Costa Rica+Panama+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+mit Badeurlaub
  +7 
Costa Rica+Panama+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+mit Badeurlaub
  +8 
Costa Rica+Panama+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+mit Badeurlaub
  +9 
Costa Rica+Panama+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+mit Badeurlaub
  +10 
Costa Rica+Panama+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+mit Badeurlaub
  +11

Costa Rica und Panama entspannt entdecken

16-Tage-Erlebnisreise ab € 3.395,- /  € 2.835,-

Costa Rica und Panama bieten sich geradezu an, entspannt entdeckt zu werden. Auf kleinem Raum erleben wir einen einmaligen Tier- und Naturreichtum. Ohne Hektik erkunden wir Nationalparks, majestätische Vulkane und die bezaubernde Küste auf erlebnisreichen Pfaden abseits der Straßen. Darüber hinaus laden die herrlichen Strände des Pazifik zum Entspannen ein.

  • Schifffahrt auf dem Panama-Kanal
  • Nachtwanderung im Arenal Natura Park
  • Erholung im Strandhotel am Ende der Reise

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis San José/ab Panama-Stadt*
  • Inlandsflug in der Economy-Class
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Bootsfahrt durch die Kanäle von Tortuguero
    • Besuch des Poás-Nationalpark
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • 14 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 12x Frühstück, 6x Mittagessen, 2x Abendessen, 2x All-inclusive
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Costa Rica, Panama

    Costa Rica und Panama entspannt entdecken

    16-Tage-Erlebnisreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Willkommen in Costa Rica
    • 2. Tag
      Poás-Nationalpark und Wasserfälle
    • 3. Tag
      Von Alajuela nach Tortuguero
    • 4. Tag
      Im Nationalpark Tortuguero
    • 5. Tag
      Von Tortuguero nach La Fortuna
    • 6. Tag
      Im Arenal Natura Privatreservat
    • 7. Tag
      Von La Fortuna nach Monteverde
    • 8. Tag
      Santa Elena-Reservat
    • 9. Tag
      Von Monteverde nach Panama-Stadt
    • 10. Tag
      Auf dem Panama-Kanal
    • 11. Tag
      Altes und neues Panama
    • 12. Tag
      Von Panama-Stadt an die Playa Blanca
    • 13. bis 14.Tag
      Entspannung am Strand
    • 15.Tag
      Rückflug
    • 16.Tag
      Willkommen zu Hause
    Costa Rica und Panama entspannt entdecken
    Costa Rica und Panama bieten sich geradezu an, entspannt entdeckt zu werden. Auf kleinem Raum erleben wir einen einmaligen Tier- und Naturreichtum. Ohne Hektik erkunden wir Nationalparks, majestätische Vulkane und die bezaubernde Küste auf erlebnisreichen Pfaden abseits der Straßen. Darüber hinaus laden die herrlichen Strände des Pazifik zum Entspannen ein.
    1. Tag
    Willkommen in Costa Rica
    Pura Vida! Diese costa-ricanische Begrüßung werden wir schnell lernen. Nach der Ankunft am Flughafen von San José erreichen wir unser Hotel im ruhigen Vorort Alajauela. Willkommen im Herzen Mittelamerikas!
    2. Tag
    Poás-Nationalpark und Wasserfälle
    Vor den Toren der Hauptstadt liegen die fruchtbaren Hänge des Poás-Vulkans. Ein Spaziergang führt uns zu einer Aussichtsterrasse über dem riesigen Krater des Vulkans, dessen Durchmesser mit 1.300 Metern zu den größten der Welt zählt. Bei einem Rundgang entdecken wir die außergewöhnliche Bergvegetation und erfahren viel Wissenswertes über Flora und Fauna. Nach dem Mittagessen erwartet uns der Wasserfallgarten La Paz. Zwischen Kolibris und Schmetterlingen genießen wir den herrlichen Orchideengarten. 63 km (F, M)
    3. Tag
    Von Alajuela nach Tortuguero
    Am frühen Morgen brechen wir zur Fahrt durch den Braulio Carrillo-Nationalpark auf. Während wir unser Frühstück genießen, schlängelt sich der Bus durch die dichte, tropische Vegetation, vorbei an den typischen Bananenplantagen. Wir erfahren alles Wissenswerte über dieses wichtige Exportgut. Mit dem Boot schippern wir durch die beeindruckenden Kanäle von Tortuguero und erreichen das heutige Hotel. Der Nachmittag steht Ihnen frei ─ wie wäre es mit einem Besuch des Informationszentrums über die vom Aussterben bedrohte Grüne Meeresschildkröte? 159 km (F, M, A)
    4. Tag
    Im Nationalpark Tortuguero
    Mit dem Boot durchfahren wir Kanäle und Lagunen und erleben eine einzigartige Flora und Fauna. Dieser Naturraum gilt als eines der Gebiete mit der größten biologischen Vielfalt weltweit. Er wurde zum Schutz der vom Aussterben bedrohten Grünen Meeresschildkröte gegründet, die den Strand der schmalen Landzunge als Eiablageplatz nutzt. Dichter Urwald säumt die Ufer. Hängt da ein Faultier am Baum? Nach einem stärkenden MIttagessen wandern wir auf ebenen Wegen durch den Regenwald. Gegen Abend kehren wir zur Lodge zurück. (F, M, A)
    5. Tag
    Von Tortuguero nach La Fortuna
    Zu Wasser geht es nach dem Frühstück zurück nach La Pavona. Wir fahren nach Guápiles und genießen dort ein gemeinsames Mittagessen. Durch flache Vegetation und vorbei an großen Frucht- und Gemüseplantagen ─ Ananas, Kokosnüsse, Papaya und weitere exotische Früchte werden hier kultiviert ─ erreichen wir Puerto Viejo de Sarapiquí. Schon bald erscheint am Horizont der Vulkan Arenal in unserem Sichtfeld. Mit La Fortuna erreichen wir dann unser heutiges Tagesziel. Nach dem Bezug der Zimmer haben Sie die Möglichkeit, die hoteleigenen Thermalquellen zu genießen. 221 km (F, M)
    6. Tag
    Im Arenal Natura Privatreservat
    Wir wandern am Fuße des Vulkans Arenal und genießen dabei sowohl die Aussicht auf ehemalige Lavafelder als auch auf den malerischen Arenalsee. Im Privatreservat Arenal Natura leben neben Krokodilen und Schildkröten auch 30 verschiedene tages- und nachtaktive Froscharten, darunter auch die normalerweise sehr schwierig zu entdeckenden Glasfrösche. Bei einer Nachtwanderung im Reservat erleben wir die fantastische Geräuschkulisse, die ein solcher Naturraum zu bieten hat. 22 km (F)
    7. Tag
    Von La Fortuna nach Monteverde
    Unser Weg führt entlang des Arenalsees nach Tilarán. Der Arenalsee ist ein Stausee, der sich heute idyllisch in die sanfte Hügellandschaft einbettet. In Monteverde besuchen wir eine Kaffeeplantage und erfahren alles Wissenswerte über die Geschichte des wichtigen Exportgutes. Eine Kostprobe steht für uns bereit. 103 km (F)
    8. Tag
    Santa Elena-Reservat
    Frühmorgens ist die beste Zeit, um das Santa Elena Nebelwald-Reservat zu besuchen. Die Vielfalt der einheimischen Flora und Fauna können wir hier erleben. Über leicht zugängliche Hängebrücken, die über ein Tal und über Baumkronen gezogen sind, erkunden wir den Nebelwald ─ über den »Dächern des Dschungels«. 18 km (F)
    9. Tag
    Von Monteverde nach Panama-Stadt
    Nach dem Frühstück fahren wir zum Flughafen nach San José und fliegen nach Panama-Stadt. Nach dem kurzen Flug erreichen wir unser Hotel. Willkommen im »Land zwischen den Ozeanen«. 160 km (F)
    10. Tag
    Auf dem Panama-Kanal
    Ein technisches Meisterwerk ist der Panama-Kanal. Nur vom Schiff aus können wir es gebührend bewundern. Wir durchfahren einen Teil des Kanals, passieren die Pedro Miguel- und die Miraflores-Schleusen und erfahren viel Wissenswertes über die reiche Geschichte des Kanals. Wir können den riesigen Frachtschiffen beim Manövrieren zuschauen und stärken uns beim Mittagessen auf dem Schiff. Danach Rückkehr zum Hotel. 80 km (F, M)
    11. Tag
    Altes und neues Panama
    Am Morgen starten wir zu einer Stadtbesichtigung. Zehn Kilometer weiter östlich vom modernen Panama gründete der Spanier Pedro Arias Dávila 1519 die Stadt. Wir besuchen einen sehr lebendigen Fischmarkt und erfreuen uns an den vorzüglichen Speisen und dem Trubel der Einheimischen. Wir spazieren durch die Ruinen von Panamá la Vieja aus dem 16. Jahrhundert. Warum man zwischen Atlantik und Pazifik gleich drei Schleusenanlagen in den Panama-Kanal baute, erfahren wir bei einem Besuch der Miraflores-Schleusen. 40 km (F, M)
    12. Tag
    Von Panama-Stadt an die Playa Blanca
    Wir verlassen die Hauptstadt und fahren zu unserem Strandhotel an der Playa Blanca. Drei Tage Erholung erwarten uns! 125 km (F)
    13. bis 14.Tag
    Entspannung am Strand
    Die nächsten Tage genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihres Hotels und den Strand direkt vor der Haustür. Lassen Sie die letzten Tage Revue passieren, eindrucksvolle Tage liegen hinter Ihnen. (AI)
    15.Tag
    Rückflug
    Dieser Tag steht Ihnen bis zur Fahrt zum Flughafen als Badetag zum Entspannen zur Verfügung. Wir erreichen rechtzeitig den Flughafen und treten die Heimreise an. (F)
    16.Tag
    Willkommen zu Hause
    Ankunft an Ihrem Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen, AI=All-inclusive)

    1. Tag: Willkommen in Costa Rica

    Pura Vida! Diese costa-ricanische Begrüßung werden wir schnell lernen. Nach der Ankunft am Flughafen von San José erreichen wir unser Hotel im ruhigen Vorort Alajauela. Willkommen im Herzen Mittelamerikas!

    2. Tag: Poás-Nationalpark und Wasserfälle

    Vor den Toren der Hauptstadt liegen die fruchtbaren Hänge des Poás-Vulkans. Ein Spaziergang führt uns zu einer Aussichtsterrasse über dem riesigen Krater des Vulkans, dessen Durchmesser mit 1.300 Metern zu den größten der Welt zählt. Bei einem Rundgang entdecken wir die außergewöhnliche Bergvegetation und erfahren viel Wissenswertes über Flora und Fauna. Nach dem Mittagessen erwartet uns der Wasserfallgarten La Paz. Zwischen Kolibris und Schmetterlingen genießen wir den herrlichen Orchideengarten. 63 km (F, M)

    3. Tag: Von Alajuela nach Tortuguero

    Am frühen Morgen brechen wir zur Fahrt durch den Braulio Carrillo-Nationalpark auf. Während wir unser Frühstück genießen, schlängelt sich der Bus durch die dichte, tropische Vegetation, vorbei an den typischen Bananenplantagen. Wir erfahren alles Wissenswerte über dieses wichtige Exportgut. Mit dem Boot schippern wir durch die beeindruckenden Kanäle von Tortuguero und erreichen das heutige Hotel. Der Nachmittag steht Ihnen frei ─ wie wäre es mit einem Besuch des Informationszentrums über die vom Aussterben bedrohte Grüne Meeresschildkröte? 159 km (F, M, A)

    4. Tag: Im Nationalpark Tortuguero

    Mit dem Boot durchfahren wir Kanäle und Lagunen und erleben eine einzigartige Flora und Fauna. Dieser Naturraum gilt als eines der Gebiete mit der größten biologischen Vielfalt weltweit. Er wurde zum Schutz der vom Aussterben bedrohten Grünen Meeresschildkröte gegründet, die den Strand der schmalen Landzunge als Eiablageplatz nutzt. Dichter Urwald säumt die Ufer. Hängt da ein Faultier am Baum? Nach einem stärkenden MIttagessen wandern wir auf ebenen Wegen durch den Regenwald. Gegen Abend kehren wir zur Lodge zurück. (F, M, A)

    5. Tag: Von Tortuguero nach La Fortuna

    Zu Wasser geht es nach dem Frühstück zurück nach La Pavona. Wir fahren nach Guápiles und genießen dort ein gemeinsames Mittagessen. Durch flache Vegetation und vorbei an großen Frucht- und Gemüseplantagen ─ Ananas, Kokosnüsse, Papaya und weitere exotische Früchte werden hier kultiviert ─ erreichen wir Puerto Viejo de Sarapiquí. Schon bald erscheint am Horizont der Vulkan Arenal in unserem Sichtfeld. Mit La Fortuna erreichen wir dann unser heutiges Tagesziel. Nach dem Bezug der Zimmer haben Sie die Möglichkeit, die hoteleigenen Thermalquellen zu genießen. 221 km (F, M)

    6. Tag: Im Arenal Natura Privatreservat

    Wir wandern am Fuße des Vulkans Arenal und genießen dabei sowohl die Aussicht auf ehemalige Lavafelder als auch auf den malerischen Arenalsee. Im Privatreservat Arenal Natura leben neben Krokodilen und Schildkröten auch 30 verschiedene tages- und nachtaktive Froscharten, darunter auch die normalerweise sehr schwierig zu entdeckenden Glasfrösche. Bei einer Nachtwanderung im Reservat erleben wir die fantastische Geräuschkulisse, die ein solcher Naturraum zu bieten hat. 22 km (F)

    7. Tag: Von La Fortuna nach Monteverde

    Unser Weg führt entlang des Arenalsees nach Tilarán. Der Arenalsee ist ein Stausee, der sich heute idyllisch in die sanfte Hügellandschaft einbettet. In Monteverde besuchen wir eine Kaffeeplantage und erfahren alles Wissenswerte über die Geschichte des wichtigen Exportgutes. Eine Kostprobe steht für uns bereit. 103 km (F)

    8. Tag: Santa Elena-Reservat

    Frühmorgens ist die beste Zeit, um das Santa Elena Nebelwald-Reservat zu besuchen. Die Vielfalt der einheimischen Flora und Fauna können wir hier erleben. Über leicht zugängliche Hängebrücken, die über ein Tal und über Baumkronen gezogen sind, erkunden wir den Nebelwald ─ über den »Dächern des Dschungels«. 18 km (F)

    9. Tag: Von Monteverde nach Panama-Stadt

    Nach dem Frühstück fahren wir zum Flughafen nach San José und fliegen nach Panama-Stadt. Nach dem kurzen Flug erreichen wir unser Hotel. Willkommen im »Land zwischen den Ozeanen«. 160 km (F)

    10. Tag: Auf dem Panama-Kanal

    Ein technisches Meisterwerk ist der Panama-Kanal. Nur vom Schiff aus können wir es gebührend bewundern. Wir durchfahren einen Teil des Kanals, passieren die Pedro Miguel- und die Miraflores-Schleusen und erfahren viel Wissenswertes über die reiche Geschichte des Kanals. Wir können den riesigen Frachtschiffen beim Manövrieren zuschauen und stärken uns beim Mittagessen auf dem Schiff. Danach Rückkehr zum Hotel. 80 km (F, M)

    11. Tag: Altes und neues Panama

    Am Morgen starten wir zu einer Stadtbesichtigung. Zehn Kilometer weiter östlich vom modernen Panama gründete der Spanier Pedro Arias Dávila 1519 die Stadt. Wir besuchen einen sehr lebendigen Fischmarkt und erfreuen uns an den vorzüglichen Speisen und dem Trubel der Einheimischen. Wir spazieren durch die Ruinen von Panamá la Vieja aus dem 16. Jahrhundert. Warum man zwischen Atlantik und Pazifik gleich drei Schleusenanlagen in den Panama-Kanal baute, erfahren wir bei einem Besuch der Miraflores-Schleusen. 40 km (F, M)

    12. Tag: Von Panama-Stadt an die Playa Blanca

    Wir verlassen die Hauptstadt und fahren zu unserem Strandhotel an der Playa Blanca. Drei Tage Erholung erwarten uns! 125 km (F)

    13. bis 14.Tag: Entspannung am Strand

    Die nächsten Tage genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihres Hotels und den Strand direkt vor der Haustür. Lassen Sie die letzten Tage Revue passieren, eindrucksvolle Tage liegen hinter Ihnen. (AI)

    15.Tag: Rückflug

    Dieser Tag steht Ihnen bis zur Fahrt zum Flughafen als Badetag zum Entspannen zur Verfügung. Wir erreichen rechtzeitig den Flughafen und treten die Heimreise an. (F)

    16.Tag: Willkommen zu Hause

    Ankunft an Ihrem Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen, AI=All-inclusive)

    Nach oben

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Iberia (IB) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis San José/ab Panama-Stadt*
    • Inlandsflug in der Economy-Class
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Bootsfahrt durch die Kanäle von Tortuguero
      • Besuch des Poás-Nationalpark
    • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
    • 14 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 12x Frühstück, 6x Mittagessen, 2x Abendessen, 2x All-inclusive
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Alajuela 2 Buena Vista
    Tortuguero 2 Aninga
    La Fortuna 2 Arenal Springs
    Monteverde 2 Heliconia
    Panama-Stadt 3 Grace
    Playa Blanca 3 RIU Playa Blanca
    Nach oben
    
Costa Rica+Panama+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+mit Badeurlaub
  +7
    
Costa Rica+Panama+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+mit Badeurlaub
  +8
    
Costa Rica+Panama+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+mit Badeurlaub
  +9
    
Costa Rica+Panama+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+mit Badeurlaub
  +10
    
Costa Rica+Panama+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+mit Badeurlaub
  +11
    • 
Costa Rica+Panama+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+mit Badeurlaub
  +12
    • 
Costa Rica+Panama+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+mit Badeurlaub
  +13
    • 
Costa Rica+Panama+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+mit Badeurlaub
  +14
    • 
Costa Rica+Panama+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+mit Badeurlaub
  +15
    • 
Costa Rica+Panama+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+mit Badeurlaub
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Visumfrei als Besucher, Touristen und Geschäftsreisende für 90 Tage. Notwendig sind: mindestens noch einen Tag gültiger Reisepass, Rückreisetickets und ausreichende Geldmittel.

    Einreise für Österreicher

    Visumfrei als Besucher, Touristen und Geschäftsreisende für 90 Tage. Notwendig sind: Bei Ankunft noch mindestens einen Tag gültiger Reisepass, Rückreisetickets und ausreichende Geldmittel.

    Einreise für Schweizer

    Visumfrei als Besucher, Touristen und Geschäftsreisende für 90 Tage. Notwendig sind: Bei Ankunft mindestens einen Tag gültiger Reisepass, Rückreisetickets und ausreichende Geldmittel.

    Landesdaten

    Lage

    Costa Rica liegt im Süden Mittelamerikas und grenzt im Südosten an Panama, im Norden an Nicaragua. Es wird im Osten vom Atlantischen Ozean, dem Karibischen Meer, begrenzt, im Westen vom Pazifischen Ozean.

    Die Küste am Karibischen Meer erstreckt sich über rund 210 km, am Pazifischen Ozean über 1.250 km. An der schmalsten Stelle beträgt die Entfernung zwischen beiden Ozeanen nur etwa 119 km. Höchste Erhebung des Landes ist der in der “Cordillera de Talamanca” gelegene Chiripó, der 3.820 m hoch ist. Zwei weitere Gebirgsketten, die “Cordillera de Guanacaste” und die “Cordillera Central” weisen zahlreiche Vulkane auf, deren höchster, der Irazú, eine Höhe von 3.432 m erreicht.

    Zu Costa Rica gehören auch einige kleine Inseln: La Noita im Karibischen Meer, Chira, Isla del Caño und Isla del Coco im Pazifik.

    Fläche: 51.100 km².

    Verwaltungsstruktur: 7 Provinzen (Alajuela, Cartago, Guanacaste, Heredia, Limón, Puntarenas, San José).

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 4,3 Millionen

    Städte:

    San José (Hauptstadt) ca. 288.100

    Limón ca. 61.100

    San Francisco ca. 49.200

    Alajuela ca. 43.000

    Desemperados ca. 33.900

    Sprache

    Die Amtssprache Costa Ricas ist Spanisch. In den Hotels und Touristengebieten wird vielfach auch Englisch gesprochen.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -7 Stunden

    Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied -8 Stunden.

    Stromspannung

    110 Volt Wechselstrom, 60 Hertz. Mitnahme eines Adapters wird empfohlen.

    Telefon/Post

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Costa Rica ist 00506, die Rufnummer ist unmittelbar danach zu wählen. Die Vorwahl von Costa Rica nach Deutschland ist 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

    Öffentliche Telefone funktionieren teils mit Münzgeld, teils mit Telefonkarten.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei, Unfallrettung und Feuerwehr 911.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 1800.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Costa Rica von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .cr

    In Costa Rica sind Internet-Cafés weit verbreitet.

    Feiertage

    Feiertage 2017:

    1. Januar (Neujahr)

    11. April (Jahrestag der Schlacht von Rivas)

    13. April (Gründonnerstag)

    14. April (Karfreitag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    25. Juli (Anschluss von Guanacaste)

    2. August (Jungfrau von Los Angeles)

    15. August (Muttertag)

    15. September (Unabhängigkeitstag)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Außerdem wird (nur regional) am 12. Oktober das Kulturfest in der Provinz Limón begangen.

    Die Hauptferienzeiten fallen in die Zeit um Ostern und zwischen Weihnachten und Neujahr.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 8.30-15 Uhr, teilweise bis 17 Uhr;

    Büros: Mo bis Fr 8-16 Uhr;

    Geschäfte: Mo bis Sa 8-18 Uhr, Supermärkte und Shopping-Zentren haben oft länger geöffnet, auch an Sonntagen.

    Kleidung

    Während des ganzen Jahres reicht es, wenn man leichte Sommerkleidung mitnimmt, die gut waschbar und atmungsaktiv sein sollte. Für die Abende, an denen es immer etwas abkühlt, sollte man jedoch auch immer leichte Wollsachen dabeihaben. Für die kühleren Monate Dezember, Januar und Februar empfiehlt es sich, auch Übergangskleidung mitzunehmen, wenn man in die höheren Lagen reist. Eine Regenjacke oder etwas Ähnliches sind genauso wie eine Sonnenbrille unbedingt erforderlich.

    Mehr Informationen

    Einreise für Deutsche

    Deutsche sind sowohl als Touristen als auch als Geschäftsreisende für einen Aufenthalt von max. 180 Tage visumfrei. Notwendig sind:

    - der bei Einreise noch 6 Monate gültige Reisepass

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt (mindestens 500 US-$ oder Kreditkarte)

    Einreise für Österreicher

    Österreicher sind sowohl als Touristen als auch als Geschäftsreisende für einen Aufenthalt von max. 180 Tage visumfrei. Notwendig sind:

    - der bei Einreise noch 6 Monate gültige Reisepass

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt (mindestens 500 US-$ oder Kreditkarte)

    Einreise für Schweizer

    Schweizer sind sowohl als Touristen als auch als Geschäftsreisende für einen Aufenthalt von max. 180 Tage visumfrei. Notwendig sind:

    - der bei Einreise noch 6 Monate gültige Reisepass

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt (mindestens 500 US-$ oder Kreditkarte)

    Landesdaten

    Lage

    Die Republik Panama bildet die Brücke zwischen Mittel- und Südamerika. Sie grenzt im Westen an Costa Rica, im Süden an den Pazifischen Ozean, im Osten an Kolumbien und im Norden an den Atlantischen Ozean.

    Fläche: 75.517 km² (davon Kanalzone 1.432 km²).

    Es gibt in Panama 9 Provinzen und 3 Regionen.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 3,4 Millionen

    Städte:

    Panama City (Hauptstadt) ca. 430.300

    San Miguelito ca. 315.000

    Colón mit Vororten ca. 206.600

    Ciudad David 82.900

    Santiago ca. 89.000

    Penonemé ca. 85.700

    Chitré ca. 50.700

    Sprache

    In Panama wird Spanisch gesprochen. Außerdem ist Englisch ein wenig in der Hauptstadt in Gebrauch, im Landesinneren ist Englisch jedoch kaum hilfreich. Grundlegende Sprachkenntnisse im Spanischen sind empfehlenswert, um sich dort einigermaßen zu verständigen. Zum Teil werden noch indianische Dialekte gesprochen.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -6 Stunden

    Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied -7 Stunden.

    Stromspannung

    110 Volt Wechselstrom, 60 Hertz; in Panama City 120 V. Es empfiehlt sich, einen Adapter mitzunehmen.

    Telefon/Post

    Post

    Luftpost nach Europa ist 5-10 Tage unterwegs, die größeren Postämter nehmen postlagernde Sendungen entgegen und bieten einen Express-Service für Postzustellungen an.

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Panama ist 00507, die Rufnummer ist unmittelbar danach zu wählen. Von Panama nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

    Telefaxgeräte stehen in manchen Hotels sowie in den Hauptpostämtern zur Verfügung. Telegrammaufgabe in Panama City und in größeren Hotels sowie den Hauptpostämtern.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei 104.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 850, GSM 1900.

    Für die Netztechnik GSM 850 wird ein Quadband-Handy benötigt.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Panama von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .pa

    Internetcafés gibt es in allen größeren Städten.

    Feiertage

    1. Januar (Neujahr)

    9. Januar (Tag der Märtyrer)

    9. Februar (Faschingsdienstag)

    25. März (Karfreitag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    15. August (Gründungstag von Panama City; der nur dort begangen wird)

    3. November (Nationalfeiertag; Jahrestag der Unabhängigkeit von Kolumbien)

    5. November (Unabhängigkeitstag; nur in Colón)

    10. November (Erster Aufruf zur Unabhängigkeit)

    28. November (Tag der Unabhängigkeit von Spanien)

    8. Dezember (Muttertag)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Schulferien sind von Mitte Dezember bis Anfang März. Bevorzugte Urlaubszeit in Privatunternehmen ist die Zeit um Weihnachten und Ostern.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 8-14 Uhr, Sa 8.30-12 Uhr;

    Geschäfte: im Allgemeinen Mo bis Sa 8-18 Uhr durchgehend;

    Büros: Mo bis Fr i. Allg. 9-17 Uhr (Mittagspause zu unterschiedlichen Zeiten);

    Behörden: Mo bis Fr 8-16 Uhr (Mittagspause zu unterschiedlichen Zeiten);

    Postämter: Mo bis Fr 6.30-17.45 Uhr, Sa 7-17 Uhr.

    Kleidung

    Das ganze Jahr über sollte man leichte Sommerkleidung mitnehmen. Diese sollte jedoch immer gut waschbar und atmungsaktiv sein. Bei Aufenthalt in den Bergen sind auch leichtere Wollsachen notwendig.

    Außerdem empfiehlt es sich, während des ganzen Jahres einen Regenmantel oder einen anderen Regenschutz dabeizuhaben.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels