Bitte beachten Sie, dass folgende Einreiseinformationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

Einreise für Deutsche

Visumfrei für einen Aufenthalt bis zu 60 Tagen. Notwendig sind: Ein 3 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass, bestätigtes Rück- oder Weiterreiseticket, ausreichende Geldmittel/Kreditkarte.

Einreise für Österreicher

Visumfrei für einen Aufenthalt bis zu 60 Tagen. Notwendig sind: Ein 3 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass, bestätigtes Rück- oder Weiterreiseticket, ausreichende Geldmittel/Kreditkarte.

Einreise für Schweizer

Visumfrei für einen Aufenthalt bis zu 60 Tagen. Notwendig sind: Ein 3 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass, bestätigtes Rück- oder Weiterreiseticket, ausreichende Geldmittel/Kreditkarte.

Landesdaten

Lage

Die Kirgisische Republik liegt in Zentralasien und ist Bestandteil der GUS. Sie grenzt im Norden an Kasachstan, im Osten und Südosten an die VR China, im Südwesten an Tadschikistan und im Westen an Usbekistan.

Im Südosten zur Grenze nach China hin befindet sich das Tien-Shan-Gebirge, dessen höchste Erhebung 7.439 m ist.

Fläche: 198.500 km².

Verwaltungsstruktur: 8 Verwaltungsbereiche, davon 7 Regionen (Oblaste): Tschui-Oblast, Issyk-Kul-Oblast, Talas-Oblast, Naryn-Oblast, Osch-Oblast, Dshalal-Abad-Oblast, Batken-Oblast und der Hauptstadtbezirk Bischek.

Einwohner

Bevölkerung: ca. 5,5 Millionen

Städte:

Bischkek (Hauptstadt) ca. 821.900

Osh ca. 232.800

Dzalal-Abad ca. 89.000

Karakol ca. 63.400

Tokmok ca. 53.200

Kara-Balta ca. 37.800

Sprache

Die Amtssprachen der Kirgisischen Republik sind Kirgisisch und Russisch.

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) + 4 Stunden

Von Mitte April bis Ende September hat die Kirgisische Republik ebenfalls Sommerzeit. Deshalb wird nur im März und Oktober der Zeitunterschied größer und beträgt MEZ + 5 Stunden.

Stromspannung

220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz

Es ist empfehlenswert, einen Adapter mitzunehmen.

Telefon/Post

Post

Post nach Westeuropa benötigt zwischen 2 Wochen und 2 Monaten. Briefe in die Kirigisische Republik müssen in der folgenden Reihenfolge adressiert sein: Land, Postleitzahl, Stadt, Straße mit Hausnummer, dann erst der Name des Empfängers.

Telefon

Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz in die Kirgisische Republik ist 00996, von der Kirgisischen Republik nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041. Ferngespräche werden immer über das Fernamt vermittelt. Ferngespräche können von Telefonbüros aus geführt werden (bei der Post) oder auch von Hotels aus. Faxanschlüsse gibt es in Hotels.

NOTRUFNUMMERN: Polizei 102, Unfallrettung 103, Feuerwehr 101.

Mobilfunk

Netztechnik: GSM 900/1800.

Der Empfangsbereich beschränkt sich auf große Städte und deren Umgebung.

Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in der Kirgisischen Republik von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

Internet

Länderkürzel: .kg

Internetcafés gibt es in Bischkek. Manche Seiten unterliegen einer Zensur und werden blockiert.

Feiertage

1. Januar (Neujahr)

7. Januar (russisch-orthodoxes Weihnachtsfest)

23. Februar (Tag der Verteidiger des Vaterlandes)

8. März (Internationaler Tag der Frauen)

21. März (Nooruz - Kirgisisches Neujahr, Frühlingsfest)

24./25. März (Tag der Revolution)

1. Mai (Tag der Arbeit)

5./6. Mai (Tag der Verfassung)

9. Mai (Tag des Sieges)

31. August (Nationalfeiertag/Tag der Unabhängigkeit)

7. November (Tag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution)

Fällt ein arbeitsfreier Feiertag auf einen Sonntag, wird der freie Tag auf den Montag verschoben.

Islamische Feiertage 2013 (Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage, sind möglich!): 8. August (Fastenbrechen am Ende des Ramadan), 15. Oktober (Opferfest).

Der Ramadan dauert im Jahr 2014 vom 28. Juni bis zum 27. Juli (die Daten können je nach Land um einen oder zwei Tage abweichen).

Während des Ramadan, des islamischen Fastenmonats, kann das Geschäftsleben eingeschränkt sein.

Die Hauptferienzeit geht von Anfang Juni bis Ende August.

Öffnungszeiten

Büros und Behörden: Mo bis Fr 8-13 Uhr, 14-17/18 Uhr;

Geschäfte: Mo bis Fr 8-13 Uhr, 14-20 Uhr;

Banken: Mo bis Fr 8.30-17.30 Uhr (in den Städten);

Post: Mo bis Fr 9-18 Uhr (auch in großen Hotels gibt es Postämter).

Kleidung

Für die Sommermonate sollte man leichte, atmungsaktive Sommerkleidung mitnehmen. Für die meist etwas kühleren Abende sowie Aufenthalte in den Bergregionen empfiehlt es sich, auch Wollsachen dabeizuhaben. Für die Wintermonate sollte man warme Winterkleidung mitnehmen. Schneetaugliches, warmes Schuhwerk ist ebenfalls unbedingt zu empfehlen.

Geschichte/Politik

Die Kirgisen kamen im zehnten Jahrhundert in das Gebiet der heutigen Kirgisischen Republik und wurden etwa 1215 vom Mongolenherrscher Dschingis-Khan unterworfen. Nach wechselnder Oberhoheit verschiedener Khanate wurden die Kirgisen ab dem 17. Jahrhundert von der Westmongolischen Föderation der Oiraten beherrscht, um 1758 Untertanen der Mandschu-Kaiser zu werden. 1830 fiel Kirgisien an das Khanat Kokand, aber schon 1876 wurde Russland Herrscher des Gebietes. Russische Bauern wurden nach Kirgisien umgesiedelt und dadurch die kirgisischen Nomaden verdrängt. Infolgedessen kam es zu mehreren erfolglosen Aufständen gegen die russischen Herrscher. Nach 1917 setzte wegen der Sowjetisierung eine Massenflucht der Kirgisen nach China ein. Erst 1924 erhielten die Kirgisen den Autonomiestatus, 1926 wurde die Kirgisische ASSR gebildet. Während des Zweiten Weltkrieges wurden Zehntausende Wolgadeutsche nach Kirgisien zwangsumgesiedelt. Schließlich wurde das Land 1936 in eine Unionsrepublik umgewandelt. Dennoch wurde die Kirgisische Kultur weiterhin unterdrückt und mit der Zwangskollektivierung wurde die traditionelle Lebensweise der kirgisischen Nomaden weiter zerstört. 1991 erklärte Kirgisien seine Unabhängigkeit und ist seit 1991 Mitglied der GUS sowie seit 1992 Mitglied der UNO. Die Kirgisische Republik ist eine Präsidialrepublik, wobei dem Präsidenten bei einem Referendum 1996 weitreichende Vollmachten eingeräumt wurden.

Wirtschaft

Wichtigster Sektor der Wirtschaft, die seit 1991 schrittweise privatisiert wird, ist die Landwirtschaft (48 Prozent des Bruttoinlandprodukts), dabei liegt der Schwerpunkt auf der Schaf-, Ziegen- und Yakzucht. Die Zucht von Seidenraupen ist ebenfalls von Bedeutung. Weizen, Baumwolle und Tabak werden zum großen Teil mit künstlicher Bewässerung angebaut. Die Kirgisische Republik ist arm an Bodenschätzen, hat aber bedeutende Vorkommen an Quecksilber und Antimon. Die wichtigsten Industriezweige sind die Textil- und Leichtmetallindustrie, der Maschinenbau und die Holzverarbeitung. Ausländische Investoren bauen jetzt einzelne Sektoren aus, wie zum Beispiel die Tourismusbranche.

Religion

Die Mehrheit der kirgisischen Bevölkerung sind sunnitische Muslime. Die zweitgrößte Glaubensgemeinschaft ist die der russisch-orthodoxen Kirche, daneben gibt es noch Buddhisten und andere Minderheiten.

Vegetation

Fast zwei Drittel des Landes werden vom Hochgebirgssystem des Tian Shan bedeckt. Bis zu einer Höhe von 3.000 Metern bestimmen Grassteppen und subalpine Wiesen die Vegetation, vereinzelt treten in dieser Höhenlage auch lichte Wälder aus Tannen, Fichten und Birken auf. Alpine Matten bestimmen die Regionen oberhalb von 3.000 Metern bis zur Schneegrenze. Die Gebiete unterhalb von 2.000 Metern werden von Halbwüsten und Buschsteppen dominiert. Hier wachsen vor allem Tamarisken und Salzkräuter sowie Federgras und verschiedene Kräuter. In dem Alaigebirge kommen bis auf einer Höhe von 2.000 Metern Wälder aus Walnussbäumen und Obstbäume vor.

Tierwelt

In den dünn besiedelten Hochgebirgsregionen leben viele seltene Tierarten, so zum Beispiel Tian-Shan-Braunbären, Schneeleoparden, Rotwölfe, Sibirische Steinböcke und Hirsche sowie Argalis (Wildschafe). Der Ibisschnabel kommt nur hier in der Tengir-Too-Region (im Zentralen Tian-Schan) vor.

Kulinarisches

Traditionelle Gerichte sind Plov (ein typisch zentralasiatisches Reisgericht, das mit Hammelfleisch und Steckrüben zubereitet und mit Brot serviert wird), Beschbarmak (Suppe mit Nudeln und geraspeltem Lammfleisch), Samsa (kleine Teigtaschen mit Zwiebeln und Fleisch- oder Gemüsefüllung) sowie Schaschlik. Typische Getränke sind Koumis, gegorene Stutenmilch, das aus gegorener Gerste zubereitete Dsharma sowie das aus Hirse hergestellte Boso.

Klimadiagramm

Klimainformationen

Die Kirgisische Republik hat kontinentales Klima mit trockenen und heißen Sommern. Regenfälle sind sehr selten. Die Winter sind kalt und schneereich, das gilt sowohl für die Berge als auch für die Täler, wobei der meiste Schnee in der Regel im Januar fällt. Die tiefsten Temperaturen des Jahres werden zu Anfang des Jahres gemessen. So sind durchschnittliche Temperaturen von -15°C in der Nacht zu dieser Zeit keine Seltenheit. Tagsüber werden im Januar meist durchschnittliche Temperaturen von etwa -5°C erreicht.

Die höchsten Temperaturen des Jahres werden üblicherweise zwischen Juli und August gemessen. In dieser Zeit steigt das Thermometer nicht selten auf durchschnittliche Temperaturen von nahezu 30°C.

Beste Reisezeit

Von März bis Oktober.

Für Bergtouren eignen sich besonders die Monate Juli und August, die Skisaison geht von Dezember bis April.

Währung

Währungseinheit

Währungseinheit: Kirgisistan-Som (K.S.)

1 Kirgisistan-Som = 100 Tyin.

Derzeitiger Kurs:

1 Euro = ca. 65,67 K.S.

1 US-$ = ca. 48,61 K.S.

Hinweise

Bei den unten aufgeführten Umrechnungskursen handelt es sich um reine Sortenkurse für den Bargeldtausch am Bankschalter, d.h. sie nennen den aktuellen Wert, den der Reisende beim Umtausch am Bankschalter (Schalterkurse in Deutschland) erhält. Hinzu kommen dann noch die von der jeweiligen Bank abhängigen Umtauschgebühren. Die Kurse sind nicht geeignet zur Umrechnung von Rechnungen etc., da hierfür meist “Devisenkurse” zugrunde gelegt werden.

Devisenbestimmungen/Umtausch

Einfuhr Fremdwährung: unbeschränkt

Einfuhr Landeswährung: nicht erlaubt. Für Einwohner der Kirgisischen Republik gelten andere Bestimmungen.

Deklaration: Ja - bei der Einfuhr von Fremdwährung

Ausfuhr Fremdwährung: in Höhe der deklarierten Einfuhr abzüglich der umgetauschten Beträge (Belege).

Ausfuhr Landeswährung: nicht erlaubt. Für Einwohner der Kirgisischen Republik gelten andere Bestimmungen.

Umtauschempfehlung: im Reiseland

Umtausch: Der Umtausch von Bargeld (US-$ oder Euro, nur unbeschädigte Banknoten) ist bei Banken und Weschselstuben in größeren Städten problemlos möglich. Da nicht genügend kirgisisches Kleingeld im Umlauf ist, sollte man darauf achten, immer genug mitzuführen.

Internationale Kreditkarten: Ja - werden nur vereinzelt in Hotels akzeptiert (bei Hotelbuchung abklären). In Wechselstuben und Banken können sie zur Barabhebung eingesetzt werden (mit Reisepass).

Geldautomat: Ja - In Bischkek und Osh gibt es einige wenige Geldautomaten, an denen mit internationalen Kreditkarten oder mit Girocard (mit Maestro-Zeichen) Geld abgehoben werden kann.

Reiseschecks: Ja - evtl. bei Banken in Bischkek

Auskunftstellen

Botschaft der Kirgisischen Republik
(mit Konsularabteilung)

Otto-Suhr-Allee 146
10585 Berlin
(0 30) 34 78 13 62 Fax Kons.abt.: (0 30) 34 78 13 37
E-Mail: info@botschaft-kirgisien.de
(0 30) 34 78 13 38 Tel. Kons.abt.: (0 30) 36 41 18 60 (Mo, Di, Mi, Fr 14-18 Uhr, Do 9-18 Uhr)
www.botschaft-kirgisien.de
konsulberlin@botschaft-kirgisien.de (Kons. abt.)
Mo bis Fr 9-13, 14.30-17.30 Uhr

Kyrgyzstan Chamber of Commerce and Industry

Ul. Kievskaja 107
720 001 Bischkek /Kirgisische Republik
(00996 312) 21 05 75
(00996 312) 21 05 74, 21 05 65, 21 05 66
www.german-embassy.elcat.kg
cci-kr@imfiko.bishkek.su ; cci-kr@totel.kg ; cci-kr@totel.kg

Botschaften und Konsulate

Botschaft der Kirgisischen Republik
(mit Konsularabteilung)

Otto-Suhr-Allee 146
10585 Berlin
(0 30) 34 78 13 62 Fax Kons.abt.: (0 30) 34 78 13 37
E-Mail: info@botschaft-kirgisien.de
(0 30) 34 78 13 38 Tel. Kons.abt.: (0 30) 36 41 18 60 (Mo, Di, Mi, Fr 14-18 Uhr, Do 9-18 Uhr)
www.botschaft-kirgisien.de
konsulberlin@botschaft-kirgisien.de (Kons. abt.)
Mo bis Fr 9-13, 14.30-17.30 Uhr

Außenstelle Bonn
der Botschaft der Kirgisischen Republik

Aennchenstraße 61
53177 Bonn
(02 28) 36 52 30
(02 28) 36 52 30
bonn@botschaft-kirgisien.de
Mo bis Fr 9-13, 14.30-17.30 Uhr

Honorarkonsulat der Kirgisischen Republik

Wachstraße 17-24
28195 Bremen
(04 21) 3 37 90 56
(04 21) 339 53 11, 33 95 30
e.haas@goehmann.de; e.hass@goehmann-kh.de; e.hass@goehmann-kh.de
Mo und Mi 9-12 und 14-16 Uhr, Fr 9-12 Uhr

(keine Visumerteilung)

Konsulat der Kirgisischen Republik

Brönnerstraße 20
60313 Frankfurt/M.
(0 69) 95 40 39 26
(0 69) 95 40 39 26
frankfurt@botschaft-kirgisien.de
Mo bis Fr 9-13 Uhr, 14.30-17.30 Uhr

Honorarkonsulat der Kirgisischen Republik

Am Sandtorkai 77
20457 Hamburg
(0 40) 374 32 14
(0 40) 37 50 09 26
Mo bis Fr 10-13 Uhr

(keine Visumerteilung)

Honorarkonsulat der Kirgisischen Republik

Marktstraße 4
(Altes Rittergut in Bolzum)
31319 Sehnde
(0 51 38) 70 80 10
(0 51 38) 10 07
altesrittergut@t-online.de
nach telefon. Vereinbarung Di und Do 10-12 Uhr, Do auch 16-18 Uhr

(keine Visumerteilung)

Embassy of the Federal Republic of Germany

Uliza Razzakowa 28
720040 Bischkek /Kirgisische Republik
(00996 312) 66 66 30
(00996 312) 90 50 00, 66 19 75 Tel. für Notfälle: (00996 772) 54 11 13
www.german-embassy.elcat.kg
info@bischkek.diplo.de
Amtsbezirk: Kirgisische Republik


Unsere Empfehlungen

Nichts geht über das selbst Erlebte! Begleiten Sie uns auf einer unserer Reisen und erleben Sie dieses Land von seiner schönsten Seite. Unsere Reiseleiter führen Sie sicher und mit viel Hintergrundwissen durch die Reise und sorgen für unvergessliche Eindrücke.

Kontakt

Sie haben Fragen rund ums Thema Reisen?

0431-5446-0

Oder schreiben Sie uns

zum Kontaktformular

ADOBE READER

Um PDF-Dateien anzuschauen und auszudrucken, brauchen Sie das Programm "Adobe Reader". Dieses können Sie sich hier kostenlos herunterladen.

Merkliste

Ihre Merkliste ist leer.

Merkliste wird geladen

Gruppenreisen

    Privatreisen

      Bausteine

        Hotels