Marokko+Trekkingreise+Trekkingreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +7 
Marokko+Trekkingreise+Trekkingreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +8 
Marokko+Trekkingreise+Trekkingreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +9 
Marokko+Trekkingreise+Trekkingreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +10 
Marokko+Trekkingreise+Trekkingreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +11

Marokkanisches Kaleidoskop

14-Tage-Trekkingreise ab € 1.245,- /  € 1.055,-

max. Höhe: 2.260 m, Höhendiff.: 170 m, max. Aktivitätsdauer: 6 Std.

Ändern

Die Königsstädte sind durch und durch orientalisch: traumhaft und gleichzeitig real. Beim Wüstentrekking durchwandern wir das Erg Chebbi, die größten Dünen Marokkos. Im Stil der Karawanen ziehen wir mit Lastkamelen durch die Welt goldgelber Sanddünen. Was ist Zeit? Eine Erfahrung in der Stille und Weite!

Die Königsstädte sind durch und durch orientalisch: traumhaft und gleichzeitig real. Beim Wüstentrekking durchwandern wir das Erg Chebbi, die größten Dünen Marokkos. Im Stil der Karawanen ziehen wir mit Lastkamelen durch die Welt goldgelber Sanddünen. Was ist Zeit? Eine Erfahrung in der Stille und Weite!

Die Königsstädte sind durch und durch orientalisch: traumhaft und gleichzeitig real. Beim Wüstentrekking durchwandern wir das Erg Chebbi, die größten Dünen Marokkos. Im Stil der Karawanen ziehen wir mit Lastkamelen durch die Welt goldgelber Sanddünen. Was ist Zeit? Eine Erfahrung in der Stille und Weite!

  • Königsstädte kombiniert mit Wüstenwandern
  • Mit Kamelen durch das Dünenmeer
  • Vallée des Roses - wilde Schluchten im Sandsteingebirge
  • Königsstädte kombiniert mit Wüstenwandern
  • Mit Kamelen durch das Dünenmeer
  • Vallée des Roses - wilde Schluchten im Sandsteingebirge
  • Königsstädte kombiniert mit Wüstenwandern
  • Mit Kamelen durch das Dünenmeer
  • Vallée des Roses - wilde Schluchten im Sandsteingebirge

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug
  • Flüge mit Royal Air Maroc in der Economy-Class bis Casablanca/ab Marrakesch über Casablanca*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Durch die Medina von Fès
    • Bahia-Palast in Marrakesch
  • Alle Eintrittsgelder
  • Gepäcktransport während der Wanderungen
  • Wanderungen laut Programm
  • 6 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC), Hotels meist mit Klimaanlage
  • 4 Zeltübernachtungen
  • 3 Übernachtungen in einfachen Gästehäusern
  • 12x Frühstück, 10x Abendessen, 11x Mittagessen
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Umfangreiche Reiseinformationen
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug
  • Flüge mit Royal Air Maroc in der Economy-Class bis Casablanca/ab Marrakesch über Casablanca*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Durch die Medina von Fès
    • Bahia-Palast in Marrakesch
  • Alle Eintrittsgelder
  • Gepäcktransport während der Wanderungen
  • Wanderungen laut Programm
  • 6 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC), Hotels meist mit Klimaanlage
  • 4 Zeltübernachtungen
  • 3 Übernachtungen in einfachen Gästehäusern
  • 12x Frühstück, 10x Abendessen, 11x Mittagessen
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Umfangreiche Reiseinformationen
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug
  • Flüge mit Royal Air Maroc in der Economy-Class bis Casablanca/ab Marrakesch über Casablanca*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Durch die Medina von Fès
    • Bahia-Palast in Marrakesch
    • Foggaras: Unterirdische Bewässerungskanäle
  • Alle Eintrittsgelder
  • Gepäcktransport während der Wanderungen
  • Wanderungen laut Programm
  • 6 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC), Hotels meist mit Klimaanlage
  • 3 Zeltübernachtungen
  • 4 Übernachtungen in einfachen Gästehäusern
  • 13x Frühstück, 11x Abendessen, 11x Mittagessen
  • Mittagessen im Hohen Atlas
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Ändern

Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Marokko

    Marokkanisches Kaleidoskop

    14-Tage-Trekkingreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Flug nach Casablanca
    • 2. Tag
      Von Rabat nach Fès
    • 3. Tag
      Mittelalterliches Fès
    • 4. Tag
      Von Fès nach Midelt
    • 5. Tag
      Wanderung im Ziz-Tal
    • 6. bis 9. Tag
      Trekking: Dünen, Dattelpalmen, Dromedare
    • 10. Tag
      Von Rissani in die Dadès-Schlucht
    • 11. Tag
      Wanderung in der Dadès-Schlucht
    • 12. Tag
      Von Ait Benhaddou nach Marrakesch
    • 13. Tag
      Orient pur in Marrakesch!
    • 14. Tag
      Heimreise
    Marokkanisches Kaleidoskop
    Die Königsstädte sind durch und durch orientalisch: traumhaft und gleichzeitig real. Beim Wüstentrekking durchwandern wir das Erg Chebbi, die größten Dünen Marokkos. Im Stil der Karawanen ziehen wir mit Lastkamelen durch die Welt goldgelber Sanddünen. Was ist Zeit? Eine Erfahrung in der Stille und Weite!
    1. Tag
    Flug nach Casablanca
    Sie reisen in den Orient ─ Willkommen in Casablanca! Unsere erste Etappe ist die Fahrt in die Königsstadt Rabat. 100 km
    2. Tag
    Von Rabat nach Fès
    Rabat hat viele Gesichter: Der Königspalast, die Kasbah des Oudaias, der Hassan-Turm und das neue Mausoleum. Wir lernen alle bei einer Erkundungstour kennen! In Meknès besichtigen wir das Stadttor und das Mausoleum von Moulay Ismail (nur von außen möglich). Auf dem Weg nach Fès machen wir einen Abstecher nach Volubilis, der größten, römischen Ruinenstadt des Landes. 210 km (F, M)
    3. Tag
    Mittelalterliches Fès
    Die Altstadt von Fès steht bereits seit über 30 Jahren unter dem Schutz der UNESCO. Mittags besuchen wir ein typisch marokkanisches Restaurant in einem ehemaligen Palast ─ lassen wir uns überraschen, was die marokkanische Küche für uns bereit hält! Danach erkunden wir die engen, verwinkelten Gassen, das Töpfer- und Gerberviertel und die ehemalige Koranschule, mit ihren feinen Stuckarbeiten und Holzschnitzereien. (F, M, A)
    4. Tag
    Von Fès nach Midelt
    Durch Dörfer und sanfte Berglandschaften fahren wir in die nördlichen Ausläufer des Mittleren Atlas. Das 1.660 Meter hoch gelegene kleine Städtchen Ifrane gleicht einem Wintersportort in den Vogesen. Auf der Weiterfahrt durch die berühmten Zedernwälder, beobachten wir mit etwas Glück Berberaffen. Schließlich überqueren wir den 2.178 Meter hohen Pass des Col du Zad und erreichen Midelt. 200 km (F, M, A)
    5. Tag
    Wanderung im Ziz-Tal
    Spektakulär ist die Fahrt durch die östlichen Ausläufer des Hohen Atlas. Mittendrin: Wir unternehmen wir eine Wanderung durch die Palmenhaine des traumhaften Ziz-Tales. Über die Oasenstadt Erfoud führt der Weg ins Erg Chebbi, die größten und höchsten Dünenfelder Marokkos. Wir spazieren durch den gelbroten Sand zu einem Aussichtskamm, um das prächtige Farbenspiel bei Sonnenuntergang zu erleben. 270 km (F, M, A) ca. 1 Std.
    6. bis 9. Tag
    Trekking: Dünen, Dattelpalmen, Dromedare
    Morgens treffen wir unsere Begleitmannschaft mit den Lastkamelen. Sobald das Gepäck auf die Tiere verteilt ist, brechen wir zum Trekking auf. Wer mag, kann optional ein extra Reitkamel dazu buchen. Vor uns liegen einmalige Tage in der Wüste! Die Aussicht von den Dünenkämmen ist genauso märchenhaft wie die Sonnenaufgänge und die Stille der Nacht. Unsere Zelte bauen wir inmitten der Wüste auf, und genießen das Farbenspiel in den Abendstunden. Das Abendessen wird uns im Messezelt oder im Freien, traditionell immer erst nach Einbruch der Dunkelheit, serviert. (F, M, A) 170, 170 ca. 6 Std.
    10. Tag
    Von Rissani in die Dadès-Schlucht
    Das Oasendorf Rissani war früher ein bedeutender Karawanenstützpunkt. Wir besuchen den bunten Marktplatz, der von rosarot gefärbten Lehmhäusern umgeben ist. Auf der Fahrt nach Tinejdad besichtigen wir die »Foggaras«, die hier typischen, unterirdischen Bewässerungskanäle. Durch Palmenoasen geht es zur Todra-Schlucht mit ihren steil aufragenden Felswänden und weiter in die landschaftlich spektakuläre Dadès-Schlucht. 240 km (F, M, A)
    11. Tag
    Wanderung in der Dadès-Schlucht
    Der Tag beginnt mit einer kleinen Wanderung inmitten bizarren Erosionsformen und Oasengärten. Typisch für die Gegend sind die vielen Kasbahs ─ historische, aus Stampflehm errichtete Festungsanlagen. Eine der bekanntesten sehen wir in Skoura. Die Kasbah von Taourirt ist eine der größten Wohnanlagen im Süden Marokkos. Über den Anbau von Rosen erfahren wir mehr in der Stadt Kelaa M´Gouna. Schnuppern erlaubt: Aus duftenden Blütenblättern wird Öl für die Parfümherstellung gewonnen. 180 km (F, M, A), ca. 2 Std.
    12. Tag
    Von Ait Benhaddou nach Marrakesch
    Ein Tag voller Höhepunkte: Ait Benhaddou ist ein malerisches Berberdorf und Weltkulturerbe. Wir durchstreifen das Labyrinth aus Häusern, Türmen und Gemeinschaftsspeichern und lernen Details über die Festungsanlage kennen. Auch viele Film-Produktionsfirmen haben diesen Ort als Kulisse für sich entdeckt. Über den 2.260 Meter hohen Tizi-n-Tichka, den höchsten befahrbaren Gebirgspass des Landes, geht es nach Marrakesch. 190 km (F, M, A)
    13. Tag
    Orient pur in Marrakesch!
    Zu Fuß besichtigen wir die Medina, die zu Recht seit Jahrzehnten als UNESCO-Welterbe geschützt ist. Das wichtigeste Bauwerk und Wahrzeichen der Stadt ist die Koutoubia-Moschee! Neben prächtigen Stadttoren und Sultansgräbern bestaunen wir auch den Bahia-Palast mit seinem idyllischen Innenhof. Am Abend lassen wir das Erlebte der letzten Tage bei einem gemeinsamen Essen Revue passieren. (F, A)
    14. Tag
    Heimreise
    Zwei Wochen Marokko liegen hinter uns ─ was war Ihr ganz persönlicher Höhepunkt der Reise? Auf der Fahrt zum Flughafen lassen Sie noch einmal die Gedanken schweifen. Bis zum nächsten Mal in Marokko!

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Flug nach Casablanca

    Sie reisen in den Orient ─ Willkommen in Casablanca! Unsere erste Etappe ist die Fahrt in die Königsstadt Rabat. 100 km

    2. Tag: Von Rabat nach Fès

    Rabat hat viele Gesichter: Der Königspalast, die Kasbah des Oudaias, der Hassan-Turm und das neue Mausoleum. Wir lernen alle bei einer Erkundungstour kennen! In Meknès besichtigen wir das Stadttor und das Mausoleum von Moulay Ismail (nur von außen möglich). Auf dem Weg nach Fès machen wir einen Abstecher nach Volubilis, der größten, römischen Ruinenstadt des Landes. 210 km (F, M)

    3. Tag: Mittelalterliches Fès

    Die Altstadt von Fès steht bereits seit über 30 Jahren unter dem Schutz der UNESCO. Mittags besuchen wir ein typisch marokkanisches Restaurant in einem ehemaligen Palast ─ lassen wir uns überraschen, was die marokkanische Küche für uns bereit hält! Danach erkunden wir die engen, verwinkelten Gassen, das Töpfer- und Gerberviertel und die ehemalige Koranschule, mit ihren feinen Stuckarbeiten und Holzschnitzereien. (F, M, A)

    4. Tag: Von Fès nach Midelt

    Durch Dörfer und sanfte Berglandschaften fahren wir in die nördlichen Ausläufer des Mittleren Atlas. Das 1.660 Meter hoch gelegene kleine Städtchen Ifrane gleicht einem Wintersportort in den Vogesen. Auf der Weiterfahrt durch die berühmten Zedernwälder, beobachten wir mit etwas Glück Berberaffen. Schließlich überqueren wir den 2.178 Meter hohen Pass des Col du Zad und erreichen Midelt. 200 km (F, M, A)

    5. Tag: Wanderung im Ziz-Tal

    Spektakulär ist die Fahrt durch die östlichen Ausläufer des Hohen Atlas. Mittendrin: Wir unternehmen wir eine Wanderung durch die Palmenhaine des traumhaften Ziz-Tales. Über die Oasenstadt Erfoud führt der Weg ins Erg Chebbi, die größten und höchsten Dünenfelder Marokkos. Wir spazieren durch den gelbroten Sand zu einem Aussichtskamm, um das prächtige Farbenspiel bei Sonnenuntergang zu erleben. 270 km (F, M, A) ca. 1 Std.

    6. bis 9. Tag: Trekking: Dünen, Dattelpalmen, Dromedare

    Morgens treffen wir unsere Begleitmannschaft mit den Lastkamelen. Sobald das Gepäck auf die Tiere verteilt ist, brechen wir zum Trekking auf. Wer mag, kann optional ein extra Reitkamel dazu buchen. Vor uns liegen einmalige Tage in der Wüste! Die Aussicht von den Dünenkämmen ist genauso märchenhaft wie die Sonnenaufgänge und die Stille der Nacht. Unsere Zelte bauen wir inmitten der Wüste auf, und genießen das Farbenspiel in den Abendstunden. Das Abendessen wird uns im Messezelt oder im Freien, traditionell immer erst nach Einbruch der Dunkelheit, serviert. (F, M, A) 170, 170 ca. 6 Std.

    10. Tag: Von Rissani in die Dadès-Schlucht

    Das Oasendorf Rissani war früher ein bedeutender Karawanenstützpunkt. Wir besuchen den bunten Marktplatz, der von rosarot gefärbten Lehmhäusern umgeben ist. Auf der Fahrt nach Tinejdad besichtigen wir die »Foggaras«, die hier typischen, unterirdischen Bewässerungskanäle. Durch Palmenoasen geht es zur Todra-Schlucht mit ihren steil aufragenden Felswänden und weiter in die landschaftlich spektakuläre Dadès-Schlucht. 240 km (F, M, A)

    11. Tag: Wanderung in der Dadès-Schlucht

    Der Tag beginnt mit einer kleinen Wanderung inmitten bizarren Erosionsformen und Oasengärten. Typisch für die Gegend sind die vielen Kasbahs ─ historische, aus Stampflehm errichtete Festungsanlagen. Eine der bekanntesten sehen wir in Skoura. Die Kasbah von Taourirt ist eine der größten Wohnanlagen im Süden Marokkos. Über den Anbau von Rosen erfahren wir mehr in der Stadt Kelaa M´Gouna. Schnuppern erlaubt: Aus duftenden Blütenblättern wird Öl für die Parfümherstellung gewonnen. 180 km (F, M, A), ca. 2 Std.

    12. Tag: Von Ait Benhaddou nach Marrakesch

    Ein Tag voller Höhepunkte: Ait Benhaddou ist ein malerisches Berberdorf und Weltkulturerbe. Wir durchstreifen das Labyrinth aus Häusern, Türmen und Gemeinschaftsspeichern und lernen Details über die Festungsanlage kennen. Auch viele Film-Produktionsfirmen haben diesen Ort als Kulisse für sich entdeckt. Über den 2.260 Meter hohen Tizi-n-Tichka, den höchsten befahrbaren Gebirgspass des Landes, geht es nach Marrakesch. 190 km (F, M, A)

    13. Tag: Orient pur in Marrakesch!

    Zu Fuß besichtigen wir die Medina, die zu Recht seit Jahrzehnten als UNESCO-Welterbe geschützt ist. Das wichtigeste Bauwerk und Wahrzeichen der Stadt ist die Koutoubia-Moschee! Neben prächtigen Stadttoren und Sultansgräbern bestaunen wir auch den Bahia-Palast mit seinem idyllischen Innenhof. Am Abend lassen wir das Erlebte der letzten Tage bei einem gemeinsamen Essen Revue passieren. (F, A)

    14. Tag: Heimreise

    Zwei Wochen Marokko liegen hinter uns ─ was war Ihr ganz persönlicher Höhepunkt der Reise? Auf der Fahrt zum Flughafen lassen Sie noch einmal die Gedanken schweifen. Bis zum nächsten Mal in Marokko!

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Flug nach Casablanca

    Sie reisen in den Orient ─ Willkommen in Casablanca! Unsere erste Etappe ist die Fahrt in die Königsstadt Rabat. 100 km

    2. Tag: Von Rabat nach Fès

    Rabat hat viele Gesichter: Der Königspalast, die Kasbah des Oudaias, der Hassan-Turm und das neue Mausoleum. Wir lernen alle bei einer Erkundungstour kennen! In Meknès besichtigen wir das Stadttor und das Mausoleum von Moulay Ismail (nur von außen möglich). Auf dem Weg nach Fès machen wir einen Abstecher nach Volubilis, der größten, römischen Ruinenstadt des Landes. 210 km (F, M)

    3. Tag: Mittelalterliches Fès

    Die Altstadt von Fès steht bereits seit über 30 Jahren unter dem Schutz der UNESCO. Mittags besuchen wir ein typisch marokkanisches Restaurant in einem ehemaligen Palast ─ lassen wir uns überraschen, was die marokkanische Küche für uns bereit hält! Danach erkunden wir die engen, verwinkelten Gassen, das Töpfer- und Gerberviertel und die ehemalige Koranschule, mit ihren feinen Stuckarbeiten und Holzschnitzereien. (F, M, A)

    4. Tag: Von Fès nach Midelt

    Durch Dörfer und sanfte Berglandschaften fahren wir in die nördlichen Ausläufer des Mittleren Atlas. Das 1.660 Meter hoch gelegene kleine Städtchen Ifrane gleicht einem Wintersportort in den Vogesen. Auf der Weiterfahrt durch die berühmten Zedernwälder, beobachten wir mit etwas Glück Berberaffen. Schließlich überqueren wir den 2.178 Meter hohen Pass des Col du Zad und erreichen Midelt. 200 km (F, M, A)

    5. Tag: Wanderung im Ziz-Tal

    Spektakulär ist die Fahrt durch die östlichen Ausläufer des Hohen Atlas. Mittendrin: Wir unternehmen wir eine Wanderung durch die Palmenhaine des traumhaften Ziz-Tales. Über die Oasenstadt Erfoud führt der Weg ins Erg Chebbi, die größten und höchsten Dünenfelder Marokkos. Wir spazieren durch den gelbroten Sand zu einem Aussichtskamm, um das prächtige Farbenspiel bei Sonnenuntergang zu erleben. 270 km (F, M, A) ca. 1 Std.

    6. bis 9. Tag: Trekking: Dünen, Dattelpalmen, Dromedare

    Morgens treffen wir unsere Begleitmannschaft mit den Lastkamelen. Sobald das Gepäck auf die Tiere verteilt ist, brechen wir zum Trekking auf. Wer mag, kann optional ein extra Reitkamel dazu buchen. Vor uns liegen einmalige Tage in der Wüste! Die Aussicht von den Dünenkämmen ist genauso märchenhaft wie die Sonnenaufgänge und die Stille der Nacht. Unsere Zelte bauen wir inmitten der Wüste auf, und genießen das Farbenspiel in den Abendstunden. Das Abendessen wird uns im Messezelt oder im Freien, traditionell immer erst nach Einbruch der Dunkelheit, serviert. (F, M, A) 170, 170 ca. 6 Std.

    10. Tag: Von Rissani in die Dadès-Schlucht

    Das Oasendorf Rissani war früher ein bedeutender Karawanenstützpunkt. Wir besuchen den bunten Marktplatz, der von rosarot gefärbten Lehmhäusern umgeben ist. Auf der Fahrt nach Tinejdad besichtigen wir die »Foggaras«, die hier typischen, unterirdischen Bewässerungskanäle. Durch Palmenoasen geht es zur Todra-Schlucht mit ihren steil aufragenden Felswänden und weiter in die landschaftlich spektakuläre Dadès-Schlucht. 240 km (F, M, A)

    11. Tag: Wanderung in der Dadès-Schlucht

    Der Tag beginnt mit einer kleinen Wanderung inmitten bizarren Erosionsformen und Oasengärten. Typisch für die Gegend sind die vielen Kasbahs ─ historische, aus Stampflehm errichtete Festungsanlagen. Eine der bekanntesten sehen wir in Skoura. Die Kasbah von Taourirt ist eine der größten Wohnanlagen im Süden Marokkos. Über den Anbau von Rosen erfahren wir mehr in der Stadt Kelaa M´Gouna. Schnuppern erlaubt: Aus duftenden Blütenblättern wird Öl für die Parfümherstellung gewonnen. 180 km (F, M, A), ca. 2 Std.

    12. Tag: Von Ait Benhaddou nach Marrakesch

    Ein Tag voller Höhepunkte: Ait Benhaddou ist ein malerisches Berberdorf und Weltkulturerbe. Wir durchstreifen das Labyrinth aus Häusern, Türmen und Gemeinschaftsspeichern und lernen Details über die Festungsanlage kennen. Auch viele Film-Produktionsfirmen haben diesen Ort als Kulisse für sich entdeckt. Über den 2.260 Meter hohen Tizi-n-Tichka, den höchsten befahrbaren Gebirgspass des Landes, geht es nach Marrakesch. 190 km (F, M, A)

    13. Tag: Orient pur in Marrakesch!

    Zu Fuß besichtigen wir die Medina, die zu Recht seit Jahrzehnten als UNESCO-Welterbe geschützt ist. Das wichtigeste Bauwerk und Wahrzeichen der Stadt ist die Koutoubia-Moschee! Neben prächtigen Stadttoren und Sultansgräbern bestaunen wir auch den Bahia-Palast mit seinem idyllischen Innenhof. Am Abend lassen wir das Erlebte der letzten Tage bei einem gemeinsamen Essen Revue passieren. (F, A)

    14. Tag: Heimreise

    Zwei Wochen Marokko liegen hinter uns ─ was war Ihr ganz persönlicher Höhepunkt der Reise? Auf der Fahrt zum Flughafen lassen Sie noch einmal die Gedanken schweifen. Bis zum nächsten Mal in Marokko!

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Flug nach Casablanca

    Sie reisen in den Orient ─ Willkommen in Casablanca! Unsere erste Etappe ist die Fahrt in die Königsstadt Rabat. 100 km

    2. Tag: Von Rabat nach Fès

    Rabat hat viele Gesichter: Der Königspalast, die Kasbah des Oudaias, der Hassan-Turm und das neue Mausoleum. Wir lernen alle bei einer Erkundungstour kennen! In Meknès besichtigen wir das Stadttor und das Mausoleum von Moulay Ismail (nur von außen möglich). Auf dem Weg nach Fès machen wir einen Abstecher nach Volubilis, der größten, römischen Ruinenstadt des Landes. 210 km (F, M, A)

    3. Tag: Mittelalterliches Fès

    Die Altstadt von Fès steht bereits seit über 30 Jahren unter dem Schutz der UNESCO. Mittags besuchen wir ein typisch marokkanisches Restaurant in einem ehemaligen Palast ─ lassen wir uns überraschen, was die marokkanische Küche für uns bereit hält! Danach erkunden wir die engen, verwinkelten Gassen, das Töpfer- und Gerberviertel und die ehemalige Koranschule, mit ihren feinen Stuckarbeiten und Holzschnitzereien. (F, M)

    4. Tag: Von Fès nach Midelt

    Durch Dörfer und sanfte Berglandschaften fahren wir in die nördlichen Ausläufer des Mittleren Atlas. Das 1.660 Meter hoch gelegene kleine Städtchen Ifrane gleicht einem Wintersportort in den Vogesen. Auf der Weiterfahrt durch die berühmten Zedernwälder, beobachten wir mit etwas Glück Berberaffen. Schließlich überqueren wir den 2.178 Meter hohen Pass des Col du Zad und erreichen Midelt. 200 km (F, M, A)

    5. Tag: Wanderung im Ziz-Tal

    Spektakulär ist die Fahrt durch die östlichen Ausläufer des Hohen Atlas. Mittendrin: Wir unternehmen wir eine Wanderung durch die Palmenhaine des traumhaften Ziz-Tales. Über die Oasenstadt Erfoud führt der Weg ins Erg Chebbi, die größten und höchsten Dünenfelder Marokkos. Wir spazieren durch den gelbroten Sand zu einem Aussichtskamm, um das prächtige Farbenspiel bei Sonnenuntergang zu erleben. 270 km (F, M, A) ca. 1 Std.

    6. bis 9. Tag: Trekking: Dünen, Dattelpalmen, Dromedare

    Morgens treffen wir unsere Begleitmannschaft mit den Lastkamelen. Sobald das Gepäck auf die Tiere verteilt ist, brechen wir zum Trekking auf. Wer mag, kann optional ein extra Reitkamel dazu buchen. Vor uns liegen einmalige Tage in der Wüste! Die Aussicht von den Dünenkämmen ist genauso märchenhaft wie die Sonnenaufgänge und die Stille der Nacht. Unsere Zelte bauen wir inmitten der Wüste auf, und genießen das Farbenspiel in den Abendstunden. Das Abendessen wird uns im Messezelt oder im Freien, traditionell immer erst nach Einbruch der Dunkelheit, serviert. Wir nehmen Abschied von unserer Begleitmannschaft und den treuen Kamelen. Es geht zurück nach Merzouga. (F, M, A) 170, 170 ca. 6 Std.

    10. Tag: Von Merzouga über Rissani in die Dadès-Schlucht

    Das Oasendorf Rissani war früher ein bedeutender Karawanenstützpunkt. Wir besuchen den bunten Marktplatz, der von rosarot gefärbten Lehmhäusern umgeben ist. Auf der Fahrt nach Tinejdad besichtigen wir die »Foggaras«, die hier typischen, unterirdischen Bewässerungskanäle. Durch Palmenoasen geht es zur Todra-Schlucht mit ihren steil aufragenden Felswänden und weiter in die landschaftlich spektakuläre Dadès-Schlucht. 280 km (F, M, A)

    11. Tag: Wanderung in der Dadès-Schlucht

    Der Tag beginnt mit einer kleinen Wanderung inmitten bizarren Erosionsformen und Oasengärten. Typisch für die Gegend sind die vielen Kasbahs ─ historische, aus Stampflehm errichtete Festungsanlagen. Eine der bekanntesten sehen wir in Skoura. Die Kasbah von Taourirt ist eine der größten Wohnanlagen im Süden Marokkos. Über den Anbau von Rosen erfahren wir mehr in der Stadt Kelaa M´Gouna. Schnuppern erlaubt: Aus duftenden Blütenblättern wird Öl für die Parfümherstellung gewonnen. 180 km (F, M, A), ca. 2 Std.

    12. Tag: Von Ait Benhaddou nach Marrakesch

    Ein Tag voller Höhepunkte: Ait Benhaddou ist ein malerisches Berberdorf und Weltkulturerbe. Wir durchstreifen das Labyrinth aus Häusern, Türmen und Gemeinschaftsspeichern und lernen Details über die Festungsanlage kennen. Auch viele Film-Produktionsfirmen haben diesen Ort als Kulisse für sich entdeckt. Über den 2.260 Meter hohen Tizi-n-Tichka, den höchsten befahrbaren Gebirgspass des Landes, geht es nach unserer Mittagspause nach Marrakesch. 190 km (F, M, A)

    13. Tag: Orient pur in Marrakesch!

    Zu Fuß besichtigen wir die Medina, die zu Recht seit Jahrzehnten als UNESCO-Welterbe geschützt ist. Das wichtigeste Bauwerk und Wahrzeichen der Stadt ist die Koutoubia-Moschee! Neben prächtigen Stadttoren und Sultansgräbern bestaunen wir auch den Bahia-Palast mit seinem idyllischen Innenhof. Am Abend lassen wir das Erlebte der letzten Tage bei einem gemeinsamen Essen Revue passieren. (F, A)

    14. Tag: Heimreise

    Zwei Wochen Marokko liegen hinter uns ─ was war Ihr ganz persönlicher Höhepunkt der Reise? Auf der Fahrt zum Flughafen lassen Sie noch einmal die Gedanken schweifen. Bis zum nächsten Mal in Marokko! (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    Nach oben

    Ändern

    Termine und Preise 2017 in €

    Termine und Preise 2018 in €

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Royal Air Maroc (AT) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Pro Person im Doppelzimmer mit Royal Air Maroc (AT) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Pro Person im Doppelzimmer mit Royal Air Maroc (AT) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug
    • Flüge mit Royal Air Maroc in der Economy-Class bis Casablanca/ab Marrakesch über Casablanca*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Durch die Medina von Fès
      • Bahia-Palast in Marrakesch
    • Alle Eintrittsgelder
    • Gepäcktransport während der Wanderungen
    • Wanderungen laut Programm
    • 6 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC), Hotels meist mit Klimaanlage
    • 4 Zeltübernachtungen
    • 3 Übernachtungen in einfachen Gästehäusern
    • 12x Frühstück, 10x Abendessen, 11x Mittagessen
    • Auslandsreisekrankenversicherung
    • Umfangreiche Reiseinformationen
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel
    Rabat 1 Oumil
    Fès 2 Volubilis
    Midelt 1 Kasbah Asma Gästehaus
    Merzouga 1 Auberge Touareg Gästehaus
    Wüste 4 Zeltcamp Zelt
    Dades-Schlucht 1 Auberge Ait Oudinar Gästehaus
    Ait-Benhaddou 1 La Kasbah
    Marrakesch 2 Riad Hamdane

    Mehr Erlebnis

    extra Reitkamel während des Dünentrekkings (6.-9. Tag) € 90

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug
    • Flüge mit Royal Air Maroc in der Economy-Class bis Casablanca/ab Marrakesch über Casablanca*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Durch die Medina von Fès
      • Bahia-Palast in Marrakesch
    • Alle Eintrittsgelder
    • Gepäcktransport während der Wanderungen
    • Wanderungen laut Programm
    • 6 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC), Hotels meist mit Klimaanlage
    • 4 Zeltübernachtungen
    • 3 Übernachtungen in einfachen Gästehäusern
    • 12x Frühstück, 10x Abendessen, 11x Mittagessen
    • Auslandsreisekrankenversicherung
    • Umfangreiche Reiseinformationen
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel
    Rabat 1 Oumil
    Fès 2 Volubilis
    Midelt 1 Kasbah Asma Gästehaus
    Merzouga 1 Auberge Touareg Gästehaus
    Wüste 4 Zeltcamp Zelt
    Dades-Schlucht 1 Auberge Ait Oudinar Gästehaus
    Ait Benhaddou 1 La Kasbah
    Marrakesch 2 Riad Celia Heritage

    Mehr Erlebnis

    extra Reitkamel während des Dünentrekkings (6.-9. Tag) € 90

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 76

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug
    • Flüge mit Royal Air Maroc in der Economy-Class bis Casablanca/ab Marrakesch über Casablanca*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Durch die Medina von Fès
      • Bahia-Palast in Marrakesch
      • Foggaras: Unterirdische Bewässerungskanäle
    • Alle Eintrittsgelder
    • Gepäcktransport während der Wanderungen
    • Wanderungen laut Programm
    • 6 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC), Hotels meist mit Klimaanlage
    • 3 Zeltübernachtungen
    • 4 Übernachtungen in einfachen Gästehäusern
    • 13x Frühstück, 11x Abendessen, 11x Mittagessen
    • Mittagessen im Hohen Atlas
    • Auslandsreisekrankenversicherung
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Erlebnis

    Reitkamel während des Dünentrekkings (6.-9. Tag) € 90

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Unterkünfte

    Ort Nächte/Hotel
    Rabat 1 Oumil
    Fès 2 Volubilis
    Midelt 1 Kasbah Asmaa Gästehaus
    Merzouga 1 Kasbah Le Touareg Gästehaus
    Wüste 3 Zeltcamp Zelt
    Merzouga 1 Kasbah Le Touareg Gästehaus
    Dades-Schlucht 1 Auberge Ait Oudinar Gästehaus
    Ait Benhaddou 1 La Kasbah
    Marrakesch 2 Riad Celia Heritage
    Nach oben
    
Marokko+Trekkingreise+Trekkingreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +7
    
Marokko+Trekkingreise+Trekkingreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +8
    
Marokko+Trekkingreise+Trekkingreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +9
    
Marokko+Trekkingreise+Trekkingreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +10
    
Marokko+Trekkingreise+Trekkingreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +11
    • 
Marokko+Trekkingreise+Trekkingreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +12
    • 
Marokko+Trekkingreise+Trekkingreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +13
    • 
Marokko+Trekkingreise+Trekkingreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +14
    • 
Marokko+Trekkingreise+Trekkingreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +15
    • 
Marokko+Trekkingreise+Trekkingreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Deutsche sind visumfrei für 3 Monate. Notwendig sind:

    - laut offizieller Quellen wie Einwanderungsbehörde und des Konsulats in Frankfurt müssen die Reisedokumente mindestens noch 3 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel

    Einreise für Österreicher

    Österreicher sind visumfrei für 3 Monate. Notwendig sind:

    - ein mindestens noch 3 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel

    Einreise für Schweizer

    Schweizer sind visumfrei für 3 Monate. Notwendig sind:

    - ein mindestens noch 3 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel

    Landesdaten

    Lage

    Das Königreich Marokko grenzt im Norden an das Mittelmeer, im Osten an Algerien, im Süden an Mauretanien und im Westen an den Atlantischen Ozean. Im Grenzgebiet zu Mauretanien (Linie Laayoune - Hausa) befindet sich das von Marokko vereinnahmte, jedoch auch von der Polisario beanspruchte Gebiet der alten Westsahara (Seguia el-Hamra und Rio de Oro).

    Fläche: 458.730 km² (mit Westsahara 710.850 km²).

    Verwaltungsstruktur: 16 Regionen und 46 Provinzen.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 32,6 Millionen

    Städte:

    Rabat (Hauptstadt) einschließlich Salé ca. 1,7 Millionen

    Casablanca ca. 3,7 Millionen

    Fès ca 1,1 Millionen

    Marrakesch ca. 920.100

    Tanger ca. 762.200

    Agadir ca. 700.000

    Meknès ca. 596.100

    Oujda ca. 427.500

    Kenitra ca. 403.300

    Tétouan ca. 363.000

    Safi ca. 298.400

    Sprache

    Die Amtssprache ist Arabisch; Französisch und Spanisch (im Nordteil des Landes) dienen als Geschäftssprache. Daneben gibt es noch Berbersprachen.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -1 Stunde. Da auch in Marokko die Mitteleuropäische Sommerzeit gilt, bleibt der Zeitunterschied immer erhalten.

    Ramadan: Während des Ramadan wird die Sommerzeit ausgesetzt.

    Stromspannung

    Je nach Stadt unterschiedliche Spannung, 110 und 220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz.

    Die Mitnahme eines Adapters wird empfohlen.

    Telefon/Post

    Telefon

    Von Marokko nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Marokko ist 00212, anschließend wählt man die dreistellige Ortsvorwahl ohne die “0”, dann die Teilnehmernummer.

    Bei Telefonaten innerhalb Marokkos muss die “0” der Ortsvorwahl mitgewählt werden.

    Es gibt Telefonzellen und sogenannte Teleboutiques mit Münz- und Kartentelefonen. Telefonkarten sind in den Postämtern, in den Teleboutiques und einigen Tabakgeschäften erhältlich. Die Telefonkarten gelten nur jeweils für die ausgewählte Gesellschaft. Die Tarife sind nachts und an Feiertagen reduziert. Beim Telefonieren aus dem Hotel sollten vorher die Tarife überprüft werden. Einige Hotels verlangen einen Mindestbetrag, der eine kurze Unterhaltung sehr teuer werden lässt.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei (innerhalb von Städten) 19, Gendarmerie (unterwegs) 177, Notarzt, Unfallrettung und Feuerwehr 15.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800 und 3G 2100.

    Derzeit gibt es Roaming-Verträge mit Anbietern in Marokko von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .ma

    Es gibt zahlreiche Internetcafes in jedem größeren Ort.

    Feiertage

    1. Januar (Neujahr)

    11. Januar (Tag der Unabhängigkeitserklärung)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    30. Juli (Nationalfeiertag; Thronfest von König Mohammed VI.)

    14. August (Tag der territorialen Integration der Westsahararegion)

    20. August (Revolutions-Tag 1953)

    21. August (Geburtstag des Königs)

    6. November (Jahrestag des Friedensmarsches)

    18. November (Unabhängigkeitstag)

    Islamische Feiertage (Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage, sind möglich!):

    6./7. Juli (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)

    13. September (Opferfest)

    3. Oktober (Neujahr 1438 nach islamischer Zeitrechnung)

    13. Dezember (Mohammeds Geburtstag)

    Während des Ramadan, des islamischen Fastenmonats, kann das Geschäftsleben eingeschränkt sein.

    Der wöchentliche Ruhetag ist der Sonntag. Am Freitag können Geschäfte zeitweise oder ganz geschlossen sein.

    Die Hauptferienzeit ist im Juli und August.

    Öffnungszeiten

    Banken: im Sommer Mo bis Fr 8-14.30 Uhr, im Winter 8-11.15, 14.15-16.30 Uhr (an den internationalen Flughäfen und in größeren Hotels auch Sa und So, meist 9-13 Uhr);

    Postämter: Mo bis Fr 8.30-12, 15-18 Uhr;

    Büros: Mo bis Do 8.30-12, 14.30-18.30 Uhr, Fr 8.30-11.30, 15-18.30 Uhr;

    Geschäfte: Mo bis Fr 9-12, 15-19 Uhr, Sa 9-12 Uhr, große Geschäfte Mo bis Sa 9-13, 15-19 Uhr, Souks täglich 8.30-13, 14.30-18 Uhr.

    Während des Ramadan (Fastenmonat) sind die Öffnungszeiten erheblich eingeschränkt.

    Kleidung

    Im Sommer sollte man leichte, atmungsaktive Sommer- und Sportbekleidung mitnehmen. Eine gute Sonnenbrille ist unbedingt erforderlich. Im Winter braucht man Übergangskleidung sowie einen leichten Wollmantel oder eine Herbstjacke. Auch einen Regenmantel sollte man zu dieser Zeit einpacken. Bei der Wahl der Kleidung sollte man nicht vergessen, dass man ein islamisches Land besucht.

    Mehr Informationen
    Nach oben