Azoren+Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +7 
Azoren+Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +8 
Azoren+Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +9 
Azoren+Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +10 
Azoren+Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +11

Die schöne Grüne im Atlantik

8-Tage-Erlebnisreise ab € 1.195,- /  € 895,-

Die Hauptinsel der Azoren, São Miguel, bietet die ganze Vielfalt der Inselgruppe und ein wohl einzigartig harmonisches Landschaftsbild, dem sie auch ihren Namen »Ilha Verde«, die grüne Insel, verdankt. Auf unserer Reise entdecken wir die Reize dieses »kleinen Kosmos inmitten des Atlantiks«.

  • Besuch einer europäischen Teeplantage
  • Verkostung von Ananaslikör
  • Beeindruckende Vulkanlandschaften

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit TAP Air Portugal in der Economy-Class bis/ab Ponta Delgada*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Charmantes Ponta Delgada
    • Beeindruckende Kraterlandschaften und heiße Quellen
    • Traditionelle Keramikfabrik in Ribeira Grande
  • Alle Eintrittsgelder
  • 7 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 7x Frühstück, 1x Mittagessen, 7x Abendessen
  • Landestypisches Mittagessen “Cozido das Furnas”
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Azoren, Portugal

    Die schöne Grüne im Atlantik

    8-Tage-Erlebnisreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Anreise nach Ponta Delgada
    • 2. Tag
      Ponta Delgada: Höhepunkte
    • 3. Tag
      Die Kraterlandschaft Sete Cidades
    • 4. Tag
      Die Ostküste der Insel
    • 5. Tag
      Die »Feuerlagune«
    • 6. Tag
      Der Kratersee in Furnas
    • 7. Tag
      Zeit für Sie!
    • 8. Tag
      Heimreise
    Die schöne Grüne im Atlantik
    Die Hauptinsel der Azoren, São Miguel, bietet die ganze Vielfalt der Inselgruppe und ein wohl einzigartig harmonisches Landschaftsbild, dem sie auch ihren Namen »Ilha Verde«, die grüne Insel, verdankt. Auf unserer Reise entdecken wir die Reize dieses »kleinen Kosmos inmitten des Atlantiks«.
    1. Tag
    Anreise nach Ponta Delgada
    Flug auf die Insel São Miguel. Begrüßung durch die Reiseleitung und Fahrt zum Hotel. (A)
    2. Tag
    Ponta Delgada: Höhepunkte
    Am Vormittag lernen wir die Hauptstadt der Insel kennen. Geprägt wird die Architektur von weiß getünchten Wänden mit schwarzem Fassadenschmuck aus Basaltgestein. Während des Rundgangs sehen wir zum Beispiel den zentralen Marktplatz und einige der reich geschmückten Kirchenfassaden. Gemütlich bummeln wir entlang des Yachthafens und werfen ebenfalls einen Blick in die bunte und lebendige Markthalle. (F, A)
    3. Tag
    Die Kraterlandschaft Sete Cidades
    Im westlichen Teil der Insel treffen wir auf die Vulkanseen Sete Cidades. Diese sind mit das Schönste, was die Azoren zu bieten haben. Die Seen liegen auf 250 Meter Höhe und zeigen sich in den Farben Blau und Grün. Eigentlich ist es nur ein See, der in der Mitte durch eine Bogenbrücke überspannt wird. Um den Ort Sete Cidades ranken sich unzählige Legenden, denen wir vor Ort genauer nachgehen werden. Der Blick vom Aussichtspunkt Vista do Rei auf das Rund der Caldera ist wirklich einzigartig. Auf der Rückfahrt nach Ponta Delgada werden uns auf einer Ananasplantage die verschiedenen Entwicklungsstadien dieser exotischen Frucht erklärt. Selbstverständlich probieren wir im Anschluss den hauseigenen Ananaslikör. (F, A)
    4. Tag
    Die Ostküste der Insel
    Begleiten Sie uns auf den optionalen Ausflug und erkunden Sie den Osten der Insel. Ihr erster Halt ist der Aussichtspunkt von Salto do Cavalo. Von hier aus bietet sich ein atemberaubender Blick auf den Kratersee in Furnas sowie über die Südküste. Entlang der Küste fahren Sie in die wilde Natur zum Aussichtspunkt Ponta da Madrugada, wunderschön inmitten einer parkähnlichen Anlage mit unzähligen Blumenbeeten gelegen. Weiter geht die Fahrt ins Zentrum des Südostens nach Povoação. Sie spazieren entlang der Uferpromenade oder durch die lebhafte Fußgängerzone. (F, A)
    5. Tag
    Die »Feuerlagune«
    Vom Berg Barrosa bietet sich eine herrliche Aussicht über den ruhigen und idyllischen See Lagoa do Fogo. Über die Berge erreichen wir Caldeira Velha. Heiße Quellen wärmen das künstlich angelegte Badebecken in einer Waldlichtung, gefüllt von einem Wasserfall. Im Anschluss geht es in das kleine Städtchen Ribeira Grande. Um die zentrale Brücke findet man einen kleinen Park und drum herum gesellen sich Cafés. Auf dem Programm stehen der Besuch einer traditionellen Keramikfabrik sowie des Museums Casa da Cultura. (F, A)
    6. Tag
    Der Kratersee in Furnas
    Der heutige Tag ist dem Tal von Furnas gewidmet. Der Ort ist bekannt für seine Geysire, die an den vulkanischen Ursprung der Insel erinnern. Schwefelige Dunstschwaden sehen wir aus der Erde aufsteigen. In einem Restaurant probieren wir dann den typischen Eintopf Cozido das Furnas, der im heißen Boden bei Furnas zubereitet wird. Nach dem Mittagessen spazieren wir durch den Park Terra Nostra. Inmitten des Parks befindet sich ein riesiges, teichartiges Becken, das von heißen Quellen gespeist wird. Zum Abschluss des Tages besuchen wir eine der letzten europäischen Teeplantagen. Die Blätter werden nach der Ernte noch wie früher verarbeitet und die kleine Fabrikhalle gleicht einem Industriemuseum aus dem 19. Jahrhundert. (F, M, A)
    7. Tag
    Zeit für Sie!
    Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Erkunden Sie die Umgebung in Eigenregie oder genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihres Hotels. (F, A)
    8. Tag
    Heimreise
    Fahrt zum Flughafen Ponta Delgada und Rückflug nach Deutschland. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen
    bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Ponta Delgada

    Flug auf die Insel São Miguel. Begrüßung durch die Reiseleitung und Fahrt zum Hotel. (A)

    2. Tag: Ponta Delgada: Höhepunkte

    Am Vormittag lernen wir die Hauptstadt der Insel kennen. Geprägt wird die Architektur von weiß getünchten Wänden mit schwarzem Fassadenschmuck aus Basaltgestein. Während des Rundgangs sehen wir zum Beispiel den zentralen Marktplatz und einige der reich geschmückten Kirchenfassaden. Gemütlich bummeln wir entlang des Yachthafens und werfen ebenfalls einen Blick in die bunte und lebendige Markthalle. (F, A)

    3. Tag: Die Kraterlandschaft Sete Cidades

    Im westlichen Teil der Insel treffen wir auf die Vulkanseen Sete Cidades. Diese sind mit das Schönste, was die Azoren zu bieten haben. Die Seen liegen auf 250 Meter Höhe und zeigen sich in den Farben Blau und Grün. Eigentlich ist es nur ein See, der in der Mitte durch eine Bogenbrücke überspannt wird. Um den Ort Sete Cidades ranken sich unzählige Legenden, denen wir vor Ort genauer nachgehen werden. Der Blick vom Aussichtspunkt Vista do Rei auf das Rund der Caldera ist wirklich einzigartig. Auf der Rückfahrt nach Ponta Delgada werden uns auf einer Ananasplantage die verschiedenen Entwicklungsstadien dieser exotischen Frucht erklärt. Selbstverständlich probieren wir im Anschluss den hauseigenen Ananaslikör. (F, A)

    4. Tag: Die Ostküste der Insel

    Begleiten Sie uns auf den optionalen Ausflug und erkunden Sie den Osten der Insel. Ihr erster Halt ist der Aussichtspunkt von Salto do Cavalo. Von hier aus bietet sich ein atemberaubender Blick auf den Kratersee in Furnas sowie über die Südküste. Entlang der Küste fahren Sie in die wilde Natur zum Aussichtspunkt Ponta da Madrugada, wunderschön inmitten einer parkähnlichen Anlage mit unzähligen Blumenbeeten gelegen. Weiter geht die Fahrt ins Zentrum des Südostens nach Povoação. Sie spazieren entlang der Uferpromenade oder durch die lebhafte Fußgängerzone. (F, A)

    5. Tag: Die »Feuerlagune«

    Vom Berg Barrosa bietet sich eine herrliche Aussicht über den ruhigen und idyllischen See Lagoa do Fogo. Über die Berge erreichen wir Caldeira Velha. Heiße Quellen wärmen das künstlich angelegte Badebecken in einer Waldlichtung, gefüllt von einem Wasserfall. Im Anschluss geht es in das kleine Städtchen Ribeira Grande. Um die zentrale Brücke findet man einen kleinen Park und drum herum gesellen sich Cafés. Auf dem Programm stehen der Besuch einer traditionellen Keramikfabrik sowie des Museums Casa da Cultura. (F, A)

    6. Tag: Der Kratersee in Furnas

    Der heutige Tag ist dem Tal von Furnas gewidmet. Der Ort ist bekannt für seine Geysire, die an den vulkanischen Ursprung der Insel erinnern. Schwefelige Dunstschwaden sehen wir aus der Erde aufsteigen. In einem Restaurant probieren wir dann den typischen Eintopf Cozido das Furnas, der im heißen Boden bei Furnas zubereitet wird. Nach dem Mittagessen spazieren wir durch den Park Terra Nostra. Inmitten des Parks befindet sich ein riesiges, teichartiges Becken, das von heißen Quellen gespeist wird. Zum Abschluss des Tages besuchen wir eine der letzten europäischen Teeplantagen. Die Blätter werden nach der Ernte noch wie früher verarbeitet und die kleine Fabrikhalle gleicht einem Industriemuseum aus dem 19. Jahrhundert. (F, M, A)

    7. Tag: Zeit für Sie!

    Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Erkunden Sie die Umgebung in Eigenregie oder genießen Sie die Annehmlichkeiten Ihres Hotels. (F, A)

    8. Tag: Heimreise

    Fahrt zum Flughafen Ponta Delgada und Rückflug nach Deutschland. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen
    bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    Nach oben

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit TAP Air Portugal (TP) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit TAP Air Portugal in der Economy-Class bis/ab Ponta Delgada*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Charmantes Ponta Delgada
      • Beeindruckende Kraterlandschaften und heiße Quellen
      • Traditionelle Keramikfabrik in Ribeira Grande
    • Alle Eintrittsgelder
    • 7 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 7x Frühstück, 1x Mittagessen, 7x Abendessen
    • Landestypisches Mittagessen “Cozido das Furnas”
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 10 Personen. Preis p. P.

    Ausflug an die Ostküste (4. Tag) € 45

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihr Hotel

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Ponta Delgada 7 The Lince
    Nach oben
    
Azoren+Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +7
    
Azoren+Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +8
    
Azoren+Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +9
    
Azoren+Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +10
    
Azoren+Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +11
    • 
Azoren+Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +12
    • 
Azoren+Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +13
    • 
Azoren+Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +14
    • 
Azoren+Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +15
    • 
Azoren+Azoren+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Deutsche sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei. Notwendig sind für die Dauer des Aufenthalts gültiger Reisepass (für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der für die Dauer des Aufenthalts gültige Personalausweis ausreichend).

    Als Nachweis des EU-weiten Versicherungsschutzes sollte die Europäische Krankenversicherungskarte mitgeführt werden (eine private Auslandsreisekrankenversicherung wird zusätzlich empfohlen).

    Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Österreicher

    Österreicher sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei.

    Notwendig zur Einreise ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

    Die Arbeitsaufnahme ist nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Schweizer

    Schweizer sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei.

    Notwendig zur Einreise ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

    Die Arbeitsaufnahme ist nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Landesdaten

    Lage

    Portugal grenzt im Norden und Osten an Spanien und im Süden und Westen an den Atlantischen Ozean. Die Festlandsküste Portugals hat in Nord-Süd-Richtung (Atlantik) eine Länge von 660 km, in West-Ost-Richtung (Südküste) 172 km.

    Fläche: Einschließlich Azoren und Madeira 92.270 km².

    Verwaltungsstruktur: 18 Distrikte (distritos) (Aveiro, Beja, Braga, Braganca, Castelo Branco, Coimbra, Evora, Faro, Guarda, Leiria, Lisboa, Portalegre, Porto, Santarem, Setubal, Viana do Castelo, Vila Real, Viseu) und 2 autonome Regionen: Acores (Azoren) und Madeira.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 10,5 Millionen

    davon auf Madeira ca. 267.800

    auf den Azoren ca. 246.800.

    Städte:

    Lissabon (Hauptstadt) ca. 545.200 (Stadtgebiet; Regierungsbezirk: ca. 2,8 Mill.)

    Vila Nova de Gaia ca. 302.100

    Porto ca. 237.600

    Cascais ca. 205.100

    Braga ca. 181.800

    Amadora ca. 175.600

    Matosinhos ca. 174.900

    Almada ca. 173.300

    Seixal 158.000

    Coimbra ca. 143.100

    Setúbal ca. 120.800

    Funchal/Madeira ca. 112.000

    Sprache

    Die Landessprache ist Portugiesisch. In Geschäftskreisen wird auch Englisch und Französisch, zuweilen auch Deutsch gesprochen.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -1 Stunde auf dem Festland Portugals und auf Madeira, Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -2 Stunden auf den Azoren.

    Auch in Portugal gilt die europäische Sommerzeit.

    Stromspannung

    220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz.

    Die Steckdosen entsprechen in der Regel dem normalen Standard; da jedoch immer wieder Abweichungen vorkommen, empfiehlt es sich, einen Adapter mitzunehmen.

    Telefon/Post

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Portugal ist 00351. Nach Deutschland wählt man die Ländervorwahl 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041. Öffentliche Münz- und Kartentelefone stehen zur Verfügung. Telefonkarten sind in den Läden der Telecom Portugal, in Postämtern, einigen Kiosken und Tabakwarenläden erhältlich.

    In Hotels, Pensionen und auf Campingplätzen wird oft das 2- bis 3-fache des offiziellen Gebührensatzes verlangt.

    NOTRUFNUMMER: Polizei, Unfallrettung, Feuerwehr 112.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800 und 3G 2100.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Portugal von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .pt

    Feiertage

    1. Januar (Neujahr)

    28. Februar (Karneval; nicht landesweit Feiertag, jedoch weit verbreitet)

    14. April (Karfreitag)

    25. April (Tag der Befreiung)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    10. Juni (Nationalfeiertag; Camoes- oder Portugal-Tag)

    13. Juni (St. Anton; nur in Lissabon)

    15. Juni (Fronleichnam)

    15. August (Mariä Himmelfahrt)

    1. Dezember (Unabhängigkeitstag)

    8. Dezember (Mariä Empfängnis)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Die Hauptferienzeiten sind Juli und vor allem August.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 8.30-15 Uhr, einige Banken öffnen erst um 9 Uhr

    Geschäfte: Im Allgemeinen 9/9.30-19 Uhr, manche Läden schließen zwischen 12.30/13 und ca. 15 Uhr

    Verbraucher- und Supermärkte: täglich von 9-20/21/24 Uhr bzw. sonntags bis 13 Uhr; Samstagnachmittag sind die meisten Geschäfte geschlossen. An Sonntagen dürfen die Geschäfte an manchen Orten bis zu 6 Stunden öffnen.

    Büros: Mo bis Fr 9-12, 14-17/18 Uhr

    Behörden: Mo bis Fr 9-12 Uhr, 14-17 Uhr

    Kleidung

    Von Juni bis September ist Sommerkleidung erforderlich. Für Herbst und Frühjahr sollte man außerdem leichte Wollsachen und Regenkleidung mitnehmen. Für den Winter ist auf dem Festland Übergangskleidung, auf den Azoren Winterkleidung notwendig. Eine gute Sonnenbrille ist bei einem Aufenthalt in Portugal unerlässlich.

    Für Madeira und die Azoren ist ganzjährig Regenschutz angebracht.

    Festes Schuhwerk für Ausflüge und Wanderungen sollte man ebenfalls dabeihaben.

    In Hotels der Luxuskategorie wird Wert auf formelle Kleidung gelegt.

    Mehr Informationen

    Einreise für Deutsche

    Deutsche sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei. Notwendig sind für die Dauer des Aufenthalts gültiger Reisepass (für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der für die Dauer des Aufenthalts gültige Personalausweis ausreichend).

    Als Nachweis des EU-weiten Versicherungsschutzes sollte die Europäische Krankenversicherungskarte mitgeführt werden (eine private Auslandsreisekrankenversicherung wird zusätzlich empfohlen).

    Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Österreicher

    Österreicher sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei.

    Notwendig zur Einreise ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

    Die Arbeitsaufnahme ist nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Schweizer

    Schweizer sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei.

    Notwendig zur Einreise ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

    Die Arbeitsaufnahme ist nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Landesdaten

    Lage

    Portugal grenzt im Norden und Osten an Spanien und im Süden und Westen an den Atlantischen Ozean. Die Festlandsküste Portugals hat in Nord-Süd-Richtung (Atlantik) eine Länge von 660 km, in West-Ost-Richtung (Südküste) 172 km.

    Fläche: Einschließlich Azoren und Madeira 92.270 km².

    Verwaltungsstruktur: 18 Distrikte (distritos) (Aveiro, Beja, Braga, Braganca, Castelo Branco, Coimbra, Evora, Faro, Guarda, Leiria, Lisboa, Portalegre, Porto, Santarem, Setubal, Viana do Castelo, Vila Real, Viseu) und 2 autonome Regionen: Acores (Azoren) und Madeira.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 10,5 Millionen

    davon auf Madeira ca. 267.800

    auf den Azoren ca. 246.800.

    Städte:

    Lissabon (Hauptstadt) ca. 545.200 (Stadtgebiet; Regierungsbezirk: ca. 2,8 Mill.)

    Vila Nova de Gaia ca. 302.100

    Porto ca. 237.600

    Cascais ca. 205.100

    Braga ca. 181.800

    Amadora ca. 175.600

    Matosinhos ca. 174.900

    Almada ca. 173.300

    Seixal 158.000

    Coimbra ca. 143.100

    Setúbal ca. 120.800

    Funchal/Madeira ca. 112.000

    Sprache

    Die Landessprache ist Portugiesisch. In Geschäftskreisen wird auch Englisch und Französisch, zuweilen auch Deutsch gesprochen.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -1 Stunde auf dem Festland Portugals und auf Madeira, Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -2 Stunden auf den Azoren.

    Auch in Portugal gilt die europäische Sommerzeit.

    Stromspannung

    220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz.

    Die Steckdosen entsprechen in der Regel dem normalen Standard; da jedoch immer wieder Abweichungen vorkommen, empfiehlt es sich, einen Adapter mitzunehmen.

    Telefon/Post

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Portugal ist 00351. Nach Deutschland wählt man die Ländervorwahl 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041. Öffentliche Münz- und Kartentelefone stehen zur Verfügung. Telefonkarten sind in den Läden der Telecom Portugal, in Postämtern, einigen Kiosken und Tabakwarenläden erhältlich.

    In Hotels, Pensionen und auf Campingplätzen wird oft das 2- bis 3-fache des offiziellen Gebührensatzes verlangt.

    NOTRUFNUMMER: Polizei, Unfallrettung, Feuerwehr 112.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800 und 3G 2100.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Portugal von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .pt

    Feiertage

    1. Januar (Neujahr)

    28. Februar (Karneval; nicht landesweit Feiertag, jedoch weit verbreitet)

    14. April (Karfreitag)

    25. April (Tag der Befreiung)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    10. Juni (Nationalfeiertag; Camoes- oder Portugal-Tag)

    13. Juni (St. Anton; nur in Lissabon)

    15. Juni (Fronleichnam)

    15. August (Mariä Himmelfahrt)

    1. Dezember (Unabhängigkeitstag)

    8. Dezember (Mariä Empfängnis)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Die Hauptferienzeiten sind Juli und vor allem August.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 8.30-15 Uhr, einige Banken öffnen erst um 9 Uhr

    Geschäfte: Im Allgemeinen 9/9.30-19 Uhr, manche Läden schließen zwischen 12.30/13 und ca. 15 Uhr

    Verbraucher- und Supermärkte: täglich von 9-20/21/24 Uhr bzw. sonntags bis 13 Uhr; Samstagnachmittag sind die meisten Geschäfte geschlossen. An Sonntagen dürfen die Geschäfte an manchen Orten bis zu 6 Stunden öffnen.

    Büros: Mo bis Fr 9-12, 14-17/18 Uhr

    Behörden: Mo bis Fr 9-12 Uhr, 14-17 Uhr

    Kleidung

    Von Juni bis September ist Sommerkleidung erforderlich. Für Herbst und Frühjahr sollte man außerdem leichte Wollsachen und Regenkleidung mitnehmen. Für den Winter ist auf dem Festland Übergangskleidung, auf den Azoren Winterkleidung notwendig. Eine gute Sonnenbrille ist bei einem Aufenthalt in Portugal unerlässlich.

    Für Madeira und die Azoren ist ganzjährig Regenschutz angebracht.

    Festes Schuhwerk für Ausflüge und Wanderungen sollte man ebenfalls dabeihaben.

    In Hotels der Luxuskategorie wird Wert auf formelle Kleidung gelegt.

    Mehr Informationen
    Nach oben