Atemberaubende Schätze Jordaniens

Atemberaubende Schätze Jordaniens

Reisen finden

Orientalische Impressionen auf einer Rundreise durch Jordanien

Der mystische Orient schürte seit jeher das Interesse mutiger Abenteurer und neugieriger Reisender. Warum das so ist? Das finden wir auf unserer Rundreise durch Jordanien heraus. So viel sei verraten: Uns erwarten Schätze aus der Antike, biblische Stätten, monumentale Bauwerke, ein Königreich zwischen Tradition und Moderne und der ein oder andere schmackhafte Kardamom-Kaffee. Folgen Sie uns in den facettenreichen Orient.

Eine erste Assoziation, wenn wir an Jordanien denken? Die Wüste. Sie macht einen großen Teil des Landes aus und prägt – zum Beispiel in Form der Kultur der Beduinen – die Identität des Landes. Wir denken außerdem an die Millionenmetropole Amman, an das Tote Meer und natürlich an die rote Felsenstadt Petra. Gespickt mit anregenden Begegnungen freuen wir uns auf ein unvergessliches Abenteuer in dem Land, das dem bedeutenden Jordan seinen Namen verdankt.

Hauptstadt Amman – Metropole mit antikem Flair

Tauchen wir auf unserer Rundreise ein in die Hauptstadt Jordaniens, der seit Jahrtausenden historische Bedeutung zukommt. Einst als Siedlung Rabba in der Bibel erwähnt, eroberten Persönlichkeiten wie Alexander der Große, der römische Feldherr Pompeius und König Herodes das antike Amman. Wir denken an sie, wenn wir durch die Gassen der Metropole spazieren, die sich zwischen der Wüste auf der einen und dem fruchtbaren Jordantal auf der anderen Seite überraschend modern präsentiert. In wohl keiner anderen Stadt des Landes erleben wir die Melange aus Altem und Neuem, aus Tradition und Zukunftsvision so authentisch wie in Amman. Rundreise Jordanien Amman Roman TheaterWir können gar nicht anders, als über die vielen imposanten Bauwerke zu staunen, die kontrastreicher nicht sein könnten. Auf eine Zeitreise begeben wir uns am römischen Theater mit dem Forum davor. Nur einen Katzensprung entfernt liegt der Zitadellenhügel, der das Stadtzentrum überragt. Die Ruinen und römischen Monumente, die diesen besonderen Ort prägen, dokumentiert das Archäologische Museum. Wir sind sprachlos ob der ältesten Statue der Welt und einer der berühmten Qumran-Schriftrollen, die Forschern auf der ganzen Welt Rätsel aufgeben.

Auf unserer Rundreise in Jordanien stellen wir eines schnell fest: Der Glaube prägt das Land und vereint die jahrhundertealten muslimischen Traditionen mit dem jungen, aufstrebenden Zeitgeist. Und wo können wir näher dran sein an diesem außergewöhnlichen Lebensgefühl als in einem islamischen Gotteshaus? Ein wahres Schmuckstück in Amman ist die König-Abdulla-Moschee. Das 1989 fertiggestellte Gebäude ist auch Nicht-Moslems zugänglich, beeindruckt mit einem türkisblauen Kuppeldach und hatte einen deutschen Architekten. Ist die Moschee also typisch deutsch oder typisch arabisch? Entscheiden Sie selbst! Apropos typisch: Eine Rundreise durch Jordanien ist nur komplett mit einem Basarbesuch. Welch bunte Farben! Welch exotische Düfte! Welch köstliche Aromen! Das ist er also, der facettenreiche Orient. Und wir stehen erst am Anfang unserer Entdeckungen.

Die Umgebung Ammans zum Beispiel lockt mit kulturellen Perlen, die uns der vielseitigen Geschichte Jordaniens auf einer Rundreise noch näher bringen. Ein besonderer Tipp ist Jerash, das antike Gerasa. In der am besten erhaltenen Ruinenstätte des Nahen Ostens begeistert die prunkvolle Kolonnadenstraße ebenso wie der Triumphbogen und der Tempel des Jupiter. Ebenfalls einen Abstecher wert ist die Burg Ajlun, wo wir uns der islamischen Architektur annähern. Stille Genießer haben hier bei Sonnenuntergang einen traumhaften Blick auf das Tal. Östlich von Amman treffen wir ebenfalls auf Ruinen. Uns erwarten die traditionellen Wüstenschlösser – Burgen, Karawanen-Stützpunkte und zu Festungen ausgebaute Paläste.

Von Ruinenstätten und biblischen Orten

Die Millionenmetropole Amman lassen wir hinter uns, denn die Neugier zieht uns weiter Richtung Süden. Unser Weg ist das Ziel, besuchen wir doch unterwegs interessante und überraschende Höhepunkte. Vom Berg Nebo zum Beispiel soll Mose das Gelobte Land gesehen haben. Wir halten ebenfalls Ausschau und sind begeistert ob des wunderbaren Panoramas, das sich uns bietet. In Madaba betrachten wir das Mosaik, das eine Palästinakarte darstellt und in Kerak lassen wir uns eine der besterhaltenen Kreuzritterfestungen nicht entgehen. Dann ziehen wir unsere Badekleidung an, denn wir erreichen das Tote Meer. Hier, am tiefsten Punkt der Erde, ist das Wasser so reich an Salzen und Mineralien, dass wir uns ganz entspannt treiben lassen. Sie möchten diesen Moment auf Ihrer Rundreise durch Jordanien für Ihr Urlaubsalbum festhalten? Nehmen Sie wie selbstverständlich eine Zeitung in die Hand – ein besseres Fotomotiv gibt es nicht!

Eindrucksvolle Felsenstadt Petra

Jordanien Petra Siq Al KhaznehPetra – Höhepunkt jeder Rundreise durch Jordanien. Ihr griechischer Name bedeutet nichts anderes als „Fels“ – dennoch verbinden wir mit Petra einen Ort der Wunder und Mythen. Durch einen winzigen Spalt am Ende der Schlucht gelangen wir zum Schatzhaus. Hier, wo Gräber, Schatzkammer, Theater, die Stadtanlage und das Forum teilweise mit den roten Sandsteinfelsen verschmelzen, scheint die Zeit stillzustehen. Wir erfahren, dass Petra die Hauptstadt des antiken Reiches der Nabatäer war und seit 1985 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Als Knotenpunkt verschiedener Handelswege war die Stadt einst ein wichtiges Zentrum in Südjordanien und zieht heute Archäologen und neugierige Hobbyhistoriker gleichermaßen in ihren Bann. Petra gehört außerdem zu den neuen sieben Weltwundern und reiht sich neben so berühmten Bauwerken wie dem Taj Mahal oder der Chinesischen Mauer ein. Mit Recht, finden wir. Schauen wir uns genau an, was die Nabatäer hier leisteten und erleben wir die ehrfürchtige Atmosphäre, die überall in der Luft liegt.

Beduinenzelt und Badezeit

Nach den unvergesslichen Eindrücken in Petra wollen wir mehr. Wir nähern uns dem Roten Meer doch tauchen vorher noch in die Welt der Beduinen ein. Das Wadi Rum, das größte Wadi Jordaniens, erkunden wir mit einem Jeep. Einfach unglaublich, diese hohen verwitterten Sandsteinberge! Bei einem traditionellen Essen und einem Kardamom-Kaffee lauschen wir den Geschichten der Beduinen, die uns unvergleichlich gastfreundlich empfangen. Wie Lawrence von Arabien hat auch uns der Zauber dieses Ortes gepackt, und wie Indiana Jones sind wir längst selbst zu Abenteurern im Nahen Osten geworden.
Rundreise Jordanien KorallenriffDie Entspannung folgt ganz im Süden unserer Rundreise durch Jordanien. Palmen und Sandstrand, farbenfrohe Korallenriffe und eine faszinierende Tierwelt machen Aqaba zu einem beliebten Urlaubsort. Taucher lieben den Golf von Aqaba für die außergewöhnliche Unterwasserwelt. Gesunkene Schiffswracks bieten hier hervorragende Bedingungen, zwischen Schildkröten, Baracudas und Korallen das Meer zu erkunden. Schwimmen, schnorcheln und sonnenbaden – auch wir lassen hier einfach nur die Seele baumeln.

Übrigens: Die Freihandelszone Aqaba ist ein wahres Einkaufsparadies. Erwerben Sie zum Abschluss Ihrer Reise Mitbringsel für Ihre Lieben und feilschen Sie auf dem Basar, bevor Sie in die Heimat zurückfliegen. Im Gepäck: Unvergessliche Impressionen, einmalige Erlebnisse und die Begeisterung für Jordanien.

Ausgewählte Jordanien Reisen

Jordaniens Schätze entdecken
8 Tage Privatreise
Jordanien

Jordaniens Schätze entdecken

  • Ein Tag in der Felsenstadt Petra
  • Baden im Roten und im Toten Meer
  • Jeepfahrt im Wadi Rum
Reise ansehen
ab € 1.075
Privat im zauberhaften Jordanien
9 Tage Privatreise
Jordanien

Privat im zauberhaften Jordanien

  • Mittagessen mit Beduinen
  • Zwei Nächte in der Felsenstadt Petra
  • Baden im Toten und im Roten Meer
Reise ansehen
ab € 1.195
Jordanien Highlights
7 Tage Erlebnisreise
Jordanien

Jordanien Highlights

  • Antikes Gerasa
  • Zitadelle von Amman
  • Mit dem Geländewagen durch das Wadi Rum
Reise ansehen
ab € 1.295 inkl. Anreise