Bitte beachten Sie, dass folgende Einreiseinformationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

Einreise für Deutsche

Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der mindestens noch für die Dauer des Aufenthalts gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen genügt auch der mindestens noch für die Aufenthaltsdauer gültige Personalausweis.

Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

Einreise für Österreicher

Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der mindestens noch für die Dauer des Aufenthalts gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen genügt auch der mindestens noch für die Aufenthaltsdauer gültige Personalausweis.

Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

Einreise für Schweizer

Visumfrei für 90 Tage. Notwendig sind: Mindestens noch für die Dauer des Aufenthalts gültiger Reisepass oder mindestens noch für die Dauer des Aufenthalts gültige nationale Identitätskarte.

Landesdaten

Lage

Die Inselrepublik Zypern liegt südlich der Türkei im östlichen Mittelmeer vor der kleinasiatischen Küste, 95 km westlich von Syrien, 75 km südlich der Türkei, 325 km nördlich von Ägypten und 400 km östlich der griechischen Inseln. Zypern ist Mitglied des Commonwealth of Nations.

Seit 1974 ist Zypern eine geteilte Nation, der nördliche Teil (“Türkische Republik Nordzypern”) steht unter türkischer Verwaltung und ist international nicht anerkannt. Die Zuständigkeit der Behörden der international anerkannten Republik Zypern ist deswegen faktisch auf den Südteil der Insel beschränkt.

Fläche: 9.251 km², davon entfallen 3.355 km² auf den türkisch-zypriotischen Teil.

Verwaltungsstruktur: 6 Distrikte (Famagusta, Kyrenia, Larnaca, Limassol, Nicosia, Paphos); Kyrenia und Famagusta sind besetzte Gebiete im nördlichen Teil Zyperns.

Einwohner

Bevölkerung: ca. 840.400

Städte:

Lefkosia (früher Nicosia - Hauptstadt, zurzeit geteilt) ca. 276.400

Limassol ca. 235.000

Larnaca ca. 72.000

Paphos ca. 66.000

Sprache

Die Landessprache ist Griechisch (Türkisch im Nordteil der Insel), Englisch ist als Verkehrs- und Amtssprache weiterhin im Gebrauch. In Hotels, Restaurants und Geschäften sprechen viele Zyprer auch Deutsch, Französisch und Italienisch.

Zeitverschiebung

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +1 Stunde.

Da auch in Zypern die Sommerzeit gilt, bleibt der Abstand zur MEZ gleich.

Telefon/Post

Post

Die Laufzeit von Luftpost nach Mittel- und Nordeuropa beträgt vier Tage bis eine Woche.

Telefon

Die Telefon-Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Zypern ist die 00357, danach entfällt die 0 der Ortsvorwahl. Von Zypern nach Deutschland muss die 0049 gewählt werden, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041. Ferngespräche können im Selbstwählferndienst von Telefonzellen oder von der Cyprus Telecommunications Authority aus getätigt werden. Telefonieren vom Hotel aus ist teuer. Telefonkarten sind in Banken, Kiosken und Souvenirgeschäften erhältlich. Telefaxgeräte gibt es in den Hauptpostämtern in Lefkosia, Larnaca, Limassol und Paphos.

NOTRUFNUMMERN: Nordzypern: Polizei 155, Unfallrettung 112, Feuerwehr 199; übriger Landesteil: Polizei, Unfallrettung und Feuerwehr 199 und 112.

Mobilfunk

Netztechnik: GSM 900/1800.

Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Zypern von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

Internet

Länderkürzel: .cy

Feiertage

Feiertage 2017

1. Januar (Neujahr)

6. Januar (Heilige Drei Könige)

27. Februar(Rosenmontag, Grüner Montag)

25. März (Griechischer Unabhängigkeitstag)

1. April (Nationalfeiertag - EOKA-Tag)

14. April (Orthodoxer Karfreitag)

17. April (Orthodoxer Ostermontag)

1. Mai (Tag der Arbeit)

5. Juni (Orthodoxer Pfingstmontag)

15. August (Mariä Himmelfahrt)

1. Oktober (Zyprischer Unabhängigkeitstag)

28. Oktober (Griechischer Nationalfeiertag - Ochi-Tag)

25. und 26. Dezember (Weihnachten)

Nachmittag des 31. Dezember (Silvester)

Die Banken sind zusätzlich am Dienstag nach Ostern geschlossen.

Die Hauptferienzeit im griechischen Teil Zyperns erstreckt sich über die Monate Juli und August.

Im türkischen Teil geht die Hauptferienzeit von Juni bis August. Geschäftsreisen sollten in dieser Zeit sowie während des Fastenmonats Ramadan (27. Mai bis zum 25. Juni 2017) vermieden werden.

Islamische Feiertage (Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage, sind möglich):

25. bis 27. Juni (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)

1. bis 4. September (Opferfest)

Öffnungszeiten

Banken: Mo bis Fr 8.30-12. Zentral gelegene Banken bieten “afternoon tourist services” an. Tagsüber durchgehende Öffnungszeiten in den Banken in den Internationalen Flughäfen Larnaka und Paphos, teilweise auch nachts zu den Flügen geöffnet. Außerdem gibt es einen Bank-Schalter im Hafen von Limassol;

Post: Distrikt-Postämter (Lefkosia, Larnaka, Limassol, Paphos), außerdem das Eleftheria Square Postamt in Lefkosia und das Hauptpostamt in Limassol von September bis Juni Mo bis Fr 7.30-13.30 Uhr und 15-18 Uhr, Sa 8.30-10.30 Uhr, im Juli bis August Mo bis Fr 7.30-13.30 Uhr und 16-19 Uhr (außer Mi), Sa 8.30-10.30 Uhr;

Alle anderen Postämter von September bis Juni Mo bis Fr 7.30-13.30 Uhr, außerdem Di 15-18 Uhr, im Juli und August Mo bis Fr 7.30-13.30 Uhr.

Alle Postämter sind an Sonn- und Feiertagen geschlossen.

Büros: normalerweise Mo bis Fr 8-13 Uhr sowie 14.30-17.30 im Winterhalbjahr (Oktober bis April) bzw. 8-13 Uhr sowie 16-19 Uhr im Sommerhalbjahr (Mai bis September);

Behörden: Mo bis Fr 7.30-14.30 Uhr, im Winterhalbjahr zusätzlich auch am Mittwoch von 15 bis 18 Uhr (September bis Juni), hiervon weichen die Zeiten für Publikumsverkehr ab, die nicht einheitlich sind; telefonische Terminabsprache ist angeraten.

Geschäfte: Während der Winterperiode vom 1. November bis 31. März Mo, Di, Do bis 19 Uhr geöffnet, Mi bis 14 Uhr, Fr bis 20 Uhr und Sa bis 15 Uhr geöffnet;

Während der Sommerperiode vom 1. April bis 31. Oktober Mo, Di, Do bis 20.30 Uhr geöffnet, Mi bis 14 Uhr, Fr bis 21.30 Uhr, Sa bis 17 Uhr geöffnet. Im Sommer außer samstags nachmittags von 14 bis 17 Uhr geschlossen.

Kleidung

Vom Frühjahr bis Herbst ist leichte, atmungsaktive Sommerkleidung angebracht. Für die Abende sollte man auch leichte Wollsachen eingepackt haben. In den übrigen Monaten sollte man Übergangskleidung mitnehmen. Bei einem Aufenthalt in den Bergen (Schnee) ist im Winter warme Kleidung erforderlich. Auf jeden Fall sollte man aber auch Regenbekleidung mitnehmen. Bei Kirchen- und Klosterbesichtigungen sollte dezente Kleidung getragen werden.

Geschichte/Politik

Zypern ist seit ca. 9.000 Jahren besiedelt. Im Bronzezeitalter exportierten die Bewohner Zyperns Kupfer und dies vor allem nach Syrien, Palästina, Ägypten und Kreta. Eine wirtschaftliche Blütezeit erlebte Zypern in den Jahren von 1400-1200 v. Chr. Um 1050 v. Chr. zerstörten Erdbeben viele Handelsstädte - erst im achten Jahrhundert v. Chr. errichteten die Phönizier wieder eine Siedlung in Kistion. Zypern blühte mit verschiedenen Stadtkönigreichen wieder auf. Nach abwechselnder Beherrschung durch Assyrer, Ägypter und Perser entwickelte sich Zypern unter Alexander dem Großen zu einer hellenistischen Provinz. Zypern wurde 58 v. Chr. von Rom annektiert und nach der Zweiteilung des Reiches von Byzanz regiert. In dieser Zeit wurden viele bedeutende Kirchen und Burgen erbaut. Im elften Jahrhundert begann die Herrschaft der Franken und später der Venezier. Um 1570 fiel Zypern in einer Schlacht unter osmanische Herrschaft. 1925 wurde Zypern britische Kronkolonie. Das Erbe, dass in Zypern auf der linken Seite gefahren wird, ist ein Andenken an diese Zeit. Zypern wurde erst nach einem Bürgerkrieg 1958 unabhängig. Der Konflikt zwischen Türken und Griechen gipfelte in einer türkischen Invasion 1974, der ethnische Säuberungen in allen Landesteilen folgten. Die ausgerufene Republik Nordzypern wird jedoch von keiner Nation (außer der Türkei) anerkannt.

Seit 1998 wurde über den Beitritt Zyperns in die EU verhandelt. Zypern ist seit dem 01. Mai 2004 Mitglied der Europäischen Union.

Wirtschaft

Der südliche Teil Zyperns gehört zu den reichsten Ländern des Mittleren Ostens. Im Norden ist die wirtschaftliche Entwicklung an diejenige der Türkei geknüpft und deutlich instabiler. Trotz wichtiger Anbaugebiete für Zitrusfrüchte und besserer Hotels hat der Norden auch im Tourismus Schwierigkeiten.

In der Landwirtschaft arbeiten noch 14 Prozent der Zyprioten. Es werden Weintrauben, Kartoffeln und Gerste angebaut, Schafe, Schweine und Ziegen gehalten. Die größten Exporterlöse werden mit Nahrungsmitteln und Textilien erzielt. Viele ausländische Reedereien lassen ihre Schiffe unter zypriotischer Flagge laufen, da dies meist enorme steuerliche Vorteile bietet und gleichzeitig gewisse Sicherheitsstandards garantiert.

Der Schlüssel zum Erfolg wurde der Tourismus, der heute größter Devisenbringer des südlichen Zypern ist.

Religion

Entsprechend der türkischen und griechischen Landesteile sind auch die Religionen verteilt. Allerdings gibt es über die tatsächlichen Bevölkerungszahlen und damit auch über die Religionsverteilung Uneinigkeiten. Man spricht von 77 Prozent orthodoxen Christen und von 18 Prozent Muslimen. Darüber hinaus gibt es Armenier, Maroniten und Katholiken.

Vegetation

Im Frühjahr blühen unzählige farbenprächtige Sträucher, darunter auch der duftende Lavendel. Im Sommer ist das Flachland der Insel jedoch ausgedörrt, grau und braun. Im Gebirge stehen Fichten, Wacholderbüsche und Zedern. Viele knorrige Bäume bereichern das Landschaftsbild. Von den einst großen Eichenwäldern sind nur noch vereinzelte Bäume zu finden.

Tierwelt

Das größte heute auf Zypern lebende Säugetier ist das Mufflon. Große Ziegenherden grasen die Büsche ab, so dass vielerorts die Artenvielfalt auf den Wiesen zurückgegangen ist. Fische gibt es nur wenige; an der Westküste nisten sowohl Karettschildkröten als auch griechische Landschildkröten. Die Stechmücken Zyperns sind in der Nähe der Salzseen besonders stechfreudig. Die schönsten Insekten der Insel sind die zahlreichen Schmetterlinge, wie z.B. die großen Schwalbenschwänze oder die gelben Zypern-Schmetterlinge. Mit etwas Glück kann man auch Gottesanbeterinnen entdecken. Als Zwischenstation für Zugvögel wird Zypern von Kranichen und Jungfernkranichen überflogen. Die Jagd auf Zugvögel ist jedoch ein ernst zu nehmendes Problem Zyperns, da diese Jagd ein Nationalsport ist.

Kulinarisches

Bekannt ist Zypern für seine Zitrusfrüchte, aber selbstverständlich sind im Sommer alle Obstsorten zu bekommen. In Sirup eingelegte Kirschen sind eine Delikatesse. Gemüsegerichte sind meistens Eintöpfe, ansonsten sind alle traditionellen griechischen und türkischen Speisen bekannt. Fisch ist sehr teuer aber gut (Meerbarbe, Schwertfisch), noch finanzierbar sind frittierte Tintenfische (kalamar) aus frischem Fang. Bei jedem Essen werden meist unaufgefordert Schalen mit einer Joghurt-Knoblauch-Soße (talatouri), Sesampaste (tahini) und Kichererbsenbrei (Houmus) auf den Tisch gestellt. Fleisch wird meistens gegrillt (sis kebab). Schmorgerichte mit Lamm oder Kaninchen sind ebenfalls sehr schmackhaft. Als Nachtisch gibt es Joghurt oder Weichkäse mit dünnflüssigem Honig.

An Getränken ist der Ouzo (Anisschnaps) bekannt. Der zypriotische Wein ist ausgezeichnet, auch Bier wird auf der Insel gebraut. Als Kaffee kann man “türkischen” bzw. “zypriotischen” Kaffee bekommen, ansonsten wird Nescafé angeboten.

Klimadiagramm

Klimainformationen

Klimatisch gehört Zypern zu den wärmsten Gebieten des Mittelmeerraums. Den größten Teil des Jahres hindurch scheint die Sonne - Zypern hat bis zu 320 Sonnentage Jahr - , von Mai bis September gibt es nur selten Regen. Juli und August sind die heißesten Monate mit maximalen Tagestemperaturen von ca. 33°C.

Winterliche Temperaturen unter dem Gefrierpunkt sind im Flachland eine Seltenheit, doch ist das Troodos-Gebirge einige Monate von Schnee bedeckt.

Beste Reisezeit

Am besten bereist man Zypern von April bis Oktober. Wer Hitze nicht gut verträgt, sollte jedoch die besonders heißen Monate Juli und August meiden.

Währung

Währungseinheit

Währungseinheit: Euro (EUR)

1 Euro = 100 Cent.

Derzeitiger Kurs:

1 US-$ = ca. 1,11 EUR

Hinweise

Bei den unten aufgeführten Umrechnungskursen handelt es sich um reine Sortenkurse für den Bargeldtausch am Bankschalter, d.h. sie nennen den aktuellen Wert, den der Reisende beim Umtausch am Bankschalter (Schalterkurse in Deutschland) erhält. Hinzu kommen dann noch die von der jeweiligen Bank abhängigen Umtauschgebühren. Die Kurse sind nicht geeignet zur Umrechnung von Rechnungen etc., da hierfür meist “Devisenkurse” zugrunde gelegt werden.

Devisenbestimmungen/Umtausch

Einfuhr Fremdwährung: unbeschränkt

Einfuhr Landeswährung: unbeschränkt

Deklaration: Ja - schriftliche Deklaration bei Einreise nach Zypern aus Nicht-EU-Ländern sowie Ausreise aus Zypern in Nicht-EU-Länder ab einem Wert von 10.000 Euro (auch in anderen Währungen, Reiseschecks oder auf Dritte ausgestellte Schecks, Zahlungsanweisungen etc.). Bei Einreise aus EU-Ländern bzw. Ausreise in EU-Länder müssen Beträge erst ab 12.500 Euro (oder entsprechendem Gegenwert in anderen Währungen) schriftlich deklariert werden.

Ausfuhr Fremdwährung: in bar im Wert von maximal 3.000 Euro pro Person (dies bezieht sich auf den Gesamtwert von Landes- und Fremdwährung); siehe Deklaration.

Ausfuhr Landeswährung: in bar im Wert von maximal 3.000 Euro pro Person (dies bezieht sich auf den Gesamtwert von Landes- und Fremdwährung); siehe Deklaration.

Internationale Kreditkarten: Ja - Kreditkarten werden im Südteil der Insel in Geschäften, Restaurants, Supermärkten und Tankstellen akzeptiert. In Nordzypern werden die Karten weniger häufig akzeptiert, aber auch dort kann man in größeren Restaurants, Hotels und Autovermietungen ohne Probleme mit Kreditkarte bezahlen.

Geldautomat: Ja - Girocard (mit Maestro- oder V-Pay Logo) und Kreditkarten werden generell akzeptiert. Geldautomaten findet man in den meisten Städten und größeren Ortschaften der Insel. Reisende sollten sich vor Abreise bei ihrer Hausbank über eventuelle Beschränkungen bei der Bargeldbeschaffung mit der Girocard informieren.

Reiseschecks: Ja - Euro-Reiseschecks werden empfohlen und in größeren Städten akzeptiert. In kleineren Städten werden sie allerdings oftmals nicht akzeptiert.

Bitte beachten: Grundsätzlich ist die Akzeptanz von Reiseschecks weltweit rückläufig.

Auskunftstellen

Fremdenverkehrszentrale Zypern

Schillerstraße 31

60313
Frankfurt/M.

(0 69) 25 02 88

(0 69) 25 19 19

www.visitcyprus.org.cy

info@cto-fra.de

Fremdenverkehrszentrale Zypern
Regionalbüro Berlin

Kurfürstendamm 182

10707
Berlin

(0 30) 30 86 83 08

(0 30) 30 86 83 12

www.visitcyprus.org.cy

cto_berlin@t-online.de

Nordzypern Tourismuszentrum

Joachimstaler Straße 10-12

10719
Berlin

(0 30) 88 92 94 85

(0 30) 88 92 94 84

www.visitcyprus.org.cy

info@nordzypern-touristik.de

Cyprus Tourism Organisation (CTO)
Head Office

Leoforos Lemesou 19

2112
Aglantzia Lefkosia

Cyprus Tourism Organisation

P.O. Box 24535

1390 Lefkosia/Zypern

(00357 22) 33 16 44

(00357 22) 69 11 00

www.cyprustourism.org

cytour@visitcyprus.com

Botschaften und Konsulate

Botschaft der Republik Zypern
mit Konsularabteilung

Kurfürstendamm 182

10707
Berlin

(0 30) 27 59 14 54

(0 30) 308 68 30

info@botschaft-zypern.de

Konsularabteilung Mo bis Fr 9-12 Uhr

Honorargeneralkonsulat der Republik Zypern

Paul-Ehrlich-Straße 27

60596
Frankfurt/Main

(0 69) 96 36 68 22

(0 69) 96 36 68 88

konsulat.zypern@cc-pr.com

Mo bis Fr 9.30-11.30 Uhr

(keine Visumerteilung)

Generalkonsulat der Republik Zypern

Rothenbaumchaussee 3

20148
Hamburg

(0 40) 410 72 46

(0 40) 410 74 97

cyconsulate-hamburg@t-online.de

Mo bis Fr 10-15 Uhr

(keine Visumerteilung)

Honorarkonsulat der Republik Zypern

Orleansplatz 3

81667
München

(0 89) 448 98 90

(0 89) 48 57 64

info@horn-muenchen.de

Mo bis Fr 9.30-12.30 Uhr

(keine Visumerteilung)

Embassy of the Federal Republic of Germany

Nikitaras Street 10

1080
Lefkosia

Embassy of the Federal Republic of Germany

P.O. Box 25705

1311 Lefkosia/Zypern

(00357) 22 66 56 94

(00357) 22 45 11 45

www.deutschebotschaft-nikosia.org.cy

info@nikosia.diplo.de

Amtsbezirk: Zypern

Informationsbüro der deutschen Botschaft
(im Konsulargebäude der British High Commission)

Mehmet Akif Caddesi 29

Lefkosia /Zypern

(0090392 22) 870 54

(0090392 22) 751 61

nordbuero.diplo.de@gmail.com

Di bis Fr 10-15 Uhr

Übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft Lefkosia

Ärztliche Hilfe

LEFKOSIA:Dr. Uta Papapetru (spricht Deutsch), 9 Penelopi Delta,, Lefkosia, Tel. (02) 245 56 30.


Unsere Empfehlungen

Nichts geht über das selbst Erlebte! Begleiten Sie uns auf einer unserer Reisen und erleben Sie dieses Land von seiner schönsten Seite. Unsere Reiseleiter führen Sie sicher und mit viel Hintergrundwissen durch die Reise und sorgen für unvergessliche Eindrücke.

Kontakt

Sie haben Fragen rund ums Thema Reisen?

0431-5446-0

Oder schreiben Sie uns

zum Kontaktformular

ADOBE READER

Um PDF-Dateien anzuschauen und auszudrucken, brauchen Sie das Programm "Adobe Reader". Dieses können Sie sich hier kostenlos herunterladen.

Merkliste

Ihre Merkliste ist leer.

Merkliste wird geladen

Gruppenreisen

    Privatreisen

      Bausteine

        Hotels