Philippinen+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +7 
Philippinen+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +8 
Philippinen+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +9 
Philippinen+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +10 
Philippinen+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +11

Nord-Luzon ─ zwischen Himmel und Erde

13-Tage-Erlebnisreise ab € 2.695,- /  € 1.765,-

Ändern

Mabuhay ─ Willkommen auf den Philippinen! Diese Reise führt Sie zu den einzigartigen Naturschönheiten Luzons: Wandeln Sie auf den Stufen zum Himmel, erleben Sie das traditionelle Bergvolk der Ifugao, genießen Sie das einzigartige Stadtbild Vigans und entdecken Sie die vielen Gesichter der Metropole Manila.

Mabuhay ─ Willkommen auf den Philippinen! Diese Reise führt Sie zu den einzigartigen Naturschönheiten Luzons: Wandeln Sie auf den Stufen zum Himmel, erleben Sie das traditionelle Bergvolk der Ifugao, genießen Sie das einzigartige Stadtbild Vigans und entdecken Sie die vielen Gesichter der Metropole Manila.

  • Malerische Reisterrassen in Banaue: das achte Weltwunder
  • Wanderung am Mt. Pinatubo
  • Koloniales Flair in Vigan
  • Malerische Reisterrassen in Banaue: das achte Weltwunder
  • Wanderung am Mt. Pinatubo
  • Koloniales Flair in Vigan

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit Singapore Airlines in der Economy-Class bis/ab Manila über Singapur*
  • Inlandsflug in der Economy-Class
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Fahrzeugen mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Besuch der versunkenen Kirche San Guillermo
    • Begegnungen mit den Ifugao
    • Spaziergang zu den “Hängenden Särgen” in Sagada
  • Alle Eintrittsgelder
  • 10 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 10x Frühstück, 4x Mittagessen, 1x Abendessen
  • 1 Liter Mineralwasser pro Tag während der Ausflüge
  • Umfassende Reiseinformationen
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit Singapore Airlines in der Economy-Class bis/ab Manila über Singapur*
  • Inlandsflug in der Economy-Class
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Fahrzeugen mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Besuch der versunkenen Kirche San Guillermo
    • Begegnungen mit den Ifugao
    • Spaziergang zu den “Hängenden Särgen” in Sagada
  • Alle Eintrittsgelder
  • 10 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 10x Frühstück, 4x Mittagessen, 1x Abendessen
  • 1 Liter Mineralwasser pro Tag während der Ausflüge
  • Umfassende Reiseinformationen
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Ändern

Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Philippinen

    Nord-Luzon ─ zwischen Himmel und Erde

    13-Tage-Erlebnisreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Anreise auf die Philippinen
    • 2. Tag
      Wilkommen in Manila
    • 3. Tag
      Stadt hinter Mauern
    • 4. Tag
      Von Manila nach Pinatubo
    • 5. Tag
      Von Pinatubo nach Banaue
    • 6. Tag
      Mit dem Jeepney zum achten Weltwunder
    • 7. Tag
      Von Banaue nach Sagada
    • 8. Tag
      Von Sagada nach Vigan
    • 9. Tag
      Kolonialarchitektur vom Feinsten
    • 10. Tag
      Von Vigan nach Manila
    • 11. Tag
      Shopping oder Vulkaninsel?
    • 12. Tag
      Heimreise oder Sonnenbaden?
    • 13. Tag
      Willkommen zu Hause
    Nord-Luzon ─ zwischen Himmel und Erde
    Mabuhay ─ Willkommen auf den Philippinen! Diese Reise führt Sie zu den einzigartigen Naturschönheiten Luzons: Wandeln Sie auf den Stufen zum Himmel, erleben Sie das traditionelle Bergvolk der Ifugao, genießen Sie das einzigartige Stadtbild Vigans und entdecken Sie die vielen Gesichter der Metropole Manila.
    1. Tag
    Anreise auf die Philippinen
    Heute startet Ihr Linienflug nach Manila.
    2. Tag
    Wilkommen in Manila
    Nach Ihrer Ankunft fahren Sie zu Ihrem Hotel. Nutzen Sie die verbleibende Zeit des Tages, um sich von dem langen Flug zu erholen. Ein abendlicher Spaziergang auf der Uferpromenade Manila Baywalk oder im Rizal Park bietet erste Eindrücke dieser pulsierenden Stadt.
    3. Tag
    Stadt hinter Mauern
    Die historischen Stätten und monumentalen Bauten der Metropole sind europäisch geprägt. Wir besuchen die Festungsstadt Intramuros mit dem Fort Santiago und der prachtvollen San Agustin-Kirche sowie das edle Finanzzentrum Makati City mit unzähligen Restaurants und riesigen Einkaufszentren. Im Ayala-Museum erzählen die vielen Dioramen von der Geschichte der Philippinen. Wer mag, stürzt sich ins Nachtleben Manilas. Ihre Reiseleitung nennt Ihnen gerne die Hotspots. (F)
    4. Tag
    Von Manila nach Pinatubo
    Die Wanderschuhe angezogen und schon geht es hinauf zum Mt. Pinatubo. Mit dem Geländewagen fahren wir auf den Vulkan, bevor uns eine rund eineinhalbstündige Wanderung zum Kratersee führt. Nach einem Picknick in eindrucksvoller Landschaft wandern wir zurück und fahren nach Bacalor und besuchen die in einem Lahar versunkene Kirche San Guillermo. 150 km (F, M)
    5. Tag
    Von Pinatubo nach Banaue
    Eine Tagesfahrt in die Bergwelt der Zentral-Kordilleren führt uns zunächst durch die weite und fruchtbare Ebene Luzons. Je nach Saison lassen sich die Bauern bei der Reisernte oder beim Pflanzen beobachten. Tagesziel ist die Kleinstadt Banaue in der Provinz Ifugao. Hier wohnen Bergvölker der Ifugao, Bontoc, Kalinga und Apayao. Diese Völker gehören zum Stamm der Igorot und haben sich bis heute ihre alten Riten und Bräuche bewahrt. 290 km (F, M, A)
    6. Tag
    Mit dem Jeepney zum achten Weltwunder
    Die berühmten Reisterrassen rund um Banaue werden von den Ifugao liebevoll »Stufen zum Himmel« genannt. Wir besuchen die schönsten Aussichtspunkte und verstehen, warum die UNESCO die Terrassen zum Weltnaturerbe erklärt hat. Im Dorf Bagaan treffen wir auf die Familie Biyo, die hier seit Generationen Reis anbaut. Von der Bewirtschaftung der 2000 Jahre alten Reisterrassen bis hin zur Verarbeitung veranschaulicht uns die Familie ihre tägliche Arbeit mit der Körnerfrucht. Lassen Sie sich den angebotenen Reisschnaps nicht entgehen! Anschließend besuchen wir eine Schule, kommen mit den Kindern ins Gespräch und erfahren mehr über das Schulsystem und die Ausbildung auf den Philippinen. 50 km (F, M)
    7. Tag
    Von Banaue nach Sagada
    Grandiose Panoramen sind auf der Gebirgsstraße nach Sagada garantiert. Wir fahren am Mt. Polis vorbei und passieren den Chico-River. Die spektakulären Berghänge mit eindrucksvollen Terrassen scheinen nicht enden zu wollen. In Bontoc besuchen wir das anschauliche Museum und in Sagada sehen wir die traditionellen Beisetzungsstätten der Igorot. Wie die typische lokale Kleidung hergestellt wird erfahren wir aus erster Hand in einer Weberei. Mit einem Spaziergang zu den sogenannten »Hängenden Särgen« und einem Blick in die Lumiang-Höhle beschließen wir den Tag. 80 km (F)
    8. Tag
    Von Sagada nach Vigan
    Weiter geht es auf der Gebirgsstraße bis nach Cervantes. Nach dem Passieren des Bessang-Passes verändert sich die Landschaft und wir erreichen die Westküste Luzons. Strände mit Kokosnusspalmen und Mangroven bestimmen das Bild. In Santa Maria schauen wir uns die barocke Kirche an, bevor wir das charmante Städtchen Vigan erreichen. 210 km (F)
    9. Tag
    Kolonialarchitektur vom Feinsten
    Der heutige Tag ist für die historische Stadt Vigan reserviert, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Ein Spaziergang durch die Altstadt versetzt uns in die spanische Kolonialzeit zurück: Die St. Paul´s Kathedrale sowie zahlreiche herrschaftliche Kolonialhäuser erinnern an die glorreiche, farbenfrohe Vergangenheit der Stadt. Eine Pferdekutschenfahrt darf natürlich nicht fehlen. Dem philippinischen Keramikhandwerk begegnen wir in einer Töpferei ─ gerne zeigen und erklären die Töpfer uns ihre Werke. Am Nachmittag haben Sie Zeit für sich. Lassen Sie den Charme Vigans auf sich wirken ─ bei einem köstlichen Kaffee oder einem kühlen San Miguel in einem der lauschigen Straßencafés. (F, M)
    10. Tag
    Von Vigan nach Manila
    Ein weiteres UNESCO-Weltkulturerbe steht auf dem Programm: die Kirche San Augustin in Paoays. Anschließend wandeln wir auf den Spuren des ehemaligen Präsidenten Ferdinand Marcos und sehen sein ehemaliges Wohnhaus, das Museum sowie sein Mausoleum. Weiter geht die Fahrt nach Laoag, wo wir das Museo Iloko besuchen. Anschließend fliegen wir zurück nach Manila. 125 km (F)
    11. Tag
    Shopping oder Vulkaninsel?
    Ein Tag zur freien Verfügung in Manila. Optional bieten wir Ihnen einen Tagesausflug entlang von Obst-, Gemüse- und Kaffeeplantagen nach Tagaytay an. Dieser Ort ist bekannt für seinen atemberaubenden Blick auf den kleinsten aktiven Vulkan der Welt: den Taal. Vor Urzeiten war der Taal ein riesiger Vulkan, der nun wie eine Insel inmitten eines großen Kratersees liegt. Am Abend bietet sich eine »Fiesta Filipina« an. Sie genießen ein köstliches Seafood-Abendessen und sehen eine erstklassige Kulturshow. Versuchen Sie sich im Tinikling, einem philippinischen Folkloretanz. (F)
    12. Tag
    Heimreise oder Sonnenbaden?
    Am frühen Abend treten Sie Ihre Heimreise an und fliegen über Singapur zurück nach Frankfurt. (F)
    13. Tag
    Willkommen zu Hause
    Morgens kommen Sie an Ihrem Ausgangsflughafen an.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen. A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise auf die Philippinen

    Heute startet Ihr Linienflug nach Manila.

    2. Tag: Wilkommen in Manila

    Nach Ihrer Ankunft fahren Sie zu Ihrem Hotel. Nutzen Sie die verbleibende Zeit des Tages, um sich von dem langen Flug zu erholen. Ein abendlicher Spaziergang auf der Uferpromenade Manila Baywalk oder im Rizal Park bietet erste Eindrücke dieser pulsierenden Stadt.

    3. Tag: Stadt hinter Mauern

    Die historischen Stätten und monumentalen Bauten der Metropole sind europäisch geprägt. Wir besuchen die Festungsstadt Intramuros mit dem Fort Santiago und der prachtvollen San Agustin-Kirche sowie das edle Finanzzentrum Makati City mit unzähligen Restaurants und riesigen Einkaufszentren. Im Ayala-Museum erzählen die vielen Dioramen von der Geschichte der Philippinen. Wer mag, stürzt sich ins Nachtleben Manilas. Ihre Reiseleitung nennt Ihnen gerne die Hotspots. (F)

    4. Tag: Von Manila nach Pinatubo

    Die Wanderschuhe angezogen und schon geht es hinauf zum Mt. Pinatubo. Mit dem Geländewagen fahren wir auf den Vulkan, bevor uns eine rund einstündige Wanderung zum Kratersee des schlafenden Giganten führt. Nach einem Picknick in eindrucksvoller Landschaft fahren wir nach Bacalor und besuchen die in einem Lahar ─ einem vulkanischen Schutt- und Schlammstrom ─ versunkene Kirche San Guillermo. 150 km (F, M)

    5. Tag: Von Pinatubo nach Banaue

    Eine Tagesfahrt in die Bergwelt der Zentral-Kordilleren führt uns zunächst durch die weite und fruchtbare Ebene Luzons. Je nach Saison lassen sich die Bauern bei der Reisernte oder beim Pflanzen beobachten. Tagesziel ist die Kleinstadt Banaue in der Provinz Ifugao. Hier wohnen Bergvölker der Ifugao, Bontoc, Kalinga und Apayao. Diese Völker gehören zum Stamm der Igorot und haben sich bis heute ihre alten Riten und Bräuche bewahrt. 290 km (F, M, A)

    6. Tag: Mit dem Jeepney zum achten Weltwunder

    Die berühmten Reisterrassen rund um Banaue werden von den Ifugao liebevoll »Stufen zum Himmel« genannt. Wir besuchen die schönsten Aussichtspunkte und verstehen, warum die UNESCO die Terrassen zum Weltnaturerbe erklärt hat. Im Dorf Bagaan treffen wir auf die Familie Biyo, die hier seit Generationen Reis anbaut. Von der Bewirtschaftung der 2000 Jahre alten Reisterrassen bis hin zur Verarbeitung veranschaulicht uns die Familie ihre tägliche Arbeit mit der Körnerfrucht. Lassen Sie sich den angebotenen Reisschnaps nicht entgehen! Anschließend besuchen wir eine Schule, kommen mit den Kindern ins Gespräch und erfahren mehr über das Schulsystem und die Ausbildung auf den Philippinen. 50 km (F, M)

    7. Tag: Von Banaue nach Sagada

    Grandiose Panoramen sind auf der Gebirgsstraße nach Sagada garantiert. Wir fahren am Mt. Polis vorbei und passieren den Chico-River. Die spektakulären Berghänge mit eindrucksvollen Terrassen scheinen nicht enden zu wollen. In Bontoc besuchen wir das anschauliche Museum und in Sagada sehen wir die traditionellen Beisetzungsstätten der Igorot. Wie die typische lokale Kleidung hergestellt wird erfahren wir aus erster Hand in einer Weberei. Mit einem Spaziergang zu den sogenannten »Hängenden Särgen« und einem Blick in die Lumiang-Höhle beschließen wir den Tag. 80 km (F)

    8. Tag: Von Sagada nach Vigan

    Weiter geht es auf der Gebirgsstraße bis nach Cervantes. Nach dem Passieren des Bessang-Passes verändert sich die Landschaft und wir erreichen die Westküste Luzons. Strände mit Kokosnusspalmen und Mangroven bestimmen das Bild. In Santa Maria schauen wir uns die barocke Kirche an, bevor wir das charmante Städtchen Vigan erreichen. 210 km (F)

    9. Tag: Kolonialarchitektur vom Feinsten

    Der heutige Tag ist für die historische Stadt Vigan reserviert, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Ein Spaziergang durch die Altstadt versetzt uns in die spanische Kolonialzeit zurück: Die St. Paul´s Kathedrale sowie zahlreiche herrschaftliche Kolonialhäuser erinnern an die glorreiche, farbenfrohe Vergangenheit der Stadt. Eine Pferdekutschenfahrt darf natürlich nicht fehlen. Dem philippinischen Keramikhandwerk begegnen wir in einer Töpferei ─ gerne zeigen und erklären die Töpfer uns ihre Werke. Am Nachmittag haben Sie Zeit für sich. Lassen Sie den Charme Vigans auf sich wirken ─ bei einem köstlichen Kaffee oder einem kühlen San Miguel in einem der lauschigen Straßencafés. (F, M)

    10. Tag: Von Vigan nach Manila

    Ein weiteres UNESCO-Weltkulturerbe steht auf dem Programm: die Kirche San Augustin in Paoays. Anschließend wandeln wir auf den Spuren des ehemaligen Präsidenten Ferdinand Marcos und sehen sein ehemaliges Wohnhaus, das Museum sowie sein Mausoleum. Weiter geht die Fahrt nach Laoag, wo wir das Museo Iloko besuchen. Anschließend fliegen wir zurück nach Manila. 125 km (F)

    11. Tag: Shopping oder Vulkaninsel?

    Event-Tipp

    Musikliebhaber besuchen bei Abreise am 10.02. das Bamboo Organ Festival in der St. Joseph Parish Church in Las Piñas. Auf Wunsch besorgen wir die Karten für Sie.

    Ein Tag zur freien Verfügung in Manila. Optional bieten wir Ihnen einen Tagesausflug entlang von Obst-, Gemüse- und Kaffeeplantagen nach Tagaytay an. Dieser Ort ist bekannt für seinen atemberaubenden Blick auf den kleinsten aktiven Vulkan der Welt: den Taal. Vor Urzeiten war der Taal ein riesiger Vulkan, der nun wie eine Insel inmitten eines großen Kratersees liegt. Am Abend bietet sich eine »Fiesta Filipina« an. Sie genießen ein köstliches Seafood-Abendessen und sehen eine erstklassige Kulturshow. Versuchen Sie sich im Tinikling, einem philippinischen Folkloretanz. (F)

    12. Tag: Heimreise oder Sonnenbaden?

    Am frühen Abend treten Sie Ihre Heimreise an und fliegen über Singapur zurück nach Frankfurt. (F)

    13. Tag: Willkommen zu Hause

    Morgens kommen Sie an Ihrem Ausgangsflughafen an.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen. A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise auf die Philippinen

    Heute startet Ihr Linienflug nach Manila.

    2. Tag: Wilkommen in Manila

    Nach Ihrer Ankunft fahren Sie zu Ihrem Hotel. Nutzen Sie die verbleibende Zeit des Tages, um sich von dem langen Flug zu erholen. Ein abendlicher Spaziergang auf der Uferpromenade Manila Baywalk oder im Rizal Park bietet erste Eindrücke dieser pulsierenden Stadt.

    3. Tag: Stadt hinter Mauern

    Die historischen Stätten und monumentalen Bauten der Metropole sind europäisch geprägt. Wir besuchen die Festungsstadt Intramuros mit dem Fort Santiago und der prachtvollen San Agustin-Kirche sowie das edle Finanzzentrum Makati City mit unzähligen Restaurants und riesigen Einkaufszentren. Im Ayala-Museum erzählen die vielen Dioramen von der Geschichte der Philippinen. Wer mag, stürzt sich ins Nachtleben Manilas. Ihre Reiseleitung nennt Ihnen gerne die Hotspots. (F)

    4. Tag: Von Manila nach Pinatubo

    Die Wanderschuhe angezogen und schon geht es hinauf zum Mt. Pinatubo. Mit dem Geländewagen fahren wir auf den Vulkan, bevor uns eine rund eineinhalbstündige Wanderung zum Kratersee führt. Nach einem Picknick in eindrucksvoller Landschaft wandern wir zurück und fahren nach Bacalor und besuchen die in einem Lahar versunkene Kirche San Guillermo. 150 km (F, M)

    5. Tag: Von Pinatubo nach Banaue

    Eine Tagesfahrt in die Bergwelt der Zentral-Kordilleren führt uns zunächst durch die weite und fruchtbare Ebene Luzons. Je nach Saison lassen sich die Bauern bei der Reisernte oder beim Pflanzen beobachten. Tagesziel ist die Kleinstadt Banaue in der Provinz Ifugao. Hier wohnen Bergvölker der Ifugao, Bontoc, Kalinga und Apayao. Diese Völker gehören zum Stamm der Igorot und haben sich bis heute ihre alten Riten und Bräuche bewahrt. 290 km (F, M, A)

    6. Tag: Mit dem Jeepney zum achten Weltwunder

    Die berühmten Reisterrassen rund um Banaue werden von den Ifugao liebevoll »Stufen zum Himmel« genannt. Wir besuchen die schönsten Aussichtspunkte und verstehen, warum die UNESCO die Terrassen zum Weltnaturerbe erklärt hat. Im Dorf Bagaan treffen wir auf die Familie Biyo, die hier seit Generationen Reis anbaut. Von der Bewirtschaftung der 2000 Jahre alten Reisterrassen bis hin zur Verarbeitung veranschaulicht uns die Familie ihre tägliche Arbeit mit der Körnerfrucht. Lassen Sie sich den angebotenen Reisschnaps nicht entgehen! Anschließend besuchen wir eine Schule, kommen mit den Kindern ins Gespräch und erfahren mehr über das Schulsystem und die Ausbildung auf den Philippinen. 50 km (F, M)

    7. Tag: Von Banaue nach Sagada

    Grandiose Panoramen sind auf der Gebirgsstraße nach Sagada garantiert. Wir fahren am Mt. Polis vorbei und passieren den Chico-River. Die spektakulären Berghänge mit eindrucksvollen Terrassen scheinen nicht enden zu wollen. In Bontoc besuchen wir das anschauliche Museum und in Sagada sehen wir die traditionellen Beisetzungsstätten der Igorot. Wie die typische lokale Kleidung hergestellt wird erfahren wir aus erster Hand in einer Weberei. Mit einem Spaziergang zu den sogenannten »Hängenden Särgen« und einem Blick in die Lumiang-Höhle beschließen wir den Tag. 80 km (F)

    8. Tag: Von Sagada nach Vigan

    Weiter geht es auf der Gebirgsstraße bis nach Cervantes. Nach dem Passieren des Bessang-Passes verändert sich die Landschaft und wir erreichen die Westküste Luzons. Strände mit Kokosnusspalmen und Mangroven bestimmen das Bild. In Santa Maria schauen wir uns die barocke Kirche an, bevor wir das charmante Städtchen Vigan erreichen. 210 km (F)

    9. Tag: Kolonialarchitektur vom Feinsten

    Der heutige Tag ist für die historische Stadt Vigan reserviert, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Ein Spaziergang durch die Altstadt versetzt uns in die spanische Kolonialzeit zurück: Die St. Paul´s Kathedrale sowie zahlreiche herrschaftliche Kolonialhäuser erinnern an die glorreiche, farbenfrohe Vergangenheit der Stadt. Eine Pferdekutschenfahrt darf natürlich nicht fehlen. Dem philippinischen Keramikhandwerk begegnen wir in einer Töpferei ─ gerne zeigen und erklären die Töpfer uns ihre Werke. Am Nachmittag haben Sie Zeit für sich. Lassen Sie den Charme Vigans auf sich wirken ─ bei einem köstlichen Kaffee oder einem kühlen San Miguel in einem der lauschigen Straßencafés. (F, M)

    10. Tag: Von Vigan nach Manila

    Ein weiteres UNESCO-Weltkulturerbe steht auf dem Programm: die Kirche San Augustin in Paoays. Anschließend wandeln wir auf den Spuren des ehemaligen Präsidenten Ferdinand Marcos und sehen sein ehemaliges Wohnhaus, das Museum sowie sein Mausoleum. Weiter geht die Fahrt nach Laoag, wo wir das Museo Iloko besuchen. Anschließend fliegen wir zurück nach Manila. 125 km (F)

    11. Tag: Shopping oder Vulkaninsel?

    Event-Tipp

    Musikliebhaber besuchen bei Abreise am 10.02. das Bamboo Organ Festival in der St. Joseph Parish Church in Las Piñas. Auf Wunsch besorgen wir die Karten für Sie.

    Ein Tag zur freien Verfügung in Manila. Optional bieten wir Ihnen einen Tagesausflug entlang von Obst-, Gemüse- und Kaffeeplantagen nach Tagaytay an. Dieser Ort ist bekannt für seinen atemberaubenden Blick auf den kleinsten aktiven Vulkan der Welt: den Taal. Vor Urzeiten war der Taal ein riesiger Vulkan, der nun wie eine Insel inmitten eines großen Kratersees liegt. Am Abend bietet sich eine »Fiesta Filipina« an. Sie genießen ein köstliches Seafood-Abendessen und sehen eine erstklassige Kulturshow. Versuchen Sie sich im Tinikling, einem philippinischen Folkloretanz. (F)

    12. Tag: Heimreise oder Sonnenbaden?

    Am frühen Abend treten Sie Ihre Heimreise an und fliegen über Singapur zurück nach Frankfurt. (F)

    13. Tag: Willkommen zu Hause

    Morgens kommen Sie an Ihrem Ausgangsflughafen an.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen. A=Abendessen)

    Nach oben

    Ändern

    Termine und Preise 2017 in €

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Singapore Airlines (SQ) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Pro Person im Doppelzimmer mit Singapore Airlines (SQ) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Aufpreis Doppelzimmer zur Alleinbenutzung in €

    Aufpreis Doppelzimmer zur Alleinbenutzung in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug *
    • Flüge mit Singapore Airlines in der Economy-Class bis/ab Manila über Singapur*
    • Inlandsflug in der Economy-Class
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Fahrzeugen mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Besuch der versunkenen Kirche San Guillermo
      • Begegnungen mit den Ifugao
      • Spaziergang zu den “Hängenden Särgen” in Sagada
    • Alle Eintrittsgelder
    • 10 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 10x Frühstück, 4x Mittagessen, 1x Abendessen
    • 1 Liter Mineralwasser pro Tag während der Ausflüge
    • Umfassende Reiseinformationen
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 4 Personen. Preis p. P.

    Tagesausflug nach Tagaytay inkl. Mittagessen (11. Tag) € 46
    Fiesta Filipina inkl. Abendessen (11. Tag) € 28

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Manila 2 Jen Hotel
    Pinatubo 1 Widus
    Banaue 2 Banaue Hotel
    Sagada 1 Masferre Inn
    Vigan 2 Salcedo de Vigan
    Manila 2 Jen Hotel

    Weitere Informationen

    Vor Ort ist eine Ausreisesteuer zu entrichten (zzt. 550 PHP).
    Sie haben die Möglichkeit, Ihre Reise um “Die Inselwelt der Visayas” 2670004 zu ergänzen - wählen Sie einfach die Kombination (2670005).

    Diese Reise ist auch als Privatreise buchbar

    Tägliche Abreise je nach Verfügbarkeit. Bitte informieren Sie sich unter Reisenummer P67001Z.

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug *
    • Flüge mit Singapore Airlines in der Economy-Class bis/ab Manila über Singapur*
    • Inlandsflug in der Economy-Class
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Fahrzeugen mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Besuch der versunkenen Kirche San Guillermo
      • Begegnungen mit den Ifugao
      • Spaziergang zu den “Hängenden Särgen” in Sagada
    • Alle Eintrittsgelder
    • 10 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 10x Frühstück, 4x Mittagessen, 1x Abendessen
    • 1 Liter Mineralwasser pro Tag während der Ausflüge
    • Umfassende Reiseinformationen
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 4 Personen. Preis p. P.

    Tagesausflug nach Tagaytay inkl. Mittagessen (11. Tag) € 46
    Fiesta Filipina inkl. Abendessen (11. Tag) € 28

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Manila 2 Jen Hotel
    Pinatubo 1 Widus
    Banaue 2 Banaue Hotel
    Sagada 1 Masferre Inn
    Vigan 2 Salcedo de Vigan
    Manila 2 Jen Hotel

    Weitere Informationen

    Vor Ort ist eine Ausreisesteuer zu entrichten (zzt. 550 PHP).
    Sie haben die Möglichkeit, Ihre Reise um “Die Inselwelt der Visayas” 2670004 zu ergänzen - wählen Sie einfach die Kombination (2670005).

    Diese Reise ist auch als Privatreise buchbar

    Tägliche Abreise je nach Verfügbarkeit. Bitte informieren Sie sich unter Reisenummer P67001Z.

    Nach oben
    
Philippinen+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +7
    
Philippinen+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +8
    
Philippinen+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +9
    
Philippinen+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +10
    
Philippinen+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +11
    • 
Philippinen+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +12
    • 
Philippinen+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +13
    • 
Philippinen+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +14
    • 
Philippinen+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +15
    • 
Philippinen+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Deutsche sind für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen visumfrei. Notwendig sind:

    - mindestens noch 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass

    - bestätigtes Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt

    Einreise für Österreicher

    Österreicher sind für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen visumfrei. Notwendig sind:

    - mindestens noch 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass

    - bestätigtes Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt

    Einreise für Schweizer

    Schweizer sind für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen visumfrei. Notwendig sind:

    - mindestens noch 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass

    - bestätigtes Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt

    Landesdaten

    Lage

    Die Republik Philippinen, die nördliche Inselkette des Malaiischen Archipels, liegt etwa 970 km südöstlich des asiatischen Kontinents. Sie ist umgeben von den natürlichen Grenzen des Südchinesischen Meeres im Westen, des Pazifischen Ozeans im Osten und von den Küstengewässern von Borneo und der Sulawesi-See im Süden.

    Nördlich der Philippinen liegt die Insel Taiwan und südlich die Insel Borneo.

    Die Republik der Philippinen besteht aus über 7.100 Inseln, davon sind rund 860 bewohnt. Die elf größten sind Luzon, Mindanao, Samar, Negros, Palawan, Panay, Mindoro, Leyte, Cebu, Bohol und Masbate.

    Fläche: 300.000 km².

    Verwaltungsstruktur: 17 Regionen - Metro Manila, Regierungsbezirk Cordillera, Ilocos, Cagayan-Tal, Zentral-Luzon, Calabarzon, Mimaropa, Bicol, Westliche Visayas, Zentral-Visayas, Östliche Visayas, Zamboanga-Halbinsel, Nördliches Mindanao, Davao, Soccsksargen, Caraga, Autonome Region Muslimisches Mindanao (ARMM) - und 80 Provinzen.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 92,34 Millionen

    Städte:

    Manila (Hauptstadt und Regierungssitz, auf der Insel Luzon) ca. 1,7 Millionen

    Großraum Metro-Manila ca. 12,6 Millionen

    Quezon City ca. 2,8 Millionen

    Davao ca. 1,4 Million

    Caloocan ca. 1,5 Million

    Cebu ca. 866.200

    Zamboanga ca. 807.100

    Pasig 669.800

    Cagayan de Oro ca. 602.100

    Parañaque 588.100

    Valenzuela 575.400

    Las Piñas 552.600

    General Santos 529.500

    Makati 529.000

    Bacolod ca. 511.800

    Muntinlupa 459.900

    Iloilo ca. 424.600

    Marikina 424.200

    Pasay ca. 392.900

    Angeles ca. 326.300

    Butuan ca. 309.700

    Sprache

    Die Staatssprache der Philippinen ist Pilipino. Im Geschäftsverkehr und als Umgangssprache wird auch Englisch gesprochen.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +7 Stunden.

    Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied +6 Stunden.

    Stromspannung

    In Manila 220 Volt, 60 Hertz, in vielen Hotels jedoch auch 110 Volt, 60 Hertz.

    Es kommt relativ oft vor, dass die Stromversorgung unterbrochen wird. In kleineren Städten ist meist nur Generatorstrom in den Abendstunden vorhanden. Es empfiehlt sich, einen Adapter mitzunehmen.

    Telefon/Post

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz auf die Philippinen ist 0063, von den Philippinen nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

    NOTRUFNUMMER: 117.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800 und 3G 2100.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern auf den Philippinen von u.a. Telekom Deutschland und Vodafone.

    Der Empfang für Mobiltelefone ist auf einigen Inseln eingeschränkt oder nicht verfügbar.

    Relativ günstig lässt sich auf den Philippinen telefonieren mit einer SIM-Karte von Smart oder Globe, erhältlich u.a. in Supermärkten.

    Zum Aufladen des Mobiltelefons sollte man einen Adapter nicht vergessen (im Reiseland sind 3 unterschiedliche Steckdosen-Typen im Einsatz (zwei können mit Steckern, die größtenteils in Europa üblich sind, nicht verwendet werden.)

    Internet

    Länderkürzel: .ph

    Feiertage

    1./2. Januar (Neujahr)

    25. Februar (Tag der EDSA-Revolution)

    9. April (Araw ng Kagitingan oder Tag der Tapferkeit)

    13. April (Gründonnerstag)

    14. April (Karfreitag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    12. Juni (Nationalfeiertag; Unabhängigkeitstag)

    21. August (Ninoy-Aquino-Tag)

    28. August (Heldengedenktag; der letzte Montag im August)

    1. November (Allerheiligen)

    30. November (Andres-Bonifacio-Tag)

    25. Dezember (Weihnachten)

    30. Dezember (Rizal-Tag)

    31. Dezember (Silvester)

    Darüber hinaus gibt es noch einige Feiertage, die regional begangen werden, z.B.

    28. Januar 2017 (Chinesisches Neujahrsfest)

    24. Juni (Manila-Tag)

    Islamische Feiertage (Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage, sind möglich!):

    24. April 2017 (Mohammeds Himmelfahrt; wird regional gefeiert)

    26. Juni 2017 (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)

    1. September 2017 (Opferfest)

    21. September 2017 (Neujahr 1439 nach islamischer Zeitrechnung; wird regional gefeiert)

    30. November 2017 (Mohammeds Geburtstag; wird regional gefeiert)

    Während des Ramadan, des islamischen Fastenmonats, kann das Geschäftsleben eingeschränkt sein.

    Falls ein landesweiter Feiertag mit feststehendem Datum auf einen Samstag oder Sonntag fällt, kann der folgende Arbeitstag zum freien Tag erklärt werden.

    Die Hauptferienzeit fällt auf die Monate April und Mai. Ausländische Geschäftsleute bevorzugen für ihre Tätigkeiten allerdings die Monate Dezember und Januar sowie von Mitte Juni bis Mitte August.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 9-15 Uhr;

    Büros: Mo bis Fr 8/9-17/18 Uhr;

    Behörden: Mo bis Fr 8/9-17/18 Uhr;

    Geschäfte: normalerweise sieben Tage in der Woche 10/11 bis 20 Uhr; die Lebensmittelabteilungen der Kaufhäuser haben häufig schon ab 9 Uhr geöffnet.

    An öffentlichen Feiertagen haben Banken und Behörden geschlossen; große Lebensmittelgeschäfte sowie kleine Verkaufsstellen hingegen sind meist geöffnet.

    Kleidung

    Leichte, gut waschbare, atmungsaktive Kleidung ist das ganze Jahr über angebracht. Bei einem Aufenthalt in höheren Lagen sollte man auch Wollsachen mitnehmen. Regenschutz ist immer notwendig. In Restaurants und großen Hotels wird Wert auf gute Kleidung gelegt.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels