Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +7 
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +8 
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +9 
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +10 
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +11

Java und Bali-Indonesische Inselträume

17-Tage-Erlebnisreise ab € 1.795,- /  € 1.140,-

Brodelnde Vulkane neben verzaubernden Sonnenaufgängen. Opfergaben im Eingang eines Internetcafés ─ nirgendwo scheint der Grat zwischen Naturgewalt und Ästhetik, zwischen Tradition und Moderne so schmal. Die Inseln Java und Bali versprechen so einiges ─ nur keine Langeweile!

  • Erlebnisse von Java bis Bali
  • Anmutige Reislandschaften und Vulkane
  • UNESCO-Welterbe Borobudur und Prambanan

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug *
  • Flüge ab Frankfurt mit China Airlines in der Economy-Class bis Jakarta/ab Denpasar über Taipeh*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Einreisesteuern*
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Zugfahrten laut Programm
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung (Tag 2 bis 11)
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Eindrucksvolle Fahrt zum Kraterrand des Tangkuban Prahu-Vulkans
    • Interessante Stadtbesichtigung in Yogyakarta
    • UNESCO-Welterbe Borobudur und Prambanan
    • Faszinierende Vulkanexkursion zum Mount Bromo
    • Entspannende Strandtage auf Bali
  • Alle Eintrittsgelder
  • 14 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 14x Frühstück
  • 1 Liter Minaralwasser pro Tag während der Ausflüge
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Indonesien

    Java und Bali-Indonesische Inselträume

    17-Tage-Erlebnisreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Anreise
    • 2. Tag
      Willkommen in Jakarta
    • 3. Tag
      Von Jakarta nach Bandung
    • 4. Tag
      Bandung: Tangkuban Prahu-Vulkan
    • 5. Tag
      Von Bandung nach Yogyakarta
    • 6. Tag
      Imposante Tempel
    • 7. Tag
      Yogyakarta: Sultanspalast und Prambanan
    • 8. Tag
      Von Yogyakarta zum Mount Bromo
    • 9. Tag
      Vom Mount Bromo nach Kalibaru
    • 10. Tag
      Von Kalibaru nach Lovina
    • 11. Tag
      Von Lovina nach Sanur/Kuta
    • 12. bis 15. Tag
      Freizeit und Meer
    • 16. Tag
      Heimreise
    • 17. Tag
      Willkommen zu Hause
    Java und Bali-Indonesische Inselträume
    Brodelnde Vulkane neben verzaubernden Sonnenaufgängen. Opfergaben im Eingang eines Internetcafés ─ nirgendwo scheint der Grat zwischen Naturgewalt und Ästhetik, zwischen Tradition und Moderne so schmal. Die Inseln Java und Bali versprechen so einiges ─ nur keine Langeweile!
    1. Tag
    Anreise
    Linienflug nach Jakarta.
    2. Tag
    Willkommen in Jakarta
    Sie landen in Jakarta und bekommen auf dem Weg zum Hotel erste Eindrücke von der Hauptstadt. Der ursprüngliche Kern Jakartas, Batavia, wurde Anfang des 17. Jahrhunderts von den niederländischen Kolonialherren gegründet.
    3. Tag
    Von Jakarta nach Bandung
    Wir starten unseren Tag am alten Segelschiffshafen Sunda Kelapa. Dort sehen wir die dickbauchigen Frachtenschoner vor Anker liegen, die teilweise noch heute von Schauerleuten gelöscht und neu beladen werden. Der Weg über den Puncak-Pass nach Bandung ist gespickt von typischen Dörfer, kolonialen Teeplantagen und malerischen Reisfeldern. In einer Musikschule lauschen wir den Klängen des Angklung, einem traditionellen, aus Bambus erbauten Instrument. Wie steht es mit Ihrem musikalischen Geschick? 180 km (F)
    4. Tag
    Bandung: Tangkuban Prahu-Vulkan
    Eindrucksvolle Naturschauspiele und kontrastreiche Szenerie erwarten uns in der Umgebung von Bandung. Vom 1.830 Meter hoch gelegenen Kraterrand des Tangkuban Prahu-Vulkans bietet sich uns ein mystisches Bild: Nebelwolken und Schwefeldämpfe umhüllen gezackte Krater. Anschließend laden uns die heißen Quellen von Ciater zu einem entspannenden Dampfbad ein. (F)
    5. Tag
    Von Bandung nach Yogyakarta
    Zeitig am Morgen besteigen wir den Zug am Bahnhof von Bandung und fahren auf der südlichen Haupteisenbahnlinie nach Yogyakarta. Wunderschöne Landschaftsszenerien begleiten uns auf der abwechslungsreichen Zugfahrt. Monsunregen und Äquatorsonne haben auf fruchtbarem Boden ein üppiges Inselparadies entstehen lassen und nicht weniger als 121 Vulkane verleihen der Insel eine überwältigende Schönheit. (F)
    6. Tag
    Imposante Tempel
    Mit dem Borobudur erwartet uns nichts weniger als die größte Tempelanlage der Welt! Der monumentale Sakralbau wird von einigen Kunsthistorikern als achtes Weltwunder bezeichnet. Wir erkunden die UNESCO-Welterbestätte, bevor wir uns anschließend den Buddhastatuen und Reliefzeichnungen im Mendut Tempel widmen. (F)
    7. Tag
    Yogyakarta: Sultanspalast und Prambanan
    Zu Beginn des Tages reisen wir zurück in die Vergangenheit. Der 1790 fertiggestellte Sultanspalast beinhaltet in einer Einzigartigkeit die Überreste traditioneller Architektur. In den Gärten der Sultane können wir es den alten Herrschern gleichtun und in der Idylle entspannen und meditieren, um neue Kräfte für den weiteren Tag zu sammeln. Dann wartet der größte Hindu-Tempel Indonesiens auf uns ─ der Prambanan. Die hohe und spitze Form ist Ausdruck hinduistischer Architektur und ermöglichte dem im 9. Jahrhundert erbautem Gebäude sogar eine Anerkennung als UNESCO-Welterbe. (F)
    8. Tag
    Von Yogyakarta zum Mount Bromo
    Entspannt legen wir heute die erste Etappe bis Mojokerto mit dem Zug zurück, bevor es mit dem Bus durch die anmutige Gebirgslandschaft des Bromo-Nationalparks geht. Die Bergwelt des noch aktiven Bromo-Vulkans ist ein lohnenswertes Ausflugsziel in Ostjava. 440 km (F)
    9. Tag
    Vom Mount Bromo nach Kalibaru
    Früh aus den Federn, der Sonnenaufgang über den Feuerbergen lockt! Eindrucksvoll zeigt sich uns am frühen Morgen die Urlandschaft des gewaltigen Tengger-Kraters, in dessen Mitte sich der Sockel des Mount Bromo erhebt. Rechtzeitig zum Sonnenaufgang bietet sich uns hier bei gutem Wetter ein faszinierender Panoramablick über das in goldenen Farben leuchtende Sandmeer und die umliegenden Berge. Nach so viel Natur geht es zum Hotel zurück, wo wir uns mit einem Frühstück für die längere Fahrt nach Kalibaru stärken. 195 km (F)
    10. Tag
    Von Kalibaru nach Lovina
    Weiter geht es in die Hafenstadt Ketapang, wo wir uns von Java verabschieden. Die nächste Insel wartet! Mit der Fähre setzen wir über nach Bali und fahren zu unserem Hotel in Lovina. 95 km (F)
    11. Tag
    Von Lovina nach Sanur/Kuta
    Freuen Sie sich zum Abschluss der Reise noch auf einige erholsame Tage! Im Süden der Insel in Sanur oder Kuta lässt es sich herrlich entspannen. Für die Unternehmungslustigen bieten sich die angebotenen optionalen Ausflüge an. 90 km (F)
    12. bis 15. Tag
    Freizeit und Meer
    Verbringen Sie die folgenden Tage ganz nach Ihren Wünschen. Relaxen Sie an den Stränden Balis, genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihres Hotels oder entdecken Sie im Rahmen der angebotenen optionalen Ausflüge die vielseitige Insel. Bei der Tour »Historisches Bali« freuen wir uns auf die faszinierende und einzigartige Kultur Balis. Wir erleben die Stadt Klungkung, den Muttertempel Besakih am Fuße des Vulkans Gunung Agung und den Tempel des Schatzhauses Pura Kehen. Der »Ausflug nach Ubud« führt uns zum kulturellen Herz Balis, umgeben von endlosen, üppig grünen Reisfeldern. Noch heute ist Ubud Heimat vieler Künstler, deren Werke wir in einigen Galerien und Museen bewundern können. Während des optionalen Programms »Mythen und Religion« entdecken wir zunächst die Elefantenhöhle Goa Gajah sowie das geheimnisvolle Felsrelief Yeh Pulu, dessen Bedeutung und Ursprung bis heute nicht eindeutig geklärt ist. Die Felsencandis von Gunung Kawi sowie das Quellheiligtum Tirtha Empul sind weitere Beispiele balinesischer Mystik. Vom Rande des Batur-Vulkankraters genießen wir einen wunderschönen Ausblick auf die einzigartige Vulkanlandschaft. (F)
    16. Tag
    Heimreise
    Heute heißt es Abschied nehmen von der Insel der Götter und von Indonesien. Sie fahren zum Flughafen von Denpasar und fliegen zurück nach Deutschland. (F)
    17. Tag
    Willkommen zu Hause
    Sie landen an Ihrem Ausgangsflughafen und reisen individuell nach Hause.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück)

    1. Tag: Anreise

    Linienflug nach Jakarta.

    2. Tag: Willkommen in Jakarta

    Sie landen in Jakarta und bekommen auf dem Weg zum Hotel erste Eindrücke von der Hauptstadt. Der ursprüngliche Kern Jakartas, Batavia, wurde Anfang des 17. Jahrhunderts von den niederländischen Kolonialherren gegründet.

    3. Tag: Von Jakarta nach Bandung

    Wir starten unseren Tag am alten Segelschiffshafen Sunda Kelapa. Dort sehen wir die dickbauchigen Frachtenschoner vor Anker liegen, die teilweise noch heute von Schauerleuten gelöscht und neu beladen werden. Der Weg über den Puncak-Pass nach Bandung ist gespickt von typischen Dörfer, kolonialen Teeplantagen und malerischen Reisfeldern. In einer Musikschule lauschen wir den Klängen des Angklung, einem traditionellen, aus Bambus erbauten Instrument. Wie steht es mit Ihrem musikalischen Geschick? 180 km (F)

    4. Tag: Bandung: Tangkuban Prahu-Vulkan

    Eindrucksvolle Naturschauspiele und kontrastreiche Szenerie erwarten uns in der Umgebung von Bandung. Vom 1.830 Meter hoch gelegenen Kraterrand des Tangkuban Prahu-Vulkans bietet sich uns ein mystisches Bild: Nebelwolken und Schwefeldämpfe umhüllen gezackte Krater. Anschließend laden uns die heißen Quellen von Ciater zu einem entspannenden Dampfbad ein. (F)

    5. Tag: Von Bandung nach Yogyakarta

    Zeitig am Morgen besteigen wir den Zug am Bahnhof von Bandung und fahren auf der südlichen Haupteisenbahnlinie nach Yogyakarta. Wunderschöne Landschaftsszenerien begleiten uns auf der abwechslungsreichen Zugfahrt. Monsunregen und Äquatorsonne haben auf fruchtbarem Boden ein üppiges Inselparadies entstehen lassen und nicht weniger als 121 Vulkane verleihen der Insel eine überwältigende Schönheit. (F)

    6. Tag: Imposante Tempel

    Mit dem Borobudur erwartet uns nichts weniger als die größte Tempelanlage der Welt! Der monumentale Sakralbau wird von einigen Kunsthistorikern als achtes Weltwunder bezeichnet. Wir erkunden die UNESCO-Welterbestätte, bevor wir uns anschließend den Buddhastatuen und Reliefzeichnungen im Mendut Tempel widmen. (F)

    7. Tag: Yogyakarta: Sultanspalast und Prambanan

    Zu Beginn des Tages reisen wir zurück in die Vergangenheit. Der 1790 fertiggestellte Sultanspalast beinhaltet in einer Einzigartigkeit die Überreste traditioneller Architektur. In den Gärten der Sultane können wir es den alten Herrschern gleichtun und in der Idylle entspannen und meditieren, um neue Kräfte für den weiteren Tag zu sammeln. Dann wartet der größte Hindu-Tempel Indonesiens auf uns ─ der Prambanan. Die hohe und spitze Form ist Ausdruck hinduistischer Architektur und ermöglichte dem im 9. Jahrhundert erbautem Gebäude sogar eine Anerkennung als UNESCO-Welterbe. (F)

    8. Tag: Von Yogyakarta zum Mount Bromo

    Entspannt legen wir heute die erste Etappe bis Mojokerto mit dem Zug zurück, bevor es mit dem Bus durch die anmutige Gebirgslandschaft des Bromo-Nationalparks geht. Die Bergwelt des noch aktiven Bromo-Vulkans ist ein lohnenswertes Ausflugsziel in Ostjava. 440 km (F)

    9. Tag: Vom Mount Bromo nach Kalibaru

    Früh aus den Federn, der Sonnenaufgang über den Feuerbergen lockt! Eindrucksvoll zeigt sich uns am frühen Morgen die Urlandschaft des gewaltigen Tengger-Kraters, in dessen Mitte sich der Sockel des Mount Bromo erhebt. Rechtzeitig zum Sonnenaufgang bietet sich uns hier bei gutem Wetter ein faszinierender Panoramablick über das in goldenen Farben leuchtende Sandmeer und die umliegenden Berge. Nach so viel Natur geht es zum Hotel zurück, wo wir uns mit einem Frühstück für die längere Fahrt nach Kalibaru stärken. 195 km (F)

    10. Tag: Von Kalibaru nach Lovina

    Weiter geht es in die Hafenstadt Ketapang, wo wir uns von Java verabschieden. Die nächste Insel wartet! Mit der Fähre setzen wir über nach Bali und fahren zu unserem Hotel in Lovina. 95 km (F)

    11. Tag: Von Lovina nach Sanur/Kuta

    Freuen Sie sich zum Abschluss der Reise noch auf einige erholsame Tage! Im Süden der Insel in Sanur oder Kuta lässt es sich herrlich entspannen. Für die Unternehmungslustigen bieten sich die angebotenen optionalen Ausflüge an. 90 km (F)

    12. bis 15. Tag: Freizeit und Meer

    Event-Tipp

    Bei Abreise am 20.03. erleben wir während des Ausfluges Historisches Bali am Tempel Besakih eine besondere Zeremonie.

    Verbringen Sie die folgenden Tage ganz nach Ihren Wünschen. Relaxen Sie an den Stränden Balis, genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihres Hotels oder entdecken Sie im Rahmen der angebotenen optionalen Ausflüge die vielseitige Insel. Bei der Tour »Historisches Bali« freuen wir uns auf die faszinierende und einzigartige Kultur Balis. Wir erleben die Stadt Klungkung, den Muttertempel Besakih am Fuße des Vulkans Gunung Agung und den Tempel des Schatzhauses Pura Kehen. Der »Ausflug nach Ubud« führt uns zum kulturellen Herz Balis, umgeben von endlosen, üppig grünen Reisfeldern. Noch heute ist Ubud Heimat vieler Künstler, deren Werke wir in einigen Galerien und Museen bewundern können. Während des optionalen Programms »Mythen und Religion« entdecken wir zunächst die Elefantenhöhle Goa Gajah sowie das geheimnisvolle Felsrelief Yeh Pulu, dessen Bedeutung und Ursprung bis heute nicht eindeutig geklärt ist. Die Felsencandis von Gunung Kawi sowie das Quellheiligtum Tirtha Empul sind weitere Beispiele balinesischer Mystik. Vom Rande des Batur-Vulkankraters genießen wir einen wunderschönen Ausblick auf die einzigartige Vulkanlandschaft. (F)

    16. Tag: Heimreise

    Heute heißt es Abschied nehmen von der Insel der Götter und von Indonesien. Sie fahren zum Flughafen von Denpasar und fliegen zurück nach Deutschland. (F)

    17. Tag: Willkommen zu Hause

    Sie landen an Ihrem Ausgangsflughafen und reisen individuell nach Hause.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück)

    Nach oben

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit China Airlines (CI) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Aufpreis Doppelzimmer zur Alleinbenutzung in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug *
    • Flüge ab Frankfurt mit China Airlines in der Economy-Class bis Jakarta/ab Denpasar über Taipeh*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Einreisesteuern*
    • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Zugfahrten laut Programm
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung (Tag 2 bis 11)
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Eindrucksvolle Fahrt zum Kraterrand des Tangkuban Prahu-Vulkans
      • Interessante Stadtbesichtigung in Yogyakarta
      • UNESCO-Welterbe Borobudur und Prambanan
      • Faszinierende Vulkanexkursion zum Mount Bromo
      • Entspannende Strandtage auf Bali
    • Alle Eintrittsgelder
    • 14 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 14x Frühstück
    • 1 Liter Minaralwasser pro Tag während der Ausflüge
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 4 Personen. Preis p. P.

    Historisches Bali (12. Tag)¹ € 54
    Ausflug nach Ubud (13. Tag)¹ € 43
    Mythen und Religion (14. Tag) € 47

    ¹ inkl. Mittagessen

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Jakarta 1 Mittelklasse-Hotel
    Bandung 2 First-Class-Hotel
    Yogyakarta 3 Mittelklasse-Hotel
    Mount Bromo 1 Standard-Hotel
    Kalibaru 1 Mittelklasse-Hotel
    Lovina 1 Mittelklasse-Hotel
    Sanur/Kuta 5 Mittelklasse-Hotel

    Weitere Informationen

    Für diese Reise benötigen deutsche Staatsangehörige aktuell kein Visum.

    Nach oben
    
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +7
    
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +8
    
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +9
    
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +10
    
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +11
    • 
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +12
    • 
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +13
    • 
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +14
    • 
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +15
    • 
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Deutsche Staatsangehörige sind für einen touristischen oder geschäftlichen Aufenthalt bis zu 30 Tagen visumfrei für Indonesien, wenn sie im Besitz sind:

    - des bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültigen nationalen Reisepasses; ein vorläufiger Reisepass ist nicht ausreichend

    - des erforderlichen Rück- oder Weiterreisetickets

    - von ausreichenden Geldmitteln für die Dauer des Aufenthalts

    Die Einreise muss über bestimmte internationale Flughäfen oder Seehäfen erfolgen.

    Der Aufenthalt ist nicht verlängerbar.

    Zudem können Deutsche ein Visum bei Ankunft erhalten für einen touristischen Aufenthalt von maximal 30 Tagen. Der Aufenthalt ist verlängerbar.

    Bedingungen für ein Visum bei Ankunft:

    - bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültiger nationaler Reisepass; ein vorläufiger Reisepass ist nicht ausreichend

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende finanzielle Mittel

    Die Einreise muss über bestimmte internationale Flughäfen oder Seehäfen erfolgen.

    Einreise für Österreicher

    Österreichische Staatsangehörige sind für einen touristischen oder geschäftlichen Aufenthalt bis zu 30 Tagen visumfrei für Indonesien, wenn sie im Besitz sind:

    - des bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültigen nationalen Reisepasses

    - des erforderlichen Rück- oder Weiterreisetickets

    - von ausreichenden Geldmitteln für die Dauer des Aufenthalts

    Die Einreise muss über bestimmte internationale Flughäfen oder Seehäfen erfolgen.

    Der Aufenthalt ist nicht verlängerbar.

    Zudem können Österreicher ein Visum bei Ankunft erhalten für einen touristischen Aufenthalt von maximal 30 Tagen.

    Erforderlich sind:

    - ein bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültiger nationaler Reisepass

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende finanzielle Mittel

    Die Einreise muss über bestimmte internationale Flughäfen oder Seehäfen erfolgen.

    Der Aufenthalt ist verlängerbar.

    Einreise für Schweizer

    Staatsangehörige der Schweiz sind für einen touristischen oder geschäftlichen Aufenthalt bis zu 30 Tagen visumfrei für Indonesien, wenn sie im Besitz sind:

    - des bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültigen nationalen Reisepasses

    - des erforderlichen Rück- oder Weiterreisetickets

    - von ausreichenden Geldmitteln für die Dauer des Aufenthalts

    Die Einreise muss über bestimmte internationale Flughäfen oder Seehäfen erfolgen.

    Der Aufenthalt ist nicht verlängerbar.

    Zudem können Schweizer ein Visum bei Ankunft erhalten für einen touristischen Aufenthalt von maximal 30 Tagen.

    Erforderlich sind:

    - ein bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültiger nationaler Reisepass

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende finanzielle Mittel

    Die Einreise muss über bestimmte internationale Flughäfen oder Seehäfen erfolgen.

    Der Aufenthalt ist verlängerbar.

    Landesdaten

    Lage

    Die Republik Indonesien liegt in Asien und besteht aus insgesamt 17.000 Inseln, von denen etwa 6.000 bewohnt sind. Der größte Teil der Bevölkerung lebt auf 30 kleineren Archipelen und auf den Hauptinseln Sumatra, Sulawesi, Java, Bali, Kalimantan und Irian Jaya.

    Der Inselstaat Indonesien liegt beiderseits des Äquators, überwiegend südlich des Äquators und erstreckt sich von Ost nach West über eine Länge von 5.100 km.

    Sumatra, Java, Kalimantan und Sulawesi gehören zu den Großen Sunda-Inseln, die Kleinen Sunda-Inseln reichen von Bali bis Timor, die Inseln zwischen Irian Jaya und Sulawesi werden als die Molukken bezeichnet.

    Indonesien grenzt auf Borneo an Malaysia, auf der Insel Neuguinea an Papua-Neuguina sowie auf der Insel Timor an Ost-Timor.

    Fläche: 1.912.988 km².

    Verwaltungsstruktur: 31 Provinzen, davon 2 Bezirke mit Sonderautonomie (Aceh und Papua), 1 Hauptstadtbezirk (Jakarta).

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 220,5 Millionen,

    von denen 65-70 Prozent auf Java leben.

    Städte:

    INSEL JAVA - Jakarta (Hauptstadt) ca. 9,6 Millionen

    Surabaya ca. 2,8 Millionen

    Bandung ca. 2,4 Millionen

    Bekasi ca. 2,3 Millionen

    Tangerang ca. 1,8 Millionen

    Depok 1,7 Millionen

    Semarang ca. 1,5 Millionen

    Malang ca. 820.200

    Jogjakarta ca. 511.700

    Surakarta ca. 499.300

    INSEL SUMATRA - Medan ca. 2,1 Millionen

    Palembang ca. 1,4 Millionen

    Padang ca. 899.300

    INSEL SULAWESI - Makassar/Ujung Pandang ca. 1,3 Millionen

    Sprache

    Die Landessprache ist Indonesisch (Bahasa Indonesia). Außerdem werden zahlreiche Regionalsprachen gesprochen. Englisch ist Handels- und Geschäftssprache.

    Zeitverschiebung

    Westzone (Sumatra, Java, West- und Zentralkalimantan) Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +6 Stunden;

    Zentralzone (Ost- und Südkalimantan, Sulawesi, Bali, Nusa Tenggara) MEZ +7 Stunden;

    östliche Zone (Molukken, Irian-Jaya) MEZ +8 Stunden.

    Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied jeweils eine Stunde weniger.

    Stromspannung

    Die meisten Hotels haben 220/230 Volt Wechselstrom, 50 Hertz; auf dem Land auch 110 Volt, 50 Hertz. Gebräuchlich sind europäische Rundstecker und britische dreipolige Flachstecker. Man sollte auf jeden Fall einen Adapter dabeihaben. In den Abendstunden muss fast immer mit starken Schwankungen der Stromspannung gerechnet werden.

    Telefon/Post

    Telefon

    Die Post nach Europa benötigt bis zu 10 Tage. Postzustellung in Indonesien ist zuverlässig.

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Indonesien ist 0062, von Indonesien nach Deutschland wählt man 00149, nach Österreich 00143 und in die Schweiz 00141. In den größeren Städten und Hotels besteht Selbstwählferndienst, außerdem gibt es modern ausgestattete Telefonzentralen (WARTEL), in denen man problemlos ins Ausland telefonieren kann, meist gibt es dort auch Internet- und Fax-Anschlüsse.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei 110, Unfallrettung 118, Feuerwehr 113.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Indonesien von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .id

    Internetcafés gibt es in Jakarta und auf Bali.

    Feiertage

    Im Jahr 2016:

    1. Januar (Neujahr)

    8. Februar (Chinesisches Neujahr)

    9. März (Hinduistisches Neujahr)

    25. März (Karfreitag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    5. Mai (Christi Himmelfahrt)

    22. Mai (Buddhistisches Neujahr)

    17. August (Unabhängigkeitstag)

    25. und 26. Dezember (Weihnachten)

    Islamische Feiertage (Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage, sind möglich!):

    6. Mai (Mohammeds Himmelfahrt)

    4. bis 8. Juli (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)

    12. September (Opferfest)

    2. Oktober (Neujahr 1438 nach islamischer Zeitrechnung)

    12. Dezember (Geburtstag des Propheten Mohammed)

    Im Jahr 2017:

    1. Januar (Neujahr)

    28. Januar (Chinesisches Neujahr)

    28. März (Hinduistisches Neujahr)

    14. April (Karfreitag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    11. Mai (Buddhistisches Neujahr)

    25. Mai (Christi Himmelfahrt)

    1. Juni (Tag der Staatsideologie Pancasila)

    17. August (Unabhängigkeitstag)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Islamische Feiertage (Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage, sind möglich!):

    24. April (Mohammeds Himmelfahrt)

    25. und 26. Juni (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)

    1. September (Opferfest)

    21. September (Neujahr 1439 nach islamischer Zeitrechnung)

    1. Dezember (Geburtstag des Propheten Mohammed)

    Im Jahr 2017 beginnt der Ramadan am 26. Mai.

    Während des Ramadan, des islamischen Fastenmonats, kann das Geschäftsleben eingeschränkt sein.

    Es gibt keine einheitliche Hauptferienzeit in Indonesien.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 8.30-14.30 Uhr;

    Geschäfte: Mo bis Sa 10-22 Uhr;

    Büros: Mo bis Fr 8-12.30Uhr, 13.15-16.30 Uhr.

    Kleidung

    Man sollte leichte Sommerkleidung mitnehmen, die gut waschbar und atmungsaktiv sein sollte. In den Bergen sind abends jedoch auch leichte Wollsachen notwendig. Im Geschäftsleben wird auf korrekte Kleidung geachtet. Bei festlichen Anlässen ist die Kleidung sehr förmlich. Außerhalb der Strände und Hotelbereiche sollte dezente Kleidung getragen werden.

    Man sollte auf jeden Fall eine Regenjacke sowie eine gute Sonnenbrille dabeihaben.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels