Bitte beachten Sie, dass folgende Einreiseinformationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

Einreise für Deutsche

Visumfrei als Touristen und Geschäftsreisende für 90 Tage. Notwendig sind: 6 Monate gültiger Reisepass, Rückreisetickets und ausreichende Geldmittel.

Einreise für Österreicher

Visumfrei als Touristen und Geschäftsreisende für 90 Tage. Notwendig sind: 6 Monate gültiger Reisepass, Rückreisetickets und ausreichende Geldmittel.

Einreise für Schweizer

Visumfrei als Touristen und Geschäftsreisende für 90 Tage. Notwendig sind: 6 Monate gültiger Reisepass, Rückreisetickets und ausreichende Geldmittel.

Landesdaten

Lage

Honduras ist die zweitgrößte der mittelamerikanischen Republiken. Sie grenzt im Norden an das Karibische Meer, im Osten an Nicaragua, im Süden an den Pazifischen Ozean und an El Salvador und im Westen an Guatemala.

Fläche: 112.492 km².

Verwaltungsstruktur: 18 Distrikte (departamentos) und Bundesdistrikt, 296 Gemeinden (municipios).

Einwohner

Bevölkerung: ca. 8,2 Millionen

Städte:

Tegucigalpa (Hauptstadt) ca. 990.600

San Pedro Sula ca. 646.300

Choloma ca. 223.900

La Ceiba ca. 172.900

El Progreso ca. 122.000

Choluteca ca. 91.000

Sprache

In Honduras wird Spanisch gesprochen. In den Küstenorten ist Englisch als Verkehrssprache in Gebrauch. Im Landesinnern werden noch vielfach indianische Dialekte gesprochen.

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -7 Stunden

Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied -8 Stunden.

Stromspannung

Teils 110, teils 220 Volt Wechselstrom, 60 Hertz.

Es sind amerikanische Stecker mit flachen Kontaktstiften gebräuchlich. Daher ist es empfehlenswert, einen Adapter mitzunehmen.

Telefon/Post

Telefon

Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Honduras ist 00504, die Rufnummer ist unmittelbar danach zu wählen. Die Vorwahl von Honduras nach Deutschland ist 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

NOTRUFNUMMERN: Polizei 199, Unfallrettung 195, Feuerwehr 198.

Mobilfunk

Netztechnik: GSM 850/1900.

Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Honduras von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

GSM 1900-fähig sind Triband- oder Quadband-Handys. Für die Netztechnik GSM 850 wird ein Quadband-Handy benötigt.

Internet

Länderkürzel: .hn

Internetcafés gibt es in vielen Städten.

Feiertage

Feiertage 2017

1. Januar (Neujahr)

13. bis 15. April (Ostern)

17. April (Amerika Tag)

1. Mai (Tag der Arbeit)

15. September (Unabhängigkeitstag)

3. Oktober (Tag des Soldaten)

12. Oktober (Ibero-America-Tag, Kolumbus-Tag)

21. Oktober (Tag der Streitkräfte)

25. Dezember (Weihnachten)

Für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes ist die gesamte Osterwoche arbeitsfrei.

Die Hauptferienzeiten sind die Osterwoche und die Zeit zwischen Weihnachten und N

Öffnungszeiten

Banken: Mo bis Fr 9-15 Uhr. Es gibt Sonderschalter, die teilweise bis 19 Uhr und samstags von 9-12 Uhr geöffnet haben. An der Nordküste haben die Banken immer auch samstags von 8-11 Uhr geöffnet.

Büros und Behörden: Mo bis Fr 8-16.30/17.30 durchgehend, zum Teil auch Sa 8-11 Uhr.

Läden: Mo bis Fr 8-12, 14-18 Uhr, Sa 8-17 Uhr. Einzelne Supermärkte haben bis 21 Uhr geöffnet. An der Nordküste und in San Pedro Sula Mo bis Fr 7.30-12 Uhr, 13.30-18 Uhr. Post: Mo bis Fr 7-20 Uhr, Sa 8-12 Uhr.

Kleidung

Im Allgemeinen ist für einen Aufenthalt in niedrigeren Höhenlagen Sommerkleidung ausreichend, die atmungsaktiv und gut waschbar sein sollte. In höheren Lagen sollte man zusätzlich leichtere Wollsachen und eine Übergangsjacke dabeihaben. Auch Regenkleidung sollte mitgeführt werden.

Geschichte/Politik

Copán, eine bedeutende Stätte der Mayakultur, zeugt noch heute von der präkolumbianischen Geschichte Honduras. Doch nicht nur die nordamerikanischen Mayakulturen siedelten in Honduras, auch südamerikanische Macro- und Chibcha-Indianer entdeckten das Land für sich, und das heutige Honduras wurde zu einer Art Kontaktzone dieser beiden Kulturen.

1502 landete Kolumbus an der honduranischen Küste. 1526 wurde Honduras spanische Provinz, später dann an Guatemala angegliedert. An der Küste und in den fruchtbaren Tälern gründeten die Spanier ihre Siedlungen. Die Forts in Omoa, Gracias und Trujillo sind imposante Wahrzeichen ihrer militärischen Macht. 1821 erklärte Honduras seine Unabhängigkeit. 1876 begann man das heutige Parteiensystem zu entwickeln. Durch die liberale Konzessionspolitik des Landes gewannen ausländische Investoren - vor allem die USA - Einfluss auf Politik und Wirtschaft. Die jüngste politische Geschichte brachte Honduras mehr soziale Verbesserungen und eine schrittweise Demokratisierung.

Wirtschaft

Honduras ist ein Agrarland. Drei Viertel der Bevölkerung arbeiten in der Landwirtschaft im großflächigen Plantagenanbau. Bananen, Kaffee, Holz, Zucker und Fleisch sind dabei die Hauptdevisenbringer. Der Anteil der Bananen am Gesamtexport beträgt 70 Prozent. Allerdings wird nur eine Sorte ausgeführt, die Tischbanane. Die hervorragenden Arten zum Dünsten und Kochen finden in Europa keine Abnehmer. Diese hochgradige Monokultur ist für die Wirtschaft des Landes nicht ungefährlich.

Die reichen Bodenschätze des Landes (Gold, Silber, Blei, Zink, Antimon, in kleineren Mengen Cadmium, Quecksilber, Kalkstein) sind wenig erschlossen. Das Hauptproblem ist in diesem Zusammenhang die schwierige Verkehrssituation, die in Honduras herrscht.

Die honduranische Industrie erwirtschaftet nur etwa ein Viertel des Bruttosozialproduktes. Hauptzweige sind dabei die Pharma- und Zigarettenindustrie, Brauereien sowie Zucker- und Zementfabriken.

In der Grenzregion zu Guatemala leben die letzten direkten Nachfahren der Maya. Auch sie üben einen Einfluss auf die Wirtschaft des Landes aus. Hauptsächlich stellen sie kunsthandwerkliche Produkte her und sind in der Landwirtschaft tätig.

Die Regierung des Landes unternimmt in den letzten Jahren vermehrt Versuche, den Tourismus weiter auszubauen.

Religion

Der katholische Glaube ist bei 85 Prozent der honduranischen Bevölkerung verbreitet. Protestanten folgen mit 10 Prozent. Daneben haben sich viele traditionelle Riten erhalten, insbesondere auf dem Gebiet der Naturheilkunde.

Vegetation

Trotz des intensiven Holzeinschlags ist immer noch ein Drittel des Landes mit Wald bedeckt, in denen Zedern, Teakholz, Kastanien, Mahagoni-, Balsa- und Amberbäume, Küstenpinien, Öl- und Kokospalmen wachsen. Die weitverbreitete Kiefer ist Honduras Nationalpflanze. Da die Spanier große Mengen Holz für ihre Minen verbrauchten, sind die urspünglichen Wälder in der Zentralregion fast ganz verschwunden. Doch grüne Üppigkeit tropischer Vegetation herrscht noch im fast undurchdringlichen, von Menschenhand kaum berührten Dschungelgebiet Zentralamerikas, dem Feuchtwald der Mosquitia.

Der Süden ist savannenähnliches Buschland mit Resten der früher dichten tropischen Trockenwälder. Bizarre Kakteenbäume und Hartgräser prägen das landschaftliche Bild.

Große Tiefebenen kennzeichnen das Bild der Karibikküste. Der West- und Mittelteil ist von ausgedehnten Bananen-, Ananas- und Zitrusplantagen überzogen..

Tierwelt

Besonders im tropischen Regenwald des Nordostens, der Mosquitia, findet man große Sümpfe und Lagunen, ein Paradies für eine artenreiche Tierwelt. Zwischen Tegucigalpa nach San Pedro Sula liegt der fischreiche größte natürliche Binnensee des Landes, der Lago Yojoa. Diese Gegend ist auch Rückzugsgebiet für Großwild und Tiere aller Art wie Ozelots, Tapire, Gürteltiere, Affen, Kojoten und Krokodile, Reptilien und Insekten. Zu beobachten sind große bunte Schmetterlinge, winzige Kolibris und zahlreiche seltene Papageienarten, die auch in der Nähe menschlicher Zivilisation zu beobachten sind. Besonders empfindlich sind die Biotope der Korallenriffe um die Bahia-Inseln. Dort ist der Fischreichtum groß. Über 90 Prozent aller karibischen Korallenarten sind hier zu finden.

Kulinarisches

Die gute honduranische Küche besteht aus ausgezeichnetem Rindfleisch, frischem Fisch aus der Karibik oder dem Pazifischen Ozean und Frischwasser-Fischen aus den Seen und Flüssen. Das Gemüse kommt stets aus der nächsten Umgebung - wo man sich auch gerade befinden mag. Eine Spezialität ist “Comida Tipica” -mit Bohnen, Kochbananen, Fleisch, Fisch und Eiern. Gegenüber verschiedenen nationalen Biersorten wird Wein fast ausschließlich importiert. Regionale Spezialitäten sind Maisbier (“Danli”), Zuckerrohrschnaps (“Yuscarán”) und an der Karibikküste Palmwein.

Klimadiagramm

Klimainformationen

Die in Honduras gemessenen Temperaturen und Luftfeuchtigkeitswerte hängen entscheidend davon ab, wie hoch die jeweilige Region gelegen ist. Man unterscheidet die heiße Zone (tierra caliente, 0-600 m), die gemäßigte Zone (tierra templada, 600 bis 1.800 m) und die kalte Zone (tierra fria, über 1.800 m).

Die durchschnittliche Temperatur in der heißen Zone beträgt 25°C und die Luftfeuchtigkeit ist hoch. In der gemäßigten Zone werden üblicherweise 16-22°C gemessen.

Die Hauptstadt Tegucigalpa liegt 980 m hoch und hat, von den Monaten März und Mai abgesehen, das ganze Jahr über ein angenehmes Klima. Die Nächte sind meist kühl. Mit häufigen Regenfällen sollte man in der Hauptstadt in den Monaten von Mai bis Oktober rechnen.

Beste Reisezeit

November bis April sind angenehme Reisemonate.

Währung

Währungseinheit

Währungseinheit: Lempira ( L)

1 Lempira = 100 Centavos.

Derzeitiger Kurs:

1 Euro = ca. 25,66 L

1 US-$ = ca. 23,05 L

Devisenbestimmungen/Umtausch

Einfuhr Fremdwährung: unbeschränkt. Nur US-$ in Noten und Reiseschecks mitführen (auf Barzahlung wird häufig Wert gelegt, daher auch ausreichend US-$ Bargeld mitführen); andere Währungen können nicht umgetauscht werden.

Einfuhr Landeswährung: unbeschränkt

Deklaration: Ja - bei Ein- und Ausfuhr von Landes- und Fremdwährung im Wert von über 10.000 US-$ erforderlich.

Ausfuhr Fremdwährung: in Höhe der deklarierten Einfuhr abzüglich der umgetauschten Beträge.

Ausfuhr Landeswährung: in Höhe der deklarierten Einfuhr abzüglich der umgetauschten Beträge.

Umtausch: von US-$-Noten und US-$-Reiseschecks ist möglich. Euro-Noten können nur in sehr wenigen Banken eingelöst werden. Geldwechsel ist in Banken, Welchselstuben und Hotel möglich (Straßenwechsler meiden).

Internationale Kreditkarten: Ja - werden von vielen größeren Hotels, Autovermietern und einigen großen Supermärkten akzeptiert.

Geldautomat: Ja - Bargeldabhebung ist mit Kreditkarten möglich, an einigen Geldautomaten auch mit der Girocard (mit Maestro-Logo). Reisende sollten sich vor Abreise bei Ihrer Hausbank über eventuelle Beschränkungen bei der Bargeldbeschaffung mit der Girocard informieren.

Reiseschecks: Ja - nur in US-$, werden von wenigen Banken eingelöst.

Bitte beachten: Grundsätzlich ist die Akzeptanz von Reiseschecks weltweit rückläufig.

Auskunftstellen

Agencia de Promoción Turística de Centroamérica
CATA

Calle Capitán Haya No. 56, 1° “D”

28020
Madrid /Spanien

(0034 91) 57 162 57

(0034 91) 57 208 54/55

www.hondurastips.honduras

info@visitecentroamerica.com

Instituto Hondureño de Turismo

Edificio Europa, Piso 5, Colonia San Carlos

Tegucigalpa

Instituto Hondureño de Turismo

Apartado Postal 3261

Tegucigalpa/Honduras

(00504) 22 22 21 24, Durchwahl 500

(00504) 22 22 21 24

www.hondurastips.honduras

tourisminfo@iht.hn

Deutsch-Regionale Industrie- und Handelskammer
für Zentralamerika und die Karibik
(Cámara de Comercio e Industria Alemana
Regional para Centroamerica y el Caribe)

6a Avenida 20-25, zona 10
Edificio Plaza Maritima, Oficina 3-3

01010
Ciudad de Guatemala /Guatemala

(00502) 23 33 70 44

(00502) 23 67 55 52

www.ahkzakk.com

ahkregion@ahkzakk.com

Deutsch-Honduranische Industrie- und Handelskammer
(Cámara de Comercio e Industria Hondureño Alemana)

Edificio Plaza del Sol
Avenida La Paz No. 2326

Tegucigalpa

Deutsch-Honduranische Industrie- und Handelskammer
(Cámara de Comercio e Industria Hondureño Alemana)

Apartado Postal 3811

Tegucigalpa, M.D.C./Honduras

(00504) 22 32 53 71

(00504) 22 38 53 63, 22 38 06 72

www.ahkzakk.com/honduras

direccion@ahk.hn

(für spezielle Anfragen Honduras betreffend)

Botschaften und Konsulate

Botschaft der Republik Honduras

Cuxhavener Straße 14

10555
Berlin

(0 30) 39 74 97 09

informacion.embahonduras.de@gmail.com

Konsularabt. - Mo bis Fr 9-17 Uhr

Honorarkonsulat der Republik Honduras

Schifferstraße 196

47059
Duisburg

(02 03) 87 84 65 14

Mo bis Fr 9-12 Uhr

(keine Visumerteilung)

Embajada de la Republica Federal de Alemania

Avenida República Dominicana #925
Sendero Santo Domingo
Col. Lomas del Guijarro

Tegucigalpa, M.D.C.

Embajada de la Republica Federal de Alemania

Apartado Postal No. 3145

Tegucigalpa, M.D.C./Honduras

(00504) 22 32 90 18

(00504) 22 32 31 61, 22 32 31 62 Tel. für Notfälle: (00504) 99 90 24 37

www.deutschebotschaft-tegucigalpa.org

info@tegucigalpa.diplo.de

Amtsbezirk: Honduras

Cónsul Honorario de la Republica Federal de Alemania

1era Calle, entre 8. y 9. Avenida S.O.
Antiguo Edificio Banco Sogerin

San Pedro Sula /Honduras

(00504) 25 53 18 68

(00504) 25 50 20 02

san-pedro-sula@hk-diplo.de

Amtsbezirk: Departamentos Atlántida, Colón, Copán, Cortés, Gracias a Diós, Santa Bárbara, Yoro, Islas de la Bahia.
Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Tegucigalpa.

Ärztliche Hilfe

TEGUCIGALPA: Clinica medicas, Dr. Rafael Zelaya (spricht Englisch), Tegucigalpa.


Unsere Empfehlungen

Nichts geht über das selbst Erlebte! Begleiten Sie uns auf einer unserer Reisen und erleben Sie dieses Land von seiner schönsten Seite. Unsere Reiseleiter führen Sie sicher und mit viel Hintergrundwissen durch die Reise und sorgen für unvergessliche Eindrücke.

Kontakt

Sie haben Fragen rund ums Thema Reisen?

0431-5446-0

Oder schreiben Sie uns

zum Kontaktformular

ADOBE READER

Um PDF-Dateien anzuschauen und auszudrucken, brauchen Sie das Programm "Adobe Reader". Dieses können Sie sich hier kostenlos herunterladen.

Merkliste

Ihre Merkliste ist leer.

Merkliste wird geladen

Gruppenreisen

    Privatreisen

      Bausteine

        Hotels