China+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe+Umfassend
  +7 
China+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe+Umfassend
  +8 
China+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe+Umfassend
  +9 
China+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe+Umfassend
  +10 
China+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe+Umfassend
  +11

Traumhafte Landschaften Chinas

15-Tage-Wanderreise ab € 2.745,- /  € 2.300,-

max. Höhe: 3.000 m, Höhendiff.: 580 m, max. Aktivitätsdauer: 4 Std.

Auf den schönsten Wanderwegen entdecken wir einige der berühmtesten Landschaften im Reich der Mitte. Die wolkenumhüllten Gipfel des Huangshan-Gebirges, die bizarren Felsen und tiefen Schluchten des Zhangjiajie Nationalparks, die antike Stadt Fenghuang und der heilige Berg Emeishan sind nur einige Höhepunkte unserer Reise durch das ursprüngliche China abseits der großen Metropolen.

  • Wanderungen am Huangshan und Emeishan
  • Einzigartiger Zhangjiajie Nationalpark
  • Großer Buddha von Leshan und Pandabären

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit Air China in der Economy-Class bis Shanghai/ab Chengdu via Beijing*
  • Inlandsflug mit nationaler Fluggesellschaft in der Economy-Class
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ein- und Ausreisesteuern*
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Bahn- und Bootsfahrten laut Programm
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Wanderung auf dem Heiligen Berg Huang Shan
    • Wanderung am malerischen Westsee in Hangzhou
    • Einzigartiger Zhangjiajie Nationalpark
    • Besuch der antiken Phönix-Stadt Fenghuang
    • Wanderung auf dem Heiligen Berg Emei Shan
    • Großer Buddha von Leshan
    • Besuch der Pandabären in Chengdu
  • Alle Eintrittsgelder
  • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 12x Frühstück, 7x Mittagessen, 7x Abendessen
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    China

    Traumhafte Landschaften Chinas

    15-Tage-Wanderreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Anreise nach China
    • 2. Tag
      Shanghai: erste Eindrücke
    • 3. Tag
      Von Shanghai nach Tunxi
    • 4. Tag
      Von Tunxi über Hongcun zum Huangshan
    • 5. Tag
      Vom Huangshan-Gebrige nach Hangzhou
    • 6. Tag
      Hangzhou: die grüne Stadt am Kaiserkanal
    • 7. Tag
      Von Hangzhou nach Changsha
    • 8. Tag
      Von Changsha nach Zhangjiajie
    • 9. Tag
      Wanderung im Zhangjiajie Nationalpark
    • 10. Tag
      Von Zhangjiajie nach Fenghuang
    • 11. Tag
      Von Fenghuang über Huaihua nach Guiyang
    • 12. Tag
      Von Guiyang über Chengdu zum Emeishan
    • 13. Tag
      Wanderung auf dem Emeishan
    • 14. Tag
      Von Emeishan über Leshan nach Chengdu
    • 15. Tag
      Zurück in die Heimat
    Traumhafte Landschaften Chinas
    Auf den schönsten Wanderwegen entdecken wir einige der berühmtesten Landschaften im Reich der Mitte. Die wolkenumhüllten Gipfel des Huangshan-Gebirges, die bizarren Felsen und tiefen Schluchten des Zhangjiajie Nationalparks, die antike Stadt Fenghuang und der heilige Berg Emeishan sind nur einige Höhepunkte unserer Reise durch das ursprüngliche China abseits der großen Metropolen.
    1. Tag
    Anreise nach China
    Mit viel Vorfreude im Gepäck fliegen Sie nach Shanghai.
    2. Tag
    Shanghai: erste Eindrücke
    Ihre Reiseleitung begrüßt Sie am Flughafen und dann fahren wir zum Hotel. Am Nachmittag erkunden wir die Altstadt und spazieren von dort durch den berühmten Yu-Garten, ein Musterbeispiel klassischer südchinesischer Gartenarchitektur. Anschließend bleibt noch Zeit für einen Bummel am Bund und einen Blick auf die fantastische Skyline.
    3. Tag
    Von Shanghai nach Tunxi
    Wir kehren der Großstadt den Rücken und fahren mit dem Schnellzug nach Huangshan. Im alten Stadtbezirk Tunxi entdecken wir antike Kaufmannshäuser, die uns mit ihren verzierten Holzfassaden und klassischen Ziegeldächern in die Zeit der Ming- und Qing-Dynastien zurückversetzen. Die vielen traditionellen Handwerksbetriebe und der bunte Freimarkt laden geradezu zum Stöbern ein. (F, A)
    4. Tag
    Von Tunxi über Hongcun zum Huangshan
    Die Provinz Anhui ist bekannt für ihre gut erhaltenen antiken Dörfer. Einige davon dienten als Kulisse für bekannte chinesische Filmproduktionen und sind Teil des UNESCO- Welterbes. Auf unserem Weg zum Heiligen Berg schauen wir uns das Dorf Hongcun mit seinen reich verzierten Herrenhäusern und kunstvollen Steinmetzarbeiten an. Nach einem landestypischen Mittagessen fahren wir zu unserem Berghotel am Fuße des Danxia Gipfels inmitten des Huangshan-Gebirges. Nach dem Check-in verbleibt Zeit für erste Erkundungen der idyllischen Umgebung oder für eine entspannende chinesische Massage. 110 km (F, M, A)
    5. Tag
    Vom Huangshan-Gebrige nach Hangzhou
    Mit etwas Glück genießen Sie einen atemberaubenden Sonnenaufgang über den majestätischen Gipfeln des Huangshan-Gebirges. Nach einem stärkenden Frühstück beginnen wir unsere Wanderung im Gelben Gebirge auf gut ausgebauten Wegen mit vielen Treppenstufen. Die bizarren Felsformationen, knorrige Kiefern, heiße Quellen und immer wieder grandiosen Ausblicke auf die wolkenumhüllte Gebirgslandschaft lassen uns schon bald erahnen, warum diese Landschaft zu den schönsten Chinas zählt. Am Nachmittag können wir im Zug nach Hangzhou ausruhen. (F, M) 580 m, 580 m, ca. 4 Std
    6. Tag
    Hangzhou: die grüne Stadt am Kaiserkanal
    Hangzhou ist eines der chinesischen Zentren für Tee- und Seidenproduktion, was dieser Stadt viel Wohlstand gebracht hat. Durch die Lage am idyllischen Westsee ist Hangzhou aber auch ein beliebtes Erholungsziel. Wir wandern gemütlich durch die schöne Altstadt und besuchen unterwegs eine alte Apotheke für traditionelle chinesische Medizin. Am Nachmittag führt uns eine weitere leichte Wanderung zum Chenghuang Pavillon. Von hier aus können wir einen herrlichen Blick über den See genießen. Im Anschluss steht eine Wanderung zum wenig besuchten Yongfu-Kloster auf unserem Programm. (F, M) 100 m, 100 m, ca. 3 Std
    7. Tag
    Von Hangzhou nach Changsha
    Ein Expresszug bringt uns heute nach Changsha, Hauptstadt der Provinz Hunan und langjähriger Wohnort von Mao Zedong, der hier unter anderem sein Studium absolvierte. Wir besuchen die Insel Juzi Zhou (Orangeninsel), die mitten im Xiang-Fluss liegt und ein beliebtes Naherholungsziel ist, besichtigen die Yuelu-Akademie ─ eine der ältesten und renommiertesten Lehranstalten Chinas ─ und schießen ein Erinnerungsfoto vor der größten Mao-Statue des Landes. (F, M)
    8. Tag
    Von Changsha nach Zhangjiajie
    Heute ist es endlich soweit. Mit dem Bus fahren wir durch die Provinz Hunan zum bekanntesten und spektakulärsten Geopark Chinas: der Zhangjiajie Nationalpark. Internationale Bekanntheit erlangte der Park nach dem Start des Blockbusters »Avatar ─ Aufbruch nach Pandora«. Einige spektakuläre Sandsteinsäulen dienten als Inspiration für diesen Film. Auf atemberaubende Ausblicke können wir uns am Nachmittag gefasst machen, wenn wir mit der weltweit längsten Seilbahn hinauf zum Himmelstor auf dem Tianmen Shan fahren. Wem dies noch nicht genug Nervenkitzel verursacht, kann einen Spaziergang über den gläsernen Sky Walk »Walk of Faith« («Pfad des Vertrauens«) in 1.400 Metern Höhe wagen. 312 km (F, A)
    9. Tag
    Wanderung im Zhangjiajie Nationalpark
    Ein reichhaltiges Frühstück, die Wanderstiefel geschnürt und auf geht es nach Yuanjiajie, dem vielleicht schönsten Gebiet im Zhangjiajie Nationalpark. Nach einem kurzen Bustransfer fahren wir mit dem weltweit höchsten gläsernen Außenlift hinauf zum Plateau des Tianzishan, des »Bergs des Himmelssohnes«. Die bizarr geformten Sandsteinfelsen ragen hier Hunderte Meter in den Himmel und tragen klangvolle Namen wie »der General bewacht die Tür« oder »Säule des Südlichen Himmels«. Auf gut ausgebauten Pfaden wandern wir zu den schönsten Aussichtspunkten und kommen aus dem Staunen nicht mehr heraus. (F, M) ca. 3 Std.
    10. Tag
    Von Zhangjiajie nach Fenghuang
    Heute fahren wir mit dem Bus zur Phönix-Stadt Fenghuang. Unterwegs vertreten wir uns bei einer kurzen Wanderung die Beine und genießen von der Aussichtsplattform Tian Wen Wai noch enmal die grandiose Landschaft. Ein Fotostopp lohnt auf jeden Fall auch bei der gigantischen Aizhai-Brücke, die zu den höchsten Brücken der Welt zählt. Am Nachmittag erreichen wir die antike Kleinstadt Fenghuang, die zu den schönsten Städten Chinas zählt. Wir beziehen unser gemütliches Gästehaus inmitten der Altstadt, die wir anschließend bei abendlicher Beleuchtung erkunden. 236 km (F, A) ca. 1 Std.
    11. Tag
    Von Fenghuang über Huaihua nach Guiyang
    Am Vormittag haben Sie genügend Zeit für einen gemütlichen Spaziergang durch die schmalen Gassen der sogenannten Phönix-Stadt oder Sie entscheiden sich für eine Bootsfahrt auf dem Fluss Tuo Jiang und schauen sich die einzigartigen, aus Holz konstruierten Stelzenhäuser aus einer anderen Perspektive an. Anschließend bringt uns ein Bus zum Bahnhof nach Haihua, von wo aus wir wieder bequem mit einem Hochgeschwindigkeitszug nach Guiyang in die südwestchinesische Provinz Guizhou fahren. 80 km (F, A)
    12. Tag
    Von Guiyang über Chengdu zum Emeishan
    Wir nehmen heute den frühen Flug nach Chengdu, Hauptstadt der Provinz Sichuan. Dort wartet bereits ein Bus auf uns, der uns zu dem nächsten, aber nicht letzten Highlight, dem Berg Emeishan ─ einem der vier heiligen buddhistischen Berge Chinas ─ bringt. Seit dem 6. Jahrhundert ist der Berg mit seinen über 100 Klöstern und Tempeln bereits Ziel buddhistischer Pilger. Am Nachmittag besichtigen wir das Fuhusi-Kloster, das einzige Nonnenkloster in dieser Region. Besonders beeindruckt die sieben Meter hohe Kupferpagode mit 4.700 eingegossenen Buddhafiguren. 160 km (F, M)
    13. Tag
    Wanderung auf dem Emeishan
    Eine Seilbahn bringt uns hinauf zum Wannian-Tempel, der vor über 1.600 Jahren gegründet wurde und zu den bedeutendsten Tempelkomplexen im Emeishan-Gebirge zählt. Von hier aus beginnen wir unsere Wanderung bergab, die über viele Stufen führt. Wir rasten an kleinen Pavillons, genießen die subtropische Pflanzenvielfalt, begegnen drolligen Tibetmakaken und genießen immer wieder fantastische Ausblicke auf die mystische Berglandschaft. (F, A) 310 m, ca. 2,5 Std.
    14. Tag
    Von Emeishan über Leshan nach Chengdu
    Wir fahren wieder zurück nach Chengdu. Doch zuvor erwartet uns in Leshan die größte sitzende Buddha-Statue! Sie wurde in 80-jähriger Arbeit von buddhistischen Mönchen aus einem Felsen geschlagen und wacht mit Blick auf den Emeishan über die umliegenden Flüsse. In Chengdu angekommen, statten wir den wohl prominentesten Bewohnern der Provinz Sichuan unseren Besuch ab. Rund 40 Pandabären leben hier in der Forschungs- und Aufzuchtstation. Bei einem letzten gemeinsamen Abendessen können wir die vielen Eindrücke unserer erlebnisreichen Reise noch einmal Revue passieren lasen. Am späten Abend fahren wir zum Flughafen. 180 km (F, M, A)
    15. Tag
    Zurück in die Heimat
    In der Nacht erfolgt der Rückflug nach Deutschland, wo Sie bereits am Morgen eintreffen werden.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach China

    Mit viel Vorfreude im Gepäck fliegen Sie nach Shanghai.

    2. Tag: Shanghai: erste Eindrücke

    Ihre Reiseleitung begrüßt Sie am Flughafen und dann fahren wir zum Hotel. Am Nachmittag erkunden wir die Altstadt und spazieren von dort durch den berühmten Yu-Garten, ein Musterbeispiel klassischer südchinesischer Gartenarchitektur. Anschließend bleibt noch Zeit für einen Bummel am Bund und einen Blick auf die fantastische Skyline.

    3. Tag: Von Shanghai nach Tunxi

    Wir kehren der Großstadt den Rücken und fahren mit dem Schnellzug nach Huangshan. Im alten Stadtbezirk Tunxi entdecken wir antike Kaufmannshäuser, die uns mit ihren verzierten Holzfassaden und klassischen Ziegeldächern in die Zeit der Ming- und Qing-Dynastien zurückversetzen. Die vielen traditionellen Handwerksbetriebe und der bunte Freimarkt laden geradezu zum Stöbern ein. (F, A)

    4. Tag: Von Tunxi über Hongcun zum Huangshan

    Die Provinz Anhui ist bekannt für ihre gut erhaltenen antiken Dörfer. Einige davon dienten als Kulisse für bekannte chinesische Filmproduktionen und sind Teil des UNESCO- Welterbes. Auf unserem Weg zum Heiligen Berg schauen wir uns das Dorf Hongcun mit seinen reich verzierten Herrenhäusern und kunstvollen Steinmetzarbeiten an. Nach einem landestypischen Mittagessen fahren wir zu unserem Berghotel am Fuße des Danxia Gipfels inmitten des Huangshan-Gebirges. Nach dem Check-in verbleibt Zeit für erste Erkundungen der idyllischen Umgebung oder für eine entspannende chinesische Massage. 110 km (F, M, A)

    5. Tag: Vom Huangshan-Gebrige nach Hangzhou

    Event-Tipp

    Die atemberaubende Bühnenperformance »Enduring Memories of Hangzhou« versetzt Sie vor der Kulisse des malerischen Westsees in eine Traumwelt!

    Mit etwas Glück genießen Sie einen atemberaubenden Sonnenaufgang über den majestätischen Gipfeln des Huangshan-Gebirges. Nach einem stärkenden Frühstück beginnen wir unsere Wanderung im Gelben Gebirge auf gut ausgebauten Wegen mit vielen Treppenstufen. Die bizarren Felsformationen, knorrige Kiefern, heiße Quellen und immer wieder grandiosen Ausblicke auf die wolkenumhüllte Gebirgslandschaft lassen uns schon bald erahnen, warum diese Landschaft zu den schönsten Chinas zählt. Am Nachmittag können wir im Zug nach Hangzhou ausruhen. (F, M) 580 m, 580 m, ca. 4 Std

    6. Tag: Hangzhou: die grüne Stadt am Kaiserkanal

    Hangzhou ist eines der chinesischen Zentren für Tee- und Seidenproduktion, was dieser Stadt viel Wohlstand gebracht hat. Durch die Lage am idyllischen Westsee ist Hangzhou aber auch ein beliebtes Erholungsziel. Wir wandern gemütlich durch die schöne Altstadt und besuchen unterwegs eine alte Apotheke für traditionelle chinesische Medizin. Am Nachmittag führt uns eine weitere leichte Wanderung zum Chenghuang Pavillon. Von hier aus können wir einen herrlichen Blick über den See genießen. Im Anschluss steht eine Wanderung zum wenig besuchten Yongfu-Kloster auf unserem Programm. (F, M) 100 m, 100 m, ca. 3 Std

    7. Tag: Von Hangzhou nach Changsha

    Ein Expresszug bringt uns heute nach Changsha, Hauptstadt der Provinz Hunan und langjähriger Wohnort von Mao Zedong, der hier unter anderem sein Studium absolvierte. Wir besuchen die Insel Juzi Zhou (Orangeninsel), die mitten im Xiang-Fluss liegt und ein beliebtes Naherholungsziel ist, besichtigen die Yuelu-Akademie ─ eine der ältesten und renommiertesten Lehranstalten Chinas ─ und schießen ein Erinnerungsfoto vor der größten Mao-Statue des Landes. (F, M)

    8. Tag: Von Changsha nach Zhangjiajie

    Heute ist es endlich soweit. Mit dem Bus fahren wir durch die Provinz Hunan zum bekanntesten und spektakulärsten Geopark Chinas: der Zhangjiajie Nationalpark. Internationale Bekanntheit erlangte der Park nach dem Start des Blockbusters »Avatar ─ Aufbruch nach Pandora«. Einige spektakuläre Sandsteinsäulen dienten als Inspiration für diesen Film. Auf atemberaubende Ausblicke können wir uns am Nachmittag gefasst machen, wenn wir mit der weltweit längsten Seilbahn hinauf zum Himmelstor auf dem Tianmen Shan fahren. Wem dies noch nicht genug Nervenkitzel verursacht, kann einen Spaziergang über den gläsernen Sky Walk »Walk of Faith« («Pfad des Vertrauens«) in 1.400 Metern Höhe wagen. 312 km (F, A)

    9. Tag: Wanderung im Zhangjiajie Nationalpark

    Ein reichhaltiges Frühstück, die Wanderstiefel geschnürt und auf geht es nach Yuanjiajie, dem vielleicht schönsten Gebiet im Zhangjiajie Nationalpark. Nach einem kurzen Bustransfer fahren wir mit dem weltweit höchsten gläsernen Außenlift hinauf zum Plateau des Tianzishan, des »Bergs des Himmelssohnes«. Die bizarr geformten Sandsteinfelsen ragen hier Hunderte Meter in den Himmel und tragen klangvolle Namen wie »der General bewacht die Tür« oder »Säule des Südlichen Himmels«. Auf gut ausgebauten Pfaden wandern wir zu den schönsten Aussichtspunkten und kommen aus dem Staunen nicht mehr heraus. (F, M) ca. 3 Std.

    10. Tag: Von Zhangjiajie nach Fenghuang

    Heute fahren wir mit dem Bus zur Phönix-Stadt Fenghuang. Unterwegs vertreten wir uns bei einer kurzen Wanderung die Beine und genießen von der Aussichtsplattform Tian Wen Wai noch enmal die grandiose Landschaft. Ein Fotostopp lohnt auf jeden Fall auch bei der gigantischen Aizhai-Brücke, die zu den höchsten Brücken der Welt zählt. Am Nachmittag erreichen wir die antike Kleinstadt Fenghuang, die zu den schönsten Städten Chinas zählt. Wir beziehen unser gemütliches Gästehaus inmitten der Altstadt, die wir anschließend bei abendlicher Beleuchtung erkunden. 236 km (F, A) ca. 1 Std.

    11. Tag: Von Fenghuang über Huaihua nach Guiyang

    Am Vormittag haben Sie genügend Zeit für einen gemütlichen Spaziergang durch die schmalen Gassen der sogenannten Phönix-Stadt oder Sie entscheiden sich für eine Bootsfahrt auf dem Fluss Tuo Jiang und schauen sich die einzigartigen, aus Holz konstruierten Stelzenhäuser aus einer anderen Perspektive an. Anschließend bringt uns ein Bus zum Bahnhof nach Haihua, von wo aus wir wieder bequem mit einem Hochgeschwindigkeitszug nach Guiyang in die südwestchinesische Provinz Guizhou fahren. 80 km (F, A)

    12. Tag: Von Guiyang über Chengdu zum Emeishan

    Wir nehmen heute den frühen Flug nach Chengdu, Hauptstadt der Provinz Sichuan. Dort wartet bereits ein Bus auf uns, der uns zu dem nächsten, aber nicht letzten Highlight, dem Berg Emeishan ─ einem der vier heiligen buddhistischen Berge Chinas ─ bringt. Seit dem 6. Jahrhundert ist der Berg mit seinen über 100 Klöstern und Tempeln bereits Ziel buddhistischer Pilger. Am Nachmittag besichtigen wir das Fuhusi-Kloster, das einzige Nonnenkloster in dieser Region. Besonders beeindruckt die sieben Meter hohe Kupferpagode mit 4.700 eingegossenen Buddhafiguren. 160 km (F, M)

    13. Tag: Wanderung auf dem Emeishan

    Eine Seilbahn bringt uns hinauf zum Wannian-Tempel, der vor über 1.600 Jahren gegründet wurde und zu den bedeutendsten Tempelkomplexen im Emeishan-Gebirge zählt. Von hier aus beginnen wir unsere Wanderung bergab, die über viele Stufen führt. Wir rasten an kleinen Pavillons, genießen die subtropische Pflanzenvielfalt, begegnen drolligen Tibetmakaken und genießen immer wieder fantastische Ausblicke auf die mystische Berglandschaft. (F, A) 310 m, ca. 2,5 Std.

    14. Tag: Von Emeishan über Leshan nach Chengdu

    Wir fahren wieder zurück nach Chengdu. Doch zuvor erwartet uns in Leshan die größte sitzende Buddha-Statue! Sie wurde in 80-jähriger Arbeit von buddhistischen Mönchen aus einem Felsen geschlagen und wacht mit Blick auf den Emeishan über die umliegenden Flüsse. In Chengdu angekommen, statten wir den wohl prominentesten Bewohnern der Provinz Sichuan unseren Besuch ab. Rund 40 Pandabären leben hier in der Forschungs- und Aufzuchtstation. Bei einem letzten gemeinsamen Abendessen können wir die vielen Eindrücke unserer erlebnisreichen Reise noch einmal Revue passieren lasen. Am späten Abend fahren wir zum Flughafen. 180 km (F, M, A)

    15. Tag: Zurück in die Heimat

    In der Nacht erfolgt der Rückflug nach Deutschland, wo Sie bereits am Morgen eintreffen werden.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    Nach oben

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Air China (CA) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Aufpreis Doppelzimmer zur Alleinbenutzung in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug *
    • Flüge mit Air China in der Economy-Class bis Shanghai/ab Chengdu via Beijing*
    • Inlandsflug mit nationaler Fluggesellschaft in der Economy-Class
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ein- und Ausreisesteuern*
    • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Bahn- und Bootsfahrten laut Programm
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Wanderung auf dem Heiligen Berg Huang Shan
      • Wanderung am malerischen Westsee in Hangzhou
      • Einzigartiger Zhangjiajie Nationalpark
      • Besuch der antiken Phönix-Stadt Fenghuang
      • Wanderung auf dem Heiligen Berg Emei Shan
      • Großer Buddha von Leshan
      • Besuch der Pandabären in Chengdu
    • Alle Eintrittsgelder
    • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 12x Frühstück, 7x Mittagessen, 7x Abendessen
    • Auslandsreisekrankenversicherung
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort und Service

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74
    Visum für dt. Staatsbürger € 139

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Shanghai 1 Zhongxiang
    Tunxi 1 Huashan
    Huangshan 1 Beihai
    Hangzhou 2 Best Western
    Changsha 1 Dahua
    Zhangjiajie 2 Tianzi
    Fenghuang 1 Tianxia Phoenix
    Guiyang 1 Regal
    Emeishan 2 Century Sunshine
    Nach oben
    
China+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe+Umfassend
  +7
    
China+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe+Umfassend
  +8
    
China+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe+Umfassend
  +9
    
China+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe+Umfassend
  +10
    
China+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe+Umfassend
  +11
    • 
China+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe+Umfassend
  +12
    • 
China+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe+Umfassend
  +13
    • 
China+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe+Umfassend
  +14
    • 
China+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe+Umfassend
  +15
    • 
China+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe+Umfassend
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Visum erforderlich, notwendig ist dazu u.a. der mindestens 6 Monate gültige Reisepass. Antragsdauer ca. 4 Arbeitstage.

    Tibet-Reisende benötigen zusätzlich eine Sondergenehmigung des tibetischen Fremdenverkehrsamtes.

    Einreise für Österreicher

    Visum erforderlich, notwendig ist dazu u.a. der mindestens 6 Monate gültige Reisepass. Wegen Antragsdauer und sonstiger Einzelheiten bitte Kontakt mit dem zuständigen Konsulat aufnehmen.

    Tibet-Reisende benötigen zusätzlich eine Sondergenehmigung des tibetischen Fremdenverkehrsamtes.

    Einreise für Schweizer

    Visum erforderlich, notwendig ist dazu u.a. der mindestens 6 Monate gültige Reisepass. Wegen Antragsdauer und sonstiger Einzelheiten bitte Kontakt mit dem zuständigen Konsulat aufnehmen.

    Tibet-Reisende benötigen zusätzlich eine Sondergenehmigung des tibetischen Fremdenverkehrsamtes.

    Landesdaten

    Lage

    Die Volksrepublik China liegt in Asien und ist flächenmäßig das drittgrößte Land der Welt. Im Norden grenzt es an die Kirgisische Republik, an Kasachstan, die Mongolei und die Russische Föderation, im Osten an das Gelbe Meer und das Ostchinesische Meer sowie an Nord-Korea, im Süden an Vietnam, Laos, Myanmar, Indien, Bhutan und Nepal und im Westen an Tadschikistan, Afghanistan und Pakistan.

    Fläche: 9.572.395 km².

    Verwaltungsstruktur: 23 Provinzen (einschließlich Taiwan), 5 autonome Regionen, 4 Stadtbezirke (Peking, Tianjin, Shanghai, Chongqing) und 2 Sonderverwaltungsregionen (Hongkong, Macau).

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 1,3 Milliarden

    Städte:

    Beijing (Peking; Hauptstadt) ca. 13,2 Millionen

    Shanghai ca. 15 Millionen

    Guangzhou (Kanton) ca. 8,8 Millionen

    Tianjin (Tientsin) ca. 7,2 Millionen

    Wuhan ca. 7,2 Millionen

    Hongkong (Sonderverwaltungsregion) ca. 7,1 Millionen

    Chongquing ca. 6,5 Millionen

    Shenyang ca. 4,8 Millionen

    Xi`an ca. 4 Millionen

    Nanjing (Nanking) ca. 3,7 Millionen

    Harbin ca. 3,7 Millionen

    Changchun ca. 3,2 Millionen

    Macau (Sonderverwaltungsregion) ca. 552.300

    Lhasa (Hauptstadt von Tibet) ca. 300.000

    Sprache

    Chinesisch (Putonghua bzw. Guoyu). Daneben existieren zahlreiche Dialekte sowie Sprachen, die in autonomen Gebieten auch als Amtssprache zugelassen sind (dazu gehören z. B. Tibetisch, Uigurisch und Mongolisch).

    Englisch ist als Geschäftssprache üblich. Außerhalb der Geschäftswelt und der Touristenzentren ist jedoch nur mit geringen oder gar keinen Englischkenntnissen zu rechnen.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +7 Stunden

    Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied nur noch +6 Stunden.

    Stromspannung

    220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz.

    Es wird empfohlen, einen Mehrfachadapter mitzunehmen.

    Telefon/Post

    Post

    Luftpost ist ca. 10 Tage nach Europa unterwegs.

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach China ist 0086, von China nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041. Orts-, Fern- und auch Auslandsgespräche sind von öffentlichen Telefonen (funktionieren meistens mit Telefonkarten) aus möglich. Auch Hotels bieten diesen Service an, wobei die Gebühren abgesehen von den Ortsgesprächen, für die häufig sogar gar nichts berechnet wird, sehr hoch sind.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei 110, Verkehrspolizei 122, Unfallrettung 120, Feuerwehr 119.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in der Volksrepublik China von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone. Telefonieren ist in Städten und deren näherer Umgebung möglich.

    Internet

    Länderkürzel: .cn

    Der Internetzugang unterliegt einer Zensur, nicht alle Seiten sind zugänglich.

    Feiertage

    Feiertage 2017:

    1. Januar (Neujahr)

    27. Januar bis 2. Februar (chinesisches Neujahrsfest)

    4. April (Tag des Gräberfegens)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    30. Mai (Drachenbootfest)

    1. bis 3. Oktober (Nationalfeiertage)

    4. Oktober (Mittelherbstfest)

    HINWEISE: Feiertage, die auf einen Samstag oder Sonntag fallen, werden am folgenden Werktag nachgefeiert.

    Die letzte Entscheidung, wie viele Tage arbeitsfrei sind, wird zwei bis drei Wochen vor den jeweiligen Feiertagen auf lokaler Ebene getroffen, so dass es zu regionalen Abweichungen kommen kann. Außerdem ist zu beachten, dass die chinesischen Feiertagsperioden (chinesisches Neujahrsfest und Nationalfeiertage) offiziell zwar nur 3 Tage dauern, sie aber in der Regel auf 5 Tage erweitert werden (dafür wird am vorausgehenden oder folgenden Wochenende gearbeitet).

    Geschäftsbesuche sollten mit Abstand zu den Feiertagen vereinbart werden.

    Die Hauptferienzeiten gehen von Mitte Januar bis Mitte Februar und von Mitte Juli bis Ende August.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 9-12, 14-17 Uhr, Sa 8-11.30 Uhr;

    Büros und Behörden: Mo bis Fr 8-12, 14-17 Uhr;

    Geschäfte: Mo bis So 8-20 Uhr, im Winter von 10-21 Uhr;

    Postämter: Mo bis Fr 8-18 Uhr, Sa 8-14 Uhr.

    Kleidung

    Wenn man den Norden Chinas bereist, sollte man für die Wintermonate auf jeden Fall Winterkleidung mitnehmen. Im Sommer trägt man am besten atmungsaktive Sommerkleidung. Leichte Jacken und Pullover sind, vor allem für die klimatisierten Hotels, nicht unpraktisch. Im Süden Chinas kommt man fast das ganze Jahr mit Sommerkleidung aus. Für die Monate von Dezember bis Februar sollte man jedoch auch einige wärmere Sachen mitnehmen. Regenkleidung ist das ganze Jahr über erforderlich.

    Mehr Informationen
    Nach oben