Bitte beachten Sie, dass folgende Einreiseinformationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

Einreise für Deutsche

Deutsche sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei. Notwendig sind für die Dauer des Aufenthalts gültiger Reisepass (für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der für die Dauer des Aufenthalts gültige Personalausweis ausreichend).

Als Nachweis des EU-weiten Versicherungsschutzes sollte die Europäische Krankenversicherungskarte mitgeführt werden (eine private Auslandsreisekrankenversicherung wird zusätzlich empfohlen).

Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

Einreise für Österreicher

Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung mit Arbeitserlaubnis möglich.

Einreise für Schweizer

Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

Landesdaten

Lage

Die Inseln Malta, Gozo und Comino, die den Staat Malta bilden, liegen im Mittelmeer, südlich von Sizilien.

Fläche: 315,6 km² (Malta 245,7 km², Gozo 67,1 km², Comino 2,8 km²).

Verwaltungsstruktur: 6 Bezirke.

Einwohner

Bevölkerung: ca. 416.100

Städte:

Valletta (Hauptstadt von Malta, auf der Insel Malta) ca. 5.800

Birkirkara (auf Malta) ca. 21.500

Mosta (auf Malta) ca. 19.600

Qormi (auf Malta) ca. 16.300

Zabbar (auf Malta) ca. 14.800

Sliema (auf Malta) ca. 13.500

San Gwann ca. 12.100 (auf Malta)

Rabat (größte Stadt auf Gozo) ca. 11.200

Sprache

Auf Malta wird Maltesisch und Englisch gesprochen. Italienisch wird ebenfalls vielfach gesprochen und verstanden.

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeit (MEZ); auch in Malta gilt die europäische Sommerzeit.

Stromspannung

240 Volt Wechselstrom, 50 Hertz; dreipolige Flachstecker (Adapter sind notwendig). In den größeren Hotels sind jedoch für Rasierapparate normale Stecker vorhanden.

Telefon/Post

Post

Briefe nach West- und Mitteleuropa benötigen circa eine Woche.

Telefon

Die Landesvorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Malta ist die 00356, die 8-stellige Teilnehmernummer wird unmittelbar danach gewählt. Die Vorwahl von Malta nach Deutschland ist 0049, nach Österreich 0043 und die der Schweiz 0041.

Es sind zahlreiche Kartentelefone vorhanden, mit denen man auch ins Ausland telefonieren kann. Telefonkarten mit 40, 60 und 100 Einheiten sind u.a. in den Niederlassungen der Maltacom und in Postämtern erhältlich.

NOTRUFNUMMER: 112.

Mobilfunk

Netztechnik: GSM 900/1800 und 3G 2100.

Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Malta von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

Internet

Länderkürzel: .mt

Internetcafés sind auf Malta weit verbreitet.

Feiertage

1. Januar (Neujahr)

10. Februar (Tag des Schiffbruchs von Paulus)

19. März (St. Josefstag)

25. März (Karfreitag)

31. März (Freiheitstag)

1. Mai (Tag der Arbeit)

7. Juni (Gedenktag an den 7. Juni 1919)

29. Juni (St.-Peter-und-Paul-Tag)

15. August (Mariä Himmelfahrt)

8. September (Tag des Sieges)

21. September (Unabhängigkeitstag)

8. Dezember (Mariä Empfängnis)

13. Dezember (Tag der Republik)

25. Dezember (Weihnachten)

Darüber hinaus gibt es noch Feiertage von lokaler Bedeutung, die Auswirkungen auf die Arbeitszeiten haben können.

Die Hauptferienzeit ist im Juli und August.

Öffnungszeiten

Banken: Mo bis Fr 8.30-12.30 Uhr, Sa 8.30-11.30 Uhr, manche Banken haben auch längere Öffnungszeiten. Die Öffnungszeiten verschieben sich mit der Sommer- und Winterzeit und werden je nach Saison geändert. Die Wechselstuben am Flughafen sind rund um die Uhr geöffnet.

Post: Mo bis Sa ca. 8 bis ca. 13 Uhr; in manchen Poststellen Mo bis Fr auch bis 15.30 oder 16-18 Uhr;

Behörden: Mo bis Fr 8.30-13 Uhr und 14.30-17.30 Uhr;

Geschäfte: Mo bis Sa 9 bis ca. 12.30/13 Uhr, 15.30/16 bis ca. 19/20 Uhr, in Touristenzentren meist bis 22 Uhr.

Kleidung

Für die Monate Dezember, Januar und Februar wird Herbstkleidung empfohlen, leichtere Kleidung für März, April, Mai, Oktober und November und sehr leichte Sommerkleidung für die Monate Juni, Juli, August und September. Ein leichter Regenmantel ist von Oktober bis März empfehlenswert. Eine gute Sonnenbrille sollte ebenfalls mitgenommen werden.

Geschichte/Politik

In der Jungsteinzeit war Malta ein Zentrum der Megalithkultur. Mehrere große Tempelanlagen sind noch erhalten. Im sechsten Jahrhundert wurde die Insel von den Karthagern, später von Rom erobert. 870 wurde die Insel von den Arabern besetzt. 1090 geriet Malta unter normannische Herrschaft; später wurde es zu einem Lehen des Königreiches Sizilien. 1530 gab Kaiser Karl V. Malta dem Johanniterorden (der sich danach Malteserorden nannte) zu Lehen. Die Johanniter beherrschten die Inseln bis zum 19. Jahrhundert. Nach einer Belagerung durch osmanische Türken wurde die heutige Hauptstadt Valletta 1565 gegründet und mit Befestigungsanlagen ausgestattet. 1798 wurde Malta von Napoleon erobert. Da die Malteser die französische Herrschaft ablehnten, suchten sie Hilfe bei den Briten, die 1799 den Rückzug der Franzosen erzwangen. 1814 wurde Malta als Kronkolonie Teil des britischen Weltreiches. Während des Zweiten Weltkrieges war die strategisch wichtige Insel fast täglich deutschen und italienischen Luftangriffen ausgesetzt.

1964 erhielt Malta die volle Unabhängigkeit. Seit 1974 ist Malta Republik, und seitdem wird in einer Schaukelpolitik mal eine Annäherung an die arabischen Länder, dann wieder eine Annäherung an Europa gesucht. 1990 stellte Malta einen Antrag auf Vollmitgliedschaft in der Europäischen Union, der 1993 abgelehnt wurde. Als wichtigster Grund wurde die zu geringe Größe des Staates genannt. Nach Wiederaufnahme der Verhandlungen im Jahr 2000 ist Malta seit dem 01. Mai 2004 Mitglied der Europäischen Union.

Wirtschaft

Seit Beginn der 90er Jahre ist der Tourismus der bedeutendste Wirtschaftszweig Maltas.

Die Landwirtschaft ist ebenfalls ein wichtiger ökonomischer Bereich. Zu den Anbauprodukten gehören Kartoffeln, Tomaten, Melonen, Weizen, Obst und Blumen. In geringerem Umfang werden Geflügel-, Kaninchen-, Rinder-, Ziegen- und Schafzucht betrieben. Von wirtschaftlicher Bedeutung sind auch Schiffsreparaturen in staatseigenen Werften. Ein Drittel der Erwerbstätigen ist im produzierenden Gewerbe beschäftigt, hauptsächlich in der Verarbeitung von Nahrungsmitteln, im Verlags- und Druckereiwesen und in der Herstellung von u.a. Textilien und Kleidung, Möbeln und Holzwaren sowie Tabakwaren. Die wichtigsten Handelspartner sind Italien, Großbritannien, die Vereinigten Staaten und Deutschland.

Religion

94 Prozent der Malteser sind römisch-katholisch und die meisten praktizieren ihren Glauben. Die Gotteshäuser sind täglich zu allen Gottesdiensten gut besucht. Die Kirche ist trotz der zeitweise antiklerikalen maltesischen Politik noch immer eine Macht im Staat.

Vegetation

Typisch mediterrane Pflanzen wie Macchia und Garigue (das sind u.a. Kermeseiche, Lavendel, Rosmarin und Wolfsmilchgewächse) bestimmen die relativ karge Vegetation Maltas.

Einst von dichten Wäldern besiedelt, gibt es nach verschiedenen Phasen der Abholzung (die letzte erfolgte durch britische Kolonialherren im 19. Jahrhundert, als ca. 80.000 Olivenbäume dem Baumwollanbau weichen mussten) fast nur noch traditionell nicht heimische Bäume in Parkanlagen, wie z.B. Johannesbrotbäume, Akazien und Eukalyptusbäume. Seit mehreren Jahren laufen verschiedene Aufforstungsprojekte, die langsam Erfolge zeigen.

Zu den vielen verschiedenen auf Malta vorkommenden Blumen zählen mehrere Orchideenarten (darunter zwei endemische) und Seenarzissen.

Tierwelt

Für Maltas Tierwelt sind wegen der fehlenden Wälder Kleintiere charakteristisch. Den Fenek, eine wilde Kaninchenart, die auch Nationalgericht der Malteser ist, trifft man nur noch selten in freier Wildbahn an. Weit verbreitet sind dagegen Eidechsen, Geckos und Wiesel.

Zu den einheimischen Vögeln zählen Falken, Lerchen, Schleiereulen und die Blaumerle, der Nationalvogel Maltas. Malta dient im Frühjahr und Herbst auch als Zwischenstation für Zugvögel und ist dann ein idealer Ort für das Beobachten von Vögeln.

In dem für Mittelmeerverhältnisse sehr sauberen Wasser können Taucher auch seltene Fische beobachten, wie z.B. Meeresbarsche und John-Dorys.

Kulinarisches

Die maltesische Küche ist voll von britischen und italienischen Einflüssen. Durch Maltas Mitgliedschaft im Commonwealth haben sich früh chinesische und indische, aber auch malaiische, pakistanische und thailändische Restaurants niedergelassen. Feinschmeckerlokale finden sich in mehreren der guten Hotels. Trotz aller Internationalität gibt es einige Spezialitäten, die als einheimisch gelten u.a. Aljotta (Fischsuppe mit viel Knoblauch), Bzar ahdar Mimli (Paprikaschoten mit Oliven, Kapern und Anchovis gefüllt), Fenek (Kaninchen) und Gbejniet Friski (Frischkäse aus Schafs- und Ziegenmilch).

Klimadiagramm

Klimainformationen

Malta hat Mittelmeerklima mit durchschnittlichen Temperaturen von 14°C von November bis April und 23°C von Mai bis Oktober. Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen liegen bei 26°C im Mai, 30°C im Juni, 34°C im Juli und 33°C im August. Selbst im September klettert das Thermometer noch auf 30°C. Die Sommermonate sind meist niederschlagsfrei, die Temperaturen können in dieser Zeit zum Teil auch bis auf 42°C steigen. Trotz dieser hohen Temperaturen ist die Hitze immer erträglich, da meistens Meereswinde wehen. Auch im Dezember ist es mit 17°C sehr mild. Schnee und Frost gibt es auf Malta nicht.

Beste Reisezeit

Mai bis Anfang November.

Währung

Währungseinheit

Währungseinheit: Euro (EUR)

1 Euro = 100 Cent.

Derzeitiger Kurs:

1 US-$ = ca. 1,11 EUR

Devisenbestimmungen/Umtausch

Einfuhr Fremdwährung: unbeschränkt; siehe Deklaration.

Einfuhr Landeswährung: unbeschränkt; siehe Deklaration.

Deklaration: Ja - schriftliche Deklaration bei Einreise in Malta aus einem Nicht-EU-Land sowie Ausreise aus Malta in ein Nicht-EU-Land ab einem Wert von 10.000 Euro (auch in anderen Währungen, Reiseschecks oder auf Dritte ausgestellte Schecks, Zahlungsanweisungen etc.).

Ausfuhr Fremdwährung: unbeschränkt; siehe Deklaration.

Ausfuhr Landeswährung: unbeschränkt; siehe Deklaration.

Umtausch: Banken, Geldautomaten und Wechselbüros sind fast überall auf den Inseln zu finden.

Internationale Kreditkarten: Ja - Die meisten Hotels und Restaurants sowie viele Geschäfte akzeptieren Kreditkarten.

Geldautomat: Ja - sie sind überall vorhanden; das Abheben mit Girocard (mit Maestro- oder V-Pay-Logo) und Kreditkarten ist möglich.

Auskunftstellen

Fremdenverkehrsamt Malta

Schillerstraße 30-40

60313
Frankfurt am Main

(0 69) 247 50 31 50

(0 69) 247 50 31 30

www.urlaubmalta.com

info@urlaubmalta.com

Malta Tourism Authority (MTA)

Auberge D´Italie
Merchants Street

Valletta VLT 1170/Malta

(00356) 80 07 22 30

(00356) 22 91 54 45, 22 91 51 39 Tel. (00356) 80 07 22 30; kostenfrei, jedoch nur innerhalb von Malta: Mo bis Fr 8-12.30, 13.15-17 Uhr

www.visitmalta.com

info@visitmalta.com

Malta Chamber of Commerce

Exchange Buildings
Republic Street

Valletta VLT 1117/Malta

(00356) 21 24 52 23

(00356) 21 23 38 73

www.visitmalta.com

info@maltachamber.org.mt

Botschaften und Konsulate

Botschaft von Malta

Klingelhöfer Straße 7

10785
Berlin

(0 30) 26 39 11 23

(0 30) 263 91 10

www.foreign.gov.mt/berlin

maltaembassy.berlin@gov.mt

Mo bis Fr 9-17 Uhr

Honorargeneralkonsulat von Malta

Westerstraße 17

28199
Bremen

(04 21) 59 10 59

(04 21) 50 52 50

maltaconsul.bremen@gov.mt; dr-stoecker@gmx.de; dr-stoecker@gmx.de

Mo, Di 8-12, 15-18 Uhr, Mi 8-12 Uhr, Do 8-12, 15-20 Uhr, Fr 8-13 Uhr

(keine Visumerteilung)

Honorarkonsulat von Malta

Königsallee 90

40212
Düsseldorf

(0211) 86 29 22 35

(02 11) 86 39 04 43

konsulat@malta-nrw.de

Di bis Do 9-10 Uhr

(keine Visumerteilung)

Honorarkonsulat von Malta

Neue Mainzer Straße 75

60311
Frankfurt/Main

(0 69) 208 76 55

(0 69) 208 76 50

info@konsulatmalta.com

Mo bis Fr 10-16 Uhr

(keine Visumerteilung)

Honorarkonsulat von Malta

Große Elbstraße 277

22767
Hamburg

(0 40) 689 08 09 E-Mail: service@konsulat-malta

(0 40) 68 10 10

maltaconsul.hamburg@gov.mt

Mo bis Fr 10-12, 14-16 Uhr

(keine Visumerteilung)

Honorarkonsulat von Malta

Liebknechtstraße 42/Winckelmannstraße 1

39108
Magdeburg

(03 45) 217 84 60 E-Mail: maltaconsul.magdeburg@gov.mt

(03 45) 217 84 60

detlef.bischoff@connex-stb.de

Mo bis Fr 9-17 Uhr

(keine Visumerteilung)

Honorarkonsulat von Malta

Heilbronner Straße 150

70191
Stuttgart

(07 11) 49 00 44 0

(07 11) 49 00 44 01

dulger@honorarkonsul-malta.com

nach telefonischer Vereinbarung

(keine Visumerteilung)

Ambasciata della Repubblica Federale di Germania

Whitehall Mansions, 3. Stock

Ta’ Xbiex XBX 1026

Ambasciata della Repubblica Federale di Germania

P.O. Box 48

Marsa MRS 1000/Malta

(00356) 22 60 41 15, (0049 30) 181 76 71 83

(00356) 22 60 40 00

www.malta.diplo.de

info@valletta.diplo.de

Ärztliche Hilfe

ST. GEORGE’S BAY: Krypton Clinic, Dr. Mark Schembri Wismayer (spricht Englisch), Ibragg Rd.,, St. George’s Bay, Tel. 21 37 10 62.


Unsere Empfehlungen

Nichts geht über das selbst Erlebte! Begleiten Sie uns auf einer unserer Reisen und erleben Sie dieses Land von seiner schönsten Seite. Unsere Reiseleiter führen Sie sicher und mit viel Hintergrundwissen durch die Reise und sorgen für unvergessliche Eindrücke.

Kontakt

Sie haben Fragen rund ums Thema Reisen?

0431-5446-0

Oder schreiben Sie uns

zum Kontaktformular

ADOBE READER

Um PDF-Dateien anzuschauen und auszudrucken, brauchen Sie das Programm "Adobe Reader". Dieses können Sie sich hier kostenlos herunterladen.

Merkliste

Ihre Merkliste ist leer.

Merkliste wird geladen

Gruppenreisen

    Privatreisen

      Bausteine

        Hotels