Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +7 
Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +8 
Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +9 
Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +10 
Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +11

Zauberhaftes Jordanien

9-Tage-Erlebnisreise ab € 1.495,- /  € 1.050,-

Das haschemitische Königreich Jordanien fasziniert durch große Höhenunterschiede, reizvolle Landschaften, imposante Bauwerke, und es bietet mit Petra eines der neuen sieben Weltwunder.

  • Mittagessen mit Beduinen
  • Zwei Nächte in der Felsenstadt Petra
  • Baden im Toten und im Roten Meer

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit Royal Jordanian in der Economy-Class bis/ab Amman*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Deutsch sprechende Gebeco Reiseleitung
  • Komplettes Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf
    • Antikes Gerasa
    • Mit dem Jeep durch das Wadi Rum
  • Alle Eintrittsgelder
  • 8 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC), Hotels mit Klimaanlage und teilweise mit Swimmingpool
  • 8x Frühstück, 8x Abendessen, 1x Mittagessen
  • Traditionelles Mittagessen mit Beduinen
  • Visabeschaffung (Gruppenvisum)
  • Umfangreiche Gebeco Reiseinformationen
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Jordanien

    Zauberhaftes Jordanien

    9-Tage-Erlebnisreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Anreise nach Amman
    • 2. Tag
      Amman: Rundfahrt und die Wüstenschlösser
    • 3. Tag
      Amman: antikes Jerash
    • 4. Tag
      Amman ─ Totes Meer
    • 5. Tag
      Amman ─ Petra
    • 6. Tag
      Petra: Prunk- und Grabmonumente
    • 7. Tag
      Petra ─ Wadi Rum ─ Aqaba
    • 8. Tag
      Aqaba ─ Amman
    • 9. Tag
      Rückflug oder mehr Urlaub?
    Zauberhaftes Jordanien
    Das haschemitische Königreich Jordanien fasziniert durch große Höhenunterschiede, reizvolle Landschaften, imposante Bauwerke, und es bietet mit Petra eines der neuen sieben Weltwunder.
    1. Tag
    Anreise nach Amman
    Über das glitzernde Mittelmeer fliegen Sie in Richtung Amman, wo Sie Ihr Reiseleiter bereits erwartet. Machen Sie es sich bequem und freuen sich auf erlebnisreiche Tage im Königreich Jordanien. (A)
    2. Tag
    Amman: Rundfahrt und die Wüstenschlösser
    Eine Stadt auf sieben Hügeln ─ Amman: Sie starten in den Tag mit der Besichtigung der König-Abdulla-Moschee, dem Römischen Theater, dem Basar und der Stadtzitadelle. Vom Hügel der Zitadelle genießen Sie einen einzigartigen Blick über die Hauptstadt. Nachmittags geht es in die Wüste! Östlich der Stadt liegen unzählige historische Ruinen: Schlösser, Burgen, Türme, Bäder, Farmhäuser, Karawanen-Stützpunkte und zu Festungen ausgebaute Paläste, die traditionell als Wüstenschlösser bekannt sind. Die einzelnen Schlösser bieten interessante Sehenswürdigkeiten wie die Fresken und Kuppeln in den Bädern des Qasr Amra, das festungsgleiche, rätselhafte Qasr Kharanah und die mittelalterlich-islamische Basaltfestung bei Azraq. Gegen Abend fahren Sie zurück nach Amman. 180 km (F, A)
    3. Tag
    Amman: antikes Jerash
    Gerasa, eine der am besten erhaltenen Ruinenstätten des Nahen Ostens, steht heute auf dem Programm. Eine prunkvolle lange Kolonnadenstraße mit hunderten von Säulen und eine rational geplante Stadtanlage sind heute noch ein gutes Zeugnis für die Kunst der damaligen Architekten. Ein weiteres interessantes Ziel ist die 1184 erbaute Burg Ajlun. Als ein gelungenes Beispiel islamischer Architektur beherrschte die Festung weite Strecken des nördlichen Jordantals und seine Zugänge. Am Spätnachmittag fahren Sie zurück nach Amman. 260 km (F, A)
    4. Tag
    Amman ─ Totes Meer
    Es geht hoch hinaus auf den Berg Nebo, von dem aus Mose, dem biblischen Bericht nach, das Gelobte Land sah. Weiter geht es in die Stadt Madaba, die ihre Bedeutung durch die hier gefundenen Mosaike erlangte. Am berühmtesten ist die Palästinakarte, die in den Jahren 560 bis 565 entstand. Anschließend geht es ans Tote Meer, wo Sie natürlich Gelegenheit zum Baden (Umkleidekabinen vorhanden) haben. Hier können Sie die neu gewonnenen Eindrücke der ersten Tage noch einmal Revue passieren lassen und die Heilkraft des Wassers genießen ─ ein unvergessliches Erlebnis! Gut erholt geht es zurück in die Hauptstadt. 150 km (F, A)
    5. Tag
    Amman ─ Petra
    Sie verlassen Amman und besuchen die Kreuzritterburg in Kerak, die im frühen 12. Jahrhundert erbaut wurde und als Wunderwerk des Festungsbaus gilt. Während der Fahrt nach Süden eröffnen sich immer wieder grandiose Blicke auf die vielfältige Landschaft Jordaniens. Sicherlich bleibt auch genügend Zeit, um inmitten der Natur bei einem Kardamom-Kaffee oder Pfefferminztee die Stille und den Augenblick zu genießen. Weiterfahrt in die rosarote Felsenstadt Petra. 220 km (F, A)
    6. Tag
    Petra: Prunk- und Grabmonumente
    Ein ganzer Tag in Petra ─ es gibt viel zu sehen! Die nabatäische Felsenstadt gehört zu den neuen sieben Weltwundern und ist eine der eindrucksvollsten Ruinenstädte der Welt. Die Stadt erhielt Ihren Namen wegen der roten Sandsteinfelsen, in denen die Erbauer der Stadt ihre Prunkbauten und Grabmonumente errichtet haben. Sie besichtigen die Schatzkammer, das Theater, die Königsgräber und die Stadtanlage mit dem Forum. Wanderfreudige Teilnehmer können am Nachmittag die höher gelegene Grabanlage von Ed-Deir besichtigen. Vom Felsplateau hat man einen sagenhaften Ausblick auf das Wadi Araba. Selbstverständlich können Sie den Nachmittag in der Felsenstadt auch geruhsam ausklingen lassen. Gegen Gebühr können Teile des Weges im gesamten Tal auf dem Rücken eines Pferdes oder auf einem Pferdewagen zurückgelegt werden. (F, A)
    7. Tag
    Petra ─ Wadi Rum ─ Aqaba
    Sie verlassen Petra nach dem Frühstück und fahren ins Wadi Rum. Mit seinen Tälern und hohen verwitterten Sandsteinbergen, die aus dem weißen und rosafarbenen Sand aufragen, wirkt es wie eine Märchenlandschaft. Schon Lawrence von Arabien konnte sich diesem Zauber nicht entziehen. Sie unternehmen hier eine zweistündige Jeeprundfahrt. Mittags werden Sie zu einem traditionellen Essen mit Beduinen eingeladen ─ lassen Sie sich überraschen! Weiterfahrt an den Golf von Aqaba und Zeit zum Baden und Entspannen. Genießen Sie alle Annehmlichkeiten Ihres Hotels und spülen Sie sich den Wüstenstaub von der Seele. 180 km (F, M, A)
    8. Tag
    Aqaba ─ Amman
    Nach einem späten Frühstück haben Sie die Gelegenheit, die farbenfrohe Unterwasserwelt des Roten Meers während einer optionalen Glasboden-Bootsfahrt kennenzulernen. Wie wäre es mit einem Bummel über den Souk von Aqaba? Das ein oder andere Mitbringsel wartet darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Ihr erfahrener Reiseleiter gibt Ihnen gerne Tipps! Die Düfte der unzähligen Gewürze, das Feilschen um Kaftane und das bunte Treiben in den engen Gassen sind ein Feuerwerk für die Sinne. Am frühen Nachmittag geht es zurück in den Norden, nach Amman. Lassen Sie den Abend entspannt ausklingen. Wenn Sie sich für »Mehr Urlaub danach« in Aqaba entschieden haben, bleiben Sie gleich vor Ort und freuen sich auf entspannte Urlaubstage am Roten Meer. 380 km (F, A)
    9. Tag
    Rückflug oder mehr Urlaub?
    Auf der Fahrt zum Flughafen haben Sie noch einmal die Möglichkeit, sich von der Hauptstadt zu verabschieden. Sie haben sich für »Mehr Urlaub danach« entschieden? Freuen Sie sich auf weitere, erholsame Tage unter der Sonne Jordaniens. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Amman

    Über das glitzernde Mittelmeer fliegen Sie in Richtung Amman, wo Sie Ihr Reiseleiter bereits erwartet. Machen Sie es sich bequem und freuen sich auf erlebnisreiche Tage im Königreich Jordanien. (A)

    2. Tag: Amman: Rundfahrt und die Wüstenschlösser

    Eine Stadt auf sieben Hügeln ─ Amman: Sie starten in den Tag mit der Besichtigung der König-Abdulla-Moschee, dem Römischen Theater, dem Basar und der Stadtzitadelle. Vom Hügel der Zitadelle genießen Sie einen einzigartigen Blick über die Hauptstadt. Nachmittags geht es in die Wüste! Östlich der Stadt liegen unzählige historische Ruinen: Schlösser, Burgen, Türme, Bäder, Farmhäuser, Karawanen-Stützpunkte und zu Festungen ausgebaute Paläste, die traditionell als Wüstenschlösser bekannt sind. Die einzelnen Schlösser bieten interessante Sehenswürdigkeiten wie die Fresken und Kuppeln in den Bädern des Qasr Amra, das festungsgleiche, rätselhafte Qasr Kharanah und die mittelalterlich-islamische Basaltfestung bei Azraq. Gegen Abend fahren Sie zurück nach Amman. 180 km (F, A)

    3. Tag: Amman: antikes Jerash

    Gerasa, eine der am besten erhaltenen Ruinenstätten des Nahen Ostens, steht heute auf dem Programm. Eine prunkvolle lange Kolonnadenstraße mit hunderten von Säulen und eine rational geplante Stadtanlage sind heute noch ein gutes Zeugnis für die Kunst der damaligen Architekten. Ein weiteres interessantes Ziel ist die 1184 erbaute Burg Ajlun. Als ein gelungenes Beispiel islamischer Architektur beherrschte die Festung weite Strecken des nördlichen Jordantals und seine Zugänge. Am Spätnachmittag fahren Sie zurück nach Amman. 260 km (F, A)

    4. Tag: Amman ─ Totes Meer

    Es geht hoch hinaus auf den Berg Nebo, von dem aus Mose, dem biblischen Bericht nach, das Gelobte Land sah. Weiter geht es in die Stadt Madaba, die ihre Bedeutung durch die hier gefundenen Mosaike erlangte. Am berühmtesten ist die Palästinakarte, die in den Jahren 560 bis 565 entstand. Anschließend geht es ans Tote Meer, wo Sie natürlich Gelegenheit zum Baden (Umkleidekabinen vorhanden) haben. Hier können Sie die neu gewonnenen Eindrücke der ersten Tage noch einmal Revue passieren lassen und die Heilkraft des Wassers genießen ─ ein unvergessliches Erlebnis! Gut erholt geht es zurück in die Hauptstadt. 150 km (F, A)

    5. Tag: Amman ─ Petra

    Sie verlassen Amman und besuchen die Kreuzritterburg in Kerak, die im frühen 12. Jahrhundert erbaut wurde und als Wunderwerk des Festungsbaus gilt. Während der Fahrt nach Süden eröffnen sich immer wieder grandiose Blicke auf die vielfältige Landschaft Jordaniens. Sicherlich bleibt auch genügend Zeit, um inmitten der Natur bei einem Kardamom-Kaffee oder Pfefferminztee die Stille und den Augenblick zu genießen. Weiterfahrt in die rosarote Felsenstadt Petra. 220 km (F, A)

    6. Tag: Petra: Prunk- und Grabmonumente

    Ein ganzer Tag in Petra ─ es gibt viel zu sehen! Die nabatäische Felsenstadt gehört zu den neuen sieben Weltwundern und ist eine der eindrucksvollsten Ruinenstädte der Welt. Die Stadt erhielt Ihren Namen wegen der roten Sandsteinfelsen, in denen die Erbauer der Stadt ihre Prunkbauten und Grabmonumente errichtet haben. Sie besichtigen die Schatzkammer, das Theater, die Königsgräber und die Stadtanlage mit dem Forum. Wanderfreudige Teilnehmer können am Nachmittag die höher gelegene Grabanlage von Ed-Deir besichtigen. Vom Felsplateau hat man einen sagenhaften Ausblick auf das Wadi Araba. Selbstverständlich können Sie den Nachmittag in der Felsenstadt auch geruhsam ausklingen lassen. Gegen Gebühr können Teile des Weges im gesamten Tal auf dem Rücken eines Pferdes oder auf einem Pferdewagen zurückgelegt werden. (F, A)

    7. Tag: Petra ─ Wadi Rum ─ Aqaba

    Sie verlassen Petra nach dem Frühstück und fahren ins Wadi Rum. Mit seinen Tälern und hohen verwitterten Sandsteinbergen, die aus dem weißen und rosafarbenen Sand aufragen, wirkt es wie eine Märchenlandschaft. Schon Lawrence von Arabien konnte sich diesem Zauber nicht entziehen. Sie unternehmen hier eine zweistündige Jeeprundfahrt. Mittags werden Sie zu einem traditionellen Essen mit Beduinen eingeladen ─ lassen Sie sich überraschen! Weiterfahrt an den Golf von Aqaba und Zeit zum Baden und Entspannen. Genießen Sie alle Annehmlichkeiten Ihres Hotels und spülen Sie sich den Wüstenstaub von der Seele. 180 km (F, M, A)

    8. Tag: Aqaba ─ Amman

    Nach einem späten Frühstück haben Sie die Gelegenheit, die farbenfrohe Unterwasserwelt des Roten Meers während einer optionalen Glasboden-Bootsfahrt kennenzulernen. Wie wäre es mit einem Bummel über den Souk von Aqaba? Das ein oder andere Mitbringsel wartet darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Ihr erfahrener Reiseleiter gibt Ihnen gerne Tipps! Die Düfte der unzähligen Gewürze, das Feilschen um Kaftane und das bunte Treiben in den engen Gassen sind ein Feuerwerk für die Sinne. Am frühen Nachmittag geht es zurück in den Norden, nach Amman. Lassen Sie den Abend entspannt ausklingen. Wenn Sie sich für »Mehr Urlaub danach« in Aqaba entschieden haben, bleiben Sie gleich vor Ort und freuen sich auf entspannte Urlaubstage am Roten Meer. 380 km (F, A)

    9. Tag: Rückflug oder mehr Urlaub?

    Auf der Fahrt zum Flughafen haben Sie noch einmal die Möglichkeit, sich von der Hauptstadt zu verabschieden. Sie haben sich für »Mehr Urlaub danach« entschieden? Freuen Sie sich auf weitere, erholsame Tage unter der Sonne Jordaniens. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    Nach oben

    Termine und Preise 2016 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Royal Jordanian (RJ) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit Royal Jordanian in der Economy-Class bis/ab Amman*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Deutsch sprechende Gebeco Reiseleitung
    • Komplettes Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf
      • Antikes Gerasa
      • Mit dem Jeep durch das Wadi Rum
    • Alle Eintrittsgelder
    • 8 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC), Hotels mit Klimaanlage und teilweise mit Swimmingpool
    • 8x Frühstück, 8x Abendessen, 1x Mittagessen
    • Traditionelles Mittagessen mit Beduinen
    • Visabeschaffung (Gruppenvisum)
    • Umfangreiche Gebeco Reiseinformationen
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 6 Personen. Preis p. P.

    Glasboden-Bootsfahrt (8. Tag) € 38

    Mehr Komfort

    Aufpreis Business-Class (Langstrecke) ab € 995

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Amman 4 Golden Tulip Grand Palace
    Petra 2 Petra Guesthouse
    Aqaba 1 Mövenpick
    Amman 1 Golden Tulip Grand Palace

    Weitere Informationen

    Bei einer Badeverlängerung in Aqaba endet die Rundreise bereits am 8. Tag. Im Anschluß an die Verlängerung übernachten Sie in Amman, bevor Sie Ihren Rückflug antreten.

    Diese Reise ist auch als Privatreise buchbar

    Tägliche Abreise je nach Verfügbarkeit. Bitte informieren Sie sich unter der Reisenummer P39006Z.

    Nach oben
    
Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +7
    
Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +8
    
Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +9
    
Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +10
    
Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +11
    • 
Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +12
    • 
Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +13
    • 
Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +14
    • 
Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +15
    • 
Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Umfassend
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Deutsche erhalten ein Visum bei Ankunft auf den internationalen Flughäfen für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen.

    Notwendig sind:

    - der bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültige Reisepass

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel

    Einreise für Österreicher

    Österreicher erhalten ein Visum bei Ankunft auf den internationalen Flughäfen für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen. Notwendig sind:

    - der bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültige Reisepass

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichend Geldmittel

    Einreise für Schweizer

    Schweizer erhalten ein Visum bei Ankunft auf den internationalen Flughäfen für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen.

    Notwendig sind:

    - der bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültige Reisepass

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel

    Landesdaten

    Lage

    Das Königreich Jordanien grenzt im Norden an Syrien, im Osten an den Irak, im Südosten und Süden an Saudi-Arabien und im Westen an Israel bzw. das Palästinensische Autonomiegebiet. Im Nordwesten liegt das Tote Meer und im Südwesten das Rote Meer.

    Fläche: 89.342 km².

    Verwaltungsstruktur: 12 Gouvernorate.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 6,2 Millionen

    Städte:

    Amman (Hauptstadt) ca. 1,3 Million

    Zarqa ca. 481.300

    Irbid ca. 300.300

    Ar-Rusayfah ca. 277.300

    Al-Quwaysimah ca. 168.800

    Wadi as-Sir ca. 152.000

    Tila al Ali ca. 141.000

    Aqaba ca. 106.800

    Khuraybat as Suk ca. 105.900

    Sprache

    In Jordanien wird Arabisch gesprochen. Im Geschäftsverkehr spricht man oft auch Englisch.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +1 Stunde

    Da auch Jordanien Sommerzeit hat (ab dem letzten Drittel im April bis Ende September), bleibt, von wenigen Wochen abgesehen, der Zeitunterschied immer erhalten.

    Stromspannung

    230 Volt Wechselstrom, 50 Hertz

    Da unterschiedliche Steckdosen-Typen vorhanden sind, ist ein Adapter mitzuführen.

    Spannungsschwankungen sind nicht auszuschließen, weshalb für sensible Geräte ein Überspannungsschutzstecker empfehlenswert ist.

    Telefon/Post

    Post

    Luftpost benötigt etwa 3-5 Tage nach Europa. Annahmestellen siehe http://jordanpost.com.jo.

    Es gibt in Jordanien keine Postzustellung. Briefe müssen an die Postfachanschrift adressiert werden.

    Telefon

    Die Vorwahl für Ferngespräche von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Jordanien ist 00962, die Vorwahl von Jordanien nach Deutschland 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

    Öffentliche Fernsprecher sind selten, Ortsgespräche können gelegentlich von Supermärkten oder manchen Ladengeschäften aus geführt werden. Telefonkarten sind u.a. in Buch- und Schreibwarenläden erhältlich.

    NOTRUFNUMMERN: 112 oder 911; alternativ auch Polizei 191 und 192, Notarzt 193.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800.

    Am günstigsten nutzt man das Mobiltelefon in Jordanien mit einem SIM-Karte. Roaming gerät zu teuer.

    In Jordanien besteht eine gute Mobilfunkabdeckung (außer in manchen Wüstenregionen).

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Jordanien (z.B. Zain, Orange) von u.a. Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .jo

    Internetcafés oder auch Cybercafés gibt es in den größeren Städten, unter anderem in Amman, Aqaba, Irbid, Jerash und Jordan.

    Internet: www.cybercafes.com.

    Feiertage

    1. Januar (Neujahr)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    25. Mai (Nationalfeiertag; Unabhängigkeitstag)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Islamische Feiertage (Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage, sind möglich!):

    4. Mai (Himmelfahrt des Propheten)

    5. bis 7. Juli (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)

    13. September (Opferfest)

    3. Oktober (Neujahr 1438 nach islamischer Zeitrechnung)

    12. Dezember (Mohammeds Geburtstag)

    Im Jahr 2016 beginnt der Ramadan etwa am 7. Juni. Während des Ramadan, des islamischen Fastenmonats, kann das Geschäftsleben eingeschränkt sein.

    Wöchentliche Ruhetage sind der Freitag und Samstag.

    Die Hauptferienzeit ist zwischen Mitte Juni und Ende August.

    Öffnungszeiten

    - Banken: So bis Do 8.30-13.30/14 Uhr

    - Behörden: Sa bis Do 8-15 Uhr

    - Geschäfte: überwiegend täglich außer freitags von 9-13, 15-18 Uhr, vereinzelt aber auch 8-20.30 Uhr

    Souk auch freitags

    - Postämter: Sa bis Do 8-19 Uhr im Sommer und 8-17 Uhr im Winter

    - Einkaufszentren: Sa bis Do 10-22 Uhr

    - Private Firmen: täglich außer freitags 8.30-13.30, 15.30-18.30 Uhr

    - Museen und historische Stätten: täglich 9-16 Uhr (Okt.-März), 8-17.30 (April bis Mai), 8-18.30 Uhr (Juni bis Sept.)

    - Felsenstadt Petra: wie Museen, morgens aber schon ab 6 bzw. 7 Uhr (im Ramadan 8-15 Uhr)

    Zu beachten ist, dass muslimische Geschäfte freitags geschlossen sind, christliche sonntags. Kaufhäuser und Supermärkte bleiben freitags in der Regel geöffnet.

    Während des Fastenmonats Ramadan öffnen die Geschäfte später und schließen früh (z.B. 9-14 Uhr), oder Geschäftstätigkeiten werden in die Nacht verlegt. Im Pilgermonat herrscht ebenfalls nur verringerte Geschäftstätigkeit.

    Kleidung

    In der Zeit von Mai bis Oktober sollte man Sommerkleidung mitnehmen. Übergangskleidung ist in den Monaten April und November zu empfehlen und Winterkleidung braucht man in der Zeit von Dezember bis März. Obwohl in Aqaba und im Jordantal die Temperaturen etwas über denen in Amman und den Wüstengebieten liegen, ist im Winter auch hier wärmere Kleidung angebracht. Wärmere Kleidung ist auch bei Übernachtungen in der Wüste ganzjährig notwendig, da es nachts dort stark abkühlt. Festes Schuhwerk sollte man grundsätzlich bei Ausflügen in die Wüste und nach Petra tragen.

    Im Allgemeinen sollte eine allzu freizügige Bekleidung (schulterfreie Oberbekleidung, Miniröcke, Shorts) vermieden werden.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels