Thailand+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +7 
Thailand+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +8 
Thailand+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +9 
Thailand+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +10 
Thailand+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +11

Auf den Spuren des Königreichs Siam

16-Tage-Dr. Tigges Studienreise ab € 2.595,- /  € 1.880,-

Ändern
Ratlertchaikul Choengchat

Ratlertchaikul Choengchat

Sawasdee und willkommen! Ich nehme Sie mit auf eine umfassende Entdeckungsreise zur vielfältigen Kultur und Natur Thailands. Zwischen Bangkok und dem Goldenen Dreieck tauchen wir in die bewegte Geschichte und Gegenwart meiner Heimat ein. Als langjähriger Studienreiseleiter kenne ich alle großen und auch die versteckten Höhepunkte. Ihr Choengchat Ratlertchaikul

Ratlertchaikul Choengchat

Ratlertchaikul Choengchat

Sawasdee und willkommen! Ich nehme Sie mit auf eine umfassende Entdeckungsreise zur vielfältigen Kultur und Natur Thailands. Zwischen Bangkok und dem Goldenen Dreieck tauchen wir in die bewegte Geschichte und Gegenwart meiner Heimat ein. Als langjähriger Studienreiseleiter kenne ich alle großen und auch die versteckten Höhepunkte. Ihr Choengchat Ratlertchaikul

Ratlertchaikul Choengchat

Ratlertchaikul Choengchat

Sawasdee und willkommen! Ich nehme Sie mit auf eine umfassende Entdeckungsreise zur vielfältigen Kultur und Natur Thailands. Zwischen Bangkok und dem Goldenen Dreieck tauchen wir in die bewegte Geschichte und Gegenwart meiner Heimat ein. Als langjähriger Studienreiseleiter kenne ich alle großen und auch die versteckten Höhepunkte. Ihr Choengchat Ratlertchaikul

Drei gute Gründe für diese Reise

  • Historisches Ayutthaya, Sukhothai und Lopburi
  • River Kwai, Goldenes Dreieck und der Isaan
  • Zu Gast beim Schamanen der Lisu
  • Historisches Ayutthaya, Sukhothai und Lopburi
  • River Kwai, Goldenes Dreieck und der Isaan
  • Zu Gast beim Schamanen der Lisu
  • Historisches Ayutthaya, Sukhothai und Lopburi
  • Zu Gast beim Schamanen der Lisu
  • Der Isaan: Unterwegs in Korat, Udon Thani und Loei

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit Thai Airways in der Economy-Class bis Bangkok/ab Chiang Rai über Bangkok*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuer*
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
  • Transfers am An-und Abreisetag*
  • Bootsfahrten laut Programm
  • Qualifizierte Studienreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Fußmassage am Ankunftstag
    • Abendessen mit Kulturdarbietung in Bangkok
    • Besuch des Himmapaan Aufforstungsprojekts
  • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder im Hotel
  • 13 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 13x Frühstück, 10x Mittagessen, 3x Abendessen
  • 1 Liter Mineralwasser pro Tag
  • Kofferservice in den meisten Hotels
  • Umfassende Reiseinformationen
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit Thai Airways in der Economy-Class bis Bangkok/ab Chiang Rai über Bangkok*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuer*
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
  • Transfers am An-und Abreisetag*
  • Bootsfahrten laut Programm
  • Qualifizierte Studienreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Fußmassage am Ankunftstag
    • Abendessen mit Kulturdarbietung in Bangkok
    • Besuch des Himmapaan Aufforstungsprojekts
  • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder im Hotel
  • 13 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 13x Frühstück, 10x Mittagessen, 3x Abendessen
  • 1 Liter Mineralwasser pro Tag
  • Kofferservice in den meisten Hotels
  • Umfassende Reiseinformationen
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit Thai Airways in der Economy-Class bis Bangkok/ab Chiang Rai über Bangkok*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuer*
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
  • Transfers am An-und Abreisetag*
  • Bootsfahrten laut Programm
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Studienreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Fußmassage am Ankunftstag
    • Mystische Felsformationen im Phu Phra Bat Park
    • Besuch des Himmapaan Aufforstungsprojekts
  • Alle Eintrittsgelder
  • 13 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 13x Frühstück, 10x Mittagessen, 3x Abendessen
  • 1 Liter Mineralwasser pro Tag
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Ändern

Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Thailand

    Auf den Spuren des Königreichs Siam

    16-Tage-Dr. Tigges Studienreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Anreise nach Thailand
    • 2. Tag
      Sawasdee Bangkok
    • 3. Tag
      Tempel und Paläste
    • 4. Tag
      Im Rausch der Großstadt
    • 5. Tag
      Von Bangkok nach Khao Yai
    • 6. Tag
      Von Khao Yai nach Korat
    • 7. Tag
      Von Korat nach Udon Thani
    • 8. Tag
      Von Udon Thani nach Loei
    • 9. Tag
      Von Loei nach Phitsanulok
    • 10. Tag
      Von Phitsanulok nach Lampang
    • 11. Tag
      Von Lampang nach Chiang Mai
    • 12. Tag
      Mae Sa und Lisu-Lodge
    • 13. Tag
      Von Chiang Mai ins Goldene Dreieck
    • 14. Tag
      Vom Goldenen Dreieck nach Chiang Rai
    • 15. Tag
      Heimreise oder Anschlussurlaub
    • 16. Tag
      Zurück in der Heimat
    Auf den Spuren des Königreichs Siam
    Sawasdee und willkommen! Ich nehme Sie mit auf eine umfassende Entdeckungsreise zur vielfältigen Kultur und Natur Thailands. Zwischen Bangkok und dem Goldenen Dreieck tauchen wir in die bewegte Geschichte und Gegenwart meiner Heimat ein. Als langjähriger Studienreiseleiter kenne ich alle großen und auch die versteckten Höhepunkte. Ihr Choengchat Ratlertchaikul
    1. Tag
    Anreise nach Thailand
    Alles bereit? Mittags startet Ihr Nonstopflug nach Bangkok.
    2. Tag
    Sawasdee Bangkok
    Willkommen in Bangkok. Das Ramada Plaza liegt direkt am Fluss Chao Phraya, da sind großartige Panoramen garantiert. Wir dürfen schon früh einchecken und entspannen erst einmal bei einer Fußmassage.
    3. Tag
    Tempel und Paläste
    Wie vermeidet man in einer Stadt mit 8 Millionen Einwohnern lästige Staus? Man nimmt das Boot! So kommen wir schnell und mit spannenden Eindrücken zum Wat Pho, der ältesten und größten Tempelanlage der Hauptstadt. Im Großen Königspalast lassen wir uns von der Geschichte Siams erzählen und bewundern den Smaragdbuddha. Mittags gibt es eine erste Kostprobe der berühmten Thai-Küche, die uns Kraft gibt, anschließend den eleganten Tempel der Morgenröte zu besteigen. Wir genießen die weiten Blicke über Fluss und Königspalast und werden anschließend bei einem thailändischen Dinner mit traditionellen Tänzen verwöhnt. (F, M, A)
    4. Tag
    Im Rausch der Großstadt
    Heute erkunden wir Bangkok zwischen Traditionen und Moderne! Wir besuchen Yomarat, das lebhafte chinesische Viertel. Die Pekingenten duften in den Auslagen, Straßenhändler bieten Gebratenes, die Apotheken schwören auf seltene Wurzeln. Feine Düfte ziehen auch auf dem Blumenmarkt an uns vorbei und wir sehen die Pracht der Blumenkränze, die für die täglichen Opfergaben vorbereitet werden. Wir lernen vom Meister und üben uns in der filigranen Blumen Flechtkunst. In Rattanakosin, dem ältesten Viertel Bangkoks, schwingen wir uns zu den Einheimischen auf die Tuk Tuks und erkennen, dass es kommunikativere Fortbewegungsmittel in Bangkok gibt als Autos! Wir fahren hinauf zum Tempel Wat Saket und genießen den Blick auf die Stadt. Einen entspannten Abschluss des Tages verspricht ein Besuch in Jim Thompsons House. Mit dem Sky Train schweben wir schließlich über die Straßen der Stadt zurück zum Hotel. (F, M)
    5. Tag
    Von Bangkok nach Khao Yai
    Ayutthaya ─ einst eine blühende Königsstadt, heute ein beeindruckendes Ruinenfeld und UNESCO-Welterbe. 400 Jahre lang regierten hier die Herrscher Siams, bevor die Birmanen sie aus der Stadt verjagten. Wir schauen uns die alten Paläste, Pavillons und Tempel an, lassen die prachtvolle Stadt vor unserem inneren Auge wieder auferstehen und fahren schließlich in den Khao Yai-Nationalpark. (F, M)
    6. Tag
    Von Khao Yai nach Korat
    Weil wir die Tiere sehen wollen, müssen wir früh aufstehen! Vielleicht sehen wir Elefanten an den Wasserlöchern oder treffen auf einen Sambarhirsch. Unser Ranger kennt sich aus und führt uns in die Geheimnisse der Flora und Fauna des Parks ein. Dann fahren wir in den Osten, in die ländliche Provinz Isaan. Unser Ziel ist die Stadt Korat. 150 km (F, M)
    7. Tag
    Von Korat nach Udon Thani
    Man muss nicht unbedingt nach Kambodscha fahren, um die mächtigen Sandsteintempel der Khmer zu sehen. Der Isaan gehörte einst zum Herrschaftsgebiet der Khmer und so können wir heute in der archäologischen Fundstätte Ban Prasat sowie im Städtchen Phimai die Vergangenheit wieder aufleben lassen, während wir rund 1.000 Jahre alte Tempelanlagen und spannende Ausgrabungsstücke entdecken. (F, M)
    8. Tag
    Von Udon Thani nach Loei
    Felsen, die scheinbar in der Luft schweben, religiöse Schreine und prähistorische Wandmalereien ─ Wir befinden uns im Phu Phra Bat-Park. Die bizarren Felsformationen sind durch eiszeitliche Erosion entstanden und beeindrucken mit ihrem eigentümlich-mystischen Anblick! In der nicht weit entfernten Stadt Nong Bua Lamphu unternehmen wir eine kurze Stadtbesichtigung, bevor es weiter nach Loei geht. 150 km (F, M)
    9. Tag
    Von Loei nach Phitsanulok
    Bevor wir uns auf den Weg nach Phitsanulok machen, unternehmen wir einen Spaziergang durch Loei und statten dem Tempel Wat Phra That Si Song Rak mit seinem weißen laotischen Chedi einen Besuch ab. In Phitsanulok grüßen wir im Wat Phra Sri Ratanna Mahatat den »Siegreichen König« ─ eine der meist verehrtesten Statuen des Landes. 230 km (F, M)
    10. Tag
    Von Phitsanulok nach Lampang
    Noch vor dem Frühstück begeben wir uns auf die Straßen, um einer ganz besonderen Tradition beizuwohnen: Wir schließen uns den Bewohnern an, die allmorgendlich Spenden für die Mönche vorbereiten. Im Gegenzug freuen wir uns über eine Segnung. Das ethnologische Museum nimmt uns mit auf eine Reise durch die Vergangenheit, bevor wir weiter nach Sukhothai fahren. Sukhothai war eines der Herrschaftszentren Siams bis Ayutthaya im 14. Jahrhundert zu Größe und Ruhm kam. Das UNESCO-Welterbe beherbergt heute einen historischen Park. Unser Tagesziel ist die Stadt Lampang. 270 km (F, A)
    11. Tag
    Von Lampang nach Chiang Mai
    Lampang ist wie viele andere Städte im Norden Thailands durch den Lanna-Stil geprägt, bei dem die Verwendung von Teakholz im Vordergrund steht. Bei einem Spaziergang und einer Kutschfahrt durch die Stadt wird uns das schnell deutlich. Im Dao Tao-Tempel wurde einst der Smaragd-Buddha verehrt, den wir schon in Bangkok bewundert haben. Auch Ban Sao Nak, ein traditionelles Wohnhaus und der populäre Tempel Wat Pha That Lampang Luang sind ganz aus reich verziertem Teakholz hergestellt. Bevor wir Chiang Mai erreichen, besuchen wir eines der Dörfer, die sich ganz der Herstellung traditionellen Kunsthandwerks verschrieben haben. Gerne weisen uns die Handwerker in ihre Arbeit ein. Chiang Mai selbst ist Dreh- und Angelpunkt der Besuche im Norden Thailands. Da gibt es am Nachmittag viel zu entdecken. 200 km (F, M)
    12. Tag
    Mae Sa und Lisu-Lodge
    Heute lernen wir eine der vielen Ethnien des Nordens kennen ─ die Lisu. Ein einheimischer Führer begleitet uns durch sein Dorf, wir lernen den Schamanen kennen und erfahren viel über den Alltag der Volksgruppe. Mittags essen wir in der Lisu-Lodge, dann besuchen wir das Himmapaan Aufforstungsprojekt. Was wir wissen sollten: Unsere heutigen Aktivitäten kommen direkt der lokalen Lisu-Gemeinde zugute. Abends besteigen wir den Tempelberg Doi Suthep und genießen einen herrlichen Blick über Chiang Mai. (F, M)
    13. Tag
    Von Chiang Mai ins Goldene Dreieck
    Wir machen uns auf und suchen im Gewirr der kleinen Gassen Chiang Mais die schönsten Fotomotive. Das Goldene Dreieck ist legendär! Früher wurde hier im Grenzgebiet zwischen Thailand, Laos und Myanmar der südostasiatische Opiumhandel kontrolliert: Heute erinnert noch ein Museum an die Zeit. Wir schauen es uns an und genießen dann eine Bootstour auf dem mächtigen Mekong. 330 km (F, M)
    14. Tag
    Vom Goldenen Dreieck nach Chiang Rai
    Auf dem Markt von Mae Sai können wir einen Blick hinüber nach Myanmar werfen und uns zwischen die Käufer und Händler mischen. Hier chinesische Kaufleute, dort Tagesgäste aus Myanmar und dazwischen Thai, die nach einem Schnäppchen schauen. Durch die einsamen Landschaften an der birmanischen Grenze fahren wir anschließend auf den Gipfel von Doi Tung und besuchen eines der königlichen Projekte, das erfolgreich versucht, die Bauern weg vom Opium hin zum Anbau anderer Feldfrüchte zu bewegen. Die Panoramen an diesem Ort sind einmalig! Unser Tagesziel ist Chiang Rai, wo wir ein letztes Mal auf dieser Reise übernachten. 100 km (F, A)
    15. Tag
    Heimreise oder Anschlussurlaub
    Wir gönnen uns eine Massage im Hotel oder erkunden ein wenig die Umgebung auf eigene Faust, bevor wir »Auf Wiedersehen« oder »La goon nakha« sagen. Sie nehmen Abschied und fliegen über Bangkok nach Hause. (F)
    16. Tag
    Zurück in der Heimat
    Am frühen Morgen landen Sie in Deutschland.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Thailand

    Alles bereit? Mittags startet Ihr Nonstopflug nach Bangkok.

    2. Tag: Sawasdee Bangkok

    Willkommen in Bangkok. Das Ramada Plaza liegt direkt am Fluss Chao Phraya, da sind großartige Panoramen garantiert. Wir entspannen erst einmal bei einer Fußmassage.

    3. Tag: Tempel und Paläste

    Wie vermeidet man in einer Stadt mit 8 Millionen Einwohnern lästige Staus? Man nimmt das Boot! So kommen wir schnell und mit spannenden Eindrücken zum Wat Pho, der ältesten und größten Tempelanlage der Hauptstadt. Im Großen Königspalast lassen wir uns von der Geschichte Siams erzählen und bewundern den großen Smaragdbuddha. Mittags gibt es eine erste Kostprobe der berühmten Thai-Küche, die uns Kraft gibt, anschließend den eleganten Tempel der Morgenröte zu besteigen. Wir genießen die weiten Blicke über Fluss und Königspalast und werden anschließend bei einem thailändischen Dinner mit traditionellen Tänzen verwöhnt. (F, M, A)

    4. Tag: Im Rausch der Großstadt

    Heute erkunden wir Bangkok zwischen Traditionen und Moderne! Wir besuchen Yomarat, das lebhafte chinesische Viertel. Die Pekingenten duften in den Auslagen, Straßenhändler bieten Gebratenes, die Apotheken schwören auf seltene Wurzeln. Feine Düfte ziehen auch auf dem Blumenmarkt an uns vorbei und wir sehen die Pracht der Blumenkränze, die für die täglichen Opfergaben vorbereitet werden. Wir lernen vom Meister und üben uns in der filigranen Blumen Flechtkunst. In Rattanakosin, dem ältesten Viertel Bangkoks, schwingen wir uns zu den Einheimischen auf die Tuk Tuks und erkennen, dass es kommunikativere Fortbewegungsmittel in Bangkok gibt als Autos! Wir fahren hinauf zum Tempel Wat Saket und genießen den Blick auf die Stadt. Kontrastprogramm bietet Siam Square, das Herz des modernen Bangkoks. Einen entspannten Abschluss des Tages verspricht ein Besuch in Jim Thompsons House. Mit dem Sky Train schweben wir schließlich über die Straßen der Stadt zurück zum Hotel. (F, M)

    5. Tag: Von Bangkok nach Kanchanaburi

    In einem Vorortzug mischen wir uns unter die Einheimischen. Uns zieht es auf einen der größten Fischmärkte Thailands und wir schauen zwischen Garnelen, Lobster und großen Fischen den Händlern beim Feilschen zu. Den schwimmenden Markt von Damnoen Saduak entdecken wir vom Boot aus, bevor wir nach Kanchanaburi zum Fluss Kwai aufbrechen. Hier lernen wir von der Geschichte des Ortes im zweiten Weltkrieg, sehen das Museum und den Friedhof und laufen über die weltbekannte Eisenbahnbrücke. 130 km (F, M)

    6. Tag: Von Kanchanaburi nach Khao Yai

    Ayutthaya ─ einst eine blühende Königsstadt, heute ein beeindruckendes Ruinenfeld und UNESCO-Welterbe. 400 Jahre lang regierten hier die Herrscher Siams, bevor die Birmanen sie aus der Stadt verjagten. Wir schauen uns die alten Paläste, Pavillons und Tempel an, lassen die prachtvolle Stadt vor unserem inneren Auge wieder auferstehen und fahren schließlich in den Khao Yai-Nationalpark. (F, M)

    7. Tag: Von Khao Yai nach Korat

    Weil wir die Tiere sehen wollen, müssen wir früh aufstehen! Vielleicht sehen wir Elefanten an den Wasserlöchern oder treffen auf einen Sambarhirsch. Unser Ranger kennt sich aus und führt uns in die Geheimnisse der Flora und Fauna des Parks ein. Dann fahren wir in den Osten, in die ländliche Provinz von Isaan. Unser Ziel ist die Stadt Korat. 150 km (F, M)

    8. Tag: Khmer-Spuren in Korat

    Man muss nicht unbedingt nach Kambodscha fahren, um die mächtigen Sandsteintempel der Khmer zu sehen. Der Isaan gehörte einst zu ihrem Herrschaftsgebiet und so können wir heute mit dem Phanom Rung und dem Mung Tham rund 1.000 Jahre alte Tempelanlagen bestaunen und die kunstvollen Reliefs alte Geschichten erzählen lassen. (F, M)

    9. Tag: Von Korat nach Phitsanulok

    Wir fahren nach Phitsanulok und sehen unterwegs versteckte aber berühmte Tempelanlagen. Zum Beispiel Saraburi mit dem hochverehrten Heiligtum Wat Phra Buddha Bath, das einen heiligen Fußabdruck Buddhas beherbergt. In der ehemaligen Königsstadt Lopburi wartet der Sarn Phra Karn-Schrein auf uns. Die unzähligen Affen hier sind übrigens keine Dekoration. Sie sind die Wächter des Gottes. 440 km (F, M)

    10. Tag: Von Phitsanulok nach Lampang

    Noch vor dem Frühstück begeben wir uns auf die Straßen, um einer ganz besonderen Tradition beizuwohnen: Wir schließen uns den Bewohnern an, die allmorgendlich Spenden für die Mönche vorbereiten. Im Gegenzug freuen wir uns über eine Segnung. Bevor wir uns auf den Weg nach Lampang machen, statten wir dem Wat Phra Si Ratanna einen Besuch ab, grüßen den »Siegreichen König«, besuchen das ethnologische Museum und schauen in einer Werkstatt zu, wie heute Buddhastatuen hergestellt werden. Sukhothai war eines der Herrschaftszentren Siams, bevor Ayutthaya im 14. Jahrhundert zu Größe und Ruhm kam. Das UNESCO-Weltkulturerbe beherbergt heute einen historischen Park. Unser Tagesziel ist die Stadt Lampang. 270 km (F, A)

    11. Tag: Von Lampang nach Chiang Mai

    Lampang ist wie viele andere Städte im Norden Thailands durch den Lanna-Stil geprägt, bei dem die Verwendung von Teakholz im Vordergrund steht. Bei einem Spaziergang und einer Kutschfahrt durch die Stadt wird uns das schnell deutlich. Im Dao Tao Tempel wurde einst der Smaragd-Buddha verehrt, den wir schon in Bangkok bewundert haben. Auch Ban Sao Nak, ein traditionelles Wohnhaus und der populäre Tempel Wat Pha That Lampang Luang sind ganz aus reich verziertem Teakholz hergestellt. Bevor wir Chiang Mai erreichen, besuchen wir eines der Dörfer, die sich ganz der Herstellung traditionellen Kunsthandwerks verschrieben haben. Gerne weisen uns die Handwerker in ihre Arbeit ein. Chiang Mai selbst ist Dreh- und Angelpunkt der Besuche im Norden Thailands. Da gibt es am Nachmittag genug zu entdecken. 200 km (F, M)

    12. Tag: Mae Sa und Lisu-Lodge

    Heute lernen wir eine der vielen Ethnien des Nordens kennen ─ die Lisu. Ein einheimischer Führer begleitet uns durch sein Dorf, wir lernen den Schamanen kennen und erfahren viel über den Alltag der Volksgruppe. Mittags essen wir in der Lisu-Lodge, dann besuchen wir das Himmapaan Aufforstungsprojekt. Was wir wissen sollten: Unsere heutigen Aktivitäten kommen direkt der lokalen Lisu-Gemeinde zugute. Abends besteigen wir den Tempelberg Doi Suthep und genießen einen herrlichen Blick über Chiang Mai. (F, M)

    13. Tag: Von Chiang Mai ins Goldene Dreieck

    Event-Tipp

    Bei Abreise am 01.04. haben Sie die Gelegenheit, gemeinsam mit den Thai-Völkern das Neujahrsfest Songkran zu zelebrieren!

    Wir machen uns auf und suchen im Gewirr der kleinen Gassen Chiang Mais die schönsten Fotomotive. Das Goldene Dreieck ist legendär! Früher wurde hier im Grenzgebiet zwischen Thailand, Laos und Myanmar der südostasiatische Opiumhandel kontrolliert: Heute erinnert noch ein Museum an die Zeit. Wir schauen es uns an und genießen dann eine Bootstour auf dem mächtigen Mekong. 330 km (F, M)

    14. Tag: Vom Goldenen Dreieck nach Chiang Rai

    Auf dem Markt von Mae Sai können wir einen Blick hinüber nach Myanmar werfen und uns zwischen die Käufer und Händler mischen. Hier chinesische Kaufleute, dort Tagesgäste aus Myanmar und dazwischen Thai, die nach einem Schnäppchen schauen. Durch die einsamen Landschaften an der birmanischen Grenze fahren wir anschließend auf den Gipfel von Doi Tung und besuchen eines der königlichen Projekte, das erfolgreich versucht, die Bauern weg vom Opium hin zum Anbau anderer Feldfrüchte zu bewegen. Die Panoramen an diesem Ort sind einmalig! Unser Tagesziel ist Chiang Rai, wo wir ein letztes Mal auf dieser Reise übernachten. 100 km (F, A)

    15. Tag: Heimreise oder Anschlussurlaub

    Wir gönnen uns eine Massage im Hotel oder erkunden ein wenig die Umgebung auf eigene Faust, bevor wir »Auf Wiedersehen« oder »La goon nakha« sagen. Sie nehmen Abschied und fliegen über Bangkok nach Hause. (F)

    16. Tag: Zurück in der Heimat

    Am frühen Morgen landen Sie in Deutschland.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Thailand

    Alles bereit? Mittags startet Ihr Nonstopflug nach Bangkok.

    2. Tag: Sawasdee Bangkok

    Willkommen in Bangkok. Das Ramada Plaza liegt direkt am Fluss Chao Phraya, da sind großartige Panoramen garantiert. Wir entspannen erst einmal bei einer Fußmassage.

    3. Tag: Tempel und Paläste

    Wie vermeidet man in einer Stadt mit 8 Millionen Einwohnern lästige Staus? Man nimmt das Boot! So kommen wir schnell und mit spannenden Eindrücken zum Wat Pho, der ältesten und größten Tempelanlage der Hauptstadt. Im Großen Königspalast lassen wir uns von der Geschichte Siams erzählen und bewundern den großen Smaragdbuddha. Mittags gibt es eine erste Kostprobe der berühmten Thai-Küche, die uns Kraft gibt, anschließend den eleganten Tempel der Morgenröte zu besteigen. Wir genießen die weiten Blicke über Fluss und Königspalast und werden anschließend bei einem thailändischen Dinner mit traditionellen Tänzen verwöhnt. (F, M, A)

    4. Tag: Im Rausch der Großstadt

    Heute erkunden wir Bangkok zwischen Traditionen und Moderne! Wir besuchen Yomarat, das lebhafte chinesische Viertel. Die Pekingenten duften in den Auslagen, Straßenhändler bieten Gebratenes, die Apotheken schwören auf seltene Wurzeln. Feine Düfte ziehen auch auf dem Blumenmarkt an uns vorbei und wir sehen die Pracht der Blumenkränze, die für die täglichen Opfergaben vorbereitet werden. Wir lernen vom Meister und üben uns in der filigranen Blumen Flechtkunst. In Rattanakosin, dem ältesten Viertel Bangkoks, schwingen wir uns zu den Einheimischen auf die Tuk Tuks und erkennen, dass es kommunikativere Fortbewegungsmittel in Bangkok gibt als Autos! Wir fahren hinauf zum Tempel Wat Saket und genießen den Blick auf die Stadt. Kontrastprogramm bietet Siam Square, das Herz des modernen Bangkoks. Einen entspannten Abschluss des Tages verspricht ein Besuch in Jim Thompsons House. Mit dem Sky Train schweben wir schließlich über die Straßen der Stadt zurück zum Hotel. (F, M)

    5. Tag: Von Bangkok nach Kanchanaburi

    In einem Vorortzug mischen wir uns unter die Einheimischen. Uns zieht es auf einen der größten Fischmärkte Thailands und wir schauen zwischen Garnelen, Lobster und großen Fischen den Händlern beim Feilschen zu. Den schwimmenden Markt von Damnoen Saduak entdecken wir vom Boot aus, bevor wir nach Kanchanaburi zum Fluss Kwai aufbrechen. Hier lernen wir von der Geschichte des Ortes im zweiten Weltkrieg, sehen das Museum und den Friedhof und laufen über die weltbekannte Eisenbahnbrücke. 130 km (F, M)

    6. Tag: Von Kanchanaburi nach Khao Yai

    Ayutthaya ─ einst eine blühende Königsstadt, heute ein beeindruckendes Ruinenfeld und UNESCO-Welterbe. 400 Jahre lang regierten hier die Herrscher Siams, bevor die Birmanen sie aus der Stadt verjagten. Wir schauen uns die alten Paläste, Pavillons und Tempel an, lassen die prachtvolle Stadt vor unserem inneren Auge wieder auferstehen und fahren schließlich in den Khao Yai-Nationalpark. (F, M)

    7. Tag: Von Khao Yai nach Korat

    Weil wir die Tiere sehen wollen, müssen wir früh aufstehen! Vielleicht sehen wir Elefanten an den Wasserlöchern oder treffen auf einen Sambarhirsch. Unser Ranger kennt sich aus und führt uns in die Geheimnisse der Flora und Fauna des Parks ein. Dann fahren wir in den Osten, in die ländliche Provinz von Isaan. Unser Ziel ist die Stadt Korat. 150 km (F, M)

    8. Tag: Khmer-Spuren in Korat

    Man muss nicht unbedingt nach Kambodscha fahren, um die mächtigen Sandsteintempel der Khmer zu sehen. Der Isaan gehörte einst zu ihrem Herrschaftsgebiet und so können wir heute mit dem Phanom Rung und dem Mung Tham rund 1.000 Jahre alte Tempelanlagen bestaunen und die kunstvollen Reliefs alte Geschichten erzählen lassen. (F, M)

    9. Tag: Von Korat nach Phitsanulok

    Wir fahren nach Phitsanulok und sehen unterwegs versteckte aber berühmte Tempelanlagen. Zum Beispiel Saraburi mit dem hochverehrten Heiligtum Wat Phra Buddha Bath, das einen heiligen Fußabdruck Buddhas beherbergt. In der ehemaligen Königsstadt Lopburi wartet der Sarn Phra Karn-Schrein auf uns. Die unzähligen Affen hier sind übrigens keine Dekoration. Sie sind die Wächter des Gottes. 440 km (F, M)

    10. Tag: Von Phitsanulok nach Lampang

    Noch vor dem Frühstück begeben wir uns auf die Straßen, um einer ganz besonderen Tradition beizuwohnen: Wir schließen uns den Bewohnern an, die allmorgendlich Spenden für die Mönche vorbereiten. Im Gegenzug freuen wir uns über eine Segnung. Bevor wir uns auf den Weg nach Lampang machen, statten wir dem Wat Phra Si Ratanna einen Besuch ab, grüßen den »Siegreichen König«, besuchen das ethnologische Museum und schauen in einer Werkstatt zu, wie heute Buddhastatuen hergestellt werden. Sukhothai war eines der Herrschaftszentren Siams, bevor Ayutthaya im 14. Jahrhundert zu Größe und Ruhm kam. Das UNESCO-Weltkulturerbe beherbergt heute einen historischen Park. Unser Tagesziel ist die Stadt Lampang. 270 km (F, A)

    11. Tag: Von Lampang nach Chiang Mai

    Lampang ist wie viele andere Städte im Norden Thailands durch den Lanna-Stil geprägt, bei dem die Verwendung von Teakholz im Vordergrund steht. Bei einem Spaziergang und einer Kutschfahrt durch die Stadt wird uns das schnell deutlich. Im Dao Tao Tempel wurde einst der Smaragd-Buddha verehrt, den wir schon in Bangkok bewundert haben. Auch Ban Sao Nak, ein traditionelles Wohnhaus und der populäre Tempel Wat Pha That Lampang Luang sind ganz aus reich verziertem Teakholz hergestellt. Bevor wir Chiang Mai erreichen, besuchen wir eines der Dörfer, die sich ganz der Herstellung traditionellen Kunsthandwerks verschrieben haben. Gerne weisen uns die Handwerker in ihre Arbeit ein. Chiang Mai selbst ist Dreh- und Angelpunkt der Besuche im Norden Thailands. Da gibt es am Nachmittag genug zu entdecken. 200 km (F, M)

    12. Tag: Mae Sa und Lisu-Lodge

    Heute lernen wir eine der vielen Ethnien des Nordens kennen ─ die Lisu. Ein einheimischer Führer begleitet uns durch sein Dorf, wir lernen den Schamanen kennen und erfahren viel über den Alltag der Volksgruppe. Mittags essen wir in der Lisu-Lodge, dann besuchen wir das Himmapaan Aufforstungsprojekt. Was wir wissen sollten: Unsere heutigen Aktivitäten kommen direkt der lokalen Lisu-Gemeinde zugute. Abends besteigen wir den Tempelberg Doi Suthep und genießen einen herrlichen Blick über Chiang Mai. (F, M)

    13. Tag: Von Chiang Mai ins Goldene Dreieck

    Wir machen uns auf und suchen im Gewirr der kleinen Gassen Chiang Mais die schönsten Fotomotive. Das Goldene Dreieck ist legendär! Früher wurde hier im Grenzgebiet zwischen Thailand, Laos und Myanmar der südostasiatische Opiumhandel kontrolliert: Heute erinnert noch ein Museum an die Zeit. Wir schauen es uns an und genießen dann eine Bootstour auf dem mächtigen Mekong. 330 km (F, M)

    14. Tag: Vom Goldenen Dreieck nach Chiang Rai

    Auf dem Markt von Mae Sai können wir einen Blick hinüber nach Myanmar werfen und uns zwischen die Käufer und Händler mischen. Hier chinesische Kaufleute, dort Tagesgäste aus Myanmar und dazwischen Thai, die nach einem Schnäppchen schauen. Durch die einsamen Landschaften an der birmanischen Grenze fahren wir anschließend auf den Gipfel von Doi Tung und besuchen eines der königlichen Projekte, das erfolgreich versucht, die Bauern weg vom Opium hin zum Anbau anderer Feldfrüchte zu bewegen. Die Panoramen an diesem Ort sind einmalig! Unser Tagesziel ist Chiang Rai, wo wir ein letztes Mal auf dieser Reise übernachten. 100 km (F, A)

    15. Tag: Heimreise oder Anschlussurlaub

    Wir gönnen uns eine Massage im Hotel oder erkunden ein wenig die Umgebung auf eigene Faust, bevor wir »Auf Wiedersehen« oder »La goon nakha« sagen. Sie nehmen Abschied und fliegen über Bangkok nach Hause. (F)

    16. Tag: Zurück in der Heimat

    Am frühen Morgen landen Sie in Deutschland.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Thailand

    Alles bereit? Mittags startet Ihr Nonstopflug nach Bangkok.

    2. Tag: Sawasdee Bangkok

    Willkommen in Bangkok. Das Ramada Plaza liegt direkt am Fluss Chao Phraya, da sind großartige Panoramen garantiert. Wir dürfen schon früh einchecken und entspannen erst einmal bei einer Fußmassage.

    3. Tag: Tempel und Paläste

    Wie vermeidet man in einer Stadt mit 8 Millionen Einwohnern lästige Staus? Man nimmt das Boot! So kommen wir schnell und mit spannenden Eindrücken zum Wat Pho, der ältesten und größten Tempelanlage der Hauptstadt. Im Großen Königspalast lassen wir uns von der Geschichte Siams erzählen und bewundern den Smaragdbuddha. Mittags gibt es eine erste Kostprobe der berühmten Thai-Küche, die uns Kraft gibt, anschließend den eleganten Tempel der Morgenröte zu besteigen. Wir genießen die weiten Blicke über Fluss und Königspalast und werden anschließend bei einem thailändischen Dinner mit traditionellen Tänzen verwöhnt. (F, M, A)

    4. Tag: Im Rausch der Großstadt

    Heute erkunden wir Bangkok zwischen Traditionen und Moderne! Wir besuchen Yomarat, das lebhafte chinesische Viertel. Die Pekingenten duften in den Auslagen, Straßenhändler bieten Gebratenes, die Apotheken schwören auf seltene Wurzeln. Feine Düfte ziehen auch auf dem Blumenmarkt an uns vorbei und wir sehen die Pracht der Blumenkränze, die für die täglichen Opfergaben vorbereitet werden. Wir lernen vom Meister und üben uns in der filigranen Blumen Flechtkunst. In Rattanakosin, dem ältesten Viertel Bangkoks, schwingen wir uns zu den Einheimischen auf die Tuk Tuks und erkennen, dass es kommunikativere Fortbewegungsmittel in Bangkok gibt als Autos! Wir fahren hinauf zum Tempel Wat Saket und genießen den Blick auf die Stadt. Einen entspannten Abschluss des Tages verspricht ein Besuch in Jim Thompsons House. Mit dem Sky Train schweben wir schließlich über die Straßen der Stadt zurück zum Hotel. (F, M)

    5. Tag: Von Bangkok nach Khao Yai

    Ayutthaya ─ einst eine blühende Königsstadt, heute ein beeindruckendes Ruinenfeld und UNESCO-Welterbe. 400 Jahre lang regierten hier die Herrscher Siams, bevor die Birmanen sie aus der Stadt verjagten. Wir schauen uns die alten Paläste, Pavillons und Tempel an, lassen die prachtvolle Stadt vor unserem inneren Auge wieder auferstehen und fahren schließlich in den Khao Yai-Nationalpark. (F, M)

    6. Tag: Von Khao Yai nach Korat

    Weil wir die Tiere sehen wollen, müssen wir früh aufstehen! Vielleicht sehen wir Elefanten an den Wasserlöchern oder treffen auf einen Sambarhirsch. Unser Ranger kennt sich aus und führt uns in die Geheimnisse der Flora und Fauna des Parks ein. Dann fahren wir in den Osten, in die ländliche Provinz Isaan. Unser Ziel ist die Stadt Korat. 150 km (F, M)

    7. Tag: Von Korat nach Udon Thani

    Man muss nicht unbedingt nach Kambodscha fahren, um die mächtigen Sandsteintempel der Khmer zu sehen. Der Isaan gehörte einst zum Herrschaftsgebiet der Khmer und so können wir heute in der archäologischen Fundstätte Ban Prasat sowie im Städtchen Phimai die Vergangenheit wieder aufleben lassen, während wir rund 1.000 Jahre alte Tempelanlagen und spannende Ausgrabungsstücke entdecken. (F, M)

    8. Tag: Von Udon Thani nach Loei

    Felsen, die scheinbar in der Luft schweben, religiöse Schreine und prähistorische Wandmalereien ─ Wir befinden uns im Phu Phra Bat-Park. Die bizarren Felsformationen sind durch eiszeitliche Erosion entstanden und beeindrucken mit ihrem eigentümlich-mystischen Anblick! In der nicht weit entfernten Stadt Nong Bua Lamphu unternehmen wir eine kurze Stadtbesichtigung, bevor es weiter nach Loei geht. 150 km (F, M)

    9. Tag: Von Loei nach Phitsanulok

    Bevor wir uns auf den Weg nach Phitsanulok machen, unternehmen wir einen Spaziergang durch Loei und statten dem Tempel Wat Phra That Si Song Rak mit seinem weißen laotischen Chedi einen Besuch ab. In Phitsanulok grüßen wir im Wat Phra Sri Ratanna Mahatat den »Siegreichen König« ─ eine der meist verehrtesten Statuen des Landes. 230 km (F, M)

    10. Tag: Von Phitsanulok nach Lampang

    Noch vor dem Frühstück begeben wir uns auf die Straßen, um einer ganz besonderen Tradition beizuwohnen: Wir schließen uns den Bewohnern an, die allmorgendlich Spenden für die Mönche vorbereiten. Im Gegenzug freuen wir uns über eine Segnung. Das ethnologische Museum nimmt uns mit auf eine Reise durch die Vergangenheit, bevor wir weiter nach Sukhothai fahren. Sukhothai war eines der Herrschaftszentren Siams bis Ayutthaya im 14. Jahrhundert zu Größe und Ruhm kam. Das UNESCO-Welterbe beherbergt heute einen historischen Park. Unser Tagesziel ist die Stadt Lampang. 270 km (F, A)

    11. Tag: Von Lampang nach Chiang Mai

    Lampang ist wie viele andere Städte im Norden Thailands durch den Lanna-Stil geprägt, bei dem die Verwendung von Teakholz im Vordergrund steht. Bei einem Spaziergang und einer Kutschfahrt durch die Stadt wird uns das schnell deutlich. Im Dao Tao-Tempel wurde einst der Smaragd-Buddha verehrt, den wir schon in Bangkok bewundert haben. Auch Ban Sao Nak, ein traditionelles Wohnhaus und der populäre Tempel Wat Pha That Lampang Luang sind ganz aus reich verziertem Teakholz hergestellt. Bevor wir Chiang Mai erreichen, besuchen wir eines der Dörfer, die sich ganz der Herstellung traditionellen Kunsthandwerks verschrieben haben. Gerne weisen uns die Handwerker in ihre Arbeit ein. Chiang Mai selbst ist Dreh- und Angelpunkt der Besuche im Norden Thailands. Da gibt es am Nachmittag viel zu entdecken. 200 km (F, M)

    12. Tag: Mae Sa und Lisu-Lodge

    Heute lernen wir eine der vielen Ethnien des Nordens kennen ─ die Lisu. Ein einheimischer Führer begleitet uns durch sein Dorf, wir lernen den Schamanen kennen und erfahren viel über den Alltag der Volksgruppe. Mittags essen wir in der Lisu-Lodge, dann besuchen wir das Himmapaan Aufforstungsprojekt. Was wir wissen sollten: Unsere heutigen Aktivitäten kommen direkt der lokalen Lisu-Gemeinde zugute. Abends besteigen wir den Tempelberg Doi Suthep und genießen einen herrlichen Blick über Chiang Mai. (F, M)

    13. Tag: Von Chiang Mai ins Goldene Dreieck

    Wir machen uns auf und suchen im Gewirr der kleinen Gassen Chiang Mais die schönsten Fotomotive. Das Goldene Dreieck ist legendär! Früher wurde hier im Grenzgebiet zwischen Thailand, Laos und Myanmar der südostasiatische Opiumhandel kontrolliert: Heute erinnert noch ein Museum an die Zeit. Wir schauen es uns an und genießen dann eine Bootstour auf dem mächtigen Mekong. 330 km (F, M)

    14. Tag: Vom Goldenen Dreieck nach Chiang Rai

    Auf dem Markt von Mae Sai können wir einen Blick hinüber nach Myanmar werfen und uns zwischen die Käufer und Händler mischen. Hier chinesische Kaufleute, dort Tagesgäste aus Myanmar und dazwischen Thai, die nach einem Schnäppchen schauen. Durch die einsamen Landschaften an der birmanischen Grenze fahren wir anschließend auf den Gipfel von Doi Tung und besuchen eines der königlichen Projekte, das erfolgreich versucht, die Bauern weg vom Opium hin zum Anbau anderer Feldfrüchte zu bewegen. Die Panoramen an diesem Ort sind einmalig! Unser Tagesziel ist Chiang Rai, wo wir ein letztes Mal auf dieser Reise übernachten. 100 km (F, A)

    15. Tag: Heimreise oder Anschlussurlaub

    Wir gönnen uns eine Massage im Hotel oder erkunden ein wenig die Umgebung auf eigene Faust, bevor wir »Auf Wiedersehen« oder »La goon nakha« sagen. Sie nehmen Abschied und fliegen über Bangkok nach Hause. (F)

    16. Tag: Zurück in der Heimat

    Am frühen Morgen landen Sie in Deutschland.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    Nach oben

    Ändern

    Termine und Preise 2017 in €

    Termine und Preise 2018 in €

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Thai Airways (TG) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).
    Deluxe = Unterbringung in Suiten (außer Chiang Saen; in Khao Yai, Lampang und Chiang Rai Unterbringung in der besten Zimmerkategorie)

    Pro Person im Doppelzimmer mit Thai Airways (TG) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).
    Deluxe = Unterbringung in Suiten (außer Chiang Saen; in Khao Yai, Lampang und Chiang Rai Unterbringung in der besten Zimmerkategorie)

    Pro Person im Doppelzimmer mit Thai Airways (TG) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E). [Unser FlexFlug-Angebot bietet Ihnen Abflugorte in Ihrer Nähe zu tagesaktuellen Preisen, auch für weitere Fluggesellschaften und für die Premium Economy/Business-Class ─ Informationen finden Sie auf Seite 256.
    ¹ Abweichender Reiseverlauf und Leistungen unter www.gebeco.de

    Aufpreis Doppelzimmer zur Alleinbenutzung in €

    Aufpreis Doppelzimmer zur Alleinbenutzung in €

    Aufpreis Doppelzimmer zur Alleinbenutzung in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug *
    • Flüge mit Thai Airways in der Economy-Class bis Bangkok/ab Chiang Rai über Bangkok*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuer*
    • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
    • Transfers am An-und Abreisetag*
    • Bootsfahrten laut Programm
    • Qualifizierte Studienreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Fußmassage am Ankunftstag
      • Abendessen mit Kulturdarbietung in Bangkok
      • Besuch des Himmapaan Aufforstungsprojekts
    • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder im Hotel
    • 13 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 13x Frühstück, 10x Mittagessen, 3x Abendessen
    • 1 Liter Mineralwasser pro Tag
    • Kofferservice in den meisten Hotels
    • Umfassende Reiseinformationen
    • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Bangkok 3 Ramada Plaza Menam Riverside
    Kanchanaburi 1 Dheva Mantra Resort
    Khao Yai 1 Belle Villa Resort
    Korat 2 Dusit Princess
    Phitsanulok 1 Ayara Grand Palace
    Lampang 1 Lampang River Lodge
    Chiang Mai 2 The Empress
    Chiang Saen 1 The Imperial Golden Triangle Resort
    Chiang Rai 1 The Legend

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug *
    • Flüge mit Thai Airways in der Economy-Class bis Bangkok/ab Chiang Rai über Bangkok*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuer*
    • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
    • Transfers am An-und Abreisetag*
    • Bootsfahrten laut Programm
    • Qualifizierte Studienreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Fußmassage am Ankunftstag
      • Abendessen mit Kulturdarbietung in Bangkok
      • Besuch des Himmapaan Aufforstungsprojekts
    • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder im Hotel
    • 13 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 13x Frühstück, 10x Mittagessen, 3x Abendessen
    • 1 Liter Mineralwasser pro Tag
    • Kofferservice in den meisten Hotels
    • Umfassende Reiseinformationen
    • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Bangkok 3 Ramada Plaza Menam Riverside
    Kanchanaburi 1 Dheva Mantra Resort
    Khao Yai 1 Belle Villa Resort
    Korat 2 Dusit Princess
    Phitsanulok 1 Ayara Grand Palace
    Lampang 1 Lampang River Lodge
    Chiang Mai 2 The Empress
    Chiang Saen 1 The Imperial Golden Triangle Resort
    Chiang Rai 1 The Legend

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug *
    • Flüge mit Thai Airways in der Economy-Class bis Bangkok/ab Chiang Rai über Bangkok*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuer*
    • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
    • Transfers am An-und Abreisetag*
    • Bootsfahrten laut Programm
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Studienreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Fußmassage am Ankunftstag
      • Mystische Felsformationen im Phu Phra Bat Park
      • Besuch des Himmapaan Aufforstungsprojekts
    • Alle Eintrittsgelder
    • 13 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 13x Frühstück, 10x Mittagessen, 3x Abendessen
    • 1 Liter Mineralwasser pro Tag
    • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Bangkok 3 Ramada Plaza Menam Riverside
    Khao Yai 1 Belle Villa Resort
    Korat 1 Kantary
    Udon Thani 1 Centara Udon
    Loei 1 PhuNaCome Resort
    Phitsanulok 1 Ayara Grand Palace
    Lampang 1 Lampang River Lodge
    Chiang Mai 2 The Empress
    Chiang Saen 1 The Imperial Golden Triangle Resort
    Chiang Rai 1 The Legend
    Nach oben
    
Thailand+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +7
    
Thailand+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +8
    
Thailand+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +9
    
Thailand+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +10
    
Thailand+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +11
    • 
Thailand+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +12
    • 
Thailand+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +13
    • 
Thailand+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +14
    • 
Thailand+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +15
    • 
Thailand+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Umfassend
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Für einen Touristenaufenthalt bei Einreise per Flugzeug visumfrei für 30 Tage. Notwendig sind: Bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepass, bestätigtes Rück- oder Weiterreiseticket, ausreichende Geldmittel/Kreditkarte.

    Einreise für Österreicher

    Für einen Touristenaufenthalt bei Einreise per Flugzeug visumfrei für 30 Tage (bei Einreise auf dem Landweg nur 15 Tage). Notwendig sind: bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepass, bestätigtes Rück- oder Weiterreiseticket, ausreichende Geldmittel/Kreditkarte.

    Einreise für Schweizer

    Für einen Touristenaufenthalt bei Einreise per Flugzeug visumfrei für 30 Tage (bei Einreise auf dem Landweg nur 15 Tage). Notwendig sind: bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepass, bestätigtes Rück- oder Weiterreiseticket, ausreichende Geldmittel/Kreditkarte.

    Landesdaten

    Lage

    Das Königreich Thailand - auch unter dem Namen Siam bekannt - liegt in Hinterindien zwischen dem 5. und 21. nördlichen Breitengrad und 96. bis 106. östlichen Längengrad. Es grenzt im Westen an Myanmar und an den Golf von Bengalen, im Nordwesten an Myanmar, im Nordosten an Laos, im Südosten an den Golf von Siam und an Kambodscha, im Süden an Malaysia.

    Fläche: 513.115 km².

    Verwaltungsstruktur: 77 Provinzen (changwat).

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 65,9 Millionen

    Städte:

    Bangkok (Krung Thep - Hauptstadt) ca. 8,25 Millionen

    Samut Prakan ca. 514.600

    Nonthanburi ca. 258.600

    Udon Thani ca. 155.300

    Nakhon Ratchasima ca. 137.600

    Sprache

    Die offizielle Landessprache ist Thai (Siamesisch). Die Schrift besteht aus Thai-Zeichen. Weitere Umgangssprachen sind Malaiisch und Chinesisch. Englisch ist Handelssprache und damit weit verbreitet, besonders in Bangkok und den wichtigsten Touristenzentren, wie Pattaya und Phuket sowie in den meisten großen Provinzstädten.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +6 Stunden (während der europäischen Sommerzeit +5 Stunden).

    Telefon/Post

    Post

    Luftpost nach Europa benötigt bis zu einer Woche.

    Telegramme nimmt das Hauptpostamt in der New Road, Bangkok, sowie jedes Telegrafenamt entgegen.

    Telefon

    Die Ländervorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Thailand ist 0066, von Thailand nach Deutschland wählt man 00149, nach Österreich 00143 und in die Schweiz 00141. In Thailand gibt es 8-stellige Nummern, bei Inlandsgesprächen muss eine 0 vorher gewählt werden. Öffentliche Telefonzellen, meist mit Kartentelefonen (Karten gibt es zu 250 und zu 500 Baht), gibt es überall. Von Touristenzentren aus ist internationale Direktwahl möglich, in anderen Orten bieten die größeren Hotels Direktwahlservice. Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit sich in Postämtern und in privaten Telefonagenturen verbinden zu lassen. Besonders in Bangkok leidet das Telefonnetz des öfteren an Überlastung. Das Telefonbuch ist nach Vornamen sortiert.

    Es gibt Telefaxdienste bei der Communication Authority of Thailand sowie in größeren Hotels.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei und Unfallrettung 191, Feuerwehr 195, Touristenpolizei in Bangkok 1699, landesweit 11 55, Tourism Authority of Thailand (TAT) Call Centre 16 72.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800/1900.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Thailand von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    GSM 1900-fähig sind Triband- oder Quadband-Handys.

    Internet

    Länderkürzel: .th

    In Bangkok gibt es zahlreiche Internet-Cafés mit leistungstarken Rechnern. Terminals stehen auch bei der Post.

    Feiertage

    Feiertage 2017:

    1. bis 3. Januar (Neujahr)

    11. und 13. Februar (Makha Bucha-Tag)

    6. April (King Rama Memorial and Chakri Day)

    13. bis 17. April (Thailändisches Neujahr, Songkran)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    5. Mai (Krönungstag)

    10. Mai (Visakha Bucha-Tag)

    8. Juli (Asanha Bucha-Tag)

    10. Juli (Buddhisit Lent-Tag)

    12. und 14. August (Geburtstag der Königin, Muttertag)

    23. Oktober (Chulalongkorn-Gedenktag)

    5. Dezember (Geburtstag des Königs, Vatertag)

    11. Dezember (Tag der Verfassung)

    31. Dezember (Silvester).

    Fällt einer dieser Feiertage auf einen Samstag oder Sonntag, so wird er am darauffolgenden Montag nachgeholt.

    Eine Hauptferienzeit für Berufstätige gibt es nicht. Schulferien sind im April und Mai.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 8.30/9.30-15.30 Uhr (Mittagspause zwischen 12 und 13 Uhr); In belebten Einkaufsgebieten bleiben einige Filialen auch an sieben Tagen in der Woche bis zu den Schließzeiten der umliegenden Geschäfte geöffnet.

    Büros und Behörden: Mo bis Fr 8/8.30-12, 13-16/16.30 Uhr.

    Geschäfte und Kaufhäuser: Gesetzlich geregelte Ladenschlusszeiten existieren nicht. In der Regel sind Geschäfte Mo bis So 10-20 Uhr, teilweise auch bis 22 Uhr geöffnet. Vor allem in den Stadtzentren sind die Läden auch an gesetzlichen Feiertagen offen.

    Post: Mo bis Fr 8.30-15.30 Uhr, Hauptpostamt in der New Road in Bangkok Mo bis Fr 8-20 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen 8-13 Uhr.

    Kleidung

    Das ganze Jahr über ist leichte, gut waschbare, atmungsaktive Sommerkleidung notwendig, für die Abende, besonders bei einem Aufenthalt im Norden des Landes, auch leichte Wollsachen.

    Da alle größeren Hotels mit Klima-Anlagen ausgestattet sind, die selten reguliert werden kann, wird dringend die Mitnahme von leichteren Pullovern und Schals empfohlen (dies gilt auch bei Nachtfahrten mit klimatisierten Bussen). Regenschutz sowie gute Sonnenbrillen sind wichtig, ebenso bequeme Schuhe und Sandalen.

    Shorts, schulterfreie Oberteile und saloppe Kleidung sind nicht geeignet für die Städte oder Tempelbesichtigungen.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels