Indien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +7 
Indien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +8 
Indien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +9 
Indien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +10 
Indien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +11

Indien Classic

12-Tage-Erlebnisreise ab € 1.555,- /  € 1.140,-

Ändern

Von Delhi bis Varanasi: Auf dieser sorgfältig zusammengestellten, abwechslungsreichen Reise begegnen Sie vor allem dem klassischen Teil Indiens, der jedem Besucher unvergessen bleiben wird.

Von Delhi bis Varanasi: Auf dieser sorgfältig zusammengestellten, abwechslungsreichen Reise begegnen Sie vor allem dem klassischen Teil Indiens, der jedem Besucher unvergessen bleiben wird.

  • Die erotischen Tempel in Khajuraho
  • Bootsfahrt auf dem Ganges
  • Dorfbesuch in Alwar
  • Die erotischen Tempel in Khajuraho
  • Bootsfahrt auf dem Ganges
  • Dorfbesuch in Alwar

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Nonstopflüge mit Air India in der Economy-Class bis/ab Delhi*
  • Inlandsflüge in der Economy-Class
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Deutsch sprechende Gebeco Reiseleitung
  • Komplettes Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf
    • Dorfbesuch in Alwar
    • Saribinden in Jaipur
    • Bootsfahrt auf dem Ganges
  • Alle Eintrittsgelder
  • 10 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 10x Frühstück
  • Spezielles Silvesteressen am 31.12. ( bei Abflug 26.12.)
  • Übernachtung in einem Heritage-Style-Hotel
  • Umfangreiche Gebeco Reiseinformationen
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug
  • Nonstopflüge mit Air India in der Economy-Class bis/ab Delhi
  • Inlandsflüge in der Economy-Class
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag
  • Deutsch sprechende Gebeco Reiseleitung
  • Komplettes Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf
    • Dorfbesuch in Alwar
    • Saribinden in Jaipur
    • Bootsfahrt auf dem Ganges
  • Alle Eintrittsgelder
  • 10 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 10x Frühstück
  • Übernachtung in einem Heritage-Style-Hotel
  • Umfangreiche Gebeco Reiseinformationen
  • Ausgewählte Reiseliteratur

Ändern

Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Indien

    Indien Classic

    12-Tage-Erlebnisreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Anreise nach Indien
    • 2. Tag
      Delhi: pulsierende Hauptstadt
    • 3. Tag
      Delhi ─ Alwar
    • 4. Tag
      Alwar ─ Jaipur
    • 5. Tag
      Jaipur: Amber und Palast der Winde
    • 6. Tag
      Jaipur ─ Agra
    • 7. Tag
      Agra: Taj Mahal und Fort Agra
    • 8. Tag
      Agra ─ Orchha
    • 9. Tag
      Orchha ─ Khajuraho
    • 10. Tag
      Khajuraho ─ Varanasi
    • 11. Tag
      Varanasi: Ganges, Lebensader Indiens
    • 12. Tag
      Heimreise
    Indien Classic
    Von Delhi bis Varanasi: Auf dieser sorgfältig zusammengestellten, abwechslungsreichen Reise begegnen Sie vor allem dem klassischen Teil Indiens, der jedem Besucher unvergessen bleiben wird.
    1. Tag
    Anreise nach Indien
    Gegen Abend geht es per Flug in die Hauptstadt Delhi.
    2. Tag
    Delhi: pulsierende Hauptstadt
    Ihre Reiseleitung heißt Sie herzlich willkommen und nach einer kurzen Akklimatisierungspause beginnt die Stadtrundfahrt durch Alt- und Neu-Delhi, die unter anderem zum Regierungsviertel mit dem India-Gate, zum Qutub-Minarett und zur Mahatma-Gandhi-Gedenkstätte, dem Raj Ghat, führt. Nachdem Sie das imposante Rote Fort passiert haben, erwartet Sie noch die beeindruckende Freitagsmoschee, die Jama Masjid.
    3. Tag
    Delhi ─ Alwar
    Weiter geht es heute nach Alwar. Genießen Sie Ihre Unterkunft im Heritage-Stil mit dem malerischen Aravalli-Gebirge im Hintergrund. Das ländliche Rajasthan entdecken Sie bei einem Dorfbesuch. 220 km (F)
    4. Tag
    Alwar ─ Jaipur
    Weiterfahrt nach Jaipur ─ heute Hauptstadt des Staates Rajasthan, des Staates der Fürsten, Zentrum des für viele Besucher schönsten und reichsten Landes Indiens. Es zählt zu den farbenprächtigsten Städten Indiens. Die rötliche Bemalung der Stadtmauern und Fassaden gab ihr den Namen »Rosarote Stadt«. 120 km (F)
    5. Tag
    Jaipur: Amber und Palast der Winde
    Morgens besteht die Möglichkeit, sich einem optionalen Ausflug zur elf Kilometer entfernten Festung Amber anzuschließen. Der Palast von Amber zeigt deutlich die Mischung von hinduistischen und moslemischen Einflüssen auf die Kultur und Lebensweise. Am Nachmittag steht die Besichtigung von Jaipur auf dem Programm. Die Fassade des Palastes der Winde und der Stadtpalast sind weitere Höhepunkte des Tages. Zurück ins Jetzt: Die Kunst des Saribindens aus langen Stoffbahnen gehört zum Alltag in Indien. Bestaunen Sie eine Live-Vorführung und bewundern die Geschicklichkeit der indischen Damen. (F)
    6. Tag
    Jaipur ─ Agra
    Die Strecke nach Agra führt über Bharatpur, das besonders durch sein Vogelschutzgebiet berühmt wurde, eines der schönsten Asiens. Ein Besuch während der Monsunzeit ist nicht möglich. Ihr nächstes Ziel ist die »Siegesstadt« Fatehpur Sikri, eine schon nach 16 Jahren wieder verlassene Palastanlage aus dem 16. Jh. Beeindruckend ist die Großzügigkeit dieser Anlage mit ihrem 53 m hohen Siegestor, dem höchsten Portal Indiens! Anschließend Weiterfahrt nach Agra. 240 km (F)
    7. Tag
    Agra: Taj Mahal und Fort Agra
    Ganztägige Besichtigung Agras. Zunächst werden Sie natürlich das weltberühmte Taj Mahal besuchen. Nach diesem Höhepunkt stehen noch das Mausoleum Itimad-ud-Daulah und das Fort Agra auf Ihrem Besichtigungsprogramm. (F)
    8. Tag
    Agra ─ Orchha
    Nach dem erlebnisreichen Aufenthalt in Agra Busfahrt in die ehemalige Residenzstadt Orchha mit vielen Relikten aus dem 16./17. Jh. Hier können Sie das Fort sowie die Überreste der Tempel und Paläste aus der Bundela-Zeit in aller Ruhe bewundern. Außerdem erwartet Sie die Abendzeremonie im Ramraja-Tempel. 185 km (F)
    9. Tag
    Orchha ─ Khajuraho
    Wie lebt es sich auf dem Lande? Der Antwort dieser Frage kommen Sie näher, wenn Sie auf dem Weg nach Khajuraho Halt machen im Weiler Dubela und bei einem Tschai mit einem Teeverkäufer plaudern. Nicht ohne Grund steht heute noch ein Abstecher in das etwas entlegene 2.200-Seelen-Dorf Khajuraho auf dem Programm ─ hier erleben Sie einige der schönsten Beispiele indischer Tempelbaukunst. 22 märchenhafte Tempel aus der Zeit von 950 bis 1050 beeindrucken noch heute durch die realistische Ausdruckskraft ihrer zahllosen, meist sehr erotischen Darstellungen aus dem Leben der damaligen Götter und Menschen. 180 km (F)
    10. Tag
    Khajuraho ─ Varanasi
    Heute fliegen Sie von Khajuraho nach Varanasi, eine der heiligsten Städte Indiens an den Ufern des Ganges. Tauchen Sie ein in die pulsierende »Seele Indiens« während der Abendzeremonien am Fluss. Wenn die Brahmanen mit Feuerritualen, Gesängen und Mantren den Göttern huldigen, verwandeln sich die Badetreppen am Ganges in einen magischen Ort. Vom Boot aus, begleitet von den Klängen der Sitar, können Sie diese Stimmung in vollen Zügen genießen. Unser optionaler Abendausflug zum Ganges lohnt sich auf jeden Fall! (F)
    11. Tag
    Varanasi: Ganges, Lebensader Indiens
    In aller Frühe brechen Sie auf, um auf dem heiligen Fluss den Sonnenaufgang zu erleben. Mit einem Boot fahren Sie an den Badetreppen entlang ─ betende Menschen stehen im Fluss, das Gesicht nach Osten gewandt, Brahmanen verharren unter Schirmen, Yogis verrichten ihre Übungen, Wäscher schlagen ihre Kleidungsstücke aus, von den Scheiterhaufen steigt Rauch auf ─ ein unvergleichliches Bild, das das lebendige Indien verkörpert. Beim Bummel durch die Altstadt erfahren Sie von einem typischen Paan-Verkäufer an seinem Straßenstand, was ein »Paan« ist, wie es hergestellt wird und warum es so beliebt ist. Nachmittags unternehmen Sie einen Ausflug in die rund zehn Kilometer entfernte Ortschaft Sarnath, einen der bedeutendsten Wallfahrtsorte der Buddhisten, denn hier hielt Buddha die erste Predigt nach seiner Erleuchtung. Gegen Abend geht es zurück in die Hauptstadt Indiens. Vielleicht bleibt noch Zeit, ein letztes Souvenir zu ergattern. (F)
    12. Tag
    Heimreise
    Nach dem Frühstück erfolgt der Flughafentransfer. Sollten Sie sich für »Mehr Urlaub danach« entschieden haben, so beginnt heute Ihr Anschlussurlaub. Gegen Mittag wartet dann Ihr Flieger auf Sie und bringt Sie zurück in die Heimat! (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück)

    1. Tag: Anreise nach Indien

    Gegen Abend geht es per Flug in die Hauptstadt Delhi.

    2. Tag: Delhi: pulsierende Hauptstadt

    Ihre Reiseleitung heißt Sie herzlich willkommen und nach einer kurzen Akklimatisierungspause beginnt die Stadtrundfahrt durch Alt- und Neu-Delhi, die unter anderem zum Regierungsviertel mit dem India-Gate, zum Qutub-Minarett und zur Mahatma-Gandhi-Gedenkstätte, dem Raj Ghat, führt. Nachdem Sie das imposante Rote Fort passiert haben, erwartet Sie noch die beeindruckende Freitagsmoschee, die Jama Masjid.

    3. Tag: Delhi ─ Alwar

    Weiter geht es heute nach Alwar. Genießen Sie Ihre Unterkunft im Heritage-Stil mit dem malerischen Aravalli-Gebirge im Hintergrund. Das ländliche Rajasthan entdecken Sie bei einem Dorfbesuch. 220 km (F)

    4. Tag: Alwar ─ Jaipur

    Weiterfahrt nach Jaipur ─ heute Hauptstadt des Staates Rajasthan, des Staates der Fürsten, Zentrum des für viele Besucher schönsten und reichsten Landes Indiens. Es zählt zu den farbenprächtigsten Städten Indiens. Die rötliche Bemalung der Stadtmauern und Fassaden gab ihr den Namen »Rosarote Stadt«. 120 km (F)

    5. Tag: Jaipur: Amber und Palast der Winde

    Morgens besteht die Möglichkeit, sich einem optionalen Ausflug zur elf Kilometer entfernten Festung Amber anzuschließen. Der Palast von Amber zeigt deutlich die Mischung von hinduistischen und moslemischen Einflüssen auf die Kultur und Lebensweise. Am Nachmittag steht die Besichtigung von Jaipur auf dem Programm. Die Fassade des Palastes der Winde und der Stadtpalast sind weitere Höhepunkte des Tages. Zurück ins Jetzt: Die Kunst des Saribindens aus langen Stoffbahnen gehört zum Alltag in Indien. Bestaunen Sie eine Live-Vorführung und bewundern die Geschicklichkeit der indischen Damen. (F)

    6. Tag: Jaipur ─ Agra

    Die Strecke nach Agra führt über Bharatpur, das besonders durch sein Vogelschutzgebiet berühmt wurde, eines der schönsten Asiens. Ein Besuch während der Monsunzeit ist nicht möglich. Ihr nächstes Ziel ist die »Siegesstadt« Fatehpur Sikri, eine schon nach 16 Jahren wieder verlassene Palastanlage aus dem 16. Jh. Beeindruckend ist die Großzügigkeit dieser Anlage mit ihrem 53 m hohen Siegestor, dem höchsten Portal Indiens! Anschließend Weiterfahrt nach Agra. 240 km (F)

    7. Tag: Agra: Taj Mahal und Fort Agra

    Ganztägige Besichtigung Agras. Zunächst werden Sie natürlich das weltberühmte Taj Mahal besuchen. Nach diesem Höhepunkt stehen noch das Mausoleum Itimad-ud-Daulah und das Fort Agra auf Ihrem Besichtigungsprogramm. (F)

    8. Tag: Agra ─ Orchha

    Nach dem erlebnisreichen Aufenthalt in Agra Busfahrt in die ehemalige Residenzstadt Orchha mit vielen Relikten aus dem 16./17. Jh. Hier können Sie das Fort sowie die Überreste der Tempel und Paläste aus der Bundela-Zeit in aller Ruhe bewundern. Außerdem erwartet Sie die Abendzeremonie im Ramraja-Tempel. 185 km (F)

    9. Tag: Orchha ─ Khajuraho

    Event-Tipp

    Das alljährlich stattfindende Khajuraho-Tanz-Festival bezaubert durch wunderschöne klassische Tänze vor romantischer Kulisse. Ein unvergessliches Erlebnis! Bei Abflug 15.02. sind Sie dabei!

    Wie lebt es sich auf dem Lande? Der Antwort dieser Frage kommen Sie näher, wenn Sie auf dem Weg nach Khajuraho Halt machen im Weiler Dubela und bei einem Tschai mit einem Teeverkäufer plaudern. Nicht ohne Grund steht heute noch ein Abstecher in das etwas entlegene 2.200-Seelen-Dorf Khajuraho auf dem Programm ─ hier erleben Sie einige der schönsten Beispiele indischer Tempelbaukunst. 22 märchenhafte Tempel aus der Zeit von 950 bis 1050 beeindrucken noch heute durch die realistische Ausdruckskraft ihrer zahllosen, meist sehr erotischen Darstellungen aus dem Leben der damaligen Götter und Menschen. 180 km (F)

    10. Tag: Khajuraho ─ Varanasi

    Heute fliegen Sie von Khajuraho nach Varanasi, eine der heiligsten Städte Indiens an den Ufern des Ganges. Tauchen Sie ein in die pulsierende »Seele Indiens« während der Abendzeremonien am Fluss. Wenn die Brahmanen mit Feuerritualen, Gesängen und Mantren den Göttern huldigen, verwandeln sich die Badetreppen am Ganges in einen magischen Ort. Vom Boot aus, begleitet von den Klängen der Sitar, können Sie diese Stimmung in vollen Zügen genießen. Unser optionaler Abendausflug zum Ganges lohnt sich auf jeden Fall! (F)

    11. Tag: Varanasi: Ganges, Lebensader Indiens

    In aller Frühe brechen Sie auf, um auf dem heiligen Fluss den Sonnenaufgang zu erleben. Mit einem Boot fahren Sie an den Badetreppen entlang ─ betende Menschen stehen im Fluss, das Gesicht nach Osten gewandt, Brahmanen verharren unter Schirmen, Yogis verrichten ihre Übungen, Wäscher schlagen ihre Kleidungsstücke aus, von den Scheiterhaufen steigt Rauch auf ─ ein unvergleichliches Bild, das das lebendige Indien verkörpert. Beim Bummel durch die Altstadt erfahren Sie von einem typischen Paan-Verkäufer an seinem Straßenstand, was ein »Paan« ist, wie es hergestellt wird und warum es so beliebt ist. Nachmittags unternehmen Sie einen Ausflug in die rund zehn Kilometer entfernte Ortschaft Sarnath, einen der bedeutendsten Wallfahrtsorte der Buddhisten, denn hier hielt Buddha die erste Predigt nach seiner Erleuchtung. Gegen Abend geht es zurück in die Hauptstadt Indiens. Vielleicht bleibt noch Zeit, ein letztes Souvenir zu ergattern. (F)

    12. Tag: Heimreise

    Nach dem Frühstück erfolgt der Flughafentransfer. Sollten Sie sich für »Mehr Urlaub danach« entschieden haben, so beginnt heute Ihr Anschlussurlaub. Gegen Mittag wartet dann Ihr Flieger auf Sie und bringt Sie zurück in die Heimat! (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück)

    1. Tag: Anreise nach Indien

    Gegen Abend geht es per Flug in die Hauptstadt Delhi.

    2. Tag: Delhi: pulsierende Hauptstadt

    Nach der Begrüßung durch Ihre Reiseleitung beginnt die Stadtrundfahrt durch Alt- und Neu-Delhi, die unter anderem zum Regierungsviertel mit dem India-Gate, zum Qutub-Minarett und zur Mahatma-Gandhi-Gedenkstätte, dem Raj Ghat, führt. Nachdem Sie das imposante Rote Fort passiert haben, erwartet Sie noch die beeindruckende Freitagsmoschee, die Jama Masjid.

    3. Tag: Delhi ─ Alwar

    Weiter geht es heute nach Alwar. Genießen Sie Ihre Unterkunft im Heritage-Stil mit dem malerischen Aravalli-Gebirge im Hintergrund. Das ländliche Rajasthan entdecken Sie bei einem Dorfbesuch. 220 km (F)

    4. Tag: Alwar ─ Jaipur

    Weiterfahrt nach Jaipur ─ heute Hauptstadt des Staates Rajasthan, des Staates der Fürsten, Zentrum des für viele Besucher schönsten und reichsten Landes Indiens. Es zählt zu den farbenprächtigsten Städten Indiens. Die rötliche Bemalung der Stadtmauern und Fassaden gab ihr den Namen »Rosarote Stadt«. 120 km (F)

    5. Tag: Jaipur: Amber und Palast der Winde

    Morgens besteht die Möglichkeit, sich einem optionalen Ausflug zur elf Kilometer entfernten Festung Amber anzuschließen. Der Palast von Amber zeigt deutlich die Mischung von hinduistischen und moslemischen Einflüssen auf die Kultur und Lebensweise. Am Nachmittag steht die Besichtigung von Jaipur auf dem Programm. Die Fassade des Palastes der Winde und der Stadtpalast sind weitere Höhepunkte des Tages. Zurück ins Jetzt: Die Kunst des Saribindens aus langen Stoffbahnen gehört zum Alltag in Indien. Bestaunen Sie eine Live-Vorführung und bewundern die Geschicklichkeit der indischen Damen. (F)

    6. Tag: Jaipur ─ Agra

    Die Strecke nach Agra führt über Bharatpur, das besonders durch sein Vogelschutzgebiet berühmt wurde, eines der schönsten Asiens. Ein Besuch während der Monsunzeit ist nicht möglich. Ihr nächstes Ziel ist die »Siegesstadt« Fatehpur Sikri, eine schon nach 16 Jahren wieder verlassene Palastanlage aus dem 16. Jh. Beeindruckend ist die Großzügigkeit dieser Anlage mit ihrem 53 m hohen Siegestor, dem höchsten Portal Indiens! Anschließend Weiterfahrt nach Agra. 240 km (F)

    7. Tag: Agra: Taj Mahal und Fort Agra

    Ganztägige Besichtigung Agras. Zunächst werden Sie natürlich das weltberühmte Taj Mahal besuchen. Nach diesem Höhepunkt stehen noch das Mausoleum Itimad-ud-Daulah und das Fort Agra auf Ihrem Besichtigungsprogramm. (F)

    8. Tag: Agra ─ Orchha

    Nach dem erlebnisreichen Aufenthalt in Agra Busfahrt in die ehemalige Residenzstadt Orchha mit vielen Relikten aus dem 16./17. Jh. Hier können Sie das Fort sowie die Überreste der Tempel und Paläste aus der Bundela-Zeit in aller Ruhe bewundern. Außerdem erwartet Sie die Abendzeremonie im Ramraja-Tempel. 185 km (F)

    9. Tag: Orchha ─ Khajuraho

    Event-Tipp

    Das alljährlich stattfindende Khajuraho-Tanz-Festival bezaubert durch wunderschöne klassische Tänze vor romantischer Kulisse. Ein unvergessliches Erlebnis! Bei Abflug 13.02. sind Sie dabei!

    Wie lebt es sich auf dem Lande? Der Antwort dieser Frage kommen Sie näher, wenn Sie auf dem Weg nach Khajuraho Halt machen im Weiler Dubela und bei einem Tschai mit einem Teeverkäufer plaudern. Nicht ohne Grund steht heute noch ein Abstecher in das etwas entlegene 2.200-Seelen-Dorf Khajuraho auf dem Programm ─ hier erleben Sie einige der schönsten Beispiele indischer Tempelbaukunst. 22 märchenhafte Tempel aus der Zeit von 950 bis 1050 beeindrucken noch heute durch die realistische Ausdruckskraft ihrer zahllosen, meist sehr erotischen Darstellungen aus dem Leben der damaligen Götter und Menschen. 180 km (F)

    10. Tag: Khajuraho ─ Varanasi

    Heute fliegen Sie von Khajuraho nach Varanasi, eine der heiligsten Städte Indiens an den Ufern des Ganges. Tauchen Sie ein in die pulsierende »Seele Indiens« während der Abendzeremonien am Fluss. Wenn die Brahmanen mit Feuerritualen, Gesängen und Mantren den Göttern huldigen, verwandeln sich die Badetreppen am Ganges in einen magischen Ort. Vom Boot aus, begleitet von den Klängen der Sitar, können Sie diese Stimmung in vollen Zügen genießen. Unser optionaler Abendausflug zum Ganges lohnt sich auf jeden Fall! (F)

    11. Tag: Varanasi: Ganges, Lebensader Indiens

    In aller Frühe brechen Sie auf, um auf dem heiligen Fluss den Sonnenaufgang zu erleben. Mit einem Boot fahren Sie an den Badetreppen entlang ─ betende Menschen stehen im Fluss, das Gesicht nach Osten gewandt, Brahmanen verharren unter Schirmen, Yogis verrichten ihre Übungen, Wäscher schlagen ihre Kleidungsstücke aus, von den Scheiterhaufen steigt Rauch auf ─ ein unvergleichliches Bild, das das lebendige Indien verkörpert. Beim Bummel durch die Altstadt erfahren Sie von einem typischen Paan-Verkäufer an seinem Straßenstand, was ein »Paan« ist, wie es hergestellt wird und warum es so beliebt ist. Nachmittags unternehmen Sie einen Ausflug in die rund zehn Kilometer entfernte Ortschaft Sarnath, einen der bedeutendsten Wallfahrtsorte der Buddhisten, denn hier hielt Buddha die erste Predigt nach seiner Erleuchtung. Gegen Abend geht es zurück in die Hauptstadt Indiens. Vielleicht bleibt noch Zeit, ein letztes Souvenir zu ergattern. (F)

    12. Tag: Heimreise

    Nach dem Frühstück erfolgt der Flughafentransfer. Sollten Sie sich für »Mehr Urlaub danach« entschieden haben, so beginnt heute Ihr Anschlussurlaub. Gegen Mittag wartet dann Ihr Flieger auf Sie und bringt Sie zurück in die Heimat! (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück)

    Nach oben

    Ändern

    Termine und Preise 2016 in €

    Termine und Preise 2017 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Air India (AI) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).
    Deluxe = Unterbringung in einer höherwertigen Zimmerkategorie außer in Delhi und Alwar

    Pro Person im Doppelzimmer.

    Deluxe = Unterbringung in einer höherwertigen Zimmerkategorie außer in Delhi und Alwar

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Nonstopflüge mit Air India in der Economy-Class bis/ab Delhi*
    • Inlandsflüge in der Economy-Class
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Deutsch sprechende Gebeco Reiseleitung
    • Komplettes Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf
      • Dorfbesuch in Alwar
      • Saribinden in Jaipur
      • Bootsfahrt auf dem Ganges
    • Alle Eintrittsgelder
    • 10 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 10x Frühstück
    • Spezielles Silvesteressen am 31.12. ( bei Abflug 26.12.)
    • Übernachtung in einem Heritage-Style-Hotel
    • Umfangreiche Gebeco Reiseinformationen
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 4 Personen. Preis p. P.

    Abendzeremonie Ganges (10. Tag) € 50
    Halbtägiger Ausflug nach Amber (5. Tag) € 30

    Mehr Komfort und Service

    Aufpreis Business-Class (Langstrecke) auf Anfrage
    Visum für dt. Staatsbürger € 75

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Delhi 1 Holiday Inn Mayur Vihar
    Alwar 1 Alwar Bagh
    Jaipur 2 Clarks Amer
    Agra 2 Clarks Shiraz
    Orchha 1 Orchha Resort
    Khajuraho 1 Ramada
    Varanasi 1 The Gateway Ganges
    Delhi/Gurgaon 1 Ibis Delhi Airport

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug
    • Nonstopflüge mit Air India in der Economy-Class bis/ab Delhi
    • Inlandsflüge in der Economy-Class
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag
    • Deutsch sprechende Gebeco Reiseleitung
    • Komplettes Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf
      • Dorfbesuch in Alwar
      • Saribinden in Jaipur
      • Bootsfahrt auf dem Ganges
    • Alle Eintrittsgelder
    • 10 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 10x Frühstück
    • Übernachtung in einem Heritage-Style-Hotel
    • Umfangreiche Gebeco Reiseinformationen
    • Ausgewählte Reiseliteratur

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 2 Personen. Preis p. P.

    Abendzeremonie Ganges (10. Tag) € 50
    Halbtägiger Ausflug nach Amber (5. Tag) € 30

    Mehr Komfort und Service

    Aufpreis Business-Class (Langstrecke) auf Anfrage
    Visum für dt. Staatsbürger € 75

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Delhi 1 Holiday Inn Mayur Vihar
    Alwar 1 Alwar Bagh
    Jaipur 2 Clarks Amer
    Agra 2 Clarks Shiraz
    Orchha 1 Orchha Resort
    Khajuraho 1 Ramada
    Varanasi 1 The Gateway Ganges
    Delhi/Gurgaon 1 Ibis Delhi Airport
    Nach oben
    
Indien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +7
    
Indien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +8
    
Indien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +9
    
Indien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +10
    
Indien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +11
    • 
Indien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +12
    • 
Indien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +13
    • 
Indien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +14
    • 
Indien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +15
    • 
Indien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Ein Visum ist erforderlich. Notwendig ist dazu u.a. der bei Antragstellung des Visums im Konsulat noch mindestens 180 Tage gültige Reisepass.

    Erhältlich ist auch ein e-Tourist Visa (eTV) mit einmaliger Einreise für einen touristischen Aufenthalt von 30 Tagen an bestimmten Flughäfen. Für das TVoA muss vor der Reise eine Einreisegenehmigung, “Electronic Travel Authorization” (ETA), online unter http://indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html besorgt werden.

    Einreise für Österreicher

    Ein Visum ist erforderlich. Notwendig ist dazu u.a. der bei Antragstellung des Visums noch mindestens 180 Tage gültige Reisepass.

    Erhältlich ist auch ein e-Tourist Visa (eTV) mit einmaliger Einreise für einen touristischen Aufenthalt von 30 Tagen an bestimmten Flughäfen. Für das TVoA muss vor der Reise eine Einreisegenehmigung, “Electronic Travel Authorization” (ETA), online unter http://indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html besorgt werden.

    Einreise für Schweizer

    Ein Visum ist erforderlich. Notwendig ist dazu u.a. der bei Antragstellung des Visums noch mindestens 180 Tage gültige Reisepass.

    Erhältlich ist auch ein e-Tourist Visa (eTV) mit einmaliger Einreise für einen touristischen Aufenthalt von 30 Tagen an bestimmten Flughäfen. Für das TVoA muss vor der Reise eine Einreisegenehmigung, “Electronic Travel Authorization” (ETA), online unter http://indianvisaonline.gov.in/visa/tvoa.html besorgt werden.

    Landesdaten

    Lage

    Die Indische Bundesrepublik liegt in Asien auf dem Indischen Subkontinent. Das Land grenzt im Nordwesten an Pakistan, im Norden an die Volksrepublik China und Nepal. Im Osten umschließt die Indische Bundesrepublik Bangladesch und grenzt dann an Myanmar und den Golf von Bengalen, im Süden an den Golf von Manar und im Westen an das Arabische Meer.

    Fläche: 3.287.263 km² mit Kaschmir und Sikkim.

    Verwaltungsstruktur: 29 Bundesstaaten und 7 Unionsterritorien.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 1,21 Milliarden

    Städte:

    New Delhi (Hauptstadt) ca. 250.000 (Groß-Delhi ca. 16,3 Millionen)

    Mumbai (Bombay) ca. 12,5 Millionen (mit Vororten ca. 18,4 Millionen)

    Delhi ca. 11 Millionen

    Bangalore ca. 8,4 Millionen (mit Vororten ca. 8,5 Millionen)

    Hyderabad ca. 6,8 Millionen (mit Vororten ca. 7,7 Millionen)

    Ahmedabad ca. 5,6 Millionen (mit Vororten ca. 6,4 Millionen)

    Chennai (Madras) ca. 4,7 Millionen (mit Vororten ca. 8,7 Millionen)

    Kolkata (Calcutta) ca. 4,5 Millionen (mit Vororten ca. 14,1 Millionen)

    Surat ca. 4,5 Millionen

    Poona (Pune) ca. 3,1 Millionen (mit Vororten ca. 5 Millionen)

    Jaipur ca. 3,1 Millionen

    Lucknow (Lakhnau) ca. 2,8 Millionen

    Kanpur ca. 2,8 Millionen

    Nagpur ca. 2,4 Millionen

    Indore ca. 2 Millionen

    Thane ca. 1,8 Millionen

    Bhopal ca. 1,8 Millionen

    Visakhpatnam ca. 1,7 Millionen

    Weitere Städte über 1 Million Einwohner: Agra, Allahabad, Amritsar, Coimbatore (Agglomeration), Dhanbad, Faridabad, Ghaziabad, Gwalior, Haora, Jabalpur, Jodhpur, Kalyan-Dombivli, Kota, Ludhiana, Madurai, Meerut, Nashik, Navi Mumbai, Patna, Pimpri-Chinchwad, Raipur, Rajkot, Ranchi, Shambajinagar (Aurangabad), Srinagar, Vadodara (Baroda), Varanasi (Benares), Vasai-Virar, Vijayawada

    Sprache

    Die Nationalsprache ist Hindi. Es gibt noch circa 17 weitere Sprachen sowie die Amtssprache Englisch.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +4 1/2 Stunden (während der europäischen Sommerzeit +3 1/2 Stunden).

    Stromspannung

    220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz. In einigen Stadtteilen und Gegenden Indiens gibt es auch noch Gleichstrom. Außerhalb von Mumbai muss mit starken Spannungsschwankungen (180-280 Volt), insbesondere in der heißen Jahreszeit gerechnet werden. Es werden hauptsächlich englische Rundstecker benutzt, jedoch gibt es auch andere Steckdosen. Die Mitnahme von Adaptern ist auf jeden Fall ratsam.

    Telefon/Post

    Post

    Post nach Europa benötigt als Luftpost (unbedingt kennzeichnen!) ca. 6-8 Tage, als Seefracht ca. 2-3 Monate.

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Indien ist 0091.

    Von Indien nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

    Satelliten-Telefone mitzuführen ist nur erlaubt, wenn eine Erlaubnis vom Department of Telecommunications vorliegt (Internet: www.dot.gov.in).

    NOTRUFNUMMERN: Polizei 100/22 97 15 00 (vom Mobiltelefon 112), Feuerwehr 101, Rettungsdienst 102/108.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Indien von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Für die Netztechnik iDEN wird ein spezielles iDEN-Mobiltelefon benötigt.

    Internet

    Länderkürzel: .in

    Internetcafés gibt es in den Großstädten überall, allerdings mit unterschiedlichen Tarifen. Auch auf dem Land kann man fündig werden. Stromausfälle erschweren die Kontakte.

    Feiertage

    26. Januar (Tag der Republik)

    15. August (Unabhängigkeitstag)

    2. Oktober (Mahatma Gandhis Geburtstag)

    Darüber hinaus gibt es in den einzelnen indischen Bundesstaaten noch zahlreiche weitere Feiertage (die jeweiligen hinduistischen und islamischen Feiertage verschieben sich von Jahr zu Jahr entsprechend dem Mondkalender). Hier nur eine Auswahl:

    1. Januar (Neujahr)

    14. Januar (Makara Samkranti; Nord-Indien)

    15. Januar (Pongal; Südindien)

    22. Februar (Geburtstag von Guru Ravidas)

    7. März (Maha Shivaratri)

    23. März (Doljatra)

    24. März (Holi)

    25. März (Karfreitag)

    8. April (Gudi Padva)

    8. April (Telugu-Neujahr)

    14. April (Geburtstag von Dr. Ambedkar)

    14. oder 15. April (Ram Navami)

    19. April (Geburtstag von Mahavir)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    21. Mai (Buddha Purnima)

    5. bis 7. Juli (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)

    25. August (Janmashtami)

    5. September (Ganesh Chaturthi)

    12. September (Opferfest)

    11. Oktober (Dussehra)

    12. Oktober (Muharram)

    30. Oktober (Diwali)

    14. November (Geburtstag von Guru Nanak)

    11. oder 12. Dezember (Geburtstag Mohammeds)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Die Hauptferienzeiten sind von Region zu Region unterschiedlich. Sie liegen in New Delhi von Mitte Mai bis Mitte Juli, in Mumbai Mitte April bis Ende Mai, in Kolkata Mitte Mai bis Mitte Juni sowie in der Zeit zwischen Dussehra und Diwali.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 10/11-14/15 Uhr (Abweichungen sind möglich), teilweise auch Sa 10/11-12/13 Uhr;

    Büros: Mo bis Fr 10-13, 14-18 Uhr;

    Regierungsstellen: im Allgemeinen Mo bis Fr 10-17 Uhr (Die Mittagspause wird zu unterschiedlichen Zeiten gemacht; mindestens aber von 13-14 Uhr);

    Geschäfte: Mo bis Sa ca. 9.30-18 Uhr mit Mittagspause. Kleinere Läden haben von frühmorgens bis spätabends geöffnet;

    Restaurants: täglich 8-2 Uhr;

    Post: Mo bis Fr 10-17 Uhr, Sa 10-13 Uhr, in größeren Städten länger (Mittagspause 13-14 Uhr).

    Kleidung

    Während der kühlen Jahreszeit (von Oktober bis März) empfiehlt es sich, leichte Kleidung mitzunehmen. Während dieser Zeit ist im nördlichen Teil Indiens wärmere Kleidung erforderlich. Bei einem Aufenthalt an der Küste empfiehlt sich, tagsüber leichte Kleidung zu tragen. Wenn man Indien außerhalb der kühlen Jahreszeit bereist, sollte man sehr leichte Kleidung mitnehmen und daran denken, dass die Kleidung wegen der Hitze oft mehrmals am Tag gewechselt werden muss. Ausgewählt werden sollten körperbedeckende, jedoch keine figurbetonenden Kleidungsstücke (insbesondere für den Besuch von heiligen Stätten). Auch beim Baden sollten Shorts für Männer sowie T-Shirts für Frauen getragen werden (ausgenommen touristische Badeorte wie Goa oder Mumbai).

    Wäschereien und Reinigungsanstalten arbeiten im Allgemeinen rasch und billig (hat man jedoch sehr empfindliche Kleidung ist es nicht zu empfehlen, diese Dienste in Anspruch zu nehmen. Dies gilt auch für die Wäschereien in Hotels).

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels