Bitte beachten Sie, dass folgende Einreiseinformationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

Einreise für Deutsche

Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass oder Personalausweis.

Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

Einreise für Österreicher

Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass oder Personalausweis.

Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

Einreise für Schweizer

Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass oder die gültige Identitätskarte.

Arbeitsaufnahme nach einem Abkommen zwischen der EU und der Schweiz ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

Landesdaten

Lage

Die Republik Frankreich ist im Norden durch den Ärmelkanal von Großbritannien getrennt und wird im Nordwesten und Westen vom Atlantischen Ozean begrenzt. Im Osten grenzt Frankreich an Belgien, Luxemburg und die Bundesrepublik Deutschland, im Süden an das Mittelmeer und Spanien, im Südosten an Italien und die Schweiz.

Fläche: 543.965 km² (einschließlich der 8.680 km² der Insel Korsika).

Verwaltungsstruktur: 22 Regionen, 96 Départements.

Einwohner

Bevölkerung: ca. 60,87 Millionen

Städte:

Paris (Hauptstadt) ca. 2,2 Millionen, mit Vororten ca. 10,2 Millionen

Marseille ca. 851.400

Lyon ca. 475.000

Toulouse ca. 439.600

Nizza (Nice) ca. 344.900

Nantes ca. 283.300

Strasbourg ca. 272.100

Montpellier ca. 253.000

Bordeaux ca. 235.900

Lille ca. 225.800

Rennes ca. 206.700

Reims ca. 181.500

Le Havre ca. 178.800

Saint- Étienne ca. 172.700

Toulon ca. 166.700

Grenoble ca. 156.700

Dijon ca. 151.600

Angers ca. 148.400

Sprache

Die Landessprache ist Französisch.

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) mit europäischer Sommerzeit (kein Zeitunterschied).

Stromspannung

230 Volt Wechselstrom, 50 Hertz. Für Geräte mit sogenanntem Schukostecker (Rundstecker mit zwei runden Kontakten und zwei seitlichen flachen Schutzkontakten) kann ein Adapter erforderlich sein.

Telefon/Post

Post

Briefmarken sind auch in Tabak-Läden erhältlich.

Telefon

Wer von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Frankreich telefonieren will, wählt die Landesvorwahl 0033, dann die regionale Kennziffer, gefolgt von der 8-stelligen Rufnummer. Die Vorwahl von Frankreich nach Deutschland ist 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041. Wer innerhalb Frankreichs telefonieren möchte, wählt vor der regionalen Kennziffer noch die 0. Für den Nordwesten Frankreichs gilt die regionale Kennziffer 2, für den Nordosten die 3, für den Südosten die 4, für den Südwesten die 5 und für Paris die 1. Öffentliche Telefonzellen sind in Frankreich weit verbreitet. Auch viele Cafés und Bars stellen ihren Gästen Telefone zur Verfügung. Meist handelt es sich um Kartentelefone. Die Karten (télécarte) mit 50 oder 120 Einheiten erhält man bei der Post oder im Tabak-Laden.

NOTRUFNUMMERN: Europaweite Notrufnummer 112 oder Polizei 17, Unfallrettung 15, Feuerwehr 18.

Mobilfunk

Netztechnik: GSM 900/1800

Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Frankreich von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

Internet

Länderkürzel: .fr

Feiertage

Feiertage 2016:

1. Januar (Neujahr)

28. März (Ostermontag)

1. Mai (Tag der Arbeit)

5. Mai (Himmelfahrt)

8. Mai (Ende des Zweiten Weltkrieges)

16. Mai (Pfingstmontag)

14. Juli (Nationalfeiertag)

15. August (Mariä Himmelfahrt)

1. November (Allerheiligen)

11. November (Waffenstillstand 1918)

25. Dezember (Weihnachten)

Feiertage 2017:

1. Januar (Neujahr)

17. April (Ostermontag)

1. Mai (Tag der Arbeit)

5. Mai (Himmelfahrt)

8. Mai (Ende des Zweiten Weltkrieges)

25. Mai (Christi Himmelfahrt)

5. Juni (Pfingstmontag)

14. Juli (Nationalfeiertag)

15. August (Mariä Himmelfahrt)

1. November (Allerheiligen)

11. November (Waffenstillstand 1918)

25. Dezember (Weihnachten)

In der Region Elsass und im Departement Moselle zusätzlich 14. April 2017 (Karfreitag) und 26. Dezember (zweiter Weihnachtsfeiertag).

Die Hauptferienzeit geht von Mitte Juli bis Ende August.

Geschäftstermine sollte man sich in dieser Zeit bestätigen lassen.

Öffnungszeiten

Banken: Mo bis Fr 8.30-16 Uhr (nicht einheitlich);

Post: Mo bis Fr 8-19 Uhr, Sa 8-12 Uhr (auf dem Land häufig mit Mittagspause);

Geschäfte: Große Geschäfte sind im Allgemeinen werktags von etwa 9.30-19 Uhr durchgehend geöffnet (Supermärkte haben oft bis 21/22 Uhr geöffnet). Kleine Geschäfte öffnen oft schon um 7 Uhr und sind abends oft über 19 Uhr hinaus geöffnet, schließen aber dafür in der Mittagszeit für 2 Stunden und an 1 bis 2 Tagen pro Woche. Kleine Lebensmittelgeschäfte haben auch häufig am Sonntagvormittag geöffnet und dafür montags geschlossen. Im Hauptferienmonat August sind in Paris viele Geschäfte geschlossen.

Kleidung

Normale europäische Kleidung entsprechend der Jahreszeit.

Geschichte/Politik

Archäologische Funde deuten darauf hin, dass es im Gebiet des heutigen Frankreich seit mindestens 100.000 Jahren menschliche Besiedlung gab. Die Errichtung des Frankenreiches unter den Merowingern und Karolingern, die von fünften bis neunten Jahrhundert regierten, und die Entwicklung des französischen Königtums hatte auf die Entwicklung Westeuropas entscheidenden Einfluss. Innenpolitische Auseinandersetzungen mit dem Adel und Kriege mit den Briten (etwa der 100-jährige Krieg) festigten nur noch die Zentralgewalt. Sie führten zur Herausbildung einer Monarchie, die in der Zeit des Absolutismus (Ludwig XIII. bis XVI.) ihren Höhepunkt erreichte. Der Sieg des Bürgertums in der Französischen Revolution von 1789 war im 19. Jahrhundert Anstoß für ähnliche Entwicklung in anderen europäischen Ländern. Nach dem Staatsstreich von Napoleon Bonaparte im Jahr 1799 und der Rückkehr zum Kaiserreich führte Napoleon von 1803 bis 1815 Kriege mit europäischen Mächten. Sie endeten mit der französischen Niederlage bei Waterloo im Jahr 1815. Im Ersten und Zweiten Weltkrieg stand Frankreich auf der Seite der siegreichen Alliierten. 1957 schloss sich Frankreich mit fünf weiteren westeuropäischen Mächten zur Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft zusammen. Außenpolitisch konnte das Land den Zerfall seines Kolonialreiches nicht verhindern. Indochina musste 1954 aufgegeben werden. 1956 lösten sich Marokko und Tunesien los. Der Unabhängigkeitskrieg Algeriens, der 1954 begann, endete mit der Unabhängigkeit des Landes im April 1962. 1963 begründete der Deutsch-Französische Freundschaftsvertrag eine weitreichende Zusammenarbeit auf politischem, wirtschaftlichem und kulturellem Gebiet. Frankreich ist Mitglied der EU.

Wirtschaft

Bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges war Frankreich ein Agrarland mit kleineren Industriezweigen. Noch heute ist das Land einer der größten Produzenten landwirtschaftlicher Erzeugnisse in Europa, auch wenn die Zahl der Erwerbstätigen in der Landwirtschaft seit dem Kriegsende erheblich abgenommen hat. Es werden vor allem Getreide, Fleisch, Molkereiprodukte, Gemüse, Obst, Wein und Tabak produziert. Der Weinbau, mit den wichtigsten Anbaugebieten Bourgogne, Champagne, Loiretal und Elsass ist ein besonders gewinnbringender Erwerbszweig. Im Mittelmeerraum werden vor allem Obst, Oliven und Blumen angebaut. Unter den Industriezweigen steht die Kraftfahrzeugherstellung an erster Stelle. In der Erzeugung verschiedener spezieller Produkte wie Parfüms, Handschuhe, Spitzen, Damenbekleidung, Glaswaren und weiterer Luxusartikel hat Frankreich internationale Bedeutung.

Der Tourismus gehört zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen des Landes.

Religion

Rund 75 Prozent der Bevölkerung gehören der katholischen Kirche an, 4,5 Prozent sind Muslime. Daneben gibt es 1,4 Prozent Protestanten und etwa 1,3 Prozent Juden. Seit 1905 besteht eine Trennung zwischen Staat und Kirche.

Vegetation

Frankreichs Pflanzenwelt zeigt die charakteristische Vielfalt Europas. Sie reicht von alpinen Flechten und Moosen bis zu subtropischen Arten wie Oliven und Orangen. Im mediterranen Klimabereich wachsen außer Kiefern, Stein- und Korkeichen auch vielfach Zypressen und Platanen. Kultiviert werden Oliven, Mandeln und Wein. In den Alpen reicht die Höhenstufung von Eichen- und Buchenwäldern über Tannen- und Fichtenwälder bis zu baumfreien Matten. In den trockeneren Zentralalpen treten Fichten und Lärchen an die Stelle der Laubbäume. In der Bretagne, dem Aquitanischen und dem Pariser Becken sind Heidelandschaften vorherrschend.

Tierwelt

Im Niederwald gibt es Hasen, Fasane und Rebhühner. In den Hochwäldern leben Hirsche, Rehe, Wildschweine und Füchse. In den höheren Lagen der Alpen findet man Gämsen. Eine Besonderheit der französischen Tierwelt sind die in der Camargue heimischen Flamingos.

Kulinarisches

Die französische Küche ist weltberühmt und das nicht nur wegen ihrer Qualität, sondern auch wegen ihrer regionalen Vielfalt. Gebiete wie z.B. das Elsass, Burgund, Champagne-Ardenne oder Franche-Comté haben sich einen großen kulinarischen Ruf erworben. Spezialitäten wie Flammekuech, Gänseleberpastete, warmer Münster Käse und Wein im Elsass, der Wein und der Käse des Burgunds, Champagner und luftgetrockneter Schinken aus der Champagne-Ardenne Region oder der Comté-Käse aus Frankreichs grünster Region lassen vielen Gourmets das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Eine besondere Stellung nimmt die provenzalische Küche ein, die die Zubereitung mit Olivenöl und Tomaten, Knoblauch, Zwiebeln, Basilikum und anderen Gewürzen bevorzugt. Spezialitäten sind u.a. die “Bouillabaisse”, eine Fischsuppe mit Knoblauch, Rosmarin und Safran oder “Pissaladière”, ein Zwiebelkuchen mit Oliven und Sardellen.

Zu den Mahlzeiten gibt es immer Brot und Wasser und dazu gehört beinah selbstverständlich auch einer der regionalen Weiß- und Rotweine, aber auch die elsässischen Biere sind sehr beliebt. Kaffee gibt es als café creme (Kaffee mit Sahne) oder als café au lait (Milchkaffee). Zum Abschluss des Mahls ist eines der vielen leckeren Desserts oder/und ein Happen der französischen Käsespezialitäten zu empfehlen.

Klimadiagramm

Klimainformationen

Das Klima Frankreichs ist geprägt von seiner geografischen Lage zwischen Mittelmeer, europäischem Festland und Atlantik. So wird das Klima im Süden stärker vom Mittelmeer beeinflusst, während das Flachland des Nordens und Westens ein ozeanisches Klima besitzt. Die doch teilweise sehr unterschiedlichen Höhenlagen der Regionen Frankreichs nehmen zusätzlich Einfluss auf das Klima. Im Allgemeinen werden vier Klimaregionen unterschieden:

In der 20 bis 60 km tiefen Zone am Mittelmeer herrscht ein für das Mittelmeer typisches Klima mit trocken-heißen Sommern und milden Wintern. So kann in Marseille, der Hafenstadt am Mittelmeer, an 3.000 Stunden im Jahr die Sonne scheinen.

Das Klima der Bretagne, der vom Atlantik umschlossenen Halbinsel, ist ozeanisch. Feuchte Meeresluft und kräftige Winden dominieren, und es regnet häufig. So werden in Brest etwa 1.126 mm Niederschlag pro Jahr gemessen. Die Temperaturen sind mit durchschnittlichen 6°C im Januar und 16°C im Juli gemäßigt.

Deutlich trockener als die Bretagne sind die Gegenden um Paris und Aquitanien. In diesen Beckenlandschaften wird nur etwa 600 mm Niederschlag im Jahr gemessen. Die Temperaturen steigen im Sommer im Durchschnitt auf 19°C, während sie im Januar 3°C betragen.

Die vierte Klimaregion Frankreichs ist die der Gebirgslagen im südlichen Teil des Landes, in der es sehr viel regnet und schneit. So kann es im Zentralmassiv an bis zu 50 Tagen im Jahr schneien. In den mittleren Gebirgslagen ist das Klima gemäßigt; es werden Temperaturen von -2°C im Januar und 17°C im Juli gemessen.

Beste Reisezeit

Für Paris Frühjahr und Herbst sowie Winter, für die Mittelmeerküste Frühjahr bis Spätherbst.

Skisaison: In den französischen Alpen und den Pyrenäen Dezember bis April.

Währung

Währungseinheit

Währungseinheit: Euro ( EUR)

1 Euro = 100 Cent.

Derzeitiger Kurs:

1 US-$ = ca. 1,11 EUR

Devisenbestimmungen/Umtausch

Einfuhr Fremdwährung: unbeschränkt

Einfuhr Landeswährung: unbeschränkt

Deklaration: Ja - schriftliche Deklaration bei Ein- und Ausreise ab einem Wert von 10.000 Euro (auch in anderen Währungen, Reiseschecks oder auf Dritte ausgestellte Schecks, Zahlungsanweisungen etc.).

Ausfuhr Fremdwährung: unbeschränkt

Ausfuhr Landeswährung: unbeschränkt

Internationale Kreditkarten: Ja

Geldautomat: Ja - mit Kreditkarten oder Girocard (mit Maestro- oder V-Pay-Zeichen) an den Automaten der Banken und Postämter.

Auskunftstellen

ATOUT France
(Agence de développement touristique
de la France)
Französische Zentrale für Tourismus

Frankfurt/M.

Postfach 100128

60001 Frankfurt/M.

(069) 74 55 56

www.franceguide.com

info.de@atout-france.fr

ATOUT France
(Agence de développement touristique
de la France)
Französische Zentrale für Tourismus

79/81, rue de Clichy

75009
Paris /Frankreich

(0033 1) 42 92 70 17

(0033 1) 42 96 70 00

www.franceguide.com

editorial@atout-france.fr

Deutsch-Französische Industrie- und Handelskammer
(Chambre Franco-Allemande de Commerce et d’Industrie)

18, rue Balard

75015
Paris /Frankreich

(0033 1) 45 75 47 39

(0033 1) 40 58 35 35

www.francoallemand.com

info@francoallemand.com

Mo bis Fr 9.30-12.30, 14-17 Uhr

Botschaften und Konsulate

Französische Botschaft
mit Konsularabteilung

Pariser Platz 5

10117
Berlin

(0 30) 590 03 91 10 Fax Konsularabt.: (0 30) 590 03 90 67
E-Mail Visa-Abteilung: visas.francfort-de@diplomatie.gouv.fr

(0 30) 590 03 90 00

www.botschaft-frankreich.de

Mo bis Fr 9-12 Uhr, Mi 14-17 Uhr

(keine Visumerteilung)

(für Visa-Angelegenheiten siehe Frankfurt/M.)

Französisches Honorarkonsulat

Deutsch-Französisches Institut
Theaterstraße 67

52062
Aachen

(02 41) 40 31 45

(02 41) 397 01

angelika.ivens@dfki-aachen.de

Do. 10-12 Uhr und nach Vereinbarung

(keine Visumerteilung; keine Passverlängerung)

(nur die Stadt Aachen und die Kreise Aachen, Düren, Euskirchen und Heinsberg)

Französisches Honorarkonsulat

c/o Eggers Franke Holding GmbH
Konsul-Smidt-Straße 8j

28217
Bremen

(04 21) 305 31 09

(04 21) 305 31 07

consulat@egFRA.de

Di, Mi, Do 9-12 Uhr

(keine Visumerteilung; keine Passverlängerung)

Französisches Generalkonsulat

Martin-Luther-Platz 26 (Schadow-Arkaden)

40212
Düsseldorf

(02 11) 82 85 46 16

(02 11) 828 54 60

www.consulatfrance.de

info@consulfrance-dusseldorf.org

Mo bis Fr 9-12 Uhr

(keine Visumerteilung)

Französisches Honorarkonsulat

c/o Thüringen-Tourismus GmbH
Willy-Brandt-Platz 1

99084
Erfurt

(03 61) 374 22 99

(03 61) 374 22 55

groenegres@thueringen-tourismus.de

Di 14-17 Uhr

(keine Visumerteilung; keine Passverlängerung)

Französisches Generalkonsulat

Zeppelinallee 35

60325
Frankfurt/M.

(0 69) 79 50 96 46 Fax für Visa-Angelegenheiten: (069) 79 50 96 48

(0 69) 795 09 60 Tel. für Visa-Angelegenheiten: (069) 79 50 96 22 (Mo, Mi und Fr 14.15-16.30 Uhr)
E-Mail für Visa-Angelegenheiten: visas.francfort-de@diplomatie.gouv.fr

www.consulatfrance.de/francfort

info@consulfrance-francfort.org

Mo bis Fr 8.45-12 Uhr, außerdem Do 14-15.30 Uhr

(für Visa-Angelegenheiten Bundesrepublik Deutschland)

Französisches Honorarkonsulat

Münsterplatz 11 (Centre Culturel Français Freiburg)

79098
Freiburg i. Br.

(07 61) 207 39 22

(07 61) 207 39 0

m.chantrel@ccf-fr.de

Di bis Fr 10-12 Uhr

(keine Visumerteilung; keine Passverlängerung)

(nur die Reg.-Bez. Freiburg i. Br. und Tübingen)

yFranzösisches Generalkonsulat

Heimhuder Straße 55

20148
Hamburg

(0 40) 41 33 25 71

(0 40) 413 32 50, 41 33 25 74

www.consulfrance-hambourg.de

info@consulfrance-hambourg.org

Mo bis Fr 9.30-12.30 Uhr, nachmittags nach Vereinbarung

(keine Visumerteilung)

Französisches Honorarkonsulat

Friedrichswall 10

30159
Hannover

(05 11) 51 96 08 49

(05 11) 51 96 08 40

contact@consulhon-paris.de

Di 12-16 Uhr

(keine Visumerteilung; keine Passverlängerung)

Französisches Honorarkonsulat

Hauptstraße 110 (2. OG links)

50996
Köln

(02 21) 39 61 61

(02 21) 39 55 50

info@laborde.de

Di 9.30 bis 13 Uhr und nach Vereinbarung

(keine Visumerteilung; keine Passverlängerung)

(nur kreisfreie Stadt Köln)

Französisches Honorarkonsulat

Humboldtstr. 25

04105
Leipzig

(03 41) 986 10 79

(03 41) 986 10 70

h.langenfeld@consulhon-france-leipzig.de

Mi 9-12 Uhr (nach Terminabsprache)

(keine Visumerteilung; keine Passverlängerung)

Französisches Honorarkonsulat

Rosengartenplatz 2

68161
Mannheim

(06 21) 49 09 35 99

(06 21) 49 09 35 92

f.zoeller@consulat-honoraire-france.de

nach Vereinbarung

(keine Visumerteilung; keine Passverlängerung)

(nur Verwaltungsbezirk der Stadt Mannheim)

Französisches Generalkonsulat

Heimeranstraße 31

80339
München

(0 89) 41 94 11 23

(0 89) 419 41 10

www.consulfrance-munich.de

info@consulfrance-munich.org

Mo, Di, Do und Fr 8.45-12 Uhr, Mi 13.30-17 Uhr

(keine Visumerteilung)

Französisches Honorarkonsulat

Gleißbühlstraße 10

90402
Nürnberg

(09 11) 91 19 88 31 58

nuremberg@consulfrance-munich.org

nur nach Terminabsprache

(keine Visumerteilung; keine Passverlängerung)

nur Regierungsbezirke Unterfranken, Mittelfranken, Oberfranken und Oberpfalz

Französisches Generalkonsulat

Am Ludwigsplatz 10

66117
Saarbrücken

(06 81) 927 99 86 16

(06 81) 92 79 98 60

www.consulatfrance.de

info@consulfrance-sarrebruck.org

Mo bis Fr 9-12 Uhr, nachmittags nur auf Anfrage

(keine Visumerteilung)

Französisches Honorarkonsulat

Am Rathaus
Grünebaumstraße 2

66740
Saarlouis

(068 31) 29 36

Di 14.30-16.30 Uhr

(keine Visumerteilung; keine Passverlängerung)

Französisches Generalkonsulat

Schlossstraße 51

70174
Stuttgart

(07 11) 239 25 54

(07 11) 239 25 53

www.consulat.stuttgart.france.de

info@consulfrance-stuttgart.org

Mo bis Do 8.30-13, 14-17.15 Uhr, Fr 8.30-14 Uhr

(keine Visumerteilung)

Ambassade de la République fédérale d’Allemagne

24 rue Marbeau

75116
Paris

Ambassade de la République fédérale d’Allemagne

BP 30 221

75364 Paris CEDEX 08 /Frankreich

(0033 1) 53 83 45 02 Konsularabteilung Fax: (0033 1) 53 64 76 88

(0033 1) 53 83 45 00

www.amb-allemagne.fr

info@paris.diplo.de

Amtsbezirk: Frankreich
Konsularischer Amtsbezirk: Départements Aisne, Calvados, Cher, Côtes-d’Armor, Essonne, Eure, Eure-et-Loir, Finistère, Hauts-de-Seine, Ille-et-Vilaine, Indre, Indre-et-Loire, Loire-Atlantique, Loiret, Loir-et-Cher, Maine-et-Loire, Manche, Mayenne, Morbihan, Nord, Oise, Orne, Paris (Ville de), Pas-de-Calais, Sarthe, Seine-et-Marne, Seine-Maritime, Seine-Saint-Denis, Somme, Val-de-Marne, Val-d’Oise, Vendée, Yvelines;
außerdem die Übersee-Départements Französisch-Guayana, Guadeloupe, Martinique, Mayotte und Réunion;
die Übersee-Territorien Französisch-Polynesien, Neukaledonien, St. Pierre und Miquelon, Wallis und Futuna.
(Zuständige Visabehörde für St. Pierre und Miquelon ist das Generalkonsulat in Montreal/Kanada, für die französischen Hoheitsgebiete im Südpazifik die Botschaft Wellington/Neuseeland.)
Der Leiter der Vertretung ist zugleich als Botschafter in Monaco mit Sitz in Paris akkreditiert.

Ambassade de la République fédérale d’Allemagne
Service Consulaire/Konsularabteilung der Botschaft

28, rue Marbeau

75116
Paris

Ambassade de la République fédérale d’Allemagne

BP 30 221

75364 Paris CEDEX 08/Frankreich

(0033 1) 53 64 76 88

(0033 1) 53 64 76 70

Konsularischer Amtsbezirk:
siehe Botschaft

Consul Honoraire de la République fédérale d’Allemagne

5, rue Noël Biret

84000
Avignon /Frankreich

(0033 4) 90 81 00 42

(0033 4) 90 81 00 42

avignon@hk-diplo.de

Amtsbezirk: Départements Vaucluse und Gard
Übergeordnete Auslandsvertretung: Generalkonsulat Marseille

Consul Honoraire de la République fédérale d’Allemagne

2 Rue Abbatucci

20200
Bastia /Frankreich

(0033 4) 20 20 80 79

(0033 6) 14 52 35 33

bastia@hk-diplo.de

Amtsbezirk: Insel Korsika (Départements Corse-du-Sud und Haute-Corse).
Übergeordnete Auslandsvertretung: Generalkonsulat Marseille

Consulat Général de la République fédérale d’Allemagne

377, Boulevard du Président Wilson

33200
Bordeaux -Caudéran

Consulat Général de la Republique fédérale d’Allemagne

B.P. 10226

33021 Bordeaux Cedex/Frankreich

(0033 5) 56 42 32 65

(0033 5) 56 17 12 22

info@bordeaux.diplo.de

Amtsbezirk: Départements Ariège, Aveyron, Charente, Charente-Maritime, Corrèze, Creuse, Deux-Sèvres, Dordogne, Gers, Gironde, Haute-Garonne, Hautes-Pyrénées, Haute-Vienne, Landes, Lot, Lot-et-Garonne, Pyrénées-Atlantiques, Tarn, Tarn-et-Garonne, Vienne

Consul Honoraire de la République fédérale d’Allemagne

50, Esplanade de la Fraternité

Brest

Consul Honoraire de la République fédérale d’Allemagne

c/o Maison de l’International
245, cours Aimé Césaire

29200 Brest/Frankreich

(0033 6) 42 55 32 41

brest@hk-diplo.de

Amtsbezirk: Département Finistère
Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Paris

Consul Honoraire de la République fédérale d’Allemagne

Maison de Rhénanie-Palatinat
29, rue Buffon

21000
Dijon

Consul Honoraire de la Republique fédérale d’Allemagne

B.P. 32415

21024 Dijon Cedex/Frankreich

(0033 3) 80 68 07 04

(0033 3) 80 68 06 98, 80 68 07 01

dijon@hk-diplo.de

Amtsbezirk: Départements Côte-d’Or, Nièvre, Saône-et-Loire und Yonne Übergeordnete Auslandsvertretung: Generalkonsulat Lyon

Consul Honoraire de la République fédérale d’Allemagne

98, rue des Stations

59000
Lille /Frankreich

(0033 3) 20 85 81 17

(0033 3) 20 85 81 17

c.coulier@gmail.com

Amtsbezirk: Départements Nord und Pas-de-Calais, Stadt und Arrondissement Boulogne-sur-Mer
Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Paris

Consulat Général de la République fédérale d’Allemagne

33, Boulevard des Belges

69006
Lyon /Frankreich

(0033 4) 72 43 06 94

(0033 4) 72 69 98 98

info@lyon.diplo.de

Amtsbezirk: Départements Ain, Allier, Ardèche, Territoire de Belfort, Cantal, Côte-d’Or, Doubs, Drôme, Haute-Loire, Haute-Saône, Haute-Savoie, Isère, Jura, Loire, Nièvre, Puy-de-Dôme, Rhône, Saône-et-Loire, Savoie, Yonne

Consulat Général de la République fédérale d’Allemagne

10 Place de la Joliette
Les Docks, Hôtel de Direction, 1. Etage

13002
Marseille /Frankreich

(0033 4) 91 16 54 38

(0033 4) 91 16 75 20

info@marseille.diplo.de

Amtsbezirk: Départements Alpes-de-Haute-Provence, Alpes-Maritimes, Aude, Bouches-du-Rhône, Corse-du-Sud, Gard, Hautes-Alpes, Haute-Corse, Hérault, Lozère, Pyrénées-Orientales, Var, Vaucluse
Der Leiter der Vertretung ist zugleich Generalkonsul für das Fürstentum Monaco mit Sitz in Marseille.

Consul Honoraire de la République fédérale d’Allemagne

Maison des Rélations Internationales
14, Descente en Barrat

34000
Montpellier /Frankreich

(0033 4) 67 15 90 69

(0033 4) 67 60 75 46

montpellier@hk-diplo.de

Amtsbezirk: Département Hérault
Übergeordnete Auslandsvertretung: Generalkonsulat Marseille

Consul Honoraire de la République fédérale d’Allemagne

18 quai Ernest Renaud

44100
Nantes /Frankreich

(00 33 2) 40 44 20 16

nantes@hk-diplo.de

Amtsbezirk: Départements Loire-Atlantique, Maine-et-Loire, Mayenne und Vendée
Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Paris

Consul Honoraire de la République fédérale d’Allemagne

“Le Minotaure”, 5e étage
34, avenue Henri Matisse

06200
Nizza (Nice) /Frankreich

(0033 4) 93 83 05 50

(0033 4) 93 71 34 45

nizza@hk-diplo.de

Amtsbezirk: Département Alpes-Maritimes
Übergeordnete Auslandsvertretung: Generalkonsulat Marseille

Consul Honoraire de la République fédérale d’Allemagne

CCI de Rennes
2, avenue de la Préfecture CS 64204

35042
Rennes Cedex 1/Frankreich

(0033 2) 99 33 24 28

(0033 2) 99 33 66 66

rennes@hk-diplo.de

Amtsbezirk: Départements Ille-et-Vilaine, Côtes d´armor et Morbihan
Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Paris

Consul Honoraire de la République fédérale d’Allemagne

8, rue Blaise Pascal

76100
Rouen /Frankreich

(0033 2) 35 15 17 80

(0033 2) 35 88 16 52

rouen@hk-diplo.de

Amtsbezirk: Arrondissement Rouen sowie Départements Eure und Seine-Maritime
Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Paris

Consulat Général de la République fédérale d’Allemagne

6, Quai Mullenheim

67000
Straßburg (Strasbourg) /Frankreich

Consulat Général de la République fédérale d’Allemagne

CS 100 30

67084 StraßbourgCedex

(0033 3) 88 75 79 82

(0033 3) 88 24 67 00

Amtsbezirk: Départements Ardennes, Aube, Bas-Rhin, Haute-Marne, Haut-Rhin, Marne, Meurthe-et-Moselle, Meuse, Moselle, Vosges

Consul Honoraire de la République fédérale d’Allemagne

Naturopôle, bât. H
3, boulevard de Clairfont

66350
Toulouges /Frankreich

(0033 7) 86 77 06 57

perpignan@hk-diplo.de

Amtsbezirk: Département Pyrénées-Orientales
Übergeordnete Auslandsvertretung: Generalkonsulat Marseille

Consul Honoraire de la République fédérale d’Allemagne

24, rue de Metz

31000
Toulouse /Frankreich

(0033 5) 61 52 35 56, 62 27 50 51

(0033 5) 61 52 35 56, 62 27 50 50

toulouse@hk-diplo.de

Amtsbezirk: Départements Ariège, Aveyron, Gers, Haute-Garonne, Hautes-Pyrénées, Lot, Tarn, Tarn-et-Garonne
Übergeordnete Auslandsvertretung: Generalkonsulat Bordeaux

Consul Honoraire de la République fédérale d’Allemagne

c/o Centre Franco-Allemand de Touraine
18 rue Galpin Thiou

37000
Tours /Frankreich

(0033 2) 47 66 05 77

tours@hk-diplo.de

Amtsbezirk: Départements Indre-et-Loire, Loir-et-Cher, Loiret und Sarthe. Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Paris.

Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO)

13/15, Avenue Franklin D. Roosevelt

75008
Paris /Frankreich

Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO)

UNESCO House, Office MS1.18, 1, rue Miollis

75732 ParisCEDEX 15 /Frankreich

(0033 1) 53 83 46 67

(0033 1) 53 83 46 63

unesco@amb-allemagne.fr

Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD)

9, rue Maspéro

75116
Paris /Frankreich

Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD)

BP 30 221

75364 Paris CEDEX 08 /Frankreich

(0033 1) 55 74 57 40

(0033 1) 55 74 57 00

Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland beim Europarat

6 Quai Mullenheim

67000
Straßburg (Strasbourg) /Frankreich

Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland beim Europarat

Postfach 1170

77671 Kehl/Deutschland

(0033 3) 88 25 50 41

(0033 3) 88 24 67 30


Unsere Empfehlungen

Nichts geht über das selbst Erlebte! Begleiten Sie uns auf einer unserer Reisen und erleben Sie dieses Land von seiner schönsten Seite. Unsere Reiseleiter führen Sie sicher und mit viel Hintergrundwissen durch die Reise und sorgen für unvergessliche Eindrücke.

Kontakt

Sie haben Fragen rund ums Thema Reisen?

0431-5446-0

Oder schreiben Sie uns

zum Kontaktformular

ADOBE READER

Um PDF-Dateien anzuschauen und auszudrucken, brauchen Sie das Programm "Adobe Reader". Dieses können Sie sich hier kostenlos herunterladen.

Merkliste

Ihre Merkliste ist leer.

Merkliste wird geladen

Gruppenreisen

    Privatreisen

      Bausteine

        Hotels