Sri Lanka+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte+Naturerlebnis
  +7 
Sri Lanka+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte+Naturerlebnis
  +8 
Sri Lanka+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte+Naturerlebnis
  +9 
Sri Lanka+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte+Naturerlebnis
  +10 
Sri Lanka+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte+Naturerlebnis
  +11

Heilige Insel des Buddhismus

15-Tage-Dr. Tigges Studienreise ab € 2.855,- /  € 2.070,-

Ändern
Upali Edurapotha

Upali Edurapotha

Ich möchte Ihnen eine Welt voller Spiritualität und Mythen vorstellen, ein Land voller kultureller Schätze und landschaftlicher Schönheit. Es ist meine Heimat Sri Lanka. Arabische Seefahrer nannten die Insel einst Serendip, womit eine »glückliche Entdeckung« gemeint ist. Und ich versichere Ihnen: genau die werden Sie haben. Ihr Upali Adurupotha

Renate Fichtner

Renate Fichtner

Kommen Sie mit auf eine Reise durch eine fremde Welt voller Mythen: Gemeinsam heben wir die kulturellen Schätze von Sri Lanka ─ einem Land, das mich immer wieder aufs Neue begeistert. Zahlreiche Tempel, faszinierende Stätten des UNESCO-Welterbes und traumhafte Erlebnisse in der Natur warten schon auf uns. Ich freue mich auf Sie! Ihre Renate Fichtner

Renate Fichtner

Renate Fichtner

Kommen Sie mit auf eine Reise durch eine fremde Welt voller Mythen: Gemeinsam heben wir die kulturellen Schätze von Sri Lanka ─ einem Land, das mich immer wieder aufs Neue begeistert. Zahlreiche Tempel, faszinierende Stätten des UNESCO-Welterbes und traumhafte Erlebnisse in der Natur warten schon auf uns. Ich freue mich auf Sie! Ihre Renate Fichtner

Drei gute Gründe für diese Reise

  • Sechs UNESCO-Welterbestätten
  • Pilgerort Kataragama
  • Jeep-Safari im Yala-Nationalpark
  • Sechs UNESCO-Welterbestätten
  • Pilgerort Kataragama
  • Jeep-Safari im Yala-Nationalpark
  • Sechs UNESCO-Welterbestätten
  • Pilgerort Kataragama
  • Jeep-Safari im Yala-Nationalpark

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit Etihad in der Economy-Class bis/ab Colombo über Abu Dhabi bzw. mit Emirates in der Economy-Class bis/ab Colombo über Dubai*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Qualifizierte Studienreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Dorfbesuch in Hiriwadunna
    • Besuch eines Gewürzgartens in Matale
    • Tempelzeremonie im Zahntempel
    • Traditionelle Tänze in Kandy
    • Besuch einer Teeplantage
    • Wanderung in den Horton Plains (nicht bei Abflug 29.07.)
    • Jeep-Safari im Yala-Nationalpark
    • Stippvisite in einer Keramikwerkstatt
  • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder im Hotel
  • 14 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 13x Frühstück, 13x Abendessen
  • Kofferservice in den meisten Hotels
  • Umfassende Reiseinformationen
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit Emirates in der Economy-Class bis/ab Colombo über Dubai*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Qualifizierte Studienreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Dorfbesuch in Hiriwadunna
    • Besuch eines Gewürzgartens in Matale
    • Tempelzeremonie im Zahntempel
    • Traditionelle Tänze in Kandy
    • Besuch einer Teeplantage
    • Wanderung in den Horton Plains (nicht bei Abflug 29.07.)
    • Jeep-Safari im Yala-Nationalpark
    • Stippvisite in einer Keramikwerkstatt
  • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder im Hotel
  • 14 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 13x Frühstück, 13x Abendessen
  • Kofferservice in den Hotels
  • Umfassende Reiseinformationen
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit Etihad in der Economy-Class bis/ab Colombo über Muscat*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Qualifizierte Studienreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Dorfbesuch in Hiriwadunna
    • Besuch eines Gewürzgartens in Matale
    • Tempelzeremonie im Zahntempel
    • Traditionelle Tänze in Kandy
    • Besuch einer Teeplantage
    • Wanderung in den Horton Plains (nicht bei Abflug 29.07.)
    • Jeep-Safari im Yala-Nationalpark
    • Stippvisite in einer Keramikwerkstatt
  • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder im Hotel
  • 14 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 13x Frühstück, 13x Abendessen
  • Kofferservice in den Hotels
  • Umfassende Reiseinformationen
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Ändern

Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Sri Lanka

    Heilige Insel des Buddhismus

    15-Tage-Dr. Tigges Studienreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Im Höhenflug nach Sri Lanka
    • 2. Tag
      Historische und moderne Hauptstadt
    • 3. Tag
      Von Colombo nach Anuradhapura
    • 4. Tag
      Wiege des Buddhismus
    • 5. Tag
      Von Anuradhapura nach Sigiriya
    • 6. Tag
      Landpartie und Wolkenmädchen
    • 7. Tag
      Felsentempel von Dambulla
    • 8. Tag
      Von Sigiriya nach Kandy
    • 9. Tag
      Verborgene Schätze...
    • 10. Tag
      Von Kandy nach Nuwara Eliya
    • 11. Tag
      Geheimnisumwitterte Horton Plains
    • 12. Tag
      Von Nuwara Eliya nach Kataragama
    • 13. Tag
      Yala-Safari und Pilgerfest in Kataragama
    • 14. Tag
      Von Kataragama über Galle nach Mt Lavinia
    • 15. Tag
      Rückreise
    Heilige Insel des Buddhismus
    Ich möchte Ihnen eine Welt voller Spiritualität und Mythen vorstellen, ein Land voller kultureller Schätze und landschaftlicher Schönheit. Es ist meine Heimat Sri Lanka. Arabische Seefahrer nannten die Insel einst Serendip, womit eine »glückliche Entdeckung« gemeint ist. Und ich versichere Ihnen: genau die werden Sie haben. Ihr Upali Adurupotha
    1. Tag
    Im Höhenflug nach Sri Lanka
    Freuen Sie sich auf eine entspannte Zeit an Bord während Ihres Fluges nach Colombo.
    2. Tag
    Historische und moderne Hauptstadt
    Ankunft frühmorgens und anschließend Fahrt zu Ihrem Hotel. Ausgeruht geht es auf Stadtrundfahrt. Prächtige Kolonialbauten, farbenfrohe Basare und moderne Regierungsviertel wechseln sich ab. Das Nationalmuseum bietet einen hervorragenden Einstieg in Sri Lankas Geschichte. (F, A)
    3. Tag
    Von Colombo nach Anuradhapura
    Schon auf der Fahrt nach Anuradhapura sammeln wir interessante Eindrücke: Der Buddhismus entsprang dem Hinduismus, war eine soziale Revolution und doch kein Bildersturm. Der Munneswaram Tempel ist ein sagenumwobenes Beispiel des hinduistischen Erbes im buddhistisch dominierten Sri Lanka. Die Überreste einer der ersten Stadtgründungen des Landes beeindrucken beim Besuch von Panduwasnuwara. 225 km (F, A)
    4. Tag
    Wiege des Buddhismus
    Welch erhabenes Gefühl, in einer ehemaligen Königsstadt die Augen aufzuschlagen! Die tausendjährige Geschichte der ersten Hauptstadt Anuradhapura ist kaum zu ignorieren. Nach dem Besuch der Zitadelle spazieren wir zum Kloster Maha-Vihara mit dem ältesten, historisch erfassten Baum der Erde und zum kolossalen Samadhi-Buddha. Anschließend fahren wir zum einsamen Felsen von Mihintale, als Geburtsort des Buddhismus auf Sri Lanka ist er ein wichtiges Pilgerziel. 26 km (F, A)
    5. Tag
    Von Anuradhapura nach Sigiriya
    Heute geht unsere Reise weiter nach Sigiriya. Prachtvoll sind die Sakralbauten von Polonnaruwa, der zweiten Königsstadt und eine der UNESCO-Welterbestätten Sri Lankas, die wir von unserem Standortquartier aus besuchen. Rund 30 Kilometer von hier besichtigen wir die Rundtempel von Medirigiriya, Zeugen vorchristlicher Zeit. 185 km (F, A)
    6. Tag
    Landpartie und Wolkenmädchen
    Der heutige Tag beginnt mit einem Morgenspaziergang durch die schöne Umgebung des Dorfes Hiriwadunna. Wir bewundern exotische Schmetterlinge und Vögel, von den letzteren soll es hier übrigens rund 130 verschiedene Arten geben. Anschließend geht die Erkundung weiter per Boot und Ochsenkarren. Wie der Alltag auf dem Lande ausschaut, erleben wir schließlich auf einem Dorfbesuch, wo wir bei einer Tasse Tee und traditionellen Snacks dabei und mitten drin sind. Anschließend fahren wir weiter nach Sigiriya. Wie unbeschwerlich der Aufstieg zur »Himmelsburg« Sigiriya ist, wenn allenthalben der Blick auf erotische Portraits von bezaubernder Leuchtkraft fällt! Die Fresken der »Wolkenmädchen« weisen uns den Weg zum Gipfel, dominiert von den Ruinen der Königsresidenz. Welch fantastischer Ausblick! 70 km (F, A)
    7. Tag
    Felsentempel von Dambulla
    Und wieder ein Welterbe: Der Felsentempel von Dambulla aus dem 1. Jahrhundert v. Chr. mit seiner monumentalen Buddha-Statue steht unter UNESCO-Welterbeschutz. Über 2.000 Quadratmeter bemalter Wände sind einmalig in der Welt! 48 km (F, A)
    8. Tag
    Von Sigiriya nach Kandy
    Heute passt wieder alles zusammen: Das entspannte Flair und die Traumlandschaft dieser Insel machen jede Besichtigung zum Höhepunkt. In einem Gewürzgarten bei Matale, auf dem Weg nach Kandy, wird uns die ayurvedische Medizin näher gebracht, und wir können schauen, wo der Pfeffer wächst. Dann in Kandy, der dritten und letzten Königsstadt, erwartet uns eine Vielzahl traditioneller Handwerksbetriebe und die Zeremonie im berühmten Zahntempel. Der Tag endet mit einer traditionellen Tanzvorführung. 100 km (F, A)
    9. Tag
    Verborgene Schätze...
    Die Tempel von Lankatilaka und Gadaladeniya schlagen die architektonische Brücke von hinduistischen zu buddhistischen Einflüssen und der frühe Tempel von Embekka (9. Jahrhundert) ist ein Juwel singhalesischer Holzbaukunst. In unserem geschmackvollen Hotel genießen wir schließlich einen entspannten Nachmittag. 102 km (F, A)
    10. Tag
    Von Kandy nach Nuwara Eliya
    Unser von Königspalmen, Bambus, Tropenbäumen und einem Orchideenmeer gesäumter Spaziergang durch den Botanischen Garten von Peradeniya ist gleichsam ein Bummel durch einen der schönsten Parks der Welt. Eine Teemanufaktur im frühlingshaften Bergland ist unser Gastgeber, wenn wir den köstlichen und weltbekannten Ceylon Tee probieren und schauen, wo er angebaut wird. Koloniales Flair erwartet uns nach Ankunft in der ehemaligen Hillstation Nuwara Eliya. 95 km (F, A)
    11. Tag
    Geheimnisumwitterte Horton Plains
    Am Vormittag erkunden wir auf 2.100 Meter Höhe die einsamen Horton Plains: Feuchtwiesen, Baumfarne, Nebelwald und Gebirgsbäche bieten Lebensraum für seltene Vögel, Leoparden und Schakale, die jedoch sehr scheu und selten zu sehen sind. Auf unserer Wanderung nach World´s End genießen wir bei klarem Wetter einen spektakulären Blick nach Süden bis zum Ozean. Nutzen Sie den Rest des Tages zum Bummeln oder Entspannen. 112 km (F, A)
    12. Tag
    Von Nuwara Eliya nach Kataragama
    Durch eine saftiggrüne Bergwelt fahren wir via Bandarawela zu den Rawana-Ella-Wasserfällen. Auf der Weiterreise ähnelt die Landschaft zunehmend einer Savanne. Unterwegs halten wir in Buduruwagala, um uns die einzigartigen Buddhareliefs dort anzusehen. Wenn wir am Abend unser schönes Hotel in Kataragama erreichen, blicken wir zurück auf einen Tag voller Natureindrücke. 294 km (F, A)
    13. Tag
    Yala-Safari und Pilgerfest in Kataragama
    Heute entdecken wir den mit 1.250 Quadratmetern größten Nationalpark der Insel, den Yala-Park, und begeben uns auf die Spuren von Lippenbären, Wildschweinen, Krokodilen, Wasserbüffeln, Elefanten und Affen. Mit viel Glück kann auch einmal ein Leopard dabei sein. Zahlreiche Legenden ranken sich um Kataragama, Sri Lankas wichtigsten Pilgerort. Hindus und Buddhisten tragen Opferschalen mit Früchten und Blumen zu dem riesigen, milchweißen Stupa, wo Buddha meditiert haben soll. Niemanden lässt die Spiritualität dieses Ortes kalt. Eine kleine Keramikwerkstatt bietet Einblicke in den Alltag und Gelegenheit zum Austausch mit den Einheimischen. 96 km (F, A)
    14. Tag
    Von Kataragama über Galle nach Mt Lavinia
    An Weligamas Palmenstrand suchen Stelzenfischer ihr Jagdglück. Entlang der Küste erreichen wir die Handels- und Hafenstadt Galle, Freilichtmuseum der Kolonialzeit. Durch das Stadttor betreten wir die malerischen Gässchen und besichtigen das portugiesische Fort sowie die Groote Kerk, Sri Lankas älteste Kirche. In einem historischen Strandhotel in Mt Lavinia genießen wir den letzten Abend am Indischen Ozean. Spätabends erfolgt der Transfer zum Flughafen. 310 km (F, A)
    15. Tag
    Rückreise
    Frühmorgens verlassen Sie die Perle im Indischen Ozean, der Abend gehört bereits Deutschland. Sollten Sie sich für »Mehr Urlaub danach« entschieden haben, so beginnt heute Ihr Anschlussurlaub.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    1. Tag: Im Höhenflug nach Sri Lanka

    Freuen Sie sich auf eine entspannte Zeit an Bord während Ihres Fluges nach Colombo.

    2. Tag: Historische und moderne Hauptstadt

    Ankunft frühmorgens und anschließend Fahrt zu Ihrem Hotel. Ausgeruht geht es auf Stadtrundfahrt. Prächtige Kolonialbauten, farbenfrohe Basare und moderne Regierungsviertel wechseln sich ab. Das Nationalmuseum bietet einen hervorragenden Einstieg in Sri Lankas Geschichte. (F, A)

    3. Tag: Von Colombo nach Anuradhapura

    Schon auf der Fahrt nach Anuradhapura sammeln wir interessante Eindrücke: Der Buddhismus entsprang dem Hinduismus, war eine soziale Revolution und doch kein Bildersturm. Der Munneswaram Tempel ist ein sagenumwobenes Beispiel des hinduistischen Erbes im buddhistisch dominierten Sri Lanka. Die Überreste einer der ersten Stadtgründungen des Landes beeindrucken beim Besuch von Panduwasnuwara. 225 km (F, A)

    4. Tag: Wiege des Buddhismus

    Welch erhabenes Gefühl, in einer ehemaligen Königsstadt die Augen aufzuschlagen! Die tausendjährige Geschichte der ersten Hauptstadt Anuradhapura ist kaum zu ignorieren. Nach dem Besuch der Zitadelle spazieren wir zum Kloster Maha-Vihara mit dem ältesten, historisch erfassten Baum der Erde und zum kolossalen Samadhi-Buddha. Anschließend fahren wir zum einsamen Felsen von Mihintale, als Geburtsort des Buddhismus auf Sri Lanka ist er ein wichtiges Pilgerziel. 26 km (F, A)

    5. Tag: Von Anuradhapura nach Sigiriya

    Heute geht unsere Reise weiter nach Sigiriya. Prachtvoll sind die Sakralbauten von Polonnaruwa, der zweiten Königsstadt und eine der UNESCO-Welterbestätten Sri Lankas, die wir von unserem Standortquartier aus besuchen. Rund 30 Kilometer von hier besichtigen wir die Rundtempel von Medirigiriya, Zeugen vorchristlicher Zeit. 185 km (F, A)

    6. Tag: Landpartie und Wolkenmädchen

    Der heutige Tag beginnt mit einem Morgenspaziergang durch die schöne Umgebung des Dorfes Hiriwadunna. Wir bewundern exotische Schmetterlinge und Vögel, von den letzteren soll es hier übrigens rund 130 verschiedene Arten geben. Anschließend geht die Erkundung weiter per Boot und Ochsenkarren. Wie der Alltag auf dem Lande ausschaut, erleben wir schließlich auf einem Dorfbesuch, wo wir bei einer Tasse Tee und traditionellen Snacks dabei und mitten drin sind. Anschließend fahren wir weiter nach Sigiriya. Wie unbeschwerlich der Aufstieg zur »Himmelsburg« Sigiriya ist, wenn allenthalben der Blick auf erotische Portraits von bezaubernder Leuchtkraft fällt! Die Fresken der »Wolkenmädchen« weisen uns den Weg zum Gipfel, dominiert von den Ruinen der Königsresidenz. Welch fantastischer Ausblick! 70 km (F, A)

    7. Tag: Felsentempel von Dambulla

    Und wieder ein Welterbe: Der Felsentempel von Dambulla aus dem 1. Jahrhundert v. Chr. mit seiner monumentalen Buddha-Statue steht unter UNESCO-Welterbeschutz. Über 2.000 Quadratmeter bemalter Wände sind einmalig in der Welt! 48 km (F, A)

    8. Tag: Von Sigiriya nach Kandy

    Heute passt wieder alles zusammen: Das entspannte Flair und die Traumlandschaft dieser Insel machen jede Besichtigung zum Höhepunkt. In einem Gewürzgarten bei Matale, auf dem Weg nach Kandy, wird uns die ayurvedische Medizin näher gebracht, und wir können schauen, wo der Pfeffer wächst. Dann in Kandy, der dritten und letzten Königsstadt, erwartet uns eine Vielzahl traditioneller Handwerksbetriebe und die Zeremonie im berühmten Zahntempel. Der Tag endet mit einer traditionellen Tanzvorführung. 100 km (F, A)

    9. Tag: Verborgene Schätze...

    Event-Tipp

    Schon mal vom Perahera-Fest gehört, das mit seinen Elefantenprozessionen weltweit seinesgleichen sucht? Bei Abflug 29.07. bleiben Sie noch eine weitere Nacht in Kandy, um dabei zu sein!

    Die Tempel von Lankatilaka und Gadaladeniya schlagen die architektonische Brücke von hinduistischen zu buddhistischen Einflüssen und der frühe Tempel von Embekka (9. Jahrhundert) ist ein Juwel singhalesischer Holzbaukunst. In unserem geschmackvollen Hotel genießen wir schließlich einen entspannten Nachmittag. 102 km (F, A)

    10. Tag: Von Kandy nach Nuwara Eliya

    Unser von Königspalmen, Bambus, Tropenbäumen und einem Orchideenmeer gesäumter Spaziergang durch den Botanischen Garten von Peradeniya ist gleichsam ein Bummel durch einen der schönsten Parks der Welt. Eine Teemanufaktur im frühlingshaften Bergland ist unser Gastgeber, wenn wir den köstlichen und weltbekannten Ceylon Tee probieren und schauen, wo er angebaut wird. Koloniales Flair erwartet uns nach Ankunft in der ehemaligen Hillstation Nuwara Eliya. 95 km (F, A)

    11. Tag: Geheimnisumwitterte Horton Plains

    Am Vormittag erkunden wir auf 2.100 Meter Höhe die einsamen Horton Plains: Feuchtwiesen, Baumfarne, Nebelwald und Gebirgsbäche bieten Lebensraum für seltene Vögel, Leoparden und Schakale, die jedoch sehr scheu und selten zu sehen sind. Auf unserer Wanderung nach World´s End genießen wir bei klarem Wetter einen spektakulären Blick nach Süden bis zum Ozean. Nutzen Sie den Rest des Tages zum Bummeln oder Entspannen. 112 km (F, A)

    12. Tag: Von Nuwara Eliya nach Kataragama

    Durch eine saftiggrüne Bergwelt fahren wir via Bandarawela zu den Rawana-Ella-Wasserfällen. Auf der Weiterreise ähnelt die Landschaft zunehmend einer Savanne. Unterwegs halten wir in Buduruwagala, um uns die einzigartigen Buddhareliefs dort anzusehen. Wenn wir am Abend unser schönes Hotel in Kataragama erreichen, blicken wir zurück auf einen Tag voller Natureindrücke. 294 km (F, A)

    13. Tag: Yala-Safari und Pilgerfest in Kataragama

    Heute entdecken wir den mit 1.250 Quadratmetern größten Nationalpark der Insel, den Yala-Park, und begeben uns auf die Spuren von Lippenbären, Wildschweinen, Krokodilen, Wasserbüffeln, Elefanten und Affen. Mit viel Glück kann auch einmal ein Leopard dabei sein. Zahlreiche Legenden ranken sich um Kataragama, Sri Lankas wichtigsten Pilgerort. Hindus und Buddhisten tragen Opferschalen mit Früchten und Blumen zu dem riesigen, milchweißen Stupa, wo Buddha meditiert haben soll. Niemanden lässt die Spiritualität dieses Ortes kalt. Eine kleine Keramikwerkstatt bietet Einblicke in den Alltag und Gelegenheit zum Austausch mit den Einheimischen. 96 km (F, A)

    14. Tag: Von Kataragama über Galle nach Mt Lavinia

    An Weligamas Palmenstrand suchen Stelzenfischer ihr Jagdglück. Entlang der Küste erreichen wir die Handels- und Hafenstadt Galle, Freilichtmuseum der Kolonialzeit. Durch das Stadttor betreten wir die malerischen Gässchen und besichtigen das portugiesische Fort sowie die Groote Kerk, Sri Lankas älteste Kirche. In einem historischen Strandhotel in Mt Lavinia genießen wir den letzten Abend am Indischen Ozean. Spätabends erfolgt der Transfer zum Flughafen. 310 km (F, A)

    15. Tag: Rückreise

    Frühmorgens verlassen Sie die Perle im Indischen Ozean, der Abend gehört bereits Deutschland. Sollten Sie sich für »Mehr Urlaub danach« entschieden haben, so beginnt heute Ihr Anschlussurlaub.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    1. Tag: Im Höhenflug nach Sri Lanka

    Freuen Sie sich auf eine entspannte Zeit an Bord während Ihres Fluges nach Colombo.

    2. Tag: Historische und moderne Hauptstadt

    Ankunft frühmorgens und anschließend Fahrt zu Ihrem Hotel. Ausgeruht geht es auf Stadtrundfahrt. Prächtige Kolonialbauten, farbenfrohe Basare und moderne Regierungsviertel wechseln sich ab. Das Nationalmuseum bietet einen hervorragenden Einstieg in Sri Lankas Geschichte. (F, A)

    3. Tag: Spuren des Hinduismus

    Der Buddhismus entsprang dem Hinduismus, war eine soziale Revolution und doch kein Bildersturm. Der Munneswaram Tempel ist ein sagenumwobenes Beispiel des hinduistischen Erbes im buddhistisch dominierten Sri Lanka. Die Überreste einer der ersten Stadtgründungen des Landes beeindrucken beim Besuch von Panduwasnuwara. Zwei Übernachtungen in Anuradhapura. 225 km (F, A)

    4. Tag: Wiege des Buddhismus

    Welch erhabenes Gefühl, in einer ehemaligen Königsstadt die Augen aufzuschlagen! Die tausendjährige Geschichte der ersten Hauptstadt Anuradhapura ist kaum zu ignorieren. Nach dem Besuch der Zitadelle spazieren wir zum Kloster Maha-Vihara mit dem ältesten, historisch erfassten Baum der Erde und zum kolossalen Samadhi-Buddha. Anschließend fahren wir zum einsamen Felsen von Mihintale, als Geburtsort des Buddhismus auf Sri Lanka ist er ein wichtiges Pilgerziel. 26 km (F, A)

    5. Tag: Bedeutende UNESCO-Welterbestätte

    Prachtvoll sind die Sakralbauten von Polonnaruwa, der zweiten Königsstadt und eine der UNESCO-Welterbestätten Sri Lankas. Rund 30 Kilometer von hier besichtigen wir die Rundtempel von Medirigiriya, Zeugen vorchristlicher Zeit. Für drei Nächte beziehen wir in Sigiriya unser Hotel. 185 km (F, A)

    6. Tag: Landpartie und Wolkenmädchen

    Der heutige Tag beginnt mit einem Morgenspaziergang durch die schöne Umgebung des Dorfes Hiriwadunna. Wir bewundern exotische Schmetterlinge und Vögel, von den letzteren soll es hier übrigens rund 130 verschiedene Arten geben. Anschließend geht die Erkundung weiter per Boot und Ochsenkarren. Wie der Alltag auf dem Lande ausschaut, erleben wir schließlich auf einem Dorfbesuch, wo wir bei einer Tasse Tee und traditionellen Snacks dabei und mitten drin sind. Anschließend fahren wir weiter nach Sigiriya. Wie unbeschwerlich der Aufstieg zur »Himmelsburg« Sigiriya ist, wenn allenthalben der Blick auf erotische Portraits von bezaubernder Leuchtkraft fällt! Die Fresken der »Wolkenmädchen« weisen uns den Weg zum Gipfel, dominiert von den Ruinen der Königsresidenz. Welch fantastischer Ausblick! 70 km (F, A)

    7. Tag: Felsentempel von Dambulla

    Und wieder ein Welterbe: Der Felsentempel von Dambulla aus dem 1. Jahrhundert v. Chr. mit seiner monumentalen Buddha-Statue steht unter UNESCO-Welterbeschutz. Über 2.000 Quadratmeter bemalter Wände sind einmalig in der Welt! 48 km (F, A)

    8. Tag: Im Tempel des heiligen Zahns

    Heute passt wieder alles zusammen: Das entspannte Flair und die Traumlandschaft dieser Insel machen jede Besichtigung zum Höhepunkt. In einem Gewürzgarten bei Matale wird uns die ayurvedische Medizin näher gebracht, und wir können schauen, wo der Pfeffer wächst. Dann in Kandy, der dritten und letzten Königsstadt, erwartet uns eine Vielzahl traditioneller Handwerksbetriebe und die Zeremonie im berühmten Zahntempel. Der Tag endet mit einer traditionellen Tanzvorführung. In Kandy bleiben wir zwei Nächte. 100 km (F, A)

    9. Tag: Verborgene Schätze...

    Die Tempel von Lankatilaka und Gadaladeniya schlagen die architektonische Brücke von hinduistischen zu buddhistischen Einflüssen und der frühe Tempel von Embekka (9. Jahrhundert) ist ein Juwel singhalesischer Holzbaukunst. In unserem geschmackvollen Hotel genießen wir schließlich einen entspannten Nachmittag. 102 km (F, A)

    10. Tag: Tee und Koloniales

    Unser von Königspalmen, Bambus, Tropenbäumen und einem Orchideenmeer gesäumter Spaziergang durch den Botanischen Garten von Peradeniya ist gleichsam ein Bummel durch einen der schönsten Parks der Welt. Eine Teemanufaktur im frühlingshaften Bergland ist unser Gastgeber, wenn wir den köstlichen und weltbekannten Ceylon Tee probieren und schauen, wo er angebaut wird. Koloniales Flair erwartet uns nach Ankunft in der ehemaligen Hillstation Nuwara Eliya, wo wir zwei Nächte bleiben werden. 95 km (F, A)

    11. Tag: Geheimnisumwitterte Horton Plains

    Am Vormittag erkunden wir auf 2.100 Meter Höhe die einsamen Horton Plains: Feuchtwiesen, Baumfarne, Nebelwald und Gebirgsbäche bieten Lebensraum für seltene Vögel, Leoparden und Schakale, die jedoch sehr scheu und selten zu sehen sind. Auf unserer Wanderung nach World´s End genießen wir bei klarem Wetter einen spektakulären Blick nach Süden bis zum Ozean. Nutzen Sie den Rest des Tages zum Bummeln oder Entspannen. 112 km (F, A)

    12. Tag: Dschungel und Savanne

    Durch eine saftiggrüne Bergwelt fahren wir via Bandarawela zu den Rawana-Ella-Wasserfällen. Auf der Weiterreise ähnelt die Landschaft zunehmend einer Savanne. Unterwegs halten wir in Buduruwagala, um uns die einzigartigen Buddhareliefs dort anzusehen. Wenn wir am Abend unser schönes Hotel in Kataragama erreichen, blicken wir zurück auf einen Tag voller Natureindrücke. Zwei Übernachtungen. 294 km (F, A)

    13. Tag: Pilgerfest in Kataragama

    Heute entdecken wir den mit 1.250 Quadratmetern größten Nationalpark der Insel, den Yala-Park, und begeben uns auf die Spuren von Lippenbären, Wildschweinen, Krokodilen, Wasserbüffeln, Elefanten und Affen. Mit viel Glück kann auch einmal ein Leopard dabei sein. Zahlreiche Legenden ranken sich um Kataragama, Sri Lankas wichtigsten Pilgerort. Hindus und Buddhisten tragen Opferschalen mit Früchten und Blumen zu dem riesigen, milchweißen Stupa, wo Buddha meditiert haben soll. Niemanden lässt die Spiritualität dieses Ortes kalt. Eine kleine Keramikwerkstatt bietet Einblicke in den Alltag und Gelegenheit zum Austausch mit den Einheimischen. 96 km (F, A)

    14. Tag: Am Indischen Ozean

    An Weligamas Palmenstrand suchen Stelzenfischer ihr Jagdglück. Entlang der Küste erreichen wir die Handels- und Hafenstadt Galle, Freilichtmuseum der Kolonialzeit. Durch das Stadttor betreten wir die malerischen Gässchen und besichtigen das portugiesische Fort sowie die Groote Kerk, Sri Lankas älteste Kirche. In einem historischen Strandhotel in Mt Lavinia können Sie den letzten Abend am Indischen Ozean genießen. Spätabends erfolgt der Transfer zum Flughafen. 310 km (F, A)

    15. Tag: Rückreise

    Frühmorgens verlassen Sie die Perle im Indischen Ozean, der Abend gehört bereits Deutschland. Sollten Sie sich für »Mehr Urlaub danach« entschieden haben, so beginnt heute Ihr Anschlussurlaub.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    1. Tag: Im Höhenflug nach Sri Lanka

    Freuen Sie sich auf eine entspannte Zeit an Bord während Ihres Fluges nach Colombo.

    2. Tag: Historische und moderne Hauptstadt

    Ankunft frühmorgens und anschließend Fahrt zu Ihrem Hotel. Ausgeruht geht es auf Stadtrundfahrt. Prächtige Kolonialbauten, farbenfrohe Basare und moderne Regierungsviertel wechseln sich ab. Das Nationalmuseum bietet einen hervorragenden Einstieg in Sri Lankas Geschichte. (F, A)

    3. Tag: Spuren des Hinduismus

    Der Buddhismus entsprang dem Hinduismus, war eine soziale Revolution und doch kein Bildersturm. Der Munneswaram Tempel ist ein sagenumwobenes Beispiel des hinduistischen Erbes im buddhistisch dominierten Sri Lanka. Die Überreste einer der ersten Stadtgründungen des Landes beeindrucken beim Besuch von Panduwasnuwara. Zwei Übernachtungen in Anuradhapura. 225 km (F, A)

    4. Tag: Wiege des Buddhismus

    Welch erhabenes Gefühl, in einer ehemaligen Königsstadt die Augen aufzuschlagen! Die tausendjährige Geschichte der ersten Hauptstadt Anuradhapura ist kaum zu ignorieren. Nach dem Besuch der Zitadelle spazieren wir zum Kloster Maha-Vihara mit dem ältesten, historisch erfassten Baum der Erde und zum kolossalen Samadhi-Buddha. Anschließend fahren wir zum einsamen Felsen von Mihintale, als Geburtsort des Buddhismus auf Sri Lanka ist er ein wichtiges Pilgerziel. 26 km (F, A)

    5. Tag: Bedeutende UNESCO-Welterbestätte

    Prachtvoll sind die Sakralbauten von Polonnaruwa, der zweiten Königsstadt und eine der UNESCO-Welterbestätten Sri Lankas. Rund 30 Kilometer von hier besichtigen wir die Rundtempel von Medirigiriya, Zeugen vorchristlicher Zeit. Für drei Nächte beziehen wir in Sigiriya unser Hotel. 185 km (F, A)

    6. Tag: Landpartie und Wolkenmädchen

    Der heutige Tag beginnt mit einem Morgenspaziergang durch die schöne Umgebung des Dorfes Hiriwadunna. Wir bewundern exotische Schmetterlinge und Vögel, von den letzteren soll es hier übrigens rund 130 verschiedene Arten geben. Anschließend geht die Erkundung weiter per Boot und Ochsenkarren. Wie der Alltag auf dem Lande ausschaut, erleben wir schließlich auf einem Dorfbesuch, wo wir bei einer Tasse Tee und traditionellen Snacks dabei und mitten drin sind. Anschließend fahren wir weiter nach Sigiriya. Wie unbeschwerlich der Aufstieg zur »Himmelsburg« Sigiriya ist, wenn allenthalben der Blick auf erotische Portraits von bezaubernder Leuchtkraft fällt! Die Fresken der »Wolkenmädchen« weisen uns den Weg zum Gipfel, dominiert von den Ruinen der Königsresidenz. Welch fantastischer Ausblick! 70 km (F, A)

    7. Tag: Felsentempel von Dambulla

    Und wieder ein Welterbe: Der Felsentempel von Dambulla aus dem 1. Jahrhundert v. Chr. mit seiner monumentalen Buddha-Statue steht unter UNESCO-Welterbeschutz. Über 2.000 Quadratmeter bemalter Wände sind einmalig in der Welt! 48 km (F, A)

    8. Tag: Im Tempel des heiligen Zahns

    Heute passt wieder alles zusammen: Das entspannte Flair und die Traumlandschaft dieser Insel machen jede Besichtigung zum Höhepunkt. In einem Gewürzgarten bei Matale wird uns die ayurvedische Medizin näher gebracht, und wir können schauen, wo der Pfeffer wächst. Dann in Kandy, der dritten und letzten Königsstadt, erwartet uns eine Vielzahl traditioneller Handwerksbetriebe und die Zeremonie im berühmten Zahntempel. Der Tag endet mit einer traditionellen Tanzvorführung. In Kandy bleiben wir zwei Nächte. 100 km (F, A)

    9. Tag: Verborgene Schätze...

    Die Tempel von Lankatilaka und Gadaladeniya schlagen die architektonische Brücke von hinduistischen zu buddhistischen Einflüssen und der frühe Tempel von Embekka (9. Jahrhundert) ist ein Juwel singhalesischer Holzbaukunst. In unserem geschmackvollen Hotel genießen wir schließlich einen entspannten Nachmittag. 102 km (F, A)

    10. Tag: Tee und Koloniales

    Unser von Königspalmen, Bambus, Tropenbäumen und einem Orchideenmeer gesäumter Spaziergang durch den Botanischen Garten von Peradeniya ist gleichsam ein Bummel durch einen der schönsten Parks der Welt. Eine Teemanufaktur im frühlingshaften Bergland ist unser Gastgeber, wenn wir den köstlichen und weltbekannten Ceylon Tee probieren und schauen, wo er angebaut wird. Koloniales Flair erwartet uns nach Ankunft in der ehemaligen Hillstation Nuwara Eliya, wo wir zwei Nächte bleiben werden. 95 km (F, A)

    11. Tag: Geheimnisumwitterte Horton Plains

    Am Vormittag erkunden wir auf 2.100 Meter Höhe die einsamen Horton Plains: Feuchtwiesen, Baumfarne, Nebelwald und Gebirgsbäche bieten Lebensraum für seltene Vögel, Leoparden und Schakale, die jedoch sehr scheu und selten zu sehen sind. Auf unserer Wanderung nach World´s End genießen wir bei klarem Wetter einen spektakulären Blick nach Süden bis zum Ozean. Nutzen Sie den Rest des Tages zum Bummeln oder Entspannen. 112 km (F, A)

    12. Tag: Dschungel und Savanne

    Durch eine saftiggrüne Bergwelt fahren wir via Bandarawela zu den Rawana-Ella-Wasserfällen. Auf der Weiterreise ähnelt die Landschaft zunehmend einer Savanne. Unterwegs halten wir in Buduruwagala, um uns die einzigartigen Buddhareliefs dort anzusehen. Wenn wir am Abend unser schönes Hotel in Kataragama erreichen, blicken wir zurück auf einen Tag voller Natureindrücke. Zwei Übernachtungen. 294 km (F, A)

    13. Tag: Pilgerfest in Kataragama

    Heute entdecken wir den mit 1.250 Quadratmetern größten Nationalpark der Insel, den Yala-Park, und begeben uns auf die Spuren von Lippenbären, Wildschweinen, Krokodilen, Wasserbüffeln, Elefanten und Affen. Mit viel Glück kann auch einmal ein Leopard dabei sein. Zahlreiche Legenden ranken sich um Kataragama, Sri Lankas wichtigsten Pilgerort. Hindus und Buddhisten tragen Opferschalen mit Früchten und Blumen zu dem riesigen, milchweißen Stupa, wo Buddha meditiert haben soll. Niemanden lässt die Spiritualität dieses Ortes kalt. Eine kleine Keramikwerkstatt bietet Einblicke in den Alltag und Gelegenheit zum Austausch mit den Einheimischen. 96 km (F, A)

    14. Tag: Am Indischen Ozean

    An Weligamas Palmenstrand suchen Stelzenfischer ihr Jagdglück. Entlang der Küste erreichen wir die Handels- und Hafenstadt Galle, Freilichtmuseum der Kolonialzeit. Durch das Stadttor betreten wir die malerischen Gässchen und besichtigen das portugiesische Fort sowie die Groote Kerk, Sri Lankas älteste Kirche. In einem historischen Strandhotel in Mt Lavinia genießen wir den letzten Abend am Indischen Ozean. Spätabends erfolgt der Transfer zum Flughafen. 310 km (F, A)

    15. Tag: Rückreise

    Frühmorgens verlassen Sie die Perle im Indischen Ozean, der Abend gehört bereits Deutschland. Sollten Sie sich für »Mehr Urlaub danach« entschieden haben, so beginnt heute Ihr Anschlussurlaub.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    Nach oben

    Ändern

    Termine und Preise 2017 in €

    Termine und Preise 2017 in €

    Termine und Preise 2017 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Etihad (EY) bzw. mit Emirates (EK) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Deluxe = Unterbringung in einer höherwertigen Zimmerkategorie in Colombo, Anuradhapura, Kandy, Nuwara Eliya und Mt Lavinia.
    ¹ mit Emirates (EK) über Dubai
    ² Abflug 29.07. inkl.. Perahera-Fest: 1 Tag mehr in Kandy, 1 Tag weniger in Nuwara Eliya

    Pro Person im Doppelzimmer mit Emirates (EK) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Deluxe = Unterbringung in einer höherwertigen Zimmerkategorie in Anuradhapura, Kandy, Nuwara Eliya und Mt. Lavinia

    Pro Person im Doppelzimmer mit Etihad (EY) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).
    Deluxe = Unterbringung in einer höherwertigen Zimmerkategorie in Anuradhapura, Kandy, Nuwara Eliya und Mt. Lavinia
    Abflug 29.07. inkl. Perahera-Fest: 1 Tag mehr in Kandy, 1 Tag weniger in Nuwara Eliya

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit Etihad in der Economy-Class bis/ab Colombo über Abu Dhabi bzw. mit Emirates in der Economy-Class bis/ab Colombo über Dubai*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Qualifizierte Studienreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Dorfbesuch in Hiriwadunna
      • Besuch eines Gewürzgartens in Matale
      • Tempelzeremonie im Zahntempel
      • Traditionelle Tänze in Kandy
      • Besuch einer Teeplantage
      • Wanderung in den Horton Plains (nicht bei Abflug 29.07.)
      • Jeep-Safari im Yala-Nationalpark
      • Stippvisite in einer Keramikwerkstatt
    • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder im Hotel
    • 14 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 13x Frühstück, 13x Abendessen
    • Kofferservice in den meisten Hotels
    • Umfassende Reiseinformationen
    • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Colombo 2 Galle Face (Regency Wing)
    Anuradhapura 2 Palm Garden Village
    Sigiriya 3 Kassapa Lions Rock
    Kandy 2 Amaya Hills
    3 Amaya Hills (Abflug 29.07.)
    Nuwara Eliya 2 The Grand
    1 The Grand (Abflug 29.07.)
    Kataragama 2 Mandara Rosen
    Mt Lavinia 1 Mt Lavinia

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit Emirates in der Economy-Class bis/ab Colombo über Dubai*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Qualifizierte Studienreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Dorfbesuch in Hiriwadunna
      • Besuch eines Gewürzgartens in Matale
      • Tempelzeremonie im Zahntempel
      • Traditionelle Tänze in Kandy
      • Besuch einer Teeplantage
      • Wanderung in den Horton Plains (nicht bei Abflug 29.07.)
      • Jeep-Safari im Yala-Nationalpark
      • Stippvisite in einer Keramikwerkstatt
    • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder im Hotel
    • 14 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 13x Frühstück, 13x Abendessen
    • Kofferservice in den Hotels
    • Umfassende Reiseinformationen
    • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Colombo 2 Galle Face (Regency Wing)
    Anuradhapura 2 Palm Garden Village
    Sigiriya 3 Kassapa Lions Rock
    Kandy 2 Amaya Hills
    Nuwara Eliya 2 Tea Factory
    Kataragama 2 Mandara Rosen
    Mt Lavinia 1 Mt Lavinia

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit Etihad in der Economy-Class bis/ab Colombo über Muscat*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Qualifizierte Studienreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Dorfbesuch in Hiriwadunna
      • Besuch eines Gewürzgartens in Matale
      • Tempelzeremonie im Zahntempel
      • Traditionelle Tänze in Kandy
      • Besuch einer Teeplantage
      • Wanderung in den Horton Plains (nicht bei Abflug 29.07.)
      • Jeep-Safari im Yala-Nationalpark
      • Stippvisite in einer Keramikwerkstatt
    • Alle Eintrittsgelder; Trinkgelder im Hotel
    • 14 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 13x Frühstück, 13x Abendessen
    • Kofferservice in den Hotels
    • Umfassende Reiseinformationen
    • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Colombo 2 Galle Face (Regency Wing)
    Anuradhapura 2 Palm Garden Village
    Sigiriya 3 Kassapa Lions Rock
    Kandy 2 Amaya Hills
    Nuwara Eliya 2 Tea Factory
    Kataragama 2 Mandara Rosen
    Mt Lavinia 1 Mt Lavinia
    Nach oben
    
Sri Lanka+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte+Naturerlebnis
  +7
    
Sri Lanka+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte+Naturerlebnis
  +8
    
Sri Lanka+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte+Naturerlebnis
  +9
    
Sri Lanka+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte+Naturerlebnis
  +10
    
Sri Lanka+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte+Naturerlebnis
  +11
    • 
Sri Lanka+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte+Naturerlebnis
  +12
    • 
Sri Lanka+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte+Naturerlebnis
  +13
    • 
Sri Lanka+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte+Naturerlebnis
  +14
    • 
Sri Lanka+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte+Naturerlebnis
  +15
    • 
Sri Lanka+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Höhepunkte+Naturerlebnis
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Deutsche Staatsangehörige benötigen ein gebührenpflichtiges Visum für Sri Lanka. Dieses muss vor der Reise als “Electronic Travel Authorization” (ETA) beantragt werden. Die Beantragung kann entweder online unter “www.eta.gov.lk”, über eine sri-lankische Auslandsvertretung oder über einen Reiseveranstalter geschehen. Nur in Ausnahmefällen kann die ETA noch gegen einen Aufpreis von 5 US-$ bei Einreise am Flughafen ausgestellt werden. Dies ist mit langen Wartezeiten verbunden und daher nicht zu empfehlen.

    Notwendig sind: mindestens noch 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass, Rück- oder Weiterreisetickets, Unterkunftsnachweis, ausreichende Geldmittel bzw. Nachweis eines Pauschalarrangements.

    Einreise für Österreicher

    Österreichische Staatsangehörige benötigen ein gebührenpflichtiges Visum für Sri Lanka. Dieses muss vor der Reise als “Electronic Travel Authorization” (ETA) beantragt werden. Die Beantragung kann entweder online unter “www.eta.gov.lk”, über eine sri-lankische Auslandsvertretung oder über einen Reiseveranstalter geschehen. Nur in Ausnahmefällen kann die ETA gegen einen Aufpreis von 5 US-$ bei Einreise am Flughafen ausgestellt werden. Dies ist mit langen Wartezeiten verbunden und daher nicht zu empfehlen.

    Notwendig sind: mindestens noch 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass, Rück- oder Weiterreiseticket, Unterkunftsnachweis, ausreichende Geldmittel bzw. Nachweis eines Pauschalarrangements.

    Einreise für Schweizer

    Schweizer Staatsangehörige benötigen ein gebührenpflichtiges Visum für Sri Lanka. Dieses muss vor der Reise als “Electronic Travel Authorization” (ETA) beantragt werden. Die Beantragung kann entweder online unter “www.eta.gov.lk”, über eine sri-lankische Auslandsvertretung oder über einen Reiseveranstalter geschehen. Nur in Ausnahmefällen kann die ETA gegen einen Aufpreis von 5 US-$ bei Einreise am Flughafen ausgestellt werden. Dies ist mit langen Wartezeiten verbunden und daher nicht zu empfehlen.

    Notwendig sind: mindestens noch 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass, Rück- oder Weiterreiseticket, Unterkunftsnachweis, ausreichende Geldmittel bzw. Nachweis eines Pauschalarrangements.

    Landesdaten

    Lage

    Die Republik Sri Lanka (Insel Ceylon) liegt im Indischen Ozean und ist durch die Palkstraße und den Golf von Mannar vom indischen Subkontinent getrennt.

    Fläche: 65.628 km².

    Verwaltungsstruktur: 9 Provinzen (Central, North Central, North, Eastern, North Western, Sabaragamuwa, Southern, Uva, Western).

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 20,3 Millionen

    Städte:

    Colombo (Hauptstadt) ca. 555.000

    eigentliche Hauptstadt und Parlamentssitz ist der Vorort von Colombo “Sri Jayawardenepura Kotte” mit ca. 107.500 Einwohnern

    Dehiwala/Mount Lavinia ca. 183.000

    Moratuwa ca. 167.200

    Negombo ca. 141.700

    Kandy ca. 112.500

    Vavuniya ca. 102.700

    Galle ca. 101.200

    Trincomalee ca. 97.200

    Batticaloa ca. 86.000

    Jaffna ca. 78.800

    Seeduwa-Katunayake ca. 76.900

    Kalmunai ca. 74.200

    Kolannawa ca. 65.700

    Anuradhapura ca. 63.700

    Sprache

    Sinhala (Singhalesisch) und Tamil sind beide als Nationalsprachen anerkannt. Als Geschäfts- und Amtssprache und als Verbindungssprache ist Englisch in Gebrauch.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) + 4,5 Stunden

    Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied + 3,5 Stunden.

    Telefon/Post

    Post

    Luftpost nach Europa benötigt ca. 3-14 Tage. Seepost benötigt ca. 3-4 Monate. Postkarten und Briefe sollten am besten am Schalter abgegeben werden, auf Abstempeln achten! Faxversand ist in Hotels und in der Hauptpost möglich.

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Sri Lanka ist 0094, von Sri Lanka nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041. Nach dem 2003 neu installierten Nummernsystem sind nun alle Nummern 7stellig und inklusive der Vorwahl 10stellig. Internationale Direktwahl ist in größeren Städten möglich. Telefonkarten für öffentliche Telefone sind in Postämtern oder in Geschäften in der Nähe der Telefone erhältlich.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei 119 oder (011) 243 33 33, Unfallrettung und Feuerwehr (011) 242 22 22.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Sri Lanka von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .lk

    In allen größeren Städten gibt es Internetcafés.

    Feiertage

    Feiertage 2016:

    15. Januar (Tamil Thai Pongal Tag)

    23. Januar (Duruthu Poya Vollmondtag)

    4. Februar (Unabhängigkeitstag)

    22. Februar (Navam Poya Vollmondtag)

    7. März (Mahasivarathri Tag)

    22. März (Medin Poya Vollmondtag)

    25. März (Karfreitag)

    13. April (Vortag Singhalesisches und Tamilisches Neujahr)

    14. April (Singhalesisches und Tamilisches Neujahr und Bak Poya Vollmondtag)

    21. April (Bak Poya Vollmondtag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    21. Mai (Wesak Poya Vollmondtag)

    22. Mai (Feiertag nach Wesak Poya Vollmondtag)

    23. Mai (zusätzlicher Wesak-Feiertag)

    19. Juni (Poson Poya Vollmondtag)

    19. Juli (Esala Poya Vollmondtag)

    17. August (Nikini Poya Vollmondtag)

    16. September (Binara Poya Vollmondtag)

    15. Oktober (Vap Poya Vollmondtag)

    29. Oktober (Deepavali)

    14. November (Il Poya Vollmondtag)

    13. Dezember (Unduwap Poya-Vollmondtag)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Islamische Feiertage (Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage, sind möglich!):

    6. Juli (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)

    12. September (Opferfest)

    Der Ramadan dauert im Jahr 2017 vom 27. Mai bis zum 25. Juni (die Daten können je nach Land um einen oder zwei Tage abweichen).

    Die Hauptferienzeit geht von Ende März bis Ende April. Außerdem Ferienzeit ist im August und um die Weihnachtsfeiertage.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 9-13.30 Uhr sowie stundenweise an Samstagen und in den Abendstunden. Die Bank im Flughafen in Colombo hat zu allen Abflug- und Ankunftszeiten geöffnet. Außerdem halten einige Banken spezielle Wechselschalter länger offen, z.B. die Bank of Ceylon, York Street, Colombo, Mo bis Fr 9-18 Uhr und an Wochenenden und Feiertagen 9-16 Uhr.

    Geschäfte: Meist von 10-18 Uhr, einige öffnen auch schon früher. Manche haben zwischen 13 und 14 Uhr Mittagspause. Darüberhinaus werden die Öffnungszeiten bisweilen sehr unzuverlässig gehandhabt und es kann vorkommen, dass kleinere Läden ohne ersichtlichen Grund für eine Weile geschlossen halten. Der wöchentliche Ruhetag ist der Sonntag, dennoch haben große “Malls” 7 Tage die Woche geöffnet.

    Büros: In der Regel Mo bis Fr 9-17 Uhr

    Behörden: Mo bis Fr 8.30-16.30 Uhr

    Post: Mo bis Fr 8-17 Uhr; die Hauptpost in Colombo, Janadhipathi Mawatha, Colombo 10, Tel. 36 62 03 (gegenüber dem Präsidentenpalast gelegen) ist rund um die Uhr für den Verkauf von Briefmarken und für Ortsgespräche geöffnet.

    Tempel und Schreine: von Dämmerung bis Dämmerung.

    Kleidung

    Das ganze Jahr über sollte man gut waschbare, atmungsaktive Sommerkleidung dabei haben. Für die Abende empfehlen sich auch leichte Wollsachen. Für Ausflüge ins oder Aufenthalt im Bergland sind warme Wolljacken oder ein warmer Pullover erforderlich, da es morgens und abends meist sehr kühl ist. Eine Regenjacke ist das ganze Jahr über notwendig. Auch sollte man auf jeden Fall gute Sonnenbrillen mitnehmen.

    Strandkleidung ist keine ausreichende Bekleidung für die Öffentlichkeit und nicht geeignet für Besuche von Hindu- oder buddhistischen Tempeln (sie sind ohne Schuhe und ohne Kopfbedeckung zu betreten). Das Oben-ohne-Baden ist verboten. Generell notwendig ist eine gewisse Sensibilität im Umgang mit religiösen Motiven auf der Kleidung. Kleidungsstücke mit aufgedrucktem Buddha-Motiv oder auch sichtbare Buddha-Tattoos können zu Problemen bis hin zur Ausweisung führen.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels