Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +7 
Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +8 
Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +9 
Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +10 
Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +11

Vietnam für Entdecker

19-Tage-Erlebnisreise ab € 2.395,-

Ändern

Ideal für Einsteiger wie auch für Kenner: die klassischen Höhepunkte kombiniert mit dem verborgenen, landschaftlich reizvollen Norden. Wir entdecken Vietnam auf neuen Pfaden zwischen alten Traditionen und dynamischer Aufbruchstimmung.

Ideal für Einsteiger wie auch für Kenner: die klassischen Höhepunkte kombiniert mit dem verborgenen, landschaftlich reizvollen Norden. Wir entdecken Vietnam auf neuen Pfaden zwischen alten Traditionen und dynamischer Aufbruchstimmung.

Auf neuen Pfaden, zwischen alten Traditionen und dynamischer Aufbruchstimmung entdecken wir auf dieser Reise die klassischen Höhepunkte und den verborgenen, landschaftlich reizvollen Norden. Nachtzugfahrten, Wanderungen und Homestay bringen die richtige Prise Abenteuer rein ─ Vietnam hautnah!

  • Zu Gast bei den Bergvölkern
  • Ausflug in den Phong Nha-Nationalpark
  • Schiffsübernachtungen in der Halong-Bucht und im Mekong-Delta
  • Zu Gast bei den Bergvölkern
  • Ausflug in den Phong Nha-Nationalpark
  • Schiffsübernachtungen in der Halong-Bucht und im Mekong-Delta
  • Zu Gast bei den Bergvölkern
  • Schiffsübernachtung in der Halong-Bucht
  • Vespa-Tour durchs abendliche Saigon

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug
  • Flüge mit Vietnam Airlines in der Economy-Class bis Hanoi/ab Saigon
  • Inlandsflüge mit Vietnam Airlines in der Economy-Class
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuer
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag
  • Bootsfahrten laut Programm
  • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung, während der Kreuzfahrt in der Halong-Bucht und im Mekong-Delta Englisch sprechende Bordbetreuung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Besuch des Wasserpuppentheaters
    • Ausflug ins historische Dorf Duong Lam
    • Wanderungen in Sa Pa
    • Besuch des Phong Nha-Nationalparks
  • Alle Eintrittsgelder
  • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 2 Zugübernachtungen im Liegewagen (2. Klasse/4-Bett-Abteil)
  • 2 Schiffsübernachtungen in 2-Bett-Kabinen (Dusche/WC)
  • 16x Frühstück, 3x Mittagessen, 1x Picknick, 4x Abendessen
  • 1 Liter Mineralwasser pro Tag
  • Umfassende Reiseinformationen
  • Ausgewählte Reiseliteratur

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug
  • Flüge mit Vietnam Airlines in der Economy-Class bis Hanoi/ab Saigon
  • Inlandsflüge mit Vietnam Airlines in der Economy-Class
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuer
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag
  • Bootsfahrten laut Programm
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung, während der Kreuzfahrt in der Halong-Bucht und im Mekong-Delta Englisch sprechende Bordbetreuung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Besuch des Wasserpuppentheaters
    • Ausflug ins historische Dorf Duong Lam
    • Wanderungen in Sa Pa
    • Besuch des Phong Nha-Nationalparks
  • Alle Eintrittsgelder
  • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 2 Zugübernachtungen im Liegewagen (2. Klasse/4-Bett-Abteil)
  • 2 Schiffsübernachtungen in 2-Bett-Kabinen (Dusche/WC)
  • 16x Frühstück, 3x Mittagessen, 1x Picknick, 5x Abendessen
  • 1 Liter Mineralwasser pro Tag
  • Ausgewählte Reiseliteratur

Leistungen, die überzeugeneiner

  • Zug zum Flug
  • Flüge mit Vietnam Airlines in der Economy-Class bis Hanoi/ab Saigon
  • Inlandsflüge mit Vietnam Airlines in der Economy-Class
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuer
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag
  • Bootsfahrten laut Programm
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung, während der Kreuzfahrt in der Halong-Bucht Englisch sprechende Bordbetreuung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Besuch des Wasserpuppentheaters
    • Ausflug ins historische Dorf Duong Lam
    • Wanderungen in Sa Pa
  • Alle Eintrittsgelder
  • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 2 Zugübernachtungen im Liegewagen (2. Klasse/4-Bett-Abteil)
  • 1 Schiffsübernachtungen in 2-Bett-Kabinen (Dusche/WC)
  • 1 Übernachtung in einer Gemeinschaftsunterkunft
  • 16x Frühstück, 5x Mittagessen, 1x Picknick, 4x Abendessen
  • 1 Liter Mineralwasser pro Tag
  • Ausgewählte Reiseliteratur

Ändern

Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Vietnam

    Vietnam für Entdecker

    19-Tage-Erlebnisreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Anreise nach Vietnam
    • 2. Tag
      Willkommen in Hanoi
    • 3. Tag
      Hanois Highlights
    • 4. Tag
      Von Hanoi nach Lao Cai
    • 5. Tag
      Von Lao Cai nach Sa Pa
    • 6. Tag
      Besuch der Bergvölker
    • 7. Tag
      Von Sa Pa nach Hanoi
    • 8. Tag
      Von Hanoi nach Ninh Binh
    • 9. Tag
      Von Ninh Binh zur Halong-Bucht
    • 10. Tag
      Von der Halong-Bucht nach Hue
    • 11. Tag
      kulturreiches Hue
    • 12. Tag
      Dorfbesuch und Kaiserstadt
    • 13. Tag
      Von Hue nach Hoi An
    • 14. Tag
      Stadtbesichtigung und Meer
    • 15. Tag
      Von Hoi An ins Mekong-Delta
    • 16. Tag
      Vom Mekong-Delta nach Saigon
    • 17. Tag
      Von Saigon ins Mekong-Delta
    • 18. Tag
      Heimreise oder Anschlussurlaub
    • 19. Tag
      Willkommen zu Hause
    Vietnam für Entdecker
    Auf neuen Pfaden, zwischen alten Traditionen und dynamischer Aufbruchstimmung entdecken wir auf dieser Reise die klassischen Höhepunkte und den verborgenen, landschaftlich reizvollen Norden. Nachtzugfahrten, Wanderungen und Homestay bringen die richtige Prise Abenteuer rein ─ Vietnam hautnah!
    1. Tag
    Anreise nach Vietnam
    Sie fliegen heute nonstop nach Hanoi.
    2. Tag
    Willkommen in Hanoi
    Am frühen Morgen landen Sie in Hanoi. Die Architektur spiegelt die wechselvolle Geschichte dieser faszinierenden Stadt wider, vor allem aber auch das Erbe der französischen Kolonialzeit. Zu Fuß und mit dem Elektroauto lernen wir umweltfreundlich die Altstadt, das Opernhaus und den Hoan Kiem-See kennen. Der Rest des Tages lässt uns Zeit zum Ankommen und Ausruhen.
    3. Tag
    Hanois Highlights
    Ho Chi Minh, der Vater der Nation, ist in Vietnam allgegenwärtig. Wir begeben uns auf seine Spuren, besuchen sein privates Wohnhaus und werfen einen Blick auf seine letzte Ruhestätte. Im Literaturtempel erfahren wir mehr über die frühere Ausbildung, denn dieser Tempel wurde 1070 zu Ehren Konfuzius erbaut und galt als erste Universität Vietnams. Am Nachmittag besuchen wir das Ethnologische Museum, welches zu den Besten des Landes zählt und uns einen Vorgeschmack auf die kulturelle Vielfalt gibt. (F)
    4. Tag
    Von Hanoi nach Lao Cai
    Ein Ausflug ins nahe Umland von Hanoi gleicht einer Zeitreise. Eingebettet in einer fruchtbaren Ebene mit sanften Hügeln liegt das historische Dorf Duong Lam. Wir schlendern durch die Gassen und schauen uns die sehenswerten alten Häuser aus Laterit sowie die Tay Phuong-Pagode an. Zurück in Hanoi freuen wir uns auf eine Vorstellung des berühmten Wasserpuppentheaters und besteigen anschließend den Nachtzug, der uns in die faszinierende Bergwelt des Nordens bringt. 150 km (F, M)
    5. Tag
    Von Lao Cai nach Sa Pa
    In den frühen Morgenstunden erreichen wir Lao Cai und fahren weiter nach Sa Pa. Doch uns zieht es nicht insHotel. Wir wollen die Reisterrassen, die uns von so vielen Fotos schon neugierig gemacht haben, endlich sehen! Dafür geht es mit dem Bus zum Ma Tra-Tal, wo wir gemütlich bergab zum Dorf Suoi Ho spazieren, einen Blick in die Häuser werfen und den Einheimischen begegnen. Ein breiter, mit Steinen befestigter Weg führt uns anschließend zum Dorf Ma Tra. Und um uns herum dieses wunderschöne Panorama, an dem man sich nicht satt sehen kann! 185 km (F, M)
    6. Tag
    Besuch der Bergvölker
    Heute sind wir wieder aktiv! Die atemberaubende Landschaft mit den Reisterrassen und Berghängen, die mit kleinen Dörfern gespickt sind, lädt ein, nochmals zu Fuß erkundet zu werden. Teils auf steinigen Wegen bergaufwärts, später aber auch auf abschüssigen Pfaden führt uns unsere Wanderung. Dorfbesuche gewähren uns Einblicke in den Alltag der Bewohner, ein Picknick bringt neue Kräfte und wir können den Einheimischen bei Ihrer Arbeit, dem Ernten oder anderen Aktivitäten zuschauen. Anschließend geht es zurück nach Sa Pa. (F, P) ca. 5 Std.
    7. Tag
    Von Sa Pa nach Hanoi
    Wir rüsten uns mit einem guten Frühstück für die etwas längere Busfahrt zurück nach Hanoi. Genießen wir nochmal die herrliche Aussicht, bevor wir wieder die trubelige Hauptstadt erreichen. 320 km (F)
    8. Tag
    Von Hanoi nach Ninh Binh
    Es geht weiter in die Provinz Ninh Binh. Die trockene Halong-Bucht gibt uns schon einmal einen kleinen Vorgeschmack auf das, was uns beim Original erwartet! Wir schwingen uns aufs Rad, erkunden die Tempel der Kaiser Dinh Tien Hoang und Le Dai Hanh und überwinden den steilen Weg von der Bich Dong Pagode zur grünen Grotte. Hier bietet sich uns ein unvergleichlicher Blick auf das Meer von grünen Reisfeldern, aus denen die Zuckerhutberge wachsen. Im Vogelpark Thung Nham gleiten wir mit kleinen Sampans inmitten der wunderschönen Landschaft durchs Wasser und lauschen dem Konzert der 46 hier lebenden Vogelarten. 95 km (F)
    9. Tag
    Von Ninh Binh zur Halong-Bucht
    Vorfreude macht sich auf dem Weg zur grandiosen Inselwelt der Halong-Bucht breit, die von der UNESCO zur Welterbestätte erklärt wurde. Sie gehen an Bord der Dschunke, auf der Sie auch übernachten werden. Tausende wundersam geformte Kalksteinfelsen ragen bizarr aus dem Meer, die der Legende nach durch einen Drachen entstanden sind. Eine eindrucksvolle Bootsfahrt. 180 km (F, M, A)
    10. Tag
    Von der Halong-Bucht nach Hue
    Beim gemütlichen Frühstück an Bord genießen Sie nochmal den Blick auf die faszinierende Kulisse der Halong-Bucht. Nach Beendigung Ihrer Mini-Kreuzfahrt geht es zurück nach Hanoi. Dann verabschieden wir uns vom Norden Vietnams ─ der Nachtzug bringt uns in die Mitte des Landes, nach Hue. 160 km (F)
    11. Tag
    kulturreiches Hue
    Morgens erreichen wir die Kaiserstadt Hue und entdecken zunächst die heimischen Produkte auf dem Dong Ba-Markt, bevor uns eine Bootsfahrt auf dem Parfüm-Fluss zur unversehrten Thien Mu-Pagode führt. Ganz traditionell lassen wir uns dann mit einer Fahrradrikscha durch kleine Straßen chauffieren und rasten in einem alten Gartenhaus bei einer Tasse grünen Tee und frischen Früchten. Im Dorf Kim Long begrüßt uns unsere Gastfamilie und wir versuchen uns gemeinsam an der Herstellung des traditionellen Hue-Kuchens. Kostprobe natürlich inbegriffen! (F)
    12. Tag
    Dorfbesuch und Kaiserstadt
    Eine beschauliche Bootsfahrt bringt uns nach Thuy Bieu. Vorbei an Reisfeldern, Obstbäumen und Gemüsegärten gelangen wir nach einer kurzen Wanderung direkt ins Dorf. Hier können wir unsere Füße mit einer traditionellen Heilbehandlung wieder auf Vordermann bringen und durch direktem Austausch einen tiefen Einblick in das Leben der Bewohner bekommen. Die alte Kaiserstadt zählt zu den UNESCO-Welterbestätten und wurde Anfang des 19. Jahrhunderts nach dem Muster der »Verbotenen Stadt« in Beijing erbaut. (F, M)
    13. Tag
    Von Hue nach Hoi An
    Das Kaisergrab Khai Dinh besticht nicht nur durch seine Lage an den Hängen des Chau E-Berges. Auch die lange, von Drachen gesäumte Treppenfront zum Grabmal ist sehr beeindruckend. Über den Wolkenpass fahren wir in das malerische Städtchen Hoi An. Unterwegs halten wir in Da Nang, um das kleine, aber feine Cham-Museum zu besichtigen. 160 km (F)
    14. Tag
    Stadtbesichtigung und Meer
    Bei einem Spaziergang entdecken wir die hübsche Altstadt Hoi Ans. Die kleinen Gassen bilden das Zentrum der traditionellen Handwerkskunst. Es ist schier unmöglich, sich hier nicht zum Kaufen verführen zu lassen. Weiter geht es zum kleinen Hafen, wo bunt bemalte Boote vor Anker liegen, und zur berühmten Japanischen Brücke, die die Stadt mit dem Chinesischen Viertel verbindet. Der freie Nachmittag lädt zu einem erfrischenden Bad im Meer ein. (F, A)
    15. Tag
    Von Hoi An ins Mekong-Delta
    Sie fliegen nach Saigon, der führenden Handels- und Wirtschaftsmetropole des Landes, doch die Stadt schauen wir uns erst später an. Zunächst geht es ins Mekong-Delta nach Cai Be, eine der wirtschaftlich wichtigsten Regionen des Landes. Per Pedes und per Rad erkunden wir die Reisschüssel Vietnams, schauen bei der Herstellung von Reispapier zu und staunen, was die Einheimischen aus getrockneter Wasserhyazinthe alles anfertigen können. In aller Ruhe kreuzen wir mit kleinen Ruderbooten durch die Seitenkanäle zu unseren Gastgebern für die heutige Nacht. Beim gemeinsamen Kochen tauschen wir uns aus und machen es uns später im Gemeinschaftsraum auf unseren Betten gemütlich. 120 km (F, A)
    16. Tag
    Vom Mekong-Delta nach Saigon
    Mit einem kleinen Spaziergang verabschieden wir uns von »unserem« Dorf und unternehmen eine weitere Bootsfahrt. Wir sehen ein schwimmendes Dorf, wie man Welse am Mekong-Fluss züchtet und wie die Einheimischen schöne Töpferwaren aus Lehm herstellen. Zurück in Saigon wartet ein besonderes Highlight auf uns! Street-Food-Tour mal anders verspricht unsere Fahrt auf dem Sozius einer kultigen Vespa. Sicher schlängeln sich unsere Fahrer durch den Verkehr und zeigen uns angesagte Bars und Restaurants. 170 km (F, A)
    17. Tag
    Von Saigon ins Mekong-Delta
    Wir gehen auf Besichtigungstour und entdecken die koloniale Vielfalt der Stadt: breite Boulevards, die Kathedrale Notre Dame, die Hauptpost, das ehemalige Rathaus und die Oper. Im Kontrast dazu steht der Streifzug über den Ben Than-Markt. (F)
    18. Tag
    Heimreise oder Anschlussurlaub
    Verbringen Sie den letzten Tag in Saigon ganz nach Ihrem Belieben. Auf Wunsch bringt Sie ein Ausflug zu den Cu Chi-Tunneln nordwestlich von Saigon. Das berühmte Tunnelsystem diente dem Vietcong während des Vietnamkrieges als unterirdisches Operationsgebiet. Oder wie wäre es mit einem Spaziergang durch Saigon? Sie beginnen am trubeligen Markt, schlendern durch die engen Gassen, vorbei an herrlich duftenden Garküchen, und wandeln bedächtig mit Mönchen durch ihr Kloster. Abends fahren Sie zum Flughafen und treten Ihre Heimreise an. (F)
    19. Tag
    Willkommen zu Hause
    Morgens endet Ihre erlebnisreiche Reise an Ihrem Ausgangsflughafen.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, P=Picknick, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Vietnam

    Sie fliegen heute nonstop nach Hanoi.

    2. Tag: Willkommen in Hanoi

    Am frühen Morgen landen Sie in Hanoi. Die Architektur spiegelt die wechselvolle Geschichte dieser faszinierenden Stadt wider, vor allem aber auch das Erbe der französischen Kolonialzeit. Zu Fuß und mit dem Elektroauto lernen wir umweltfreundlich die Altstadt, das Opernhaus und den Hoan Kiem-See kennen. Anschließend besuchen wir den Literaturtempel, der 1070 zu Ehren Konfuzius errichtet wurde.

    3. Tag: Von Hanoi nach Lao Cai

    Ein Ausflug ins nahe Umland von Hanoi gleicht einer Zeitreise. Eingebettet in einer fruchtbaren Ebene mit sanften Hügeln liegt das historische Dorf Duong Lam. Sehenswert sind die alten Häuser aus Laterit sowie die Tay Phuong-Pagode. Zurück in Hanoi fahren wir in das Ethnologische Museum, welches zu den Besten des Landes zählt und uns einen Vorgeschmack auf die kulturelle Vielfalt Vietnams gibt. Wir freuen uns zudem auf eine Vorführung des berühmten Wasserpuppentheaters. Dann besteigen wir den Nachtzug, der uns in die faszinierende Bergwelt des Nordens bringt. 150 km (F, P)

    4. Tag: Von Lao Cai nach Sa Pa

    In den frühen Morgenstunden erreichen wir Lao Cai und fahren mit dem Bus weiter nach Sa Pa. Wenn wir im Ethnologischen Museum in Hanoi gut aufgepasst haben, erkennen wir sofort welche Ethnie auf dem lokalen Markt ihre Waren feil bietet. Besonders bunt sind die Trachten der Blumen-Hmong. 80 km (F)

    5. Tag: Besuch der Bergvölker

    Wir entdecken die beeindruckende Berglandschaft rund um Sa Pa. Eine Wanderung führt uns zu Dörfern, wo viele der hier beheimateten Bergvölker, wie die Hmong, Thai, Dzao und Muong, noch weitgehend im Einklang mit ihren Traditionen leben. Im Dorf Ban Khoang werden die alten kulturellen Werte der Roten Dzao bewahrt und im Ta Giang Phin-Tal erwarten uns die Schwarzen Hmong und ein leckeres Picknick in der atemberaubenden Landschaft. (F, M)

    6. Tag: Von Sa Pa nach Hanoi

    Ein Spaziergang durch die Stadt eröffnet fantastische Ein- und Ausblicke ─ an klaren Tagen lässt sich der Gipfel des Mt. Fansipan sehen. Anschließend geht es auf den Ham Rong-Berg, wo seltene Orchideen- und Blumenarten wachsen. Mit dem Nachtzug geht es zurück nach Hanoi. 185 km (F)

    7. Tag: Von Hanoi zur Halong-Bucht

    Zeitig erreichen wir Hanoi und fahren weiter zur grandiosen Inselwelt der Halong-Bucht, die von der UNESCO zur Welterbestätte erklärt wurde. Sie gehen an Bord der Dschunke, auf der Sie auch übernachten werden. Tausende wundersam geformte Kalksteinfelsen ragen bizarr aus dem Meer, die der Legende nach durch einen Drachen entstanden sind. Eine eindrucksvolle Bootsfahrt. 160 km (F, M, A)

    8. Tag: Von der Halong-Bucht nach Ninh Binh

    Beim gemütlichen Frühstück an Bord genießen Sie den Blick auf die faszinierende Kulisse der Halong-Bucht. Nach Beendigung Ihrer Mini-Kreuzfahrt geht es weiter in die Provinz Ninh Binh, idealer Ausgangspunkt für den Besuch des Cuc Phuong-Nationalparks, seit seiner Einrichtung im Jahre 1962 eines der wichtigsten Naturschutzgebiete Vietnams. 180 km (F, A)

    9. Tag: Von Ninh Binh nach Vinh

    Eine große Artenvielfalt und über 1.000 Jahre alte Bäume erwarten uns auf unserer Wanderung durch den Dschungel des Cuc Phuong-Nationalparks. Zudem beherbergt der Park eine Rettungsstation für gefährdete Affenarten. Anschließend bringt uns der Bus weiter nach Vinh. 275 km (F)

    10. Tag: Von Vinh nach Dong Hoi

    Entlang der Küste gelangen wir nach Dong Hoi, wo wir den Phong Nha-Nationalpark, eine UNESCO-Welterbestätte, besuchen. Der Park beherbergt den größten Urwald Vietnams und die größten Kalksteinformationen der Welt. Mit dem Boot erreichen wir die berühmten Höhlen von Phong Nha. 200 km (F)

    11. Tag: Von Dong Hoi nach Hue

    Nach dem Frühstück begeben wir uns mit dem Bus von Dong Hoi aus nach Süden in Richtung Hue. Der Tag steht heute zunächst im Zeichen des Indochina-Krieges. Rund 300 Menschen fanden damals in den Vinh Moc-Tunneln Zuflucht ─ heute sind die unterirdischen Gänge für den Tourismus geöffnet, um einen authentischen Einblick in das Leben unter Tage zu geben. Dem Besuch der Gedenkstätte und dem kleinen Museum am Grenzfluss Ben Hai folgt ein kurzer Halt an der La Vang-Kathedrale. Am späten Nachmittag erreichen wir Hue. 200 km (F)

    12. Tag: Kaiserliches Hue

    Eine beschauliche Bootsfahrt führt uns auf dem Parfüm-Fluss nach Thuy Bieu. Vorbei an Reisfeldern, Obstbäumen und Gemüsegärten gelangen wir nach einer kurzen Wanderung direkt ins Dorf. Hier können wir unsere Füße mit einer traditionellen Heilbehandlung wieder auf Vordermann bringen und durch direktem Austausch einen tiefen Einblick in das Leben der Bewohner bekommen. Die alte Kaiserstadt zählt zu den UNESCO-Welterbestätten und wurde Anfang des 19. Jahrhundert nach dem Muster der »Verbotenen Stadt« in Beijing erbaut ─ die Fahrradrikscha bringt uns hin. Zu Fuß erkunden wir die imposante Anlage. (F)

    13. Tag: Von Hue nach Hoi An

    Das Kaisergrab Khai Dinh besticht nicht nur durch seine Lage an den Hängen des Chau E-Berges. Auch die lange, von Drachen gesäumte Treppenfront zum Grabmal ist sehr beeindruckend. Über den Wolkenpass fahren wir in das malerische Städtchen Hoi An. Unterwegs halten wir in Da Nang, um das kleine, aber feine Cham-Museum zu besichtigen. 160 km (F, M)

    14. Tag: Stadtbesichtigung und Meer

    Bei einem Spaziergang entdecken wir die hübsche Altstadt Hoi Ans. Die kleinen Gassen bilden das Zentrum der traditionellen Handwerkskunst. Es ist schier unmöglich, sich hier nicht zum Kaufen verführen zu lassen. Weiter geht es zum kleinen Hafen, wo bunt bemalte Boote vor Anker liegen, und zur berühmten Japanischen Brücke, die die Stadt mit dem Chinesischen Viertel verbindet. Der freie Nachmittag lädt zu einem erfrischenden Bad im Meer ein. (F, A)

    15. Tag: Von Hoi An nach Saigon

    Sie fliegen nach Saigon, der führenden Handels- und Wirtschaftsmetropole des Landes, wo wir zunächst die koloniale Vielfalt entdecken: breite Boulevards, die Kathedrale Notre Dame, die Hauptpost, das ehemalige Rathaus und die Oper. Im Kontrast dazu steht der Streifzug über den Ben Than-Markt. 100 km (F)

    16. Tag: Von Saigon ins Mekong-Delta

    Wir fahren in das Mekong-Delta nach Cai Be. Hier gehen Sie an Bord des Flussschiffes, auf dem Sie auch die Nacht verbringen werden. Während der Fahrt in Richtung Can Tho können Sie das typische Leben in dieser für Vietnam wirtschaftlich wichtigen Region auf sich wirken lassen. Beim Kreuzen durch die kleinen Flüsse können Sie sich erholen und die Erlebnisse der vergangenen Tage Revue passieren lassen. (F, M, A)

    17. Tag: Vom Mekong-Delta nach Saigon

    Sie erleben das bunte und rege Treiben auf dem Schwimmenden Markt von Cai Rang, bevor Sie in Can Tho von Bord gehen und wieder festen Boden unter den Füßen haben. Dann geht es vom gemächlichen Mekong-Delta zurück ins pulsierende Saigon. (F)

    18. Tag: Heimreise oder Anschlussurlaub

    Event-Tipp

    Farbenfroh geschmückte Tempel und Boote zu Ehren der Wassergöttin Tin Hau erleben Sie bei Abreise am 02.04.

    Verbringen Sie den letzten Tag in Saigon ganz nach Ihrem Belieben. Auf Wunsch bringt Sie ein Ausflug zu den Cu Chi-Tunneln nordwestlich von Saigon. Das berühmte Tunnelsystem diente dem Vietcong während des Vietnamkrieges als unterirdisches Operationsgebiet. Oder wie wäre es mit einem Spaziergang durch Saigon? Sie beginnen am trubeligen Markt, schlendern durch die engen Gassen, vorbei an herrlich duftenden Garküchen, und wandeln bedächtig mit Mönchen durch ihr Kloster. Abends fahren Sie zum Flughafen und treten Ihre Heimreise an. (F)

    19. Tag: Willkommen zu Hause

    Morgens endet Ihre erlebnisreiche Reise an Ihrem Ausgangsflughafen.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, P=Picknick, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Vietnam

    Sie fliegen heute nonstop nach Hanoi.

    2. Tag: Willkommen in Hanoi

    Am frühen Morgen landen Sie in Hanoi. Die Architektur spiegelt die wechselvolle Geschichte dieser faszinierenden Stadt wider, vor allem aber auch das Erbe der französischen Kolonialzeit. Zu Fuß und mit dem Elektroauto lernen wir umweltfreundlich die Altstadt, das Opernhaus und den Hoan Kiem-See kennen. Anschließend besuchen wir den Literaturtempel, der 1070 zu Ehren Konfuzius errichtet wurde.

    3. Tag: Von Hanoi nach Lao Cai

    Ein Ausflug ins nahe Umland von Hanoi gleicht einer Zeitreise. Eingebettet in einer fruchtbaren Ebene mit sanften Hügeln liegt das historische Dorf Duong Lam. Sehenswert sind die alten Häuser aus Laterit sowie die Tay Phuong-Pagode. Zurück in Hanoi fahren wir in das Ethnologische Museum, welches zu den Besten des Landes zählt und uns einen Vorgeschmack auf die kulturelle Vielfalt Vietnams gibt. Wir freuen uns zudem auf eine Vorführung des berühmten Wasserpuppentheaters. Dann besteigen wir den Nachtzug, der uns in die faszinierende Bergwelt des Nordens bringt. 150 km (F, P)

    4. Tag: Von Lao Cai nach Sa Pa

    Event-Tipp

    Seien Sie bei Abreise am 25.02. beim Thuong Temple Spring Festival dabei und lassen Sie sich vom Trubel der Feierlichkeiten mitziehen.

    In den frühen Morgenstunden erreichen wir Lao Cai und fahren durch die Berglandschaft in Richtung chinesischer Grenze zum Dorf Cao Son. Der kleine Markt von Cao Son liegt eingebettet in Mitten der Berge und ist Treffpunkt der Minderheitenvölker Nung, Flower Hmong, Black Dao, Tu Di und Giay. Viele Händler haben weite Wege zurückgelegt, um auf dem Markt zu handeln und Neuigkeiten auszutauschen. Auf dem Rückweg halten wir im Bergdorf Muong Khuong und spazieren eine kurze Strecke zum Dorf Dong Cam, in dem die weißen Dao leben. Wir werfen noch kurz einen Blick nach China, bevor wir wieder in Lao Cai ankommen und weiter zu unserem Hotel nach Sa Pa fahren. 185 km (F)

    5. Tag: Besuch der Bergvölker

    Durch dicht bewaldete Landschaften und vorbei an verschiedenen kleinen Wasserfällen fahren wir nach Ban Khoang. Hier werden die alten kulturellen Werte und die traditionelle Lebensweise noch von den Roten Dzao bewahrt. Wir erkunden das Dorf und erhalten Einblick in den Alltag der Bewohner. Weiter geht es entlang des Weges in das Ta Giang Phin Tal. Gestärkt von einem Picknick wandern wir durch Weiler und Felder und beobachten die Einheimischen bei Ihrer Arbeit, dem Ernten oder anderen Aktivitäten. Anschließend geht es zurück nach Sa Pa. (F, M) ca. 4 Std.

    6. Tag: Von Sa Pa nach Hanoi

    Heute erwartet uns das Ma Tra Tal mit einem atemberaubenden Ausblick auf die imposanten Reisterrassen. Ein leichter Spaziergang bringt uns ins Dorf Suoi Ho, wunderschön auf dem Gipfel eines kleinen Hügels gelegen. Wir nehmen uns Zeit, um die verschiedenen Häuser zu besuchen und wandern auf befestigten Wegen weiter zum Dorf Ma Tra, begleitet von dem wunderschönen Panorama auf das Tal, auf die Reisterrassen und eine Blumenfarm. Anschließend geht es mit dem Bus zurück nach Lao Cai und mit dem Nachtzug nach Hanoi. (F)

    7. Tag: Von Hanoi zur Halong-Bucht

    Zeitig erreichen wir Hanoi und fahren weiter zur grandiosen Inselwelt der Halong-Bucht, die von der UNESCO zur Welterbestätte erklärt wurde. Sie gehen an Bord der Dschunke, auf der Sie auch übernachten werden. Tausende wundersam geformte Kalksteinfelsen ragen bizarr aus dem Meer, die der Legende nach durch einen Drachen entstanden sind. Eine eindrucksvolle Bootsfahrt. 160 km (F, M, A)

    8. Tag: Von der Halong-Bucht nach Ninh Binh

    Beim gemütlichen Frühstück an Bord genießen Sie den Blick auf die faszinierende Kulisse der Halong-Bucht. Nach Beendigung Ihrer Mini-Kreuzfahrt geht es weiter in die Provinz Ninh Binh. 180 km (F, A)

    9. Tag: Von Ninh Binh nach Vinh

    Mit kleinen Sampans gleiten wir inmitten der wunderschönen Landschaft durchs Wasser, lauschen im Vogelpark Thung Nham dem Konzert der 46 hier lebenden Vogelarten und steuern die berühmten drei Grotten an. Wieder an Land überwinden wir den steilen Weg von der Bich Dong Pagode zur grünen Grotte. Hier bietet sich uns ein unvergleichlicher Blick auf das Meer von grünen Reisfeldern, aus denen die Zuckerhutberge wachsen. Anschließend bringt uns der Bus weiter nach Vinh. 220 km (F)

    10. Tag: Von Vinh nach Dong Hoi

    Entlang der Küste gelangen wir nach Dong Hoi, wo wir den Phong Nha-Nationalpark, eine UNESCO-Welterbestätte, besuchen. Der Park beherbergt den größten Urwald Vietnams und die größten Kalksteinformationen der Welt. Mit dem Boot erreichen wir die berühmten Höhlen von Phong Nha. 200 km (F)

    11. Tag: Von Dong Hoi nach Hue

    Nach dem Frühstück begeben wir uns mit dem Bus von Dong Hoi aus nach Süden in Richtung Hue. Der Tag steht heute zunächst im Zeichen des Indochina-Krieges. Rund 300 Menschen fanden damals in den Vinh Moc-Tunneln Zuflucht ─ heute sind die unterirdischen Gänge für den Tourismus geöffnet, um einen authentischen Einblick in das Leben unter Tage zu geben. Dem Besuch der Gedenkstätte und dem kleinen Museum am Grenzfluss Ben Hai folgt ein kurzer Halt an der La Vang-Kathedrale. Am späten Nachmittag erreichen wir Hue. 200 km (F)

    12. Tag: Kaiserliches Hue

    Eine beschauliche Bootsfahrt führt uns auf dem Parfüm-Fluss nach Thuy Bieu. Vorbei an Reisfeldern, Obstbäumen und Gemüsegärten gelangen wir nach einer kurzen Wanderung direkt ins Dorf. Hier können wir unsere Füße mit einer traditionellen Heilbehandlung wieder auf Vordermann bringen und durch direktem Austausch einen tiefen Einblick in das Leben der Bewohner bekommen. Die alte Kaiserstadt zählt zu den UNESCO-Welterbestätten und wurde Anfang des 19. Jahrhundert nach dem Muster der »Verbotenen Stadt« in Beijing erbaut ─ die Fahrradrikscha bringt uns hin. Zu Fuß erkunden wir die imposante Anlage. (F)

    13. Tag: Von Hue nach Hoi An

    Das Kaisergrab Khai Dinh besticht nicht nur durch seine Lage an den Hängen des Chau E-Berges. Auch die lange, von Drachen gesäumte Treppenfront zum Grabmal ist sehr beeindruckend. Über den Wolkenpass fahren wir in das malerische Städtchen Hoi An. Unterwegs halten wir in Da Nang, um das kleine, aber feine Cham-Museum zu besichtigen. 160 km (F, M)

    14. Tag: Stadtbesichtigung und Meer

    Bei einem Spaziergang entdecken wir die hübsche Altstadt Hoi Ans. Die kleinen Gassen bilden das Zentrum der traditionellen Handwerkskunst. Es ist schier unmöglich, sich hier nicht zum Kaufen verführen zu lassen. Weiter geht es zum kleinen Hafen, wo bunt bemalte Boote vor Anker liegen, und zur berühmten Japanischen Brücke, die die Stadt mit dem Chinesischen Viertel verbindet. Der freie Nachmittag lädt zu einem erfrischenden Bad im Meer ein. (F, A)

    15. Tag: Von Hoi An nach Saigon

    Sie fliegen nach Saigon, der führenden Handels- und Wirtschaftsmetropole des Landes, wo wir zunächst die koloniale Vielfalt entdecken: breite Boulevards, die Kathedrale Notre Dame, die Hauptpost, das ehemalige Rathaus und die Oper. Im Kontrast dazu steht der Streifzug über den Ben Than-Markt. 100 km (F)

    16. Tag: Von Saigon ins Mekong-Delta

    Wir fahren in das Mekong-Delta nach Cai Be. Hier gehen Sie an Bord des Flussschiffes, auf dem Sie auch die Nacht verbringen werden. Während der Fahrt in Richtung Can Tho können Sie das typische Leben in dieser für Vietnam wirtschaftlich wichtigen Region auf sich wirken lassen. Beim Kreuzen durch die kleinen Flüsse können Sie sich erholen und die Erlebnisse der vergangenen Tage Revue passieren lassen. (F, M, A)

    17. Tag: Vom Mekong-Delta nach Saigon

    Sie erleben das bunte und rege Treiben auf dem Schwimmenden Markt von Cai Rang, bevor Sie in Can Tho von Bord gehen und wieder festen Boden unter den Füßen haben. Dann geht es vom gemächlichen Mekong-Delta zurück ins pulsierende Saigon. (F)

    18. Tag: Heimreise oder Anschlussurlaub

    Verbringen Sie den letzten Tag in Saigon ganz nach Ihrem Belieben. Auf Wunsch bringt Sie ein Ausflug zu den Cu Chi-Tunneln nordwestlich von Saigon. Das berühmte Tunnelsystem diente dem Vietcong während des Vietnamkrieges als unterirdisches Operationsgebiet. Oder wie wäre es mit einem Spaziergang durch Saigon? Sie beginnen am trubeligen Markt, schlendern durch die engen Gassen, vorbei an herrlich duftenden Garküchen, und wandeln bedächtig mit Mönchen durch ihr Kloster. Abends fahren Sie zum Flughafen und treten Ihre Heimreise an. (F)

    19. Tag: Willkommen zu Hause

    Morgens endet Ihre erlebnisreiche Reise an Ihrem Ausgangsflughafen.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, P=Picknick, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Vietnam

    Sie fliegen heute nonstop nach Hanoi.

    2. Tag: Willkommen in Hanoi

    Am frühen Morgen landen Sie in Hanoi. Die Architektur spiegelt die wechselvolle Geschichte dieser faszinierenden Stadt wider, vor allem aber auch das Erbe der französischen Kolonialzeit. Zu Fuß und mit dem Elektroauto lernen wir umweltfreundlich die Altstadt, das Opernhaus und den Hoan Kiem-See kennen. Der Rest des Tages lässt uns Zeit zum Ankommen und Ausruhen.

    3. Tag: Hanois Highlights

    Ho Chi Minh, der Vater der Nation, ist in Vietnam allgegenwärtig. Wir begeben uns auf seine Spuren, besuchen sein privates Wohnhaus und werfen einen Blick auf seine letzte Ruhestätte. Im Literaturtempel erfahren wir mehr über die frühere Ausbildung, denn dieser Tempel wurde 1070 zu Ehren Konfuzius erbaut und galt als erste Universität Vietnams. Am Nachmittag besuchen wir das Ethnologische Museum, welches zu den Besten des Landes zählt und uns einen Vorgeschmack auf die kulturelle Vielfalt gibt. (F)

    4. Tag: Von Hanoi nach Lao Cai

    Ein Ausflug ins nahe Umland von Hanoi gleicht einer Zeitreise. Eingebettet in einer fruchtbaren Ebene mit sanften Hügeln liegt das historische Dorf Duong Lam. Wir schlendern durch die Gassen und schauen uns die sehenswerten alten Häuser aus Laterit sowie die Tay Phuong-Pagode an. Zurück in Hanoi freuen wir uns auf eine Vorstellung des berühmten Wasserpuppentheaters und besteigen anschließend den Nachtzug, der uns in die faszinierende Bergwelt des Nordens bringt. 150 km (F, M)

    5. Tag: Von Lao Cai nach Sa Pa

    Event-Tipp

    Seien Sie bei Abreise am 25.02. beim Thuong Temple Spring Festival dabei und lassen Sie sich vom Trubel der Feierlichkeiten mitziehen.

    In den frühen Morgenstunden erreichen wir Lao Cai und fahren weiter nach Sa Pa. Doch uns zieht es nicht insHotel. Wir wollen die Reisterrassen, die uns von so vielen Fotos schon neugierig gemacht haben, endlich sehen! Dafür geht es mit dem Bus zum Ma Tra-Tal, wo wir gemütlich bergab zum Dorf Suoi Ho spazieren, einen Blick in die Häuser werfen und den Einheimischen begegnen. Ein breiter, mit Steinen befestigter Weg führt uns anschließend zum Dorf Ma Tra. Und um uns herum dieses wunderschöne Panorama, an dem man sich nicht satt sehen kann! 185 km (F, M)

    6. Tag: Besuch der Bergvölker

    Heute sind wir wieder aktiv! Die atemberaubende Landschaft mit den Reisterrassen und Berghängen, die mit kleinen Dörfern gespickt sind, lädt ein, nochmals zu Fuß erkundet zu werden. Teils auf steinigen Wegen bergaufwärts, später aber auch auf abschüssigen Pfaden führt uns unsere Wanderung. Dorfbesuche gewähren uns Einblicke in den Alltag der Bewohner, ein Picknick bringt neue Kräfte und wir können den Einheimischen bei Ihrer Arbeit, dem Ernten oder anderen Aktivitäten zuschauen. Anschließend geht es zurück nach Sa Pa. (F, P) ca. 5 Std.

    7. Tag: Von Sa Pa nach Hanoi

    Wir rüsten uns mit einem guten Frühstück für die etwas längere Busfahrt zurück nach Hanoi. Genießen wir nochmal die herrliche Aussicht, bevor wir wieder die trubelige Hauptstadt erreichen. 320 km (F)

    8. Tag: Von Hanoi nach Ninh Binh

    Es geht weiter in die Provinz Ninh Binh. Die trockene Halong-Bucht gibt uns schon einmal einen kleinen Vorgeschmack auf das, was uns beim Original erwartet! Wir schwingen uns aufs Rad, erkunden die Tempel der Kaiser Dinh Tien Hoang und Le Dai Hanh und überwinden den steilen Weg von der Bich Dong Pagode zur grünen Grotte. Hier bietet sich uns ein unvergleichlicher Blick auf das Meer von grünen Reisfeldern, aus denen die Zuckerhutberge wachsen. Im Vogelpark Thung Nham gleiten wir mit kleinen Sampans inmitten der wunderschönen Landschaft durchs Wasser und lauschen dem Konzert der 46 hier lebenden Vogelarten. 95 km (F)

    9. Tag: Von Ninh Binh zur Halong-Bucht

    Vorfreude macht sich auf dem Weg zur grandiosen Inselwelt der Halong-Bucht breit, die von der UNESCO zur Welterbestätte erklärt wurde. Sie gehen an Bord der Dschunke, auf der Sie auch übernachten werden. Tausende wundersam geformte Kalksteinfelsen ragen bizarr aus dem Meer, die der Legende nach durch einen Drachen entstanden sind. Eine eindrucksvolle Bootsfahrt. 180 km (F, M, A)

    10. Tag: Von der Halong-Bucht nach Hue

    Beim gemütlichen Frühstück an Bord genießen Sie nochmal den Blick auf die faszinierende Kulisse der Halong-Bucht. Nach Beendigung Ihrer Mini-Kreuzfahrt geht es zurück nach Hanoi. Dann verabschieden wir uns vom Norden Vietnams ─ der Nachtzug bringt uns in die Mitte des Landes, nach Hue. 160 km (F)

    11. Tag: kulturreiches Hue

    Morgens erreichen wir die Kaiserstadt Hue und entdecken zunächst die heimischen Produkte auf dem Dong Ba-Markt, bevor uns eine Bootsfahrt auf dem Parfüm-Fluss zur unversehrten Thien Mu-Pagode führt. Ganz traditionell lassen wir uns dann mit einer Fahrradrikscha durch kleine Straßen chauffieren und rasten in einem alten Gartenhaus bei einer Tasse grünen Tee und frischen Früchten. Im Dorf Kim Long begrüßt uns unsere Gastfamilie und wir versuchen uns gemeinsam an der Herstellung des traditionellen Hue-Kuchens. Kostprobe natürlich inbegriffen! (F)

    12. Tag: Dorfbesuch und Kaiserstadt

    Eine beschauliche Bootsfahrt bringt uns nach Thuy Bieu. Vorbei an Reisfeldern, Obstbäumen und Gemüsegärten gelangen wir nach einer kurzen Wanderung direkt ins Dorf. Hier können wir unsere Füße mit einer traditionellen Heilbehandlung wieder auf Vordermann bringen und durch direktem Austausch einen tiefen Einblick in das Leben der Bewohner bekommen. Die alte Kaiserstadt zählt zu den UNESCO-Welterbestätten und wurde Anfang des 19. Jahrhunderts nach dem Muster der »Verbotenen Stadt« in Beijing erbaut. (F, M)

    13. Tag: Von Hue nach Hoi An

    Das Kaisergrab Khai Dinh besticht nicht nur durch seine Lage an den Hängen des Chau E-Berges. Auch die lange, von Drachen gesäumte Treppenfront zum Grabmal ist sehr beeindruckend. Über den Wolkenpass fahren wir in das malerische Städtchen Hoi An. Unterwegs halten wir in Da Nang, um das kleine, aber feine Cham-Museum zu besichtigen. 160 km (F)

    14. Tag: Stadtbesichtigung und Meer

    Bei einem Spaziergang entdecken wir die hübsche Altstadt Hoi Ans. Die kleinen Gassen bilden das Zentrum der traditionellen Handwerkskunst. Es ist schier unmöglich, sich hier nicht zum Kaufen verführen zu lassen. Weiter geht es zum kleinen Hafen, wo bunt bemalte Boote vor Anker liegen, und zur berühmten Japanischen Brücke, die die Stadt mit dem Chinesischen Viertel verbindet. Der freie Nachmittag lädt zu einem erfrischenden Bad im Meer ein. (F, A)

    15. Tag: Von Hoi An ins Mekong-Delta

    Sie fliegen nach Saigon, der führenden Handels- und Wirtschaftsmetropole des Landes, doch die Stadt schauen wir uns erst später an. Zunächst geht es ins Mekong-Delta nach Cai Be, eine der wirtschaftlich wichtigsten Regionen des Landes. Per Pedes und per Rad erkunden wir die Reisschüssel Vietnams, schauen bei der Herstellung von Reispapier zu und staunen, was die Einheimischen aus getrockneter Wasserhyazinthe alles anfertigen können. In aller Ruhe kreuzen wir mit kleinen Ruderbooten durch die Seitenkanäle zu unseren Gastgebern für die heutige Nacht. Beim gemeinsamen Kochen tauschen wir uns aus und machen es uns später im Gemeinschaftsraum auf unseren Betten gemütlich. 120 km (F, A)

    16. Tag: Vom Mekong-Delta nach Saigon

    Mit einem kleinen Spaziergang verabschieden wir uns von »unserem« Dorf und unternehmen eine weitere Bootsfahrt. Wir sehen ein schwimmendes Dorf, wie man Welse am Mekong-Fluss züchtet und wie die Einheimischen schöne Töpferwaren aus Lehm herstellen. Zurück in Saigon wartet ein besonderes Highlight auf uns! Street-Food-Tour mal anders verspricht unsere Fahrt auf dem Sozius einer kultigen Vespa. Sicher schlängeln sich unsere Fahrer durch den Verkehr und zeigen uns angesagte Bars und Restaurants. 170 km (F, A)

    17. Tag: Von Saigon ins Mekong-Delta

    Wir gehen auf Besichtigungstour und entdecken die koloniale Vielfalt der Stadt: breite Boulevards, die Kathedrale Notre Dame, die Hauptpost, das ehemalige Rathaus und die Oper. Im Kontrast dazu steht der Streifzug über den Ben Than-Markt. (F)

    18. Tag: Heimreise oder Anschlussurlaub

    Verbringen Sie den letzten Tag in Saigon ganz nach Ihrem Belieben. Auf Wunsch bringt Sie ein Ausflug zu den Cu Chi-Tunneln nordwestlich von Saigon. Das berühmte Tunnelsystem diente dem Vietcong während des Vietnamkrieges als unterirdisches Operationsgebiet. Oder wie wäre es mit einem Spaziergang durch Saigon? Sie beginnen am trubeligen Markt, schlendern durch die engen Gassen, vorbei an herrlich duftenden Garküchen, und wandeln bedächtig mit Mönchen durch ihr Kloster. Abends fahren Sie zum Flughafen und treten Ihre Heimreise an. (F)

    19. Tag: Willkommen zu Hause

    Morgens endet Ihre erlebnisreiche Reise an Ihrem Ausgangsflughafen.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, P=Picknick, A=Abendessen)

    Nach oben

    Ändern

    Termine und Preise 2017 in €

    Termine und Preise 2018 in €

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer ab Frankfurt.

    Pro Person im Doppelzimmer ab Frankfurt.

    Pro Person im Doppelzimmer ab Frankfurt.
    ¹ Abweichender Reiseverlauf und Leistungen siehe unter www.gebeco.de

    Aufpreis Doppelzimmer zur Alleinbenutzung in €

    Aufpreis Doppelzimmer zur Alleinbenutzung in €

    Aufpreis Doppelzimmer zur Alleinbenutzung in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug
    • Flüge mit Vietnam Airlines in der Economy-Class bis Hanoi/ab Saigon
    • Inlandsflüge mit Vietnam Airlines in der Economy-Class
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuer
    • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag
    • Bootsfahrten laut Programm
    • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung, während der Kreuzfahrt in der Halong-Bucht und im Mekong-Delta Englisch sprechende Bordbetreuung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Besuch des Wasserpuppentheaters
      • Ausflug ins historische Dorf Duong Lam
      • Wanderungen in Sa Pa
      • Besuch des Phong Nha-Nationalparks
    • Alle Eintrittsgelder
    • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 2 Zugübernachtungen im Liegewagen (2. Klasse/4-Bett-Abteil)
    • 2 Schiffsübernachtungen in 2-Bett-Kabinen (Dusche/WC)
    • 16x Frühstück, 3x Mittagessen, 1x Picknick, 4x Abendessen
    • 1 Liter Mineralwasser pro Tag
    • Umfassende Reiseinformationen
    • Ausgewählte Reiseliteratur

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 4 Personen. Preis p. P.

    Ausflug zu den Cu Chi-Tunneln inkl. Mittagessen (18. Tag) € 43
    Stadtspaziergang Saigon (18. Tag) € 12

    Mehr Komfort und Service

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74
    Visum für dt. Staatsbürger € 55

    Ihre Unterkünfte

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Hanoi 1 Mittelklasse-Hotel
    Zug 1 Liegewagen/4-Bett-Abteil
    Sa Pa 2 First-Class-Hotel
    Zug 1 Liegewagen/4-Bett-Abteil
    Schiff 1 Dschunke
    Ninh Binh 1 Mittelklasse-Hotel
    Vinh 1 Mittelklasse-Hotel
    Dong Hoi 1 First-Class-Hotel
    Hue 2 First-Class-Hotel
    Hoi An 2 Mittelklasse-Hotel
    Saigon 1 Mittelklasse-Hotel
    Mekong-Delta 1 Schiff
    Saigon 1 Mittelklasse-Hotel

    Diese Reise ist auch als Privatreise buchbar

    Tägliche Abreise je nach Verfügbarkeit. Bitte informieren Sie sich unter Reisenummer P86046Z

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug
    • Flüge mit Vietnam Airlines in der Economy-Class bis Hanoi/ab Saigon
    • Inlandsflüge mit Vietnam Airlines in der Economy-Class
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuer
    • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag
    • Bootsfahrten laut Programm
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung, während der Kreuzfahrt in der Halong-Bucht und im Mekong-Delta Englisch sprechende Bordbetreuung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Besuch des Wasserpuppentheaters
      • Ausflug ins historische Dorf Duong Lam
      • Wanderungen in Sa Pa
      • Besuch des Phong Nha-Nationalparks
    • Alle Eintrittsgelder
    • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 2 Zugübernachtungen im Liegewagen (2. Klasse/4-Bett-Abteil)
    • 2 Schiffsübernachtungen in 2-Bett-Kabinen (Dusche/WC)
    • 16x Frühstück, 3x Mittagessen, 1x Picknick, 5x Abendessen
    • 1 Liter Mineralwasser pro Tag
    • Ausgewählte Reiseliteratur

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 4 Personen. Preis p. P.

    Ausflug zu den Cu Chi-Tunneln inkl. Mittagessen (18. Tag) € 43
    Stadtspaziergang Saigon (18. Tag) € 12

    Mehr Komfort und Service

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74
    Visum für dt. Staatsbürger € 55

    Ihre Unterkünfte

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Hanoi 1 Mittelklasse-Hotel
    Zug 1 Liegewagen/4-Bett-Abteil
    Sa Pa 2 First-Class-Hotel
    Zug 1 Liegewagen/4-Bett-Abteil
    Schiff 1 Dschunke
    Ninh Binh 1 Mittelklasse-Hotel
    Vinh 1 Mittelklasse-Hotel
    Dong Hoi 1 First-Class-Hotel
    Hue 2 First-Class-Hotel
    Hoi An 2 Mittelklasse-Hotel
    Saigon 1 Mittelklasse-Hotel
    Mekong-Delta 1 Schiff
    Saigon 1 Mittelklasse-Hotel

    Diese Reise ist auch als Privatreise buchbar

    Tägliche Abreise je nach Verfügbarkeit. Bitte informieren Sie sich unter Reisenummer P86046Z

    Leistungen, die überzeugeneiner

    • Zug zum Flug
    • Flüge mit Vietnam Airlines in der Economy-Class bis Hanoi/ab Saigon
    • Inlandsflüge mit Vietnam Airlines in der Economy-Class
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuer
    • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag
    • Bootsfahrten laut Programm
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung, während der Kreuzfahrt in der Halong-Bucht Englisch sprechende Bordbetreuung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Besuch des Wasserpuppentheaters
      • Ausflug ins historische Dorf Duong Lam
      • Wanderungen in Sa Pa
    • Alle Eintrittsgelder
    • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 2 Zugübernachtungen im Liegewagen (2. Klasse/4-Bett-Abteil)
    • 1 Schiffsübernachtungen in 2-Bett-Kabinen (Dusche/WC)
    • 1 Übernachtung in einer Gemeinschaftsunterkunft
    • 16x Frühstück, 5x Mittagessen, 1x Picknick, 4x Abendessen
    • 1 Liter Mineralwasser pro Tag
    • Ausgewählte Reiseliteratur

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 4 Personen. Preis p. P.

    Ausflug zu den Cu Chi-Tunneln inkl. Mittagessen (18. Tag) € 43
    Stadtspaziergang Saigon (18. Tag) € 12

    Mehr Komfort und Service

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74
    Visum für dt. Staatsbürger € 55

    Ihre Unterkünfte

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Hanoi 2 Mittelklasse-Hotel
    Zug 1 Liegewagen/4-Bett-Abteil
    Sa Pa 2 First-Class-Hotel
    Hanoi 1 Mittelklasse-Hotel
    Ninh Binh 1 Mittelklasse-Hotel
    Schiff 1 Dschunke
    Zug 1 Liegewagen/4-Bett-Abteil
    Hue 2 First-Class-Hotel
    Hoi An 2 Mittelklasse-Hotel
    Mekong-Delta 1 Homestay/Gemeinschaftsunterkunft
    Saigon 2 Mittelklasse-Hotel

    Diese Reise ist auch als Privatreise buchbar

    Tägliche Abreise je nach Verfügbarkeit. Bitte informieren Sie sich unter der Reisenummer P86046Z

    Nach oben
    
Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +7
    
Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +8
    
Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +9
    
Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +10
    
Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +11
    • 
Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +12
    • 
Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +13
    • 
Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +14
    • 
Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +15
    • 
Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Vom Visumzwang befreit sind deutsche Staatsangehörige (KEINE Arbeitsaufnahme), sofern im Besitz ausreichender Geldmittel und eines Rück- oder Weiterreisetickets für einen Aufenthalt bis zu 15 Tagen. Notwendig ist der bei Einreise mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass. Zwischen der Aus- und der Wiedereinreise in Vietnam muss ein Zeitraum von mindestens 30 Tagen liegen. ACHTUNG: Die Befreiung von der Visumpflicht gilt vorläufig nur bis zum 30. Juni 2017.

    Einreise für Österreicher

    Visum notwendig, dazu u.a. der bei Ankunft 6 Monate gültige Reisepass erforderlich, wegen Einzelheiten bitte rechtzeitig mit der vietnamesischen Botschaft in Wien Verbindung aufnehmen.

    Einreise für Schweizer

    Visum notwendig, dazu u.a. der bei Ankunft 6 Monate gültige Reisepass erforderlich, wegen Einzelheiten bitte rechtzeitig mit dem vietnamesischen Generalkonsulat in Genf (Le Grand- Saconnex) Verbindung aufnehmen.

    Landesdaten

    Lage

    Die Sozialistische Republik Vietnam grenzt im Norden an die Volksrepublik China, im Westen an Laos und Kambodscha, im Osten an das Südchinesische Meer. Von Nord nach Süd beträgt die Längsausdehnung etwas über 2.000 km.

    Fläche: 330.991 km².

    Verwaltungsstruktur: 8 Regionen mit 64 Provinzen und 4 unabhängigen Stadtbezirken (Hanoi, Da Nang, Ho-Chi-Minh-City, Haiphong).

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 87,8 Millionen

    Städte:

    Hanoi (Hauptstadt) ca. 6,7 Millionen

    Ho Chi Minh City (früher Saigon) als Großbezirk ca. 7,5 Millionen

    Hai Phong ca. 1,9 Millionen

    Da Nang ca. 951.700

    Sprache

    Es wird überwiegend Vietnamesisch gesprochen. Zusätzlich gibt es noch örtliche Dialekte. Im Geschäftsverkehr ist Englisch in Gebrauch.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +6 Stunden

    Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied +5 Stunden.

    Telefon/Post

    Post

    Luftpostsendungen nach Europa sind bis zu einem Monat unterwegs. Paketsendungen unterliegen einer langen Zollprozedur. Private Zusteller (z.B. EMS) bieten in der Stadt schnellen und zuverlässigen Service.

    Faxsendungen sind möglich von der Post aus und auch von Hotels (teuer).

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Vietnam ist 0084. Von Vietnam nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041. Jede vietnamesische Stadt hat eine allgemeine Telefonnummer mit Informationen aller Art (u.a. Zugverbindungen, Wechselkurse, Wetter) unter der Nummer 1080. Die Nummern in Hanoi und Ho Chi Minh City sind achtstellig, in anderen Städten siebenstellig. Ortsgespräche sind von Hotels und Restaurants aus oft gebührenfrei. Von 22-5 Uhr nachts sind die Gebühren nationaler Gespräche um 20 Prozent reduziert. Internationale Gespräche können von der Post aus geführt werden oder von Hotels (teuer).

    NOTRUFNUMMERN: Polizei 113, Unfallrettung 115, Feuerwehr 114 (weder englisch noch französisch sprechend).

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Vietnam von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .vn

    In Hanoi und Ho Chi Minh City gibt es Internetcafés.

    Feiertage

    Feiertage 2016:

    1. Januar (Neujahr)

    26. Januar bis 1. Februar (vietnamesisches Neujahrsfest, Tet-Fest)

    6. April (Todestag des König Hung)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    2. Mai (Tag der Befreiung)

    4. September (Nationalfeiertag)

    25. Dezember (Weihnachten, inoffiziell)

    Das vietnamesische Neujahrsfest Ende Januar dauert mehrere Tage. Das Datum verschiebt sich von Jahr zu Jahr. Öffentliche Einrichtungen und die meisten Geschäfte und Restaurants sind während dieser Zeit geschlossen, und die geöffneten Läden erhöhen oft ihre Preise.

    Fällt ein Feiertag auf einen Samstag oder Sonntag, so wird er am darauffolgenden Arbeitstag nachgeholt.

    Die Hauptferienzeit dauert von Mitte Juni bis Ende August. Außerdem sollte beachtet werden, dass während des Tet-Festes zwar nur drei Tage offiziell frei sind, jedoch schon in der Woche davor und danach verkürzt oder gar nicht gearbeitet wird.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 8-15 Uhr, Sa 8-13 Uhr;

    Büros und Behörden: Mo bis Sa 7.30-12, 13-16.30 Uhr;

    Geschäfte: Mo bis Sa 7/8 Uhr -22 Uhr. Es gibt kleine Geschäfte, die täglich bis spät in die Nacht geöffnet sind;

    Post: Mo bis So 6.30-21 Uhr;

    Tempel und Pagoden: täglich 5-21 Uhr.

    Kleidung

    Ganzjährig braucht man atmungsaktive und gut waschbare Sommerkleidung.

    Bei Reisen in den Norden Vietnams sollte man von Ende Oktober bis Januar zusätzlich auch Pullover bzw. Jacken mitnehmen. Die Monate November bis Januar sind oft nasskalt, so dass auch wärmere Kleidung benötigt wird.

    Gute Sonnenbrillen und Regenschutz sind das ganze Jahr über notwendig.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels