1. Home
  2. Gebeco Blog
  3. Aktiv unterwegs
  4. Fünf Tipps für den Wanderstart
Zurück zur Übersicht

Fünf Tipps für den Wanderstart

Mit diesen fünf Tipps startet ihr eure Wanderung frisch und kommt munter ans Ziel

Die erste Zeile des Gedichtes des Dichters Wilhelm Müller von 1821 „Das Wandern ist des Müllers Lust“ lässt sich gut auf einer Wanderung daher pfeifen. Wir möchten euch ein paar simple Tipps an die Hand geben, mit denen ihr eure Wanderung fit und frisch startet und auch pfeifend ans Ziel kommt.

1. Der Tag vor dem Aufbruch

Achtet auf die richtige Ernährung vor dem Wandern

Am Tag vor eurer Wanderung solltet ihr kohlenhydratreich essen. So habt ihr für den nächsten Tag ordentlich Energie und fühlt die Lust am Wandern. Greift zu Nudeln, Reis, Vollkornbrot oder Kartoffeln. Lasst die Finger von Fastfood, Pizza, Pommes und fettigen Fleischgerichten. Die liegen euch am nächsten morgen unter Umständen beim Wandern schwer im Magen. Verzichtet auf Alkohol! Und schon fällt euch morgens sowohl das Wandern als auch das Trällern des Lieds "Das Wandern ist des Müllers Lust" leichter.

2. Macht euch warm

Vermeidet einen Wander-Kaltstart

Vermutlich startet ihr eure Wanderung früh morgens, wenn es noch etwas frisch ist. Lauft nicht gleich los, sondern wärmt euch vorher etwas auf. Vielleicht lauft ihr ohne Rucksack die Treppe zu eurer Herberge zweimal rauf und runter. Ein kurzer Kniehebelauf in eurem Zimmer tut es auch. Euch sollte gerade warm genug sein, ohne das ihr schwitzen müsst.

3. Dehnt euch locker

Weckt eure Sehnen und Muskeln vor dem Wandern auf

Ihr solltet vor dem Start vor allem eure Waden, Oberschenkel und die Rückenmuskulatur sanft dehnen. Zu empfehlen sind Kniestrecker oder Hüftbeuger sowie der Katzenbuckel für den Rücken. Anstatt möglichst stark zu dehnen solltet ihr lieber eine Dehnübung länger halten. Vielleicht genau so lange wie die erste Strophe des Lieds "Das Wandern ist des Müllers Lust"?

4. Gebt eurem Körper eine Pause

Wander-Pause ist nicht gleich Körper-Pause

Ihr macht auf eurer Wanderung immer mal wieder eine Pause und lasst euch einfach ins Gras plumpsen. Das erholt den Geist und die Seele aber nicht euren Körper. Nutzt eure Pausen um erneut einige sanfte Dehnübungen durchzuführen. Auch die Schuhe ausziehen und Barfuß übers Gras gehen ist eine gute Sache. Seid ihr an einem Bach oder Teich? Haltet gern mal die Beine hinein (nicht wenn das Gewässer unter Naturschutz steht).

5. Der Abend danach ist der Abend davor

Denkt daran, dass ihr noch weiter wandern müsst

Wenn ihr an eurer Herberge angekommen seid, müsst ihr irgendwann auch entweder wieder den Weg nachhause antreten oder euch erwartet am nächsten Tag die nächste Etappe. Verzichtet daher lieber erneut auf schwere Gerichte und Alkohol. Gegen ein Sieges-Bier am Abend ist aber sicher nichts einzuwenden. Vielleicht lernt ihr noch die restlichen Strophen des Wander-Lieds und beeindruckt die anderen Gäste, indem ihr nach der ersten Zeile "Das Wandern ist des Müllers Lust" den Rest des Liedes weiter schmettert.


Weitere Wander-Tipps

Wenn ihr euch noch nicht so sicher seid, ob eine lange Wandertour das Richtige für euch ist, kommt doch einfach mit uns auf Gebeco-Wanderreise. Wir haben verschiedene Reisen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden im Programm. In der Regel seid ihr nur mit eurem Tagesrucksack unterwegs und Steigeisen braucht ihr nie. Im Blogartikel "Tipps und Packliste für die Gebeco Wanderreise" findet ihr weitere Infos.


Unser Wanderreise-Empfehlungen

Alpenüberquerung von Garmisch nach Sterzing
8 Tage Wanderreisen
Deutschland

Alpenüberquerung von Garmisch nach Sterzing

  • Entdeckung der Adler & Gämse im Alpenpark Karwendel
  • Magie der Alpen spüren
  • Panoramablick auf das Inntal
Reise ansehen
ab € 1,355 exkl. Anreise
Marokkanisches Kaleidoskop
14 Tage Wanderreisen
Marokko

Marokkanisches Kaleidoskop

  • Königsstädte kombiniert mit Wüstenwandern
  • Mit Kamelen durch das Dünenmeer
  • Vallée des Roses - wilde Schluchten im Sandsteingebirge
Reise ansehen
ab € 1,435 inkl. Anreise

Ihr geht auf Radreise mit Gebeco?


Zurück zur Übersicht