Bitte beachten Sie, dass folgende Einreiseinformationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

Einreise für Deutsche

Deutsche sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei. Notwendig sind für die Dauer des Aufenthalts gültiger Reisepass (für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der für die Dauer des Aufenthalts gültige Personalausweis ausreichend).

Als Nachweis des EU-weiten Versicherungsschutzes sollte die Europäische Krankenversicherungskarte mitgeführt werden (eine private Auslandsreisekrankenversicherung wird zusätzlich empfohlen).

Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

Einreise für Österreicher

Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass oder Personalausweis.

Bei einem Aufenthalt über 3 Monate ist eine Registrierung erforderlich.

Einreise für Schweizer

Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass oder Personalausweis.

Bei einem Aufenthalt über 3 Monate ist eine Registrierung erforderlich.

Landesdaten

Lage

Die Inselrepublik Island liegt im Nordatlantik nahe dem Polarkreis (zwischen dem 63. und 67. Breitengrad Nord und dem 13. und 25. Längengrad West), und zwar etwa 970 km westlich von Norwegen, 800 km nordwestlich von Schottland und 290 km östlich von Ostgrönland.

Fläche: 102.829 km²; größte Nord-Süd-Entfernung 300 km, größte Ost-West-Entfernung 500 km.

Verwaltungsstruktur: 8 Regionen, 122 Landgemeinden.

Einwohner

Bevölkerung: ca. 319.600

Städte:

Reykjavík (Hauptstadt) ca. 118.000

Kópavogur ca. 31.200

Hafnarfördur ca. 26.500

Akureyri ca. 17.600

Reykjanesbaer ca. 14.000

Sprache

Die Amtssprache ist Isländisch. In Hotels und im Geschäftsverkehr spricht man auch Englisch, Dänisch und etwas Deutsch.

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -1 Stunde.

Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied -2 Stunden.

Stromspannung

220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz

In Island sind meist europäische Normalstecker in Gebrauch, da Schukostecker jedoch nicht immer passen, ist die Mitnahme eines Adapters sinnvoll.

Telefon/Post

Telefon

Die Ländervorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Island ist 00354.

Von Island nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

Telefonzellen stehen häufig nur bei den Post- und Telefonämtern. Fernsprecher gibt es auch in Restaurants, Tankstellen und Hotels. Karten für Kartentelefone gibt es unter anderem an Kiosken und Tankstellen.

NOTRUFNUMMERN: Polizei, Unfallrettung und Feuerwehr 112.

Mobilfunk

Netztechnik: GSM 900/1800 und 3G 2100.

Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Island von O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

Internet

Länderkürzel: .is

Internetcafés gibt in den Städten.

Feiertage

Im Jahr 2017:

1. Januar (Neujahr)

13. April (Gründonnerstag)

14. April (Karfreitag)

17. April (Ostermontag)

20. April (Sumardagurinn Fyrsti, erster Tag des Sommers; erster Donnerstag nach dem 18. April)

1. Mai (Tag der Arbeit)

25. Mai (Christi Himmelfahrt)

5. Juni (Pfingstmontag)

17. Juni (Nationalfeiertag; Gründung der Republik Island 1944)

7. August (Tag des Handels; erster Montag im August; frei für Handels- und Büroangestellte)

24. Dezember (Heiligabend; ab Mittag) bis 26. Dezember (Weihnachten)

31. Dezember (Silvester; ab Mittag)

Die Hauptferienzeit geht Anfang Juni bis Ende August.

Die Schulen sind auch an Weihnachten/Neujahr für 14 Tage geschlossen.

Öffnungszeiten

- Banken: Mo bis Fr 9.15-16 Uhr (am Flughafen täglich 5.30-17 Uhr, 22 bis 1 Uhr)

- Geschäfte: Mo bis Fr 10-18 Uhr, Sa 10-13 Uhr (während der Sommermonate Juni, Juli und August sind Geschäfte in der Regel Mo bis Fr nur bis 16 Uhr geöffnet, zahlreiche sind samstags geschlossen)

Einige Supermärkte haben täglich rund um die Uhr geöffnet

- Post in Reykjavík: Mo bis Fr 9-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr

- Büros: Mo bis Fr 8-16 Uhr (Sommer), 9-17 Uhr (Winter)

- Behörden Mo bis Fr 9.15-15.30/16 Uhr

- Ministerien ganzjährig Mo bis Fr 8.30-16 Uhr

Kleidung

Für Reykjavík ist immer etwas wärmere Kleidung als in der entsprechenden Jahreszeit in Mitteleuropa erforderlich. Außerdem sollte man immer eine Regenjacke dabeihaben (ein Schirm ist wegen des Windes meist nutzlos).

Für Reisen ins Landesinnere, besonders zum nördlichen Teil und in das Gebirge des Landes, wird strapazierfähige, warme Kleidung benötigt, auch im Sommer. Am zweckmäßigsten sind lange Hosen und eine Windjacke mit Futter. Unbedingt mitzuführen sind knöchelbedeckende, wasserabweisende Wanderstiefel, warme Kopfbedeckung und Wollhandschuhe. Regenschutz ist immer erforderlich. In Hotels und guten Restaurants ist gepflegte Stadtkleidung angebracht.

Geschichte/Politik

Man geht davon aus, dass die Insel im Wesentlichen bis 870 n. Chr. unbewohnt blieb. Erste Siedler waren irische Mönche. Die erste dauerhafte Besiedlung der Insel erfolgte durch norwegische Wikinger. Die von ihnen gegründete Republik hatte keine übergeordnete soziale und politische Ordnung. Sie war in zwölf Thingkreise eingeteilt. 930 wurde das erste Althing abgehalten. Im Jahr 1.000 n.Chr. wurde das Christentum eingeführt. Island unterstand dem norwegischen Erzbischof von Nidaros (heute: Trondheim). Ab 1380 gehörte Island zur dänischen Krone, 1661 verlor das Land sämtliche politische Gewalt. Im 18. Jahrhundert erlebte Island einen demographischen und kulturellen Niedergang. Hatte die Insel um 930 bis 90.000 Einwohner, waren es Anfang des 18. Jahrhunderts nur noch 50.000 Menschen. Später wurde durch eine Pockenepidemie, Hungersnöte und einen Vulkanausbruch die Bevölkerung auf etwa 35.000 Einwohner dezimiert. Der größte Teil der Menschen war völlig verarmt. Gegen Ende des 18. Jahrhunderts kam es zu einer Verbesserung der Lebensbedingungen in Island.

1904 wurde Island die Selbstverwaltung gewährt und 1918 erhielt es die volle Souveränität. Island wurde freies, unabhängiges Königreich, blieb aber noch mit Dänemark verbunden (Unionsvertrag). Wichtiger Grundsatz des Landes wurde die weltweite Neutralität bei militärischen Konflikten. 1940/41 wurde Island im Zweiten Weltkrieg zunächst von britischen, dann von amerikanischen Truppen besetzt, denen nach dem Krieg 1951 die Verteidigung des Landes übertragen wurde. Anfang 1944 sprachen sich bei einer Volksabstimmung 97,3 Prozent der Wähler für die Auflösung der Union mit Dänemark aus. Am 17. Juni 1944 wurde die Republik Island gegründet. 1985 wurde eine Resolution verabschiedet, die Island zu einer atomwaffenfreien Zone erklärt.

Wirtschaft

Der Lebensstandard Islands liegt heute über dem europäischen Durchschnitt. Der Fischfang ist der wichtigste Wirtschaftszweig und Haupteinnahmequelle des Landes. Auch der Tourismus trägt zum Wohlstand der Insel bei. Industrie gibt es wenig, Energiereserven und Erdwärme mehr, als im Land verbraucht werden.

Religion

Über 90 Prozent der Isländer gehören der evangelisch-lutherischen Isländischen Nationalkirche an. Freikirchen, andere protestantische Gemeinschaften sowie Katholiken bilden kleine Minderheiten.

Vegetation

Die Vegetation Islands hat arktischen Charakter. Zwei Drittel der Insel sind karges Ödland. An der Südküste wachsen Gräser und Heidekraut. Sie werden als Weideland für Schafe und andere Haustiere genutzt. Die in prähistorischer Zeit weitgehend bewaldete Insel ist heute nahezu waldlos. Auch nach den in den sechziger Jahren angelaufenen Wiederaufforstungs-Programmen sind weniger als zwei Prozent der Insel bewaldet.

Tierwelt

Charakteristisch für die Tierwelt sind der Polarfuchs und das Alpenschneehuhn. Daneben gibt es Rentiere, Nagetiere, Schafe, Rinder und Pferde. Etwa 100 Vogelarten sind auf Island heimisch, viele davon Wasservögel. Die Entenkolonien des Mývatn-Sees im Norden Islands sind weltweit die größten und artenreichsten. In den Küstengewässern leben Wale, Robben und Seehunde. In den Binnengewässern kommen Lachse und Forellen vor.

Kulinarisches

Die traditionellen Gerichte Islands sind sicher nichts für jeden Magen. An Hákarl (fermentierter Haifisch) oder Hrútspungar (eingelegter Widderhoden) kann man sich nicht so leicht gewöhnen. Fisch- und Lammliebhaber kommen in Island aber voll auf Ihre Kosten. Zu empfehlen ist Kleinur, ein Schmalzgebäck, das es in jeder Bäckerei und jedem Supermarkt gibt. Häuser, die dem isländischen Hotel- und Gaststättenverband angeschlossen sind, bieten meistens Touristenmenüs an.

Klimadiagramm

Klimainformationen

Das Klima Islands ist durch die spezielle Lage zwischen dem warmen Golfstrom und dem benachbarten kalten, eisführenden Ostgrönlandstrom bestimmt. Insgesamt ist es kälter als in Mitteleuropa. Das Klima der Nordküste und das der Berggebiete, speziell in Gletschernähe, ist rauer als das der Südküste. Die Fjorde bleiben eisfrei. Das westliche und südliche Küstengebiet weist infolge warmer Südwestwinde trotz hoher nördlicher Lage noch ein verhältnismäßig günstiges Klima auf. Die Winter sind mild, aber sehr stürmisch; die Sommer ozeanisch kühl mit häufigen Regenfällen.

Die in der Hauptstadt Reykjavík gemessenen Durchschnittstemperaturen schwanken zwischen -1°C im Januar und 11°C im Juli.

Von Ende Mai bis Anfang August ist im Norden fast 24 Stunden lang Tageslicht. In Reykjavík liegen zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang etwa 2 Stunden.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit liegt von Mitte Mai bis Mitte September.

Währung

Währungseinheit

Währungseinheit: Isländische Krone (ikr)

1 Isländische Krone = 100 Aurar.

Derzeitiger Kurs:

1 Euro = ca. 130,26 ikr

1 US-$ = ca. 116,83 ikr

Hinweise

Bei den unten aufgeführten Umrechnungskursen handelt es sich um reine Sortenkurse für den Bargeldtausch am Bankschalter, d.h. sie nennen den aktuellen Wert, den der Reisende beim Umtausch am Bankschalter (Schalterkurse in Deutschland) erhält. Hinzu kommen dann noch die von der jeweiligen Bank abhängigen Umtauschgebühren. Die Kurse sind nicht geeignet zur Umrechnung von Rechnungen etc., da hierfür meist “Devisenkurse” zugrunde gelegt werden.

Devisenbestimmungen/Umtausch

Einfuhr Fremdwährung: unbeschränkt

Einfuhr Landeswährung: bis zu 8.000 ikr

Deklaration: Ja - bei der Einfuhr von Fremdwährung im Wert von über 10.000 Euro

Ausfuhr Fremdwährung: bis zur Höhe der deklarierten Einfuhr abzüglich der in Island ausgegebenen Beträge.

Ausfuhr Landeswährung: bis zu 8.000 ikr

Umtauschempfehlung: im Reiseland

Umtausch: Euros können in Island bei Banken in die Landeswährung umgetauscht werden.

Internationale Kreditkarten: Ja (EuroCard/MasterCard, Visa) - werden fast überall akzeptiert.

Geldautomat: Ja - mit Girocard (mit Maestro- oder V-Pay-Logo) und Kreditkarten. In den Geschäften kann oft auch direkt mit der Girocard bezahlt werden.

Reiseschecks: Ja - Euro-/US-$-Reiseschecks werden für den Umtausch in einigen Banken in Reykjavík akzeptiert. >>> Da die Akzeptanz von Reiseschecks in Banken jedoch rückläufig ist, sollten immer auch noch andere Zahlungsmittel (Bargeld, Kreditkarte etc.) für die Reise mitgeführt werden.

Auskunftstellen

ISLAND.IS

Sundagardar 2

104
Reykjavík

(00354) 545 40 40

(00354) 511 40 00

www.visitreykjavik.is

info@promoteiceland.is

Repräsentanz der deutschen Wirtschaft in Island

Kringlan 7

103
Reykjavík /Island

(00354) 568 65 64

(00354) 510 71 11

www.ahk.is

info@island.ahk.de

Botschaften und Konsulate

Botschaft der Republik Island
(mit Konsularabteilung)

Rauchstraße 1

10787
Berlin

(0 30) 50 50 43 00

(0 30) 50 50 40 00

www.botschaft-island.de

infoberlin@mfa.is

Mo bis Fr 9-16 Uhr

Kroatien, Montenegro, Polen und Serbien

Honorarkonsulat der Republik Island

c/o EUROGATE GmbH Co. KGaA, KG
Präsident-Kennedy-Platz 1A

28203
Bremen

(04 21) 14 25 48 84

(04 21) 14 25 39 07

emanuel.schiffer@eurogate.eu

Mo, Mi und Fr 9-12 Uhr

(keine Visumerteilung)

(ausgenommen Stadt und Landkreis Cuxhaven)

Honorarkonsulat der Republik Island

Präsident-Herwig-Straße 43/44

27472
Cuxhaven

Honorarkonsulat der Republik Island

Postfach 327

27453 Cuxhaven

(0 47 21) 57 13 13

(0 47 21) 571 30

wolfrdick@aol.com

Mo, Mi und Fr 10-12 Uhr

(keine Visumerteilung)

(nur Stadt und Landkreis Cuxhaven im Reg.-Bez. Lüneburg)

Honorarkonsulat der Republik Island

Volmerswerther Straße 86

40211
Düsseldorf

(02 11) 398 37 82

(02 11) 398 37 70

p.hesse@solidarity.org

Mo bis Do 9-12, 13-16 Uhr

(keine Visumerteilung)

(nur Reg.-Bez. Düsseldorf, Detmold und Münster)

Honorarkonsulat der Republik Island

Gertrudenstraße 3

20095
Hamburg

(0 40) 794 18 98 23

(0 40) 794 18 98 50

islaendischeskonsulat-hamburg@gmx.de

Terminvereinbarung per Handy: (0171) 230 69 48

(keine Visumerteilung)

Honorarkonsulat der Republik Island

Böcklinstraße 3

50933
Köln

(02 21) 282 47 05

(02 21) 250 72 07

bettina.adenauer@dlh.de

Di bis Fr 9-12 Uhr

(keine Visumerteilung)

(nur Regierungsbezirke Köln und Arnsberg)

Honorarkonsulat der Republik Island

Mühldorfstraße 15

81671
München

(0 89) 412 91 22 13

(0 89) 412 91 22 14

friedrich.schwarz@rohde-schwarz.com

Mo bis Fr 10-12 Uhr

(keine Visumerteilung)

Honorarkonsulat der Republik Island

Urbanstraße 7

70182
Stuttgart

(07 11) 166 72 32

(07 11) 166 71 56

honorarkonsulat@tsp-law.com

Mo bis Fr 9-12, 13.30-16 Uhr

(keine Visumerteilung)

Honorarkonsulat der Republik Island

Am Strom 112

18119
Warnemünde

(03 81) 700 74 64

(03 81) 700 74 54

detlfefthomaneck@t-online.de

Mi 14-17 Uhr und nach telefon. Vereinbarung

(keine Visumerteilung)

Embassy of the Federal Republic of Germany

Laufásvegur 31

101
Reykjavík

Embassy of the Federal Republic of Germany

Pósthóf 400

121 Reykjavík/Island

(00354) 530 11 01

(00354) 530 11 00

info@reykjavik.diplo.de

Amtsbezirk: Island

Honorary Consul of the Federal Republic of Germany

Akureyri Oddeyrargata 8

600
Akureyri /Island

(00354) 562 80 62 Mobil-Telefon: (00354) 899 30 35

agust@unak.is

Amtsbezirk: Akureyri, Eyjarfjardarsýsla
Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Reykjavik

Honorary Consul of the Federal Republic of Germany

Seljalandsvegi 73

400
Ísafjördur /Island

(00354) 450 45 22 E-Mail: thorsteinn@fsi.is

(00354) 450 45 00 Tel. (00354) 456 45 12

isafjoerdur@hk-diplo.de

Amtsbezirk: Nordur- und Vestur-Ísafjardarsýsla, Vestur- und Austur-Bardastrandarsýsla
Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Reykjavik

Honorary Consul of the Federal Republic of Germany

Langatangi 5

710
Seydisfjördur /Island

(00354) 472 12 41

(00354) 472 14 02 Tel. (00354) 472 13 39

addi@gullberg.is

Amtsbezirk: Austur-Skaftafellssýsla, Nordur-Múlasýsla, Sudur-Múlasýsla
Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Reykjavik


Unsere Empfehlungen

Nichts geht über das selbst Erlebte! Begleiten Sie uns auf einer unserer Reisen und erleben Sie dieses Land von seiner schönsten Seite. Unsere Reiseleiter führen Sie sicher und mit viel Hintergrundwissen durch die Reise und sorgen für unvergessliche Eindrücke.

Kontakt

Sie haben Fragen rund ums Thema Reisen?

0431-5446-0

Oder schreiben Sie uns

zum Kontaktformular

ADOBE READER

Um PDF-Dateien anzuschauen und auszudrucken, brauchen Sie das Programm "Adobe Reader". Dieses können Sie sich hier kostenlos herunterladen.

Merkliste

Ihre Merkliste ist leer.

Merkliste wird geladen

Gruppenreisen

    Privatreisen

      Bausteine

        Hotels