Sri Lanka+Wanderreise+Wanderreise+mit Badeurlaub
  +7 
Sri Lanka+Wanderreise+Wanderreise+mit Badeurlaub
  +8 
Sri Lanka+Wanderreise+Wanderreise+mit Badeurlaub
  +9 
Sri Lanka+Wanderreise+Wanderreise+mit Badeurlaub
  +10 
Sri Lanka+Wanderreise+Wanderreise+mit Badeurlaub
  +11

Sri Lanka aktiv

14-Tage-Wanderreise ab € 1.895,- /  € 1.265,-

Ändern

Willkommen im Tropenparadies! Die legendäre Gewürzinsel lädt dazu ein, aktiv entdeckt zu werden. Moderate Wanderetappen in gemächlichem Tempo sind an das tropische Klima angepasst und ermöglichen ein intensives Erleben und Kennenlernen des Landes.

Willkommen im Tropenparadies! Die legendäre Gewürzinsel lädt dazu ein, aktiv entdeckt zu werden. Moderate Wanderetappen in gemächlichem Tempo sind an das tropische Klima angepasst und ermöglichen ein intensives Erleben und Kennenlernen des Landes.

  • Wanderung in der Knuckles Mountain Range
  • Jeepsafari im Yala-Nationalpark
  • Bootsfahrt durch Mangrovendschungel
  • Wanderung in der Knuckles Mountain Range
  • Jeepsafari im Yala-Nationalpark
  • Bootsfahrt durch Mangrovendschungel

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit Etihad in der Economy-Class bis/ab Colombo über Abu Dhabi*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Fahrzeugen mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Besuch eines Farmbetriebes in Hingurakkgoda
    • Kandy-Tanzvorführung
    • Besuch einer Teeplantage
    • Stippvisite in einer Keramikwerkstatt in Tissamaharama
    • Bootssafari auf dem Madhu-Fluss
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • Rad- und Wandertouren laut Programm
  • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 12x Frühstück, 12x Abendessen
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Umfassende Reiseinformationen
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit Etihad in der Economy-Class bis/ab Colombo über Abu Dhabi*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Fahrzeugen mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Besuch eines Farmbetriebes in Hingurakkgoda
    • Kandy-Tanzvorführung
    • Besuch einer Teeplantage
    • Stippvisite in einer Keramikwerkstatt in Tissamaharama
    • Bootssafari auf dem Madhu-Fluss
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • Rad- und Wandertouren laut Programm
  • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 12x Frühstück, 12x Abendessen
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Ändern

Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Sri Lanka

    Sri Lanka aktiv

    14-Tage-Wanderreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Anreise in die Tropen
    • 2. Tag
      Von Colombo nach Yapahuwa
    • 3. Tag
      Von Yapahuwa über Anuradhapura nach Sigiriya
    • 4. Tag
      Ein UNESCO-Welterbe per Rad entdecken
    • 5. Tag
      Gipfelsturm auf den Löwenfelsen
    • 6. Tag
      Von Sigiriya nach Kandy
    • 7. Tag
      Wanderung in der Knuckles Mountain Range
    • 8. Tag
      Wandern im Hochland von Nuwara Eliya
    • 9. Tag
      Wanderung an der Ella Schlucht
    • 10. Tag
      Von Haputale nach Tissamaharama
    • 11. Tag
      Yala-Park und Pilgerstadt Kataragama
    • 12. Tag
      Spaziergang zum Jungle Beach
    • 13. Tag
      Von Koggala nach Colombo
    • 14. Tag
      Heimreise
    Sri Lanka aktiv
    Willkommen im Tropenparadies! Die legendäre Gewürzinsel lädt dazu ein, aktiv entdeckt zu werden. Moderate Wanderetappen in gemächlichem Tempo sind an das tropische Klima angepasst und ermöglichen ein intensives Erleben und Kennenlernen des Landes.
    1. Tag
    Anreise in die Tropen
    Im Laufe des Vormittags startet Ihr Flug nach Sri Lanka.
    2. Tag
    Von Colombo nach Yapahuwa
    Frühmorgens landen Sie in Colombo. Nach der Begrüßung durch die Reiseleitung fahren wir in nordöstlicher Richtung nach Yapahuwa. Vom höchsten Punkt dieser rund 100 Meter hoch gelegenen Felsenfestung bietet sich ein beeindruckendes Panorama auf die umliegende Landschaft. 130 km (F, A)
    3. Tag
    Von Yapahuwa über Anuradhapura nach Sigiriya
    Wir erreichen Anuradhapura, das im 4. Jahrhundert v. Chr. erste Inselhauptstadt und über 1.400 Jahre lang Königsstadt war. Viele interessante Überreste wie der Kupferpalast, zahlreiche Dagobas, Buddhastatuen und rituelle Badeteiche zeugen noch heute von der hoch entwickelten Zivilisationsstufe der Stadt. Der heilige Bodhi-Tree, ältester historisch dokumentierter Baum der Welt, soll ein Ableger des Feigenblatt-Baumes sein, unter dem Buddha seine Erleuchtung fand. Tagesziel ist Sigiriya, mitten im sogenannten Goldenen Dreieck gelegen. 180 km (F, A)
    4. Tag
    Ein UNESCO-Welterbe per Rad entdecken
    Heute schwingen wir uns auf unsere Fahrräder und entdecken Polonnaruwa mit seinen zahlreichen Palastruinen, Schreinen, Tempeln und der mächtigen Statue ihres Erbauers, Pakrama Bahus. Polonnaruwa löste Anuradhapura während der »Goldenen Ära« im 11. Jahrhundert als Hauptstadt ab. Am Nachmittag schauen wir in einem für diese Region typischen Farmbetrieb in Hingurakkgoda vorbei. 120 km (F, A) ca. 5 Rad-km
    5. Tag
    Gipfelsturm auf den Löwenfelsen
    Wir erklimmen zu früher Stunde die legendäre Felsenfestung von Sigiriya (Löwenfels). Über Steinstufen und eine enge Wendeltreppe erreichen wir die Felsmauer mit den weltberühmten 1.500 Jahre alten Freskenmalereien, den Wolkenmädchen. Zwei riesige steinerne Löwentatzen weisen den steilen Weg zum 182 Meter hoch gelegenen Felsplateau. Der Blick von hier über den Urwald bleibt unvergessen! In Dambulla besuchen wir anschließend den Höhlentempel aus dem 1. Jahrhundert v. Chr., den eine 14 Meter lange Buddhastatue krönt. 55 km (F, A) 200 m, 200 m, ca. 2 Std.
    6. Tag
    Von Sigiriya nach Kandy
    Auf dem Weg nach Kandy legen wir einen Stopp bei einem der regionalen Gewürzgärten ein, um zu sehen, wo der Pfeffer wächst. Dann erreichen wir die letzte Königsstadt Sri Lankas. Mit ihrer Eroberung durch die Briten im Jahre 1815 wurde das 2.000-jährige singhalesische Königtum ausgelöscht. Heute ist Kandy die drittgrößte Stadt Sri Lankas und gilt als religiöses Zentrum des Buddhismus. Hier besuchen wir den Zahntempel, wo ein Zahn Buddhas als Reliquie verehrt wird. Am Abend erleben wir eine Aufführung der berühmten Kandy-Tänze. 120 km (F, A)
    7. Tag
    Wanderung in der Knuckles Mountain Range
    Eine Wanderung ohne große Auf- und Abstiege führt uns durch das 155 Quadratkilometer große Naturschutzgebiet Knuckles Mountain Range, das zum UNESCO-Welterbe zählt. Hier erwartet uns eine der schönsten Bergszenerien Sri Lankas, in der viele seltene Tier- und Pflanzenarten beheimatet sind. Die faszinierenden tropischen Bergwälder stets im Blick, wandern wir vorbei an romantischen Wasserfällen, Teeplantagen, Flüssen und Reisfeldern. 60 km (F, A) 50 m, 300 m, ca. 3 Std.
    8. Tag
    Wandern im Hochland von Nuwara Eliya
    Der Botanische Garten, den wir in Peradeniya bewundern können, gilt mit seiner Vielfalt an exotischen Pflanzen als einer der interessantesten Gärten der Welt. Durch eine beeindruckende Bergwelt bringt uns der Bus anschließend nach Nuwara Eliya, einem auf rund 1.900 Meter Höhe gelegenen Erholungsort aus der Kolonialzeit. Unterwegs können wir bunt gekleideten Teepflückerinnen bei ihrer Arbeit zuschauen, ihnen Fragen stellen und in einer Teefabrik den Herstellungsprozess des namhaften Ceylon-Tees verfolgen. Nuwara Eliya, die »Stadt über den Wolken«, verbreitet dank zahlreicher Gebäude im viktorianischen Stil und eines anspruchsvollen Golfplatzes wahrhaft britisches Flair. Eine Wanderung führt uns unter anderem in ein Dorf und durch eine Teeplantage und zeigt uns die landschaftliche Schönheit dieser Region. Wir übernachten in Haputale in einem Hotel mit schöner Aussicht. 160 km (F, A) 250 m, 150 m, ca. 3 Std.
    9. Tag
    Wanderung an der Ella Schlucht
    Von dem kleinen Ort Ella eröffnet sich uns eine spektakuläre Aussicht über das südliche Bergland und bei klarer Sicht bis hinunter zum Indischen Ozean. Von hier starten wir unsere Wanderung durch die weite, grüne Landschaft, die uns oberhalb tiefer Schluchten an den Rawana Wasserfällen vorbei und durch dichte Wälder führt. Nutzen Sie den Rest des Tages zur Erholung in Ihrem Hotel und genießen Sie einmal mehr die atemberaubenden Ausblicke. 30 km (F, A) 150 m, 150 m, ca. 3 Std.
    10. Tag
    Von Haputale nach Tissamaharama
    Wir queren den 1439 Meter hohen Haputale-Pass, wo sich ein traumhaftes Panorama über das südliche Plateau bis hinunter zum tiefblauen Ozean eröffnet. Üppige Teegärten, ursprüngliche Bergwälder und kleine Dörfer lohnen mehr als einen Stopp. Im Süden Sri Lankas, in Tissamaharama, beziehen wir unsere nächste Unterkunft. 130 km (F, A)
    11. Tag
    Yala-Park und Pilgerstadt Kataragama
    Bei einem Ausflug in den Yala-Nationalpark, mit 1.250 Quadratkilometern größter Park des Landes, begeben wir uns auf die Spuren von Lippenbären, Wildschweinen, Krokodilen, Wasserbüffeln, Affen und Elefanten. Mit viel Glück läuft uns sogar ein Leopard über den Weg. Zahlreiche Legenden ranken sich um Kataragama, Sri Lankas wichtigsten Pilgerort. Hindus und Buddhisten tragen Opferschalen mit Früchten und Blumen zu der riesigen, milchweißen Stupa, wo Buddha meditiert haben soll. Eine kleine Keramikwerkstatt schließlich bietet Einblicke in den Alltag und Gelegenheit, alle Fragen zu stellen, die uns auf der Zunge brennen. 100 km (F, A)
    12. Tag
    Spaziergang zum Jungle Beach
    Galle, am Südzipfel Sri Lankas gelegen, diente im 17. Jahrhundert als holländischer Kolonialhafen. Seine Befestigungen und die Altstadt zählen zum UNESCO-Welterbe. Wir sehen unter anderem den bunten Markt, den Hafen sowie das gut erhaltene portugiesische Fort. Von der Westseite des schönen Strandes von Unawatuna, der von bewaldeten Hügeln und türkisfarbenem Meer umgeben ist, spazieren wir auf kleinen Pfaden und über Felsen zum abgeschiedenen, traumhaften Jungle Beach. Übernachtung in Koggala. 230 km (F, A) 150 m, 150 m, ca. 2 Std.
    13. Tag
    Von Koggala nach Colombo
    Von Balapitiyan startet unsere etwa dreistündige Bootstour auf dem Madhu Fluss. Wir gleiten durch Mangrovenwälder, lassen uns durch tropische Vogelarten und farbenfrohe Schmetterlinge verzaubern und schauen den Dorfbewohnern bei ihren täglichen Arbeiten zu. Aus der Natur zurück in die Stadt: Auf einem Rundgang durch die 1,6-Millionen-Stadt Colombo erleben wir die Atmosphäre und das kosmopolitische Flair des kommerziellen Zentrums der Insel. Anschließend spazieren wir durch die lebendigen Basarstraßen von Pettah. Ihr Hotelzimmer steht Ihnen bis zum Flughafentransfer am späten Abend zur Verfügung. 170 km (F, A)
    14. Tag
    Heimreise
    Wenn Sie sich nicht für »Mehr Urlaub danach« entschieden haben, bringt Sie Ihr Linienflug in der Nacht mit vielen schönen Erinnerungen zurück in die Heimat, wo Sie am frühen Nachmittag eintreffen.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise in die Tropen

    Im Laufe des Vormittags startet Ihr Flug nach Sri Lanka.

    2. Tag: Von Colombo nach Yapahuwa

    Frühmorgens landen Sie in Colombo. Nach der Begrüßung durch die Reiseleitung fahren wir in nordöstlicher Richtung nach Yapahuwa. Vom höchsten Punkt dieser rund 100 Meter hoch gelegenen Felsenfestung bietet sich ein beeindruckendes Panorama auf die umliegende Landschaft. 130 km (F, A)

    3. Tag: Von Yapahuwa über Anuradhapura nach Sigiriya

    Wir erreichen Anuradhapura, das im 4. Jahrhundert v. Chr. erste Inselhauptstadt und über 1.400 Jahre lang Königsstadt war. Viele interessante Überreste wie der Kupferpalast, zahlreiche Dagobas, Buddhastatuen und rituelle Badeteiche zeugen noch heute von der hoch entwickelten Zivilisationsstufe der Stadt. Der heilige Bodhi-Tree, ältester historisch dokumentierter Baum der Welt, soll ein Ableger des Feigenblatt-Baumes sein, unter dem Buddha seine Erleuchtung fand. Tagesziel ist Sigiriya, mitten im sogenannten Goldenen Dreieck gelegen. 180 km (F, A)

    4. Tag: Ein UNESCO-Welterbe per Rad entdecken

    Heute schwingen wir uns auf unsere Fahrräder und entdecken Polonnaruwa mit seinen zahlreichen Palastruinen, Schreinen, Tempeln und der mächtigen Statue ihres Erbauers, Pakrama Bahus. Polonnaruwa löste Anuradhapura während der »Goldenen Ära« im 11. Jahrhundert als Hauptstadt ab. Am Nachmittag schauen wir in einem für diese Region typischen Farmbetrieb in Hingurakkgoda vorbei. 120 km (F, A) ca. 5 Rad-km

    5. Tag: Gipfelsturm auf den Löwenfelsen

    Wir erklimmen zu früher Stunde die legendäre Felsenfestung von Sigiriya (Löwenfels). Über Steinstufen und eine enge Wendeltreppe erreichen wir die Felsmauer mit den weltberühmten 1.500 Jahre alten Freskenmalereien, den Wolkenmädchen. Zwei riesige steinerne Löwentatzen weisen den steilen Weg zum 182 Meter hoch gelegenen Felsplateau. Der Blick von hier über den Urwald bleibt unvergessen! In Dambulla besuchen wir anschließend den Höhlentempel aus dem 1. Jahrhundert v. Chr., den eine 14 Meter lange Buddhastatue krönt. 55 km (F, A) 200 m, 200 m, ca. 2 Std.

    6. Tag: Von Sigiriya nach Kandy

    Auf dem Weg nach Kandy legen wir einen Stopp bei einem der regionalen Gewürzgärten ein, um zu sehen, wo der Pfeffer wächst. Dann erreichen wir die letzte Königsstadt Sri Lankas. Mit ihrer Eroberung durch die Briten im Jahre 1815 wurde das 2.000-jährige singhalesische Königtum ausgelöscht. Heute ist Kandy die drittgrößte Stadt Sri Lankas und gilt als religiöses Zentrum des Buddhismus. Hier besuchen wir den Zahntempel, wo ein Zahn Buddhas als Reliquie verehrt wird. Am Abend erleben wir eine Aufführung der berühmten Kandy-Tänze. 120 km (F, A)

    7. Tag: Wanderung in der Knuckles Mountain Range

    Eine Wanderung ohne große Auf- und Abstiege führt uns durch das 155 Quadratkilometer große Naturschutzgebiet Knuckles Mountain Range, das zum UNESCO-Welterbe zählt. Hier erwartet uns eine der schönsten Bergszenerien Sri Lankas, in der viele seltene Tier- und Pflanzenarten beheimatet sind. Die faszinierenden tropischen Bergwälder stets im Blick, wandern wir vorbei an romantischen Wasserfällen, Teeplantagen, Flüssen und Reisfeldern. 60 km (F, A) 50 m, 300 m, ca. 3 Std.

    8. Tag: Wandern im Hochland von Nuwara Eliya

    Der Botanische Garten, den wir in Peradeniya bewundern können, gilt mit seiner Vielfalt an exotischen Pflanzen als einer der interessantesten Gärten der Welt. Durch eine beeindruckende Bergwelt bringt uns der Bus anschließend nach Nuwara Eliya, einem auf rund 1.900 Meter Höhe gelegenen Erholungsort aus der Kolonialzeit. Unterwegs können wir bunt gekleideten Teepflückerinnen bei ihrer Arbeit zuschauen, ihnen Fragen stellen und in einer Teefabrik den Herstellungsprozess des namhaften Ceylon-Tees verfolgen. Nuwara Eliya, die »Stadt über den Wolken«, verbreitet dank zahlreicher Gebäude im viktorianischen Stil und eines anspruchsvollen Golfplatzes wahrhaft britisches Flair. Eine Wanderung führt uns unter anderem in ein Dorf und durch eine Teeplantage und zeigt uns die landschaftliche Schönheit dieser Region. Wir übernachten in Haputale in einem Hotel mit schöner Aussicht. 160 km (F, A) 250 m, 150 m, ca. 3 Std.

    9. Tag: Wanderung an der Ella Schlucht

    Von dem kleinen Ort Ella eröffnet sich uns eine spektakuläre Aussicht über das südliche Bergland und bei klarer Sicht bis hinunter zum Indischen Ozean. Von hier starten wir unsere Wanderung durch die weite, grüne Landschaft, die uns oberhalb tiefer Schluchten an den Rawana Wasserfällen vorbei und durch dichte Wälder führt. Nutzen Sie den Rest des Tages zur Erholung in Ihrem Hotel und genießen Sie einmal mehr die atemberaubenden Ausblicke. 30 km (F, A) 150 m, 150 m, ca. 3 Std.

    10. Tag: Von Haputale nach Tissamaharama

    Wir queren den 1439 Meter hohen Haputale-Pass, wo sich ein traumhaftes Panorama über das südliche Plateau bis hinunter zum tiefblauen Ozean eröffnet. Üppige Teegärten, ursprüngliche Bergwälder und kleine Dörfer lohnen mehr als einen Stopp. Im Süden Sri Lankas, in Tissamaharama, beziehen wir unsere nächste Unterkunft. 130 km (F, A)

    11. Tag: Yala-Park und Pilgerstadt Kataragama

    Bei einem Ausflug in den Yala-Nationalpark, mit 1.250 Quadratkilometern größter Park des Landes, begeben wir uns auf die Spuren von Lippenbären, Wildschweinen, Krokodilen, Wasserbüffeln, Affen und Elefanten. Mit viel Glück läuft uns sogar ein Leopard über den Weg. Zahlreiche Legenden ranken sich um Kataragama, Sri Lankas wichtigsten Pilgerort. Hindus und Buddhisten tragen Opferschalen mit Früchten und Blumen zu der riesigen, milchweißen Stupa, wo Buddha meditiert haben soll. Eine kleine Keramikwerkstatt schließlich bietet Einblicke in den Alltag und Gelegenheit, alle Fragen zu stellen, die uns auf der Zunge brennen. 100 km (F, A)

    12. Tag: Spaziergang zum Jungle Beach

    Galle, am Südzipfel Sri Lankas gelegen, diente im 17. Jahrhundert als holländischer Kolonialhafen. Seine Befestigungen und die Altstadt zählen zum UNESCO-Welterbe. Wir sehen unter anderem den bunten Markt, den Hafen sowie das gut erhaltene portugiesische Fort. Von der Westseite des schönen Strandes von Unawatuna, der von bewaldeten Hügeln und türkisfarbenem Meer umgeben ist, spazieren wir auf kleinen Pfaden und über Felsen zum abgeschiedenen, traumhaften Jungle Beach. Übernachtung in Koggala. 230 km (F, A) 150 m, 150 m, ca. 2 Std.

    13. Tag: Von Koggala nach Colombo

    Von Balapitiyan startet unsere etwa dreistündige Bootstour auf dem Madhu Fluss. Wir gleiten durch Mangrovenwälder, lassen uns durch tropische Vogelarten und farbenfrohe Schmetterlinge verzaubern und schauen den Dorfbewohnern bei ihren täglichen Arbeiten zu. Aus der Natur zurück in die Stadt: Auf einem Rundgang durch die 1,6-Millionen-Stadt Colombo erleben wir die Atmosphäre und das kosmopolitische Flair des kommerziellen Zentrums der Insel. Anschließend spazieren wir durch die lebendigen Basarstraßen von Pettah. Ihr Hotelzimmer steht Ihnen bis zum Flughafentransfer am späten Abend zur Verfügung. 170 km (F, A)

    14. Tag: Heimreise

    Wenn Sie sich nicht für »Mehr Urlaub danach« entschieden haben, bringt Sie Ihr Linienflug in der Nacht mit vielen schönen Erinnerungen zurück in die Heimat, wo Sie am frühen Nachmittag eintreffen.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise in die Tropen

    Im Laufe des Vormittags startet Ihr Flug nach Sri Lanka.

    2. Tag: Von Colombo nach Yapahuwa

    Frühmorgens landen Sie in Colombo. Nach der Begrüßung durch die Reiseleitung fahren wir in nordöstlicher Richtung nach Yapahuwa. Vom höchsten Punkt dieser rund 100 Meter hoch gelegenen Felsenfestung bietet sich ein beeindruckendes Panorama auf die umliegende Landschaft. 130 km (F, A)

    3. Tag: Von Yapahuwa über Anuradhapura nach Sigiriya

    Wir erreichen Anuradhapura, das im 4. Jahrhundert v. Chr. erste Inselhauptstadt und über 1.400 Jahre lang Königsstadt war. Viele interessante Überreste wie der Kupferpalast, zahlreiche Dagobas, Buddhastatuen und rituelle Badeteiche zeugen noch heute von der hoch entwickelten Zivilisationsstufe der Stadt. Der heilige Bodhi-Tree, ältester historisch dokumentierter Baum der Welt, soll ein Ableger des Feigenblatt-Baumes sein, unter dem Buddha seine Erleuchtung fand. Tagesziel ist Sigiriya, mitten im sogenannten Goldenen Dreieck gelegen. 180 km (F, A)

    4. Tag: Ein UNESCO-Welterbe per Rad entdecken

    Heute schwingen wir uns auf unsere Fahrräder und entdecken Polonnaruwa mit seinen zahlreichen Palastruinen, Schreinen, Tempeln und der mächtigen Statue ihres Erbauers, Pakrama Bahus. Polonnaruwa löste Anuradhapura während der »Goldenen Ära« im 11. Jahrhundert als Hauptstadt ab. Am Nachmittag schauen wir in einem für diese Region typischen Farmbetrieb in Hingurakkgoda vorbei. 120 km (F, A) ca. 5 Rad-km

    5. Tag: Gipfelsturm auf den Löwenfelsen

    Wir erklimmen zu früher Stunde die legendäre Felsenfestung von Sigiriya (Löwenfels). Über Steinstufen und eine enge Wendeltreppe erreichen wir die Felsmauer mit den weltberühmten 1.500 Jahre alten Freskenmalereien, den Wolkenmädchen. Zwei riesige steinerne Löwentatzen weisen den steilen Weg zum 182 Meter hoch gelegenen Felsplateau. Der Blick von hier über den Urwald bleibt unvergessen! In Dambulla besuchen wir anschließend den Höhlentempel aus dem 1. Jahrhundert v. Chr., den eine 14 Meter lange Buddhastatue krönt. 55 km (F, A) 200 m, 200 m, ca. 2 Std.

    6. Tag: Von Sigiriya nach Kandy

    Auf dem Weg nach Kandy legen wir einen Stopp bei einem der regionalen Gewürzgärten ein, um zu sehen, wo der Pfeffer wächst. Dann erreichen wir die letzte Königsstadt Sri Lankas. Mit ihrer Eroberung durch die Briten im Jahre 1815 wurde das 2.000-jährige singhalesische Königtum ausgelöscht. Heute ist Kandy die drittgrößte Stadt Sri Lankas und gilt als religiöses Zentrum des Buddhismus. Hier besuchen wir den Zahntempel, wo ein Zahn Buddhas als Reliquie verehrt wird. Am Abend erleben wir eine Aufführung der berühmten Kandy-Tänze. 120 km (F, A)

    7. Tag: Wanderung in der Knuckles Mountain Range

    Eine Wanderung ohne große Auf- und Abstiege führt uns durch das 155 Quadratkilometer große Naturschutzgebiet Knuckles Mountain Range, das zum UNESCO-Welterbe zählt. Hier erwartet uns eine der schönsten Bergszenerien Sri Lankas, in der viele seltene Tier- und Pflanzenarten beheimatet sind. Die faszinierenden tropischen Bergwälder stets im Blick, wandern wir vorbei an romantischen Wasserfällen, Teeplantagen, Flüssen und Reisfeldern. 60 km (F, A) 50 m, 300 m, ca. 3 Std.

    8. Tag: Wandern im Hochland von Nuwara Eliya

    Der Botanische Garten, den wir in Peradeniya bewundern können, gilt mit seiner Vielfalt an exotischen Pflanzen als einer der interessantesten Gärten der Welt. Durch eine beeindruckende Bergwelt bringt uns der Bus anschließend nach Nuwara Eliya, einem auf rund 1.900 Meter Höhe gelegenen Erholungsort aus der Kolonialzeit. Unterwegs können wir bunt gekleideten Teepflückerinnen bei ihrer Arbeit zuschauen, ihnen Fragen stellen und in einer Teefabrik den Herstellungsprozess des namhaften Ceylon-Tees verfolgen. Nuwara Eliya, die »Stadt über den Wolken«, verbreitet dank zahlreicher Gebäude im viktorianischen Stil und eines anspruchsvollen Golfplatzes wahrhaft britisches Flair. Eine Wanderung führt uns unter anderem in ein Dorf und durch eine Teeplantage und zeigt uns die landschaftliche Schönheit dieser Region. Wir übernachten in Haputale in einem Hotel mit schöner Aussicht. 160 km (F, A) 250 m, 150 m, ca. 3 Std.

    9. Tag: Wanderung an der Ella Schlucht

    Von dem kleinen Ort Ella eröffnet sich uns eine spektakuläre Aussicht über das südliche Bergland und bei klarer Sicht bis hinunter zum Indischen Ozean. Von hier starten wir unsere Wanderung durch die weite, grüne Landschaft, die uns oberhalb tiefer Schluchten an den Rawana Wasserfällen vorbei und durch dichte Wälder führt. Nutzen Sie den Rest des Tages zur Erholung in Ihrem Hotel und genießen Sie einmal mehr die atemberaubenden Ausblicke. 30 km (F, A) 150 m, 150 m, ca. 3 Std.

    10. Tag: Von Haputale nach Tissamaharama

    Wir queren den 1439 Meter hohen Haputale-Pass, wo sich ein traumhaftes Panorama über das südliche Plateau bis hinunter zum tiefblauen Ozean eröffnet. Üppige Teegärten, ursprüngliche Bergwälder und kleine Dörfer lohnen mehr als einen Stopp. Im Süden Sri Lankas, in Tissamaharama, beziehen wir unsere nächste Unterkunft. 130 km (F, A)

    11. Tag: Yala-Park und Pilgerstadt Kataragama

    Bei einem Ausflug in den Yala-Nationalpark, mit 1.250 Quadratkilometern größter Park des Landes, begeben wir uns auf die Spuren von Lippenbären, Wildschweinen, Krokodilen, Wasserbüffeln, Affen und Elefanten. Mit viel Glück läuft uns sogar ein Leopard über den Weg. Zahlreiche Legenden ranken sich um Kataragama, Sri Lankas wichtigsten Pilgerort. Hindus und Buddhisten tragen Opferschalen mit Früchten und Blumen zu der riesigen, milchweißen Stupa, wo Buddha meditiert haben soll. Eine kleine Keramikwerkstatt schließlich bietet Einblicke in den Alltag und Gelegenheit, alle Fragen zu stellen, die uns auf der Zunge brennen. 100 km (F, A)

    12. Tag: Spaziergang zum Jungle Beach

    Galle, am Südzipfel Sri Lankas gelegen, diente im 17. Jahrhundert als holländischer Kolonialhafen. Seine Befestigungen und die Altstadt zählen zum UNESCO-Welterbe. Wir sehen unter anderem den bunten Markt, den Hafen sowie das gut erhaltene portugiesische Fort. Von der Westseite des schönen Strandes von Unawatuna, der von bewaldeten Hügeln und türkisfarbenem Meer umgeben ist, spazieren wir auf kleinen Pfaden und über Felsen zum abgeschiedenen, traumhaften Jungle Beach. Übernachtung in Koggala. 230 km (F, A) 150 m, 150 m, ca. 2 Std.

    13. Tag: Von Koggala nach Colombo

    Von Balapitiyan startet unsere etwa dreistündige Bootstour auf dem Madhu Fluss. Wir gleiten durch Mangrovenwälder, lassen uns durch tropische Vogelarten und farbenfrohe Schmetterlinge verzaubern und schauen den Dorfbewohnern bei ihren täglichen Arbeiten zu. Aus der Natur zurück in die Stadt: Auf einem Rundgang durch die 1,6-Millionen-Stadt Colombo erleben wir die Atmosphäre und das kosmopolitische Flair des kommerziellen Zentrums der Insel. Anschließend spazieren wir durch die lebendigen Basarstraßen von Pettah. Ihr Hotelzimmer steht Ihnen bis zum Flughafentransfer am späten Abend zur Verfügung. 170 km (F, A)

    14. Tag: Heimreise

    Wenn Sie sich nicht für »Mehr Urlaub danach« entschieden haben, bringt Sie Ihr Linienflug in der Nacht mit vielen schönen Erinnerungen zurück in die Heimat, wo Sie am frühen Nachmittag eintreffen.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    Nach oben

    Ändern

    Termine und Preise 2018 in €

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Etihad (EY) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Pro Person im Doppelzimmer mit Etihad (EY) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit Etihad in der Economy-Class bis/ab Colombo über Abu Dhabi*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
    • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Fahrzeugen mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Besuch eines Farmbetriebes in Hingurakkgoda
      • Kandy-Tanzvorführung
      • Besuch einer Teeplantage
      • Stippvisite in einer Keramikwerkstatt in Tissamaharama
      • Bootssafari auf dem Madhu-Fluss
    • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
    • Rad- und Wandertouren laut Programm
    • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 12x Frühstück, 12x Abendessen
    • Auslandsreisekrankenversicherung
    • Umfassende Reiseinformationen
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Yapahuwa 1 Yapahuwa Paradise Resort
    Sigiriya 3 Kassapa Lions Rock
    Kandy 2 Hilltop
    Haputale 2 Olympus Plaza
    Tissamaharama 2 Kithala Resort
    Koggala 1 Long Beach
    Colombo 1 Global Towers

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit Etihad in der Economy-Class bis/ab Colombo über Abu Dhabi*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
    • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Fahrzeugen mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Besuch eines Farmbetriebes in Hingurakkgoda
      • Kandy-Tanzvorführung
      • Besuch einer Teeplantage
      • Stippvisite in einer Keramikwerkstatt in Tissamaharama
      • Bootssafari auf dem Madhu-Fluss
    • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
    • Rad- und Wandertouren laut Programm
    • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 12x Frühstück, 12x Abendessen
    • Auslandsreisekrankenversicherung
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Yapahuwa 1 Yapahuwa Paradise Resort
    Sigiriya 3 Kassapa Lions Rock
    Kandy 2 Hilltop
    Haputale 2 Olympus Plaza
    Tissamaharama 2 Kithala Resort
    Koggala 1 Long Beach
    Colombo 1 Global Towers
    Nach oben
    
Sri Lanka+Wanderreise+Wanderreise+mit Badeurlaub
  +7
    
Sri Lanka+Wanderreise+Wanderreise+mit Badeurlaub
  +8
    
Sri Lanka+Wanderreise+Wanderreise+mit Badeurlaub
  +9
    
Sri Lanka+Wanderreise+Wanderreise+mit Badeurlaub
  +10
    
Sri Lanka+Wanderreise+Wanderreise+mit Badeurlaub
  +11
    • 
Sri Lanka+Wanderreise+Wanderreise+mit Badeurlaub
  +12
    • 
Sri Lanka+Wanderreise+Wanderreise+mit Badeurlaub
  +13
    • 
Sri Lanka+Wanderreise+Wanderreise+mit Badeurlaub
  +14
    • 
Sri Lanka+Wanderreise+Wanderreise+mit Badeurlaub
  +15
    • 
Sri Lanka+Wanderreise+Wanderreise+mit Badeurlaub
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Deutsche Staatsangehörige benötigen ein gebührenpflichtiges Visum für Sri Lanka. Dieses muss vor der Reise als “Electronic Travel Authorization” (ETA) beantragt werden. Die Beantragung kann entweder online unter “www.eta.gov.lk”, über eine sri-lankische Auslandsvertretung oder über einen Reiseveranstalter geschehen. Nur in Ausnahmefällen kann die ETA noch gegen einen Aufpreis von 5 US-$ bei Einreise am Flughafen ausgestellt werden. Dies ist mit langen Wartezeiten verbunden und daher nicht zu empfehlen.

    Notwendig sind: mindestens noch 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass, Rück- oder Weiterreisetickets, Unterkunftsnachweis, ausreichende Geldmittel bzw. Nachweis eines Pauschalarrangements.

    Einreise für Österreicher

    Österreichische Staatsangehörige benötigen ein gebührenpflichtiges Visum für Sri Lanka. Dieses muss vor der Reise als “Electronic Travel Authorization” (ETA) beantragt werden. Die Beantragung kann entweder online unter “www.eta.gov.lk”, über eine sri-lankische Auslandsvertretung oder über einen Reiseveranstalter geschehen. Nur in Ausnahmefällen kann die ETA gegen einen Aufpreis von 5 US-$ bei Einreise am Flughafen ausgestellt werden. Dies ist mit langen Wartezeiten verbunden und daher nicht zu empfehlen.

    Notwendig sind: mindestens noch 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass, Rück- oder Weiterreiseticket, Unterkunftsnachweis, ausreichende Geldmittel bzw. Nachweis eines Pauschalarrangements.

    Einreise für Schweizer

    Schweizer Staatsangehörige benötigen ein gebührenpflichtiges Visum für Sri Lanka. Dieses muss vor der Reise als “Electronic Travel Authorization” (ETA) beantragt werden. Die Beantragung kann entweder online unter “www.eta.gov.lk”, über eine sri-lankische Auslandsvertretung oder über einen Reiseveranstalter geschehen. Nur in Ausnahmefällen kann die ETA gegen einen Aufpreis von 5 US-$ bei Einreise am Flughafen ausgestellt werden. Dies ist mit langen Wartezeiten verbunden und daher nicht zu empfehlen.

    Notwendig sind: mindestens noch 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass, Rück- oder Weiterreiseticket, Unterkunftsnachweis, ausreichende Geldmittel bzw. Nachweis eines Pauschalarrangements.

    Landesdaten

    Lage

    Die Republik Sri Lanka (Insel Ceylon) liegt im Indischen Ozean und ist durch die Palkstraße und den Golf von Mannar vom indischen Subkontinent getrennt.

    Fläche: 65.628 km².

    Verwaltungsstruktur: 9 Provinzen (Central, North Central, North, Eastern, North Western, Sabaragamuwa, Southern, Uva, Western).

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 20,3 Millionen

    Städte:

    Colombo (Hauptstadt) ca. 555.000

    eigentliche Hauptstadt und Parlamentssitz ist der Vorort von Colombo “Sri Jayawardenepura Kotte” mit ca. 107.500 Einwohnern

    Dehiwala/Mount Lavinia ca. 183.000

    Moratuwa ca. 167.200

    Negombo ca. 141.700

    Kandy ca. 112.500

    Vavuniya ca. 102.700

    Galle ca. 101.200

    Trincomalee ca. 97.200

    Batticaloa ca. 86.000

    Jaffna ca. 78.800

    Seeduwa-Katunayake ca. 76.900

    Kalmunai ca. 74.200

    Kolannawa ca. 65.700

    Anuradhapura ca. 63.700

    Sprache

    Sinhala (Singhalesisch) und Tamil sind beide als Nationalsprachen anerkannt. Als Geschäfts- und Amtssprache und als Verbindungssprache ist Englisch in Gebrauch.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) + 4,5 Stunden

    Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied + 3,5 Stunden.

    Telefon/Post

    Post

    Luftpost nach Europa benötigt ca. 3-14 Tage. Seepost benötigt ca. 3-4 Monate. Postkarten und Briefe sollten am besten am Schalter abgegeben werden, auf Abstempeln achten! Faxversand ist in Hotels und in der Hauptpost möglich.

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Sri Lanka ist 0094, von Sri Lanka nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041. Nach dem 2003 neu installierten Nummernsystem sind nun alle Nummern 7stellig und inklusive der Vorwahl 10stellig. Internationale Direktwahl ist in größeren Städten möglich. Telefonkarten für öffentliche Telefone sind in Postämtern oder in Geschäften in der Nähe der Telefone erhältlich.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei 119 oder (011) 243 33 33, Unfallrettung und Feuerwehr (011) 242 22 22.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Sri Lanka von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .lk

    In allen größeren Städten gibt es Internetcafés.

    Feiertage

    Feiertage 2016:

    15. Januar (Tamil Thai Pongal Tag)

    23. Januar (Duruthu Poya Vollmondtag)

    4. Februar (Unabhängigkeitstag)

    22. Februar (Navam Poya Vollmondtag)

    7. März (Mahasivarathri Tag)

    22. März (Medin Poya Vollmondtag)

    25. März (Karfreitag)

    13. April (Vortag Singhalesisches und Tamilisches Neujahr)

    14. April (Singhalesisches und Tamilisches Neujahr und Bak Poya Vollmondtag)

    21. April (Bak Poya Vollmondtag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    21. Mai (Wesak Poya Vollmondtag)

    22. Mai (Feiertag nach Wesak Poya Vollmondtag)

    23. Mai (zusätzlicher Wesak-Feiertag)

    19. Juni (Poson Poya Vollmondtag)

    19. Juli (Esala Poya Vollmondtag)

    17. August (Nikini Poya Vollmondtag)

    16. September (Binara Poya Vollmondtag)

    15. Oktober (Vap Poya Vollmondtag)

    29. Oktober (Deepavali)

    14. November (Il Poya Vollmondtag)

    13. Dezember (Unduwap Poya-Vollmondtag)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Feiertage 2017:

    12. Januar (Tamil Thai Pongal Tag)

    14. Januar (Duruthu Poya Vollmondtag)

    4. Februar (Unabhängigkeitstag)

    10. Februar (Navam Poya Vollmondtag)

    24. Februar (Mahasivarathri Tag)

    12. März (Medin Poya Vollmondtag)

    10. April (Bak Poya Vollmondtag)

    13. April (Vortag Singhalesisches und Tamilisches Neujahr)

    14. April (Singhalesisches und Tamilisches Neujahr und Bak Poya Vollmondtag/Karfreitag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    10. Mai (Wesak Poya Vollmondtag)

    11. Mai (Feiertag nach Wesak Poya Vollmondtag)

    8. Juni (Poson Poya Vollmondtag)

    8. Juli (Esala Poya Vollmondtag)

    7. August (Nikini Poya Vollmondtag)

    5. September (Binara Poya Vollmondtag)

    5. Oktober (Vap Poya Vollmondtag)

    18. Oktober (Deepavali)

    3. November (Il Poya Vollmondtag)

    3. Dezember (Unduwap Poya-Vollmondtag)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Islamische Feiertage 2017 (Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage, sind möglich!):

    26. Juni (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)

    1. September (Opferfest)

    Der Ramadan dauert im Jahr 2017 vom 27. Mai bis zum 25. Juni (die Daten können je nach Land um einen oder zwei Tage abweichen).

    Die Hauptferienzeit geht von Ende März bis Ende April. Außerdem Ferienzeit ist im August und um die Weihnachtsfeiertage.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 9-13.30 Uhr sowie stundenweise an Samstagen und in den Abendstunden. Die Bank im Flughafen in Colombo hat zu allen Abflug- und Ankunftszeiten geöffnet. Außerdem halten einige Banken spezielle Wechselschalter länger offen, z.B. die Bank of Ceylon, York Street, Colombo, Mo bis Fr 9-18 Uhr und an Wochenenden und Feiertagen 9-16 Uhr.

    Geschäfte: Meist von 10-18 Uhr, einige öffnen auch schon früher. Manche haben zwischen 13 und 14 Uhr Mittagspause. Darüberhinaus werden die Öffnungszeiten bisweilen sehr unzuverlässig gehandhabt und es kann vorkommen, dass kleinere Läden ohne ersichtlichen Grund für eine Weile geschlossen halten. Der wöchentliche Ruhetag ist der Sonntag, dennoch haben große “Malls” 7 Tage die Woche geöffnet.

    Büros: In der Regel Mo bis Fr 9-17 Uhr

    Behörden: Mo bis Fr 8.30-16.30 Uhr

    Post: Mo bis Fr 8-17 Uhr; die Hauptpost in Colombo, Janadhipathi Mawatha, Colombo 10, Tel. 36 62 03 (gegenüber dem Präsidentenpalast gelegen) ist rund um die Uhr für den Verkauf von Briefmarken und für Ortsgespräche geöffnet.

    Tempel und Schreine: von Dämmerung bis Dämmerung.

    Kleidung

    Das ganze Jahr über sollte man gut waschbare, atmungsaktive Sommerkleidung dabei haben. Für die Abende empfehlen sich auch leichte Wollsachen. Für Ausflüge ins oder Aufenthalt im Bergland sind warme Wolljacken oder ein warmer Pullover erforderlich, da es morgens und abends meist sehr kühl ist. Eine Regenjacke ist das ganze Jahr über notwendig. Auch sollte man auf jeden Fall gute Sonnenbrillen mitnehmen.

    Strandkleidung ist keine ausreichende Bekleidung für die Öffentlichkeit und nicht geeignet für Besuche von Hindu- oder buddhistischen Tempeln (sie sind ohne Schuhe und ohne Kopfbedeckung zu betreten). Das Oben-ohne-Baden ist verboten. Generell notwendig ist eine gewisse Sensibilität im Umgang mit religiösen Motiven auf der Kleidung. Kleidungsstücke mit aufgedrucktem Buddha-Motiv oder auch sichtbare Buddha-Tattoos können zu Problemen bis hin zur Ausweisung führen.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels