Sri Lanka+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig+mit Badeurlaub
  +7 
Sri Lanka+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig+mit Badeurlaub
  +8 
Sri Lanka+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig+mit Badeurlaub
  +9 
Sri Lanka+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig+mit Badeurlaub
  +10 
Sri Lanka+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig+mit Badeurlaub
  +11

Natürlich Sri Lanka!

15-Tage-Erlebnisreise ab € 2.455,- /  € 1.825,-

Sri Lanka ist eine Insel für alle Sinne: Freuen Sie sich auf eine einmalige Vegetation, unzählige Kulturschätze und weiße Traumstrände! Ausgewählte UNESCO-Welterbestätten, nachhaltig zertifizierte Hotels und Einblicke in ein Community-Projekt machen diese Reise zu einem eindrucksvollen und sozial verträglichen Urlaubserlebnis.

  • Wanderung in der Knuckles Mountain Range
  • Besuch im Community Projekt Tamarind Gardens
  • UNESCO-Welterbe Sinharaja-Forest

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit Etihad in der Economy-Class bis/ab Colombo über Abu Dhabi*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Fahrzeugen mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Polonnaruwa mit dem Fahrrad
    • Wanderung in der Knuckles Mountain Range
    • Besuch eines Community Projects in Digana
    • Tanzvorführung in Kandy
    • Zahlreiche UNESCO-Welterbestätten inklusive
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • 13 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 14x Frühstück, 3x Mittagessen (2x Picknick, 1x Village-Lunch), 13x Abendessen
  • Übernachtung in der zertifizierten Rainforest Eco Lodge in Deniyaya
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Sri Lanka

    Natürlich Sri Lanka!

    15-Tage-Erlebnisreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Anreise in die Tropen
    • 2. Tag
      Von Colombo über Kegalle nach Habarana
    • 3. Tag
      Polonnaruwa: aktiv unterwegs im UNESCO-Welterbe
    • 4. Tag
      Gipfelsturm auf den Löwenfelsen
    • 5. Tag
      Natur pur in der Knuckles Mountain Range
    • 6. Tag
      Community-Project Tamarind Gardens
    • 7. Tag
      Letzte Königsstadt Sri Lankas
    • 8. Tag
      Von Kandy über Nuwara Eliya nach Bandarawela
    • 9. Tag
      Von Bandarawela in den Udawalawe Nationalpark
    • 10. Tag
      Vom Udawalawe Nationalpark nach Deniyaya
    • 11. Tag
      Ein Tag im Regenwald...
    • 12. Tag
      Von Deniyaya nach Tangalle
    • 13. Tag
      Strand, Sonne und Meer ...
    • 14. Tag
      Von Tangalle über Galle nach Katunayake
    • 15. Tag
      Heimreise
    Natürlich Sri Lanka!
    Sri Lanka ist eine Insel für alle Sinne: Freuen Sie sich auf eine einmalige Vegetation, unzählige Kulturschätze und weiße Traumstrände! Ausgewählte UNESCO-Welterbestätten, nachhaltig zertifizierte Hotels und Einblicke in ein Community-Projekt machen diese Reise zu einem eindrucksvollen und sozial verträglichen Urlaubserlebnis.
    1. Tag
    Anreise in die Tropen
    Vormittags startet Ihr Flug nach Sri Lanka. Seien Sie gespannt!
    2. Tag
    Von Colombo über Kegalle nach Habarana
    Frühmorgens landen Sie in Colombo. »Ayubowan« ─ wir wünschen Ihnen ein langes und glückliches Leben ─ so begrüßt Sie Ihr Reiseleiter und begleitet Sie zum Hotel, wo einige Zimmer zum Frischmachen zur Verfügung stehen. Nach einem leckeren Frühstück geht es weiter in den Nordosten nach Habarana. Unterwegs erleben wir in Kegalle, wie man aus Elefantendung handgeschöpftes Papier herstellt. Inmitten grüner Wälder erwartet uns dann das nachhaltig geführte und mit dem Green Globe ausgezeichnete Habarana Village by Cinnamon. Müll-Recycling und Kompostierung sowie hauseigene Brauch- und Abwasserklärung sind hier selbstverständlich. 170 km (F, A)
    3. Tag
    Polonnaruwa: aktiv unterwegs im UNESCO-Welterbe
    Vormittags schwingen wir uns auf unsere Fahrräder und entdecken Polonnaruwa mit seinen zahlreichen Palastruinen, Schreinen, Tempeln und der mächtigen Statue ihres Erbauers, Pakrama Bahus. Polonnaruwa löste Anuradhapura während der »Goldenen Ära« im 11. Jahrhundert als Hauptstadt ab. Das Mittagessen wird heute traditionell für uns zubereitet, wir lunchen zwischen grünen Reisfeldern. Kosten Sie, es wird Ihnen schmecken! 100 km (F, M, A) ca. 5 Rad-km
    4. Tag
    Gipfelsturm auf den Löwenfelsen
    Wir erklimmen zu früher Stunde die legendäre Felsenfestung von Sigiriya (Löwenfels). Über Steinstufen und eine enge Wendeltreppe erreichen wir die Felsmauer mit den weltberühmten 1.500 Jahre alten Freskenmalereien, den Wolkenmädchen und das 182 Meter hoch gelegene Felsplateau. Der Blick von hier über den Urwald bleibt unvergessen! Im Anschluss besuchen wir einen Gewürzgarten in Matale und erreichen schließlich auf 900 Metern Höhe unser Hotel am Rande der Knuckles Mountain Range. In einer der schönsten Berglandschaften Sri Lankas finden sich hier zahlreiche seltene Tier- und Pflanzenarten. Das Hunas Falls Hotel hat sich die Grundsätze der Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben, vom sparsamen Umgang mit den Ressourcen und Recycling über Trainingsprogramme für die Angestellten bis hin zu einem Aufforstungsprojekt. 150 km (F, A)
    5. Tag
    Natur pur in der Knuckles Mountain Range
    Unsere Wanderung in den Ausläufern der Knuckles Mountain Range führt durch das dichte Grün des Waldes, der unzählige bunte Wildblumen- und Schmetterlingsarten beheimatet. Zwischendurch ergeben sich immer wieder fantastische Ausblicke auf das Tal. Wir picknicken inmitten schönster Natur! Eine Abkühlung gefällig? Im Hotel angekommen lockt das erfrischende Wasser des Hotelpools. Oder eine Ayurveda-Massage, die sozusagen zur Landeskunde gehört. (F, M, A) 3 Std.
    6. Tag
    Community-Project Tamarind Gardens
    Nach kurzer Fahrt erreichen wir Digana und das Community-Project Tamarind Gardens. Auf einer rund fünf Hektar großen Fläche wurde dieser sozialverträgliche Betrieb in enger Zusammenarbeit mit den Einheimischen gegründet. Er umfasst Vieh- und Geflügelhaltung, Obst- und Gemüseanbau und bietet vier einfache Unterkünfte für Einzelreisende. Wir besuchen den örtlichen Kindergarten und den Juwelier, der wie eh und je traditionellen Schmuck aus Kupfer und Halbedelsteinen herstellt. Wussten Sie schon, wie ein Weihrauch-Stäbchen entsteht? Mittags weiht man uns in die Geheimnisse der einheimischen Küche ein. Erst am späten Nachmittag machen wir uns dann auf den Weg in die Königsstadt Kandy. Ein weiterer Höhepunkt unserer Reise! 65 km (F, M, A)
    7. Tag
    Letzte Königsstadt Sri Lankas
    Kandy war die letzte Königsstadt Sri Lankas. Mit ihrer Eroberung durch die Briten im Jahre 1815 endete das 2.000 Jahre währende singhalesische Königtum. Heute ist Kandy die drittgrößte Stadt des Landes und gilt als religiöses Zentrum des Buddhismus. Wir bewundern den botanischen Garten in Peradeniya, der mit seiner Vielfalt an exotischen Pflanzen einer der interessantesten Gärten der Welt ist. Nach einem Besuch des Zahntempels, wo Menschen aus aller Welt einen Zahn Buddhas als Reliquie verehren, beschließt eine Aufführung der berühmten Kandy-Tänze diesen ereignisreichen Tag. 35 km (F, A)
    8. Tag
    Von Kandy über Nuwara Eliya nach Bandarawela
    Durch die beeindruckende Bergwelt des Hochlandes geht die Fahrt nach Nuwara Eliya, einem auf rund 1.900 Meter Höhe gelegenen Erholungsort mit kolonialem Flair. Unterwegs sehen wir den bunt gekleideten Teepflückerinnen bei ihrer Arbeit zu. Der Ceylon-Hochlandtee gilt als einer der besten Tees der Welt. In Nuwara Eliya fühlen wir uns dann zurück versetzt in die Zeiten des britischen Empire. Wir übernachten in dem Bergstädtchen Bandarawela. 130 km (F, A)
    9. Tag
    Von Bandarawela in den Udawalawe Nationalpark
    Zur Nachmittagspirsch haben wir bereits den Udawalawe Nationalpark erreicht. Der über 30.000 Hektar umfassende Park ist vor allem bekannt für seine große Elefanten-Population, beherbergt aber auch zahlreiche andere Tierarten wie Wasserbüffel, Wildschweine, Hirsche und Schakale. Wir übernachten authentisch im Kalus Hideaway, einer im Dschungel versteckten Lodge am Rande des Parks. 140 km (F, A)
    10. Tag
    Vom Udawalawe Nationalpark nach Deniyaya
    Auf dem Programm steht zunächst das Elephant Transit Home in Udawalawe. Mit Unterstützung der Born Free Foundation betreut diese Institution verletzte oder verwaiste Elefanten und bereitet sie auf ihre Auswilderung im Park vor. Und die Spannung reißt nicht ab, denn nun geht es in den Regenwald. Unser nächstes Zuhause ist die Rainforest Eco Lodge in Deniyaya, klassifiziert mit dem LEEDS (Leadership in Energy and Environmental Design) PLATINUM Siegel für Nachhaltigkeit. 85 km (F, A)
    11. Tag
    Ein Tag im Regenwald...
    Wir freuen uns auf den Tag im Sinharaja Forest, einem streng geschützten Biosphärenreservat mit einer legendären Artenvielfalt. Der Regenwald im Süden Sri Lankas zählt seit 1988 zum UNESCO-Welterbe. Wir wandern unter dem dichten, immergrünen Blätterdach der bis zu 50 Meter hohen Urwaldriesen und erfreuen uns an unzähligen Vogelarten und farbenfrohen Schmetterlingen. Hirsche, Mungos und Dachse sind hier ebenso zu Hause wie der purpurgesichtige Blattaffe. Von den mehr als 200 Baum- und Lianenarten sind über 60 Prozent nur hier zu finden. (F, A)
    12. Tag
    Von Deniyaya nach Tangalle
    Zeit für Entspannung, wir haben sie uns verdient! Das Lagoon Paradise Hotel liegt an einem traumhaften Strand am südlichsten Zipfel Sri Lankas ─ ein kleines Paradies unter Palmen. 100 km (F, A)
    13. Tag
    Strand, Sonne und Meer ...
    Erholen Sie sich heute am weißen Sandstrand von Tangalle, jeder wie er mag, und genießen Sie den Tag zur freien Verfügung. (F, A)
    14. Tag
    Von Tangalle über Galle nach Katunayake
    In der ehemaligen Hafenstadt Galle tauchen wir noch einmal ein in die koloniale Vergangenheit des 17. Jahrhunderts. Dann heißt es endgültig Abschied nehmen. Die Fahrt endet in Ihrem Hotel in Katunayake ─ von dort aus erreichen Sie in der Nacht bequem den Flughafen. 235 km (F, A)
    15. Tag
    Heimreise
    Wenn Sie sich nicht für »Mehr Urlaub danach« entschieden haben, bringt Sie Ihr Linienflug mit vielen schönen Erinnerungen zurück in die Heimat, wo Sie am frühen Nachmittag eintreffen. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise in die Tropen

    Vormittags startet Ihr Flug nach Sri Lanka. Seien Sie gespannt!

    2. Tag: Von Colombo über Kegalle nach Habarana

    Frühmorgens landen Sie in Colombo. »Ayubowan« ─ wir wünschen Ihnen ein langes und glückliches Leben ─ so begrüßt Sie Ihr Reiseleiter und begleitet Sie zum Hotel, wo einige Zimmer zum Frischmachen zur Verfügung stehen. Nach einem leckeren Frühstück geht es weiter in den Nordosten nach Habarana. Unterwegs erleben wir in Kegalle, wie man aus Elefantendung handgeschöpftes Papier herstellt. Inmitten grüner Wälder erwartet uns dann das nachhaltig geführte und mit dem Green Globe ausgezeichnete Habarana Village by Cinnamon. Müll-Recycling und Kompostierung sowie hauseigene Brauch- und Abwasserklärung sind hier selbstverständlich. 170 km (F, A)

    3. Tag: Polonnaruwa: aktiv unterwegs im UNESCO-Welterbe

    Vormittags schwingen wir uns auf unsere Fahrräder und entdecken Polonnaruwa mit seinen zahlreichen Palastruinen, Schreinen, Tempeln und der mächtigen Statue ihres Erbauers, Pakrama Bahus. Polonnaruwa löste Anuradhapura während der »Goldenen Ära« im 11. Jahrhundert als Hauptstadt ab. Das Mittagessen wird heute traditionell für uns zubereitet, wir lunchen zwischen grünen Reisfeldern. Kosten Sie, es wird Ihnen schmecken! 100 km (F, M, A) ca. 5 Rad-km

    4. Tag: Gipfelsturm auf den Löwenfelsen

    Wir erklimmen zu früher Stunde die legendäre Felsenfestung von Sigiriya (Löwenfels). Über Steinstufen und eine enge Wendeltreppe erreichen wir die Felsmauer mit den weltberühmten 1.500 Jahre alten Freskenmalereien, den Wolkenmädchen und das 182 Meter hoch gelegene Felsplateau. Der Blick von hier über den Urwald bleibt unvergessen! Im Anschluss besuchen wir einen Gewürzgarten in Matale und erreichen schließlich auf 900 Metern Höhe unser Hotel am Rande der Knuckles Mountain Range. In einer der schönsten Berglandschaften Sri Lankas finden sich hier zahlreiche seltene Tier- und Pflanzenarten. Das Hunas Falls Hotel hat sich die Grundsätze der Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben, vom sparsamen Umgang mit den Ressourcen und Recycling über Trainingsprogramme für die Angestellten bis hin zu einem Aufforstungsprojekt. 150 km (F, A)

    5. Tag: Natur pur in der Knuckles Mountain Range

    Unsere Wanderung in den Ausläufern der Knuckles Mountain Range führt durch das dichte Grün des Waldes, der unzählige bunte Wildblumen- und Schmetterlingsarten beheimatet. Zwischendurch ergeben sich immer wieder fantastische Ausblicke auf das Tal. Wir picknicken inmitten schönster Natur! Eine Abkühlung gefällig? Im Hotel angekommen lockt das erfrischende Wasser des Hotelpools. Oder eine Ayurveda-Massage, die sozusagen zur Landeskunde gehört. (F, M, A) 3 Std.

    6. Tag: Community-Project Tamarind Gardens

    Nach kurzer Fahrt erreichen wir Digana und das Community-Project Tamarind Gardens. Auf einer rund fünf Hektar großen Fläche wurde dieser sozialverträgliche Betrieb in enger Zusammenarbeit mit den Einheimischen gegründet. Er umfasst Vieh- und Geflügelhaltung, Obst- und Gemüseanbau und bietet vier einfache Unterkünfte für Einzelreisende. Wir besuchen den örtlichen Kindergarten und den Juwelier, der wie eh und je traditionellen Schmuck aus Kupfer und Halbedelsteinen herstellt. Wussten Sie schon, wie ein Weihrauch-Stäbchen entsteht? Mittags weiht man uns in die Geheimnisse der einheimischen Küche ein. Erst am späten Nachmittag machen wir uns dann auf den Weg in die Königsstadt Kandy. Ein weiterer Höhepunkt unserer Reise! 65 km (F, M, A)

    7. Tag: Letzte Königsstadt Sri Lankas

    Kandy war die letzte Königsstadt Sri Lankas. Mit ihrer Eroberung durch die Briten im Jahre 1815 endete das 2.000 Jahre währende singhalesische Königtum. Heute ist Kandy die drittgrößte Stadt des Landes und gilt als religiöses Zentrum des Buddhismus. Wir bewundern den botanischen Garten in Peradeniya, der mit seiner Vielfalt an exotischen Pflanzen einer der interessantesten Gärten der Welt ist. Nach einem Besuch des Zahntempels, wo Menschen aus aller Welt einen Zahn Buddhas als Reliquie verehren, beschließt eine Aufführung der berühmten Kandy-Tänze diesen ereignisreichen Tag. 35 km (F, A)

    8. Tag: Von Kandy über Nuwara Eliya nach Bandarawela

    Durch die beeindruckende Bergwelt des Hochlandes geht die Fahrt nach Nuwara Eliya, einem auf rund 1.900 Meter Höhe gelegenen Erholungsort mit kolonialem Flair. Unterwegs sehen wir den bunt gekleideten Teepflückerinnen bei ihrer Arbeit zu. Der Ceylon-Hochlandtee gilt als einer der besten Tees der Welt. In Nuwara Eliya fühlen wir uns dann zurück versetzt in die Zeiten des britischen Empire. Wir übernachten in dem Bergstädtchen Bandarawela. 130 km (F, A)

    9. Tag: Von Bandarawela in den Udawalawe Nationalpark

    Zur Nachmittagspirsch haben wir bereits den Udawalawe Nationalpark erreicht. Der über 30.000 Hektar umfassende Park ist vor allem bekannt für seine große Elefanten-Population, beherbergt aber auch zahlreiche andere Tierarten wie Wasserbüffel, Wildschweine, Hirsche und Schakale. Wir übernachten authentisch im Kalus Hideaway, einer im Dschungel versteckten Lodge am Rande des Parks. 140 km (F, A)

    10. Tag: Vom Udawalawe Nationalpark nach Deniyaya

    Auf dem Programm steht zunächst das Elephant Transit Home in Udawalawe. Mit Unterstützung der Born Free Foundation betreut diese Institution verletzte oder verwaiste Elefanten und bereitet sie auf ihre Auswilderung im Park vor. Und die Spannung reißt nicht ab, denn nun geht es in den Regenwald. Unser nächstes Zuhause ist die Rainforest Eco Lodge in Deniyaya, klassifiziert mit dem LEEDS (Leadership in Energy and Environmental Design) PLATINUM Siegel für Nachhaltigkeit. 85 km (F, A)

    11. Tag: Ein Tag im Regenwald...

    Wir freuen uns auf den Tag im Sinharaja Forest, einem streng geschützten Biosphärenreservat mit einer legendären Artenvielfalt. Der Regenwald im Süden Sri Lankas zählt seit 1988 zum UNESCO-Welterbe. Wir wandern unter dem dichten, immergrünen Blätterdach der bis zu 50 Meter hohen Urwaldriesen und erfreuen uns an unzähligen Vogelarten und farbenfrohen Schmetterlingen. Hirsche, Mungos und Dachse sind hier ebenso zu Hause wie der purpurgesichtige Blattaffe. Von den mehr als 200 Baum- und Lianenarten sind über 60 Prozent nur hier zu finden. (F, A)

    12. Tag: Von Deniyaya nach Tangalle

    Zeit für Entspannung, wir haben sie uns verdient! Das Lagoon Paradise Hotel liegt an einem traumhaften Strand am südlichsten Zipfel Sri Lankas ─ ein kleines Paradies unter Palmen. 100 km (F, A)

    13. Tag: Strand, Sonne und Meer ...

    Erholen Sie sich heute am weißen Sandstrand von Tangalle, jeder wie er mag, und genießen Sie den Tag zur freien Verfügung. (F, A)

    14. Tag: Von Tangalle über Galle nach Katunayake

    In der ehemaligen Hafenstadt Galle tauchen wir noch einmal ein in die koloniale Vergangenheit des 17. Jahrhunderts. Dann heißt es endgültig Abschied nehmen. Die Fahrt endet in Ihrem Hotel in Katunayake ─ von dort aus erreichen Sie in der Nacht bequem den Flughafen. 235 km (F, A)

    15. Tag: Heimreise

    Wenn Sie sich nicht für »Mehr Urlaub danach« entschieden haben, bringt Sie Ihr Linienflug mit vielen schönen Erinnerungen zurück in die Heimat, wo Sie am frühen Nachmittag eintreffen. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    Nach oben

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Etihad (EY) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit Etihad in der Economy-Class bis/ab Colombo über Abu Dhabi*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
    • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Fahrzeugen mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Polonnaruwa mit dem Fahrrad
      • Wanderung in der Knuckles Mountain Range
      • Besuch eines Community Projects in Digana
      • Tanzvorführung in Kandy
      • Zahlreiche UNESCO-Welterbestätten inklusive
    • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
    • 13 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 14x Frühstück, 3x Mittagessen (2x Picknick, 1x Village-Lunch), 13x Abendessen
    • Übernachtung in der zertifizierten Rainforest Eco Lodge in Deniyaya
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Habarana 2 Habarana Village by Cinnamon
    Elkaduva, Kandy 2 Hunas Falls
    Kandy 2 Hotel Thilanka
    Bandarawela 1 Orient Hotel
    Udawalawe 1 Kalus Hideaway Lodge
    Deniyaya 2 Rainforest Eco Lodge Lodge
    Tangalle 2 Lagoon Paradise
    Katunayake 1 Tamarind Tree

    Nachhaltiges Reisen

    Anhand von ausgewählten Programmpunkten und Projekten erleben Sie die spannende Entwicklung des nachhaltigen Tourismus in Sri Lanka. Auch die Hotelauswahl steht, wo immer möglich, unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit. Sie besuchen unter anderem ein Community-Dorfprojekt in der Nähe von Kandy und wohnen in einer zertifizierten Dschungel-Lodge im Sinharaja Rain-Forest.

    Nach oben
    
Sri Lanka+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig+mit Badeurlaub
  +7
    
Sri Lanka+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig+mit Badeurlaub
  +8
    
Sri Lanka+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig+mit Badeurlaub
  +9
    
Sri Lanka+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig+mit Badeurlaub
  +10
    
Sri Lanka+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig+mit Badeurlaub
  +11
    • 
Sri Lanka+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig+mit Badeurlaub
  +12
    • 
Sri Lanka+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig+mit Badeurlaub
  +13
    • 
Sri Lanka+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig+mit Badeurlaub
  +14
    • 
Sri Lanka+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig+mit Badeurlaub
  +15
    • 
Sri Lanka+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Besonders nachhaltig+mit Badeurlaub
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Deutsche Staatsangehörige benötigen ein gebührenpflichtiges Visum für Sri Lanka. Dieses muss vor der Reise als “Electronic Travel Authorization” (ETA) beantragt werden. Die Beantragung kann entweder online unter “www.eta.gov.lk”, über eine sri-lankische Auslandsvertretung oder über einen Reiseveranstalter geschehen. Nur in Ausnahmefällen kann die ETA noch gegen einen Aufpreis von 5 US-$ bei Einreise am Flughafen ausgestellt werden. Dies ist mit langen Wartezeiten verbunden und daher nicht zu empfehlen.

    Notwendig sind: mindestens noch 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass, Rück- oder Weiterreisetickets, Unterkunftsnachweis, ausreichende Geldmittel bzw. Nachweis eines Pauschalarrangements.

    Einreise für Österreicher

    Österreichische Staatsangehörige benötigen ein gebührenpflichtiges Visum für Sri Lanka. Dieses muss vor der Reise als “Electronic Travel Authorization” (ETA) beantragt werden. Die Beantragung kann entweder online unter “www.eta.gov.lk”, über eine sri-lankische Auslandsvertretung oder über einen Reiseveranstalter geschehen. Nur in Ausnahmefällen kann die ETA gegen einen Aufpreis von 5 US-$ bei Einreise am Flughafen ausgestellt werden. Dies ist mit langen Wartezeiten verbunden und daher nicht zu empfehlen.

    Notwendig sind: mindestens noch 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass, Rück- oder Weiterreiseticket, Unterkunftsnachweis, ausreichende Geldmittel bzw. Nachweis eines Pauschalarrangements.

    Einreise für Schweizer

    Schweizer Staatsangehörige benötigen ein gebührenpflichtiges Visum für Sri Lanka. Dieses muss vor der Reise als “Electronic Travel Authorization” (ETA) beantragt werden. Die Beantragung kann entweder online unter “www.eta.gov.lk”, über eine sri-lankische Auslandsvertretung oder über einen Reiseveranstalter geschehen. Nur in Ausnahmefällen kann die ETA gegen einen Aufpreis von 5 US-$ bei Einreise am Flughafen ausgestellt werden. Dies ist mit langen Wartezeiten verbunden und daher nicht zu empfehlen.

    Notwendig sind: mindestens noch 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass, Rück- oder Weiterreiseticket, Unterkunftsnachweis, ausreichende Geldmittel bzw. Nachweis eines Pauschalarrangements.

    Landesdaten

    Lage

    Die Republik Sri Lanka (Insel Ceylon) liegt im Indischen Ozean und ist durch die Palkstraße und den Golf von Mannar vom indischen Subkontinent getrennt.

    Fläche: 65.628 km².

    Verwaltungsstruktur: 9 Provinzen (Central, North Central, North, Eastern, North Western, Sabaragamuwa, Southern, Uva, Western).

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 20,3 Millionen

    Städte:

    Colombo (Hauptstadt) ca. 555.000

    eigentliche Hauptstadt und Parlamentssitz ist der Vorort von Colombo “Sri Jayawardenepura Kotte” mit ca. 107.500 Einwohnern

    Dehiwala/Mount Lavinia ca. 183.000

    Moratuwa ca. 167.200

    Negombo ca. 141.700

    Kandy ca. 112.500

    Vavuniya ca. 102.700

    Galle ca. 101.200

    Trincomalee ca. 97.200

    Batticaloa ca. 86.000

    Jaffna ca. 78.800

    Seeduwa-Katunayake ca. 76.900

    Kalmunai ca. 74.200

    Kolannawa ca. 65.700

    Anuradhapura ca. 63.700

    Sprache

    Sinhala (Singhalesisch) und Tamil sind beide als Nationalsprachen anerkannt. Als Geschäfts- und Amtssprache und als Verbindungssprache ist Englisch in Gebrauch.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) + 4,5 Stunden

    Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied + 3,5 Stunden.

    Telefon/Post

    Post

    Luftpost nach Europa benötigt ca. 3-14 Tage. Seepost benötigt ca. 3-4 Monate. Postkarten und Briefe sollten am besten am Schalter abgegeben werden, auf Abstempeln achten! Faxversand ist in Hotels und in der Hauptpost möglich.

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Sri Lanka ist 0094, von Sri Lanka nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041. Nach dem 2003 neu installierten Nummernsystem sind nun alle Nummern 7stellig und inklusive der Vorwahl 10stellig. Internationale Direktwahl ist in größeren Städten möglich. Telefonkarten für öffentliche Telefone sind in Postämtern oder in Geschäften in der Nähe der Telefone erhältlich.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei 119 oder (011) 243 33 33, Unfallrettung und Feuerwehr (011) 242 22 22.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Sri Lanka von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .lk

    In allen größeren Städten gibt es Internetcafés.

    Feiertage

    Feiertage 2016:

    15. Januar (Tamil Thai Pongal Tag)

    23. Januar (Duruthu Poya Vollmondtag)

    4. Februar (Unabhängigkeitstag)

    22. Februar (Navam Poya Vollmondtag)

    7. März (Mahasivarathri Tag)

    22. März (Medin Poya Vollmondtag)

    25. März (Karfreitag)

    13. April (Vortag Singhalesisches und Tamilisches Neujahr)

    14. April (Singhalesisches und Tamilisches Neujahr und Bak Poya Vollmondtag)

    21. April (Bak Poya Vollmondtag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    21. Mai (Wesak Poya Vollmondtag)

    22. Mai (Feiertag nach Wesak Poya Vollmondtag)

    23. Mai (zusätzlicher Wesak-Feiertag)

    19. Juni (Poson Poya Vollmondtag)

    19. Juli (Esala Poya Vollmondtag)

    17. August (Nikini Poya Vollmondtag)

    16. September (Binara Poya Vollmondtag)

    15. Oktober (Vap Poya Vollmondtag)

    29. Oktober (Deepavali)

    14. November (Il Poya Vollmondtag)

    13. Dezember (Unduwap Poya-Vollmondtag)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Feiertage 2017:

    12. Januar (Tamil Thai Pongal Tag)

    14. Januar (Duruthu Poya Vollmondtag)

    4. Februar (Unabhängigkeitstag)

    10. Februar (Navam Poya Vollmondtag)

    24. Februar (Mahasivarathri Tag)

    12. März (Medin Poya Vollmondtag)

    10. April (Bak Poya Vollmondtag)

    13. April (Vortag Singhalesisches und Tamilisches Neujahr)

    14. April (Singhalesisches und Tamilisches Neujahr und Bak Poya Vollmondtag/Karfreitag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    10. Mai (Wesak Poya Vollmondtag)

    11. Mai (Feiertag nach Wesak Poya Vollmondtag)

    8. Juni (Poson Poya Vollmondtag)

    8. Juli (Esala Poya Vollmondtag)

    7. August (Nikini Poya Vollmondtag)

    5. September (Binara Poya Vollmondtag)

    5. Oktober (Vap Poya Vollmondtag)

    18. Oktober (Deepavali)

    3. November (Il Poya Vollmondtag)

    3. Dezember (Unduwap Poya-Vollmondtag)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Islamische Feiertage 2017 (Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage, sind möglich!):

    26. Juni (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)

    1. September (Opferfest)

    Der Ramadan dauert im Jahr 2017 vom 27. Mai bis zum 25. Juni (die Daten können je nach Land um einen oder zwei Tage abweichen).

    Die Hauptferienzeit geht von Ende März bis Ende April. Außerdem Ferienzeit ist im August und um die Weihnachtsfeiertage.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 9-13.30 Uhr sowie stundenweise an Samstagen und in den Abendstunden. Die Bank im Flughafen in Colombo hat zu allen Abflug- und Ankunftszeiten geöffnet. Außerdem halten einige Banken spezielle Wechselschalter länger offen, z.B. die Bank of Ceylon, York Street, Colombo, Mo bis Fr 9-18 Uhr und an Wochenenden und Feiertagen 9-16 Uhr.

    Geschäfte: Meist von 10-18 Uhr, einige öffnen auch schon früher. Manche haben zwischen 13 und 14 Uhr Mittagspause. Darüberhinaus werden die Öffnungszeiten bisweilen sehr unzuverlässig gehandhabt und es kann vorkommen, dass kleinere Läden ohne ersichtlichen Grund für eine Weile geschlossen halten. Der wöchentliche Ruhetag ist der Sonntag, dennoch haben große “Malls” 7 Tage die Woche geöffnet.

    Büros: In der Regel Mo bis Fr 9-17 Uhr

    Behörden: Mo bis Fr 8.30-16.30 Uhr

    Post: Mo bis Fr 8-17 Uhr; die Hauptpost in Colombo, Janadhipathi Mawatha, Colombo 10, Tel. 36 62 03 (gegenüber dem Präsidentenpalast gelegen) ist rund um die Uhr für den Verkauf von Briefmarken und für Ortsgespräche geöffnet.

    Tempel und Schreine: von Dämmerung bis Dämmerung.

    Kleidung

    Das ganze Jahr über sollte man gut waschbare, atmungsaktive Sommerkleidung dabei haben. Für die Abende empfehlen sich auch leichte Wollsachen. Für Ausflüge ins oder Aufenthalt im Bergland sind warme Wolljacken oder ein warmer Pullover erforderlich, da es morgens und abends meist sehr kühl ist. Eine Regenjacke ist das ganze Jahr über notwendig. Auch sollte man auf jeden Fall gute Sonnenbrillen mitnehmen.

    Strandkleidung ist keine ausreichende Bekleidung für die Öffentlichkeit und nicht geeignet für Besuche von Hindu- oder buddhistischen Tempeln (sie sind ohne Schuhe und ohne Kopfbedeckung zu betreten). Das Oben-ohne-Baden ist verboten. Generell notwendig ist eine gewisse Sensibilität im Umgang mit religiösen Motiven auf der Kleidung. Kleidungsstücke mit aufgedrucktem Buddha-Motiv oder auch sichtbare Buddha-Tattoos können zu Problemen bis hin zur Ausweisung führen.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels