Argentinien+Brasilien+Uruguay+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +7 
Argentinien+Brasilien+Uruguay+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +8 
Argentinien+Brasilien+Uruguay+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +9 
Argentinien+Brasilien+Uruguay+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +10 
Argentinien+Brasilien+Uruguay+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +11

Traumstädte Südamerikas

13-Tage-Erlebnisreise ab € 2.795,-

Montevideo, Buenos Aires, Rio de Janeiro ─ drei Weltmetropolen in einer Reise, alle bezaubernd und mit reicher Geschichte. Und doch jede für sich einzigartig. Dazu das koloniale Juwel Colonia del Sacramento und mit den Wasserfällen von Iguassu eines der spektakulärsten Naturschauspiele unseres Planeten.

  • Buenos Aires, Rio und Montevideo
  • Iguassu-Wasserfälle
  • Kolonialjuwel Colonia del Sacramento

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug
  • Langstreckenflüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis Montevideo/ab Rio de Janeiro
  • Innersüdamerikanische Flüge in der Economy-Class
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus
  • Transfers am An- und Abreisetag
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • UNESCO-Welterbestätte Colonia
    • Auf der Fähre über den Rio de la Plata
    • Intensives Iguassu-Erlebnis
    • Seilbahnfahrt auf den Zuckerhut
  • Alle Eintrittsgelder
  • 10 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 10x Frühstück
  • Ausgewählte Reiseliteratur


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Argentinien, Brasilien, Uruguay

    Traumstädte Südamerikas

    13-Tage-Erlebnisreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Anreise nach Uruguay
    • 2. Tag
      Willkommen in Uruguay
    • 3. Tag
      Montevideo: Vielfalt einer Stadt
    • 4. Tag
      Von Montevideo nach Colonia
    • 5. Tag
      Von Colonia nach Buenos Aires
    • 6. Tag
      Buenos Aires: Stadt am Rio de la Plata
    • 7. Tag
      Buenos Aires: bei den Gauchos
    • 8. Tag
      Von Buenos Aires nach Iguassu
    • 9. Tag
      Iguassu: die »Großen Wasser«
    • 10. Tag
      Von Iguassu nach Rio de Janeiro
    • 11. Tag
      Rio: wunderbare Samba-Stadt
    • 12. Tag
      Rückflug oder Anschlussurlaub
    • 13. Tag
      Willkommen zu Hause
    Traumstädte Südamerikas
    Montevideo, Buenos Aires, Rio de Janeiro ─ drei Weltmetropolen in einer Reise, alle bezaubernd und mit reicher Geschichte. Und doch jede für sich einzigartig. Dazu das koloniale Juwel Colonia del Sacramento und mit den Wasserfällen von Iguassu eines der spektakulärsten Naturschauspiele unseres Planeten.
    1. Tag
    Anreise nach Uruguay
    Am Abend Flug nach Montevideo.
    2. Tag
    Willkommen in Uruguay
    Am Morgen erreichen wir Montevideo. Nach der Ankunft im Hotel haben wir Gelegenheit etwas zu entspannen, bevor wir die verschiedenen Gesichter der uruguayischen Hauptstadt kennenlernen. Vorbei an palmenbestandenen Promenaden und Stränden über den Hauptplatz mit seinem eigentümlichen Turmgebäude bis zu den geschäftigen Markthallen führt uns die Stadtrundfahrt durch Montevideos glanzvolle Vergangenheit und lebendige Gegenwart.
    3. Tag
    Montevideo: Vielfalt einer Stadt
    Nutzen Sie den Tag, um Ihre Eindrücke von Montevideo nach Lust und Laune zu vertiefen. Von Ihrem Hotel sind viele Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichbar. Oder gehen Sie mit uns optional auf Entdeckungsreise nach Punta del Este, bekannt für seine weißen Strände und kristallklares Wasser. Bei den Südamerikanern ist der Badeort als exklusives Urlaubsziel mit entsprechendem Flair und kulturellem Angebot überaus beliebt. Ein Besuch der berühmten Casa Pueblo vor den Toren von Punta del Este darf natürlich nicht fehlen. (F)
    4. Tag
    Von Montevideo nach Colonia
    Die am Rio de la Plata gelegene Kleinstadt Colonia ist die älteste Stadt Uruguays und wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die Gründung der Stadt reicht zurück in die Zeit, als Spanier und Portugiesen abwechselnd das Land besiedelten. Auf einer umfassenden Stadtrundfahrt besichtigen wir die Stadtmauer mit dem alten Tor sowie das Heimatkundemuseum, in dem wir uns einen Überblick über Kultur und Lebensweise der damaligen Zeit verschaffen können. Das San Francisco Xavier Kloster aus dem 17. Jahrhundert besteht nur noch aus Ruinen, die die ältesten Zeugnisse der Geschichte des Landes sind. (F)
    5. Tag
    Von Colonia nach Buenos Aires
    Mit der Fähre erreichen wir Buenos Aires und fahren zunächst ins Hotel. Während einer Stadtrundfahrt verschaffen wir uns einen Überblick über diese Metropole: Neben der Casa Rosada, dem rosafarbenen Präsidentenpalast, und dem malerischen Hafenviertel La Boca besuchen wir das Künstler- und Musikerviertel San Telmo, die »Kinderstube des Tango«. Auch heute noch hat dieser Tanz eine große Bedeutung für die Argentinier. Am Abend haben Sie die Möglichkeit zur Teilnahme an einer optionalen Tango-Show, bei der Sie die Seele des Tango ergründen können. (F)
    6. Tag
    Buenos Aires: Stadt am Rio de la Plata
    Dieser Tag steht Ihnen für individuelle Unternehmungen im lebhaften Buenos Aires zur freien Verfügung. Vielleicht unternehmen Sie aber auch einen optionalen Tagesausflug zum Tigre-Delta, wo mehrere Nebenflüsse in den Rio de la Plata münden. Die Gegend um die Stadt Tigre ist zu einem beliebten Naherholungsgebiet für die Porteños geworden und bietet ein vielfältiges Erlebnis. (F)
    7. Tag
    Buenos Aires: bei den Gauchos
    Gestalten Sie den heutigen Tag ganz nach Ihren Wünschen und Interessen. Alternativ bieten wir Ihnen einen optionalen Tagesausflug in die Pampa an. Weites Land, wilde Rinder, vollmundiger Wein, saftige Steaks und die verwegenen Gauchos, wie man die Cowboys Argentiniens nennt, lernen wir auf diesem ganztägigen Ausflug zu einer Estancia vor den Toren von Buenos Aires kennen. 250 km (F)
    8. Tag
    Von Buenos Aires nach Iguassu
    Wir fliegen nach Puerto Iguazú. Sobald wir dort angekommen sind, unternehmen wir eine geführte Wanderung auf der argentinischen Seite der Iguassu-Fälle. Gemeinsam genießen wir dieses wunderbare Naturschauspiel. Der Name Iguassu geht auf die Sprache der Volksgruppe der Guarani zurück und bedeutet »Großes Wasser«. Diese Wassermengen stürzen auf einer Breite von vier Kilometern etwa 80 Meter in die Tiefe. Nach diesem besonderen Erlebnis fahren wir zum Hotel. (F)
    9. Tag
    Iguassu: die »Großen Wasser«
    Nach dem Frühstück erwandern wir die brasilianische Seite der Wasserfälle. Ein Mythos besagt, dass eine bösartige Gottheit eine Schlucht in den Fluss geschlagen habe: Die ihm versprochene Jungfrau hatte mit ihrem Geliebten die Flucht ergriffen. Die Jungfrau und ihr Geliebter wurden getrennt. Sie habe sich in einen Baum verwandelt und würde vom Ufer aus den Felsen im Auge behalten. Später am Tag haben Sie die Möglichkeit, die Wasserfälle individuell zu erkunden oder die Umgebung in Ruhe zu genießen. (F)
    10. Tag
    Von Iguassu nach Rio de Janeiro
    Unsere nächste Etappe ist der brasilianische Flughafen Foz do Iguaçu. Von hier aus fliegen wir nach Rio de Janeiro. In den nächsten Tagen haben wir genug Zeit, um die zweitgrößte Stadt Brasiliens kennenzulernen. Nach der Fahrt zu unserem Hotel haben Sie schon mal Gelegenheit, eine erste Caipirinha an der Copacabana zu genießen. (F)
    11. Tag
    Rio: wunderbare Samba-Stadt
    Wir lernen heute während einer Stadtrundfahrt die vielen interessanten Sehenswürdigkeiten von Rio kennen. Hierzu gehört selbstverständlich auch eine Fahrt mit der Seilbahn auf den Zuckerhut. Von hier aus gesehen scheint Rio einem zu Füßen zu liegen. Gemeinsam genießen wir diese unglaubliche Aussicht. Am Abend bieten wir Ihnen optional den Besuch einer Samba-Show inklusive Abendessen in einer typischen Churrascaria. (F)
    12. Tag
    Rückflug oder Anschlussurlaub
    Am heutigen Tag haben Sie die Möglichkeit, Rio selbständig zu erkunden. Vielleicht besuchen Sie eines der vielen tollen Museen oder das alte Stadtzentrum. Wahlweise können Sie auch einen optional buchbaren halbtägigen Ausflug unternehmen. Während dieses Ausflugs lernen wir die Christusstatue kennen, die königlich auf dem Corcovado thront. Die Fahrt dorthin führt uns durch den Wald von Tijuca, der auf ehemaligen Kaffeeplantagen angelegt wurde. Dann heißt es Abschied nehmen und der Transfer zum Flughafen erfolgt. Noch keine Lust, den Urlaub zu beenden? Dann beginnt heute Ihr individuelles Anschlussprogramm mit entspannenden Tagen an der Copacabana oder im Amazonasdschungel. (F)
    13. Tag
    Willkommen zu Hause
    Ankunft an Ihrem Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück)

    1. Tag: Anreise nach Uruguay

    Am Abend Flug nach Montevideo.

    2. Tag: Willkommen in Uruguay

    Am Morgen erreichen wir Montevideo. Nach der Ankunft im Hotel haben wir Gelegenheit etwas zu entspannen, bevor wir die verschiedenen Gesichter der uruguayischen Hauptstadt kennenlernen. Vorbei an palmenbestandenen Promenaden und Stränden über den Hauptplatz mit seinem eigentümlichen Turmgebäude bis zu den geschäftigen Markthallen führt uns die Stadtrundfahrt durch Montevideos glanzvolle Vergangenheit und lebendige Gegenwart.

    3. Tag: Montevideo: Vielfalt einer Stadt

    Nutzen Sie den Tag, um Ihre Eindrücke von Montevideo nach Lust und Laune zu vertiefen. Von Ihrem Hotel sind viele Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichbar. Oder gehen Sie mit uns optional auf Entdeckungsreise nach Punta del Este, bekannt für seine weißen Strände und kristallklares Wasser. Bei den Südamerikanern ist der Badeort als exklusives Urlaubsziel mit entsprechendem Flair und kulturellem Angebot überaus beliebt. Ein Besuch der berühmten Casa Pueblo vor den Toren von Punta del Este darf natürlich nicht fehlen. (F)

    4. Tag: Von Montevideo nach Colonia

    Die am Rio de la Plata gelegene Kleinstadt Colonia ist die älteste Stadt Uruguays und wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die Gründung der Stadt reicht zurück in die Zeit, als Spanier und Portugiesen abwechselnd das Land besiedelten. Auf einer umfassenden Stadtrundfahrt besichtigen wir die Stadtmauer mit dem alten Tor sowie das Heimatkundemuseum, in dem wir uns einen Überblick über Kultur und Lebensweise der damaligen Zeit verschaffen können. Das San Francisco Xavier Kloster aus dem 17. Jahrhundert besteht nur noch aus Ruinen, die die ältesten Zeugnisse der Geschichte des Landes sind. (F)

    5. Tag: Von Colonia nach Buenos Aires

    Mit der Fähre erreichen wir Buenos Aires und fahren zunächst ins Hotel. Während einer Stadtrundfahrt verschaffen wir uns einen Überblick über diese Metropole: Neben der Casa Rosada, dem rosafarbenen Präsidentenpalast, und dem malerischen Hafenviertel La Boca besuchen wir das Künstler- und Musikerviertel San Telmo, die »Kinderstube des Tango«. Auch heute noch hat dieser Tanz eine große Bedeutung für die Argentinier. Am Abend haben Sie die Möglichkeit zur Teilnahme an einer optionalen Tango-Show, bei der Sie die Seele des Tango ergründen können. (F)

    6. Tag: Buenos Aires: Stadt am Rio de la Plata

    Dieser Tag steht Ihnen für individuelle Unternehmungen im lebhaften Buenos Aires zur freien Verfügung. Vielleicht unternehmen Sie aber auch einen optionalen Tagesausflug zum Tigre-Delta, wo mehrere Nebenflüsse in den Rio de la Plata münden. Die Gegend um die Stadt Tigre ist zu einem beliebten Naherholungsgebiet für die Porteños geworden und bietet ein vielfältiges Erlebnis. (F)

    7. Tag: Buenos Aires: bei den Gauchos

    Gestalten Sie den heutigen Tag ganz nach Ihren Wünschen und Interessen. Alternativ bieten wir Ihnen einen optionalen Tagesausflug in die Pampa an. Weites Land, wilde Rinder, vollmundiger Wein, saftige Steaks und die verwegenen Gauchos, wie man die Cowboys Argentiniens nennt, lernen wir auf diesem ganztägigen Ausflug zu einer Estancia vor den Toren von Buenos Aires kennen. 250 km (F)

    8. Tag: Von Buenos Aires nach Iguassu

    Wir fliegen nach Puerto Iguazú. Sobald wir dort angekommen sind, unternehmen wir eine geführte Wanderung auf der argentinischen Seite der Iguassu-Fälle. Gemeinsam genießen wir dieses wunderbare Naturschauspiel. Der Name Iguassu geht auf die Sprache der Volksgruppe der Guarani zurück und bedeutet »Großes Wasser«. Diese Wassermengen stürzen auf einer Breite von vier Kilometern etwa 80 Meter in die Tiefe. Nach diesem besonderen Erlebnis fahren wir zum Hotel. (F)

    9. Tag: Iguassu: die »Großen Wasser«

    Nach dem Frühstück erwandern wir die brasilianische Seite der Wasserfälle. Ein Mythos besagt, dass eine bösartige Gottheit eine Schlucht in den Fluss geschlagen habe: Die ihm versprochene Jungfrau hatte mit ihrem Geliebten die Flucht ergriffen. Die Jungfrau und ihr Geliebter wurden getrennt. Sie habe sich in einen Baum verwandelt und würde vom Ufer aus den Felsen im Auge behalten. Später am Tag haben Sie die Möglichkeit, die Wasserfälle individuell zu erkunden oder die Umgebung in Ruhe zu genießen. (F)

    10. Tag: Von Iguassu nach Rio de Janeiro

    Unsere nächste Etappe ist der brasilianische Flughafen Foz do Iguaçu. Von hier aus fliegen wir nach Rio de Janeiro. In den nächsten Tagen haben wir genug Zeit, um die zweitgrößte Stadt Brasiliens kennenzulernen. Nach der Fahrt zu unserem Hotel haben Sie schon mal Gelegenheit, eine erste Caipirinha an der Copacabana zu genießen. (F)

    11. Tag: Rio: wunderbare Samba-Stadt

    Wir lernen heute während einer Stadtrundfahrt die vielen interessanten Sehenswürdigkeiten von Rio kennen. Hierzu gehört selbstverständlich auch eine Fahrt mit der Seilbahn auf den Zuckerhut. Von hier aus gesehen scheint Rio einem zu Füßen zu liegen. Gemeinsam genießen wir diese unglaubliche Aussicht. Am Abend bieten wir Ihnen optional den Besuch einer Samba-Show inklusive Abendessen in einer typischen Churrascaria. (F)

    12. Tag: Rückflug oder Anschlussurlaub

    Am heutigen Tag haben Sie die Möglichkeit, Rio selbständig zu erkunden. Vielleicht besuchen Sie eines der vielen tollen Museen oder das alte Stadtzentrum. Wahlweise können Sie auch einen optional buchbaren halbtägigen Ausflug unternehmen. Während dieses Ausflugs lernen wir die Christusstatue kennen, die königlich auf dem Corcovado thront. Die Fahrt dorthin führt uns durch den Wald von Tijuca, der auf ehemaligen Kaffeeplantagen angelegt wurde. Dann heißt es Abschied nehmen und der Transfer zum Flughafen erfolgt. Noch keine Lust, den Urlaub zu beenden? Dann beginnt heute Ihr individuelles Anschlussprogramm mit entspannenden Tagen an der Copacabana oder im Amazonasdschungel. (F)

    13. Tag: Willkommen zu Hause

    Ankunft an Ihrem Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück)

    Nach oben

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Iberia (IB) ab Frankfurt.

    Kategorie Deluxe
    Master Suite in Iguassu, Executive Zimmer in Buenos Aires, Superior Executive Zimmer in Rio de Janeiro

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug
    • Langstreckenflüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis Montevideo/ab Rio de Janeiro
    • Innersüdamerikanische Flüge in der Economy-Class
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus
    • Transfers am An- und Abreisetag
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • UNESCO-Welterbestätte Colonia
      • Auf der Fähre über den Rio de la Plata
      • Intensives Iguassu-Erlebnis
      • Seilbahnfahrt auf den Zuckerhut
    • Alle Eintrittsgelder
    • 10 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 10x Frühstück
    • Ausgewählte Reiseliteratur

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 8 Personen. Preis p. P.

    Punta del Este (3. Tag)
    03.03.-24.03. € 105
    29.09.-10.11. € 95
    Tigre-Delta (6. Tag) € 55
    Tagesausflug in die Pampa (7. Tag) € 145

    Teilnehmerzahl mind. 6 Personen. Preis p. P.

    Churrascaria und Samba-Show (11. Tag) € 110

    Teilnehmerzahl mind. 2 Personen. Preis p. P.

    Tango-Show mit Dinner (5. Tag) € 95
    Ausflug Corcovado (12. Tag) € 80

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Montevideo 2 NH Columbia
    Colonia 1 Costa Colonia
    Buenos Aires 3 Savoy
    Iguassu 2 Recanto Cataratas
    Rio de Janeiro 2 Windsor Excelsior
    Nach oben
    
Argentinien+Brasilien+Uruguay+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +7
    
Argentinien+Brasilien+Uruguay+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +8
    
Argentinien+Brasilien+Uruguay+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +9
    
Argentinien+Brasilien+Uruguay+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +10
    
Argentinien+Brasilien+Uruguay+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +11
    • 
Argentinien+Brasilien+Uruguay+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +12
    • 
Argentinien+Brasilien+Uruguay+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +13
    • 
Argentinien+Brasilien+Uruguay+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +14
    • 
Argentinien+Brasilien+Uruguay+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +15
    • 
Argentinien+Brasilien+Uruguay+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Visumfrei als Touristen für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen. Notwendig sind der mindestens für die Dauer des Aufenthalts gültige Reisepass, Rück- oder Weiterreiseticket und ausreichende Geldmittel.

    Einreise für Österreicher

    Visumfrei als Touristen für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen. Notwendig sind der mindestens für die Dauer des Aufenthalts gültige Reisepass, Rück- oder Weiterreiseticket und ausreichende Geldmittel.

    Einreise für Schweizer

    Visumfrei als Touristen für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen. Notwendig sind der mindestens für die Dauer des Aufenthalts gültige Reisepass, Rück- oder Weiterreiseticket und ausreichende Geldmittel.

    Landesdaten

    Lage

    Die Republik Argentinien ist das zweitgrößte Land Südamerikas. Es grenzt im Norden an Bolivien und Paraguay, im Osten an Brasilien, Uruguay und den Atlantik, im Westen an Chile und im Süden an das Südpolarmeer. Argentinien liegt zwischen dem 21. und 55. südlichen Breitengrad und dem 73. und 53. östlichen Längengrad.

    Fläche: 2.791.810 km²; mit Antarktisanteil und atlantischen Inseln 3.761.274 km².

    Verwaltungsstruktur: 23 Provinzen, Bundeshauptstadt Buenos Aires (Capital Federal).

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 43,6 Millionen

    Städte:

    Buenos Aires (Hauptstadt) 3,0 Millionen

    La Matanza/San Justo ca. 1,8 Millionen

    Córdoba ca. 1,57 Millionen

    Rosario ca. 1,3 Millionen

    La Plata ca. 834.000

    Lomas de Zamora ca. 616.300

    Mar del Plata ca. 594.500

    Quilmes ca. 583.000

    Almirante Brown ca. 552.000

    San Miguel de Tucumán ca. 549.000

    Merlo ca. 527.000

    Salta ca. 523.700

    Lanús ca. 460.000

    Moreno ca. 451.000

    Florencio Varela ca. 420.000

    General San Martín ca. 415.000

    Santa Fe ca. 400.000

    Sprache

    Die Amtssprache Argentiniens ist Spanisch (Castellano genannt).

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -4 Stunden.

    Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied -5 Stunden.

    Stromspannung

    220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz. Es wird empfohlen, einen Adapter mitzunehmen.

    Telefon/Post

    Post

    Luftpostsendungen nach Europa sind etwa eine Woche unterwegs.

    Telefon

    Die Telefon-Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Argentinien ist 0054, von Argentinien nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

    Die öffentlichen Telefone funktionieren mit Telefonkarten (tarjetas telefónicas) oder Fernsprechmünzen (cospeles), die an Kiosken oder bei den Telefongesellschaften erhältlich sind. An einigen Telefonzellen kann auch mit Münzgeld bezahlt werden. Telefonate können außerdem von den Telefonzentralen aus geführt werden.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei, Ambulanz und Feuerwehr 911 oder (in den Provinzen Cordoba, Iguazu, Mendoza, Tierra del Fuego und Tucuman) 101, Bundespolizei 43 70 58 00, Touristenpolizei 800 999 50 00, Unfallrettung 104 / 107, Feuerwehr 100.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 850/1900 und iDEN.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Argentinien von Telekom Deutschland, E-Plus, O2 und Vodafone.

    Für die Netztechnik GSM 1900 wird ein Triband- oder Quadband-Handy benötigt.

    GSM 850-fähig sind nur Quadband-Handys.

    Für die Netztechnik iDEN wird ein spezielles iDEN-Mobiltelefon benötigt.

    Internet

    Länderkürzel: .ar

    Internetcafés findet man in allen Städten.

    Feiertage

    Feiertage 2017:

    1. Januar (Neujahr)

    27. u. 28. Februar (Karneval)

    27. März (Tag des Gedenkens an die Wahrheit und die Gerechtigkeit)

    2. April (Tag der Malwinen)

    14. April (Karfreitag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    25. Mai (Tag der Mai-Revolution)

    17. Juni (Todestag von Martín Miguel de Güemes)

    19. Juni (Tag der Flagge)

    9. Juli (Unabhängigkeitstag)

    21. August (Todestag von General San Martin, in der Regel dritter Montag im August)

    9. Oktober (Dia del Respeto a la Diversidad Cultural)

    27. November (Día de la Soberanía Nacional)

    8. Dezember (Mariä Empfängnis)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Die Hauptferienzeiten gehen von Mitte Dezember bis Anfang März und Mitte Juli bis Anfang August. Der am stärksten frequentierte Ferienmonat ist der Januar. Dies ist vor allem bei Geschäftsreisen zu beachten.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 10-15 Uhr;

    Büros: Mo bis Fr 9-12 Uhr, 13-17 Uhr;

    Geschäfte: Mo bis Fr 9/10-20 Uhr, Sa 9-13 Uhr. Große Supermärkte und Shopping-Zentren haben in der Regel auch samstags und sonntags geöffnet.

    Kleidung

    Reisende aus Europa können weitestgehend ihre gewohnte Kleidung mitnehmen. Nur für die heißen Monate von Dezember bis März sollte man leichtere Kleidung einpacken. Ferner darf man nicht vergessen, dass auch in Argentinien die Winter kalt sein können.

    Argentinier selbst sind sehr modebewusst und legen Wert auf eine gepflegte Erscheinung.

    Mehr Informationen

    Einreise für Deutsche

    Visumfrei als Touristen, Besucher und Geschäftsreisende (gilt nicht für Monteure und Techniker, nur für Besprechungen; die Tätigkeit darf nicht aus brasilianischen Quellen bezahlt werden) für einen Aufenthalt bis zu 90 Tage. Notwendig sind: 6 Monate gültiger Reisepass, Rückreiseticket und ausreichende Geldmittel.

    Einreise für Österreicher

    Visumfrei als Touristen, Besucher und Geschäftsreisende (gilt nicht für Monteure und Techniker, nur für Besprechungen; die Tätigkeit darf nicht aus brasilianischen Quellen bezahlt werden) für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen. Notwendig sind: 6 Monate gültiger Reisepass, Rückreiseticket und ausreichende Geldmittel.

    Einreise für Schweizer

    Visumfrei als Touristen, Besucher und Geschäftsreisende (gilt nicht für Monteure und Techniker, nur für Besprechungen; die Tätigkeit darf nicht aus brasilianischen Quellen bezahlt werden) für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen. Notwendig sind: 6 Monate gültiger Reisepass, Rückreiseticket und ausreichende Geldmittel.

    Landesdaten

    Lage

    Brasilien grenzt im Norden an Venezuela, Guyana, Suriname, Französisch Guayana und den Atlantischen Ozean, der es auch im Osten begrenzt; im Süden an Uruguay und im Westen an Argentinien, Paraguay, Bolivien, Peru und Kolumbien.

    Brasilien ist das fünft größte Land der Erde und bedeckt fast die Hälfte Südamerikas.

    Fläche: 8,5 Mio km².

    Verwaltungsstruktur: 26 Bundesstaaten und der Hauptstadtdistrikt Brasília.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 196,6 Millionen

    Städte:

    Brasília (Hauptstadt) ca. 2,5 Millionen

    São Paulo ca. 11,1 Millionen

    Rio de Janeiro ca. 6,3 Millionen

    Salvador ca. 2,7 Millionen

    Belo Horizonte ca. 2,4 Millionen

    Fortaleza ca. 2,4 Millionen

    Manaus ca. 1,8 Millionen

    Curitiba ca. 1,7 Millionen

    Recife ca. 1,5 Millionen

    Porto Alegre ca. 1,4 Millionen

    Belém ca. 1,4 Millionen

    Sprache

    Die Landessprache Brasiliens ist Portugiesisch.

    Zeitverschiebung

    Brasilien hat 4 Zeitzonen. Im Größtteil Brasiliens (darunter auch die großen Städte Brasília, Belo Horizonte, Curitiba, Fortaleza, Recife, Rio de Janeiro, Salvador, São Paulo) beträgt der Zeitunterschied zur Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) -4 Stunden. Während der europäischen Sommerzeit wird der Zeitabstand um eine Stunde größer.

    Außerdem muss noch berücksichtigt werden, dass es auch in Brasilien eine Sommerzeit gibt, jedoch nicht in allen Bundesstaaten (sie werden jedes Jahr neu festgelegt); sie dauert etwa von Mitte Oktober bis Mitte Februar. In Rio de Janeiro und São Paulo beispielsweise beträgt der Zeitunterschied zur MEZ dann -3 Stunden.

    Stromspannung

    Die Stromspannung ist in Brasilien nicht einheitlich. Sie beträgt je nach Region 110, 127, 220 oder 240 Volt mit 60 Hertz Wechselspannung.

    In Brasília liegt die Stromspannung bei 220 Volt, in Rio de Janeiro und São Paulo bei 110 Volt, in Salvador bei 127 Volt. In den Orten, wo 110-127 Volt üblich sind, gibt es in neueren Häusern und Hotels meistens auch Anschlüsse mit 220-240 Volt.

    Die Steckdosen sind oft für mehrere Steckertypen gleichzeitig geeignet. Dennoch ist die Mitnahme eines Adapters sinnvoll.

    Telefon/Post

    Post

    Luftpost nach Europa ist etwa vier bis sechs Tage unterwegs.

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz für Ferngespräche nach Brasilien ist 0055, von Brasilien nach Deutschland wählt man 00xx49, nach Österreich 00xx43 und in die Schweiz 00xx41.

    xx steht für die Nummer der Telefongesellschaft, die bei allen Gesprächen innerhalb Brasiliens und ins Ausland vor der Vorwahl gewählt werden muss. Auslandstelefonate sind mit Embratel (Nummer 21), Telemar (Nummer 31) und mit Intelig (Nummer 23) möglich. Für innerbrasilianische Gespräche stehen weitere Telefongesellschaften zur Verfügung.

    Öffentliche Telefone (orelhões) funktionieren mit Telefonkarten. Möchte man ins Ausland telefonieren, so geht man am besten in Telefonämter oder Internet-Cafés, die diesen Service anbieten. Denn von nur wenigen öffentlichen Telefonen aus sind Auslandsgespräche möglich, zudem werden Telefonkarten mit entsprechend vielen Einheiten benötigt.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei 190, Unfallrettung 192, Feuerwehr 193.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800 und iDEN.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Brasilien von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Für die Netztechnik iDEN wird ein spezielles iDEN-Mobiltelefon benötigt.

    HINWEIS: Im Umkreis von 3 km von Flughäfen, insbesondere in Rio de Janeiro, Foz de Iguazu und Sao Paulo (hier auch teilweise übriges Stadtgebiet), sollten Handys, insbesondere des Systems TDMA, nicht eingeschaltet werden, um eine Klonung und unberechtigte Nutzung des Telefonanschlusses durch Dritte zu vermeiden. Die Systeme GSM und CDMA scheinen derzeit noch nicht betroffen zu sein.

    Internet

    Länderkürzel: .br

    Internet-Cafés sind in Brasilien weit verbreitet.

    Feiertage

    Feiertage 2017:

    1. Januar (Neujahr)

    27. und 28. Februar. Februar (Karneval, hauptsächlich in Rio und São Paulo, beginnt am Freitag vor Faschingsdienstag und geht bis Aschermittwoch 12 Uhr)

    14. April (Karfreitag)

    21. April (Nationalfeiertag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    15. Juni (Fronleichnam)

    7. September (Tag der Unabhängigkeit)

    12. Oktober (Nossa Senhora-Aparecida/Schutzpatronin Brasiliens)

    2. November (Allerseelen)

    15. November (Ausrufung der Republik)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Darüber hinaus gibt es in den einzelnen Bundesstaaten und Städten weitere Feiertage, darunter der Tag der Stadt São Paulo am 25. Januar.

    Fällt ein Feiertag auf einen Dienstag oder Donnerstag haben einige Firmen und Geschäfte am vorherigen Montag bzw. am nachfolgenden Freitag geschlossen.

    Die Hauptferienzeit beginnt Mitte Dezember und endet Ende Februar. Für Geschäftsreisen ist diese Zeit, sowie während der Karnevals- und Osterwoche, wenig geeignet. Ein traditioneller Ferienmonat ist der Juli.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 10-16 Uhr;

    Geschäfte: in der Regel Mo bis Fr 9-18 Uhr, Sa 9-13 Uhr, zahlreiche Geschäfte schließen erst in den Abendstunden;

    Shopping-Center: Mo bis Sa 8-22 Uhr, So 13-18 Uhr;

    Post: Mo bis Fr 8-17 Uhr, Sa 8-12 Uhr.

    Kleidung

    Im Allgemeinen kommt man während des ganzen Jahres mit leichter Sommerkleidung aus.

    Brasilianer kleiden sich gerne modisch und farbenfroh, vor allem an der Küste.

    Für Reisen in die Amazonasregion oder den Pantanal sollten feste Schuhe und robuste Kleidung mitgenommen werden.

    Mehr Informationen

    Einreise für Deutsche

    Visumfrei für 90 Tage. Notwendig sind der mindestens noch 3 Monate gültige Reisepass, Rück- oder Weiterreiseticket sowie ausreichende Geldmittel.

    Einreise für Österreicher

    Visumfrei für 90 Tage. Notwendig sind der mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass, Rück- oder Weiterreiseticket sowie ausreichende Geldmittel.

    Einreise für Schweizer

    Visumfrei für 90 Tage. Notwendig sind der mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass, Rück- oder Weiterreiseticket sowie ausreichende Geldmittel.

    Landesdaten

    Lage

    Uruguay grenzt im Norden und Nordosten an Brasilien, im Osten an den Atlantischen Ozean, im Süden an den Atlantik und das Mündungsgebiet des Rio de la Plata, im Westen an Argentinien, wobei der Rio Uruguay die Grenze bildet.

    Fläche: 176.215 km².

    Verwaltungsstruktur: 19 Bezirksverwaltungen (Departamentos).

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 3,3 Millionen

    Städte:

    Montevideo (Hauptstadt) 1,3 Millionen

    Salto ca. 104.000

    Paysandú ca. 76.400

    Las Piedras ca. 71.300

    Rivera ca. 64.500

    Maldonado ca. 62.600

    Tacuarembó ca. 54.800

    Melo ca. 51.800

    Sprache

    Die Landessprache ist Spanisch. Im Geschäftsverkehr wird auch Englisch gesprochen.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -4 Stunden

    Während der europäischen Sommerzeit ist der Zeitunterschied -5 Stunden. Uruguay hat in der Regel auch eine Sommerzeit, die üblicherweise von Mitte Dezember bis Mitte März dauert. Der genaue Termin wird jedes Jahr neu festgelegt.

    Telefon/Post

    Post

    Luftpost ist im Allgemeinen fünf Tage nach Europa unterwegs.

    Telefon

    Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Uruguay: 00598. Vorwahl von Uruguay nach Deutschland: 0049, nach Österreich: 0043 und in die Schweiz: 0041. Für Telefonate in öffentlichen Telefonzellen benötigt man Telefonmünzen, die man in Antel-Filialen oder an Kiosken kaufen kann. Telefaxgeräte gibt es in größeren Hotels.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei, Unfallrettung und Feuerwehr 911.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 850/1800/1900.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Uruguay von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    GSM 1900-fähig sind Triband- oder Quadband-Handys. Für die Netztechnik GSM 850 wird ein Quadband-Handy benötigt.

    Internet

    Länderkürzel: .uy

    Feiertage

    Feiertage 2017:

    1. Januar (Neujahr)

    6. Januar (Heilige Drei Könige)

    27. und 28. Februar (Karneval)

    13. April (Gründonnerstag)

    14. April (Karfreitag)

    17. April (Landung der 33 Orientales)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    22. Mai (Gedenktag der Schlacht von Las Piedras)

    19. Juni (Geburtstag von General Artigas und Día del Nunca Más - “Nie wieder” - in Gedenken an die Zeit der gewalttätigen Konflikte zwischen uruguayischer Militärdiktatur und Guerilla)

    18. Juli (Tag der Verfassung)

    25. August (Unabhängigkeitstag)

    16. Oktober (Ibero-Amerika-Tag)

    2. November (Allerseelen)

    25. Dezember (Weihnachten)

    (Ein Gesetz sieht die Verschiebung von drei Feiertagen vor, den 19. April, den 18. Mai und den 12. Oktober. Fallen diese Feiertage auf einen Dienstag oder Mittwoch, werden sie auf den vorangehenden Montag vorverlegt, fallen sie auf einen Donnerstag oder Freitag, werden sie auf den darauffolgenden Montag verschoben; auf Samstag oder Sonntag fallende Feiertage werden nicht verschoben.)

    Im Januar und Februar sind in Uruguay üblicherweise Ferien. Aus diesem Grund eignet sich diese Zeit nicht für geschäftliche Besuche.

    Öffnungszeiten

    Geschäfte: Mo bis Sa 8/10-19/20 Uhr (Shopping-Center sind abends länger sowie auch Sonntag geöffnet);

    Banken und Wechselstuben: Mo bis Fr 13 bis 17 Uhr (Montevideo und Canelones);

    Büros: Mo bis Fr 8/9-17/19 Uhr

    Behörden: Mitte März bis Mitte November Mo bis Fr 12-19 Uhr, Mitte November bis Mitte März Mo bis Fr 7-14 Uhr;

    Post: Mo bis Fr 8-18 Uhr (Hauptpostamt in der Altstadt von Montevideo 8-22 Uhr).

    Kleidung

    Für die Sommermonate von Dezember bis März ist leichte, gut waschbare Kleidung angebracht. Im Winter braucht man Übergangskleidung und eine warme Jacke bzw. einen warmen Mantel. Wollsachen sowie einen Regenmantel sollte man das ganze Jahr über dabeihaben. Gute Restaurants und Hotels achten üblicherweise darauf, dass ihre männlichen Gäste angemessene Kleidung (Jackett und Krawatte) tragen.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels