1. Home
  2. Gebeco Blog
  3. Unterwegs
  4. Reisebericht: Erlebnisreise „Vietnam auf einen Blick“
Zurück zur Übersicht

Reisebericht: Erlebnisreise „Vietnam auf einen Blick“

Reisebericht: Erlebnisreise „Vietnam auf einen Blick“

Vietnam auf einer 10-tägigen Gruppenreise erkunden

Vietnam – ein Land voller liebenswerter Menschen, kultureller Highlights und vielseitiger Landschaften. Auf der Gebeco Gruppenreise „Vietnam auf einen Blick“ lernt man das faszinierende Land in kompakter Form kennen und lieben. Ich freue mich auf die anstehende Reise und kann es kaum erwarten, bis es endlich heißt: Xin chào Vietnam!

Nach einem Nonstop-Flug ab Frankfurt landen wir frühmorgens in Hanoi. Unsere Reiseleitung erwartet uns bereits und begrüßt uns am Flughafen. Um dem Jetlag überhaupt erst gar keine Chance zu geben, wollen wir uns erst einmal ein Bild von der Hauptstadt machen. Wir spazieren durch die Altstadt und lassen sie auf uns wirken: enge Gassen mit versteckten Cafés und Bars, alte Kolonialbauten und einfach nur ein riesiges Chaos auf den Straßen. Etliche Motorroller, Fahrräder und Autos aus allen Richtungen kommend treiben durch die Straßen und wir sind einfach nur verblüfft von dem Anblick. Wir machen uns auf zum Ho Chi Minh-Mausoleum und auf einmal herrscht alles andere als Chaos. In Zweierreihen geordnet marschieren wir zum Mausoleum, in dem der einbalsamierte Körper des verehrten Landesvaters liegt und im Anschluss schauen wir uns noch sein Wohnhaus an. Schnell wird uns klar, wie bedeutsam die Anlage für die Vietnamesen ist. Nun ist es aber allerhöchste Zeit für ein leckeres vietnamesisches Gericht und unsere Reiseleitung hat glücklicherweise sofort eine Restaurantempfehlung für uns, in dem wir die landestypische Phở probieren.

Die Halong-Bucht - ein Muss auf jeder Gruppenreise nach Vietnam

Vietnam Halong BuchtAm nächsten Morgen steht ein Highlight auf dem Programm: die legendäre Halong-Bucht. Wir steigen auf unser Boot und sind sofort fasziniert. Fasziniert von dem einmaligen Blick auf die Karstfelsen, umgeben von smaragdgrünem Wasser. Zuerst noch von einigen Wolken umschleiert, wirkt die mystische Bucht durch die Sonnenstrahlen auf einmal ganz anders. Von einer der Liegen an Deck lässt sich das Panorama einfach wunderbar genießen.

Zentralvietnam erwartet uns! Wir steigen in den Flieger und kurzerhand erreichen wir die alte Kaiserstadt Hue. In der kaiserlichen Zitadelle lassen wir uns in die Vergangenheit Vietnams zurückversetzen und stellen uns vor, wie die Ngyen-Dynastie hier einst lebte und herrschte.

Vietnam - LampionsVon einem Highlight zum nächsten: Wir fahren über den berühmten Wolkenpass nach Hoi An und genießen eine atemberaubende Aussicht. Endlich erreichen wir das bezaubernde Städtchen, auf das ich mich so gefreut hatte. Nach einem Spaziergang durch die Altstadt bin ich bereits fasziniert und ahne nicht, dass es am Abend noch so viel reizvoller werden würde: Überall leuchtende Lampions und Lichter, so weit das Auge blickt – hier könnte ich ewig stehen und staunen. Aber die Gruppenreise heißt nicht umsonst „Vietnam auf einen Blick“. Am nächsten Morgen machen wir uns bereits auf die Weiterreise nach Ho Chi Minh Stadt.

Zwischen Tai-Chi und Motorrollern: urbanes Leben auf der Gruppenreise nach Vietnam

Vietnam - Tai ChiDort angekommen gehen wir direkt auf Entdeckungstour. Wir spazieren durch die trubelige Stadt und schauen uns die wichtigsten Sehenswürdigkeiten an. Unser Hotel liegt sehr zentral und man findet sich schnell zurecht, um am Abend noch einmal selbst eigene Erkundungen zu machen. Empfehlenswert ist zum Beispiel ein Cocktail in der Heli Bar im 52. Stockwerk des Financial Tower. Hier gibt es den atemberaubenden Blick über die Stadt gratis dazu. Am nächsten Morgen geht es früh los, denn wir wollen live dabei sein, wenn die Vietnamesen in den Tag starten. Wir spazieren durch einen der vielen grünen Parks und staunen über die zahlreichen Aktivitäten, die geboten werden. Ob Tai Chi, Tanzen oder die Nutzung der dort angebrachten Sportgeräte – hier ist ordentlich was los. Rechts werden wir von einer Laufgruppe überholt und auf dem anderen Weg räumt man kurz das Badminton Netz zur Seite, als wir uns nähern. Ohne Ausnahme werden wir überall freundlich angelächelt, da möchte man fast selbst aktiv werden und sich dem Tai Chi Kurs anschließen. Stattdessen schauen wir im Bird Café vorbei, genießen einen landestypischen (und ziemlich starken) Kaffee während wir die Vietnamesen bei ihrem teuren Hobby beobachten. Kaum ist das Kaffeeglas leer, leert sich auch das Café und der anliegende Park, denn die Arbeit ruft.

Reisebericht VietnamNachdem wir uns am Nachmittag mit dem Vietnamkrieg näher beschäftigt haben und uns die enorme Tunnelanlage von Cu Chi zeigte, wie die Vietnamesen diese schwere Zeit durchlebt haben, ist die Stimmung fast ein wenig bedrückt. Zeit für ein kleines Abenteur, das definitiv die Laune steigert: eine abendliche Vespa-Tour mit kulinarischen Stops durch Ho Chi Minh Stadt! Mit dem fachkundigen Fahrer zusammen düsen wir mit der Vespa durch das große Verkehrsgewusel in die Nacht hinein. Ich blicke nach links und werde direkt von einer 4-köpfigen Familie freundlich angelächelt – mitsamt Hund und Einkäufen und natürlich alles auf einem Roller versteht sich. Rechts werden wir von einem jungen Mann überholt, der auf seinem Roller gerade einen Kühlschrank von A nach B transportiert. Man sollte meinen, dass bei den 8 Millionen registrierten Motorollern (tatsächlich sind es wohl deutlich mehr) ein Durchkommen auf den Straßen ohne sofortiges Verrücktwerden gar nicht möglich ist – die Vietnamesen überzeugen uns mit ihrer Flexibilität und Gelassenheit aber vom Gegenteil.

Landschaftliches Highlight einer Vietnam Gruppenreise: Das Mekong-Delta

Bei einer Reise durch Südvietnam darf der Besuch des Mekong-Deltas nicht fehlen. Wir verlassen die trubelige Ho Chi Minh Stadt und angekommen in der fruchtbaren Ebene merkt man sofort, dass die Uhren hier anders ticken. Wir steigen aufs Fahrrad und abseits der Touristenpfade führt uns ein schmaler Weg zu Herrn Six. Er führt uns durch sein Wohnhaus, zeigt stolz seine seit Jahrzenten geführte Antiquitätensammlung und wir staunen, wie zufrieden er mit seiner bescheidenen Lebensweise ist. Wir steigen wieder aufs Rad, fahren durch die kleinen Dörfer und genießen die grüne Umgebung. Unser Mittagessen wird uns im idyllischen Garten einer liebenswerten Familie serviert.

Zurück in Ho Chi Minh Stadt bleibt noch ein wenig Zeit, um durch die Straßen zu schlendern, über die Märkte zu bummeln und das eine oder andere Souvenir zu erwerben. Kaum vorstellbar, dass die Reise nun schon ein Ende nehmen muss und wir abends in den Flieger steigen werden. Mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck blicke ich zurück auf eine erlebnisreiche Gruppenreise und freue mich schon auf den nächsten Besuch dieses faszinierenden Landes!

Diesen Reise-Bericht hat unsere Kollegin Anna für uns verfasst!

Auf dieser Reise war Anna:

Vietnam auf einen Blick
10 Tage Erlebnisreise
Vietnam

Vietnam auf einen Blick

  • Stadtbesichtigungen in Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt
  • Kaiserliche Zitadelle in Hue
  • Halong-Bucht und Mekong-Delta
Reise ansehen
ab € 1,655 inkl. Anreise

Zurück zur Übersicht