1. Home
  2. Gebeco Blog
  3. Unterwegs
  4. Marokko entdecken – auf einer Gebeco Gruppenreise Teil 2
Zurück zur Übersicht

Marokko entdecken – auf einer Gebeco Gruppenreise Teil 2

Eine Gruppenreise durch Marokko – Teil 2

Marokko Casablanca Hassan II MoscheeUnser Tag in Casablanca fängt eindrucksvoll an – mit der Besichtigung der Hassan II. Moschee. Einige tausend der besten Handwerker des Landes waren insgesamt 6 Jahre mit dem Bau beschäftigt, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Sie gehört zu den größten Sakralbauten der Welt, eine Tatsache die unserer Reisegruppe schon beim ersten Blick offenbar wird. Und einen ersten Blick kann man schon aus einigen Kilometern Entfernung werfen…

 

 

Marokko Casablanca Hassan II MoscheeDas imposante Minarett ist nämlich 210 m hoch. In der Moschee finden bis zu 25.000 Gläubige Platz, auf dem Platz davor nochmals etwa 80.000. Die Ausstattung ist prunkvoll wie modern, unser Guide spricht von einer „Cabrio-Moschee“. Warum? Das Dach des riesigen Gebäudes lässt sich innerhalb von 5 Minuten öffnen, bzw. schließen, um zum Beispiel für frische Luft zu sorgen. Auch die Innenausstattung kann sich sehen lassen: Kronleuchter aus Muranoglas, Marmor und edles Holz.

Noch beeindruckt von der Hassan II. Moschee schlendern wir entlang einer Strandpromenade und tauschen uns in der Reisegruppe aus. Wie groß ist das Gebäude nochmal? Wie lange war die Bauzeit? Unser Reiseleiter Aziz beantwortet geduldig unsere Fragen!

Weiter geht es nach Rabat, der Hauptstadt Marokkos. Wir besichtigen den Hassanturm und das dazugehörige Mausoleum Mohammed V. und Hassan II. Der Hassanturm ist Überbleibsel einer mächtigen jedoch nie vollendeten Moschee, die durch ein Erdbeben komplett zerstört wurde. Ein Rundgang durch die Ruinen lässt erahnen, was für ein gewaltiges Unterfangen die geplante Moschee schon zu Ihrer Zeit (im 13. Jahrhundert) gewesen wäre.

Chellah - Zeitreise zurück in Marokkos Geschichte

Marokko TajineNoch weiter zurück in die Landesgeschichte geht es im Anschluss beim Besuch der Merinidern Nekropole Chellah. Doch zuerst hat unser Reiseleiter für uns ein gemeinsames Mittagessen in einem traditionellen marokkanischen Hochzeitssaal organisiert. Dort lassen wir uns ein weiteres Landesgericht – die Tajine – schmecken. In konisch geformten Gefäßen aus gebranntem Lehm wird dabei verschiedenes Gemüse und Fleisch geschmort und serviert. Lecker!

 

 

Marokko ChellahGut gestärkt erkunden wir Chellah. Idyllisch nahe eines Flusses gelegen, haben unzählige Störche diesen ruhigen Ort als Nistplatz erkoren und untermalen unseren Besuch mit ihrem Schnabel-Klappern.

 

 

Marokko Chellah RuinenChellah ist nicht nur Grabstätte einiger Meriniden-Sultane, sondern bietet noch einen weiteren Blick zurück in die Zeit: Auch Überreste einer römischen Siedlung lassen sich hier finden. Eingebettet in einen botanischen Garten flanieren wir durch die Hinterlassenschaften der Antike und der Meriniden – eine entspannende Auszeit vom turbulenten, vormittäglichen Besuch der Hassan II.-Moschee.

Es geht weiter und zwar zum Ziel des heutigen Tages: der Königsstadt Meknès, die wir in den Abendstunden erreichen. Von unserem ruhig und leicht erhöht liegenden Hotel haben wir einen tollen Ausblick über die Stadt, der durch einen malerischen Sonnenuntergang noch schöner wird. Das Hotel selbst ist mit viel Holz und Keramik ausgestattet und versprüht marokkanischen Charme. Schön!

Wie es auf der Gruppenreise durch Marokko weitergeht, erfahrt Ihr im dritten Teil des Reiseberichtes, der uns nach Meknès und Fès führt!

Hier geht es zu den anderen Teilen des Reiseberichtes:

Teil 1

Teil 3

Teil 4

Auf dieser Marokko Gruppenreise war ich:

Märchenhafte Königsstädte
8 Tage Erlebnisreise
Marokko

Märchenhafte Königsstädte

  • Durch die Souks von Marrakesch
  • Moulay Idriss - Stadt der Mystiker
  • Besuch eines Weinguts mit Verkostung
Reise ansehen
ab € 1,095 inkl. Anreise

Zurück zur Übersicht