Bitte beachten Sie, dass folgende Einreiseinformationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

Einreise für Deutsche

Ein Visum ist notwendig.

Als Touristen: Visa bei Ankunft sind an den Landesgrenzen und am internationalen Flughafen von Oman für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen erhältlich. Erforderlich sind:

- der bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass (eine freie Seite)

- Rück- oder Weiterreisetickets

- ausreichende Geldmittel

Einreise für Österreicher

Ein Visum ist notwendig.

Als Touristen: Visa bei Ankunft sind an den Landesgrenzen und am internationalen Flughafen von Oman für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen erhältlich. Erforderlich sind:

- der bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass (eine freie Seite)

- Rück- oder Weiterreisetickets

- ausreichende Geldmittel

Einreise für Schweizer

Ein Visum ist notwendig.

Als Touristen: Visa bei Ankunft sind an den Landesgrenzen und am internationalen Flughafen von Oman für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen erhältlich. Erforderlich sind:

- der bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass (eine freie Seite)

- Rück- oder Weiterreisetickets

- ausreichende Geldmittel

Landesdaten

Lage

Das Sultanat Oman grenzt im Norden an die Vereinigten Arabischen Emirate (sowie mit seiner nördlichen Exklave auf der Halbinsel Musandam an die Straße von Hormuz), im Osten an den Golf von Oman, im Westen an Saudi-Arabien und im Süden an die Republik Jemen.

Fläche: ca. 309.500 km².

Verwaltungsstruktur: 5 Regionen (mintaqah; Al-Dakhiliyah, Al-Batinah, Al-Wusta, Al-Sharquiyah, Al-Dhahirah), 4 Verwaltungsbezirke (muhafazah; Al-Buraimi, Maskat, Musandam, Dhofar) und 62 Distrikte (wilayat).

Einwohner

Bevölkerung: ca. 2,7 Millionen (davon ca. 1,95 Millionen Omani)

Städte:

Maskat (Hauptstadt, Englisch - Muscat - ca. 20.000) bildet mit Muttrah (ca. 150.100), Ruwi, Medinat Qaboos, Al Khuwair einen Siedlungskomplex mit ca. 775.900 Einwohnern (Capital Area)

As-Sib ca. 299.800

Bawshar ca. 189.600

Salalah ca. 150.100

Sohar ca. 128.500

Ibri ca. 113.200

Saham ca. 107.000

Buraimi ca. 101.400

Barka ca. 97.600

Rustaq ca. 97.900

Sur ca. 91.400

Nizwa ca. 89.200

Sprache

Im Sultanat Oman wird Arabisch gesprochen, vereinzelt auch Swahili, Farsi und Urdu. Im Geschäftsverkehr wird überwiegend Englisch benutzt.

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +3 Stunden

Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied +2 Stunden.

Stromspannung

220-240 Volt Wechselstrom, 50 Hertz (örtlich jedoch Schwankungen zwischen 200 und 260 Volt).

Meist sind Steckdosen für dreipolige runde Stecker üblich. Deshalb empfiehlt es sich, einen Adapter mitzunehmen.

Telefon/Post

Post

Luftpost ist bis zu 1 Woche nach Europa unterwegs.

Telefon

Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz in den Oman ist 00968, die Rufnummer ist unmittelbar danach zu wählen. Vom Oman nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

Öffentliche Telefonapparate gibt es immer weniger. Sie funktionieren meist mit Telefonkarten, die u.a. in Supermärkten erhältlich sind.

NOTRUFNUMMERN: Polizei, Unfallrettung und Feuerwehr 999.

Mobilfunk

Netztechnik: GSM 900.

Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Oman von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

Prepaid-Karten sind vergleichsweise günstig erhältlich für Anrufe ins Ausland und im Reiseland. Sie sind auch bei Mobilfunkanbietern (z.B. Omantel) im Flughafen in Maskat erhältlich.

Internet

Länderkürzel: .om

Internetcafés gibt es in den Städten, unter anderem in Maskat, Nizwah, Salalah und Sur.

Feiertage

1. Januar (Neujahr)

23. Juli (Renaissance-Tag)

18. November (Geburtstag von Sultan Qaboos)

18. November (Nationalfeiertag)

Islamische Feiertage (Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage sind möglich!):

5. Mai (Mohammeds Himmelfahrt)

6. bis 9. Juli (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)

11. bis 14. September (Opferfest)

12. Oktober (Neujahr 1438 nach islamischer Zeitrechnung)

12. Dezember (Mohammeds Geburtstag)

Während des Ramadan, des islamischen Fastenmonats, kann das Geschäftsleben eingeschränkt sein.

Fällt ein Feiertag auf einen Freitag, ist der Samstag arbeitsfrei.

In Oman beginnt die Arbeitswoche am Samstag, der letzte Werktag in der Woche ist der Mittwoch. Das Wochenende ist somit der Donnerstag und der Freitag. Der wöchentliche Ruhetag ist der Freitag.

Die Hauptferienzeit fällt auf die Monate Juli und August.

Öffnungszeiten

Der wöchentliche Ruhetag ist der Freitag.

Banken: Sa bis Mi 8-12 Uhr, Do 8-11 Uhr;

Geschäfte: Sa bis Do 8/9-13, 16-21/22 Uhr. Einzelne Geschäfte schließen schon um 20 Uhr, wenige Supermärkte haben bis 23 Uhr geöffnet.

Behörden: Sa bis Mi 7.30/8-13/14 Uhr;

Büros: Sa bis Do 8-13, 16-19 Uhr.

Während des Fastenmonats Ramadan beginnen und enden die Öffnungszeiten eine halbe Stunde früher.

Kleidung

Für die heißen Monate sollte man leichte Sommerkleidung mitnehmen. Diese sollte jedoch immer gut waschbar und atmungsaktiv sein.

Für die kälteren Monate von November bis März sollte man auch leichte Wollsachen dabeihaben, da es in den Abendstunden recht kühl wird.

Außerdem sollte man zu jeder Jahreszeit eine gute Sonnenbrille und bequeme Schuhe dabeihaben. Für Nächte in der Wüste sollte man immer auch warme Pullover mitnehmen.

Bade- und Strandkleidung ist nur am Strand oder am Swimmingpool zu tragen (omanische Frauen baden vollständig bekleidet).

Weibliche Reisende sollten außerdem immer auf dezente Kleidung achten, die Beine und Oberarme bedeckt (dies gilt besonders für Ausflüge ins Landesinnere).

Herren sollten keine kurzen Hosen tragen.

Geschichte/Politik

Der Oman war schon im zwölften Jahrhundert v. Chr. besiedelt. Schon vor dem zweiten Jahrhundert v. Chr. gab es Handelsbeziehungen zwischen dem Reich Sumer und dem Oman. Sumerische Tafeln berichten von einem Kupferland “Magan”, mit dem vermutlich der Oman gemeint war.

Die ersten Araber kamen um die Jahrtausendwende in den Oman. Die Batinah-Region war schon damals hochkultiviert und wurde im vierten Jahrhundert n.Chr. durch ein Bewässerungssystem noch wohlhabender. Das 7. bis 15. Jahrhundert war die Blütezeit des Seehandels, vor allem mit Persien, Indien und Südostasien. Im Jahre 1507 wurde die Hauptstadt des Oman, Maskat, von den Portugiesen eingenommen und erst Mitte des 17. Jahrhunderts konnte der Oman zurückerobert werden. Der Oman wurde ein reicher Staat mit Kronkolonien in Ostafrika; auch Sansibar gehörte zum Omanischen Sultanat. Der Wohlstand und Einfluss des Omans ging zu Beginn des 19. Jahrhunderts zurück.

Die heutige Staatsform ist das Sultanat, an dessen Spitze der Sultan steht. Von diesem werden die Mitglieder des Konsultativ- und Staatsrates ernannt.

Wirtschaft

Das aktuelle Wirtschaftswachstum begann erst 1990, nachdem eine ölpreisbedingte Rezession überstanden war. Die wesentlichste Einnahmequelle des Landes ist das Erdöl und das in jüngster Zeit entdeckte Erdgas. Die Reserven sollen bei gleichbleibender Förderung noch einige Jahrzehnte reichen. Dennoch setzt der Oman verstärkt auf die Diversifizierung der Wirtschaft, um sich von der starken Energiepreis-Abhängigkeit zu lösen. So entwickeln sich Industriezweige, aber auch die Landwirtschaft wächst stark. Die Berufsmöglichkeiten für Schulabgänger sind vielfältiger geworden, was für die recht wohlhabenden Omanis den Anreiz erhöht, einen Beruf zu erlernen. Der zu Beginn der 90er Jahre ausgerufene “Omanisierungsplan” soll mittelfristig die ausländischen Arbeitskräfte durch qualifizierte Omanis ersetzen, ohne jedoch die Effizienz der Wirtschaft zu vermindern.

Oman öffnete sich erst 1987 dem Tourismus und kann sich seitdem über stetig steigende Besucherzahlen freuen.

Religion

Die meisten Einwohner des Oman sind Moslems. Minderheiten sind Hindus.

Vegetation

Der Oman ist ein Wüstenland. Der Süden um Salalah jedoch bekommt vom warmen indischen Sommer-Monsun etwas ab, so dass hier großzügige Plantagen angelegt werden und Palmen gedeihen. Nach dem Monsun ergrünt der ganze Süden.

Tierwelt

Der Oman legt großen Wert auf die Erhaltung von Natur und Tierwelt und hat auch entsprechende Schutzgebiete angelegt. So können inzwischen wieder die Oryx-Antilope, Meeresschildkröten (die hier an den Stränden Eier ablegen), Leoparden, Falken und auch die langhaarige weiße Ziege, der Arabische Thar, hier leben und sich vermehren.

Kulinarisches

Die meisten Gerichte im Oman sind eigentlich indische Currys - Reisgerichte mit Fleisch in unterschiedlichsten Kombinationen, meist gut gewürzt und sehr wohlschmeckend.

Klimadiagramm

Klimainformationen

Nordwestlich von Maskat erstreckt sich eine etwa 10 km breite Küstenebene (Batinah/Sohar) bis zur Grenze der Vereinigten Arabischen Emirate. Südlich von Maskat befindet sich das Oman-Gebirge, das bis 3.017 m hoch (Dschabal Schams) ist, gefolgt von Steppen und Wüsten (Rub’al Khali).

Die Salalah-Küstenebene ist rund 80 km lang und 8 km breit. Nördlich davon befinden sich die Dhofar-Berge, die bis 1.650 m hoch sind. Diese gehen in ein Hochplateau über, das durch Steppen und Wüstenvegetation geprägt ist.

Im nördlichen Landesteil, besonders in der Umgebung um Maskat, herrschen üblicherweise von Mitte März bis Mitte Oktober Sommertemperaturen um die 45°C (nicht selten auch bis zu 50°C). Auch noch nachts ist es dort mit bis zu 30°C heiß. An der Küste herrscht zusätzlich teilweise eine hohe Luftfeuchtigkeit. In den kälteren Monaten von November bis Februar betragen die Temperaturen etwa 28-32°C. Auch nachts sinkt das Thermometer nicht unter 16°C. Es fallen nur sporadisch Niederschläge.

Im südwestlichen Teil von Oman, dem Dhofar, ist das Klima subtropisch. So liegen die Temperaturen bei etwa 35°C und die relative Luftfeuchtigkeit ist hoch. In diesem Landesteil kann es von Mai bis September durch den Südwest-Monsun gelegentlich zu Niederschlägen kommen.

Beste Reisezeit

November bis März, in der Region Dhofar auch zwischen Mai und September.

Währung

Währungseinheit

Währungseinheit: Rial Omani (R.O.)

1 Rial Omani = 1.000 Baizas.

Derzeitiger Kurs:

1 Euro = ca. 0,42 R.O.

1 US-$ = ca. 0,38 R.O.

Hinweise

Bei den unten aufgeführten Umrechnungskursen handelt es sich um reine Sortenkurse für den Bargeldtausch am Bankschalter, d.h. sie nennen den aktuellen Wert, den der Reisende beim Umtausch am Bankschalter (Schalterkurse in Deutschland) erhält. Hinzu kommen dann noch die von der jeweiligen Bank abhängigen Umtauschgebühren. Die Kurse sind nicht geeignet zur Umrechnung von Rechnungen etc., da hierfür meist “Devisenkurse” zugrunde gelegt werden.

Devisenbestimmungen/Umtausch

Einfuhr Fremdwährung: unbeschränkt; die Einfuhr israelischer Landeswährung ist verboten.

Einfuhr Landeswährung: unbeschränkt

Deklaration: Ja - bei der Ein- und Ausfuhr von Landes- und Fremdwährung in bar, als Schecks sowie von Wertpapieren, Juwelen etc. ab einem Gesamtwert von 6,000 R.O.

Ausfuhr Fremdwährung: in Höhe der deklarierten Einfuhr abzüglich der umgetauschten Beträge.

Ausfuhr Landeswährung: in Höhe der deklarierten Einfuhr abzüglich der umgetauschten Beträge.

Umtausch: Mitnahme von US-$ wird empfohlen.

In entlegenere Gebiete (z.B. Masirah) sollte ein ausreichender Betrag an Rial Omani mitgeführt werden, da dort der Umtausch von Devisen und das Abheben mit der Kreditkarte problematisch sein kann.

Internationale Kreditkarten: Ja - werden von den großen Hotels, Autovermietern und größeren Reisebüros akzeptiert.

Geldautomat: Ja - In Maskat und Salalah gibt es Geldautomaten.

Reiseschecks: Ja - US-Reiseschecks werden von Banken vor allen Dingen in der Hauptstadt angenommen. >>> Da die Akzeptanz von Reiseschecks jedoch rückläufig ist, sollten immer auch noch andere Zahlungsmittel (Bargeld, Kreditkarte etc.) für die Reise mitgeführt werden.

Auskunftstellen

Ministry of Tourism

Madinat Al-Sultan Qaboos
North Ghobrah

Maskat

Ministry of Tourism

P.O. Box 200

Maskat /Sultanate of Oman

(00968) 24 58 88 80

(00968) 80 07 77 99, 24 58 87 00

www.tourism-oman.com

info@omantourism.gov.om

Delegiertenbüro der Deutschen Wirtschaft Oman
German Industry and Commerce Office Oman

18th of November Street Building 268
2nd floor, Office 22
Azaiba

Maskat

Delegiertenbüro der Deutschen Wirtschaft Oman
German Industry and Commerce Office Oman

P.O. Box 750, P. C. 111

Maskat /Sultanate of Oman

(00968) 24 49 87 01

www.omanchamber.com

info@ahkoman.com

Oman Chamber of Commerce and Industry (OCCI)

Maskat

Oman Chamber of Commerce and Industry (OCCI)

P.O. Box 1400, Postal Code 112, Ruwi

Maskat /Sultanate of Oman

(00968) 24 70 84 97

(00968) 24 76 37 00

www.omanchamber.com

occi@chamberoman.com

Botschaften und Konsulate

Botschaft des Sultanats Oman
(mit Konsularabteilung)

Clayallee 82

14195
Berlin

(0 30) 81 00 51 99, 81 00 51 96

(0 30) 810 05 10

www.oman-embassy.de

botschaft-oman@t-online.de; berlin@mofa.gov.om; berlin@mofa.gov.om

Mo bis Fr 9-15.30 Uhr

Dänemark, Norwegen, Schweden

Honorarkonsulat des Sultanats Oman

Mainzer Straße 31

65719
Hofheim

(0 69) 26 40 16 80

www.oman-embassy.de

office@honorarkonsul-oman.de

Di, Mi und Do 10-12 Uhr

(keine Visumangelegenheiten)

Embassy of the Federal Republic of Germany

Ruwi, Hillat Al-Jazeera
(unweit des Al-Nahda Hospitals)
Way No. 4911, Villa 953

Maskat

Embassy of the Federal Republic of Germany

P.O. Box 128, PC 112, Ruwi

Maskat/Sultanate of Oman

(00968) 24 83 56 90

(00968) 24 83 50 00, 24 83 24 82, 24 83 73 74

info@maskat.diplo.de

Amtsbezirk: Sultanat Oman

Ärztliche Hilfe

MASKAT: Dr. Mohammad Tahhan, Tahhan Clinic, Ruwi High Street,, Maskat, Tel. 773 10 78.


Unsere Empfehlungen

Nichts geht über das selbst Erlebte! Begleiten Sie uns auf einer unserer Reisen und erleben Sie dieses Land von seiner schönsten Seite. Unsere Reiseleiter führen Sie sicher und mit viel Hintergrundwissen durch die Reise und sorgen für unvergessliche Eindrücke.

Kontakt

Sie haben Fragen rund ums Thema Reisen?

0431-5446-0

Oder schreiben Sie uns

zum Kontaktformular

ADOBE READER

Um PDF-Dateien anzuschauen und auszudrucken, brauchen Sie das Programm "Adobe Reader". Dieses können Sie sich hier kostenlos herunterladen.

Merkliste

Ihre Merkliste ist leer.

Merkliste wird geladen

Gruppenreisen

    Privatreisen

      Bausteine

        Hotels