Spanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +7 
Spanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +8 
Spanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +9 
Spanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +10 
Spanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +11

Madrid und Kastilien

7-Tage-Erlebnisreise ab € 1.075,- /  € 850,-

Ändern

Die Reise führt in das kulturelle Zentrum Spaniens. Wir lernen die bekanntesten Kunstwerke und historischen Bauten kennen und kommen den illustren Vorfahren, den Kelten, Römern, Westgoten und Mauren auf die Spur.

Die Reise führt in das kulturelle Zentrum Spaniens. Wir lernen die bekanntesten Kunstwerke und historischen Bauten kennen und kommen den illustren Vorfahren, den Kelten, Römern, Westgoten und Mauren auf die Spur.

  • Auf der Plaza Mayor in Salamanca
  • Klosterpalast El Escorial
  • Spezialitätenessen in Segovia
  • Auf der Plaza Mayor in Salamanca
  • Klosterpalast El Escorial
  • Spezialitätenessen in Segovia

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit Iberia in der Economy-Class bis/ab Madrid*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge im komfortablen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Kathedrale in Toledo
    • Prado Museum
  • Besichtigungen mit Audio-System
  • Alle Eintrittsgelder
  • 6 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 6x Frühstück, 3x Abendessen
  • Spanferkel-Essen in Segovia
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit Iberia in der Economy-Class bis/ab Madrid*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge im komfortablen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Kathedrale in Toledo
    • Prado Museum
  • Besichtigungen mit Audio-System
  • Alle Eintrittsgelder
  • 6 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 6x Frühstück, 3x Abendessen
  • Spanferkel-Essen in Segovia
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Ändern

Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Spanien

    Madrid und Kastilien

    7-Tage-Erlebnisreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Ankunft in Spanien
    • 2. Tag
      Toledo: Stadt der drei Kulturen
    • 3. Tag
      Über Ávila nach Salamanca
    • 4. Tag
      Von Salamanca nach Segovia
    • 5. Tag
      Von Segovia nach Madrid
    • 6. Tag
      Madrid: Stadtrundfahrt und Prado
    • 7. Tag
      Heimreise oder »Mehr Urlaub danach«
    Madrid und Kastilien
    Die Reise führt in das kulturelle Zentrum Spaniens. Wir lernen die bekanntesten Kunstwerke und historischen Bauten kennen und kommen den illustren Vorfahren, den Kelten, Römern, Westgoten und Mauren auf die Spur.
    1. Tag
    Ankunft in Spanien
    Wir kommen bis ca. 15:00 Uhr in Madrid an und brechen gemeinsam auf nach Toledo.Unterwegs bekommen wir einen Eindruck von Madrid und der Weite der kastilischen Landschaft. Nach unserer Ankunft in der alten Hauptstadt Toledo bleibt sicherlich noch etwas Zeit für erste Erkundungen. 80 km (A)
    2. Tag
    Toledo: Stadt der drei Kulturen
    In Toledo finden sich Spuren von drei großen Religionen. Alle haben ihre bedeutenden Kunstwerke hinterlassen und schufen im Mittelalter ein Beispiel für die gegenseitige Befruchtung durch das friedliche Miteinander. Bei der Kathedrale handelt es sich um das eindrucksvollste sakrale Bauwerk auf der Iberischen Halbinsel. Wir bestaunen das aufwändig geschnitzte Chorgestühl und den überwältigenden Hochaltar. Begeisterung pur! In der kleinen Kirche Santo Tomé bewundern wir eines der wichtigsten Kunstwerke des großen Sohnes dieser Stadt: El Greco. Der aus Griechenland eingewanderte Maler schuf hier im 16. Jahrhundert sein Meisterwerk »Das Begräbnis des Grafen Orgaz«, das ein Sinnbild für das gesamte Spanien des »Goldenen Zeitalters« verkörpert. Nachmittags haben Sie die Möglichkeit, die Besichtigungen fortzusetzen. Ihr Reiseleiter zeigt Ihnen im Rahmen unseres optionalen Rundgangs zunächst das Museum Santa Maria la Blanca, eine ursprüngliche Synagoge, die im Jahre 1405 zur Kirche umgewandelt wurde. Nach einer kleinen Marzipan-Verkostung, denn auch dieser stammt aus Toledo, sehen Sie das Kloster San Juan de los Reyes, das wie kaum ein anderes Gebäude die typisch spanischen Stilformen des späten Mittelalters aufweist. Und auch eine kleine Moschee, die heute fast unscheinbar zwischen den mächtigen Kirchenbauten ruht, steht für eine wichtige Phase in der langen Geschichte dieser Stadt. Alternativ können Sie bis zum Abendessen aber auch die idyllischen Plätze der Stadt für sich entdecken und sich vom Flair der spanischen Lebensweise anstecken lassen. (F, A)
    3. Tag
    Über Ávila nach Salamanca
    Durch die Ebene der Mancha ließ Miguel de Cervantes seinen Antihelden Don Qijote reiten. Heute fahren wir durch diese eindrucksvolle Landschaft in die Stadt der heiligen Teresa, nach Ávila. Das berühmteste Monument ist der geschlossene Mauerring, der die Altstadt seit mehr als 800 Jahren umschließt. Er diente dem Schutz der Stadt vor maurischen Heeren genauso wie gegen christliche Widersacher. Zu sehen sind aber auch eindrucksvolle Beispiele mittelalterlicher Kunst, wie sie sich in der Kathedrale finden. Weiter geht es nach Salamanca. In der vielleicht schönsten Stadt Spaniens bietet sich auf jeden Fall ein abendlicher Bummel zur Plaza Mayor an. 290 km (F)
    4. Tag
    Von Salamanca nach Segovia
    Salamanca ─ am Fluss Tormes ─ ist eine der lebenswertesten Städte Europas, was auch die vielen Studenten entdeckt haben. Während des gemütlichen Stadtbummels erkunden wir die Hörsäle der ältesten Universität des Landes. Hier holten sich bereits die großen Meister der kastilischen Sprache wie Cervantes und Lope de Vega ihre geistige Unabhängigkeit, die ihr späteres Schaffen so wertvoll machte. Weiterhin bestaunen wir die Paläste der Altstadt und besuchen die Alte und die Neue Kathedrale. Segovia erwartet uns mit seinem großartigen römischen Aqädukt ─ und mit einem Spanferkel-Spezialitätenessen. Guten Appetit! 185 km (F, A)
    5. Tag
    Von Segovia nach Madrid
    Der Rundgang durch die lebendige Altstadt beginnt am imposanten Aquädukt. Wir werden aber auch die einfallsreiche Architektur der mittelalterlichen Paläste und den märchenhaften Alcázar bestaunen, der für die Kulturliebe des spanischen Hochadels steht. Anschließend fahren wir in die Kleinstadt San Lorenzo de El Escorial an den Hängen des Guadarrama-Gebirges. Hier, inmitten faszinierender und einsamer Naturlandschaft, offenbart sich uns der größte Renaissancebau der Welt. Bei einem Rundgang durch den Klosterpalast bekommen wir einen Eindruck von dem Bau, den viele Spanier als das »achte Weltwunder« bezeichnen. Madrid erreichen wir am späten Nachmittag. 135 km (F)
    6. Tag
    Madrid: Stadtrundfahrt und Prado
    Das vielschichtige Gesicht der beeindruckenden Hauptstadt, entdecken wir bei einer Stadtrundfahrt, in deren Verlauf wir die Prachtstraße Paseo de la Castellana, die Hauptgeschäftsstraße Gran Via, den Königspalast und die Puerta del Sol sehen, auf der sich der sogenannte Nullkilometerstein befindet, der Beginn der wichtigsten Nationalstraßen des Landes. Im Anschluss besuchen wir das berühmte Kunstmuseum Prado. Bei einer Führung werden wir vor allem mit den großen spanischen Künstlern Velázquez, El Greco und Goya bekannt gemacht. Sie werden begeistert sein von der Vielzahl anspruchsvoller Werke vom 14. bis zum 19. Jahrhundert. Der Rest des Tages steht Ihnen für individuelle Unternehmungen zur Verfügung. Ihr Reiseleiter hat einige Tipps! (F)
    7. Tag
    Heimreise oder »Mehr Urlaub danach«
    Heute heißt es Abschied nehmen von einer der wichtigsten europäischen Hauptstädte. Je nach Abflugzeit bleibt noch Gelegenheit für einen letzten Einkaufsbummel. Sollten Sie sich für »Mehr Urlaub danach« entschieden haben, so wünschen wir Ihnen weitere aufregende Tage in Spaniens Hauptstadt. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    1. Tag: Ankunft in Spanien

    Wir kommen bis ca. 15:00 Uhr in Madrid an und brechen gemeinsam auf nach Toledo.Unterwegs bekommen wir einen Eindruck von Madrid und der Weite der kastilischen Landschaft. Nach unserer Ankunft in der alten Hauptstadt Toledo bleibt sicherlich noch etwas Zeit für erste Erkundungen. 80 km (A)

    2. Tag: Toledo: Stadt der drei Kulturen

    In Toledo finden sich Spuren von drei großen Religionen. Alle haben ihre bedeutenden Kunstwerke hinterlassen und schufen im Mittelalter ein Beispiel für die gegenseitige Befruchtung durch das friedliche Miteinander. Bei der Kathedrale handelt es sich um das eindrucksvollste sakrale Bauwerk auf der Iberischen Halbinsel. Wir bestaunen das aufwändig geschnitzte Chorgestühl und den überwältigenden Hochaltar. Begeisterung pur! In der kleinen Kirche Santo Tomé bewundern wir eines der wichtigsten Kunstwerke des großen Sohnes dieser Stadt: El Greco. Der aus Griechenland eingewanderte Maler schuf hier im 16. Jahrhundert sein Meisterwerk »Das Begräbnis des Grafen Orgaz«, das ein Sinnbild für das gesamte Spanien des »Goldenen Zeitalters« verkörpert. Nachmittags haben Sie die Möglichkeit, die Besichtigungen fortzusetzen. Ihr Reiseleiter zeigt Ihnen im Rahmen unseres optionalen Rundgangs zunächst das Museum Santa Maria la Blanca, eine ursprüngliche Synagoge, die im Jahre 1405 zur Kirche umgewandelt wurde. Nach einer kleinen Marzipan-Verkostung, denn auch dieser stammt aus Toledo, sehen Sie das Kloster San Juan de los Reyes, das wie kaum ein anderes Gebäude die typisch spanischen Stilformen des späten Mittelalters aufweist. Und auch eine kleine Moschee, die heute fast unscheinbar zwischen den mächtigen Kirchenbauten ruht, steht für eine wichtige Phase in der langen Geschichte dieser Stadt. Alternativ können Sie bis zum Abendessen aber auch die idyllischen Plätze der Stadt für sich entdecken und sich vom Flair der spanischen Lebensweise anstecken lassen. (F, A)

    3. Tag: Über Ávila nach Salamanca

    Durch die Ebene der Mancha ließ Miguel de Cervantes seinen Antihelden Don Qijote reiten. Heute fahren wir durch diese eindrucksvolle Landschaft in die Stadt der heiligen Teresa, nach Ávila. Das berühmteste Monument ist der geschlossene Mauerring, der die Altstadt seit mehr als 800 Jahren umschließt. Er diente dem Schutz der Stadt vor maurischen Heeren genauso wie gegen christliche Widersacher. Zu sehen sind aber auch eindrucksvolle Beispiele mittelalterlicher Kunst, wie sie sich in der Kathedrale finden. Weiter geht es nach Salamanca. In der vielleicht schönsten Stadt Spaniens bietet sich auf jeden Fall ein abendlicher Bummel zur Plaza Mayor an. 290 km (F)

    4. Tag: Von Salamanca nach Segovia

    Salamanca ─ am Fluss Tormes ─ ist eine der lebenswertesten Städte Europas, was auch die vielen Studenten entdeckt haben. Während des gemütlichen Stadtbummels erkunden wir die Hörsäle der ältesten Universität des Landes. Hier holten sich bereits die großen Meister der kastilischen Sprache wie Cervantes und Lope de Vega ihre geistige Unabhängigkeit, die ihr späteres Schaffen so wertvoll machte. Weiterhin bestaunen wir die Paläste der Altstadt und besuchen die Alte und die Neue Kathedrale. Segovia erwartet uns mit seinem großartigen römischen Aqädukt ─ und mit einem Spanferkel-Spezialitätenessen. Guten Appetit! 185 km (F, A)

    5. Tag: Von Segovia nach Madrid

    Event-Tipp

    Am 12. Oktober zelebrieren die Spanier ihren Nationalfeiertag. Seien Sie dabei!

    Der Rundgang durch die lebendige Altstadt beginnt am imposanten Aquädukt. Wir werden aber auch die einfallsreiche Architektur der mittelalterlichen Paläste und den märchenhaften Alcázar bestaunen, der für die Kulturliebe des spanischen Hochadels steht. Anschließend fahren wir in die Kleinstadt San Lorenzo de El Escorial an den Hängen des Guadarrama-Gebirges. Hier, inmitten faszinierender und einsamer Naturlandschaft, offenbart sich uns der größte Renaissancebau der Welt. Bei einem Rundgang durch den Klosterpalast bekommen wir einen Eindruck von dem Bau, den viele Spanier als das »achte Weltwunder« bezeichnen. Madrid erreichen wir am späten Nachmittag. 135 km (F)

    6. Tag: Madrid: Stadtrundfahrt und Prado

    Event-Tipp

    Anfang Oktober findet in Madrid das Herbstfestival Feria de Otoño mit Musik, Film, Büchern und Antiquitäten statt. Besuchen Sie den Markt und lassen Sie sich von von der Stimmung mitreißen!

    Das vielschichtige Gesicht der beeindruckenden Hauptstadt, entdecken wir bei einer Stadtrundfahrt, in deren Verlauf wir die Prachtstraße Paseo de la Castellana, die Hauptgeschäftsstraße Gran Via, den Königspalast und die Puerta del Sol sehen, auf der sich der sogenannte Nullkilometerstein befindet, der Beginn der wichtigsten Nationalstraßen des Landes. Im Anschluss besuchen wir das berühmte Kunstmuseum Prado. Bei einer Führung werden wir vor allem mit den großen spanischen Künstlern Velázquez, El Greco und Goya bekannt gemacht. Sie werden begeistert sein von der Vielzahl anspruchsvoller Werke vom 14. bis zum 19. Jahrhundert. Der Rest des Tages steht Ihnen für individuelle Unternehmungen zur Verfügung. Ihr Reiseleiter hat einige Tipps! (F)

    7. Tag: Heimreise oder »Mehr Urlaub danach«

    Heute heißt es Abschied nehmen von einer der wichtigsten europäischen Hauptstädte. Je nach Abflugzeit bleibt noch Gelegenheit für einen letzten Einkaufsbummel. Sollten Sie sich für »Mehr Urlaub danach« entschieden haben, so wünschen wir Ihnen weitere aufregende Tage in Spaniens Hauptstadt. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    1. Tag: Ankunft in Spanien

    Wir kommen bis ca. 15:00 Uhr in Madrid an und brechen gemeinsam auf nach Toledo.Unterwegs bekommen wir einen Eindruck von Madrid und der Weite der kastilischen Landschaft. Nach unserer Ankunft in der alten Hauptstadt Toledo bleibt sicherlich noch etwas Zeit für erste Erkundungen. 80 km (A)

    2. Tag: Toledo: Stadt der drei Kulturen

    In Toledo finden sich Spuren von drei großen Religionen. Alle haben ihre bedeutenden Kunstwerke hinterlassen und schufen im Mittelalter ein Beispiel für die gegenseitige Befruchtung durch das friedliche Miteinander. Bei der Kathedrale handelt es sich um das eindrucksvollste sakrale Bauwerk auf der Iberischen Halbinsel. Wir bestaunen das aufwändig geschnitzte Chorgestühl und den überwältigenden Hochaltar. Begeisterung pur! In der kleinen Kirche Santo Tomé bewundern wir eines der wichtigsten Kunstwerke des großen Sohnes dieser Stadt: El Greco. Der aus Griechenland eingewanderte Maler schuf hier im 16. Jahrhundert sein Meisterwerk »Das Begräbnis des Grafen Orgaz«, das ein Sinnbild für das gesamte Spanien des »Goldenen Zeitalters« verkörpert. Nachmittags haben Sie die Möglichkeit, die Besichtigungen fortzusetzen. Ihr Reiseleiter zeigt Ihnen im Rahmen unseres optionalen Rundgangs zunächst das Museum Santa Maria la Blanca, eine ursprüngliche Synagoge, die im Jahre 1405 zur Kirche umgewandelt wurde. Nach einer kleinen Marzipan-Verkostung, denn auch dieser stammt aus Toledo, sehen Sie das Kloster San Juan de los Reyes, das wie kaum ein anderes Gebäude die typisch spanischen Stilformen des späten Mittelalters aufweist. Und auch eine kleine Moschee, die heute fast unscheinbar zwischen den mächtigen Kirchenbauten ruht, steht für eine wichtige Phase in der langen Geschichte dieser Stadt. Alternativ können Sie bis zum Abendessen aber auch die idyllischen Plätze der Stadt für sich entdecken und sich vom Flair der spanischen Lebensweise anstecken lassen. (F, A)

    3. Tag: Über Ávila nach Salamanca

    Durch die Ebene der Mancha ließ Miguel de Cervantes seinen Antihelden Don Qijote reiten. Heute fahren wir durch diese eindrucksvolle Landschaft in die Stadt der heiligen Teresa, nach Ávila. Das berühmteste Monument ist der geschlossene Mauerring, der die Altstadt seit mehr als 800 Jahren umschließt. Er diente dem Schutz der Stadt vor maurischen Heeren genauso wie gegen christliche Widersacher. Zu sehen sind aber auch eindrucksvolle Beispiele mittelalterlicher Kunst, wie sie sich in der Kathedrale finden. Weiter geht es nach Salamanca. In der vielleicht schönsten Stadt Spaniens bietet sich auf jeden Fall ein abendlicher Bummel zur Plaza Mayor an. 290 km (F)

    4. Tag: Von Salamanca nach Segovia

    Salamanca ─ am Fluss Tormes ─ ist eine der lebenswertesten Städte Europas, was auch die vielen Studenten entdeckt haben. Während des gemütlichen Stadtbummels erkunden wir die Hörsäle der ältesten Universität des Landes. Hier holten sich bereits die großen Meister der kastilischen Sprache wie Cervantes und Lope de Vega ihre geistige Unabhängigkeit, die ihr späteres Schaffen so wertvoll machte. Weiterhin bestaunen wir die Paläste der Altstadt und besuchen die Alte und die Neue Kathedrale. Segovia erwartet uns mit seinem großartigen römischen Aqädukt ─ und mit einem Spanferkel-Spezialitätenessen. Guten Appetit! 185 km (F, A)

    5. Tag: Von Segovia nach Madrid

    Event-Tipp

    Am 12. Oktober zelebrieren die Spanier ihren Nationalfeiertag. Seien Sie dabei!

    Der Rundgang durch die lebendige Altstadt beginnt am imposanten Aquädukt. Wir werden aber auch die einfallsreiche Architektur der mittelalterlichen Paläste und den märchenhaften Alcázar bestaunen, der für die Kulturliebe des spanischen Hochadels steht. Anschließend fahren wir in die Kleinstadt San Lorenzo de El Escorial an den Hängen des Guadarrama-Gebirges. Hier, inmitten faszinierender und einsamer Naturlandschaft, offenbart sich uns der größte Renaissancebau der Welt. Bei einem Rundgang durch den Klosterpalast bekommen wir einen Eindruck von dem Bau, den viele Spanier als das »achte Weltwunder« bezeichnen. Madrid erreichen wir am späten Nachmittag. 135 km (F)

    6. Tag: Madrid: Stadtrundfahrt und Prado

    Event-Tipp

    Anfang Oktober findet in Madrid das Herbstfestival Feria de Otoño mit Musik, Film, Büchern und Antiquitäten statt. Besuchen Sie den Markt und lassen Sie sich von von der Stimmung mitreißen!

    Das vielschichtige Gesicht der beeindruckenden Hauptstadt, entdecken wir bei einer Stadtrundfahrt, in deren Verlauf wir die Prachtstraße Paseo de la Castellana, die Hauptgeschäftsstraße Gran Via, den Königspalast und die Puerta del Sol sehen, auf der sich der sogenannte Nullkilometerstein befindet, der Beginn der wichtigsten Nationalstraßen des Landes. Im Anschluss besuchen wir das berühmte Kunstmuseum Prado. Bei einer Führung werden wir vor allem mit den großen spanischen Künstlern Velázquez, El Greco und Goya bekannt gemacht. Sie werden begeistert sein von der Vielzahl anspruchsvoller Werke vom 14. bis zum 19. Jahrhundert. Der Rest des Tages steht Ihnen für individuelle Unternehmungen zur Verfügung. Ihr Reiseleiter hat einige Tipps! (F)

    7. Tag: Heimreise oder »Mehr Urlaub danach«

    Heute heißt es Abschied nehmen von einer der wichtigsten europäischen Hauptstädte. Je nach Abflugzeit bleibt noch Gelegenheit für einen letzten Einkaufsbummel. Sollten Sie sich für »Mehr Urlaub danach« entschieden haben, so wünschen wir Ihnen weitere aufregende Tage in Spaniens Hauptstadt. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    Nach oben

    Ändern

    Termine und Preise 2018 in €

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Iberia (IB) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Pro Person im Doppelzimmer mit Iberia (IB) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Aufpreis Doppelzimmer zur Alleinbenutzung in €

    Aufpreis Doppelzimmer zur Alleinbenutzung in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug *
    • Flüge mit Iberia in der Economy-Class bis/ab Madrid*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Rundreise/Ausflüge im komfortablen Reisebus mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Kathedrale in Toledo
      • Prado Museum
    • Besichtigungen mit Audio-System
    • Alle Eintrittsgelder
    • 6 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 6x Frühstück, 3x Abendessen
    • Spanferkel-Essen in Segovia
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 5 Personen. Preis p. P.

    Toledo intensiv¹ (2. Tag) € 49

    ¹ inkl. Reiseleitung und Eintrittsgelder

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Toledo 2 Carlos V
    Salamanca 1 Gran Hotel Corona Sol
    Segovia 1 Cándido
    Madrid 2 Holiday Inn Calle Alcála

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug *
    • Flüge mit Iberia in der Economy-Class bis/ab Madrid*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Rundreise/Ausflüge im komfortablen Reisebus mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Kathedrale in Toledo
      • Prado Museum
    • Besichtigungen mit Audio-System
    • Alle Eintrittsgelder
    • 6 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 6x Frühstück, 3x Abendessen
    • Spanferkel-Essen in Segovia
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 5 Personen. Preis p. P.

    Toledo intensiv¹ (2. Tag) € 49

    ¹ inkl. Reiseleitung und Eintrittsgelder

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Toledo 2 Carlos V
    Salamanca 1 Gran Hotel Corona Sol
    Segovia 1 Cándido
    Madrid 2 Holiday Inn Calle Alcála
    Nach oben
    
Spanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +7
    
Spanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +8
    
Spanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +9
    
Spanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +10
    
Spanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +11
    • 
Spanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +12
    • 
Spanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +13
    • 
Spanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +14
    • 
Spanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +15
    • 
Spanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Deutsche sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei. Notwendig sind für die Dauer des Aufenthalts gültiger Reisepass (für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der für die Dauer des Aufenthalts gültige Personalausweis ausreichend).

    Als Nachweis des EU-weiten Versicherungsschutzes sollte die Europäische Krankenversicherungskarte mitgeführt werden (eine private Auslandsreisekrankenversicherung wird zusätzlich empfohlen).

    Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Österreicher

    Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

    Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Schweizer

    Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch die gültige Identitätskarte ausreichend.

    Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Landesdaten

    Lage

    Das Königreich Spanien grenzt im Norden an Frankreich, im Osten an das Mittelmeer, im Süden an die Straße von Gibraltar und im Westen an Portugal und den Atlantischen Ozean.

    Das Staatsgebiet umfasst auch die Balearen, die Kanarischen Inseln und die Provinzen Melilla und Ceuta in Nordafrika.

    Fläche: 504.782 km².

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 46,8 Millionen

    Städte:

    Madrid (Hauptstadt) ca. 3,2 Millionen

    Barcelona ca. 1,6 Millionen

    Valencia ca. 792.100

    Sevilla ca. 698.000

    Zaragoza ca. 678.100

    Málaga ca. 561.400

    Murcia ca. 437.700

    Palma de Mallorca ca. 402.000

    Las Palmas/Gran Canaria ca. 381.300

    Bilbao ca. 351.400

    Alicante ca. 329.300

    Córdoba ca. 328.300

    Valladolid ca. 311.700

    Granada ca. 241.000

    Santa Cruz de Tenerife ca. 204.500

    Bevölkerungszahlen in den Autonomen Regionen:

    Andalusien ca. 8,4 Millionen

    Katalonien ca. 7,5 Millionen

    Madrid ca. 6,4 Millionen

    Valencia ca. 5 Millionen

    Galicien ca. 2,8 Millionen

    Castilla y León ca. 2,5 Millionen

    Baskenland ca. 2,2 Millionen

    Castilla-La Mancha ca. 2,1 Millionen

    Kanarische Inseln ca. 2,1 Millionen

    Murcia ca. 1,5 Millionen

    Aragon ca. 1,3 Millionen

    Asturien ca. 1,1 Millionen

    Balearen ca. 1,1 Million

    Extremadura ca. 1,1 Million

    Navarra ca. 640.100

    Kantabrien ca. 592.500

    La Rioja ca. 321.200

    Ceuta y Melilla ca. 164.800

    Sprache

    Amtssprachen sind Spanisch, Katalanisch, Galicisch und Baskisch. In den Touristengebieten wird häufig Deutsch und Englisch gesprochen oder verstanden.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) mit europäischer Sommerzeit.

    Auf den Kanarischen Inseln Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -1 Stunde. Da auch dort die Sommerzeit gilt, bleibt der Zeitunterschied immer erhalten.

    Telefon/Post

    Post

    Luftpostsendungen im innereuropäischen Postverkehr sind etwa 5 Tage unterwegs.

    Telefon

    Die Telefonvorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Spanien ist 0034, danach wählt man die neunstellige Teilnehmernummer beginnend mit der 9. Von Spanien nach Deutschland wählt man die Vorwahl 0049, nach Österreich die 0043 und in die Schweiz die 0041. Kartentelefone funktionieren mit “tarjetas telefónicas”. Sie sind in Tabakgeschäften (estancos) oder in Sparkassen erhältlich.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei, Unfallrettung, Feuerwehr 112.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Spanien von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .es

    Feiertage

    Feiertage 2017:

    1. Januar (Neujahr)

    6. Januar (Heilige Drei Könige)

    20. März (St. Joseph, in einigen Regionen)

    13. April (Gründonnerstag, in einigen Regionen)

    14. April (Karfreitag)

    17. April (Ostermontag, in einigen Regionen)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    15. August (Mariä Himmelfahrt)

    12. Oktober (Nationalfeiertag)

    1. November (Allerheiligen)

    6. Dezember (Verfassungstag)

    8. Dezember (Mariä Empfängnis)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Zusätzlich gibt es einige nur regional begangene Feiertage.

    Die Hauptferienmonate sind Juli bis September. Auch die Oster- und Weihnachtswoche werden häufig für Kurzurlaube genutzt.

    Öffnungszeiten

    Geschäfte: In Spanien gibt es keine gesetzlichen Ladenschlusszeiten, die Schließzeiten der Geschäfts liegen jedoch in der Regel zwischen 20 und 22 Uhr. Samstags schließen viele Einzelhandelsgeschäfte um 14 Uhr.

    Im Sommer haben kleinere Läden von 9/9.30-14.30 Uhr und 17.30-20 Uhr geöffnet, größere Geschäfte und Supermärkte meist durchgehend und auch am Samstag, teilweise sogar an bestimmten Sonntagen. Im Winter öffnen kleinere Läden von 9/9.30-14 Uhr und 17-20 Uhr

    Banken: Mo bis Fr 8.30-14/14.30 Uhr; Sa im Winter 8.30-13 Uhr (im Sommer, ca. ab 1. Mai, am Sa geschlossen)

    Büros: Mo bis Fr 9-18 Uhr; die Mittagspause findet entweder von 13 bis 14 Uhr statt oder von 14-16/17 Uhr. Bei der längeren Mittagspause endet der Arbeitstag in der Regel erst um 19 Uhr

    Behörden: Mo bis Fr 9-14 Uhr

    Post: Mo bis Fr 9-14 Uhr, in Großstädten zum Teil wesentlich länger

    Kleidung

    Während der Sommermonate ist in den Küstengebieten, auf den Balearen sowie im Landesinneren leichte Sommerkleidung, im Herbst und Frühjahr Übergangskleidung ausreichend.

    Im Winter werden warme Wollsachen sowie ein warmer Mantel benötigt.

    Auf den Kanarischen Inseln genügt bis auf die Wintermonate Sommerkleidung, von Dezember bis März sollte man auch warme Pullover oder Übergangsjacken dabei haben. In Madrid ist es bei einer Höhe von 635 m über dem Meeresspiegel im Winter empfindlich kalt, daher ist warme Kleidung hier dringend erforderlich.

    Gute Schuhe und eine Sonnenbrille sind das ganze Jahr über wichtig.

    In einigen Hotels und Restaurants wird besonders beim Abendessen großer Wert auf lange Hosen, Jackett und Krawatte gelegt, sonst wird im allgemeinen Alltagskleidung akzeptiert.

    Abendkleidung ist nur bei besonders förmlichen Veranstaltungen vorgeschrieben.

    Badekleidung gehört ausschließlich an den Strand und in die Feriengebiete.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels