Bitte beachten Sie, dass folgende Einreiseinformationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

Einreise für Deutsche

Visumfrei für 90 Tage. Notwendig sind der mindestens noch 3 Monate gültige Reisepass, Rück- oder Weiterreiseticket sowie ausreichende Geldmittel.

Einreise für Österreicher

Visumfrei für 90 Tage. Notwendig sind der mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass, Rück- oder Weiterreiseticket sowie ausreichende Geldmittel.

Einreise für Schweizer

Visumfrei für 90 Tage. Notwendig sind der mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass, Rück- oder Weiterreiseticket sowie ausreichende Geldmittel.

Landesdaten

Lage

Uruguay grenzt im Norden und Nordosten an Brasilien, im Osten an den Atlantischen Ozean, im Süden an den Atlantik und das Mündungsgebiet des Rio de la Plata, im Westen an Argentinien, wobei der Rio Uruguay die Grenze bildet.

Fläche: 176.215 km².

Verwaltungsstruktur: 19 Bezirksverwaltungen (Departamentos).

Einwohner

Bevölkerung: ca. 3,3 Millionen

Städte:

Montevideo (Hauptstadt) 1,3 Millionen

Salto ca. 104.000

Paysandú ca. 76.400

Las Piedras ca. 71.300

Rivera ca. 64.500

Maldonado ca. 62.600

Tacuarembó ca. 54.800

Melo ca. 51.800

Sprache

Die Landessprache ist Spanisch. Im Geschäftsverkehr wird auch Englisch gesprochen.

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -4 Stunden

Während der europäischen Sommerzeit ist der Zeitunterschied -5 Stunden. Uruguay hat in der Regel auch eine Sommerzeit, die üblicherweise von Mitte Dezember bis Mitte März dauert. Der genaue Termin wird jedes Jahr neu festgelegt.

Telefon/Post

Post

Luftpost ist im Allgemeinen fünf Tage nach Europa unterwegs.

Telefon

Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Uruguay: 00598. Vorwahl von Uruguay nach Deutschland: 0049, nach Österreich: 0043 und in die Schweiz: 0041. Für Telefonate in öffentlichen Telefonzellen benötigt man Telefonmünzen, die man in Antel-Filialen oder an Kiosken kaufen kann. Telefaxgeräte gibt es in größeren Hotels.

NOTRUFNUMMERN: Polizei, Unfallrettung und Feuerwehr 911.

Mobilfunk

Netztechnik: GSM 850/1800/1900.

Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Uruguay von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

GSM 1900-fähig sind Triband- oder Quadband-Handys. Für die Netztechnik GSM 850 wird ein Quadband-Handy benötigt.

Internet

Länderkürzel: .uy

Feiertage

Feiertage 2017:

1. Januar (Neujahr)

6. Januar (Heilige Drei Könige)

27. und 28. Februar (Karneval)

13. April (Gründonnerstag)

14. April (Karfreitag)

17. April (Landung der 33 Orientales)

1. Mai (Tag der Arbeit)

22. Mai (Gedenktag der Schlacht von Las Piedras)

19. Juni (Geburtstag von General Artigas und Día del Nunca Más - “Nie wieder” - in Gedenken an die Zeit der gewalttätigen Konflikte zwischen uruguayischer Militärdiktatur und Guerilla)

18. Juli (Tag der Verfassung)

25. August (Unabhängigkeitstag)

16. Oktober (Ibero-Amerika-Tag)

2. November (Allerseelen)

25. Dezember (Weihnachten)

(Ein Gesetz sieht die Verschiebung von drei Feiertagen vor, den 19. April, den 18. Mai und den 12. Oktober. Fallen diese Feiertage auf einen Dienstag oder Mittwoch, werden sie auf den vorangehenden Montag vorverlegt, fallen sie auf einen Donnerstag oder Freitag, werden sie auf den darauffolgenden Montag verschoben; auf Samstag oder Sonntag fallende Feiertage werden nicht verschoben.)

Im Januar und Februar sind in Uruguay üblicherweise Ferien. Aus diesem Grund eignet sich diese Zeit nicht für geschäftliche Besuche.

Öffnungszeiten

Geschäfte: Mo bis Sa 8/10-19/20 Uhr (Shopping-Center sind abends länger sowie auch Sonntag geöffnet);

Banken und Wechselstuben: Mo bis Fr 13 bis 17 Uhr (Montevideo und Canelones);

Büros: Mo bis Fr 8/9-17/19 Uhr

Behörden: Mitte März bis Mitte November Mo bis Fr 12-19 Uhr, Mitte November bis Mitte März Mo bis Fr 7-14 Uhr;

Post: Mo bis Fr 8-18 Uhr (Hauptpostamt in der Altstadt von Montevideo 8-22 Uhr).

Kleidung

Für die Sommermonate von Dezember bis März ist leichte, gut waschbare Kleidung angebracht. Im Winter braucht man Übergangskleidung und eine warme Jacke bzw. einen warmen Mantel. Wollsachen sowie einen Regenmantel sollte man das ganze Jahr über dabeihaben. Gute Restaurants und Hotels achten üblicherweise darauf, dass ihre männlichen Gäste angemessene Kleidung (Jackett und Krawatte) tragen.

Geschichte/Politik

Im Jahre 1516 wurden eindringende Spanier von den Charrua-Indianern zurückgeschlagen. Dies und die Tatsache, dass in dem Land weder Gold noch Silber zu holen waren, stoppte alle Kolonialisierungsversuche bis ins 17. Jahrhundert. Spanier brachten Rinder ins Land, die dort prächtig gediehen. So bekam Uruguay eine wirtschaftliche Zukunft. 1810 schloss sich das Land dem Aufstand der Argentinier gegen die spanische Herrschaft an. 1825 wurde die Unabhängigkeit Uruguays verkündet.

Das große Problem dieser Jahre war ein ständiger Bürgerkrieg zwischen einzelnen Gruppen im Lande. 1890 wurde zum erstenmal eine Demokratie eingeführt. 1973-1984 übernahm eine Militärdiktatur die Macht. An ihrem Ende war das ehedem wohlhabende Uruguay ein ruinierter Staat mit veralteten Produktionsmethoden in der Landwirtschaft wie in der Industrie. Uruguay ist eine präsidiale Republik mit demokratischem Aufbau - und dem festen Willen, seine weitreichenden wirtschaftlichen Probleme zu lösen.

Wirtschaft

Rund 87 Prozent der Landesfläche werden landwirtschaftlich genutzt. Das sind vor allem ausgedehnte Pampas, auf denen Vieh gehalten wird - rund 12 Millionen Rinder und 20 Millionen Schafe. Angepflanzt wird Weizen und Hafer, Mais und Flachs, Gerste, Roggen, Kartoffeln, Zuckerrüben und Zuckerrohr, Erdnüsse und Baumwolle. Außerdem Reis, der am Rio Uruguay und am Atlantischen Ozean wächst. Auch Obst und Wein wird angebaut.

Bereits seit einiger Zeit hat man entdeckt, dass der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftszweig sein kann, und versucht, ihn entsprechend zu fördern.

Vegetation

Einst war Uruguay ein dicht bewaldetes Land. Davon blieb kaum etwas übrig. In den Niederungen des nordwestlichen Landesteiles findet man an den Flüssen noch schmale Feuchtwaldreviere. Das meiste Land ist für die Viehweide nutzbar gemacht worden.

Tierwelt

An Flussufern und in manchen Teilen des Landes, vor allem im Norden, treten noch Jaguare und Pumas auf, es gibt Füchse und Rotwild, auch Gürteltiere. Sonst gibt es kaum noch Wildtiere. Auch der Nandu, dieser straußenähnliche Vogel, der früher sehr häufig war, ist jetzt selten geworden.

Kulinarisches

In einem Land, das vom Fleisch lebt, steht Fleisch natürlich obenan auf jeder Speisekarte. Man isst es in riesigen Portionen fast ausschließlich vom Grill: Filets, auch Euter, Leber und Nieren - überwiegend vom Rind, oft vom Schaf.

Das Bier, das in Uruguay gebraut wird, schmeckt gut. Das gilt ebenso für den Wein.

In Uruguay wird sehr viel Mate getrunken, Tee aus den Blättern des Matestrauchs. In den Städten sieht man oft Menschen mit einer Thermosflasche (mit Wasser für den Mate) unterm Arm herumlaufen.

Klimadiagramm

Klimainformationen

Die Jahreszeiten Uruguays sind den europäischen Jahreszeiten entgegengesetzt.

Uruguay liegt in der gemäßigten Zone; es hat wechselhaftes, gemäßigt-warmes Klima. Eine ausgesprochene Regenzeit gibt es nicht, aber während der Wintermonate kommt es häufiger als sonst zu recht starken Regenfällen.

Im Sommer, von Dezember bis März, steigen die Temperaturen bis teilweise über 30°C; im Winter, der üblicherweise von Mai bis September dauert, liegt die durchschnittliche Temperatur bei 10°C.

Plötzliche Temperaturschwankungen und starke, kalte Südwestwinde sind für Uruguay charakteristisch.

In Montevideo liegen die durchschnittlichen Temperaturen um die Mittagszeit im Sommer zwischen 22 und 32°C, im Winter zwischen 5 und 15°C. Die relative Luftfeuchtigkeit in Montevideo beträgt je nach Monat morgens zwischen 73 und 89 Prozent, mittags zwischen 52 und 69 Prozent.

Beste Reisezeit

Die beste Zeit, um Uruguay zu bereisen, ist der Zeitraum von November bis April.

Währung

Währungseinheit

Währungseinheit: Uruguayischer Peso (urug$)

1 Uruguayischer Peso = 100 Centésimos.

Derzeitiger Kurs:

1 Euro = ca. 32,12 urug$

1 US-$ = ca. 28,79 urug$

Hinweise

Bei den unten aufgeführten Umrechnungskursen handelt es sich um Devisenkurse der Deutschen Bundesbank, die die Preisnotierung des Euro und des US-Dollar in der Währung des Reiselandes angibt. Mit Devisenkursen werden z.B. Rechnungen unterschiedlicher Währungen gegeneinander verrechnet. (Im Gegensatz zum Sortenkurs wird hier jedoch nicht der Wert angegeben, den man in Deutschland am Bankschalter für einen Euro oder US-Dollar erhält.)

Devisenbestimmungen/Umtausch

Einfuhr Fremdwährung: unbeschränkt

Einfuhr Landeswährung: unbeschränkt

Deklaration: Ja - Sowohl Landes- als auch Fremdwährung über einem Wert von 10.000 US-$ muss bei der Einfuhr deklariert werden.

Ausfuhr Fremdwährung: unbeschränkt

Ausfuhr Landeswährung: unbeschränkt

Umtausch: US-Dollar in Banknoten oder Reiseschecks werden problemlos umgetauscht.

Internationale Kreditkarten: Ja (EuroCard/MasterCard, Visa, Diners Club) - werden von größeren Hotels und Geschäften akzeptiert.

Geldautomat: Ja - Mit Kreditkarten (und PIN-Nr.) sowie Girocard (mit Maestro-Logo) kann an Geldautomaten Bargeld abgehoben werden. Reisende sollten sich vor Abreise bei ihrer Hausbank über eventuelle Beschränkungen bei der Bargeldbeschaffung mit der Girocard informieren.

Auskunftstellen

Ministerio de Turismo

Rambla 25 de Agosto de 1825 esq. Yacaré S/N

11000
Montevideo /Uruguay

(00598) 18 85

webmaster@mintur.gub.uy

Deutsch-Uruguayische Industrie- und Handelskammer
(Cámara de Comercio e Industria Uruguayo-Alemana)

Plaza Independencia 831, piso 2, of. 201/210

11100
Montevideo

Deutsch-Uruguayische Handelskammer
(Cámara de Comercio Uruguayo-Alemana)

Casilla de Correo 1499

11000 Montevideo/Uruguay

(00598 2) 908 56 66

(00598 2) 901 18 03, 901 05 75

www.ahk.mercosur.com.uy

camural@ahkurug.com.uy

Mo bis Fr 9-17 Uhr

Cámara Nacional de Comercio y Servicios del Uruguay
Uruguay Chamber of Commerce

Rincón 454, 2°piso

11000
Montevideo

Cámara Nacional de Comercio y Servicios del Uruguay

Casilla de Correo 1000

11000 Montevideo/Uruguay

(00598 2) 916 12 43

(00598 2) 916 12 77

www.camaradecomercio.com.uy

Botschaften und Konsulate

Botschaft der Republik Uruguay
mit Konsularabteilung

Budapester Straße 39, 3. OG

10787
Berlin

(0 30) 263 49 01 70

(0 30) 263 90 16

www.uruguaytotal.com.uy

urubrande@t-online.de

Mo bis Do 9.30-13, 14.30-17 Uhr, Fr 9-14 Uhr

Geschäftsbereich der Konsularabteilung:
Land Berlin

Honorarkonsulat der Republik Uruguay

Am Wall 116/1. Etage

28195
Bremen

(04 21) 165 38 07

(04 21) 165 41 12, 165 41 00

bremen@conurale.de

Mo bis Fr 8.30-14.30 Uhr

(keine Visumerteilung)

Honorarkonsulat der Republik Uruguay

Alfredstraße 28

45130
Essen

(02 01) 729 31 07

(02 01) 85 78 98 99

essen@conuruale.de

Mo bis Fr 8.30-12.30 Uhr

(mit Ausnahme der Stadt Bonn)

Honorarkonsulat der Republik Uruguay

Kennedyallee 97

60596
Frankfurt/M.

(0 69) 53 86 43

(0 69) 51 85 10

frankfurt@conurale.de

Mo, Di, Do und Fr 9-13 Uhr

Generalkonsulat der Republik Uruguay

Hochallee 76

20149
Hamburg

(0 40) 410 84 01

(0 40) 410 65 42

hamburg@conuruale.de

Mo bis Fr 8.30-14.30 Uhr

(mit Ausnahme des Landes Berlin)

Honorarkonsulat der Republik Uruguay

Sendlinger-Tor-Platz 8, 6. Stock

80336
München

(0 89) 59 13 62

(0 89) 59 13 61

muenchen@conurale.de

Mo bis Fr 8.30-12.30 Uhr

Honorarkonsulat der Republik Uruguay

Roßhaustr. 4

70597
Stuttgart

(07 11) 76 96 46 77

(07 11) 76 96 46 15

stuttgart@conuruale.de

Di und Do 9-12 Uhr

(keine Visumerteilung)

Embajada de la República Federal de Alemania

La Cumparsita 1435
Plaza Alemania

11200
Montevideo /Uruguay

(00598) 29 02 34 22

(00598) 29 02 52 22

www.embajadaalemana-montevideo.info

info@montevideo.diplo.de

Amtsbezirk: Uruguay

Consulado Honorario de la República Federal de Alemania

Chalet “Maracuya”
Lote 168

20003
Punta Ballena Dept. Maldonado/Uruguay

(00598) 42 57 71 56

www.embajadaalemana-montevideo.info

Punta-del-este@hk-diplo.de

Amtsbezirk: Uruguay

Ärztliche Hilfe

MONTEVIDEO: Hospital Evangelico, Dr. E. Garcia-Taibo (spricht Englisch), Batlle y Ordonez 2759,, Montevideo, Tel. (02) 47 23 19, 81 22 20.


Unsere Empfehlungen

Nichts geht über das selbst Erlebte! Begleiten Sie uns auf einer unserer Reisen und erleben Sie dieses Land von seiner schönsten Seite. Unsere Reiseleiter führen Sie sicher und mit viel Hintergrundwissen durch die Reise und sorgen für unvergessliche Eindrücke.

Kontakt

Sie haben Fragen rund ums Thema Reisen?

0431-5446-0

Oder schreiben Sie uns

zum Kontaktformular

ADOBE READER

Um PDF-Dateien anzuschauen und auszudrucken, brauchen Sie das Programm "Adobe Reader". Dieses können Sie sich hier kostenlos herunterladen.

Merkliste

Ihre Merkliste ist leer.

Merkliste wird geladen

Gruppenreisen

    Privatreisen

      Bausteine

        Hotels