Bitte beachten Sie, dass folgende Einreiseinformationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

Einreise für Deutsche

Ein Visum ist notwendig. Erforderlich sind u.a.:

- der bei Einreise mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass

- Hotelbestätigung

- bestätigtes Rückreiseticket

Visumerteilung bei Ankunft ist unter bestimmten Bedingungen (unter anderem Nachweis einer Kontaktstelle in Laos, z.B. Gastgeber oder Reiseveranstalter) und an bestimmten Flughäfen für einen touristischen Aufenthalt von 30 Tagen ebenso möglich.

Einreise für Österreicher

Ein Visum ist notwendig. Erforderlich sind u.a.:

- der bei Einreise mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass

- Hotelbestätigung

- bestätigtes Rückreiseticket

Visumerteilung bei Ankunft ist unter bestimmten Bedingungen (unter anderem Nachweis einer Kontaktstelle in Laos, z.B. Gastgeber oder Reiseveranstalter) und an bestimmten Flughäfen für einen touristischen Aufenthalt von 30 Tagen ebenso möglich.

Einreise für Schweizer

Ein Visum ist notwendig. Erforderlich sind u.a.:

- der bei Einreise mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass

- Hotelbestätigung

- bestätigtes Rückreiseticket

Visumerteilung bei Ankunft ist unter bestimmten Bedingungen (unter anderem Nachweis einer Kontaktstelle in Laos, z.B. Gastgeber oder Reiseveranstalter) und an bestimmten Flughäfen für einen touristischen Aufenthalt von 30 Tagen ebenso möglich.

Landesdaten

Lage

Die Demokratische Volksrepublik Laos liegt in Hinterindien. Sie grenzt im Norden an die VR China, im Westen an Myanmar und Thailand, im Süden an Kambodscha, im Osten an Vietnam. Laos ist im Wesentlichen ein dicht bewaldetes gebirgiges Land (bis 2.000 m hoch).

Fläche: 236.800 km².

Verwaltungsstruktur: 16 Provinzen und die Hauptstadtpräfektur Vientiane, außerdem die Sonderzone Xaysomboun.

Einwohner

Bevölkerung: ca. 6,1 Millionen

Städte:

Vientiane (Hauptstadt) ca. 695.500

Savannakhet ca. 58.500

Pakse ca. 47.000

Luang Prabang ca. 25.500

Sprache

Die in Laos gebräuchliche Amtssprache ist Lao. Französisch sowie zahlreiche Dialekte werden als Umgangssprachen gesprochen. Auch Englisch spricht man immer häufiger.

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +6 Stunden.

Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied +5 Stunden.

Stromspannung

Grundsätzlich 220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz. Tatsächlich bestehen oft Schwankungen zwischen 150 und 220 Volt.

Da in Laos hauptsächlich französische und amerikanische Stecker in Gebrauch sind, empfiehlt es sich einen Adapter mitzunehmen. Außerdem sollte man mit häufigen Stromausfällen rechnen.

Telefon/Post

Telefon

Telefon-Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Laos lautet 00856.

Die Vorwahl von Laos nach Deutschland ist 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

NOTRUFNUMMERN:

- Polizei 1190 (oder 24 11 62/63/64)

- Feuerwehr 1190

- Unfallrettung 1195

- Touristenpolizei in Vientiane 21 25 11 28

Mobilfunk

Netztechnik: GSM 900/1800 und 3G 2100.

Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Laos von O2 und Telekom Deutschland.

Internet

Länderkürzel: .la

Feiertage

Im Jahr 2017:

1. Januar (Neujahrsfest)

8. März (Internationaler Tag der Frau)

13. bis 16. April (Laotisches Neujahr)

1. Mai (Tag der Arbeit)

1. Juni (Kindertag)

2. Dezember (Nationalfeiertag)

Darüber hinaus gibt es buddhistische Feiertage (z.B. “Boun Khao Pansa”-Tag und “Boun Ok Phansa”-Tag).

Fällt ein Feiertag auf einen Samstag oder Sonntag, so wird er auf den vorhergehenden oder nachfolgenden Arbeitstag verlegt.

Das Bootsrennen-(“Boun Souang Heua”-)Festival findet im Oktober und das “That Luang”-Festival im November statt.

Es gibt keine ausgeprägte Urlaubssaison.

Öffnungszeiten

  • Ämter: Montag bis Freitag 8-11/12 Uhr, 13/14-17 Uhr;
  • Banken: Montag bis Freitag 8.30-15.30 Uhr;
  • Postämter: Montag bis Freitag 8-17 Uhr, Samstag 8-16 Uhr, Sonntag 8 bis ca. 12 Uhr;
  • Geschäfte haben Montag bis Freitag sehr unterschiedliche Öffnungszeiten; sonntags sind sie im Allgemeinen geschlossen.

Kleidung

Für die kühleren Monate ab etwa Ende Oktober bis Februar sollte man neben leichter Sommerkleidung auch leichte Wollsachen mitnehmen. Für einen Aufenthalt in den höher gelegenen Gebieten Luang Prabang, Saravan und Huay Xai sind immer wärmere Wollsachen zu empfehlen, da die Abende und Nächte dort sehr kühl sein können. Während der übrigen Monate empfiehlt es sich, Sommerkleidung aus atmungsaktiven, gut waschbaren Materialien mitzunehmen. Ein Regenschutz ist immer erforderlich.

Geschichte/Politik

Aus China kam das Volk der Lao im achten Jahrhundert in seinen jetzigen Lebensbereich. 1385 entstand der erste laotische Staat, Hauptstadt war das heutige Luang Prabang. Der Staat wurde “Lanchang” (“das Land der Millionen Elefanten”) genannt und bestand bis ins 18. Jahrhundert. Dann zerfiel er in drei rivalisierende Königreiche, die Vasallen des benachbarten siamesischen Reiches wurden, des heutigen Thailand. Hauptstadt des einen Teilreiches wurde das heutige Vientiane, das damals “Wiangchan” hieß. 1885 zwangen die Franzosen die Siamesen, sich von den drei laotischen Reichen zu trennen. Frankreich ordnete sie als Protektorate Französisch-Indochina zu. 1947 führte man in Laos die konstitutionelle Monarchie ein, 1949 wurde das Land als selbständiger Staat ein Mitglied der französischen Union. Volle Unabhängigkeit bekam Laos 1954.

Die Differenzen im Land führten 1959 zum Bürgerkrieg. Immer stärker bestimmte der Vietnamkrieg das Geschehen in Laos - bis zum allgemeinen Waffenstillstand 1973. Nach Abzug aller Truppen wurde in Laos die Monarchie abgeschafft und Kommunisten übernahmen die Macht. 1975 wurde die “Laotische demokratische Volksrepublik” ausgerufen. Dieses politische System gilt heute noch, jedoch versucht man behutsamen Reformen durchzuführen.

Wirtschaft

Laos lebt von seiner Landwirtschaft. Vor allem wird im Land Reis angepflanzt. Dazu kommen aber auch noch Kaffee und Tee, Baumwolle und Tabak, die jedoch nur zu einem kleinen Teil exportiert werden. Trotz des Verbots Schlafmohn anzubauen, um Opium zu gewinnen, ist der Schlafmohnanbau in Laos immer noch weit verbreitet.

Zwar gibt es reiche Erzlagerstellen, aber wegen der mangelnden Infrastruktur können die Bodenschätze kaum abgebaut werden. Die Industrie ist kaum entwickelt und besteht im Wesentlichen darin, dass Kleinbetriebe Agrarprodukte verarbeiten. Ein wichtiges Exportgut sind Edelhölzer. Tourismus gibt es praktisch nicht.

Religion

Die meisten Laoten sind Buddhisten. Staatsreligion des Landes ist der Hinajana-Buddhismus, sein oberster Schutzherr der König. In mehr als 2.000 buddhistischen Klöstern leben etwa 20.000 Mönche - die Hälfte davon als Mönche auf Zeit. Aber im Land sind auch zahlreiche Naturreligionen verbreitet. Und die kaum erreichbaren Bergstämme haben meist ihre Stammesreligionen bewahrt.

Vegetation

Mehr als die Hälfte der Fläche Laos ist mit tropischen Wäldern bedeckt. Im Norden sind es Regen- und Bergwälder mit Eichen, Kiefern, Magnolien und Lorbeerbäumen. Im Süden findet man Teak- und Sandelbäume, Ebenholzgewächse und Bambus. Aber es gibt auch einige Hochflächen, die den für Savannen typischen Bewuchs tragen.

Tierwelt

In freier Wildbahn leben hier noch Tiger und Leoparden, Nashörner und Elefanten, Wildrinder, Tapire und Affen.

Kulinarisches

Die Grundlage des laotischen Speisezettels ist Reis. Es gibt dazu einige Soßen, auch Gemüse. Aber einfallsreich sind die Speisen nicht; von einer Kochkunst kann man nicht reden. Eine Spezialität, die bei Europäern nicht durchweg Anklang findet, sind Riesenwanzen am Bratspieß.

Man trinkt Tee, auch Kaffee. Und Laolao, einen starken Reisschnaps.

Klimadiagramm

Klimainformationen

In Laos herrscht tropisches Monsunklima. In den Monaten März bis Mai, in denen der Südwestmonsun feuchte Luftmassen heranbringt, steigt die Temperatur üblicherweise bis etwa 42°C (z.B. in Vientiane). Während der Monate Mai bis Oktober kommt es dann zu starken Regenfällen (Monsun). Nicht nur in dieser Zeit ist die Luftfeuchtigkeit hoch (72 bis 86 Prozent). Die Monate von Ende Oktober bis Februar sind kühler und trockener. Sie entsprechen etwa dem südeuropäischen Herbst.

Beste Reisezeit

Die günstigste Reisezeit liegt zwischen November und März.

Währung

Währungseinheit

Währungseinheit: Kip (kip)

Derzeitiger Kurs:

1 Euro = ca. 9043 kip

1 US-$ = ca. 8114 kip

Hinweise

Bei den unten aufgeführten Umrechnungskursen handelt es sich um Devisenkurse der Deutschen Bundesbank, die die Preisnotierung des Euro und des US-Dollar in der Währung des Reiselandes angibt. Mit Devisenkursen werden z.B. Rechnungen unterschiedlicher Währungen gegeneinander verrechnet. (Im Gegensatz zum Sortenkurs wird hier jedoch nicht der Wert angegeben, den man in Deutschland am Bankschalter für einen Euro oder US-Dollar erhält.)

Devisenbestimmungen/Umtausch

Einfuhr Fremdwährung: unbeschränkt. US-$ auch in kleinen Stückelungen empfohlen.

Einfuhr Landeswährung: nicht erlaubt

Deklaration: Ja - bei der Ein- und Ausfuhr von Fremdwährung im Wert von über 2.000 US-$. Es bestehen strenge Bestimmungen bei Verstößen gegen die Devisenvorschriften.

Ausfuhr Fremdwährung: unbeschränkt

Ausfuhr Landeswährung: nicht erlaubt

Umtauschempfehlung: im Reiseland

Umtausch: US-$, Thai Baht und Euro können bei allen Banken in Laos am besten umgetauscht werden (zu beachten: 100-US-$-Noten der 1990er-Serien werden oftmals nicht akzeptiert). Wechsel- und Einlösebelege sollten gut aufbewahrt werden. US-$ und Thai Baht werden als Zahlungsmittel in Hotels, Restaurants und Einkaufsläden in größeren Städten gut akzeptiert, auf dem Land muss hauptsächlich mit Landeswährung bezahlt werden.

Internationale Kreditkarten: Ja - werden in Luang Prabang, Pakse, Savannakhet und Vientiane teilweise in Hotels, Restaurants und Einkaufsläden akzeptiert (vor der Buchung von Hotelzimmern abklären).

Geldautomat: Ja - es gibt sie vor allem in Großstädten. Die Geldautomaten akzeptieren Girocard mit Cirrus-Logo oder Kreditkarten (hohe Gebühren!); die Höchstbeträge beim Abheben sind je nach Bank unterschiedlich: zwischen 1.000.000 und 2.000.000 kip. Je nach Bank kann an einem Tag mehrmals abgehoben werden.

Reiseschecks: Nein

Rücktausch: Beim Umtausch sollte beachtet werden, dass sich der Rücktausch der Landeswährung kip schwierig gestaltet oder eventuell schlechte Konditionen geboten werden.

Auskunftstellen

Lao National Tourism
Ministry of Information, Culture and Tourism (MICT)

Lane Xang Avenue
Hatsady Village
Chanthabouly District

Vientiane

Lao National Tourism
Ministry of Information, Culture and Tourism (MICT)

P.O. Box 3556

(00856) 21 21 22 51

www.visit-laos.com

info@tourismlaos.org

Lao National Chamber of Commerce and Industry (LNCCI)

Kayson phomvihane Ave.
Ban Phonphanao
Saysettha District

Vientiane

Lao National Chamber of Commerce and Industry

P.O.Box 4596

Vientiane/Lao PDR

(00856) 21 45 25 80

(00856) 21 45 33 12

lncci@laopdr.com

Botschaften und Konsulate

Botschaft der Laotischen
Demokratischen Volksrepublik

Bismarckallee 2A (Grunewald)

14193
Berlin

(0 30) 89 06 06 48

(0 30) 89 06 06 47

info@laos-botschaft.de

Botschaft: Mo bis Fr 9-12 Uhr, 14-17 Uhr
Konsulat: Mo bis Fr 9-12 Uhr

Lettland, Litauen, Polen und die Tschechische Republik

Ambassade de la République fédérale d’Allemagne

Rue Sokpalouang 26 (Sisattanak)

Vientiane

Ambassade de la République fédérale d’Allemagne

B.P. 314

Vientiane/Lao PDR

(00856) 21 35 11 52 E-Mail: info@vientiane.diplo.de

(00856) 21 31 21 10 Bereitschaftsdienst: (00856) 20 55 51 55 40

consular@vien.diplo.de

Amtsbezirk: Laos

Ärztliche Hilfe

Vientiane:

Dr. Bouachani (spricht Französisch und Englisch), Mahosot Krankenhaus, , Vientiane, Tel. (0 21) 21 40 18, 21 60 66 sowie
Dr. Dulac, Französische Botschaft , , Vientiane.


Unsere Empfehlungen

Nichts geht über das selbst Erlebte! Begleiten Sie uns auf einer unserer Reisen und erleben Sie dieses Land von seiner schönsten Seite. Unsere Reiseleiter führen Sie sicher und mit viel Hintergrundwissen durch die Reise und sorgen für unvergessliche Eindrücke.

Kontakt

Sie haben Fragen rund ums Thema Reisen?

0431-5446-0

Oder schreiben Sie uns

zum Kontaktformular

ADOBE READER

Um PDF-Dateien anzuschauen und auszudrucken, brauchen Sie das Programm "Adobe Reader". Dieses können Sie sich hier kostenlos herunterladen.

Merkliste

Ihre Merkliste ist leer.

Merkliste wird geladen

Gruppenreisen

    Privatreisen

      Bausteine

        Hotels