Bitte beachten Sie, dass folgende Einreiseinformationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

Einreise für Deutsche

Visumfrei für 3 Monate. Notwendig sind:

- ein mindestens noch 1 Monat über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass

- bestätigtes Weiter- oder Rückreiseticket

- ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt

Einreise für Österreicher

Visumfrei für 3 Monate. Notwendig sind:

- ein mindestens noch 1 Monat über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass

- bestätigtes Weiter- oder Rückreiseticket

- ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt

Im Falle einer Visumbeantragung für einen Aufenthalt länger als 3 Monate ist die Visumbeantragung beim Provider TT Visa Services Ltd., 5A Praed Street, in London erforderlich.

Einreise für Schweizer

Visumfrei für 3 Monate. Notwendig sind

- ein mindestens noch 1 Monat über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass

- bestätigtes Weiter- oder Rückreiseticket

- ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt

Im Falle einer Visumbeantragung für einen Aufenthalt länger als 3 Monate ist die Visumbeantragung beim Provider TT Visa Services Ltd., 5A Praed Street, in London erforderlich.

Landesdaten

Lage

Neuseeland gehört zum Britischen Commonwealth. Es liegt etwa 2.000 km östlich von Australien zwischen dem 165. und 180. Grad östlicher Länge und 34. und 47. Grad südlicher Breite und besteht aus einer Nord- und einer Südinsel sowie einigen kleineren Inseln.

Fläche: 268.680 km².

Verwaltungsstruktur:

  • 12 “regional councils” (Auckland, Bay of Plenty, Canterbury, Hawke´s Bay, Manawatu-Wanganui, Northland, Otago, Southland, Taranaki, Waikato, Wellington und West Coast).
  • 4 “unitary authorities” (Gisborne, Marlborough, Nelson, Tasman).
  • 1 “special territorial authority” (Chatham-Inseln).

Die Inseln Tokelau sind ein von Neuseeland abhängiges Gebiet.

Die Cookinseln (siehe Länderdarstellung “Cook-Inseln”) und Niue sind selbstverwaltete Territorien in freier Assoziierung mit Neuseeland.

Einwohner

Bevölkerung: ca. 4,4 Millionen

Städte:

Wellington (Hauptstadt) ca. 193.500

Auckland ca. 434.700

Manukau ca. 430.100

Christchurch ca. 385.500

North Shore ca. 280.200

Waitakere ca. 213.200

Hamilton ca. 172.400

Dunedin ca. 112.500.

Sprache

In Neuseeland wird Englisch von 98 Prozent der Bevölkerung gesprochen. Als offizielle Amtssprachen gelten darüber hinaus Maori (wird zunehmend anerkannt) sowie die Gebärdensprache.

Zeitverschiebung

In Neuseeland beginnt die Sommerzeit am letzten Sonntag im September und endet am ersten Sonntag im April; in Europa wird auf die Winterzeit am letzten Sonntag im Oktober umgestellt, sie dauert bis zum letzten Sonntag im März. Der Zeitunterschied beträgt deswegen:

- von November bis März: Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +12 Stunden

- von April bis September: Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +10 Stunden

- im Oktober und in der ersten Woche im April wegen der unterschiedlichen Zeitpunkte der Umstellung: Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +11 Stunden

Stromspannung

230/240 Volt Wechselstrom, 50 Hertz.

Meist sind 3-polige flache Stecker vorhanden. Es empfiehlt sich, einen Adapter mitzunehmen.

Telefon/Post

Post

Luftpost nach Europa ist 4-5 Tage unterwegs, postlagernde Sendungen sind möglich.

Telefon

Die Ländervorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Neuseeland ist 0064, von Neuseeland nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041. Es gibt hauptsächlich Kartentelefone, vereinzelt auch Münztelefone. Telefonkarten sind erhältlich für 5, 10 und 20 NZ-$ in Postämtern, Telecom-Verkaufsstellen und Hotels.

NOTRUFNUMMERN: Polizei, Unfallrettung und Feuerwehr 111.

Mobilfunk

Netztechnik: GSM 900/1800, 3G 850 und 3G 2100.

Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Neuseeland von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

Internet

Länderkürzel: .nz

Feiertage

1./2. Januar (Neujahr)

6. Februar (Nationalfeiertag; Waitangi-Tag)

25. März (Karfreitag)

28. März (Ostermontag)

25. April (ANZAC-(Australian and New Zealand Army Corps)-Tag)

6. Juni (Geburtstag der englischen Königin)

24. Oktober (Tag der Arbeit)

25. Dezember (Weihnachten)

26. Dezember (Boxing Day)

Darüber hinaus gibt es in den Regionen jeweils einen zusätzlichen Feiertag:

25. Januar (Wellington)

1. Februar (Auckland)

1. Februar (Nelson)

1. Februar (Northland)

14. März (Taranaki)

21. März (Otago)

29. März (Southland)

26. September (Canterbury South)

21. Oktober (Hawke´s Bay)

31. Oktober (Marlborough)

11. November (Canterbury)

28. November (Chatham-Insel )

30. November (Westland)

Die Hauptferienzeit geht von Mitte Dezember bis Anfang Februar.

Öffnungszeiten

Banken: Mo bis Fr 9/9.30-16/16.30 Uhr;

Geschäfte: Mo bis Fr 9-17.30 Uhr, Sa 10-16 Uhr in den Stadtzentren, in den Vororten oft bis 18 Uhr. Sonntags sind in den Stadtzentren einige Geschäfte für Touristen geöffnet; große Supermärkte haben überwiegend von 8.30-20 Uhr geöffnet, in größeren Städten haben sogenannte “convenience stores” rund um die Uhr geöffnet;

Büros/Behörden: 8.30/9-16.30/17 Uhr;

Post: Mo bis Fr 8.30/9-17 Uhr.

Kleidung

Besucht man Neuseeland im Spätfrühling, Sommer oder Herbst, sollte man sowohl Sommerkleidung als auch wärmere Jacken oder Pullover zum Überziehen mitnehmen, da es zu dieser Zeit abends doch etwas kühl werden kann. Für die Wintermonate und den frühen Frühling braucht man warme Kleidung. Einen Regenschutz sollte man auf jeden Fall dabeihaben. Außerdem sollte man auf jeden Fall eine gute Sonnenbrille mitnehmen.

Für Ausflüge in die Berge braucht man gute Wanderschuhe sowie strapazierfähige Kleidung.

Geschichte/Politik

Etwa 500 Jahre nach Beginn unserer Zeitrechnung wurden die Inseln Neuseelands von den Maori besiedelt, einem Volk, das aus Ostpolynesien stammte. 1642 erreichten holländische Seefahrer als erste Europäer die Westküste der Südinsel. Später wurden die Inseln nach der niederländischen Provinz Zeeland in Nieuw Zeeland umbenannt. Im Jahr 1769 entdeckte der britische Seefahrer und Entdecker James Cook die Nordinsel. Zu diesem Zeitpunkt lag die Einwohnerzahl der dort lebenden Maori bei ca. 125.000. 1844 nahm die britische Regierung Neuseeland in Besitz. 1839/40 begann die systematische Einwanderung europäischer Siedler. Durch den Waitangi-Vertrag mit den eingeborenen Maori erwarben die Engländer das Besitzrecht. 1841 wurde Neuseeland britische Kronkolonie und Auckland deren Hauptstadt. Gebietskonflikte zwischen den britischen Siedlern und den Maori führten auf der Nordinsel zu den Neuseeländischen Kriegen (1845 bis 1848 und 1860 bis 1872).

Eine gemäßigtere Politik führte zu einem Frieden zwischen den Kolonialisten und der Maori-Bevölkerung. 1852 wurde eine eigene Verfassung verabschiedet, vier Jahre später ein Parlament und eine Zentralregierung eingesetzt. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts waren abwechselnd liberale und konservative Gruppierungen an der Macht. 1910 wurde die neuseeländische Labour Party gegründet, der es später gelang, Landreformen aber auch soziale Reformen durchzusetzen. Neuseeland kämpfte sowohl im Ersten und als auch im Zweiten Weltkrieg auf britischer Seite. 1951 schloss das Land mit Australien und den Vereinigten Staaten den Verteidigungspakt ANZUS. In den 1970er Jahren wurde die Bindung an Großbritannien gelockert und in stärkerem Maße eine politische und wirtschaftliche Bindung im pazifischen Raum und mit Australien eingegangen.

Wirtschaft

Die Landwirtschaft, vor allem der Export von Wolle, Fleisch und Molkereiprodukten, bildete die Grundlage für die Entwicklung der modernen Wirtschaft in Neuseeland und ist auch heute noch von zentraler Bedeutung. Neben der Viehwirtschaft wird Ackerbau betrieben. Neben Weizen, Mais und Gerste werden auch Zitrusfrüchte und anderes Obst angebaut. Die Kiwi oder Chinesische Stachelbeere ist dabei die erfolgreichste der neuen Anbaufrüchte. In den letzten 25 Jahren war die Wirtschaft von tiefgreifenden Änderungen betroffen. Der industrielle Sektor wurde stark ausgebaut. Die Verarbeitung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen und von Obst gehören dabei zu den wichtigsten Industriezweigen. Weitere bedeutende Sektoren sind die Herstellung von Papier sowie die Fertigung von chemischen Produkten, Metallwaren, Maschinen, Fahrzeugen und Elektromaschinen. Seit Mitte der 1980er Jahre ist der Fremdenverkehr zu einer der größten Einnahmequellen geworden.

Religion

Die meisten Neuseeländer sind Christen. Davon sind 25 Prozent Anglikaner, 18 Prozent Presbyterianer, 16 Prozent Katholiken und fünf Prozent Methodisten. Die meisten Maori sind Mitglieder der christlichen Kirchen Ratana und Ringatu. Juden, Hindus und Konfuzianer bilden Minderheiten. Etwa 15 Prozent der Bevölkerung sind konfessionslos.

Vegetation

Neuseeland hat eine einzigartige Pflanzenwelt; 1.500 der 2.000 einheimischen Arten gibt es nirgendwo sonst auf der Welt. Dazu gehören zum Beispiel auch die goldene Kowhai und die scharlachrote Pohutukawa. Dichte Wälder, die einst für die Vegetation der neuseeländischen Inseln typisch waren, gibt es heute nur noch in unbesiedelten Gebieten, in Nationalparks oder Naturschutzgebieten. Im 20. Jahrhundert wurden viele exotische Pflanzenarten, insbesondere schnell wachsende Nadelhölzer eingeführt.

Tierwelt

Ursprünglich gab es nur zwei Eidechsenarten, einige Froscharten und zwei Fledermausarten auf den Inseln. Die europäischen Siedler brachten außer Rotwild, auch Kaninchen, Ziegen, Schweine und das australische Opossum auf die Inseln. Da die zuletzt genannten Tiere in Neuseeland keine natürlichen Feinde haben, führt ihre massenhafte Vermehrung zu Umweltschäden. Es gibt 23 einzigartige Vogelarten in Neuseeland, darunter Singvögel wie den Makomako und den Tui. Der Kiwi, die bekannteste noch verbreitete Art flugunfähiger Vögel, die aber durch den Verlust ihres Lebensraumes vom Aussterben bedroht ist, ist noch vereinzelt zu finden. In den zahlreichen Flüssen des Landes leben viele unterschiedliche Fischarten. Im Meer kommen Thunfische, fliegende Fische ja sogar Haie vor.

Kulinarisches

Zu den Spezialitäten neuseeländischer Küche gehören zweifelsohne Lamm-Gerichte, wobei “lamb chops” (Lammkoteletts), “lamb kidney” (Lammniere) und “lamb liver” (Lammleber) die Begehrtesten sind. Auch Hühnchen werden in vielen verschiedenen Variationen geschätzt. Die Fischküche ist vielfältig und enthält bei uns völlig unbekannte Arten, wie Hapuki oder Snapper, oder seltene Meerestiere wie die Toheroa-Muschel. Auf Neuseeland wachsen zahlreiche Obst- und Gemüsesorten, u.a. Zitrusfrüchte, Erdbeeren, Kiwis oder die Kumara, die saftigste Süßkartoffel der Welt, die das kulinarische Angebot erweitern. Eine Mahlzeit ganz besonderer Art ist das “Hangi”, das nach Weise der Maori zubereitet wird. Verschiedene Fleisch- und Gemüsesorten werden in Blätter eingerollt, auf heißen Lavasteinen in ein Loch gelegt, mit feuchten Tüchern überdeckt und mit Erde zugeschüttet. Nach einer Garzeit von ein bis zwei Stunden wird das Essen auf Blättern serviert.

Tee nimmt die überragende Rolle unter den neuseeländischen Getränken ein. Bier gibt es reichlich und wird auch reichlich, am liebsten kalt, getrunken. Die neuseeländischen Weine sind seit einiger Zeit auf dem Vormarsch.

Klimadiagramm

Klimainformationen

Die Jahreszeiten in Neuseeland sind den europäischen entgegengesetzt.

Neuseeland liegt zum größten Teil in der gemäßigten Zone. Die dem Äquator näher liegende Nordinsel ist im nördlichen Teil subtropisch. Im Vergleich dazu ist das Klima im südlichen Teil der Nordinsel sowie auf der Südinsel kühler und eher mitteleuropäisch, wenngleich die Temperaturen insgesamt etwas höher ausfallen als in Mitteleuropa. Die Niederschläge sind gleichmäßig über das ganze Jahr verteilt.

Die durchschnittlichen Temperaturen im Sommer (Wintertemperaturen in Klammern) betragen:

Auf der NORDINSEL - Auckland 25 (15) °C, Rotorua 25 (13) °C, Napier 24 (11) °C, Welllington 24 (12) °C.

Auf der SÜDINSEL - Nelson 21 (9) °C, Christchurch 25 (10) °C, Dunedin 19 (8) °C, Queenstown 25 (7) °C.

Die niedrigsten Temperaturen, die während des Winters gemessen werden, liegen selten unter 0 °C.

Beste Reisezeit

Aufgrund des milden Klimas, das weder extreme Hitze noch Kälte kennt, ist jede Jahreszeit für einen Aufenthalt in Neuseeland geeignet. Der Sommer dauert von Dezember bis Februar, der Herbst von März bis Mai, der Winter von Juni bis August und das Frühjahr von September bis November.

Währung

Währungseinheit

Währungseinheit: Neuseeland-Dollar (NZ$)

1 Neuseeland-Dollar = 100 Cents.

Derzeitiger Kurs:

1 Euro = ca. 1,56 NZ$

1 US-$ = ca. 1,40 NZ$

Hinweise

Bei den unten aufgeführten Umrechnungskursen handelt es sich um reine Sortenkurse für den Bargeldtausch am Bankschalter, d.h. sie nennen den aktuellen Wert, den der Reisende beim Umtausch am Bankschalter (Schalterkurse in Deutschland) erhält. Hinzu kommen dann noch die von der jeweiligen Bank abhängigen Umtauschgebühren. Die Kurse sind nicht geeignet zur Umrechnung von Rechnungen etc., da hierfür meist “Devisenkurse” zugrunde gelegt werden.

Devisenbestimmungen/Umtausch

Einfuhr Fremdwährung: unbeschränkt

Einfuhr Landeswährung: unbeschränkt

Deklaration: Ja - bei Ein- oder Ausfuhr von Fremden- und Landeswährung im Wert über 10.000 NZ$.

Ausfuhr Fremdwährung: unbeschränkt

Ausfuhr Landeswährung: unbeschränkt

Umtausch: der Umtausch von Euro ist ohne Probleme möglich.

Internationale Kreditkarten: Ja - sie werden in größeren Hotels, Geschäften usw. akzeptiert.

Geldautomat: Ja - das Abheben von Bargeld ist mit Kreditkarte an den weit verbreiteten Geldautomaten möglich.

Reiseschecks: Ja - Reiseschecks in Euro und US-$ werden in Banken, Hotels und manchen Einkaufsläden akzeptiert. >>> Da die Akzeptanz von Reiseschecks jedoch rückläufig ist, sollten immer auch noch andere Zahlungsmittel (Bargeld, Kreditkarte etc.) für die Reise mitgeführt werden.

Auskunftstellen

Tourism New Zealand

147 Victoria Street West

Auckland

Tourism New Zealand

PO Box 91 893, Auckland Mail Centre

Auckland /Neuseeland

(0064 9) 914 47 89

(0064 9) 914 47 80

www.nztb.govt.nz

enquiries@tnz.govt.nz

Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft
(New Zealand German Business Association)

Level 14
PwC Tower
188 Quay Street

Auckland 1010

Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft
(New Zealand-German Business Association Inc.)

P.O. Box 95

Auckland 1140/Neuseeland

(0064 9) 309 02 09

(0064 9) 304 01 20

admin@germantrade.co.nz

Wellington Employers´ Chamber of Commerce

Level 2, Lumley House
3-11 Hunter Street

Wellington 6011

Wellington Employers´ Chamber of Commerce

PO Box 1590

Wellington 6140/New Zealand

(0064 4) 473 45 01

(0064 4) 473 72 24

info@wecc.org.nz

Auckland Regional Chamber of Commerce Industry

Level 3, 100 Mayoral Drive

Auckland 1010

Auckland Regional Chamber of Commerce Industry

P.O. Box 47

Auckland 1140/Neuseeland

(0064 9) 309 00 81

(0064 9) 309 61 00

website@chamber.co.nz

Botschaften und Konsulate

Neuseeländische Botschaft

Friedrichstraße 60

10117
Berlin

(0 30) 20 62 11 14

(0 30) 20 62 10

www.nzembassy.com, www.immigration.govt.nz, www.immigration.govt.nz

nzembber@infoem.org

Mo bis Do 9-13, 14-17.30 Uhr, Fr 9-13, 14-16.30 Uhr

ebenso zuständig für Estland, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Schweiz und Tschechische Republik
(keine Visumerteilung)

New Zealand Visa Application Centre

TT Visa Services Ltd
Regus Business Center, Office 543
Stadthausbrücke 1-3
Fleethof

20355
Hamburg

(0 40) 87 40 82 55

ttsgermanynz@ttsvisas.com

Mo bis Fr 9-12, 13-16 Uhr

(für Visa-Angelegenheiten)

Generalkonsulat von Neuseeland

Domstraße 19 (Zürich-Haus)

20095
Hamburg

(0 40) 44 25 55 49

(0 40) 442 55 50

www.nzembassy.com, www.immigration.govt.nz, www.immigration.govt.nz

hamburg@nzte.govt.nz

(keine Visumerteilung)

zuständig für handelsbezogene Anfragen und konsularische Hilfe

Embassy of the Federal Republic of Germany

90-92 Hobson Street, Thorndon

6011
Wellington

Embassy of the Federal Republic of Germany

P.O. Box 1687

Wellington 6140/Neuseeland

(0064 4) 473 60 69

(0064 4) 473 60 63

www.deutschebotschaftwellington.co.nz

info@wellington.diplo.de

Amtsbezirk: Neuseeland, Cook-Inseln, Fidschi, Kiribati, Niue, Samoa, Tokelau, Tonga, Tuvalu und das britische Überseegebiet Pitcairn

Honorary Consul of the Federal Republic of Germany

Level 13, PWC Tower
188 Quay Street

Auckland 1010/New Zealand

(0064 9) 365 52 09

(0064 9) 375 87 18

auckland@hk-diplo.de

Amtsbezirk: Nord- und Süd-Auckland
Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Wellington

Honorary Consul of the Federal Republic of Germany

46B Halwyn Drive
Hei Hei

Christchurch 8042/Neuseeland

(0064 3) 344 62 78

(0064 2) 75 37 59 06

christchurch@hk-diplo.de

Amtsbezirk: Nelson-Marlborough, Canterbury, West Coast, Otago, Southland
Übergeordnete Auslandsvertretung:
Botschaft Wellington


Unsere Empfehlungen

Nichts geht über das selbst Erlebte! Begleiten Sie uns auf einer unserer Reisen und erleben Sie dieses Land von seiner schönsten Seite. Unsere Reiseleiter führen Sie sicher und mit viel Hintergrundwissen durch die Reise und sorgen für unvergessliche Eindrücke.

Kontakt

Sie haben Fragen rund ums Thema Reisen?

0431-5446-0

Oder schreiben Sie uns

zum Kontaktformular

ADOBE READER

Um PDF-Dateien anzuschauen und auszudrucken, brauchen Sie das Programm "Adobe Reader". Dieses können Sie sich hier kostenlos herunterladen.

Merkliste

Ihre Merkliste ist leer.

Merkliste wird geladen

Gruppenreisen

    Privatreisen

      Bausteine

        Hotels