1. Home
  2. Gebeco Blog
  3. Unterwegs
  4. Apulien im Frühjahr entdecken
Zurück zur Übersicht

Apulien im Frühjahr entdecken

Der italienische Stiefelabsatz hat unheimlich viel zu bieten und das Schöne ist: Wo sich in der Toskana Touristen und Attraktionen tummeln, ist Apulien vergleichsweise noch recht ursprünglich und ruhig. Wir entdecken hier eine beeindruckende Region mit Naturreservaten, gemütlichen Dörfern, historischen Städten und leckerem Essen.

Unsere Mitarbeiterin Lene ist bekennende Apulien-Liebhaberin. Am liebsten bereist sie die Region im Frühjahr. Warum Apulien zu dieser Jahreszeit besonders sehenswert ist, erfahrt ihr in diesem Blog-Beitrag.

Bevor ich euch mit meiner Apulien-Liebe anstecken möchte, gebe ich euch einen kurzen Überblick, auf was ihr euch bei einem Apulien-Besuch im Frühjahr freuen dürft:

  • Authentizität und wilde Schönheit der Natur, die aus ihrem Winterschlaf erwacht
  • Geschichte, Kunst und Archäologie
  • Lecce, die Perle des Barocks
  • Alberobello mit seinen Trulli
  • Otranto, die weiße Stadt
  • den Zauber der vielen Burgen: Castel del Monte oder Castello Aragonese
  • die spektakulären Grotten

Der apulische Frühling: bunt und lecker

Blühende Mohnblumen

Wenn der Frühling in Apulien Einzug hält, erwacht die Natur wieder zum Leben - es sprießt, wächst und gedeiht an jeder Ecke. In dieser schönen Jahreszeit dominiert das leuchtende Rot der Mohnblumen unter den Olivenhainen. Auch abseits der Felder findet sich so manch Schmankerl am Wegesrand. Besonders beliebt sind zu dieser Zeit Wildkräuter, Wildspargel und wilder Fenchel. Diese hochwertige lokale Zutaten sind auf der Speisekarte von so manchem Restaurant zu finden. Auch die Vorboten der für die Region so bekannten Melone sind bereits im Frühjahr erntefrisch: Die gestreifte Caroselli ist leicht zu verwechseln mit dem Aussehen einer Gurke. Herrlich schmeckt sie im Salat und wird in der Regel ungewürzt zubereitet.

Feste und Feierlichkeiten im Frühjahr in Apulien

Im Frühjahr werden in Apulien genau wie in Deutschland allerlei Feiertage zelebriert. Fast schon zum Beginn des Frühsommers findet am 2. Juni der Nationalfeiertag in Italien statt. Mit festlichen Umzügen, Musik und Shows wird die Gründung der Republik im Jahre 1946 gefeiert. Ein paar Tage eher, zumeist am letzten oder vorletzten Sonntag im Mai, um noch die leichte Meeresbrise des Frühlings auszunutzen, wird das sehenswerte Festa dell’Aquilone – in Polignano a Mare zelebriert und farbenfrohe Drachen in den blauen Himmel steigen gelassen.

Unsere Apulien-Empfehlungen

Apulien ─ im Land der Trulli und Staufer
8 Tage Dr. Tigges Studienreise
Italien

Apulien ─ im Land der Trulli und Staufer

  • Termine ohne Einzelzimmeraufpreis
  • Marktbesuch in Martina Franca
  • Die Höhlenwohnungen von Matera
Reise ansehen
ab € 1,345 inkl. Anreise
Apulien ─ ein aktiver Genuss
12 Tage Wanderreisen
Italien

Apulien ─ ein aktiver Genuss

  • Die "Weiße Grotte" von Castellana
  • Wanderung in den Dolomiten der Basilikata
  • Ölprobe bei Ostuni
Reise ansehen
ab € 1,725 inkl. Anreise
Apulien ─ verborgenes Juwel Italiens ganz privat
8 Tage Privatreise
Italien

Apulien ─ verborgenes Juwel Italiens ganz privat

  • Apulien mit allen Sinnen genießen
  • Castel del Monte - die "Krone Apuliens"
  • Lokale Gaumenfreuden: Schaukochen apulischer Spezialitäten
Reise ansehen
ab € 1,545 exkl. Anreise

Sehenswürdigkeiten ganz für uns allein

Im Frühjahr locken in Apulien fast menschenleere Attraktionen

Die Trulli in Apulien

Apulien ist im Frühjahr vor allem eines: oftmals menschenleer. Während die herrliche Landschaft zu blühen beginnt, können die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Region entspannt besichtigt werden. Lassen wir uns von der Vielfalt der Region überraschen, von den größten Karsthöhlen Italiens in Castellana Grotte, von den Trulli mit ihren kegelförmigen Dächern, die so außergewöhnliche Behausungen sind, und von Lecce, der Perle des Barocks.

Insbesondere in der Woche hat man in Apulien den Strand ganz für sich allein: Hier kann die großartige Ruhe für den ein oder anderen Strandspaziergang genutzt werden, um den den Kopf frei zu bekommen und die Seele baumeln zu lassen.

Entscheidet ihr euch für eine Reise nach Apulien im Frühjahr, erleben wir gemeinsam das Erwachen des Frühlings. Einfach herrlich!

Castel del Monte: Denkmal der Staufer

Ein Hauch von Orient in Europa

Schon allein der Anblick des Baudenkmals für Kaiser Friedrich II. ist beeindruckend: Das Bauwerk der byzantinischen Architektur hat einen achteckigen Grundriss und besticht durch den gelblich, grauweißen Kalkstein aus benachbarten Steinbrüchen. An jeder Ecke des Gebäudes befindet sich ein Turm, der ebenfalls acht Ecken aufweist. Und auch das Eingangsportal lässt uns staunen: Mit seinem islamischen Baustil und der üppigen farblichen Gestaltung mutet es orientalisch an. Der Nutzungszweck des Castels ist bis heute unklar. Laut historischen Schriftstücken wies Friedrich II. den Bau eines Castrums im 11. Jahrhundert an. Interessant ist jedoch, dass am Bau keinerlei Einrichtungen wie Gräben, Arsenale, Schießscharten oder Mannschaftsräume zu finden sind, die auf die Verwendung als militärische Festung schließen lassen. Das Gegenteil ist der Fall, was beim Betreten des Gebäudes auffällt: Die Erschaffer haben sich mit dem geschmückten Hauptportal und den aufwändigen Sanitäreinrichtungen und Kaminen sichtlich Mühe gegeben. Bei der Besichtigung des Baudenkmals lassen wir uns vom Hauch des Orients in Europa in den Bann ziehen.


Reisetermine für 2022 sind buchbar

Wir sind startklar! Passend zum Start eurer Reiseplanung für 2022 haben wir alle unsere Reisen für das kommende Jahr bereits buchbar gemacht. Unser großartiges Reise-Portfolio wartet darauf, von euch entdeckt zu werden. Dank unseres Sorgenfrei-Pakets könnt ihr euch eurer Urlaubsplanung ganz unbekümmert widmen. Auf die Plätze, Vorfreude, los!


Zurück zur Übersicht