Bitte beachten Sie, dass folgende Einreiseinformationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

Einreise für Deutsche

Visumfrei für 90 Tage. Notwendig sind: Rück- oder Weiterreiseticket und ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt; Reisepass, der nach Auskunft des Immigration Departments mindestens einen Monat über die geplante Aufenthaltsdauer gültig sein muss (einige Fluggesellschaften verlangen aber eine längere Gültigkeitsdauer!).

Einreise für Österreicher

Visumfrei für 90 Tage. Notwendig sind: Rück- oder Weiterreiseticket und ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt; Reisepass, der nach Auskunft des Immigration Departments mindestens einen Monat über die geplante Aufenthaltsdauer gültig sein muss (einige Fluggesellschaften verlangen aber eine längere Gültigkeitsdauer!).

Einreise für Schweizer

Visumfrei für 90 Tage. Notwendig sind: Rück- oder Weiterreiseticket und ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt; Reisepass, der nach Auskunft des Immigration Departments mindestens einen Monat über die geplante Aufenthaltsdauer gültig sein muss (einige Fluggesellschaften verlangen aber eine längere Gültigkeitsdauer!).

Landesdaten

Lage

Hongkong ist eine Sonderverwaltungszone der VR China (seit 1.Juli 1997) und hat offiziell die Bezeichnung Hongkong-SAR. Hongkong liegt an der Südküste Chinas, etwa 150 km südlich vom Wendekreis des Krebses.

Zu Hongkong gehören die Insel Hongkong (Central) und die Halbinsel Kowloon, die durch eine 800 m breite Meeresstraße voneinander getrennt sind, die New Territories sowie weitere 235 Inseln, deren größte, Lantau, die doppelte Fläche der Insel Hongkong hat.

Fläche: Insgesamt 1.103 km² (Insel Hongkong 80 km², New Territories 976 km²).

Verwaltungsstruktur: Einheitsverwaltung (es gibt 18 Distrikte, die jedoch keine Rechtssubjekte sind; die Einteilung erfolgte ausschließlich nach geographischen Gesichtspunkten).

Einwohner

Bevölkerung: ca. 7,14 Millionen

Städte:

Central (Geschäfts- und Kulturzentrum) auf der Insel Hongkong ca. 1,27 Millionen

Kowloon ca. 2,11 Millionen

Sprache

Amtssprachen sind Englisch und Chinesisch (Kantonesisch ist am weitesten verbreitet).

In Geschäften, Hotels und den meisten Restaurants wird Englisch so weit verstanden, dass sich Ausländer in dieser Sprache ohne Schwierigkeiten verständigen können. Bei Straßenhändlern, Busfahrern und zahlreichen Taxifahrern ist nur mit minimalen Englischkenntnissen zu rechnen. Zielangaben sollte man sich für alle Fälle vorher in chinesischen Schriftzeichen aufschreiben lassen.

Englischsprechende Polizisten sind am roten Abzeichen unter der Schulternummer ihrer Uniform erkennbar.

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +7 Stunden.

Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied +6 Stunden.

Stromspannung

200/220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz. Es sind englische Rundstecker in Gebrauch. Es empfiehlt sich deshalb, einen Adapter mitzuführen.

Telefon/Post

Post

Zuverlässig und preiswert. Das Hauptpostamt befindet sich neben der Star Ferry auf der Insel Hongkong.

Telefon

Es bestehen sehr gute Telefonverbindungen in die ganze Welt. Öffentliche Münz- und Kartentelefone sind zahlreich vorhanden. Ortsgespräche von öffentlichen Münztelefonen kosten 1 HK$ pro 5 Minuten. Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Hongkong ist 00852, von Hongkong nach Deutschland wählt man 00149, nach Österreich 00143 und in die Schweiz 00141.

In fast allen größeren Hotels Möglichkeiten zur Direktwahl ins Ausland, auch an zahlreichen öffentlichen Münz- und Kartentelefonen.

NOTRUFNUMMERN: Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr 999.

Mobilfunk

Netztechnik: GSM 900/1800.

Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Hongkong von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

Für Touristen gibt es eine spezielle Prepaid-SIM-Karte, die “Discover Hong Kong Tourist SIM Card”, die unter anderem im Besucherzentrum des Hong Kong Tourism Board in Kowloon verkauft wird. Weitere Infos sind erhältlich unter: www.pccw-hkt.com/en/Prepaid-Discover-HK-Tourist-SIM-Card.

Internet

Länderkürzel: .hk

Kostenloses WLAN ist in Hongkong weit verbreitet, z.B. am Flughafen, in Parks, Gärten, in Bibliotheken und Museen.

Feiertage

Feiertage 2017

1. und 2. Januar (Neujahr)

28. bis 31. Februar (chinesisches Neujahr, die ersten drei Tage des neuen Mondjahres)

4. April (Qingming-Fest, Grabpflegefest)

14. bis 17. April (Karfreitag bis zum Dienstag nach Ostermontag)

1. und 2. Mai (Tag der Arbeit)

3. Mai (Buddhas Geburtstag, der 8. Tag des 4. Mondkalendermonats)

30.Mai (Drachenbootfest, am 5. Tag des 5. Mondkalendermonats)

1. Juli (Gründung der Sonderverwaltungszone Hongkong)

1. und 2. Oktober (Nationalfeiertag)

5. Oktober (Tag nach dem Mittelherbstfest am 15. Tag des 8. Mondkalendermonats)

28. Oktober (Bergfest, am 9. Tag des 9. Mondkalendermonats)

25. und 26. Dezember (Weihnachten)

Feiertage, die auf einen Samstag oder Sonntag fallen, werden in der Regel auf den folgenden Montag verschoben.

Die Hauptferienmonate sind Juli und August.

Öffnungszeiten

Banken: Mo bis Fr 9-16.30/17 Uhr, Sa 9-12.30/13 Uhr;

Hauptpostamt auf der Insel Hongkong: Mo bis Fr 8-18 Uhr, Sa 8-13 Uhr;

Büros: Mo bis Fr 9-13, 14-17 Uhr, Sa 9-13 Uhr;

Geschäfte: Kaufhäuser Mo bis Sa 10-19 Uhr;

Geschäfte: Hongkong Central Mo bis Sa 10-19 Uhr, Hongkong Causeway Bay und Wan Chai Mo bis Sa 10-21.30 Uhr. Kowloon Tsim Sha Tsui East Mo bis Sa 10 bis 22 Uhr, Kowloon, Mong Kok und Yau Ma Tei Mo bis Sa 10 bis 21 Uhr.

Viele Läden haben auch sonntags geöffnet. In Hongkong gibt es keine allgemein verbindlichen Öffnungszeiten. In den Kaufhäusern und großen Geschäften gibt es feste Preise, in kleineren Läden kann man meist handeln.

Kleidung

Für die Sommermonate braucht man sehr leichte, gut waschbare, atmungsaktive Kleidung und Regenschutz. Für den Winter reichen Übergangskleidung und ein etwas wärmerer Mantel aus. Auch für Frühjahr und Herbst genügt leichte Kleidung, doch sollte man sich für kühle Abende mit Pullover und Wolljacken versehen. Sonnenbrille, Strandkleidung und festes Schuhwerk sollte man nicht vergessen. Da die meisten Hotels und Restaurants im Sommer die Klimaanlagen sehr kalt eingestellt haben, sollten immer leichte Jacken oder Jacketts mitgeführt werden. Reinigungen und Wäschereien sind reichlich vorhanden, auch in den großen Hotels.

Geschichte/Politik

Vor der Besetzung durch die Briten war Hongkong eine kleine Fischergemeinde und ein Unterschlupf für Piraten und Opiumschmuggler. Während des Opiumkrieges mit China nutzte Großbritannien die Insel als Marinestützpunkt. Durch den Frieden von Nanking, der 1842 den ersten Opiumkrieg beendete, wurde Hongkong an die Briten abgetreten. 1860 erwarb Großbritannien die Halbinsel Kowloon und die Stonecutters-Insel. 1898 pachteten die Briten die New Territories für den Zeitraum von 99 Jahren. Im Anschluss an die Gründung der chinesischen Republik 1912 wurde Hongkong zu einem Zufluchtsort für politisch Verfolgte. Der Ausbruch des Zweiten Weltkrieges im September 1939 erschütterte die Wirtschaft der Kronkolonie. Nach dem Krieg eroberte Hongkong aber seine Stellung als ostasiatisches Handelszentrum rasch zurück. Während und nach dem chinesischen Bürgerkrieg von 1945 bis 1949 suchten Hunderttausende in Hongkong Zuflucht. Zu Beginn der 80er Jahre drängten die so genannten “Boat people”, Flüchtlinge aus Vietnam, nach Hongkong. Aufgrund des großen Potentials an Arbeitskräften und der liberalen Steuerpolitik wurde Hongkong zu einer der produktivsten Regionen Asiens. Am 1. Juli 1997 fand die feierliche Übergabe Hongkongs von Großbritannien an China statt. China hat sich verpflichtet, das bestehende Wirtschafts-, Gesellschafts- und Rechtssystem in Hongkong noch 50 Jahre nach der Übernahme unverändert zu lassen.

Wirtschaft

In der Nachkriegszeit ist Hongkong zu einem der weltweit bedeutendsten Zentren der Fertigungsindustrie, des Handels und des Finanzwesens geworden. Lediglich sieben Prozent der Fläche - überwiegend in den New Territories - werden ackerbaulich genutzt. Hauptanbauprodukte sind Gemüse; aufgrund des günstigen Klimas sind mehrere Ernten pro Jahr möglich. Die Fischerei ist ein bedeutender Erwerbszweig. Die wichtigsten Erzeugnisse der Fertigungsindustrie sind Textilien, Bekleidung, Schuhe, elektronische und elektrische Geräte, Präzisionsinstrumente, Uhren und Spielzeug. Der Fremdenverkehr war für die Wirtschaft vor der Übergabe von wachsender Bedeutung. Nach der offiziellen Übergabe an China weist der Tourismus eine rückläufige Tendenz auf.

Religion

Die Mehrheit der Bevölkerung praktiziert eine Mischreligion, die sich aus Elementen des Buddhismus, des Taoismus und des Konfuzianismus zusammensetzt. Es gibt etwa 17 Prozent Christen, die je zur Hälfte der katholischen Kirche und der protestantischen Kirche angehören.

Vegetation

Etwa zwölf Prozent der Fläche Hongkongs sind überwiegend mit Nadelhölzern bewaldet. Ein immergrüner Laubwald wurde auf der Insel Hongkong angelegt. An den Küsten gibt es Mangroven.

Tierwelt

In Hongkong gibt es zwar nur wenige große Wildtiere, Affen sind dagegen häufig. Daneben kommen auch Füchse und Zibetkatzen vor. Vögel, Echsen, Frösche und Kleinsäuger gibt es in großer Zahl.

Kulinarisches

Hongkong bietet die beste chinesische Küche der Welt. Sie ist sehr vielseitig, hier einige Richtungen:

Kantonesisch: Unbestritten die Königin aller Regionalküchen Chinas. Die natürlichen Aromen kommen durch schnelles Garen bei hoher Temperatur besonders gut zur Geltung.

Hakka-Küche: Die Hakka-Bewohner aus dem Norden hatten viele ihrer Lebensmittel in Salz eingelegt, um sie haltbar zu machen. Diesen Brauch findet man noch heute in vielen Spezialitäten der Region wieder z.B. Huhn in der Salzkruste.

Szetschuan-Küche: Sie ist die am schärfsten gewürzte aller chinesischen Regionalküchen. Die Speisen werden in der Regel mit Knoblauch, Pfeffer, Fenchel und Koriander gewürzt.

Vegetarische Küche: Die Chinesen ernähren sich ab und zu vegetarisch, um ihren Körper innerlich zu reinigen. Die Gerichte bestehen aus verschiedenen Gemüsen wie Bohnen-Quark, Bambus-Sprossen oder Erbsen.

Dim Sum: Dies ist ein wichtiger Teil der rein kantonesischen Tradition, deren Wurzeln im 10. Jahrhundert liegen. Dim Sum ist ein Teil des Yum Cha-Mahles (einer chinesischen Teekultur), das vom frühen Morgen bis zum Nachmittag zelebriert werden kann. Entweder werden kleine Appetithappen in Bambus-Dampftöpfen aufgetragen oder sie werden direkt vom Buffetwagen serviert. Sie bestehen aus Fleisch, Meeresfrüchten und Gemüse.

Die perfekte Ergänzung zu einem chinesischen Essen ist der chinesische Tee, der ohne Milch und Zucker in kleinen Schalen serviert wird. Auch Bier ist sehr verbreitet.

Zum chinesischen Neujahr bekommen verschiedene regionale Spezialitäten besondere Namen. Getrocknete Austern und Seetang, das Hauptgericht vieler Neujahrsessen, heißt Fortune and Splendor (Reichtum und Glanz); Pilzgerichte heißen Opportunities (Gute Möglichkeiten); Hühnchen heißen Phoenix und Eiergerichte heißen Silver Ingots. Die Festessen (Feasts) werden ab dem chinesischen Neujahr für ca. zwei Wochen serviert.

Klimadiagramm

Klimainformationen

Hongkong hat subtropisches Klima. Im Frühjahr, das von März bis Mai dauert, steigen die Temperaturen auf durchschnittliche 22°C, und die Luftfeuchtigkeit kann bis zu 82 Prozent betragen.

Im Sommer, der üblicherweise Ende Mai beginnt und bis Mitte September andauert, ist es meist heiß und feuchtwarm. In dieser Zeit fällt auch normalerweise der meiste Regen. Die Temperaturen steigen dann auf bis zu 33°C, und an manchen Tagen gibt es nachts kaum Abkühlung. Auch die Luftfeuchtigkeit steigt und kann in dieser Zeit bis zu 90 Prozent betragen. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen bei 28°C und die durchschnittliche Luftfeuchtigkeit bei 83 Prozent. Es ist Taifunzeit.

Der Herbst, von Ende September bis Anfang Dezember, hat durchschnittliche Temperaturen von 23°C und eine Luftfeuchtigkeit von 72 Prozent.

Im Winter, von Mitte Dezember bis Ende Februar, ist es kühl bei durchschnittlichen Temperaturen von 17°C und einer Luftfeuchtigkeit von 73 Prozent.

Beste Reisezeit

Ende September bis Anfang Dezember. Zu dieser Zeit gibt es die meisten klaren und sonnigen Tage.

Währung

Währungseinheit

Währungseinheit: Hongkong-Dollar (HK$)

1 Hongkong-Dollar = 100 Cents.

Derzeitiger Kurs:

1 Euro = ca. 8,64 HK$

1 US-$ = ca. 7,75 HK$

Hinweise

Bei den unten aufgeführten Umrechnungskursen handelt es sich um reine Sortenkurse für den Bargeldtausch am Bankschalter, d.h. sie nennen den aktuellen Wert, den der Reisende beim Umtausch am Bankschalter (Schalterkurse in Deutschland) erhält. Hinzu kommen dann noch die von der jeweiligen Bank abhängigen Umtauschgebühren. Die Kurse sind nicht geeignet zur Umrechnung von Rechnungen etc., da hierfür meist “Devisenkurse” zugrunde gelegt werden.

Devisenbestimmungen/Umtausch

Einfuhr Fremdwährung: unbeschränkt

Einfuhr Landeswährung: unbeschränkt

Ausfuhr Fremdwährung: unbeschränkt

Ausfuhr Landeswährung: unbeschränkt

Umtausch: Umtausch von US-$ oder Euro in Noten oder Reiseschecks bereitet keine Schwierigkeiten. Die zahlreichen Wechselstuben nehmen eine unterschiedlich hohe Kommission. Hinweise dazu stehen auf den Kurstafeln.

Internationale Kreditkarten: Ja - werden von den internationalen Hotels und von fast allen größeren Geschäften akzeptiert. Achtung: Es kommt immer wieder vor, dass mit Rechnungskopien Kreditkarten gefälscht werden; im Zweifelsfall mit der Karte am Automaten Bargeld abheben und so bezahlen.

Geldautomat: Ja - Bargeldabhebung ist mit Kreditkarten möglich, an einigen Automaten auch mit Girocard (mit Maestro-Zeichen). Reisende sollten sich vor Abreise bei Ihrer Hausbank über eventuelle Beschränkungen bei der Bargeldbeschaffung mit der Girocard informieren.

Reiseschecks: Ja - können bei einigen Wechselstuben eingelöst werden.

Bitte beachten: Grundsätzlich ist die Akzeptanz von Reiseschecks weltweit rückläufig.

Auskunftstellen

Hong Kong Tourism Board
Head Office

9-11/F Citicorp Centre
18 Whitfield Road
North Point

Hongkong-SAR /VR China

(00852) 28 06 03 03

(00852) 28 07 65 43

www.DiscoverHongKong.com

info@hktb.com

Delegation der Deutschen Wirtschaft in Hongkong
(Delegation of German Industry Commerce)

3601 Tower One, Lippo Centre
89 Queensway

Hongkong-SAR /VR China

(00852) 28 10 60 93

(00852) 25 26 54 81

www.ahk.org.hk

info@hongkong.ahk.de

Mo bis Fr 9-12.30, 13.30-17.30 Uhr

Botschaften und Konsulate

Botschaft der Volksrepublik China

Märkisches Ufer 54
Konsularabteilung: Brückenstr. 10

10179
Berlin

(0 30) 27 58 82 21 Fax Konsularabt.: (0 30) 27 58 85 20, 48 83 97 31

(0 30) 27 58 80 Tel. Konsularabt.: (0 30) 27 58 85 72 (nur Di und Do 15-17 Uhr)

www.china-botschaft.de

chinaemb_de@mfa.gov.cn

Mo bis Fr 8.30-12.30, 13.30-17 Uhr
Sprechzeiten Konsularabteilung: Mo bis Fr 9-12

Geschäftsbereich der Konsularabt.:
Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen.
Die Konsularabteilung nimmt nur Visum-Anträge für Hongkong und Macau an. Alle anderen Anträge (mit Ausnahme von Diplomaten- und Dienstvisa) müssen beim zuständigen Chinese Visa Application Service Center eingereicht werden!

Generalkonsulat der Volksrepublik China

Stresemannallee 19-23

60596
Frankfurt/M.

frankfurt_konsular@mfa.gov.cn

Visa-Abt. Mo bis Fr 9-12 Uhr

Das Generalkonsulat nimmt nur Visum-Anträge für Hongkong und Macau an. Alle anderen Anträge (mit Ausnahme von Diplomaten- und Dienstvisa) müssen beim zuständigen Chinese Visa Application Service Center eingereicht werden!

Generalkonsulat der Volksrepublik China

Elbchaussee 268

22605
Hamburg

(0 40) 822 62 31 Fax Visa-Abt.: (0 40) 82 27 60 22

(0 40) 822 76 00, 82 27 60 13 Tel. Visa-Abt.: (0 40) 82 27 60 18/19 (nur Di und Do 14-16 Uhr)

chinaconsul_ham_de@mfa.gov.cn

Mo bis Fr 9-12 Uhr (telefonische Auskunft nur Di und Do 14-16 Uhr)

Das Generalkonsulat nimmt nur Visum-Anträge für Hongkong und Macau an. Alle anderen Anträge (mit Ausnahme von Diplomaten- und Dienstvisa) müssen beim zuständigen Chinese Visa Application Service Center eingereicht werden!

Generalkonsulat der Volksrepublik China

Romanstraße 107

80639
München

(0 89) 17 09 45 06

(0 89) 17 30 16 12/18 Visa-Abt. (0 89) 17 30 16 12
telefon. Beratung: Mo. und Mi. 15-17 Uhr

chinaconsul_mu_de@mfa.gov.cn

Mo bis Fr 9-12 Uhr, Visa-Angelegenheiten nach telefon. Vereinbarung

Das Generalkonsulat nimmt nur Visum-Anträge für Hongkong und Macau an. Alle anderen Anträge (mit Ausnahme von Diplomaten- und Dienstvisa) müssen beim zuständigen Chinese Visa Application Service Center eingereicht werden!

Consulate General of the Federal Republic of Germany

21/F United Centre, 95 Queensway
Central

Hong Kong - SAR /VR China

(00852) 28 65 20 33

(00852) 21 05 87 77, 21 05 87 88

www.germanconsulate-hongkong.org

info@hongkong.diplo.de

Amtsbezirk: Hongkong sowie Macau (beides Sonderverwaltungsregionen der VR China)

Ärztliche Hilfe

HONGKONG: Dr. F. O’Tremba (spricht Englisch), 9/F., Kaiseng Commercial Centre, 4-6 Hankow Rd. Tsimshatsui,, Hongkong, Tel. 23 69 33 29, priv. 23 66 15 00


Unsere Empfehlungen

Nichts geht über das selbst Erlebte! Begleiten Sie uns auf einer unserer Reisen und erleben Sie dieses Land von seiner schönsten Seite. Unsere Reiseleiter führen Sie sicher und mit viel Hintergrundwissen durch die Reise und sorgen für unvergessliche Eindrücke.

Kontakt

Sie haben Fragen rund ums Thema Reisen?

0431-5446-0

Oder schreiben Sie uns

zum Kontaktformular

ADOBE READER

Um PDF-Dateien anzuschauen und auszudrucken, brauchen Sie das Programm "Adobe Reader". Dieses können Sie sich hier kostenlos herunterladen.

Merkliste

Ihre Merkliste ist leer.

Merkliste wird geladen

Gruppenreisen

    Privatreisen

      Bausteine

        Hotels