Bitte beachten Sie, dass folgende Einreiseinformationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

Einreise für Deutsche

Visumfrei für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen als Touristen oder Geschäftsreisende. Notwendig sind:

- ein über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass

- bestätigtes Rück- oder Weiterreiseticket

- eine Bestätigung der gebuchten Unterkunft

- ausreichende Geldmittel (mindestens 100 US-$ pro Tag)

Einreise für Österreicher

Visumfrei für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen als Touristen oder Geschäftsreisende. Notwendig sind:

- ein über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass

- bestätiges Rück- oder Weiterreiseticket

- eine Bestätigung der gebuchten Unterkunft

- ausreichende Geldmittel (mindestens 100 US-$ pro Tag)

Einreise für Schweizer

Visumfrei für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen als Touristen oder Geschäftsreisende. Notwendig sind:

- ein über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass

- bestätigtes Rück- oder Weiterreiseticket

- eine Bestätigung der gebuchten Unterkunft

- ausreichende Geldmittel (mindestens 100 US-$ pro Tag)

Landesdaten

Lage

Die Republik Mauritius besteht aus der Hauptinsel Mauritius, der Nebeninsel Rodrigues sowie einer Anzahl kleinerer Inseln. Das Gebiet liegt im Indischen Ozean, etwa 1.000 km östlich von Madagaskar und etwa 200 km nordöstlich von Réunion auf dem 20. Breitengrad Süd und dem 57. Längengrad Ost.

Fläche: 2.045 km², zum Teil gebirgig mit Höhen bis zu 800 m. Auf die Insel Rodrigues entfallen 109 km².

Verwaltungsstruktur: 9 Distrikte und 3 Dependenzen.

Einwohner

Bevölkerung: ca. 1,2 Millionen, davon 40.400 auf Rodrigues.

Städte:

Port Louis (Hauptstadt und einziger Hafen) ca. 137.600

Vacoas-Phoenix ca. 105.600

Beau Bassin-Rose Hill ca. 103.100

Curepipe ca. 77.500

Quatre Bornes ca. 75.600

Port Mathurin auf Rodrigues ca. 7.700

Sprache

Die Amtssprache auf Mauritius ist Englisch. In Industrie, Handel und im Berufsleben wird vielfach auch Französisch gesprochen. Umgangssprache ist Kreolisch oder Französisch; vielfach wird außerdem Hindi, Urdu, Tamil, Bhojpuri, Gujrati oder einer der chinesischen Dialekte, wie etwa Mandarin oder Hakka, gesprochen.

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +3 Stunden.

Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitabstand +2 Stunden.

Stromspannung

220/240 Volt Wechselstrom, 50 Hertz.

Stecker-Adapter sind oft erforderlich und meist an der Hotel-Rezeption erhältlich.

Telefon/Post

Post

Die Hauptpost befindet sich in der Quay Street, gegenüber dem westlichen Markteingang am Hafen von Port Louis. Luftpost nach Europa benötigt etwa 5 Tage.

Telefon

Die Vorwahl für Ferngespräche von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Mauritius ist 00230, die Rufnummer ist unmittelbar danach zu wählen. Von Mauritius nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041. Die Vorwahl von Mauritius nach Rodrigues: 00095. Es gibt Telefonkarten, die man an Kiosken und bei der Post bekommt.

NOTRUFNUMMERN: Polizei/Unfallrettung 999, Service Aide Medicale Urgence (SAMU) 144 und Feuerwehr 115.

Mobilfunk

Netztechnik: GSM 900 und 3G 2100.

Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern auf Mauritius von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

Internet

Länderkürzel: .mu

Feiertage

Im Jahr 2017:

1./2. Januar (Neujahr)

28. Januar (Chinesisches Neujahr)

1. Februar (Abschaffung der Sklaverei)

12. März (Nationalfeiertag; Tag der Republik)

1. Mai (Tag der Arbeit)

15. August (Mariä Himmelfahrt)

1. November (Allerheiligen)

2. November (Tag der Ankunft der zwangsverpflichteten Arbeitskräfte)

25. Dezember (Weihnachten)

Hinduistische Feiertage:

9. Februar (Thaipoosam Cavadee)

24. Februar (Maha Shivaratree)

29. März (Ougadi)

26. August (Ganesha Chaturthi)

19. Oktober (Diwali)

Islamischer Feiertag (Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage, sind möglich!):

Der Ramadan beginnt am 26. Mai.

26. Juni (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)

Während des Ramadan, des islamischen Fastenmonats, kann das Geschäftsleben eingeschränkt sein.

Es gibt keine ausgeprägte Urlaubssaison.

Öffnungszeiten

Banken: Mo bis Fr 9.15-15.15 Uhr, Sa 9.15-11.15 Uhr;

Geschäfte: Port Louis Mo bis Fr 9.30-17 Uhr, Sa 9.30-12 Uhr; Grand Baie Mo bis Sa 10-18 Uhr; So 9.30-12 Uhr; andere Orte Mo, Di, Mi, Fr, Sa 10-18 Uhr, Do und So 9.15-11.15 Uhr;

Hauptpost: Mo bis Fr 8.15-11.15 Uhr und 12-16 Uhr, Sa 8-11.45 Uhr.

Kleidung

Tagsüber ist leichte Sommerkleidung angebracht. Für die doch manchmal recht kühlen Abende sollte man auch einen Pullover oder eine Jacke dabeihaben. Bei einem Aufenthalt im Bergland wird für die Abende und die frühen Morgenstunden immer wärmere Kleidung benötigt. Außerdem ist während des ganzen Jahres eine gute Sonnenbrille sowie ein Regenschutz notwendig. Auf Wandertouren sollte man immer eine Kopfbedeckung tragen, da die Sonneneinstrahlung doch sehr stark ist. In Restaurants sind abends für Herren lange Hosen Pflicht.

Geschichte/Politik

Man nimmt an, dass die Insel bereits im zehnten Jahrhundert arabischen Seefahrern bekannt war. Den Namen “Mauritius” erfanden die Holländer, die gegen Ende des 16. Jahrhunderts auf die Insel kamen. Doch als immer mehr Piraten landeten, um Mauritius als Stützpunkt zu nutzen, zogen die holländischen Siedler ab. 1642 nahmen die Franzosen Mauritius in Besitz und tauften es “Ile de France”. Es entwickelte sich zu einer blühenden Insel, in der aus Afrika und Madagaskar importierte Sklaven Gewürze und Zuckerrohr anbauten.

Nach der französischen Revolution kam Mauritius, das seinen alten Namen nun wieder erhielt, in englischen Besitz und wurde 1814 zur englischen Kolonie. 1835 schaffte man die Sklaverei ab. Die Pflanzer warben indische und chinesische Landarbeiter an. Es war der Anfang einer musterhaften, friedlichen multikulturellen Entwicklung.

1968 wurde Mauritius ein unabhängiges Land innerhalb des Britischen Commonwealth. Seit 1992 ist die Insel eine selbstständige Republik - mit Premierminister und Kabinett sowie einer Verfassung nach britischem Modell.

Wirtschaft

Nach dem traditionellen Exportgut Rohrzucker und neuerdings Industrieprodukten wie Strickwaren und Textilien setzt die mauritische Regierung immer mehr auf den Fremdenverkehr als wichtige Einnahmequelle. Die touristische Infrastruktur ist erfreulich, behördlich wird streng über die Einhaltung der Qualitäts- und Abwasserbestimmungen gewacht.

Obwohl Mauritius kein ausgesprochen preiswertes Reiseziel ist, sind die Hotelpreise angemessen und oft billiger als in der Karibik.

Religion

Etwa 50 Prozent der Bevölkerung sind Hindus, ca. 30 Prozent Christen (davon die Mehrheit Katholiken) und ca. 15 Prozent sind Muslime. Außerdem gibt es eine buddhistische Minderheit auf Mauritius.

Vegetation

Seit der Entdeckung der Insel im 16. Jahrhundert sorgten vor allem die Holländer dafür, dass fast alle Ebenholz-, Teak- und Mahagonibäume zu Möbeln und Schiffsrümpfen verarbeitet wurden. Wenige Exemplare haben überdauert. Heute pflanzt man schnellwachsende Bäume wie Eukalyptus, Kiefern und Koniferen, damit diese den historischen Baumarten, die viel längere Wachstumszeiten haben, Schutz und Schirm zum Anwachsen geben. Am sandigen Küstensaum gedeihen vor allem Kasuarinen, kieferähnliche Nadelbäume, die aus Malaysia importiert wurden. In den Brackwassersümpfen stehen die von den meisten tropischen Inseln bekannten Mangroven. Auch der immergrüne Banyanbaum mit seinen starken Luftwurzeln ist ein Import aus Südostasien. Und der allenthalben im Dezember flammendrot blühende Flamboyant-Strauch war auf Madagaskar zu Hause.

Schraubenpalmen gab es schon immer auf Mauritius. Aus dem auf Wurzelstöcken stehenden Stamm wachsen lange, spitze Blätter in Büscheln. Tambalacoque ist ebenfalls eine endemische Baumart, von der es noch einige Exemplare im Wald von Macchabée gibt. Der Stamm ist silberschimmernd und die Wurzeln greifen überirdisch weit über den Durchmesser der Baumkrone hinaus. Trochetia heißt die nur selten vorkommende Nationalblume von Mauritius. Es ist ein feines rosafarbenes Glockenblümchen, das nur in entlegenen Bergregionen vorkommt.

Tierwelt

Seefahrer aus dem fernen Europa brachten im 16. bis 18. Jahrhundert die gesamte Fauna auf Mauritius durcheinander. Einesteils rotteten sie fast alles aus, was ihnen essbar erschien - vor allem die riesigen Landschildkröten und den berühmten Dodo, einen schwerfälligen, flugunfähigen Vogel, dessen Aussehen man nur noch von alten Zeichnungen kennt. Andererseits setzten sie allerlei Säugetiere aus, die als Notproviant dienen sollten. Zu den Java-Hirschen, Schweinen, Hasen und Ziegen, die sich rasch auf der Insel vermehrten, kamen später Hunde und Ratten sowie anderes Importgetier wie Mungos, Makkak-Affen und diverse Schlangenarten. Sie trugen zur endgültigen Ausrottung der ursprünglichen Inselfauna bei.

Der Mauritius-Kestrel zählt zu den seltensten Falkenarten der Welt. 1974 gab es nur noch vier Exemplare. Doch ist es gelungen, Nachkommen in Gefangenschaft aufzuziehen und in die Freiheit zu entlassen, wo sie sich erfolgreich vermehrten. Heute soll es auf der Insel wieder 250 frei lebende Mauritius-Falken geben. Die Rosentaube gehört ebenfalls zu den sehr selten gewordenen Vogelarten. Einige Exemplare dieses blassrosafarbenen Vogels mit den dunklen Schwingen leben noch in der Black-River-Schlucht, manche im Casela-Vogelpark.

Kulinarisches

Die kreolische Küche auf Mauritius ist wegen der vielfältigen Einflüsse äußerst abwechslungsreich. Man findet vor allem französische und indische Geschmacksrichtungen - mit mauritischem Akzent. Curry aus Gewürzmischungen wird in vielen Variationen angeboten - mit Fleisch, Fisch, Geflügel oder Gemüse. Aus den kleinen Tomaten wird die beliebte, aber recht scharfe “rougaille”, eine Soße mit klein gehackten Zwiebeln, Ingwer, Knoblauch und Chillies, hergestellt.

“Brèdes” gibt es zu fast jeder Mahlzeit. Es ist ein Gericht aus allerlei Gemüse wie Salat, Kresse, Spinat, Zwiebeln, Knoblauch und roten Chillies. Man isst es zu Fleisch, Fisch oder in dünne Pfannkuchen gewickelt. “Poisson vindaye” sind gebratene Fischscheiben, die mit einer Paste aus gekochten grünen Chillies, Senfkörnern, Essig und Knoblauch gegessen werden. Wie vieles andere bekommt man sie für wenig Geld bei den überall vorhandenen Garküchen.

“Alooda” ist ein Erfrischungsgetränk - aus Zucker und gekochtem Chinagras, Wasser, Milch, Rosensirup und Tookmaria-Samen -, das von Straßenhändlern angeboten wird.

Rum ist das eigentliche Getränk von Mauritius. Es gibt verschiedene Sorten. Der beste (und teuerste) ist der “Vieu Rhum de l’Isle de France”. Er ruht zehn Jahre lang in Fässern aus Eichenholz.

Klimadiagramm

Klimainformationen

Die Jahreszeiten sind den europäischen entgegengesetzt.

Mauritius hat Seeklima, das in der Zeit von November bis April (Sommer) tropisch und während der Wintermonate, von Mai bis Oktober, subtropisch ist. Das ganze Jahr über weht auf Mauritius der Südost-Passat.

Es werden je nach Höhenlage mittlere Temperaturen zwischen 25 und 19°C gemessen. An der Küste steigt das Thermometer im Februar (Sommer) auf bis zu 35°C. Niederschläge gibt es besonders häufig von Januar bis Mai.

Wirbelstürme und Zyklone können von November bis April auftreten.

Beste Reisezeit

Von April bis Mitte Juni und September bis November.

Währung

Währungseinheit

Währungseinheit: Mauritius-Rupie (MR)

1 Mauritius-Rupie = 100 Cents.

Derzeitiger Kurs:

1 Euro = ca. 40,40 MR

1 US-$ = ca. 36,21 MR

Hinweise

Bei den unten aufgeführten Umrechnungskursen handelt es sich um reine Sortenkurse für den Bargeldtausch am Bankschalter, d.h. sie nennen den aktuellen Wert, den der Reisende beim Umtausch am Bankschalter (Schalterkurse in Deutschland) erhält. Hinzu kommen dann noch die von der jeweiligen Bank abhängigen Umtauschgebühren. Die Kurse sind nicht geeignet zur Umrechnung von Rechnungen etc., da hierfür meist “Devisenkurse” zugrunde gelegt werden.

Devisenbestimmungen/Umtausch

Einfuhr Fremdwährung: unbeschränkt

Einfuhr Landeswährung: unbeschränkt

Deklaration: Ja - ab einem Wert von über 500.000 DH in Landes- und Fremdwährung ist bei Ein- und Ausreise eine Deklaration erforderlich

Ausfuhr Fremdwährung: unbeschränkt

Ausfuhr Landeswährung: unbeschränkt

Internationale Kreditkarten: Ja (American Express, Diners Club, EuroCard/MasterCard, Visa) - werden fast überall akzeptiert.

Geldautomat: Ja - sind in ausreichender Anzahl vorhanden. Das Abheben von Bargeld ist mit GiroCard und Kreditkarte möglich.

Reiseschecks: Ja - werden von Banken und Hotels in Euro und US-$ akzeptiert. >>> Da die Akzeptanz von Reiseschecks jedoch rückläufig ist, sollten immer auch noch andere Zahlungsmittel (Bargeld, Kreditkarte etc.) für die Reise mitgeführt werden.

Auskunftstellen

Mauritius Tourism Promotion Authority (MTPA)

c/o Aviareps Tourism GmbH
Josephspitalstraße 15

80331
München

(0 89) 552 53 34 89

(0 89) 552 53 38 25

mauritius@aviareps.com

Mauritius Tourism Promotion Authority (MTPA)

St. Louis Street
Victoria House, 4-5th Floor

Port Louis /Mauritius

(00230) 212 51 42

(00230) 210 15 45

www.mauritius.net

mtpa@intnet.mu

Touristenpolizei: Tel. (00230) 213 28 18

Mauritius Chamber of Commerce Industry

3, Royal Street

Port Louis /Mauritius

(00230) 208 00 76

(00230) 208 33 01

www.mcci.org ; mns.intnet.mu/mcci.htm ; mns.intnet.mu/mcci.htm

mcci@intnet.mu

Botschaften und Konsulate

Botschaft der Republik Mauritius
(mit Konsularabteilung)

Kurfürstenstraße 84

10787
Berlin

(0 30) 26 55 83 23 E-Mail: consular@mauritius-embassy.de

(0 30) 26 39 36 10

berlin@mauritius-embassy.de

Mo bis Fr 8.30-16 Uhr

Geschäftsbereich Konsular-Abteilung: Deutschland, Österreich und Polen

Honorarkonsulat der Republik Mauritius

Wasserstraße 3

40213
Düsseldorf

(02 11) 13 25 04

(02 11) 136 29 62

www.honorarkonsulat.de

mauritius@honorarkonsulat.de

Di bis Do 10-17 Uhr

(keine Visumerteilung, aber Anforderung von Antragsunterlagen möglich)

Honorargeneralkonsulat der Republik Mauritius

Landwehrstraße 10

80336
München

(0 89) 55 35 04

(0 89) 55 55 15

johanneskneifel@t-online.de

Di und Do 10-13 Uhr

(keine Visumerteilung, aber Anforderung von Antragsunterlagen möglich)

Honorarkonsulat der Republik Mauritius

Hirschstraße 22

70173
Stuttgart

(07 11) 60 66 10 50

(07 11) 607 15 58

www.honorarkonsulat.de

mu.konstgt@t-online.de

Mo bis Do 10-12 Uhr und 14-16 Uhr, Fr 10-12 Uhr

(keine Visumerteilung, aber Anforderung von Antragsunterlagen möglich)

Ambassade de la République fédérale
d´Allemagne
Embassy of the Federal Republic of Germany

101, Làlana Pastora Rabeony Hans, Ambodirotra

101
Antananarivo

Ambassade de la République fédérale d’Allemagne

B.P. 516

101 Antananarivo /Madagaskar

(00261) 20 222 66 27

(00261) 20 222 38 02/03, 222 16 91

info@antananarivo.diplo.de

Amtsbezirk: Madagaskar und Mauritius.
Keine Wahrnehmung von Rechts- und Konsularaufgaben - nur Nothilfe!
Rechts- und Konsularaufgaben werden von nachfolgender Botschaft wahrgenommen:

Embassy of the Federal Republic of Germany

201 Florence Ribeiro Avenue
Groenkloof Ext 11

Pretoria 0181 /Republik Südafrika

(0027 12) 427 89 69

(0027 12) 427 89 00

info@pretoria.diplo.de

Amtsbezirk: Südafrika, Lesotho und Swasiland.
Konsularischer Amtsbezirk: Provinzen Free State, Gauteng, KwaZulu/Natal, Limpopo (Northern Province), North West und Mpumalanga sowie Königreich Lesotho, Mosambik und Swasiland.
Der Leiter der Vertretung ist zugleich als Botschafter in Lesotho und Swasiland mit Sitz in Pretoria bzw. Kapstadt akkreditiert.

Consulat Honoraire de la République
fédérale d´Allemagne
Honorary Consulate of the
Federal Republic of Germany

Royal Road, St. Antoine

Goodlands /Mauritius

(00230) 283 75 00

(00230) 283 75 00

goodlands@hk-diplo.de

Amtsbezirk: Mauritius
Übergeordnete Auslandsvertretung:
Botschaft Antananarivo/Madagaskar

Ärztliche Hilfe

PORT LOUIS: City Clinic, Sir Edgar Laurent Street 102-106,, Port Louis, Tel. 242 04 86, Fax 216 74 25;

CUREPIPE: Zahnarzt:Patrick Audibert, 192 rue Royale,, Curepipe, Tel. 676 59 61.


Unsere Empfehlungen

Nichts geht über das selbst Erlebte! Begleiten Sie uns auf einer unserer Reisen und erleben Sie dieses Land von seiner schönsten Seite. Unsere Reiseleiter führen Sie sicher und mit viel Hintergrundwissen durch die Reise und sorgen für unvergessliche Eindrücke.

Kontakt

Sie haben Fragen rund ums Thema Reisen?

0431-5446-0

Oder schreiben Sie uns

zum Kontaktformular

ADOBE READER

Um PDF-Dateien anzuschauen und auszudrucken, brauchen Sie das Programm "Adobe Reader". Dieses können Sie sich hier kostenlos herunterladen.

Merkliste

Ihre Merkliste ist leer.

Merkliste wird geladen

Gruppenreisen

    Privatreisen

      Bausteine

        Hotels