Bitte beachten Sie, dass folgende Einreiseinformationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

Einreise für Deutsche

Visumfrei für 90 Tage innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen. Notwendig sind: mindestens noch für die Aufenthaltsdauer gültiger Reisepass oder vorläufiger Reisepass (bei Flug auch gültiger Personalausweis), Rück- oder Weiterreisetickets (oder Kfz) sowie ausreichende Geldmittel.

Einreise für Österreicher

Visum erforderlich. Notwendig zur Beantragung: mindestens bis zur Ablaufdauer des Visums gültiger Reisepass, Rück- oder Weiterreisetickets oder -papiere sowie ausreichende Geldmittel. Für touristische und zum Teil auch geschäftliche Zwecke ist die Erteilung eines Onlinevisums möglich auf der Internetseite der türkischen Regierung unter https://www.evisa.gov.tr.

Einreise für Schweizer

Visumfrei für 90 Tage innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen. Notwendig sind: bei Einreise mindestens 6 Monate gültiger Reisepass (bei Flug auch bei Einreise mindestens 6 Monate gültige Identitätskarte), Rück- oder Weiterreisetickets (oder Kfz) sowie ausreichende Geldmittel.

Landesdaten

Lage

Die Republik Türkei liegt mit etwa drei Prozent ihres Staatsgebietes in Europa und mit etwa 97 Prozent in Kleinasien. Sie grenzt im Norden an das Schwarze Meer, im Nordosten an Georgien und Armenien, im Osten an den Iran, im Süden an den Irak, an Syrien und an das Mittelmeer, im Westen an das Ägäische Meer und Griechenland und im Nordwesten an Bulgarien.

Fläche: 779.452 km².

Verwaltungsstruktur: 81 Provinzen (iller).

Einwohner

Bevölkerung: ca. 76 Millionen

Städte:

Ankara (Hauptstadt) ca. 4,4 Millionen

Istanbul ca. 13,1 Millionen

Izmir ca. 3,3 Millionen

Bursa ca. 1,9 Millionen

Adana ca. 1,6 Millionen

Gaziantep ca. 1,3 Millionen

Konya ca. 1 Million

Antalya ca. 1 Million

Kayseri ca. 950.000

(obige Zahlen gelten nur für die Städte, nicht für die gleichnamige Provinz)

Sprache

Die Amtssprache ist Türkisch. Im Südosten des Landes wird teilweise kurdisch gesprochen, außerdem hört man mitunter Arabisch, Griechisch und Armenisch. In Städten und Touristenorten wird oft Deutsch gesprochen, daneben auch Englisch und Französisch.

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +2 Stunden.

Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied +1 Stunde.

Telefon/Post

Post

Die Postämter haben ein gelbes Schild mit der Aufschrift PTT. Luftpostsendungen nach Mittel- und Nordeuropa benötigen in der Regel drei Tage. Postlagernde Sendungen händigt das jeweilige Hauptpostamt gegen Vorlage des Personalausweises oder des Reisepasses aus.

Telefon

Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz in die Türkei ist 0090, von der Türkei nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041, danach entfällt jeweils die 0 der Ortsvorwahl.

Telefonate können im Selbstwählferndienst von öffentlichen Telefonen oder von einer Kabine im Postamt aus geführt werden. Kartentelefone sind weit verbreitet, Telefonkarten sind in allen Postämtern sowie den meisten Zeitungskiosken erhältlich, daneben gibt es auch Telefonmünzen, sogenannte “Jetons”.

Fast alle Postämter und viele Hotels bieten einen Fax-Dienst an.

NOTRUFNUMMERN: Polizei 155, Unfallrettung 112, Feuerwehr 110.

Mobilfunk

Netztechnik: GSM 900 oder GSM 1800.

Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in der Türkei von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

Internet

Länderkürzel: .tr

Internetcafés sind allen größeren Städten vorhanden, ihre Zahl wächst ständig.

Feiertage

Feiertage 2017:

1. Januar (Neujahr)

23. April (Unabhängigkeits- und Kindertag)

1. Mai (Tag der Arbeit)

19. Mai (Gedenken an Atatürk sowie Jugend- und Sporttag)

30. August (Siegesfest)

28. und 29. Oktober (Republikfest)

Islamische Feiertage (Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage, sind möglich!):

25. bis 27. Juni (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)

1. bis 4. September (Opferfest)

Der Ramadan dauert im Jahr 2017 vom 27. Mai bis zum 25. Juni (die Daten können je nach Land um einen oder zwei Tage abweichen).

Wöchentlicher Ruhetag ist der Sonntag.

Während des Ramadan, des islamischen Fastenmonats, kann das Geschäftsleben eingeschränkt sein.

Die Hauptferienzeit geht von Mitte Juni bis Anfang September.

Öffnungszeiten

Banken: Mo bis Fr 8.30/9-18 Uhr (geöffnet für Kunden bis 16.30/17/17.30 Uhr), Mittagspause 12/12.30-13.30 Uhr, einige Filialen haben durchgehend geöffnet;

Behörden: Mo bis Fr 8.30/9-17 Uhr (persönliche Sprechzeiten bis 15.30/16 Uhr), Mittagspause 12.30-13 Uhr;

Büros: Mo bis Fr 9-12, 13-17 Uhr;

Geschäfte: Kleine Geschäfte sieben Tage durchgehend 8/9 Uhr bis 21/22 Uhr; Einkaufszentren und Shopping Malls sieben Tage durchgehend 10-22 Uhr;

Post: Mo bis Fr 8-12, 13-17 Uhr. In den größeren Städten und in manchen Touristenzentren sind Postämter für Teilbereiche (z.B. Telefon) auch bis 24 Uhr und So 9-19 Uhr geöffnet.

Kleidung

Im Sommer ist leichte Sommerkleidung ausreichend. Für die Abendstunden sollte man aber auch wärmere Sachen dabeihaben. Im Winter werden warme Kleidung, ein Wintermantel sowie festes Schuhwerk und Gummistiefel benötigt. Wichtig sind außerdem eine gute Sonnenbrille sowie ein Regenschutz für das ganze Jahr mit Ausnahme der Monate Juni bis September.

Legere Kleidung wird überall akzeptiert. Badekleidung und ähnliches gehört jedoch in die Ferienanlagen und an den Strand.

Geschichte/Politik

Bereits von 1900 bis 1200 v. Chr. entwickelte sich in Anatolien die erste Hochkultur des Landes. Im neunten und achten Jahrhundert v. Chr. errichteten die Phryger ein Königreich, das in Anatolien zu einer Vormachtstellung gelangte. Von der Mitte des sechsten Jahrhundert bis zum Jahr 333 v. Chr. gehörte der Großteil Kleinasiens, einschließlich Anatoliens, zum Perserreich. Dann wurde es vom Reich Alexanders des Großen abgelöst. Im zweiten und ersten Jahrhundert v. Chr. drangen die Römer nach Kleinasien ein. Nach der Teilung des Römischen Reiches im vierten Jahrhundert n. Chr. wurde Kleinasien Teil des Oströmischen Reiches (Byzantinisches Reich). Im elften Jahrhundert siegten die türkischen Seldschuken über die Byzantiner. Das Osmanische Reich, das im 14. Jahrhundert entstand, griff rasch auf Europa über. Stationen waren 1389 die Schlacht auf dem Amselfeld gegen die vereinigten Balkanfürsten, 1453 die Eroberung Konstantinopels, 1529 die vergebliche Belagerung Wiens und dann der allmähliche Rückzug, der bis ins 20. Jahrhundert dauerte. Seit 1883 wurde die türkische Armee von deutschen Offizieren ausgebildet. 1908 fand die Verschwörung der Jungtürken statt, die Sultan Abd ül Hamid II zur Anerkennung der 1876 erlassenen Verfassung zwang. Im Ersten Weltkrieg kämpfte die Türkei auf deutsch/österreichischer Seite. Als Folge des Krieges wurde das ehemalige Weltreich auf Kleinasien und Istanbul reduziert.

Nach Abschaffung des Sultanats proklamierte Mustafa Kemal (Atatürk) 1923 die Republik. Ankara wurde zur Hauptstadt ernannt. Kemal nahm grundlegende Reformen in Angriff, wie die Trennung von Staat und Religion, das westeuropäische Rechtssystem oder die rechtliche Gleichstellung der Frau. Nach dem Tod Atatürks 1939 setzte ein Demokratisierungsprozess ein. Im Zweiten Weltkrieg blieb die Türkei neutral. Nach dem Krieg schloss sich die Türkei dem westlichen Bündnissystem an und trat der NATO bei. Durch mehrere Phasen von Militärdiktaturen unterbrochen (1960/61, 1971-1973, 1980-1982) setzte sich der Demokratisierungsprozess in der Türkei fort.

Wirtschaft

Die meisten Erwerbstätigen arbeiten in der Landwirtschaft. Exportiert werden in erster Linie Tabak und Baumwolle, aber auch Weizen, Zitrusfrüchte, Oliven. Die Türkei verfügt über viele Bodenschätze, auch die Erdölförderung mit einer eigenen Raffinerie spielt eine große Rolle.

Der Hauptdevisenbringer ist der Tourismus, der enorme Zuwachsraten zu verzeichnen hat.

Religion

99 Prozent der Bevölkerung bekennen sich zum Islam. Die Mehrzahl sind Sunniten. Im Südosten des Landes lebt eine große Anzahl von Schiiten. Sehr geringe Anteile haben das Christen- und Judentum.

Vegetation

In Ostthrakien und Westanatolien ist Mittelmeervegetation charakteristisch. Landeinwärts geht sie in einen lichten Kiefern- und Eichenwald über. In Inneranatolien dominiert eine karge Steppenvegetation. Die Gebirge sind weitgehend bewaldet, im Taurus z.B. mit Schwarzkiefern, Zedern, Eichen und Wacholder, im Pontischen Gebirge mit Buchen und Eichen sowie Wacholder.

Tierwelt

Wölfe, Füchse, Wildkatzen, Hyänen, Schakale, Rotwild, Bären, Marder und Bergziegen kommen in entlegeneren Gegenden vor. Neben zahlreichen einheimischen Vogelarten wie Wildgänsen, Rebhühnern und Wachteln gibt es am Bosporus Raubvögel, u. a. Adler, Bussarde und verschiedene Falkenarten. Im Meer werden Bonitos (eine Thunfischart), Makrelen und Barsche, im Schwarzen Meer vor allem Anchovis gefangen.

Kulinarisches

In der Türkei gibt es eine reiche Auswahl an Suppen, Vorspeisen, Gemüse und Fleischgerichten, nicht zu vergessen die Mehlspeisen, Salate und Süßspeisen. Die Restaurants sind meist rund um die Uhr geöffnet.

Die türkischen Vorspeisen (“mezeler”) sind ein Gedicht. Auswahl und Präsentation laden zu immer wieder neuem Probieren ein. Angenehm, dass es nicht verpönt ist, nach ausgiebigem Vorspeisengenuss direkt zum Nachtisch (“tathlar”) überzugehen.

Vor oder auch nach dem Essen wird “raki” serviert, ein Anisschnaps, der meist mit eiskaltem Wasser verdünnt getrunken wird (und der später auf dem Markt erstanden ein für Türkei-Liebhaber ideales Mitbringsel darstellt).

Klimadiagramm

Klimainformationen

Auf Grund der geografischen Lage hat die Türkei kein einheitliches Klima.

Istanbul hat gemäßigtes Klima; heiße Sommer (gelegentlich bis 40°C), jedoch weht ständig ein frischer Wind vom Meer her. Die durchschnittliche Temperatur während der heißesten Monate Juli und August beträgt 28-30°C. Im Winter fällt das Thermometer hier fast nie unter 4°C, es ist nasskalt.

Entlang der türkischen Riviera (von Antalya bis Iskenderun) herrscht fast das ganze Jahr über subtropisches Klima. Im Sommer ist die durchschnittliche Temperatur etwa 30°C, im Winter 12 bis 15°C.

Das Landesinnere (Hochland von Anatolien und Thrakien) hat ein ausgesprochen kontinentales Klima: heiße Sommer (bis 40°C), kalte Winter (bis minus 28°C). Im Winter liegt oft länger als drei Monate Schnee. In Ankara beträgt die durchschnittliche Temperatur im Sommer 23°C, im Winter minus 5°C.

Beste Reisezeit

Frühling und Herbst.

Währung

Währungseinheit

Währungseinheit: Türkische Lira (TRY)

Derzeitiger Kurs:

1 Euro = ca. 3,31 TRY

1 US-$ = ca. 2,95 TRY

Hinweise

Bei den unten aufgeführten Umrechnungskursen handelt es sich um reine Sortenkurse für den Bargeldtausch am Bankschalter, d.h. sie nennen den aktuellen Wert, den der Reisende beim Umtausch am Bankschalter (Schalterkurse in Deutschland) erhält. Hinzu kommen dann noch die von der jeweiligen Bank abhängigen Umtauschgebühren. Die Kurse sind nicht geeignet zur Umrechnung von Rechnungen etc., da hierfür meist “Devisenkurse” zugrunde gelegt werden.

Devisenbestimmungen/Umtausch

Einfuhr Fremdwährung: unbeschränkt

Einfuhr Landeswährung: unbeschränkt

Deklaration: Ja - bei der Einfuhr von Fremd- oder Landeswährung im Gegenwert von über 5.000 US-$.

Ausfuhr Fremdwährung: bis zum Gegenwert von 5.000 US-$ (einschließlich Landeswährung) bzw. in Höhe der deklarierten Einfuhr.

Ausfuhr Landeswährung: bis zum Gegenwert von 5.000 US-$ (einschießlich Fremdwährung) bzw. in Höhe der deklarierten Einfuhr.

Umtausch: Es ist ratsam, größere Geldbeträge erst in der Türkei umzutauschen. Es ist mit ständigen Geldabwertungen zu rechnen.

Alle Umtausch- und Einkaufsbelege müssen als Nachweis für den legalen Umtausch aufbewahrt werden.

Internationale Kreditkarten: Ja - werden von großen Hotels, verschiedenen Geschäften, internationalen Autovermietern und teilweise an Tankstellen akzeptiert. Auch mit der EC-/Maestrokarte kann bei vielen Händlern und Dienstleistungsunternehmen und an den Tankstellen der internationalen Ketten bezahlt werden. In den meisten Fällen muss man dazu zusätzlich den Reisepass oder Personalausweis vorlegen. Unter Angabe der PIN kann man mit der Kreditkarte außerdem Geld bei Banken oder an entsprechend gekennzeichneten Automaten Bargeld abheben.

Geldautomat: Ja - Mit Kreditkarte oder Girocard (mit Maestro-Logo) kann in Verbindung mit der PIN an Geldautomaten problemlos Geld abgehoben werden. Reisende sollten sich vor Abreise bei ihrer Hausbank über eventuelle Beschränkungen bei der Bargeldbeschaffung mit der Girocard informieren.

Reiseschecks: Ja - In vielen Regionen der Türkei, oft auch in größeren Städten gibt es Probleme bei der Einlösung von Reiseschecks.

Bitte beachten: Grundsätzlich ist die Akzeptanz von Reiseschecks weltweit rückläufig.

Auskunftstellen

Türkische Botschaft
Abteilung für Tourismus und Information

Tiergartenstr. 19-21

10785
Berlin

(0 30) 214 39 52

(0 30) 214 37 52, 214 38 52

info@tuerkei-kultur-info.de

nur allgemeine Tourismusinformationen

Türkisches Generalkonsulat
Abteilung für Tourismus und Information

Baseler Straße 37

60329
Frankfurt/M.

(0 69) 23 27 51

(0 69) 23 30 81, 23 56 03

info@tuerkei-tourismus-kultur.de

nur allgemeine Tourismusinformationen

Türkisches Generalkonsulat
Abteilung für Tourismus und Information

Karlsplatz 3/1

80335
München

(0 89) 178 56 60

(0 89) 17 80 31 32, 17 80 31 86

info@tuerkei-kultur-info.de

nur allgemeine Tourismusinformationen

Deutsch-Türkische Industrie- und Handelskammer
(Alman-Türk Ticaret ve Sanayi Odasi)

Yeniköy Cad. No. 88

34457
Tarabaya - Istanbul -Ortaköy

(0090 212) 363 05 60

(0090 212) 363 05 00

info@dtr-ihk.de

Mo bis Fr 8-17 Uhr

Ministerium für Kultur und Tourismus

Atatürk Bulvari No. 29

06050
Ankara

(0090 312) 212 83 00, 312 43 59

(0090 312) 309 08 50

Mo bis Fr 8-17 Uhr

Botschaften und Konsulate

Botschaft der Türkischen Republik

Tiergartenstraße 19-21

10785
Berlin

(0 30) 27 59 10 27

(0 30) 27 58 50

www.tuerkischebotschaft.de

botschaft.berlin@mfa.gov.tr

Mo bis Fr 8.45 - 12.45, 13.45 17.45 Uhr

(Visa-Erteilung nur in Diplomaten-, Dienst- und Spezialpässe)

Türkisches Generalkonsulat

Heerstraße 21

14052
Berlin

(0 30) 893 18 98

(0 30) 89 68 02 11, 89 68 02 23 Tel. Visa-Abteilung: (0 30) 89 68 02 43/45
konsularisches Call Center: (0 30) 30 80 70 90

konsulat.berlin@mfa.gov.tr

Botschaft Mo bis Fr 9-13 Uhr
Visa-Abteilung Mo bis Fr 13-14 Uhr

Türkisches Honorarkonsulat

Ahlker Dorfstraße 9

28279
Bremen

(04 21) 841 11 28

(04 21) 84 11 28

YVierkoetter@interhomes.de

Mo bis Fr 8-13 Uhr, telefonisch 8-16.30 Uhr

(keine Visumerteilung)

Türkisches Generalkonsulat

Cecilienallee 41

40474
Düsseldorf

(02 11) 454 78 22

(02 11) 45 47 80

www.tuerkischebotschaft.de

konsulat.duesseldorf@mfa.gov.tr

Mo bis Fr 8.30-12.30 Uhr, telefonische Auskünfte Mo bis Fr 14.30-17 Uhr

(nur Reg.-Bez. Düsseldorf mit Ausnahme der Städte Essen und Mühlheim)

Türkisches Honorarkonsulat

Anger 81

99084
Erfurt

(03 61) 78 91 80 10

(03 61) 789 18 00

info@honorarkonsulat-tuerkei.de

Mo bis Fr 10-12 Uhr

(keine Visumerteilung)

Türkisches Generalkonsulat

Zehnthof 55

45307
Essen

(02 01) 42 38 67

(02 01) 84 21 60

konsulat.essen@mfa.gov.tr

Botschaft: Mo bis Fr 8.30-11.30 Uhr
Visa-Abteilung: 14.30-16.00 Uhr

(nur Reg.-Bez. Arnsberg sowie die Städte Essen und Mülheim des Reg.-Bez. Düsseldorf)

Türkisches Generalkonsulat

Kennedyallee 115-117

60596
Frankfurt/M.

(0 69) 70 90 32

(0 69) 77 29 42

konsulat.frankfurt@mfa.gov.tr

für Visa-Angelegenheiten Mo bis Fr 9-13 Uhr, 13.30-14.30 Uhr (Wartenummern werden nur zwischen 7.30 und 10.30 vergeben);
für türk. Staatsangehörige Mo bis Fr 8-10.30 Uhr

Türkisches Generalkonsulat

Tesdorpfstraße 18

20148
Hamburg

(0 40) 44 52 58

(0 40) 448 03 30

konsulat.hamburg@mfa.gov.tr

für Visa-Angelegenheiten Mo bis Fr 8.30-12 Uhr;
für türk. Staatsangehörige Mo bis Fr 8.30-12 Uhr

Türkisches Generalkonsulat

An der Christuskirche 3

30167
Hannover

(05 11) 1 77 00

(05 11) 76 86 50 Visa-Angelegenheiten: Tel. (05 11) 768 65 33 (Mi und Do 8.30-12 Uhr)

konsulat.hannover@mfa.gov.tr

Mo bis Fr 8.30-12 Uhr, telefonische Auskünfte Mo bis Fr 14.30-16.30 Uhr

Türkisches Generalkonsulat

Luxemburger Straße 285

50354
Köln-Hürth

(0 22 33) 7 55 72

(0 22 33) 97 41 80

konsulat.koeln@mfa.gov.tr

für Visa-Angelegenheiten Mo und Fr 8.30-12.30 Uhr;
für türk. Staatsangehörige Mo bis Fr 8.30-12.30 Uhr

(nur Reg.-Bez. Köln)

Türkisches Generalkonsulat

Rintheimer Straße 82

76131
Karlsruhe

(07 21) 85 60 13

(07 21) 98 44 00, 984 40 10/11 Visa-Abteilung: (07 21) 984 40 33, 984 40 16

konsulat.karlsruhe@mfa.gov.tr

Mo bis Fr 8.30-11.30 Uhr, außerdem telefonisch erreichbar Mo bis Fr 14.30-17 Uhr, Visumbeantragung Mo bis Fr 8.30-11.30 Uhr

(nur Reg.-Bez. Freiburg und Karlsruhe)

Türkisches Generalkonsulat

An der Karlsschanze 7

55131
Mainz

(0 61 31) 83 51 19

(0 61 31) 98 26 00, 982 60 11

konsulat.mainz@mfa.gov.tr

Mo bis Fr 8.30-11.30 Uhr

Türkisches Generalkonsulat

Menzinger Straße 3

80638
München

(0 89) 178 56 60

(0 89) 178 03 10

konsulat.muenchen@mfa.gov.tr

für Visa-Angelegenheiten Di, Mi, Do 13-16 Uhr

(nur Reg.-Bez. Schwaben, Ober- und Niederbayern)

Türkisches Generalkonsulat

Lotharingerstraße 25-27

48147
Münster

(02 51) 4 33 27

(02 51) 41 47 00

konsulat.muenster@mfa.gov.tr

Botschaft: Mo bis Fr 8.30-12.30 Uhr
Visa-Abteilung Mo bis Fr 14-15.30 Uhr

(nur Reg.-Bez. Münster und Detmold)

Türkisches Generalkonsulat

Regensburger Straße 69

90478
Nürnberg

(09 11) 46 89 62

(09 11) 94 67 60

konsulat.nuernberg@mfa.gov.tr

Visa-Abteilung Mo bis Fr 8.30-16.30 Uhr (Wartenummern werden nur zwischen 8.30 und 12 Uhr vergeben)

(nur Reg.-Bez. Unter-, Mittel- und Oberfranken sowie Oberpfalz)

Honorarkonsulat der Republik Türkei

Dechbettener Straße 10

93049
Regensburg

(09 41) 5 77 70

(09 41) 78 03 66 20

cc@archhu.de

Mo bis Do 8-17.30 Uhr, Fr 8-14 Uhr

(keine Visumerteilung)

(nur die Reg.-Bez. Oberfranken und Oberpfalz)

Türkisches Generalkonsulat

Kerner Platz 7

70182
Stuttgart

(07 11) 262 21 02, 46 89 62

(07 11) 16 66 70 Tel. Visa-Abteilung: (07 11) 16 66 72 05

www.tuerkischebotschaft.de; www.mfa.gov.tr; www.mfa.gov.tr

konsulat.stuttgart@mfa.gov.tr

Botschaft: Mo bis Fr 8.30-12.30 Uhr
Visa-Abteilung: Di bis Do 8.30-12.30 Uhr und nach telefon. Vereinbarung

(nur Reg.-Bez. Stuttgart und Tübingen)

Almanya Federal Cumhuriyeti Büyükelçiliôi

114 Atatürk Bulvari

06540
Ankara -Kavaklidere

Almanya Federal Cumhuriyeti Büyükelçiliôi

Posta Kutusu 54

06552 Çankaya-Ankara/Türkei

(0090 312) 455 53 37 Visa-Stelle: (0090 312) 455 53 36

(0090 312) 455 51 00 Visa-Stelle: (0090 312) 455 53 30

www.germanembassyank.com; www.ankara.diplo.de; www.ankara.diplo.de

info@ankara.diplo.de

Almanya Federal Cumhuriyeti Fahri Konsolosu

Adana Paksoy A.S.
Karatas Yolu No. 184

01120
Adana /Türkei

(0090 322) 311 44 01

(0090 322) 311 43 53

adana@hk-diplo.de

Amtsbezirk: Vilayet (Regierungsbezirke) Adana, Mersin, Hatay und Osmaniye.
Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Ankara

Almanya Federal Cumhuriyeti Muavin Konsoloslugu
Außenstelle des Generalkonsulats Izmir

Barinaklar Bulvari, No. 60

07230
Antalya /Türkei

(0090 242) 321 69 14

(0090 242) 314 11 01/02

info@antalya.diplo.de

Amtsbezirk: Vilayets (Provinzen) Antalya, Burdur, Isparta

Almanya Federal Cumhuriyeti Fahri Konsolosu

Kanuni Sultan Süleyman Caddesi No. 15

48400
Bitez-Bodrum-Mugla /Türkei

(0090 252) 363 86 94

(0090 252) 363 92 85, 363 82 87

bodrum@hk-diplo.de

Amtsbezirk: Vilayet (Provinz) Mugla
Übergeordnete Auslandsvertretung: Generalkonsulat Izmir

Almanya Federal Cumhuriyeti Fahri Konsolosu

Cemal Nadir Caddesi. 6/3

16371
Bursa /Türkei

(0090 224) 244 61 99, 222 35 97

(0090 224) 222 20 97, 221 00 99

bursa@hk-diplo.de

Amtsbezirk: Vilayets (Regierungsbezirke) Bursa, Balikesir, Bilecik, Canakkale und Eskisehir
Übergeordnete Auslandsvertretung: Generalkonsulat Istanbul

Almanya Federal Cumhuriyeti Fahri Konsolosu

Balikpazari Caddesi of Sitesi
C-Blok Daire 2
Kaleici

22020
Edirne /Türkei

(0090 284) 224 52 85

(0090 284) 213 55 63

edirne@hk-diplo.de

Amtsbezirk: Vilayets (Provinzen) Edirne, Kirklareli und Tekirdag
Übergeordnete Auslandsvertretung: Generalkonsulat Istanbul

Almanya Federal Cumhuriyeti Fahri Konsolosu

Cumhuriyet Caddesi 45/2

25100
Yakutiye - Erzurum /Türkei

(0090 442) 233 66 00

(0090 442) 235 22 00, 235 22 50, 234 24 47

erzurum@hk-diplo.de

Amtsbezirk: Vilayets (Provinzen) Erzurum, Ardahan, Kars, Igdir und Agir
Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Ankara

Almanya Federal Cumhuriyeti Fahri Konsolosu

Organize Sanayi Bölgesi
20 No’lu Caddesi No. 10

Baspinar - Gaziantep /Türkei

(0090 342) 337 14 92

(0090 342) 337 14 88/91

gazantiep@hk-diplo.de

Amtsbezirk: Gaziantep, Sanliurfa, Kahramanmaras, Adiyaman, Kilis
Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Ankara

Almanya Federal Cumhuriyeti Bafikonsolosluôu

Istanbul Inönü Caddesi 10

34437
Gümüssuyu-Istanbul

Almanya Federal Cumhuriyeti Bafikonsolosluôu

Posta Kutusu 6

34431 Istanbul-Beyoglu/Türkei

(0090 212) 249 99 20 Visa-Stelle: (0090 212) 245 26 24

(0090 212) 334 61 00 Visa-Stelle: (0090 212) 334 61 67

www.deutschesgeneralkonsulat-istanbul.org.tr

info@istanbul.diplo.de

Almanya Federal Cumhuriyeti Baskonsolosluôu

Izmir Korutürk Mah., Havuzbasi Sokak 1

35330
Balcova-Izmir

Almanya Federal Cumhuriyeti Baskonsoloslugu

Posta Kutusu 156

35212 Izmir/Türkei

(0090 232) 488 88 74 Fax Visastelle: (0090 232) 488 88 86

(0090 232) 488 88 88

info@izmir.diplo.de

Amtsbezirk: Vilayets (Provinzen) Afyon, Antalya, Aydin, Burdur, Denizli, Isparta, Izmir, Kütahya, Manisa, Mugla, Usak

Almanya Federal Cumhuriyeti Fahri Konsolosu
Organize Sanayi Bölgesi

22. Cadde No. 56

38070
Kayseri /Türkei

(0090 352) 321 36 76

(0090 352) 321 34 74

kayseri@hk-diplo.de

Amtsbezirk: Vilayets (Provinzen) Aksaray, Kayseri, Malatya, Nigde, Nevsehir, Sivas, Tokat, Yozgat
Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Ankara

Almanya Federal Cumhuriyeti Fahri Konsolosu

Gazipasa Caddesi
Saruhan Ishani Kat 1

Trabzon /Türkei

(0090 462) 323 28 27

(0090 462) 323 08 24

trabzon@hk-diplo.de

Amtsbezirk: Vilayets (Regierungsbezirke) Trabzon, Artvin, Bayburt, Rize, Erzincan, Gümüshane und Giresun
Übergeordnete Auslandsvertretung: Generalkonsulat Istanbul

Ärztliche Hilfe

ISTANBUL: Dr. Roxane Berjaoui (spricht Englisch), Turquie Assistance, Istanbul, Tel. (0212) 53 27 95 19 19;

ANKARA:Dr. Suat Erseven, Capitol Medical Services (CMS), Ankara, Tel. (0312) 447 37 60, 446 16 07.


Unsere Empfehlungen

Nichts geht über das selbst Erlebte! Begleiten Sie uns auf einer unserer Reisen und erleben Sie dieses Land von seiner schönsten Seite. Unsere Reiseleiter führen Sie sicher und mit viel Hintergrundwissen durch die Reise und sorgen für unvergessliche Eindrücke.

Kontakt

Sie haben Fragen rund ums Thema Reisen?

0431-5446-0

Oder schreiben Sie uns

zum Kontaktformular

ADOBE READER

Um PDF-Dateien anzuschauen und auszudrucken, brauchen Sie das Programm "Adobe Reader". Dieses können Sie sich hier kostenlos herunterladen.

Merkliste

Ihre Merkliste ist leer.

Merkliste wird geladen

Gruppenreisen

    Privatreisen

      Bausteine

        Hotels