Mexiko+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe
  +7 
Mexiko+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe
  +8 
Mexiko+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe
  +9 
Mexiko+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe
  +10 
Mexiko+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe
  +11

Mexiko ─ Die Welt der Maya für Genießer

19-Tage-Wanderreise ab € 3.160,-

max. Höhe: 4.150 m, Höhendiff.: 550 m, max. Aktivitätsdauer: 4 Std.

Ändern

Von der beeindruckenden Metropole Mexiko-Stadt über das indigen geprägte Hochland um Oaxaca bis hin zu den faszinierenden Maya-Stätten und Karibikküsten der Halbinsel Yucatán ─ wir freuen uns auf geruhsame Wanderungen in atemberaubender Natur!

Von der beeindruckenden Metropole Mexiko-Stadt über das indigen geprägte Hochland um Oaxaca bis hin zu den faszinierenden Maya-Stätten und Karibikküsten der Halbinsel Yucatán ─ wir freuen uns auf geruhsame Wanderungen in atemberaubender Natur!

  • Koloniale Schätze: Puebla, Oaxaca, Merida
  • Imposante Pyramiden in Palenque, Uxmal und Chichén Itza
  • Ausgewählte charmante Unterkünfte
  • Koloniale Schätze: Puebla, Oaxaca, Merida
  • Imposante Pyramiden in Palenque, Uxmal und Chichén Itza
  • Ausgewählte charmante Unterkünfte

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis Mexiko-Stadt/ab Cancún*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ein- und Ausreisesteuern*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Wanderung am Vulkan Iztaccíhuatl
    • Bootsfahrt auf dem Sumidero-Canyon
    • Maya Ruinen von Palenque
  • Alle Eintrittsgelder
  • Wanderungen laut Programm
  • 17 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 17x Frühstück, 1x Lunchbox, 1x Mittagessen
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Umfassende Reiseinformationen
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis Mexiko-Stadt/ab Cancún
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ein- und Ausreisesteuern
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Wanderung am Vulkan Iztaccíhuatl
    • Bootsfahrt auf dem Sumidero-Canyon
    • Kochkurs mit Maya-Damen
  • Alle Eintrittsgelder
  • Wanderungen laut Programm
  • 17 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 17x Frühstück, 1x Picknick, 2x Mittagessen
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Ausgewählte Reiseliteratur

Ändern

Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Mexiko

    Mexiko ─ Die Welt der Maya für Genießer

    19-Tage-Wanderreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Willkommen in Mexiko
    • 2. Tag
      Die mexikanische Hauptstadt
    • 3. Tag
      Teotihuacan: die »Stadt der Götter«
    • 4. Tag
      Vulkane und Gletscherwelten
    • 5. Tag
      Von Puebla nach Oaxaca
    • 6. Tag
      Am Monte Alban
    • 7. Tag
      Die Pueblos Mancomunados
    • 8. Tag
      Von Oaxaca nach Tehuantepec
    • 9. Tag
      Der Cañón del Sumidero
    • 10. Tag
      Von Chiapa de Corzo nach San Cristóbal
    • 11. Tag
      Ausgedehnte Wanderungen
    • 12. Tag
      Von San Cristóbal nach Palenque
    • 13. Tag
      Yaxchilan
    • 14. Tag
      Von Palenque nach Campeche
    • 15. Tag
      Die Ruinen von Uxmal
    • 16. Tag
      Ruinen von Chichén Itzá
    • 17. Tag
      Von Valladolid nach Cancún
    • 18. Tag
      Rückflug oder Anschlussurlaub
    • 19. Tag
      Willkommen zu Hause
    Mexiko ─ Die Welt der Maya für Genießer
    Von der beeindruckenden Metropole Mexiko-Stadt über das indigen geprägte Hochland um Oaxaca bis hin zu den faszinierenden Maya-Stätten und Karibikküsten der Halbinsel Yucatán ─ wir freuen uns auf geruhsame Wanderungen in atemberaubender Natur!
    1. Tag
    Willkommen in Mexiko
    Wir fliegen nach Mexiko-Stadt, eine der größten und lebendigsten Metropolen der Welt. Während der Fahrt zu unserem Hotel erhalten wir erste Eindrücke von der ehemaligen Hauptstadt der Azteken.
    2. Tag
    Die mexikanische Hauptstadt
    Eine Stadtrundfahrt durch die mexikanische Hauptstadt führt uns zum Zócalo und der größten Kathedrale der westlichen Welt. Im Nationalmuseum lernen wir viel Wissenswertes und Interessantes über die Geschichte Mexikos und seine vielfältigen indigenen Kulturen. (F)
    3. Tag
    Teotihuacan: die »Stadt der Götter«
    Nicht weit von Mexiko-Stadt entfernt liegt Teotihuacán, die »Stadt der Götter«. Bevor wir die ehemals größte Stadt der Neuen Welt besuchen, geht es noch zu einem bedeutenden Wallfahrtsort: der Basilika von Guadalupe. In Teotihuacan bestaunen wir die über 60 Meter hohe Sonnenpyramide und folgen der »Straße der Toten« zum Tempel des Quetzalcoatl. 100 km (F)
    ca. 3 Std.
    4. Tag
    Vulkane und Gletscherwelten
    Am frühen Morgen fahren wir in den Parque Nacional Popocatépetl-Iztaccihuatl, wo zwei über 5.000 Meter hohe Vulkane, der Popocatépetl und der Iztaccihuatl, mit den einzigen, neotropischen Gletschern Nordamerikas beeindrucken. Ein Aussichtspunkt auf knapp 4.150 Metern bietet uns einen fantastischen Blick auf die Vulkane. 230 km (F) 400 m, 400 m, ca. 2-3 Std.
    5. Tag
    Von Puebla nach Oaxaca
    Puebla ist eine der »kolonialen Perlen« des Landes, dessen Häuserfassaden mit den farbenprächtigen Talavera-Kacheln verziert sind. Zu Fuß erkunden wir diese beeindruckende Stadt. Im Naturreservat Zapotitlán Salinas genießen wir ein gemeinsames Picknick. Nachmittags erreichen wir Oaxaca. 390 km (F, P) 100 m, 100 m, ca. 3 Std.
    6. Tag
    Am Monte Alban
    Heute führt die Reise zum Monte Alban. Die Kuppe des Berges wurde vor 2.500 Jahren von den Zapoteken abgetragen, um Platz für ihr religiöses Zentrum zu schaffen. Am Nachmittag erkunden wir das Regionalmuseum im imposanten Dominikaner-Kloster Oaxacas. Lassen Sie den Tag am Musikpavillon des Zócalo unter Schatten spendenden Bäumen ausklingen. (F)
    7. Tag
    Die Pueblos Mancomunados
    Auf einer Höhe von 2.900 Metern liegt Benito Juárez. Von hier wandern wir mit Blick auf die Berge der Sierra Madre. Wilde Lilien und Bromelien säumen den Weg. Endpunkt der Wanderung ist die Zapoteken-Gemeinde La Nevería. Nach einem gemeinsamen Mittagessen kehren wir nach Oaxaca zurück. 90 km (F, M) 300 m, 300 m, ca. 3-4 Std.
    8. Tag
    Von Oaxaca nach Tehuantepec
    Wir unternehmen eine Wanderung an der Ruinenstätte Guiengola, welche in den Bergen der Sierra Madre liegt. Die strategisch ideale Lage der Stätte macht sie nur für den geübten Wanderer erreichbar. Der massive Schutzwall, die verborgenen Höhlen und ein faszinierender Blick auf die umliegenden Bergketten ─ ein unvergessliches Erlebnis. Der Weg führt uns ─ gesäumt von Kakteen und Agavenfeldern ─ weiter nach Tehuantepec. Nach einem Abstecher zur Pazifikküste erreichen wir die Stadt, an der nur 215 Kilometer zwei Weltmeere voneinander trennen: den Atlantik vom Pazifik. Das tropische Klima verführt zu einem Bad im Pool. Später machen wir einen kleinen Rundgang durch Tehuantepec. 350 km (F) ca. 3 Std.
    9. Tag
    Der Cañón del Sumidero
    Im Bundesstaat Chiapas begrüßt uns die Sierra Madre del Sur mit farbenfrohen Wildblumen und subtropischem Klima. Nach einem Halt in Tuxtla Gutierrez geht es mit dem Boot durch die Schlucht des Rio Grijalva im Nationalpark Cañón del Sumidero. Am Ufer räkeln sich faul die Krokodile. 300 km (F)
    10. Tag
    Von Chiapa de Corzo nach San Cristóbal
    Ein Spaziergang durch Chiapa de Corzo führt uns zum Wahrzeichen der Stadt: Der kapellenähnliche Fuente Colonial, dessen Kuppel die spanische Krone darstellt. Danach lockt, auf 2.300 Meter Höhe gelegen, San Cristóbal de las Casas mit einer anziehenden Mischung aus kolonialer Vergangenheit und indigener Gegenwart. 55 km (F)
    11. Tag
    Ausgedehnte Wanderungen
    Im Umland von San Cristóbal wandern wir von Chamula nach Zinacantan. Zuerst durch schöne Wälder, später entlang von bunt bepflanzten Feldern. Dort sind wir bei einer Familie eingeladen, die uns bei frisch zubereiteten Tortillas über die Webkunst der Chiapas-Frauen berichtet. Weiter geht es zum Biosphärenpark von Huitepec, wo wir Spannendes über die regionale Pflanzenwelt lernen. 35 km (F) 250 m, 550 m, ca. 4 Std.
    12. Tag
    Von San Cristóbal nach Palenque
    Entlang des Weges zur vielleicht schönsten Ruinenstadt der Maya bieten die Bergbewohner reich bestickte Blusen, gewürzte Maiskolben und vieles mehr an. Der Weg führt uns durch prachtvolle Schlingpflanzen und wilde Orchideen, bis wir schließlich die Ruinenstadt Palenque erreichen. Wir wandern durch den Dschungel zum Templo Olvidado, dessen Name »vergessener Tempel« auf der verborgenen Lage im subtropischen Dschungel gründet. Unsere Reiseleitung führt uns auf kleinen Pfaden durch den Regenwald und erklärt dabei die mystische Pflanzenwelt. 215 km (F) ca. 2 Std.
    13. Tag
    Yaxchilan
    Ein weiteres Highlight der Maya-Hochkultur ist Yaxchilan. Nur mit dem Boot erreichbar, zählt Yaxchilan mit seinen reliefverzierten Türstürzen zu den schönsten Stadtstaaten der gesamten Maya-Welt. Auf dem Rückweg machen wir Halt am Parador Vallescondido, wo wir an einem Kochkurs mit Maya-Damen teilnehmen und im Anschluss das leckere Mittagessen genießen. 360 km (F, M)
    14. Tag
    Von Palenque nach Campeche
    Nach einem Besuch der Ruinen von Edzna mit seinen zahllosen Steinbauten geht es weiter nach Campeche, das direkt am Golf von Mexiko liegt. Wir fühlen uns in die Zeit der spanischen Eroberer zurückversetzt, wenn wir durch die kleinen Gassen schlendern. 370 km (F)
    15. Tag
    Die Ruinen von Uxmal
    Auf dem Weg nach Mérida besuchen wir die Ruinen von Uxmal, in der einst Chac, der Regengott der Maya, als Herrscher verehrt wurde. Während der Wanderung am Nachmittag, welche wir im Dorf Homún, nahe Cuzamá starten, laden die Cenotes zu einem erfrischenden Bad ein. Dolinenartige Kalksteinlöcher, die durch den Einsturz einer Höhlendecke entstanden und mit Süßwasser gefüllt sind, gelten als Attraktion Mexikos. Anschließend geht es weiter nach Mérida, wo wir Sehenswürdigkeiten wie den Boulevard Paseo Montejo erkunden. 295 km (F) ca. 2-3 Std.
    16. Tag
    Ruinen von Chichén Itzá
    Heute besuchen wir die Cenote Yokdzonot. Von dort aus unternehmen wir eine Radtour entlang der schönen Natur. Weiter geht es zu den Ruinen von Chichén Itzá ─ hier fließen alle bekannten Kulturen Mexikos eindrucksvoll zusammen. Bei einem ausgiebigem Spaziergang erkunden wir die beeindruckende Ruinenstätte. Gegen Abend erreichen wir Valladolid. 160 km (F) ca. 2 Std.
    17. Tag
    Von Valladolid nach Cancún
    Morgens besuchen wir die Maya-Stadt Tulum. Die einmalige Lage direkt über dem türkisfarbenen Meer und die harmonische Einheit von Ruinen, Land und Wasser sind von einmaliger Schönheit. Nach einer Erfrischung an einem der wunderschönen Karibikstrände von Tulum erreichen wir nachmittags Cancún. 235 km (F)
    18. Tag
    Rückflug oder Anschlussurlaub
    Von Cancún fliegen wir heute zurück nach Europa. Oder beginnt heute Ihr Anschlussurlaub an den Traumstränden der mexikanischen Karibikküste? (F)
    19. Tag
    Willkommen zu Hause
    Ankunft an Ihrem Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, P=Picknick, M=Mittagessen)

    1. Tag: Willkommen in Mexiko

    Wir fliegen nach Mexiko-Stadt, eine der größten und lebendigsten Metropolen der Welt. Während der Fahrt zu unserem Hotel erhalten wir erste Eindrücke von der ehemaligen Hauptstadt der Azteken.

    2. Tag: Die mexikanische Hauptstadt

    Eine Stadtrundfahrt durch die mexikanische Hauptstadt führt uns zum Zócalo und der größten Kathedrale der westlichen Welt. Im Nationalmuseum lernen wir viel Wissenswertes und Interessantes über die Geschichte Mexikos und seine vielfältigen indigenen Kulturen. (F)

    3. Tag: Teotihuacan: die »Stadt der Götter«

    Nicht weit von Mexiko-Stadt entfernt liegt Teotihuacan, die »Stadt der Götter«. Bevor wir die ehemals größte Stadt der Neuen Welt besuchen, geht es noch zu einem bedeutenden Wallfahrtsort: der Basilika von Guadalupe. In Teotihuacan bestaunen wir die über 60 Meter hohe Sonnenpyramide und folgen der »Straße der Toten« zum Tempel des Quetzalcoatl. 100 km (F)
    ca. 3 Std.

    4. Tag: Vulkane und Gletscherwelten

    Am frühen Morgen fahren wir in den Parque Nacional Popocatépetl-Iztaccihuatl, wo zwei über 5.000 Meter hohe Vulkane, der Popocatépetl und der Iztaccihuatl, mit den einzigen, neotropischen Gletschern Nordamerikas beeindrucken. Ein Aussichtspunkt auf knapp 4.150 Metern bietet uns einen fantastischen Blick auf die Vulkane. 230 km (F) 400 m, 400 m, ca. 2-3 Std.

    5. Tag: Von Puebla nach Oaxaca

    Puebla ist eine der »kolonialen Perlen« des Landes, dessen Häuserfassaden mit den farbenprächtigen Talavera-Kacheln verziert sind. Zu Fuß erkunden wir diese beeindruckende Stadt. Im Naturreservat Zapotitlán Salinas genießen wir ein gemeinsames Picknick. Nachmittags erreichen wir Oaxaca. 400 km (F, L) 100 m, 100 m, ca. 3 Std.

    6. Tag: Am Monte Alban

    Heute führt die Reise zum Monte Alban. Die Kuppe des Berges wurde vor 2.500 Jahren von den Zapoteken abgetragen, um Platz für ihr religiöses Zentrum zu schaffen. Am Nachmittag erkunden wir das Regionalmuseum im imposanten Dominikaner-Kloster Oaxacas. Lassen Sie den Tag am Musikpavillon des Zócalo unter Schatten spendenden Bäumen ausklingen. (F) ca. 2-3 Std.

    7. Tag: Die Pueblos Mancomunados

    Auf einer Höhe von 2.900 Metern liegt Benito Juárez. Von hier wandern wir mit Blick auf die Berge der Sierra Madre. Wilde Lilien und Bromelien säumen den Weg. Endpunkt der Wanderung ist die Zapoteken-Gemeinde La Nevería. Nach einem gemeinsamen Mittagessen kehren wir nach Oaxaca zurück. 125 km (F, M) 300 m, 300 m, ca. 3-4 Std.

    8. Tag: Von Oaxaca nach Tehuantepec

    Nach einem kurzen Halt bei der Ausgrabungsstätte Mitla führt uns der Weg ─ gesäumt von Kakteen und Agavenfeldern ─ nach Tehuantepec. Nach einem Abstecher zur Pazifikküste erreichen wir die Stadt, an der nur 215 Kilometer zwei Weltmeere voneinander trennen: den Atlantik vom Pazifik. Das tropische Klima verführt zu einem Bad im Pool. Später machen wir einen kleinen Rundgang durch Tehuantepec. 370 km (F)

    9. Tag: Der Cañón del Sumidero

    Im Bundesstaat Chiapas begrüßt uns die Sierra Madre del Sur mit farbenfrohen Wildblumen und subtropischem Klima. Nach einem Halt in Tuxtla Gutierrez geht es mit dem Boot durch die Schlucht des Rio Grijalva im Nationalpark Cañón del Sumidero. Am Ufer räkeln sich faul die Krokodile. 300 km (F)

    10. Tag: Von Chiapa de Corzo nach San Cristóbal

    Ein Spaziergang durch Chiapa de Corzo führt uns zum Wahrzeichen der Stadt: Der kapellenähnliche Fuente Colonial, dessen Kuppel die spanische Krone darstellt. Danach lockt, auf 2.300 Meter Höhe gelegen, San Cristóbal de las Casas mit einer anziehenden Mischung aus kolonialer Vergangenheit und indigener Gegenwart. 55 km (F)

    11. Tag: Ausgedehnte Wanderungen

    Im Umland von San Cristóbal wandern wir von Chamula nach Zinacantan. Zuerst durch schöne Wälder, später entlang von bunt bepflanzten Feldern. Dort sind wir bei einer Familie eingeladen, die uns bei frisch zubereiteten Tortillas über die Webkunst der Chiapas-Frauen berichtet. Weiter geht es zum Bioshärenpark von Huitepec, wo wir Spannendes über die regionale Pflanzenwelt lernen. 35 km (F) 250 m, 550 m, ca. 3-4 Std.

    12. Tag: Von San Cristóbal nach Palenque

    Entlang des Weges zur vielleicht schönsten Ruinenstadt der Maya bieten die Bergbewohner reich bestickte Blusen, gewürzte Maiskolben und vieles mehr an. Der Weg führt uns durch prachtvolle Schlingpflanzen und wilde Orchideen, bis wir schließlich die Ruinenstadt Palenque erreichen. Wir wandern durch den Dschungel zum Templo Olvidado, dessen Name »vergessener Tempel« auf der verborgenen Lage im subtropischen Dschungel gründet. Unsere Reiseleitung führt uns auf kleinen Pfaden durch den Regenwald und erklärt dabei die mystische Pflanzenwelt. 215 km (F) ca. 3 Std.

    13. Tag: Yaxchilan und Bonampak

    Zwei weitere Highlights der Maya-Hochkultur sind Yaxchilan und Bonampak. Nur mit dem Boot erreichbar, zählt Yaxchilan mit seinen reliefverzierten Türstürzen zu den schönsten Stadtstaaten der gesamten Maya-Welt. In Bonampak beeindrucken die Wandfresken im Templo de las Pinturas.385 km (F)

    14. Tag: Von Palenque nach Campeche

    Nach einem Besuch der Ruinen von Edzna mit seinen zahllosen Steinbauten geht es weiter nach Campeche, das direkt am Golf von Mexiko liegt. Wir fühlen uns in die Zeit der spanischen Eroberer zurückversetzt, wenn wir durch die kleinen Gassen schlendern. 370 km (F) ca. 1 Std.

    15. Tag: Die Ruinen von Uxmal

    Auf dem Weg nach Mérida besuchen wir die Ruinen von Uxmal, in der einst Chac, der Regengott der Maya, als Herrscher verehrt wurde. Während der Wanderung am Nachmittag laden zwei Cenotes zu einem erfrischenden Bad ein. Dolinenartige Kalksteinlöcher, die durch den Einsturz einer Höhlendecke entstanden und mit Süßwasser gefüllt sind, gelten als Attraktion Mexikos. Anschließend geht es weiter nach Mérida, wo wir Sehenswürdigkeiten wie den Boulevard Paseo Montejo erkunden. 300 km (F) ca. 2-3 Std.

    16. Tag: Ruinen von Chichén Itzá

    In den Ruinen von Chichén Itzá fließen alle bekannten Kulturen Mexikos eindrucksvoll zusammen. Bei einem ausgiebigem Spaziergang erkunden wir die beeindruckende Ruinenstätte. Gegen Abend erreichen wir Valladolid. 415 km (F) ca. 3 Std.

    17. Tag: Von Valladolid nach Cancún

    Morgens besuchen wir die Maya-Stadt Tulum. Die einmalige Lage direkt über dem türkisfarbenen Meer und die harmonische Einheit von Ruinen, Land und Wasser sind von einmaliger Schönheit. Nach einer Erfrischung an einem der wunderschönen Karibikstrände von Tulum erreichen wir abends Cancún. 160 km (F)

    18. Tag: Rückflug oder Anschlussurlaub

    Von Cancún fliegen wir heute zurück nach Europa. Oder beginnt heute Ihr Anschlussurlaub an den Traumstränden der mexikanischen Karibikküste? (F)

    19. Tag: Willkommen zu Hause

    Ankunft an Ihrem Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, L= Lunchbox, M=Mittagessen)

    1. Tag: Willkommen in Mexiko

    Wir fliegen nach Mexiko-Stadt, eine der größten und lebendigsten Metropolen der Welt. Während der Fahrt zu unserem Hotel erhalten wir erste Eindrücke von der ehemaligen Hauptstadt der Azteken.

    2. Tag: Die mexikanische Hauptstadt

    Eine Stadtrundfahrt durch die mexikanische Hauptstadt führt uns zum Zócalo und der größten Kathedrale der westlichen Welt. Im Nationalmuseum lernen wir viel Wissenswertes und Interessantes über die Geschichte Mexikos und seine vielfältigen indigenen Kulturen. (F)

    3. Tag: Teotihuacan: die »Stadt der Götter«

    Nicht weit von Mexiko-Stadt entfernt liegt Teotihuacán, die »Stadt der Götter«. Bevor wir die ehemals größte Stadt der Neuen Welt besuchen, geht es noch zu einem bedeutenden Wallfahrtsort: der Basilika von Guadalupe. In Teotihuacan bestaunen wir die über 60 Meter hohe Sonnenpyramide und folgen der »Straße der Toten« zum Tempel des Quetzalcoatl. 100 km (F)
    ca. 3 Std.

    4. Tag: Vulkane und Gletscherwelten

    Am frühen Morgen fahren wir in den Parque Nacional Popocatépetl-Iztaccihuatl, wo zwei über 5.000 Meter hohe Vulkane, der Popocatépetl und der Iztaccihuatl, mit den einzigen, neotropischen Gletschern Nordamerikas beeindrucken. Ein Aussichtspunkt auf knapp 4.150 Metern bietet uns einen fantastischen Blick auf die Vulkane. 230 km (F) 400 m, 400 m, ca. 2-3 Std.

    5. Tag: Von Puebla nach Oaxaca

    Puebla ist eine der »kolonialen Perlen« des Landes, dessen Häuserfassaden mit den farbenprächtigen Talavera-Kacheln verziert sind. Zu Fuß erkunden wir diese beeindruckende Stadt. Im Naturreservat Zapotitlán Salinas genießen wir ein gemeinsames Picknick. Nachmittags erreichen wir Oaxaca. 390 km (F, P) 100 m, 100 m, ca. 3 Std.

    6. Tag: Am Monte Alban

    Heute führt die Reise zum Monte Alban. Die Kuppe des Berges wurde vor 2.500 Jahren von den Zapoteken abgetragen, um Platz für ihr religiöses Zentrum zu schaffen. Am Nachmittag erkunden wir das Regionalmuseum im imposanten Dominikaner-Kloster Oaxacas. Lassen Sie den Tag am Musikpavillon des Zócalo unter Schatten spendenden Bäumen ausklingen. (F)

    7. Tag: Die Pueblos Mancomunados

    Auf einer Höhe von 2.900 Metern liegt Benito Juárez. Von hier wandern wir mit Blick auf die Berge der Sierra Madre. Wilde Lilien und Bromelien säumen den Weg. Endpunkt der Wanderung ist die Zapoteken-Gemeinde La Nevería. Nach einem gemeinsamen Mittagessen kehren wir nach Oaxaca zurück. 90 km (F, M) 300 m, 300 m, ca. 3-4 Std.

    8. Tag: Von Oaxaca nach Tehuantepec

    Wir unternehmen eine Wanderung an der Ruinenstätte Guiengola, welche in den Bergen der Sierra Madre liegt. Die strategisch ideale Lage der Stätte macht sie nur für den geübten Wanderer erreichbar. Der massive Schutzwall, die verborgenen Höhlen und ein faszinierender Blick auf die umliegenden Bergketten ─ ein unvergessliches Erlebnis. Der Weg führt uns ─ gesäumt von Kakteen und Agavenfeldern ─ weiter nach Tehuantepec. Nach einem Abstecher zur Pazifikküste erreichen wir die Stadt, an der nur 215 Kilometer zwei Weltmeere voneinander trennen: den Atlantik vom Pazifik. Das tropische Klima verführt zu einem Bad im Pool. Später machen wir einen kleinen Rundgang durch Tehuantepec. 350 km (F) ca. 3 Std.

    9. Tag: Der Cañón del Sumidero

    Im Bundesstaat Chiapas begrüßt uns die Sierra Madre del Sur mit farbenfrohen Wildblumen und subtropischem Klima. Nach einem Halt in Tuxtla Gutierrez geht es mit dem Boot durch die Schlucht des Rio Grijalva im Nationalpark Cañón del Sumidero. Am Ufer räkeln sich faul die Krokodile. 300 km (F)

    10. Tag: Von Chiapa de Corzo nach San Cristóbal

    Ein Spaziergang durch Chiapa de Corzo führt uns zum Wahrzeichen der Stadt: Der kapellenähnliche Fuente Colonial, dessen Kuppel die spanische Krone darstellt. Danach lockt, auf 2.300 Meter Höhe gelegen, San Cristóbal de las Casas mit einer anziehenden Mischung aus kolonialer Vergangenheit und indigener Gegenwart. 55 km (F)

    11. Tag: Ausgedehnte Wanderungen

    Im Umland von San Cristóbal wandern wir von Chamula nach Zinacantan. Zuerst durch schöne Wälder, später entlang von bunt bepflanzten Feldern. Dort sind wir bei einer Familie eingeladen, die uns bei frisch zubereiteten Tortillas über die Webkunst der Chiapas-Frauen berichtet. Weiter geht es zum Biosphärenpark von Huitepec, wo wir Spannendes über die regionale Pflanzenwelt lernen. 35 km (F) 250 m, 550 m, ca. 4 Std.

    12. Tag: Von San Cristóbal nach Palenque

    Entlang des Weges zur vielleicht schönsten Ruinenstadt der Maya bieten die Bergbewohner reich bestickte Blusen, gewürzte Maiskolben und vieles mehr an. Der Weg führt uns durch prachtvolle Schlingpflanzen und wilde Orchideen, bis wir schließlich die Ruinenstadt Palenque erreichen. Wir wandern durch den Dschungel zum Templo Olvidado, dessen Name »vergessener Tempel« auf der verborgenen Lage im subtropischen Dschungel gründet. Unsere Reiseleitung führt uns auf kleinen Pfaden durch den Regenwald und erklärt dabei die mystische Pflanzenwelt. 215 km (F) ca. 2 Std.

    13. Tag: Yaxchilan

    Ein weiteres Highlight der Maya-Hochkultur ist Yaxchilan. Nur mit dem Boot erreichbar, zählt Yaxchilan mit seinen reliefverzierten Türstürzen zu den schönsten Stadtstaaten der gesamten Maya-Welt. Auf dem Rückweg machen wir Halt am Parador Vallescondido, wo wir an einem Kochkurs mit Maya-Damen teilnehmen und im Anschluss das leckere Mittagessen genießen. 360 km (F, M)

    14. Tag: Von Palenque nach Campeche

    Nach einem Besuch der Ruinen von Edzna mit seinen zahllosen Steinbauten geht es weiter nach Campeche, das direkt am Golf von Mexiko liegt. Wir fühlen uns in die Zeit der spanischen Eroberer zurückversetzt, wenn wir durch die kleinen Gassen schlendern. 370 km (F)

    15. Tag: Die Ruinen von Uxmal

    Auf dem Weg nach Mérida besuchen wir die Ruinen von Uxmal, in der einst Chac, der Regengott der Maya, als Herrscher verehrt wurde. Während der Wanderung am Nachmittag, welche wir im Dorf Homún, nahe Cuzamá starten, laden die Cenotes zu einem erfrischenden Bad ein. Dolinenartige Kalksteinlöcher, die durch den Einsturz einer Höhlendecke entstanden und mit Süßwasser gefüllt sind, gelten als Attraktion Mexikos. Anschließend geht es weiter nach Mérida, wo wir Sehenswürdigkeiten wie den Boulevard Paseo Montejo erkunden. 295 km (F) ca. 2-3 Std.

    16. Tag: Ruinen von Chichén Itzá

    Heute besuchen wir die Cenote Yokdzonot. Von dort aus unternehmen wir eine Radtour entlang der schönen Natur. Weiter geht es zu den Ruinen von Chichén Itzá ─ hier fließen alle bekannten Kulturen Mexikos eindrucksvoll zusammen. Bei einem ausgiebigem Spaziergang erkunden wir die beeindruckende Ruinenstätte. Gegen Abend erreichen wir Valladolid. 160 km (F) ca. 2 Std.

    17. Tag: Von Valladolid nach Cancún

    Morgens besuchen wir die Maya-Stadt Tulum. Die einmalige Lage direkt über dem türkisfarbenen Meer und die harmonische Einheit von Ruinen, Land und Wasser sind von einmaliger Schönheit. Nach einer Erfrischung an einem der wunderschönen Karibikstrände von Tulum erreichen wir nachmittags Cancún. 235 km (F)

    18. Tag: Rückflug oder Anschlussurlaub

    Von Cancún fliegen wir heute zurück nach Europa. Oder beginnt heute Ihr Anschlussurlaub an den Traumstränden der mexikanischen Karibikküste? (F)

    19. Tag: Willkommen zu Hause

    Ankunft an Ihrem Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, P=Picknick, M=Mittagessen)

    Nach oben

    Ändern

    Termine und Preise 2017 in €

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Lufthansa (LH) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Pro Person im Doppelzimmer mit Lufthansa (LH) ab Frankfurt.

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis Mexiko-Stadt/ab Cancún*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ein- und Ausreisesteuern*
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Wanderung am Vulkan Iztaccíhuatl
      • Bootsfahrt auf dem Sumidero-Canyon
      • Maya Ruinen von Palenque
    • Alle Eintrittsgelder
    • Wanderungen laut Programm
    • 17 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 17x Frühstück, 1x Lunchbox, 1x Mittagessen
    • Auslandsreisekrankenversicherung
    • Umfassende Reiseinformationen
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Mexiko-Stadt 3 Majestic
    Puebla 1 Colonial
    Oaxaca 3 Casa Conzatti
    Tehuantepec 1 Calli
    Chiapas del Corzo 1 La Ceiba
    San Cristóbal 2 Mansion de Valle
    Palenque 2 Ciudad Real Palenque
    Campeche 1 Plaza Campeche
    Mérida 1 Gran Real de Yucatán
    Valladolid 1 Mesón del Marqués
    Cancún 1 Beachscape

    Weitere Informationen

    Für diese Reise ist eine sehr gute körperliche Konstitution und Höhentauglichkeit erforderlich!
    Schwül-warmes Klima und hohe Temperaturen stellen hohe Anforderungen an Ihr Herz-Kreislaufsystem. Dies gilt besonders für den Aufstieg auf den Vulkan Popocatepetl am 4. Tag, da Sie bis auf 4.000 Meter Höhe kommen.

    Für den Rückflug über die USA gelten besondere Einreisebestimmungen. Siehe hierzu unsere Länderinformationen auf Seite 114/115 im Katalog “Gebeco Länder erleben Amerika” . Dies gilt nur für den Reisetermin 25.02.-15.03.17.

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis Mexiko-Stadt/ab Cancún
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ein- und Ausreisesteuern
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Wanderung am Vulkan Iztaccíhuatl
      • Bootsfahrt auf dem Sumidero-Canyon
      • Kochkurs mit Maya-Damen
    • Alle Eintrittsgelder
    • Wanderungen laut Programm
    • 17 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 17x Frühstück, 1x Picknick, 2x Mittagessen
    • Auslandsreisekrankenversicherung
    • Ausgewählte Reiseliteratur

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Mexiko-Stadt 3 Majestic
    Puebla 1 Colonial
    Oaxaca 3 Casa Conzatti
    Tehuantepec 1 Calli
    Chiapas del Corzo 1 La Ceiba
    San Cristóbal 2 Mansion de Valle
    Palenque 2 Ciudad Real Palenque
    Campeche 1 Plaza Campeche
    Mérida 1 Gran Real de Yucatán
    Valladolid 1 Mesón del Marqués
    Cancún 1 Beachscape

    Weitere Informationen

    Für diese Reise ist eine sehr gute körperliche Konstitution und Höhentauglichkeit erforderlich!
    Schwülwarmes Klima und hohe Temperaturen stellen hohe Anforderungen an Ihr Herz-Kreislaufsystem. Dies gilt besonders für den Aufstieg auf den Vulkan Popocatepetl am 4. Tag, da Sie bis auf 4.000 Meter Höhe kommen.

    Für den Rückflug über die USA gelten besondere Einreisebestimmungen. Siehe hierzu unsere Länderinformationen auf Seite 104/105 im Katalog “Gebeco Länder erleben Amerika” . Dies gilt nur für die Reisetermine 24.03.-11.04.18 und 22.09.-10.10.18.

    Nach oben
    
Mexiko+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe
  +7
    
Mexiko+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe
  +8
    
Mexiko+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe
  +9
    
Mexiko+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe
  +10
    
Mexiko+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe
  +11
    • 
Mexiko+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe
  +12
    • 
Mexiko+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe
  +13
    • 
Mexiko+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe
  +14
    • 
Mexiko+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe
  +15
    • 
Mexiko+Wanderreise+Wanderreise+Kleingruppe
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Deutsche sind als Touristen und Geschäftsreisende für einen Aufenthalt bis zu 180 Tagen visumfrei. Notwendig sind:

    - FMM-Dokument (Forma Migratoria Múltiple; ist bei der Fluggesellschaft/Grenzbehörde erhältlich)

    - ein bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültiger Reisepass

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt

    Geschäftsreisende oder Techniker müssen den Einwanderungsbehörden an den Grenzstellen einen Nachweis vorlegen, dass sie im Auftrag einer Firma in einem EU-Land nach Mexiko reisen und sie ihr Gehalt von dieser Firma und nicht aus Mexiko beziehen.

    Einreise für Österreicher

    Visumfrei als Touristen und Geschäftsreisende für einen Aufenthalt bis zu 180 Tagen. Notwendig sind:

    - FMM-Dokument (Forma Migratoria Múltiple; ist bei der Fluggesellschaft/Grenzbehörde erhältlich)

    - ein bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültiger Reisepass

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt

    Geschäftsreisende oder Techniker müssen den Einwanderungsbehörden an den Grenzstellen einen Nachweis vorlegen, dass sie im Auftrag einer Firma in einem EU-Land nach Mexiko reisen und sie ihr Gehalt von dieser Firma und nicht aus Mexiko beziehen.

    Einreise für Schweizer

    Visumfrei als Touristen und Geschäftsreisende für einen Aufenthalt bis zu 180 Tagen. Notwendig sind:

    - FMM-Dokument (Forma Migratoria Múltiple; ist bei der Fluggesellschaft/Grenzbehörde erhältlich)

    - ein bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültiger Reisepass

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt

    Geschäftsreisende oder Techniker müssen den Einwanderungsbehörden an den Grenzstellen einen Nachweis vorlegen, dass sie im Auftrag einer Firma in einem EU-Land nach Mexiko reisen und sie ihr Gehalt von dieser Firma und nicht aus Mexiko beziehen.

    Landesdaten

    Lage

    Die Vereinigten Mexikanischen Staaten grenzen im Norden an die USA, im Osten an den Golf von Mexiko, im Südosten an Belize, im Süden an Guatemala und im Westen an den Pazifischen Ozean.

    Mexiko (amtlich: Estados Unidos Mexicanos, Vereinigte Mexikanische Staaten) ist eine präsidiale Republik mit bundesstaatlicher Verwaltung.

    Fläche: 1.958.201 km².

    Verwaltungsstruktur: 31 Bundesstaaten (Aguascalientes, Baja California, Baja California Sur, Campeche, Chiapas, Chihuahua, Coahuila, Colima, Durango, México, Guanajuato, Guerrero, Hidalgo, Jalisco, Michoacán, Morelos, Nayarit, Nuevo León, Oaxaca, Puebla, Querétaro, Quintana Roo, San Luis Potosí, Sinaloa, Sonora, Tabasco, Tamaulipas, Tlaxcala, Veracruz, Yucatán, Zacatecas) und der Bundesdistrikt “Distrito Federal” mit der Hauptstadt Mexikos.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 112,3 Millionen

    Städte:

    Mexico City (2.230 m ü. M., Hauptstadt), ca. 8,6 Millionen

    Guadalajara (1.710 m), ca. 1,5 Millionen

    Puebla (2.310 m), ca. 1,4 Millionen

    Tijuana, ca. 1,3 Millionen

    Ciudad Juárez (1.144 m), ca. 1,3 Millionen

    León, ca. 1,2 Millionen

    Nezahualcóyotl, ca. 1,1 Millionen

    Monterrey (580 m), ca. 1,1 Millionen

    Chihuahua (1.392 m), ca. 809.200

    Mérida (Meereshöhe), ca. 777.600

    San Luis Potosí (2.020 m), ca. 722.800

    Aguascalientes, ca. 722.300

    Hermosillo, ca. 715.100

    Saltillo, ca. 709.700

    Mexicali (Meereshöhe), ca. 689.800

    Culiacán, ca. 675.800

    Acapulco de Juárez (Meereshöhe), ca. 673.500

    Querétaro, ca. 629.500

    Torréon, ca. 608.800

    Morelia, ca. 597.500

    Veracruz, (Meereshöhe), ca. 554.800

    Durango, ca. 518.700

    Toluca de Lerdo, ca. 489.300

    Mazatlán (Meereshöhe), ca. 381.600

    Oaxaca (1.600 m), ca. 255.000

    Sprache

    Amtssprache ist Spanisch; Englisch wird in den Touristenorten verstanden. Außerdem werden noch über 80 indianische Sprachen gesprochen, die wichtigsten sind Náhuatl (Aztekisch), Maya-Dialekte, Mixtec und Zapotec (etwa 10 Prozent der Bevölkerung sprechen nur indianische Sprachen).

    Zeitverschiebung

    In Mexiko gibt es drei Zeitzonen:

    - Nordwestliche Zone: Bundesstaat Baja California (MEZ -9)

    - Pazifikzone: Bundesstaaten Baja California Sur, Chihuahua, Nayarit, Sinaloa, Sonora (MEZ -8)

    - Zentralzone: die übrigen Bundesstaaten Mexikos einschließlich Mexiko-Stadt (“Distrito Federal”) (MEZ -7)

    In Mexiko gilt wie in Mitteleuropa in den meisten Landesteilen die Sommerzeit (April bis Oktober), der Zeitunterschied bleibt daher erhalten.

    Stromspannung

    110/120 Volt Wechselstrom, 60 Hertz.

    Es sind Flachstecker wie in den USA üblich. Man sollte deshalb Adapter mitnehmen.

    Telefon/Post

    Post

    Luftpost nach Europa ist bis zu einer Woche unterwegs.

    Telefon

    Die Vorwahl für Ferngespräche von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Mexiko ist 0052. Die Vorwahl von Mexiko nach Deutschland ist 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

    Für Ferngespräche innerhalb Mexikos (Direktwahl) müssen die 01, die jeweilige Ortsvorwahl (Clave LADA) und Teilnehmernummer gewählt werden.

    Auslandsgespräche lassen sich auch von einer Telefonzelle mit der Aufschrift “caseta de larga distancia” führen: Es wählt ein Operator die gewünschte Telefonnummer, bezahlt wird nach dem Gespräch.

    Eine Telefonkarte, die sogenannte “tarjeta telefónica” (“Tarjeta Ladatel”) bekommt man in Geschäften, in Kaufhäusern und an Zeitungsständen. Viele Apparate akzeptieren auch Kreditkarten. Ferngespräche aus Hotels sind meist sehr teuer.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei 066, Unfallrettung 065 und Feuerwehr 068; “Tourist Help Line”: 078, Locatel (offizieller Informationsdienst in Mexico City; hilft auch im Falle von vermissten Personen weiter) (55) 56 58 11 11, Homepage: www.locatel.df.gob.mx.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 850/1900, GSM 1900, 3G 850 und 3G 850/1900.

    GSM 1900-fähig sind Triband- und Quadband-Handys.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Mexiko von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .mx

    Feiertage

    Im Jahr 2017:

    1. Januar (Neujahr)

    6. Februar (Tag der Verfassung)

    20. März (Geburtstag von Benito Juárez)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    16. September (Nationalfeiertag; Unabhängigkeitstag)

    20. November (Jahrestag der Revolution von 1910)

    25. Dezember (Weihnachten)

    31. Dezember (Silvester)

    Fällt ein Feiertag auf einen Samstag oder Sonntag, wird er auf den darauffolgenden Arbeitstag verschoben.

    An folgenden Tagen können Institutionen und einige Geschäfte geschlossen sein oder geänderte Öffnungszeiten haben:

    6. Januar (Heilige Drei Könige)

    13. April (Gründonnerstag)

    14. April (Karfreitag)

    5. Mai (Schlacht von Puebla)

    2. November (Allerseelen)

    12. Dezember (Tag der Jungfrau von Guadeloupe)

    Schulferien sind von Mitte Juli bis Ende August. Haupturlaubszeiten für Geschäftsleute sind die zweiwöchigen Osterferien sowie Mitte bis Ende Dezember. Sofern Feiertage auf einen Dienstag oder Donnerstag fallen, wird dies häufig für ein verlängertes Wochenende genutzt.

    Öffnungszeiten

    - Banken: Mo bis Fr 9-17 Uhr (kleine Filialen bis 13.30 Uhr), einige wenige Filialen sind auch samstags 9-14 Uhr geöffnet

    - Wechselstuben (“casa de cambio”) in der Regel: Mo bis Fr 8.30-18 Uhr, Sa und So 8.30-14 Uhr

    - Kaufhäuser und Supermärkte: Mo bis So 8/10-20/21 Uhr, immer mehr Supermärkte sind 24 Stunden geöffnet, kleinere Geschäfte sind meist zwischen 13 und 16 Uhr geschlossen

    - Behörden: Mo bis Fr 9-13 Uhr. Ministerien und andere staatliche Institutionen: Mo bis Fr 10-14 Uhr, 16/17-20/21 Uhr

    - Büros: Mo bis Fr 8-14 Uhr, 16-21 Uhr. Es gibt keine “offiziellen” Öffnungszeiten

    - Post: Mo bis Fr 9-18 Uhr, Sa 9-12 Uhr

    Kleidung

    Je nach Jahreszeit, Klimazone und Höhenlage sollte man unterschiedliche Kleidung mitnehmen. Von Oktober bis Anfang März (Trockenzeit) ist wärmere Kleidung angebracht, während man von Mitte März bis Mai Sommerkleidung und von Juni bis September (Regenzeit) Sommer- und Übergangskleidung sowie Regenschutz dabeihaben sollte. In den höher gelegenen Orten, insbesondere in Mexico City, sollte man während des ganzen Jahres wegen der starken Temperaturschwankungen immer auch Wollsachen mitnehmen. Frauen sollten auf freizügige Kleidung (Trägerhemden, Shorts u.Ä.) verzichten, um Belästigungen zu vermeiden. Außerhalb der Touristenzentren sollte man möglichst nicht in kurzen Hosen oder gar in Badekleidung unterwegs sein. In Kirchen findet man mit kurzen Hosen und nackten Schultern gar keinen Einlass. In Hotels und Restaurants der gehobenen Kategorie ist für den Herrn Jackett und Krawatte erforderlich.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels