Nepal+Trekkingreise+Trekkingreise+Kleingruppe
  +7 
Nepal+Trekkingreise+Trekkingreise+Kleingruppe
  +8 
Nepal+Trekkingreise+Trekkingreise+Kleingruppe
  +9 
Nepal+Trekkingreise+Trekkingreise+Kleingruppe
  +10 
Nepal+Trekkingreise+Trekkingreise+Kleingruppe
  +11

Annapurna Komfort-Trekking

15-Tage-Trekkingreise ab € 2.865,- /  € 2.055,-

max. Höhe: 2.000 m, Höhendiff.: 1.000 m, max. Aktivitätsdauer: 6 Std.

Ändern

Eine Tour für wahre Genießer! Wir erleben die Bergwelt Nepals auf leichten Wanderungen zu Füßen des Annapurna und lassen uns verwöhnen! Nach der langen Anreise erholen wir uns zunächst in Kathmandu im komfortablen Malla Hotel. Von Pokhara aus wandern wir dann auf guten Panoramawegen mit einigen Natursteintreppen auf entspannten Etappen durch die grünen Berge des Himalaya.

Eine Tour für wahre Genießer! Wir erleben die Bergwelt Nepals auf leichten Wanderungen zu Füßen des Annapurna und lassen uns verwöhnen! Nach der langen Anreise erholen wir uns zunächst in Kathmandu im komfortablen Malla Hotel. Von Pokhara aus wandern wir dann auf guten Panoramawegen mit einigen Natursteintreppen auf entspannten Etappen durch die grünen Berge des Himalaya.

Eine Tour für wahre Genießer! Wir erleben die Bergwelt Nepals auf leichten Wanderungen am Fuße des Annapurna und lassen uns verwöhnen! Nach der langen Anreise erholen wir uns zunächst in Kathmandu im komfortablen Malla Hotel. Von Pokhara aus wandern wir dann auf guten Panoramawegen mit einigen Natursteintreppen auf entspannten Etappen durch die grünen Berge des Himalaya.

  • Auf Panoramawegen am Annapurna-Gebirge
  • Komfort-Lodges in schönster Lage
  • Kulturschätze in Kathmandu und Bhaktapur
  • Auf Panoramawegen am Annapurna-Gebirge
  • Komfort-Lodges in schönster Lage
  • Kulturschätze in Kathmandu und Bhaktapur
  • Auf Panoramawegen am Annapurna-Gebirge
  • Komfort-Lodges in schönster Lage
  • Kulturschätze in Kathmandu und Bhaktapur

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit Etihad Airways in der Economy-Class bis/ab Kathmandu über Abu Dhabi*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
  • Tourismussteuer Nepal
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Komfort-Lodges in schönster Lage
    • Gipfelschau in Ghandrung
    • UNESCO-Welterbe Bhaktapur
  • Alle Eintrittsgelder und Trekkingpermits
  • Wanderungen laut Programm
  • Gepäcktransport während der Wanderungen
  • 6 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 6 Übernachtungen in komfortablen Mountain-Lodges (Bad oder Dusche/WC)
  • 12x Frühstück, 6x Mittagessen, 6x Abendessen
  • Spezielles Abschiedsessen in Bhaktapur
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Begleitmannschaft während des Trekkings
  • Umfassende Reiseinformationen
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit Etihad Airways in der Economy-Class bis/ab Kathmandu über Abu Dhabi*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
  • Tourismussteuer Nepal
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Komfort-Lodges in schönster Lage
    • Gipfelschau in Ghandrung
    • UNESCO-Welterbe Bhaktapur
  • Alle Eintrittsgelder und Trekkingpermits
  • Wanderungen laut Programm
  • Gepäcktransport während der Wanderungen
  • 6 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 6 Übernachtungen in komfortablen Mountain-Lodges (Bad oder Dusche/WC)
  • 12x Frühstück, 6x Mittagessen, 6x Abendessen
  • Spezielles Abschiedsessen in Bhaktapur
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Begleitmannschaft während des Trekkings
  • Umfassende Reiseinformationen
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit Etihad Airways in der Economy-Class bis/ab Kathmandu über Abu Dhabi*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
  • Tourismussteuer Nepal
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Komfort-Lodges in schönster Lage
    • Gipfelschau in Ghandrung
    • UNESCO-Welterbe Bhaktapur
  • Alle Eintrittsgelder und Trekkingpermits
  • Wanderungen laut Programm
  • Begleitmannschaft während des Trekkings
  • Gepäcktransport während der Wanderungen
  • 6 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 6 Übernachtungen in komfortablen Mountain-Lodges (Bad oder Dusche/WC)
  • 12x Frühstück, 6x Mittagessen, 6x Abendessen
  • Spezielles Abschiedsessen in Bhaktapur
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Ändern

Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Nepal

    Annapurna Komfort-Trekking

    15-Tage-Trekkingreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Anreise nach Kathmandu
    • 2. Tag
      Namasté Nepal
    • 3. Tag
      Kathmandu und Swayambunath
    • 4. Tag
      Von Kathmandu nach Pokhara
    • 5. Tag
      Von Lumle über Birethanti zur Sanctuary Lodge
    • 6. Tag
      Hinauf nach Ghandrung zur »Gipfelschau«
    • 7. Tag
      Freizeit in Ghandrung
    • 8. Tag
      Im Auf und Ab nach Landrung
    • 9. Tag
      Hangwanderung nach Majgaun / Tomijung
    • 10. Tag
      Über Pothana nach Dhampus
    • 11. Tag
      Abschied in Suiketh
    • 12. Tag
      Von Pokhara nach Bhaktapur
    • 13. Tag
      In der schönsten Stadt Nepals
    • 14. Tag
      Ausflüge rund um Bhaktapur
    • 15. Tag
      Heimflug nach Deutschland
    Annapurna Komfort-Trekking
    Eine Tour für wahre Genießer! Wir erleben die Bergwelt Nepals auf leichten Wanderungen am Fuße des Annapurna und lassen uns verwöhnen! Nach der langen Anreise erholen wir uns zunächst in Kathmandu im komfortablen Malla Hotel. Von Pokhara aus wandern wir dann auf guten Panoramawegen mit einigen Natursteintreppen auf entspannten Etappen durch die grünen Berge des Himalaya.
    1. Tag
    Anreise nach Kathmandu
    Linienflug mit Etihad Airways von Frankfurt über Abu Dhabi nach Kathmandu.
    2. Tag
    Namasté Nepal
    Ankunft in Kathmandu und Transfer mit Ihrem örtlichen Reiseleiter zum Hotel. Wir sind für zwei Nächte im stilvollen Malla Hotel im Norden des Thamel untergebracht. Je nach Ankunftszeit ist noch Gelegenheit zu einem ersten Bummel durch das betriebsame Einkaufsviertel.
    3. Tag
    Kathmandu und Swayambunath
    Wir entdecken heute die historische Altstadt von Kathmandu: den größten und ältesten Tempel der Stadt, die Taleju-Pagode, die kunstvoll gestalteten Hindu-Tempel rund um den Königspalast Hanuman Dhoka und die eindrucksvolle Stupa von Swayambunath, das wichtigste Heiligtum der newarischen Buddhisten. (F) ca. 2 Std.
    4. Tag
    Von Kathmandu nach Pokhara
    Etwa sechs bis sieben Stunden dauert unsere erlebnisreiche Fahrt nach Pokhara. Die Stadt ist eingebettet in ein Tal unterhalb des majestätischen Annapurna-Massivs. Eindrucksvoll ist der Blick auf den Machapuchare (6.997 Meter), den sogenannten »Fishtail«. Das 800 Meter hoch gelegene Tal von Pokhara verdankt seine üppige Vegetation dem subtropischen Klima und dem Monsunregen. Wir beziehen unsere Zimmer im schön gelegenen Atithi Resort am Phewa-See und haben noch Zeit, bei einem Bummel die »Lakeside« zu erkunden. 205 km (F)
    5. Tag
    Von Lumle über Birethanti zur Sanctuary Lodge
    Nach einer rund anderthalbstündigen Busfahrt beginnen wir unsere Wanderung auf 1.600 Meter Höhe in Lumle vom Kamm hinab nach Birethanti im Modi Khola-Tal. Das hübsche Dorf liegt am Anfangs- bzw. Endpunkt der Annapurna-Umrundung. Immer wieder bieten sich uns herrliche Ausblicke auf die umliegende Bergwelt. Im Gurungdorf Birethanti quartieren wir uns in der Sanctuary Lodge auf rund 1.000 Meter Höhe ein. Ein herzlicher Empfang ist garantiert. Hier wird Gemütlichkeit groß geschrieben. Die üppig-grünen Wälder rund um die Lodge und die Aussicht auf den heiligen Berg Machapuchare machen den Aufenthalt zu einem Genuss! 35 km (F, M, A) 600 m, ca. 3,5 Std.
    6. Tag
    Hinauf nach Ghandrung zur »Gipfelschau«
    1.000 Höhenmeter Aufstieg auf einem Hangweg nach Ghandrung (ca. 2.000 Meter) gilt es, auf den Tag verteilt, zu bewältigen. In bis zu sechs Stunden führt unser Weg teils über Natursteintreppen und vorbei an Reisterrassen empor bis zu dieser einmaligen Aussichtskanzel. Nach Norden begrenzen den Horizont Annapurna Süd, Annapurna 1, Hiunchuli, Gangapurna und der »Fishtail«. Entspannen Sie im blühenden Garten der Himalaya Lodge mit Blick auf die schneebedeckten Gipfel und freuen Sie sich auf eine komfortable Übernachtung. (F, M, A) 1.000 m, ca. 5,5 Std.
    7. Tag
    Freizeit in Ghandrung
    Heute ist Freizeit angesagt: Fotografieren, Ausspannen, das Panorama genießen oder Kontakte mit der Dorfbevölkerung knüpfen. Optional ist eine Wanderung mit dem Reiseleiter durch urigen Rhododendronwald nach Tadapani (ca. 2.700 Meter) möglich. Diese Tour dauert etwa vier bis fünf Stunden. (F, M, A)
    8. Tag
    Im Auf und Ab nach Landrung
    Nach einem gemütlichen Frühstück steigen wir steil hinab zum Talgrund des Modi Khola auf 1.300 Meter, den wir über eine Hängebrücke queren. Auf der anderen Seite geht es ähnlich steil hinauf bis ins herrlich gelegene Gurungdorf Landrung auf 1.550 Meter. Hier erwartet uns im Oberdorf die neu erbaute La Bee Lodge mit ihren im Gurungstil gestalteten Zimmern, wiederum mit einer grandiosen Aussicht! (F, M, A) 350 m, 700 m, ca. 4,5 Std.
    9. Tag
    Hangwanderung nach Majgaun / Tomijung
    Auf der Ostseite des Modi Khola-Tales wandern wir in stetigem Auf und Ab etwa vier bis fünf Stunden lang südwärts durch kleine Dörfer und Farmland. Unser Ziel ist abhängig vom Reisetermin das Dorf Majgaun mit der Gurung Lodge bzw. Tomijing mit der Mala Lodge auf rund 1.400 Meter Höhe. (F, M, A) 250 m, 500 m, ca. 4,5 Std.
    10. Tag
    Über Pothana nach Dhampus
    Hoch über dem Fluss Ghatte Khola geht es zunächst nach Pothana auf 1.900 Meter Höhe, wo viele tibetische Händler leben. Der Weg führt durch dichte subtropische Vegetation und bietet doch immer wieder herrliche Ausblicke auf das Annapurna-Massiv. In Pothana treffen wir wieder auf die Hauptroute und steigen durch Rhododendronwald hinab nach Dhampus auf rund 1.650 Meter. Unser Ziel ist die kleine Basanta Lodge ─ mit etwas Glück können wir von dort einen grandiosen Sonnenuntergang genießen. (F, M, A) 500 m, 250 m, ca. 3,5 Std.
    11. Tag
    Abschied in Suiketh
    Zwei Stunden sind es nach Suiketh, wo unser Trekking auf rund 1.100 Meter endet. Nach einem herzlichen Abschied von unserem Sherpa Guide und den Trägern fahren wir in einer Stunde mit dem Bus nach Pokhara. Unser Quartier beziehen wir im altbekannten Atithi Resort. Am Nachmittag spazieren wir entlang der berühmten »Lakeside« des Phewa-Sees. Optional können Sie sich mit Booten zum Südufer übersetzen lassen. Von hier führt der Weg rund eine Stunde lang circa 500 Höhenmeter durch den Wald steil hinauf zur strahlend weißen Shanti-Stupa, der sogenannten »Friedensstupa«, einem beliebten Pilgerziel. 20 km (F) 500 m, 500 m, ca. 2 Std.
    12. Tag
    Von Pokhara nach Bhaktapur
    Morgens starten wir unsere Fahrt nach Bhaktapur. Hier logieren wir für die zwei letzten Nächte im Heritage Hotel am Rande der historischen Altstadt, die 1979 in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen wurde. Das Heritage Hotel in Bhaktapur ist das erste und bislang einzige Touristenhotel der Stadt. 220 km. (F)
    13. Tag
    In der schönsten Stadt Nepals
    Mit Bhaktapur erkunden wir die wohl am besten restaurierte Stadt Nepals. Auf dem Durbar Square bewundern wir die mit bemalten Holzschnitzereien verzierten Hindu-Tempel und das vergoldete Eingangsportal des Königspalastes. Die fünfgeschossige Nyatapola ist die höchste Pagode des Landes. In der Nähe lockt das Töpferviertel, bevor wir in den Osten der Stadt spazieren, um die ehemaligen Priesterhäuser mit kunstvoll geschnitzten Fensterrahmen aus braunschwarzem Salbaumholz zu bestaunen. Am Nachmittag haben Sie Zeit für einen Bummel durch die Altstadtgassen oder zu einem optionalen Besuch der Museen. Abends sind wir zu einem Abschiedsessen in einem Restaurant in Bhaktapur eingeladen. (F, A)
    14. Tag
    Ausflüge rund um Bhaktapur
    Dieser letzte Tag im Kathmandu-Tal steht Ihnen für optionale Ausflüge und Besichtigungen zur Verfügung. Ihr Reiseleiter bietet Ihnen gerne ein geführtes Programm an, das Sie vor Ort bezahlen. Am frühen Abend heißt es Abschied nehmen. Mit Etihad geht es über Abu Dhabi zurück nach Deutschland. (F)
    15. Tag
    Heimflug nach Deutschland
    Morgens Ankunft in Deutschland.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Kathmandu

    Linienflug mit Etihad Airways von Frankfurt über Abu Dhabi nach Kathmandu.

    2. Tag: Namasté Nepal

    Ankunft in Kathmandu und Transfer mit Ihrem örtlichen Reiseleiter zum Hotel. Wir sind für zwei Nächte im stilvollen Malla Hotel im Norden des Thamel untergebracht. Je nach Ankunftszeit ist noch Gelegenheit zu einem ersten Bummel durch das betriebsame Einkaufsviertel.

    3. Tag: Kathmandu und Swayambunath

    Wir entdecken heute die historische Altstadt von Kathmandu: den größten und ältesten Tempel der Stadt, die Taleju-Pagode, die kunstvoll gestalteten Hindu-Tempel rund um den Königspalast Hanuman Dhoka und die eindrucksvolle Stupa von Swayambunath, das wichtigste Heiligtum der newarischen Buddhisten. (F) ca. 2 Std.

    4. Tag: Von Kathmandu nach Pokhara

    Etwa sechs bis sieben Stunden dauert unsere erlebnisreiche Fahrt nach Pokhara. Die Stadt ist eingebettet in ein Tal unterhalb des majestätischen Annapurna-Massivs. Eindrucksvoll ist der Blick auf den Machapuchare (6.997 Meter), den sogenannten »Fishtail«. Das 800 Meter hoch gelegene Tal von Pokhara verdankt seine üppige Vegetation dem subtropischen Klima und dem Monsunregen. Wir beziehen unsere Zimmer im schön gelegenen Atithi Resort am Phewa-See und haben noch Zeit, bei einem Bummel die »Lakeside« zu erkunden. 205 km (F)

    5. Tag: Von Lumle über Birethanti zur Sanctuary Lodge

    Nach einer rund anderthalbstündigen Busfahrt beginnen wir unsere Wanderung auf 1.600 Meter Höhe in Lumle vom Kamm hinab nach Birethanti im Modi Khola-Tal. Das hübsche Dorf liegt am Anfangs- bzw. Endpunkt der Annapurna-Umrundung. Immer wieder bieten sich uns herrliche Ausblicke auf die umliegende Bergwelt. Im Gurungdorf Birethanti quartieren wir uns in der Sanctuary Lodge auf rund 1.000 Meter Höhe ein. Ein herzlicher Empfang ist garantiert. Hier wird Gemütlichkeit groß geschrieben. Die üppig-grünen Wälder rund um die Lodge und die Aussicht auf den heiligen Berg Machapuchare machen den Aufenthalt zu einem Genuss! 35 km (F, M, A) 600 m, ca. 3,5 Std.

    6. Tag: Hinauf nach Ghandrung zur »Gipfelschau«

    1.000 Höhenmeter Aufstieg auf einem Hangweg nach Ghandrung (ca. 2.000 Meter) gilt es, auf den Tag verteilt, zu bewältigen. In bis zu sechs Stunden führt unser Weg teils über Natursteintreppen und vorbei an Reisterrassen empor bis zu dieser einmaligen Aussichtskanzel. Nach Norden begrenzen den Horizont Annapurna Süd, Annapurna 1, Hiunchuli, Gangapurna und der »Fishtail«. Entspannen Sie im blühenden Garten der Himalaya Lodge mit Blick auf die schneebedeckten Gipfel und freuen Sie sich auf eine komfortable Übernachtung. (F, M, A) 1.000 m, ca. 5,5 Std.

    7. Tag: Freizeit in Ghandrung

    Heute is Freizeit angesagt: Fotografieren, Ausspannen, das Panorama genießen oder Kontakte mit der Dorfbevölkerung knüpfen. Optional ist eine Wanderung mit dem Reiseleiter durch urigen Rhododendronwald nach Tadapani (ca. 2.700 Meter) möglich. Diese Tour dauert etwas vier bis fünf Stunden. (F, M, A)

    8. Tag: Im Auf und Ab nach Landrung

    Nach einem gemütlichen Frühstück steigen wir steil hinab zum Talgrund des Modi Khola auf 1.300 Meter, den wir über eine Hängebrücke queren. Auf der anderen Seite geht es ähnlich steil hinauf bis ins herrlich gelegene Gurungdorf Landrung auf 1.550 Meter. Hier erwartet uns im Oberdorf die neu erbaute La Bee Lodge mit ihren im Gurungstil gestalteten Zimmern, wiederum mit einer grandiosen Aussicht! (F, M, A) 350 m, 700 m, ca. 4,5 Std.

    9. Tag: Hangwanderung nach Majgaun / Tomijung

    Auf der Ostseite des Modi Khola-Tales wandern wir in stetigem Auf und Ab etwa vier bis fünf Stunden lang südwärts durch kleine Dörfer und Farmland. Unser Ziel ist abhängig vom Reisetermin das Dorf Majgaun mit der Gurung Lodge bzw. Tomijing mit der Mala Lodge auf rund 1.400 Meter Höhe. (F, M, A) 250 m, 500 m, ca. 4,5 Std.

    10. Tag: Über Pothana nach Dhampus

    Hoch über dem Fluss Ghatte Khola geht es zunächst nach Pothana auf 1.900 Meter Höhe, wo viele tibetische Händler leben. Der Weg führt durch dichte subtropische Vegetation und bietet doch immer wieder herrliche Ausblicke auf das Annapurna-Massiv. In Pothana treffen wir wieder auf die Hauptroute und steigen durch Rhododendronwald hinab nach Dhampus auf rund 1.650 Meter. Unser Ziel ist die kleine Basanta Lodge ─ mit etwas Glück können wir von dort einen grandiosen Sonnenuntergang genießen. (F, M, A) 500 m, 250 m, ca. 3,5 Std.

    11. Tag: Abschied in Suiketh

    Zwei Stunden sind es nach Suiketh, wo unser Trekking auf rund 1.100 Meter endet. Nach einem herzlichen Abschied von unserem Sherpa Guide und den Trägern fahren wir in einer Stunde mit dem Bus nach Pokhara. Unser Quartier beziehen wir im altbekannten Atithi Resort. Am Nachmittag spazieren wir entlang der berühmten »Lakeside« des Phewa-Sees. Optional können Sie sich mit Booten zum Südufer übersetzen lassen. Von hier führt der Weg rund eine Stunde lang circa 500 Höhenmeter durch den Wald steil hinauf zur strahlend weißen Shanti-Stupa, der sogenannten »Friedensstupa«, einem beliebten Pilgerziel. 20 km (F) 500 m, 500 m, ca. 2 Std.

    12. Tag: Von Pokhara nach Bhaktapur

    Morgens starten wir unsere Fahrt nach Bhaktapur. Hier logieren wir für die zwei letzten Nächte im Heritage Hotel am Rande der historischen Altstadt, die 1979 in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen wurde. Das Heritage Hotel in Bhaktapur ist das erste und bislang einzige Touristenhotel der Stadt. 220 km. (F)

    13. Tag: In der schönsten Stadt Nepals

    Mit Bhaktapur erkunden wir die wohl am besten restaurierte Stadt Nepals. Auf dem Durbar Square bewundern wir die mit bemalten Holzschnitzereien verzierten Hindu-Tempel und das vergoldete Eingangsportal des Königspalastes. Die fünfgeschossige Nyatapola ist die höchste Pagode des Landes. In der Nähe lockt das Töpferviertel, bevor wir in den Osten der Stadt spazieren, um die ehemaligen Priesterhäuser mit kunstvoll geschnitzten Fensterrahmen aus braunschwarzem Salbaumholz zu bestaunen. Am Nachmittag haben Sie Zeit für einen Bummel durch die Altstadtgassen oder zu einem optionalen Besuch der Museen. Abends sind wir zu einem Abschiedsessen in einem Restaurant in Bhaktapur eingeladen. (F, A)

    14. Tag: Ausflüge rund um Bhaktapur

    Dieser letzte Tag im Kathmandu-Tal steht Ihnen für optionale Ausflüge und Besichtigungen zur Verfügung. Ihr Reiseleiter bietet Ihnen gerne ein geführtes Programm an, das Sie vor Ort bezahlen. Am frühen Abend heißt es Abschied nehmen. Mit Etihad geht es über Abu Dhabi zurück nach Deutschland. (F)

    15. Tag: Heimflug nach Deutschland

    Morgens Ankunft in Deutschland.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Kathmandu

    Linienflug mit Etihad Airways von Frankfurt über Abu Dhabi nach Kathmandu.

    2. Tag: Namasté Nepal

    Ankunft in Kathmandu und Transfer mit Ihrem örtlichen Reiseleiter zum Hotel. Wir sind für zwei Nächte im stilvollen Malla Hotel im Norden des Thamel untergebracht. Je nach Ankunftszeit ist noch Gelegenheit zu einem ersten Bummel durch das betriebsame Einkaufsviertel.

    3. Tag: Kathmandu und Swayambunath

    Wir entdecken heute die historische Altstadt von Kathmandu: den größten und ältesten Tempel der Stadt, die Taleju-Pagode, die kunstvoll gestalteten Hindu-Tempel rund um den Königspalast Hanuman Dhoka und die eindrucksvolle Stupa von Swayambunath, das wichtigste Heiligtum der newarischen Buddhisten. (F) ca. 2 Std.

    4. Tag: Von Kathmandu nach Pokhara

    Etwa sechs bis sieben Stunden dauert unsere erlebnisreiche Fahrt nach Pokhara. Die Stadt ist eingebettet in ein Tal unterhalb des majestätischen Annapurna-Massivs. Eindrucksvoll ist der Blick auf den Machapuchare (6.997 Meter), den sogenannten »Fishtail«. Das 800 Meter hoch gelegene Tal von Pokhara verdankt seine üppige Vegetation dem subtropischen Klima und dem Monsunregen. Wir beziehen unsere Zimmer im schön gelegenen Atithi Resort am Phewa-See und haben noch Zeit, bei einem Bummel die »Lakeside« zu erkunden. 205 km (F)

    5. Tag: Von Lumle über Birethanti zur Sanctuary Lodge

    Nach einer rund anderthalbstündigen Busfahrt beginnen wir unsere Wanderung auf 1.600 Meter Höhe in Lumle vom Kamm hinab nach Birethanti im Modi Khola-Tal. Das hübsche Dorf liegt am Anfangs- bzw. Endpunkt der Annapurna-Umrundung. Immer wieder bieten sich uns herrliche Ausblicke auf die umliegende Bergwelt. Im Gurungdorf Birethanti quartieren wir uns in der Sanctuary Lodge auf rund 1.000 Meter Höhe ein. Ein herzlicher Empfang ist garantiert. Hier wird Gemütlichkeit groß geschrieben. Die üppig-grünen Wälder rund um die Lodge und die Aussicht auf den heiligen Berg Machapuchare machen den Aufenthalt zu einem Genuss! 35 km (F, M, A) 600 m, ca. 3,5 Std.

    6. Tag: Hinauf nach Ghandrung zur »Gipfelschau«

    1.000 Höhenmeter Aufstieg auf einem Hangweg nach Ghandrung (ca. 2.000 Meter) gilt es, auf den Tag verteilt, zu bewältigen. In bis zu sechs Stunden führt unser Weg teils über Natursteintreppen und vorbei an Reisterrassen empor bis zu dieser einmaligen Aussichtskanzel. Nach Norden begrenzen den Horizont Annapurna Süd, Annapurna 1, Hiunchuli, Gangapurna und der »Fishtail«. Entspannen Sie im blühenden Garten der Himalaya Lodge mit Blick auf die schneebedeckten Gipfel und freuen Sie sich auf eine komfortable Übernachtung. (F, M, A) 1.000 m, ca. 5,5 Std.

    7. Tag: Freizeit in Ghandrung

    Heute is Freizeit angesagt: Fotografieren, Ausspannen, das Panorama genießen oder Kontakte mit der Dorfbevölkerung knüpfen. Optional ist eine Wanderung mit dem Reiseleiter durch urigen Rhododendronwald nach Tadapani (ca. 2.700 Meter) möglich. Diese Tour dauert etwas vier bis fünf Stunden. (F, M, A)

    8. Tag: Im Auf und Ab nach Landrung

    Nach einem gemütlichen Frühstück steigen wir steil hinab zum Talgrund des Modi Khola auf 1.300 Meter, den wir über eine Hängebrücke queren. Auf der anderen Seite geht es ähnlich steil hinauf bis ins herrlich gelegene Gurungdorf Landrung auf 1.550 Meter. Hier erwartet uns im Oberdorf die neu erbaute La Bee Lodge mit ihren im Gurungstil gestalteten Zimmern, wiederum mit einer grandiosen Aussicht! (F, M, A) 350 m, 700 m, ca. 4,5 Std.

    9. Tag: Hangwanderung nach Majgaun / Tomijung

    Auf der Ostseite des Modi Khola-Tales wandern wir in stetigem Auf und Ab etwa vier bis fünf Stunden lang südwärts durch kleine Dörfer und Farmland. Unser Ziel ist abhängig vom Reisetermin das Dorf Majgaun mit der Gurung Lodge bzw. Tomijung mit der Mala Lodge auf rund 1.400 Meter Höhe. (F, M, A) 250 m, 500 m, ca. 4,5 Std.

    10. Tag: Über Pothana nach Dhampus

    Hoch über dem Fluss Ghatte Khola geht es zunächst nach Pothana auf 1.900 Meter Höhe, wo viele tibetische Händler leben. Der Weg führt durch dichte subtropische Vegetation und bietet doch immer wieder herrliche Ausblicke auf das Annapurna-Massiv. In Pothana treffen wir wieder auf die Hauptroute und steigen durch Rhododendronwald hinab nach Dhampus auf rund 1.650 Meter. Unser Ziel ist die kleine Basanta Lodge ─ mit etwas Glück können wir von dort einen grandiosen Sonnenuntergang genießen. (F, M, A) 500 m, 250 m, ca. 3,5 Std.

    11. Tag: Abschied in Suiketh

    Zwei Stunden sind es nach Suiketh, wo unser Trekking auf rund 1.100 Meter endet. Nach einem herzlichen Abschied von unserem Sherpa Guide und den Trägern fahren wir in einer Stunde mit dem Bus nach Pokhara. Unser Quartier beziehen wir im altbekannten Atithi Resort. Am Nachmittag spazieren wir entlang der berühmten »Lakeside« des Phewa-Sees. Optional können Sie sich mit Booten zum Südufer übersetzen lassen. Von hier führt der Weg rund eine Stunde lang circa 500 Höhenmeter durch den Wald steil hinauf zur strahlend weißen Shanti-Stupa, der sogenannten »Friedensstupa«, einem beliebten Pilgerziel. 20 km (F) 500 m, 500 m, ca. 2 Std.

    12. Tag: Von Pokhara nach Bhaktapur

    Morgens starten wir unsere Fahrt nach Bhaktapur. Hier logieren wir für die zwei letzten Nächte im Heritage Hotel am Rande der historischen Altstadt, die 1979 in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen wurde. Das Heritage Hotel in Bhaktapur ist das erste und bislang einzige Touristenhotel der Stadt. 220 km. (F)

    13. Tag: In der schönsten Stadt Nepals

    Mit Bhaktapur erkunden wir die wohl am besten restaurierte Stadt Nepals. Auf dem Durbar Square bewundern wir die mit bemalten Holzschnitzereien verzierten Hindu-Tempel und das vergoldete Eingangsportal des Königspalastes. Die fünfgeschossige Nyatapola ist die höchste Pagode des Landes. In der Nähe lockt das Töpferviertel, bevor wir in den Osten der Stadt spazieren, um die ehemaligen Priesterhäuser mit kunstvoll geschnitzten Fensterrahmen aus braunschwarzem Salbaumholz zu bestaunen. Am Nachmittag haben Sie Zeit für einen Bummel durch die Altstadtgassen oder zu einem optionalen Besuch der Museen. Abends sind wir zu einem Abschiedsessen in einem Restaurant in Bhaktapur eingeladen. (F, A)

    14. Tag: Ausflüge rund um Bhaktapur

    Dieser letzte Tag im Kathmandu-Tal steht Ihnen für optionale Ausflüge und Besichtigungen zur Verfügung. Ihr Reiseleiter bietet Ihnen gerne ein geführtes Programm an, das Sie vor Ort bezahlen. Am frühen Abend heißt es Abschied nehmen. Mit Etihad geht es über Abu Dhabi zurück nach Deutschland. (F)

    15. Tag: Heimflug nach Deutschland

    Morgens Ankunft in Deutschland.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Kathmandu

    Linienflug mit Etihad Airways von Frankfurt über Abu Dhabi nach Kathmandu.

    2. Tag: Namasté Nepal

    Ankunft in Kathmandu und Transfer mit Ihrem örtlichen Reiseleiter zum Hotel. Wir sind für zwei Nächte im stilvollen Malla Hotel im Norden des Thamel untergebracht. Je nach Ankunftszeit ist noch Gelegenheit zu einem ersten Bummel durch das betriebsame Einkaufsviertel.

    3. Tag: Kathmandu und Swayambunath

    Wir entdecken heute die historische Altstadt von Kathmandu: den größten und ältesten Tempel der Stadt, die Taleju-Pagode, die kunstvoll gestalteten Hindu-Tempel rund um den Königspalast Hanuman Dhoka und die eindrucksvolle Stupa von Swayambunath, das wichtigste Heiligtum der newarischen Buddhisten. (F) ca. 2 Std.

    4. Tag: Von Kathmandu nach Pokhara

    Etwa sechs bis sieben Stunden dauert unsere erlebnisreiche Fahrt nach Pokhara. Die Stadt ist eingebettet in ein Tal unterhalb des majestätischen Annapurna-Massivs. Eindrucksvoll ist der Blick auf den Machapuchare (6.997 Meter), den sogenannten »Fishtail«. Das 800 Meter hoch gelegene Tal von Pokhara verdankt seine üppige Vegetation dem subtropischen Klima und dem Monsunregen. Wir beziehen unsere Zimmer im schön gelegenen Atithi Resort am Phewa-See und haben noch Zeit, bei einem Bummel die »Lakeside« zu erkunden. 205 km (F)

    5. Tag: Von Lumle über Birethanti zur Sanctuary Lodge

    Nach einer rund anderthalbstündigen Busfahrt beginnen wir unsere Wanderung auf 1.600 Meter Höhe in Lumle vom Kamm hinab nach Birethanti im Modi Khola-Tal. Das hübsche Dorf liegt am Anfangs- bzw. Endpunkt der Annapurna-Umrundung. Immer wieder bieten sich uns herrliche Ausblicke auf die umliegende Bergwelt. Im Gurungdorf Birethanti quartieren wir uns in der Sanctuary Lodge auf rund 1.000 Meter Höhe ein. Ein herzlicher Empfang ist garantiert. Hier wird Gemütlichkeit groß geschrieben. Die üppig-grünen Wälder rund um die Lodge und die Aussicht auf den heiligen Berg Machapuchare machen den Aufenthalt zu einem Genuss! 35 km (F, M, A) 600 m, ca. 3,5 Std.

    6. Tag: Hinauf nach Ghandrung zur »Gipfelschau«

    1.000 Höhenmeter Aufstieg auf einem Hangweg nach Ghandrung (ca. 2.000 Meter) gilt es, auf den Tag verteilt, zu bewältigen. In bis zu sechs Stunden führt unser Weg teils über Natursteintreppen und vorbei an Reisterrassen empor bis zu dieser einmaligen Aussichtskanzel. Nach Norden begrenzen den Horizont Annapurna Süd, Annapurna 1, Hiunchuli, Gangapurna und der »Fishtail«. Entspannen Sie im blühenden Garten der Himalaya Lodge mit Blick auf die schneebedeckten Gipfel und freuen Sie sich auf eine komfortable Übernachtung. (F, M, A) 1.000 m, ca. 5,5 Std.

    7. Tag: Freizeit in Ghandrung

    Heute ist Freizeit angesagt: Fotografieren, Ausspannen, das Panorama genießen oder Kontakte mit der Dorfbevölkerung knüpfen. Optional ist eine Wanderung mit dem Reiseleiter durch urigen Rhododendronwald nach Tadapani (ca. 2.700 Meter) möglich. Diese Tour dauert etwa vier bis fünf Stunden. (F, M, A)

    8. Tag: Im Auf und Ab nach Landrung

    Nach einem gemütlichen Frühstück steigen wir steil hinab zum Talgrund des Modi Khola auf 1.300 Meter, den wir über eine Hängebrücke queren. Auf der anderen Seite geht es ähnlich steil hinauf bis ins herrlich gelegene Gurungdorf Landrung auf 1.550 Meter. Hier erwartet uns im Oberdorf die neu erbaute La Bee Lodge mit ihren im Gurungstil gestalteten Zimmern, wiederum mit einer grandiosen Aussicht! (F, M, A) 350 m, 700 m, ca. 4,5 Std.

    9. Tag: Hangwanderung nach Majgaun / Tomijung

    Auf der Ostseite des Modi Khola-Tales wandern wir in stetigem Auf und Ab etwa vier bis fünf Stunden lang südwärts durch kleine Dörfer und Farmland. Unser Ziel ist abhängig vom Reisetermin das Dorf Majgaun mit der Gurung Lodge bzw. Tomijing mit der Mala Lodge auf rund 1.400 Meter Höhe. (F, M, A) 250 m, 500 m, ca. 4,5 Std.

    10. Tag: Über Pothana nach Dhampus

    Hoch über dem Fluss Ghatte Khola geht es zunächst nach Pothana auf 1.900 Meter Höhe, wo viele tibetische Händler leben. Der Weg führt durch dichte subtropische Vegetation und bietet doch immer wieder herrliche Ausblicke auf das Annapurna-Massiv. In Pothana treffen wir wieder auf die Hauptroute und steigen durch Rhododendronwald hinab nach Dhampus auf rund 1.650 Meter. Unser Ziel ist die kleine Basanta Lodge ─ mit etwas Glück können wir von dort einen grandiosen Sonnenuntergang genießen. (F, M, A) 500 m, 250 m, ca. 3,5 Std.

    11. Tag: Abschied in Suiketh

    Zwei Stunden sind es nach Suiketh, wo unser Trekking auf rund 1.100 Meter endet. Nach einem herzlichen Abschied von unserem Sherpa Guide und den Trägern fahren wir in einer Stunde mit dem Bus nach Pokhara. Unser Quartier beziehen wir im altbekannten Atithi Resort. Am Nachmittag spazieren wir entlang der berühmten »Lakeside« des Phewa-Sees. Optional können Sie sich mit Booten zum Südufer übersetzen lassen. Von hier führt der Weg rund eine Stunde lang circa 500 Höhenmeter durch den Wald steil hinauf zur strahlend weißen Shanti-Stupa, der sogenannten »Friedensstupa«, einem beliebten Pilgerziel. 20 km (F) 500 m, 500 m, ca. 2 Std.

    12. Tag: Von Pokhara nach Bhaktapur

    Morgens starten wir unsere Fahrt nach Bhaktapur. Hier logieren wir für die zwei letzten Nächte im Heritage Hotel am Rande der historischen Altstadt, die 1979 in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen wurde. Das Heritage Hotel in Bhaktapur ist das erste und bislang einzige Touristenhotel der Stadt. 220 km. (F)

    13. Tag: In der schönsten Stadt Nepals

    Mit Bhaktapur erkunden wir die wohl am besten restaurierte Stadt Nepals. Auf dem Durbar Square bewundern wir die mit bemalten Holzschnitzereien verzierten Hindu-Tempel und das vergoldete Eingangsportal des Königspalastes. Die fünfgeschossige Nyatapola ist die höchste Pagode des Landes. In der Nähe lockt das Töpferviertel, bevor wir in den Osten der Stadt spazieren, um die ehemaligen Priesterhäuser mit kunstvoll geschnitzten Fensterrahmen aus braunschwarzem Salbaumholz zu bestaunen. Am Nachmittag haben Sie Zeit für einen Bummel durch die Altstadtgassen oder zu einem optionalen Besuch der Museen. Abends sind wir zu einem Abschiedsessen in einem Restaurant in Bhaktapur eingeladen. (F, A)

    14. Tag: Ausflüge rund um Bhaktapur

    Dieser letzte Tag im Kathmandu-Tal steht Ihnen für optionale Ausflüge und Besichtigungen zur Verfügung. Ihr Reiseleiter bietet Ihnen gerne ein geführtes Programm an, das Sie vor Ort bezahlen. Am frühen Abend heißt es Abschied nehmen. Mit Etihad geht es über Abu Dhabi zurück nach Deutschland. (F)

    15. Tag: Heimflug nach Deutschland

    Morgens Ankunft in Deutschland.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    Nach oben

    Ändern

    Termine und Preise 2017 in €

    Termine und Preise 2018 in €

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Etihad (EY) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Pro Person im Doppelzimmer mit Etihad (EY) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Pro Person im Doppelzimmer mit Etihad (EY) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit Etihad Airways in der Economy-Class bis/ab Kathmandu über Abu Dhabi*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
    • Tourismussteuer Nepal
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Komfort-Lodges in schönster Lage
      • Gipfelschau in Ghandrung
      • UNESCO-Welterbe Bhaktapur
    • Alle Eintrittsgelder und Trekkingpermits
    • Wanderungen laut Programm
    • Gepäcktransport während der Wanderungen
    • 6 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 6 Übernachtungen in komfortablen Mountain-Lodges (Bad oder Dusche/WC)
    • 12x Frühstück, 6x Mittagessen, 6x Abendessen
    • Spezielles Abschiedsessen in Bhaktapur
    • Auslandsreisekrankenversicherung
    • Begleitmannschaft während des Trekkings
    • Umfassende Reiseinformationen
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort und Service

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74
    Visum für dt. Staatsbürger € 40

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Kathmandu 2 Malla Hotel
    Pokhara 1 Atithi Resort & Spa
    Birethanti 1 Sanctuary Lodge
    Ghandrung 2 Himalaya Lodge
    Landrung 1 La Bee Lodge
    Tomijung 1 Gurung oder Mala Lodge
    Dhampus 1 Basanta Lodge
    Pokhara 1 Atithi Resort & Spa
    Bhaktapur 2 Heritage Hotel

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit Etihad Airways in der Economy-Class bis/ab Kathmandu über Abu Dhabi*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
    • Tourismussteuer Nepal
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Komfort-Lodges in schönster Lage
      • Gipfelschau in Ghandrung
      • UNESCO-Welterbe Bhaktapur
    • Alle Eintrittsgelder und Trekkingpermits
    • Wanderungen laut Programm
    • Gepäcktransport während der Wanderungen
    • 6 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 6 Übernachtungen in komfortablen Mountain-Lodges (Bad oder Dusche/WC)
    • 12x Frühstück, 6x Mittagessen, 6x Abendessen
    • Spezielles Abschiedsessen in Bhaktapur
    • Auslandsreisekrankenversicherung
    • Begleitmannschaft während des Trekkings
    • Umfassende Reiseinformationen
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort und Service

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74
    Visum für dt. Staatsbürger € 40

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Kathmandu 2 Malla Hotel
    Pokhara 1 Atithi Resort & Spa
    Birethanti 1 Sanctuary Lodge
    Ghandrung 2 Himalaya Lodge
    Landrung 1 La Bee Lodge
    Tomijung 1 Gurung oder Mala Lodge
    Dhampus 1 Basanta Lodge
    Pokhara 1 Atithi Resort & Spa
    Bhaktapur 2 Heritage Hotel

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit Etihad Airways in der Economy-Class bis/ab Kathmandu über Abu Dhabi*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern*
    • Tourismussteuer Nepal
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Komfort-Lodges in schönster Lage
      • Gipfelschau in Ghandrung
      • UNESCO-Welterbe Bhaktapur
    • Alle Eintrittsgelder und Trekkingpermits
    • Wanderungen laut Programm
    • Begleitmannschaft während des Trekkings
    • Gepäcktransport während der Wanderungen
    • 6 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 6 Übernachtungen in komfortablen Mountain-Lodges (Bad oder Dusche/WC)
    • 12x Frühstück, 6x Mittagessen, 6x Abendessen
    • Spezielles Abschiedsessen in Bhaktapur
    • Auslandsreisekrankenversicherung
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort und Service

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74
    Visum für dt. Staatsbürger € 40

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Kathmandu 2 Malla Hotel
    Pokhara 1 Atithi Resort & Spa
    Birethanti 1 Sanctuary Lodge Lodge
    Ghandrung 2 Himalaya Lodge Lodge
    Landrung 1 La Bee Lodge Lodge
    Tomijung 1 Gurung oder Mala Lodge Lodge
    Dhampus 1 Basanta Lodge Lodge
    Pokhara 1 Atithi Resort & Spa
    Bhaktapur 2 Heritage Hotel
    Nach oben
    
Nepal+Trekkingreise+Trekkingreise+Kleingruppe
  +7
    
Nepal+Trekkingreise+Trekkingreise+Kleingruppe
  +8
    
Nepal+Trekkingreise+Trekkingreise+Kleingruppe
  +9
    
Nepal+Trekkingreise+Trekkingreise+Kleingruppe
  +10
    
Nepal+Trekkingreise+Trekkingreise+Kleingruppe
  +11
    • 
Nepal+Trekkingreise+Trekkingreise+Kleingruppe
  +12
    • 
Nepal+Trekkingreise+Trekkingreise+Kleingruppe
  +13
    • 
Nepal+Trekkingreise+Trekkingreise+Kleingruppe
  +14
    • 
Nepal+Trekkingreise+Trekkingreise+Kleingruppe
  +15
    • 
Nepal+Trekkingreise+Trekkingreise+Kleingruppe
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Visum bei Ankunft als Tourist für einen Aufenthalt von 15/30/90 Tagen. Notwendig sind:

    - der bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass

    - ein Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel

    Einreise für Österreicher

    Visum bei Ankunft als Tourist für einen Aufenthalt von 15/30/90 Tagen. Notwendig sind:

    - der bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass

    - ein Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel

    Einreise für Schweizer

    Visum bei Ankunft als Tourist für einen Aufenthalt von 15/30/90 Tagen. Notwendig sind:

    - der bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass

    - ein Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel

    Landesdaten

    Lage

    Nepal liegt in Asien im Gebiet des Himalaja. Es grenzt im Norden an die tibetische Grenze der VR China, im Osten, Süden und Westen an Indien. Es ist ein ausgesprochenes Hochgebirgsland und weist in seinem Gebiet die bedeutendsten Erhebungen der Erde auf (u.a. Mount Everest 8.848 m, Kangchendzönga 8.586 m, Lhotse 8.516 m).

    Fläche: 147.181 km².

    Verwaltungsstruktur: 14 Verwaltungszonen bestehend aus 5 Entwicklungsregionen und 75 Distrikten.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 26,5 Millionen.

    Städte:

    Kathmandu (Hauptstadt - 1.500 m hoch) ca. 975.500

    Pokhara ca. 255.500

    Lalitpur ca. 220.800

    Biratnagar ca. 201.100

    Bharatpur ca. 143.800

    Birganj ca. 135.900

    Dharan ca. 116.200

    Bhim Datta ca. 106.700

    Sprache

    Die Staatssprache Nepals ist Nepali, was allerdings nur von etwa der Hälfte der Bevölkerung gesprochen wird. Die Sprache wird in der Devanagari-Schrift geschrieben. Die über 50 Bevölkerungsgruppen haben sich ihre eigenen Sprachen bewahrt. Als Umgangssprachen sind auch verschiedene tibeto-birmanische Sprachen in Gebrauch. Im Geschäftsverkehr, in Hotels und auf den Touristenrouten wird Englisch gesprochen und verstanden.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +4 Stunden und 45 Minuten.

    Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied +3 Stunden und 45 Minuten. Der Zeitunterschied zu Indien beträgt +15 Minuten.

    Stromspannung

    220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz.

    Ein Adapter sollte mitgeführt werden (flache Stecker passen manchmal).

    Mit stärkeren Spannungsschwankungen und Stromausfällen (örtlich bis zu ca. 15 Tagen) muss gerechnet werden. Es kann auch landesweit sog. “load shedding” geben, aufgrund dessen es Strom nur eine bestimmte Anzahl von Stunden pro Tag gibt.

    Touristen sollten bedenken, dass Akkus nicht immer aufgeladen werden können.

    In ländlichen Bereichen gibt es gebietsweise auch gar keine Elektrizität.

    Telefon/Post

    Post

    Die Post ist unzuverlässig, Briefe müssen direkt bei der Post abgegeben werden.

    Telefon

    Die Vorwahl für Ferngespräche von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Nepal ist 00977, von Nepal nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041. Selbstwählferndienst gibt es in Nepal nur nach Kathmandu. Auslandsgespräche müssen über das Fernamt geführt werden.

    NOTRUFNUMMER: 100 (rund um die Uhr erreichbar)

    Touristenpolizei: zuständig für Beschwerden und Probleme von Reisenden. Büros gibt es u.a. in Kathmandu, Bhrikutimandap sowie am Flughafen.

    Touristpolizei, Bhrikutimandap, Kathmandu: Tel. (00977 1) 424 70 41 (rund um die Uhr erreichbar), E-Mail: policetourist@nepalpolice.gov.np, Internet: www.nepalpolice.gov.np (dort sind die weiteren Touristenpolizeidienststellen abrufbar)

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Nepal von Telekom Deutschland.

    Internet

    Länderkürzel: .np

    Internetcafés gibt es in Kathmandu, Patan und Pokhara.

    Feiertage

    Im Jahr 2016:

    15. Januar (Maghi Parba)

    30. Januar (Sahid Diwash; Märtyrer-Tag)

    19. Februar (Rastraya Prajatantra Dibas; Tag der Demokratie)

    8. März (Nari Dibas; Internationaler Tag der Frau)

    23. April (Loktantra Diwas; Tag der Demokratie)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    29. Mai (Tag der Republik)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Hinduistische/buddhistische Festtage:

    9. Februar (Sonam Lhosar; Tamang-Neujahr)

    9. März (Gyalpyo Loshar)

    13. April (Nepalesisches Neujahr)

    15. April (Ramnawami/Chaitay Dashain)

    21. Mai (Bhudda-Tag)

    18. August (Janai Purnima)

    24. August (Shree Krishna Janmasthami)

    9. September (Gaura Parba)

    1. Oktober (Ghatasthapan)

    8. Oktober (Phulpati; Dashain-Festival)

    9. Oktober (Astami; Dashain-Festival)

    10. Oktober (Nawami; Dashain-Festival)

    11. Oktober (Vijaya Dashami; Dashain-Festival)

    12. Oktober (Pampakusha Ekadashi; Dashain-Festival)

    13. Oktober (Dwadashi; Dashain-Festival)

    15. Oktober (Kojagrat Purnima)

    30. Oktober (Gai Tihar, Laxmi Pooja; Tihar-Festival)

    31. Oktober (Goru Tihar; Gobardhan Pooja; Tihar-Festival)

    1. November (Bhai Tika; Tihar-Festival)

    6. November (Chhat Parwa)

    Dezember (Urdhyauli Parwa)

    Darüber hinaus gibt es noch regionale Feiertage, die das tägliche Leben zum Teil stark beeinflussen können, z.B.:

    15. Januar (Maghi Parba/Maghi Sangkranti)

    22./23. März (Phagu Purnima; Holi)

    7. April (Ghodejatra)

    15. September (Indra Jatra)

    Islamische Feiertage (werden ebenfalls regional gefeiert; Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage, sind möglich):

    6. Juli (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)

    12. September (Opferfest)

    Im Jahr 2017:

    29. Januar (Sahid Diwash; Märtyrer-Tag)

    18. Februar (Rastraya Prajatantra Dibas; Tag der Demokratie)

    24. Februar (Maaha Shivaratri)

    8. März (Nari Dibas; Tag der Frau)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    28. Mai (Ganatantra Diwas)

    20. September (Tag der Republik)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Hinduistische/buddhistische Festtage:

    28. Januar (Sonam Lhosar; Tamang-Neujahr)

    27. Februar (Gyalpyo Loshar)

    5. April (Ramnawami/Chaitay Dashain)

    13. April (Nepalesisches Neujahr)

    10. Mai (Bhudda-Tag)

    Die Feiertage für den Rest des Jahres wurden von den nepalesischen Behörden noch nicht veröffentlicht.

    Darüber hinaus gibt es noch regionale Feiertage, die das tägliche Leben zum Teil stark beeinflussen können, z.B.:

    14. Januar (Maghi Parba/ Maghi Sankranti)

    12./13. März (Phagu Purnima; Holi)

    27. März (Ghodejatra)

    Islamische Feiertage (werden ebenfalls regional gefeiert; Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage, sind möglich):

    26. Juni (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)

    1. September (Opferfest)

    Die Hauptferienzeit dauert von Mai bis Juli.

    Öffnungszeiten

    Geschäfte: So bis Fr 10-20 Uhr;

    Banken: So bis Do 10-15 Uhr, Fr 10-13 Uhr;

    Post: So bis Do 10-17, Fr 10-15 Uhr;

    Regierungsstellen: So bis Fr 10-17 Uhr (im Winter 10-16 Uhr).

    Samstag ist der wöchentliche Ruhetag.

    Kleidung

    Wärmere Kleidung sollte man zu jeder Jahreszeit, insbesondere aber in den Monaten November bis Februar mitnehmen. In den Sommermonaten braucht man tagsüber auch leichtere Sachen. Für Touren im alpinen Gelände ist warme Kleidung immer erforderlich, in größeren Höhen alpine Bergkleidung. Generell sollte die Kleidung dezent sein, Männer mit bedecktem Oberkörper und Frauen mit bedeckten Schenkeln.

    Mehr Informationen
    Nach oben