Türkei+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Naturerlebnis
  +7 
Türkei+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Naturerlebnis
  +8 
Türkei+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Naturerlebnis
  +9 
Türkei+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Naturerlebnis
  +10 
Türkei+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Naturerlebnis
  +11

Einzigartiges Kappadokien

8-Tage-Erlebnisreise ab € 675,- /  € 445,-

Ändern

Kappadokien ist eine der bizarrsten Landschaften weltweit. Die Tuffsteingebilde verbergen unterirdische Siedlungen, Gräber und Kirchen, denn Generationen von Christen fanden hier Unterschlupf vor ihren römischen und arabischen Verfolgern. Entdecken Sie mit uns diese einmalige Landschaft.

Kappadokien ist eine der bizarrsten Landschaften weltweit. Die Tuffsteingebilde verbergen unterirdische Siedlungen, Gräber und Kirchen, denn Generationen von Christen fanden hier Unterschlupf vor ihren römischen und arabischen Verfolgern. Entdecken Sie mit uns diese einmalige Landschaft.

  • Bedeutende Karawanserei Sultanhani
  • Heimat der Tanzenden Derwische erkunden
  • Faszinierende Felsenkirchen im Göreme-Tal
  • Bedeutende Kawanserei Sultanhani
  • Heimat der Tanzenden Derwische erkunden
  • Faszinierende Felsenkirchen im Göreme-Tal

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Antalya*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Deutsch sprechende Gebeco Reiseleitung
  • Komplettes Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf
    • Derinkuyu - hinab in die Tiefe
    • Der grandiose “Grand Canyon” der Türkei
  • Alle Eintrittsgelder
  • 7 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 7x Frühstück, 7x Abendessen
  • Umfangreiche Gebeco Reiseinformationen
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Antalya*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Derinkuyu - hinab in die Tiefe
    • Der grandiose “Grand Canyon” der Türkei
  • Alle Eintrittsgelder
  • 7 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 7x Frühstück, 7x Abendessen
  • Umfassende Reiseinformationen
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Ändern

Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Türkei

    Einzigartiges Kappadokien

    8-Tage-Erlebnisreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Anreise nach Antalya
    • 2. Tag
      Von Antalya nach Kappadokien
    • 3. Tag
      Kappadokien: unterirdische Städte
    • 4. Tag
      Kappadokien: das Rote Tal
    • 5. Tag
      Von Kappadokien nach Konya
    • 6. Tag
      Von Konya nach Antalya
    • 7. Tag
      Perge, Kursunlu und Antalya
    • 8. Tag
      Heimreise oder Anschlussurlaub
    Einzigartiges Kappadokien
    Kappadokien ist eine der bizarrsten Landschaften weltweit. Die Tuffsteingebilde verbergen unterirdische Siedlungen, Gräber und Kirchen, denn Generationen von Christen fanden hier Unterschlupf vor ihren römischen und arabischen Verfolgern. Entdecken Sie mit uns diese einmalige Landschaft.
    1. Tag
    Anreise nach Antalya
    Sie fliegen in die Hafenstadt an der türkischen Riviera. Ist die Anreise nicht zu spät, können wir Ihnen noch ein Abendessen im Hotel anbieten. (A)
    2. Tag
    Von Antalya nach Kappadokien
    Morgens begrüßt Sie Ihr Reiseleiter. Unsere Rundreise beginnt mit der Fahrt über die imponierenden Bergpässe des Taurusgebirges nach Konya, vorbei an atemberaubenden Landschaften. Weiter geht es in das zentralanatolische Plateau, die Getreidekammer des Landes. Unser Ziel für die nächsten Tage ist Kappadokien, das wir am Abend erreichen. 530 km (F, A)
    3. Tag
    Kappadokien: unterirdische Städte
    Am frühen Morgen können Sie an einer optionalen Ballonpanoramafahrt über Kappadokien teilnehmen. Zum Frühstück sind Sie wieder im Hotel. Derinkuyu war eine der größten unterirdischen Städte. Mit bis zu acht Etagen waren die Höhlen ein perfekter Zufluchtsort für die Bewohner. Durch ausgeklügelte Fluchtsysteme konnten die Menschen bei Gefahr oberhalb der Stadt lange überleben. Wir steigen hinab in das Labyrinth aus Gängen und Räumen, wo einst ein pulsierendes Leben stattgefunden hat. Von der Spitze des Burgberges Uchisar bietet sich uns ein grandioses Panorama. Am Taubental haben wir Zeit für einen Fotostopp mit einem malerischen Blick auf den Burgfelsen. Danach fahren wir weiter in das Göreme-Tal, wo sich eine faszinierende Ansammlung von Felsenkirchen mit eindrucksvollen Fresken befindet. Die Kirchen befinden sich unter dem Schutz der UNESCO. Lassen wir uns von den in Stein gemeißelten Wohn- und Schlafräumen, Klöstern und Kirchen verzaubern. Diesen ereignisreichen Tag lassen wir dann im Töpferdorf Avanos am Roten Fluss ausklingen. (F, A)
    4. Tag
    Kappadokien: das Rote Tal
    Bei einer Wanderung erleben wir das Rote Tal. Wir wandern entlang des gleichnamigen Berges bis nach Cavusin. Im Zelve Tal bewundern wir zum Abschluss dieses Tages die von Wind und Wetter geformten Feenkamine und das ehemalige Wohngebiet. Es wurde erst vor wenigen Jahrzehnten verlassen. Auch das Dorf Pasabag ist faszinierend. Avanos am Roten Fluss und Sinasos sind zwei malerische Dörfer, die wir auch besuchen werden. 70 m, 70 m, ca. 2-3 Std. (F, A)
    5. Tag
    Von Kappadokien nach Konya
    Wir besuchen eine alteingesessene Teppichknüpferei. Hier erfahren wir mehr über die Kunst eines der traditionsreichsten Gewerbe der Türken. Anschließend fahren wir zum Ihlara-Tal. Dieses über 100 Meter tiefe und 14 Kilometer lange Tal wird auch als »Grand Canyon« der Türkei bezeichnet. Die steil abfallenden und kargen Felswände stehen im starken Kontrast zu dem baumbestandenen Fluss und dem saftigen Talboden. Wir machen einen Spaziergang durch das Tal des Flusses Melendiz und besuchen mitten in der einmaligen Landschaft noch zwei Kirchen mit Malereien. Auf dem Weg nach Konya besichtigen wir in Sultanhani die prächtigste aller seldschukischen Karawansereien. Die über 5.000 Quadratkilometer große Anlage mit ihren reich verzierten Portalen wirkt wie eine beeindruckende Festung. Anschließend fahren wir weiter nach Konya. 225 km (F, A)
    6. Tag
    Von Konya nach Antalya
    Auf einer Stadtrundfahrt in Konya lernen wir die Karatay Medrese und das Mevlana Kloster kennen, das unter anderem Sarkophage des Sektengründers sowie wertvolle Reliquien der Mevlevis beherbergt. Der Orden der »Tanzenden Derwische«, der über Toleranz und Friedfertigkeit predigt, wurde über die Grenzen hinaus berühmt. Weiter geht es über die schöne Bergstrecke wieder an die Küste, dort angelangt steht die Besichtigung der beachtlichen Ausgrabung von Aspendos bevor. Das imposante Theater und die gut erhaltenen Aquädukte vermitteln einen besonderen Eindruck. Wir erreichen das letzte Ziel unserer eindrucksvollen Reise: Antalya. 305 km (F, A)
    7. Tag
    Perge, Kursunlu und Antalya
    Auf einem optionalen Ausflug können Sie heute nach Perge fahren. Die Stadt wurde von den Griechen gegründet und war erste Station von Apostel Paulus. Die sehr gut erhaltenen Überreste, wie das Stadion und die Türme, versetzen Sie in die hellenistische Zeit zurück. Dann stehen die beeindruckenden Wasserfälle von Kursunlu auf dem Programm und schließlich geht es zurück nach Antalya, wo wir den Volksmarkt besuchen. Dieser ist überdacht und bietet neben den typischen Ständen auch kleine Geschäfte mit allem, was das Herz begehrt. Sie haben dort auch Gelegenheit, in Schmuck- und Lederfabriken günstig einzukaufen. 40 km (F, A)
    8. Tag
    Heimreise oder Anschlussurlaub
    Fahrt zum Flughafen von Antalya. Flug zu Ihrem Ausgangsflughafen. Sollten Sie sich für »Mehr Urlaub danach« entschieden haben, so beginnt heute Ihr Anschlussurlaub. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Antalya

    Sie fliegen in die Hafenstadt an der türkischen Riviera. Ist die Anreise nicht zu spät, können wir Ihnen noch ein Abendessen im Hotel anbieten. (A)

    2. Tag: Antalya ─ Kappadokien

    Ihre Rundreise beginnt mit der Fahrt über die imponierenden Bergpässe des Taurusgebirges nach Konya, vorbei an atemberaubenden Landschaften. Sie erreichen das zentralanatolische Plateau, die Getreidekammer des Landes. In Sultanhani besuchen Sie die prächtigste aller seldschukischen Karawansereien. Die über 5.000 Quadratkilometer große Anlage mit ihren reich verzierten Portalen wirkt wie eine beeindruckende Festung. Nach der Besichtigung ist Kappadokien nicht mehr weit entfernt. Hier werden Sie die drei kommenden Nächte verbringen. 530 km (F, A)

    3. Tag: Kappadokien: unterirdische Städte

    Am frühen Morgen können Sie an einer optionalen Ballonpanoramafahrt über Kappadokien teilnehmen. Zum Frühstück sind Sie wieder im Hotel. Derinkuyu war eine der größten unterirdischen Städte. Mit bis zu acht Etagen waren die Höhlen ein perfekter Zufluchtsort für die Bewohner. Durch ausgeklügelte Fluchtsysteme konnten die Menschen bei Gefahr oberhalb der Stadt lange überleben. Sie steigen hinab in das Labyrinth aus Gängen und Räumen, wo einst ein pulsierendes Leben stattgefunden hat. Von der Spitze des Burgberges Uchisar bietet sich Ihnen ein grandioses Panorama. Am Taubental haben Sie Zeit für einen Fotostopp mit einem malerischen Blick auf den Burgfelsen. Danach fahren Sie weiter in das Göreme-Tal, wo sich eine faszinierende Ansammlung von Felsenkirchen mit eindrucksvollen Fresken befindet. Die Kirchen befinden sich unter dem Schutz der UNESCO. Lassen Sie sich von den in Stein gemeißelten Wohn- und Schlafräumen, Klöstern und Kirchen verzaubern. Diesen ereignisreichen Tag lassen Sie dann im Töpferdorf Avanos am Roten Fluss ausklingen. (F, A)

    4. Tag: Kappadokien: das Rote Tal

    Bei einer Wanderung erleben Sie das Rote Tal. Sie wandern entlang des gleichnamigen Berges bis nach Cavusin. Im Zelve Tal bewundern Sie zum Abschluss dieses Tages die von Wind und Wasser geformten Feenkamine und das ehemalige Wohngebiet. Es wurde erst vor wenigen Jahrzenten verlassen. Auch das Dorf Pasabag wird Sie faszinieren. Avanos am Roten Fluss und Sinasos sind zwei malerische Dörfer, die Sie auch besuchen werden. 70 m, 70 m, ca. 2-3 Std. (F, A)

    5. Tag: Kappadokien ─ Ihlara ─ Konya

    Sie besuchen eine alteingesessene Teppichknüpferei. Hier erfahren Sie mehr über die Kunst eines der traditionsreichsten Gewerbe der Türken. Anschließend fahren Sie zum Ihlara-Tal. Dieses über 100 Meter tiefe und 14 Kilometer lange Tal wird auch als »Grand Canyon« der Türkei bezeichnet. Die steil abfallenden und kargen Felswände stehen im starken Kontrast zu dem baumbestandenen Fluss und dem saftigen Talboden. Machen Sie einen Spaziergang durch das Tal des Flusses Melendiz und besuchen Sie mitten in der einmaligen Landschaft noch zwei Kirchen mit Malereien. 225 km (F, A)

    6. Tag: Konya ─ Antalya

    Event-Tipp

    Im September findet das Filmfestspiel »Golden Orange« statt. Spielt das Wetter mit, findet die Prämierung im Aspendos Open Air-Amphitheater oder dem Kulturzentrum statt.

    Auf einer Stadtrundfahrt in Konya lernen Sie die Karatay Medrese und das Mevlana Kloster kennen, das unter anderem Sarkophage des Sektengründers sowie wertvolle Reliquien der Mevlevis beherbergt. Der Orden der »Tanzenden Derwische«, der über Toleranz und Friedfertigkeit predigt, wurde über die Grenzen hinaus berühmt. Weiter geht es über die schöne Bergstrecke wieder an die Küste, dort angelangt steht die Besichtigung der beachtlichen Ausgrabung von Aspendos bevor. Das imposante Theater und die gut erhaltenen Aquädukte vermitteln einen besonderen Eindruck. Die letzten zwei Nächte Ihrer eindrucksvollen Reise verbringen Sie in Antalya. 305 km (F, A)

    7. Tag: Perge, Kursunlu und Antalya

    Auf einem optionalen Ausflug geht es heute nach Perge. Die Stadt wurde von den Griechen gegründet und war erste Station von Apostel Paulus. Die sehr gut erhaltenen Überreste, wie das Stadion und die Türme, versetzen Sie in die hellenistische Zeit zurück. Dann stehen die beeindruckenden Wasserfälle von Kursunlu auf dem Programm und schließlich geht es zurück nach Antalya, wo Sie den Volksmarkt besuchen. Dieser ist überdacht und bietet Ihnen neben den typischen Ständen auch kleine Geschäfte mit allem, was das Herz begehrt. Sie haben dort auch Gelegenheit, in Schmuck- und Lederfabriken günstig einzukaufen. 40 km (F, A)

    8. Tag: Heimreise oder Anschlussurlaub

    Fahrt zum Flughafen von Antalya. Flug zu Ihrem Ausgangsflughafen.
    Sollten Sie sich für »Mehr Urlaub danach« entschieden haben, so beginnt heute Ihr Anschlussurlaub. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Antalya

    Sie fliegen in die Hafenstadt an der türkischen Riviera. Ist die Anreise nicht zu spät, können wir Ihnen noch ein Abendessen im Hotel anbieten. (A)

    2. Tag: Von Antalya nach Kappadokien

    Morgens begrüßt Sie Ihr Reiseleiter. Unsere Rundreise beginnt mit der Fahrt über die imponierenden Bergpässe des Taurusgebirges nach Konya, vorbei an atemberaubenden Landschaften. Weiter geht es in das zentralanatolische Plateau, die Getreidekammer des Landes. Unser Ziel für die nächsten Tage ist Kappadokien, das wir am Abend erreichen. 530 km (F, A)

    3. Tag: Kappadokien: unterirdische Städte

    Am frühen Morgen können Sie an einer optionalen Ballonpanoramafahrt über Kappadokien teilnehmen. Zum Frühstück sind Sie wieder im Hotel. Derinkuyu war eine der größten unterirdischen Städte. Mit bis zu acht Etagen waren die Höhlen ein perfekter Zufluchtsort für die Bewohner. Durch ausgeklügelte Fluchtsysteme konnten die Menschen bei Gefahr oberhalb der Stadt lange überleben. Wir steigen hinab in das Labyrinth aus Gängen und Räumen, wo einst ein pulsierendes Leben stattgefunden hat. Von der Spitze des Burgberges Uchisar bietet sich uns ein grandioses Panorama. Am Taubental haben wir Zeit für einen Fotostopp mit einem malerischen Blick auf den Burgfelsen. Danach fahren wir weiter in das Göreme-Tal, wo sich eine faszinierende Ansammlung von Felsenkirchen mit eindrucksvollen Fresken befindet. Die Kirchen befinden sich unter dem Schutz der UNESCO. Lassen wir uns von den in Stein gemeißelten Wohn- und Schlafräumen, Klöstern und Kirchen verzaubern. Diesen ereignisreichen Tag lassen wir dann im Töpferdorf Avanos am Roten Fluss ausklingen. (F, A)

    4. Tag: Kappadokien: das Rote Tal

    Bei einer Wanderung erleben wir das Rote Tal. Wir wandern entlang des gleichnamigen Berges bis nach Cavusin. Im Zelve Tal bewundern wir zum Abschluss dieses Tages die von Wind und Wetter geformten Feenkamine und das ehemalige Wohngebiet. Es wurde erst vor wenigen Jahrzehnten verlassen. Auch das Dorf Pasabag ist faszinierend. Avanos am Roten Fluss und Sinasos sind zwei malerische Dörfer, die wir auch besuchen werden. 70 m, 70 m, ca. 2-3 Std. (F, A)

    5. Tag: Von Kappadokien nach Konya

    Wir besuchen eine alteingesessene Teppichknüpferei. Hier erfahren wir mehr über die Kunst eines der traditionsreichsten Gewerbe der Türken. Anschließend fahren wir zum Ihlara-Tal. Dieses über 100 Meter tiefe und 14 Kilometer lange Tal wird auch als »Grand Canyon« der Türkei bezeichnet. Die steil abfallenden und kargen Felswände stehen im starken Kontrast zu dem baumbestandenen Fluss und dem saftigen Talboden. Wir machen einen Spaziergang durch das Tal des Flusses Melendiz und besuchen mitten in der einmaligen Landschaft noch zwei Kirchen mit Malereien. Auf dem Weg nach Konya besichtigen wir in Sultanhani die prächtigste aller seldschukischen Karawansereien. Die über 5.000 Quadratkilometer große Anlage mit ihren reich verzierten Portalen wirkt wie eine beeindruckende Festung. Anschließend fahren wir weiter nach Konya. 225 km (F, A)

    6. Tag: Von Konya nach Antalya

    Event-Tipp

    Im Oktober findet das Filmfestspiel »Golden Orange« statt. Spielt das Wetter mit, findet die Prämierung im Aspendos Amphitheater oder dem Kulturzentrum statt.

    Auf einer Stadtrundfahrt in Konya lernen wir die Karatay Medrese und das Mevlana Kloster kennen, das unter anderem Sarkophage des Sektengründers sowie wertvolle Reliquien der Mevlevis beherbergt. Der Orden der »Tanzenden Derwische«, der über Toleranz und Friedfertigkeit predigt, wurde über die Grenzen hinaus berühmt. Weiter geht es über die schöne Bergstrecke wieder an die Küste, dort angelangt steht die Besichtigung der beachtlichen Ausgrabung von Aspendos bevor. Das imposante Theater und die gut erhaltenen Aquädukte vermitteln einen besonderen Eindruck. Wir erreichen das letzte Ziel unserer eindrucksvollen Reise: Antalya. 305 km (F, A)

    7. Tag: Perge, Kursunlu und Antalya

    Auf einem optionalen Ausflug können Sie heute nach Perge fahren. Die Stadt wurde von den Griechen gegründet und war erste Station von Apostel Paulus. Die sehr gut erhaltenen Überreste, wie das Stadion und die Türme, versetzen Sie in die hellenistische Zeit zurück. Dann stehen die beeindruckenden Wasserfälle von Kursunlu auf dem Programm und schließlich geht es zurück nach Antalya, wo wir den Volksmarkt besuchen. Dieser ist überdacht und bietet neben den typischen Ständen auch kleine Geschäfte mit allem, was das Herz begehrt. Sie haben dort auch Gelegenheit, in Schmuck- und Lederfabriken günstig einzukaufen. 40 km (F, A)

    8. Tag: Heimreise oder Anschlussurlaub

    Fahrt zum Flughafen von Antalya. Flug zu Ihrem Ausgangsflughafen. Sollten Sie sich für »Mehr Urlaub danach« entschieden haben, so beginnt heute Ihr Anschlussurlaub. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    Nach oben

    Ändern

    Termine und Preise 2016 in €

    Termine und Preise 2017 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Charter (C) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Pro Person im Doppelzimmer mit Charter (C) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug *
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Antalya*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Deutsch sprechende Gebeco Reiseleitung
    • Komplettes Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf
      • Derinkuyu - hinab in die Tiefe
      • Der grandiose “Grand Canyon” der Türkei
    • Alle Eintrittsgelder
    • 7 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 7x Frühstück, 7x Abendessen
    • Umfangreiche Gebeco Reiseinformationen
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 8 Personen. Preis p. P.

    Perge, Kursunlu und Antalya (7. Tag) € 35
    Ballonfahrt über Kappadokien¹ (3. Tag) € 185

    ¹ keine Mindestteilnehmerzahl

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Antalya 1 IC Airport
    Umgebung Nevsehir 3 Dinler-Gruppe
    Konya 1 Dedeman
    Antalya 2 La Boutique

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug *
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Antalya*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Derinkuyu - hinab in die Tiefe
      • Der grandiose “Grand Canyon” der Türkei
    • Alle Eintrittsgelder
    • 7 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 7x Frühstück, 7x Abendessen
    • Umfassende Reiseinformationen
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 8 Personen. Preis p. P.

    Ballonfahrt über Kappadokien (3. Tag)¹ € 195
    Perge, Kursunlu und Antalya (7. Tag) € 40

    ¹ keine Mindestteilnehmerzahl

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Antalya 1 Holiday Inn Antalya
    Umgebung Nevsehir 3 Dinler-Gruppe
    Konya 1 Dedeman
    Antalya 2 Antalya
    Nach oben
    
Türkei+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Naturerlebnis
  +7
    
Türkei+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Naturerlebnis
  +8
    
Türkei+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Naturerlebnis
  +9
    
Türkei+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Naturerlebnis
  +10
    
Türkei+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Naturerlebnis
  +11
    • 
Türkei+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Naturerlebnis
  +12
    • 
Türkei+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Naturerlebnis
  +13
    • 
Türkei+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Naturerlebnis
  +14
    • 
Türkei+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Naturerlebnis
  +15
    • 
Türkei+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Naturerlebnis
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Visumfrei für 90 Tage innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen. Notwendig sind: mindestens noch für die Aufenthaltsdauer gültiger Reisepass oder vorläufiger Reisepass (bei Flug auch gültiger Personalausweis), Rück- oder Weiterreisetickets (oder Kfz) sowie ausreichende Geldmittel.

    Einreise für Österreicher

    Visum erforderlich. Notwendig zur Beantragung: mindestens bis zur Ablaufdauer des Visums gültiger Reisepass, Rück- oder Weiterreisetickets oder -papiere sowie ausreichende Geldmittel. Für touristische und zum Teil auch geschäftliche Zwecke ist die Erteilung eines Onlinevisums möglich auf der Internetseite der türkischen Regierung unter https://www.evisa.gov.tr.

    Einreise für Schweizer

    Visumfrei für 90 Tage innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen. Notwendig sind: bei Einreise mindestens 6 Monate gültiger Reisepass (bei Flug auch bei Einreise mindestens 6 Monate gültige Identitätskarte), Rück- oder Weiterreisetickets (oder Kfz) sowie ausreichende Geldmittel.

    Landesdaten

    Lage

    Die Republik Türkei liegt mit etwa drei Prozent ihres Staatsgebietes in Europa und mit etwa 97 Prozent in Kleinasien. Sie grenzt im Norden an das Schwarze Meer, im Nordosten an Georgien und Armenien, im Osten an den Iran, im Süden an den Irak, an Syrien und an das Mittelmeer, im Westen an das Ägäische Meer und Griechenland und im Nordwesten an Bulgarien.

    Fläche: 779.452 km².

    Verwaltungsstruktur: 81 Provinzen (iller).

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 76 Millionen

    Städte:

    Ankara (Hauptstadt) ca. 4,4 Millionen

    Istanbul ca. 13,1 Millionen

    Izmir ca. 3,3 Millionen

    Bursa ca. 1,9 Millionen

    Adana ca. 1,6 Millionen

    Gaziantep ca. 1,3 Millionen

    Konya ca. 1 Million

    Antalya ca. 1 Million

    Kayseri ca. 950.000

    (obige Zahlen gelten nur für die Städte, nicht für die gleichnamige Provinz)

    Sprache

    Die Amtssprache ist Türkisch. Im Südosten des Landes wird teilweise kurdisch gesprochen, außerdem hört man mitunter Arabisch, Griechisch und Armenisch. In Städten und Touristenorten wird oft Deutsch gesprochen, daneben auch Englisch und Französisch.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +2 Stunden.

    Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied +1 Stunde.

    Telefon/Post

    Post

    Die Postämter haben ein gelbes Schild mit der Aufschrift PTT. Luftpostsendungen nach Mittel- und Nordeuropa benötigen in der Regel drei Tage. Postlagernde Sendungen händigt das jeweilige Hauptpostamt gegen Vorlage des Personalausweises oder des Reisepasses aus.

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz in die Türkei ist 0090, von der Türkei nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041, danach entfällt jeweils die 0 der Ortsvorwahl.

    Telefonate können im Selbstwählferndienst von öffentlichen Telefonen oder von einer Kabine im Postamt aus geführt werden. Kartentelefone sind weit verbreitet, Telefonkarten sind in allen Postämtern sowie den meisten Zeitungskiosken erhältlich, daneben gibt es auch Telefonmünzen, sogenannte “Jetons”.

    Fast alle Postämter und viele Hotels bieten einen Fax-Dienst an.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei 155, Unfallrettung 112, Feuerwehr 110.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900 oder GSM 1800.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in der Türkei von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .tr

    Internetcafés sind allen größeren Städten vorhanden, ihre Zahl wächst ständig.

    Feiertage

    Feiertage 2016:

    1. Januar (Neujahr)

    23. April (Unabhängigkeits- und Kindertag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    19. Mai (Gedenken an Atatürk sowie Jugend- und Sporttag)

    30. August (Siegesfest)

    28. und 29. Oktober (Republikfest)

    Islamische Feiertage (Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage, sind möglich!):

    5. bis 9. Juli (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)

    12. bis 15. September (Opferfest)

    Der Ramadan dauert im Jahr 2017 vom 27. Mai bis zum 25. Juni (die Daten können je nach Land um einen oder zwei Tage abweichen).

    Wöchentlicher Ruhetag ist der Sonntag.

    Während des Ramadan, des islamischen Fastenmonats, kann das Geschäftsleben eingeschränkt sein.

    Die Hauptferienzeit geht von Mitte Juni bis Anfang September.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 8.30/9-18 Uhr (geöffnet für Kunden bis 16.30/17/17.30 Uhr), Mittagspause 12/12.30-13.30 Uhr, einige Filialen haben durchgehend geöffnet;

    Behörden: Mo bis Fr 8.30/9-17 Uhr (persönliche Sprechzeiten bis 15.30/16 Uhr), Mittagspause 12.30-13 Uhr;

    Büros: Mo bis Fr 9-12, 13-17 Uhr;

    Geschäfte: Kleine Geschäfte sieben Tage durchgehend 8/9 Uhr bis 21/22 Uhr; Einkaufszentren und Shopping Malls sieben Tage durchgehend 10-22 Uhr;

    Post: Mo bis Fr 8-12, 13-17 Uhr. In den größeren Städten und in manchen Touristenzentren sind Postämter für Teilbereiche (z.B. Telefon) auch bis 24 Uhr und So 9-19 Uhr geöffnet.

    Kleidung

    Im Sommer ist leichte Sommerkleidung ausreichend. Für die Abendstunden sollte man aber auch wärmere Sachen dabeihaben. Im Winter werden warme Kleidung, ein Wintermantel sowie festes Schuhwerk und Gummistiefel benötigt. Wichtig sind außerdem eine gute Sonnenbrille sowie ein Regenschutz für das ganze Jahr mit Ausnahme der Monate Juni bis September.

    Legere Kleidung wird überall akzeptiert. Badekleidung und ähnliches gehört jedoch in die Ferienanlagen und an den Strand.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels