Kuba+Radreise+Radreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +7 
Kuba+Radreise+Radreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +8 
Kuba+Radreise+Radreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +9 
Kuba+Radreise+Radreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +10 
Kuba+Radreise+Radreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +11

Kuba ─ mit dem Rad auf der Isla Grande

16-Tage-Radreise ab € 2.995,- /  € 2.255,-

Fidel Castro importierte rund eine Million »Drahtesel« aus China nach Kuba, um die Insel in Bewegung zu bringen. Heute ist das Fahrrad auf der Isla Grande ein beliebtes Verkehrsmittel. Wir durchqueren herrliche Landschaften wie das Tal der Zuckerrohrmühlen und fahren karibische Städte und beliebte Sehenswürdigkeiten an.

  • Das ursprüngliche Kuba aktiv entdecken
  • Übernachtungen bei kubanischen Familien
  • Strandtag zur Entspannung

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Havanna*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Besuch bei einem Tabakbauern
    • Mittagessen auf einer Kaffee-Farm
    • Mittagessen in einem Paladar (Privat-Restaurant)
    • Abschiedsdinner mit Tanzshow
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • Radtouren laut Programm
  • Cube oder Bergamont Trekkingräder mit Federgabel und 18-Gang-Schaltung
  • Begleitfahrzeug während der Radtouren
  • Gepäcktransport während der Radtouren
  • 11 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 3 Übernachtungen in Privatunterkünften
  • 14x Frühstück, 5x Mittagessen, 9x Abendessen
  • Kubanische Touristenkarte zur Einreise
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Kuba

    Kuba ─ mit dem Rad auf der Isla Grande

    16-Tage-Radreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Willkommen in Havanna
    • 2. Tag
      Von Havanna nach Soroa
    • 3. Tag
      Urwald-Idylle rund um Soroa
    • 4. Tag
      Von Soroa nach San Diego de los Baños
    • 5. Tag
      Von San Diego de los Baños nach Viñales
    • 6. Tag
      Malerisches Viñales-Tal
    • 7. Tag
      Viñales auf eigene Faust
    • 8. Tag
      Von Viñales nach Cienfuegos
    • 9. Tag
      Von Cienfuegos nach Trinidad
    • 10. Tag
      Trinidad: die Perle Kubas
    • 11. Tag
      Trinidad: Erholung am Strand
    • 12. Tag
      In die Sierra Escambray
    • 13. Tag
      Von Santa Clara nach Havanna
    • 14. Tag
      Lebensfrohes Havanna
    • 15. Tag
      Rückflug oder Anschlussurlaub
    • 16. Tag
      Ankunft in Deutschland
    Kuba ─ mit dem Rad auf der Isla Grande
    Fidel Castro importierte rund eine Million »Drahtesel« aus China nach Kuba, um die Insel in Bewegung zu bringen. Heute ist das Fahrrad auf der Isla Grande ein beliebtes Verkehrsmittel. Wir durchqueren herrliche Landschaften wie das Tal der Zuckerrohrmühlen und fahren karibische Städte und beliebte Sehenswürdigkeiten an.
    1. Tag
    Willkommen in Havanna
    Flug nach Kuba und Fahrt zu unserer Privatunterkunft.
    2. Tag
    Von Havanna nach Soroa
    Am Vormittag Orientierungsbummel in der Altstadt von Havanna. Nach dem Mittagessen geht es mit dem Bus nach Westen in die Sierra de los Organos. Mitten im tropischgrünen Bergtal liegt unser Hotel. (F, M)
    3. Tag
    Urwald-Idylle rund um Soroa
    Wir fahren mit dem Rad durch tropische Landschaft nach Las Terrazas, Kubas Vorzeige-Projekt für Wiederaufforstung. Nach einem stärkenden Mittagessen geht es mit dem Rad zum Fluss San Juan, wo wir umgeben von Schmetterlingen und üppiger Vegetation ein erfrischendes Bad an den natürlichen Katarakten nehmen können. (F, M) 25 Rad-km, ca. 2-3 Std.
    4. Tag
    Von Soroa nach San Diego de los Baños
    Mit dem Fahrrad geht es mitten durch ursprüngliches, ländliches Kuba. Unterwegs lernen wir Interessantes über die Herstellung des »Guarapos« und zeigen im Anschluss unser Können beim Mixen eines der besten lokalen Erfrischungsgetränke auf Zuckerrohrbasis. Am späten Nachmittag Ankunft in San Diego de los Baños. Der kleine Ort ist für seine Heilquellen und Thermalbäder bekannt und zählt zu den bedeutendsten Zentren des Gesundheitstourismus auf Kuba. (F, A) 55 Rad-km, ca. 5-6 Std.
    5. Tag
    Von San Diego de los Baños nach Viñales
    Zunächst fahren wir mit dem Bus bis zur Höhle Los Portales, wo Che Guevara 1962 während der Kuba-Krise sein Hauptquartier aufgeschlagen hat. Nach der Besichtigung geht es per Rad durch Urwald, Kaffee- und Zuckerrohrplantagen entlang einer der malerischsten Strecken des Landes. Die zahlreichen Mogotes, hohe Kalksteinfelsen, künden schon das Tal von Viñales an. (F, A) 45 Rad-km, ca. 4-5 Std.
    6. Tag
    Malerisches Viñales-Tal
    Mit dem Fahrrad erkunden wir dieses malerische Tal, genießen die beeindruckenden Ausblicke und lassen das Treiben der Kleinstadt Viñales auf uns wirken. Ein Besuch bei Tabak-Bauern bringt uns die Geschichte und Herstellungsweise dieses hochwertigen Tabaks näher, der hier eines seiner Hauptanbaugebiete hat. Anschließend haben Sie Gelegenheit, am Pool zu entspannen oder zu einem Ausritt in der Umgebung. (F, A) 25 Rad-km, ca. 2-3 Std.
    7. Tag
    Viñales auf eigene Faust
    Dieser Tag steht Ihnen für eigene Unternehmungen zur freien Verfügung. Optional bietet sich ein Ausflug mit Bus und Fahrrad zur nahegelegenen Insel Cayo Jutia an ─ es erwartet Sie einer der schönsten Sandstrände der Nordküste der Provinz. (F)
    8. Tag
    Von Viñales nach Cienfuegos
    Wir fahren mit dem Bus Richtung Osten und besuchen unterwegs die berüchtigte Schweinebucht, Ort der erfolglosen Landung von Castro-Gegnern im Jahre 1961. An der Cueva de los Peces machen wir einen Badestopp, um in dieser 70 Meter tiefen Salzwasser-Lagune eine Vielzahl von buntschillernden, tropischen Fischen bewundern zu können. Im Museum »Playa Girón« erfahren wir Wissenswertes über die missglückte Invasion der USA in der Schweinebucht im Jahre 1961. Danach fahren wir weiter nach Cienfuegos. (F, A) 35 Rad-km, ca. 3-4 Std.
    9. Tag
    Von Cienfuegos nach Trinidad
    Am Morgen besuchen wir zu Fuß das attraktive Zentrum von Cienfuegos. In dem 1887 erbauten Terry-Theater bestaunen wir einen 900 Zuschauer fassenden Bau, der aus dem Erbe des venezolanischen Zuckerbarons Tomás Terry im neoklassizistischen Stil erschaffen wurde. Anschließend geht´s weiter auf dem Rad entlang der Küste Richtung Trinidad. Der Ort ist bekannt für seine lebendige Atmosphäre und die zahlreichen Lokale mit Livemusik. (F, A) 40 Rad-km, ca. 4 Std.
    10. Tag
    Trinidad: die Perle Kubas
    Wir fahren mit einer historischen Eisenbahn aus Zeiten des Zuckerbooms in das bekannte »Tal der Zuckermühlen«, dem Valle de Ingenios. (Bei kurzfristiger Fahrplanänderung erfolgt der Ausflug mit dem Bus.) Wir spazieren anschließend durch das historische Zentrum von Trinidad, wo wir den hier typischen Cocktail »Canchanchara« probieren können. Ein Besuch in einem Haus des Orisha-Kultes bringt uns die Besonderheiten der afro-kubanischen Religion näher.
    (F, A)
    11. Tag
    Trinidad: Erholung am Strand
    Zeit zur freien Verfügung, um an den Karibik-Stränden der Ancón-Halbinsel zu baden. Wir bieten Ihnen optional einen Ausflug mit einem Katamaran zu einem der vorgelagerten Inselchen (Cayos) an. Beim Schnorcheln in den bunten Korallenriffen zeigt sich uns dort eine faszinierende Unterwasserflora und -fauna. (F, A)
    12. Tag
    In die Sierra Escambray
    Mit dem Bus geht es hinauf in die dichtbewachsenen Berge der Sierra Escambray. Auf einer Kaffee-Farm erfahren wir mehr über den örtlichen Kaffee-Anbau und sehen, wie wilder Honig gewonnen wird. Danach führt uns eine rund zweistündige Wanderung zu den Wasserfällen von Guanayara mit hervorragender Bademöglichkeit in der Lagune mitten im Dschungel. Nach dem Mittagessen radeln wir auf einer der schönsten Panorama-Strecken Kubas durch eine tropische Landschaft nach Manicaragua und erreichen schließlich per Bus das Hotel. (F, M) 35 Rad-km, ca. 2-3 Std.
    13. Tag
    Von Santa Clara nach Havanna
    Nach dem Frühstück Besuch des imposanten Che-Guevara-Denkmals. Dann geht es per Bus nach Matanzas und mit den Rädern durch das wenig bekannte, sehr idyllische Tal von Yumuri. Wir werden mit einem großartigen Rundblick belohnt und können einen der besten Piña Colada Kubas probieren und deren Herstellung bestaunen. Am Abend erleben wir den Ausdruck kubanischer Lebensfreude während einer landestypischen Tanzshow. (F, M, A) 20 Rad-km, ca. 2 Std.
    14. Tag
    Lebensfrohes Havanna
    Eine Rundfahrt auf dem Fahrrad durch die verschiedenen Stadtteile Havannas ist ein würdiger Abschluss dieser Reise. Mittags kehren wir in einem gemütlichen Paladar (Privat-Restaurant) im Stadtteil Miramar ein. Am Abend laden wir Sie zum Abschiedsdinner ein. Wer möchte hat optional die Möglichkeit, die weltberühmte Tropicana-Show zu besuchen und damit Ihren Kuba-Aufenthalt zu krönen. (F, M, A) 25 Rad-km, ca. 3 Std.
    15. Tag
    Rückflug oder Anschlussurlaub
    Fahrt zum Flughafen und Flug Richtung Europa. Sollten Sie sich für ein paar entspannende Tage an Kubas Stränden entschlossen haben, so beginnt heute Ihr Anschlussaufenthalt. (F)
    16. Tag
    Ankunft in Deutschland
    Ankunft an Ihrem Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Willkommen in Havanna

    Flug nach Kuba und Fahrt zu unserer Privatunterkunft.

    2. Tag: Von Havanna nach Soroa

    Am Vormittag Orientierungsbummel in der Altstadt von Havanna. Nach dem Mittagessen geht es mit dem Bus nach Westen in die Sierra de los Organos. Mitten im tropischgrünen Bergtal liegt unser Hotel. (F, M)

    3. Tag: Urwald-Idylle rund um Soroa

    Wir fahren mit dem Rad durch tropische Landschaft nach Las Terrazas, Kubas Vorzeige-Projekt für Wiederaufforstung. Nach einem stärkenden Mittagessen geht es mit dem Rad zum Fluss San Juan, wo wir umgeben von Schmetterlingen und üppiger Vegetation ein erfrischendes Bad an den natürlichen Katarakten nehmen können. (F, M) 25 Rad-km, ca. 2-3 Std.

    4. Tag: Von Soroa nach San Diego de los Baños

    Mit dem Fahrrad geht es mitten durch ursprüngliches, ländliches Kuba. Unterwegs lernen wir Interessantes über die Herstellung des »Guarapos« und zeigen im Anschluss unser Können beim Mixen eines der besten lokalen Erfrischungsgetränke auf Zuckerrohrbasis. Am späten Nachmittag Ankunft in San Diego de los Baños. Der kleine Ort ist für seine Heilquellen und Thermalbäder bekannt und zählt zu den bedeutendsten Zentren des Gesundheitstourismus auf Kuba. (F, A) 55 Rad-km, ca. 5-6 Std.

    5. Tag: Von San Diego de los Baños nach Viñales

    Zunächst fahren wir mit dem Bus bis zur Höhle Los Portales, wo Che Guevara 1962 während der Kuba-Krise sein Hauptquartier aufgeschlagen hat. Nach der Besichtigung geht es per Rad durch Urwald, Kaffee- und Zuckerrohrplantagen entlang einer der malerischsten Strecken des Landes. Die zahlreichen Mogotes, hohe Kalksteinfelsen, künden schon das Tal von Viñales an. (F, A) 45 Rad-km, ca. 4-5 Std.

    6. Tag: Malerisches Viñales-Tal

    Mit dem Fahrrad erkunden wir dieses malerische Tal, genießen die beeindruckenden Ausblicke und lassen das Treiben der Kleinstadt Viñales auf uns wirken. Ein Besuch bei Tabak-Bauern bringt uns die Geschichte und Herstellungsweise dieses hochwertigen Tabaks näher, der hier eines seiner Hauptanbaugebiete hat. Anschließend haben Sie Gelegenheit, am Pool zu entspannen oder zu einem Ausritt in der Umgebung. (F, A) 25 Rad-km, ca. 2-3 Std.

    7. Tag: Viñales auf eigene Faust

    Dieser Tag steht Ihnen für eigene Unternehmungen zur freien Verfügung. Optional bietet sich ein Ausflug mit Bus und Fahrrad zur nahegelegenen Insel Cayo Jutia an ─ es erwartet Sie einer der schönsten Sandstrände der Nordküste der Provinz. (F)

    8. Tag: Von Viñales nach Cienfuegos

    Wir fahren mit dem Bus Richtung Osten und besuchen unterwegs die berüchtigte Schweinebucht, Ort der erfolglosen Landung von Castro-Gegnern im Jahre 1961. An der Cueva de los Peces machen wir einen Badestopp, um in dieser 70 Meter tiefen Salzwasser-Lagune eine Vielzahl von buntschillernden, tropischen Fischen bewundern zu können. Im Museum »Playa Girón« erfahren wir Wissenswertes über die missglückte Invasion der USA in der Schweinebucht im Jahre 1961. Danach fahren wir weiter nach Cienfuegos. (F, A) 35 Rad-km, ca. 3-4 Std.

    9. Tag: Von Cienfuegos nach Trinidad

    Am Morgen besuchen wir zu Fuß das attraktive Zentrum von Cienfuegos. In dem 1887 erbauten Terry-Theater bestaunen wir einen 900 Zuschauer fassenden Bau, der aus dem Erbe des venezolanischen Zuckerbarons Tomás Terry im neoklassizistischen Stil erschaffen wurde. Anschließend geht´s weiter auf dem Rad entlang der Küste Richtung Trinidad. Der Ort ist bekannt für seine lebendige Atmosphäre und die zahlreichen Lokale mit Livemusik. (F, A) 40 Rad-km, ca. 4 Std.

    10. Tag: Trinidad: die Perle Kubas

    Wir fahren mit einer historischen Eisenbahn aus Zeiten des Zuckerbooms in das bekannte »Tal der Zuckermühlen«, dem Valle de Ingenios. (Bei kurzfristiger Fahrplanänderung erfolgt der Ausflug mit dem Bus.) Wir spazieren anschließend durch das historische Zentrum von Trinidad, wo wir den hier typischen Cocktail »Canchanchara« probieren können. Ein Besuch in einem Haus des Orisha-Kultes bringt uns die Besonderheiten der afro-kubanischen Religion näher.
    (F, A)

    11. Tag: Trinidad: Erholung am Strand

    Zeit zur freien Verfügung, um an den Karibik-Stränden der Ancón-Halbinsel zu baden. Wir bieten Ihnen optional einen Ausflug mit einem Katamaran zu einem der vorgelagerten Inselchen (Cayos) an. Beim Schnorcheln in den bunten Korallenriffen zeigt sich uns dort eine faszinierende Unterwasserflora und -fauna. (F, A)

    12. Tag: In die Sierra Escambray

    Mit dem Bus geht es hinauf in die dichtbewachsenen Berge der Sierra Escambray. Auf einer Kaffee-Farm erfahren wir mehr über den örtlichen Kaffee-Anbau und sehen, wie wilder Honig gewonnen wird. Danach führt uns eine rund zweistündige Wanderung zu den Wasserfällen von Guanayara mit hervorragender Bademöglichkeit in der Lagune mitten im Dschungel. Nach dem Mittagessen radeln wir auf einer der schönsten Panorama-Strecken Kubas durch eine tropische Landschaft nach Manicaragua und erreichen schließlich per Bus das Hotel. (F, M) 35 Rad-km, ca. 2-3 Std.

    13. Tag: Von Santa Clara nach Havanna

    Nach dem Frühstück Besuch des imposanten Che-Guevara-Denkmals. Dann geht es per Bus nach Matanzas und mit den Rädern durch das wenig bekannte, sehr idyllische Tal von Yumuri. Wir werden mit einem großartigen Rundblick belohnt und können einen der besten Piña Colada Kubas probieren und deren Herstellung bestaunen. Am Abend erleben wir den Ausdruck kubanischer Lebensfreude während einer landestypischen Tanzshow. (F, M, A) 20 Rad-km, ca. 2 Std.

    14. Tag: Lebensfrohes Havanna

    Eine Rundfahrt auf dem Fahrrad durch die verschiedenen Stadtteile Havannas ist ein würdiger Abschluss dieser Reise. Mittags kehren wir in einem gemütlichen Paladar (Privat-Restaurant) im Stadtteil Miramar ein. Am Abend laden wir Sie zum Abschiedsdinner ein. Wer möchte hat optional die Möglichkeit, die weltberühmte Tropicana-Show zu besuchen und damit Ihren Kuba-Aufenthalt zu krönen. (F, M, A) 25 Rad-km, ca. 3 Std.

    15. Tag: Rückflug oder Anschlussurlaub

    Fahrt zum Flughafen und Flug Richtung Europa. Sollten Sie sich für ein paar entspannende Tage an Kubas Stränden entschlossen haben, so beginnt heute Ihr Anschlussaufenthalt. (F)

    16. Tag: Ankunft in Deutschland

    Ankunft an Ihrem Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    Nach oben

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Condor (DE) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Havanna*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Besuch bei einem Tabakbauern
      • Mittagessen auf einer Kaffee-Farm
      • Mittagessen in einem Paladar (Privat-Restaurant)
      • Abschiedsdinner mit Tanzshow
    • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
    • Radtouren laut Programm
    • Cube oder Bergamont Trekkingräder mit Federgabel und 18-Gang-Schaltung
    • Begleitfahrzeug während der Radtouren
    • Gepäcktransport während der Radtouren
    • 11 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 3 Übernachtungen in Privatunterkünften
    • 14x Frühstück, 5x Mittagessen, 9x Abendessen
    • Kubanische Touristenkarte zur Einreise
    • Auslandsreisekrankenversicherung
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 2 Personen Preis p. P.

    Katamaranfahrt und Schnorcheln (11. Tag) € 95
    Tropicana-Show (14. Tag) € 120

    Teilnehmerzahl mind. 6 Personen. Preis p. P.

    Badeausflug Cayo Jutia (7. Tag) € 75

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Havanna 1 Privatunterkunft
    Soroa 2 Villa Soroa
    San Diego d. l. Baños 1 Hotel Mirador
    Viñales 3 Rancho San Vincente
    Cienfuegos 1 Hotel Jagua
    Trinidad 3 Las Cuevas
    Santa Clara 1 La Granjita
    Havanna 2 Privatunterkunft

    Weitere Informationen

    max. Radkilometer pro Tag: 55 km
    max. Radfahrdauer pro Tag: 5-6 Std.
    Gesamtstrecke: 305 km

    Die Privatunterkünfte verfügen über Zimmer mit privaten Bädern, oft in einem separaten Gästehaus. Der Standard der Gästehäuser entspricht in der Regel einem 3* Hotel. Ein Abendessen kann individuell in den Privatunterkünften vor Ort bestellt und bezahlt werden.

    Nach oben
    
Kuba+Radreise+Radreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +7
    
Kuba+Radreise+Radreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +8
    
Kuba+Radreise+Radreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +9
    
Kuba+Radreise+Radreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +10
    
Kuba+Radreise+Radreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +11
    • 
Kuba+Radreise+Radreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +12
    • 
Kuba+Radreise+Radreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +13
    • 
Kuba+Radreise+Radreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +14
    • 
Kuba+Radreise+Radreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +15
    • 
Kuba+Radreise+Radreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Zur Einreise ist eine Touristenkarte notwendig, die einige Reiseveranstalter für ihre Kunden besorgen. Ansonsten Beantragung gegen eine Gebühr bei einer Vertretung von Kuba ca. 3 Wochen vor Abreise, eventuell auch über Reisebüros. Mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass, Unterkunftsnachweis, Rück- oder Weiterreisetickets, ausreichende Geldmittel und eine für die Dauer des Aufenthalts gültige Auslandsreisekrankenversicherung sind außerdem erforderlich. Die Touristenkarte berechtigt zu einem Aufenthalt von maximal 30 Tagen.

    Geschäftsreisende benötigen ein Visum.

    Einreise für Österreicher

    Zur Einreise ist eine Touristenkarte notwendig, die einige Reiseveranstalter für ihre Kunden besorgen. Ansonsten Beantragung gegen eine Gebühr bei einer Vertretung von Kuba ca. 3 Wochen vor Abreise, eventuell auch über Reisebüros. Mindestens noch 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass und Unterkunftsnachweis, Rück- oder Weiterreisetickets, ausreichende Geldmittel und eine für die Dauer des Aufenthalts gültige Auslandsreisekrankenversicherung sind außerdem erforderlich. Die Touristenkarte berechtigt zu einem Aufenthalt von maximal 30 Tagen.

    Geschäftsreisende benötigen ein Visum.

    Einreise für Schweizer

    Zur Einreise ist eine Touristenkarte notwendig, die einige Reiseveranstalter für ihre Kunden besorgen. Ansonsten Beantragung gegen eine Gebühr bei einer Vertretung von Kuba ca. 3 Wochen vor Abreise, eventuell auch über Reisebüros. Mindestens noch 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass und Unterkunftsnachweis, Rück- oder Weiterreisetickets, ausreichende Geldmittel und eine für die Dauer des Aufenthalts gültige Auslandsreisekrankenversicherung sind außerdem erforderlich. Die Touristenkarte berechtigt zu einem Aufenthalt von maximal 30 Tagen.

    Geschäftsreisende benötigen ein Visum.

    Landesdaten

    Lage

    Die Republik Kuba setzt sich aus der Insel Kuba, der Isla de la Juventud und weiteren kleineren Inseln zusammen. Sie ist die Hauptinsel der Großen Antillen und liegt zwischen dem 20. und 24. Grad nördlicher Breite im Karibischen Meer, nördlich Mittelamerikas.

    Auf Kuba befindet sich der US-Marine-Stützpunkt Guantánamo, 111,9 km².

    Fläche: 110.860 km².

    Verwaltungsstruktur: 14 Provinzen und das Sonderverwaltungsgebiet “Isla de la Juventud”.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 11,2 Millionen

    Städte:

    La Habana (Havanna, Hauptstadt) ca. 2,1 Millionen

    Santiago de Cuba ca. 425.900

    Camaguey ca. 305.800

    Holguin ca. 277.100

    Guantánamo ca. 207.900

    Santa Clara ca. 205.800

    Las Tunas ca. 154.000

    Bayamo ca. 147.600

    Cienfuegos ca. 144.200

    Pinar del Rio ca. 137.500

    Matanzas ca. 132.700

    Sprache

    Die Landessprache ist Spanisch. In den Städten wird teilweise Englisch verstanden und gesprochen.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -6 Stunden

    Der Zeitunterschied bleibt normalerweise auch während der kubanischen Sommerzeit erhalten. In den letzten Jahren wurde allerdings auf die Rückumstellung auf Winterzeit verzichtet, so dass in diesem Fall während der europäischen Winterzeit nur noch fünf Stunden Differenz sind.

    Stromspannung

    110-120 Volt Wechselstrom, 60 Hertz. Manche neuere Hotels sind auch mit 220 Volt, 60 Hz ausgestattet.

    Die meisten Hotels haben amerikanische zweipolige Flachstecker; Adapter sind erforderlich. Das Stromnetz ist weitgehend stabilisiert, gelegentliche Stromausfälle kommen dennoch vor.

    Telefon/Post

    Post

    Luftpost von und nach Europa ist oft bis zu 6 Wochen unterwegs, ist oft auch unzuverlässig. Zu bevorzugen sind private Kurierdienste.

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Kuba ist 0053. Die Vorwahl von Kuba nach Deutschland ist 11949, nach Österreich 11943 und in die Schweiz 11941. Von den größeren Hotels kann man direkt bzw. über einen Operator (Ziffern 00 oder 110) nach Europa telefonieren.

    Der Ortsvorwahl muss in Kuba noch eine 0 vorangestellt werden (außerhalb Havannas eine 01).

    Je nach Telefon muss in kubanischen Pesos CUP oder in konvertiblen Pesos CUC bezahlt werden. Auslandsgespräche kann man etwas günstiger mit den öffentlichen blauen Kartentelefonen führen (muss in konvertiblen Pesos CUC bezahlt werden, Telefonkarten sind in vielen Hotels erhältlich).

    Telefonieren in Kuba macht meist häufiges Anwählen erforderlich. Das System soll in naher Zukunft verbessert werden.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei 106, Unfallrettung 104, Feuerwehr 105.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900 und TDMA.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Kuba von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone. Insbesondere das GSM-Netz wird weiter ausgebaut, so dass in den meisten Gegenden Kubas Empfang besteht.

    Handies können auch vor Ort gemietet werden (recht teuer).

    Internet

    Länderkürzel: .cu

    Internetzugang (immer sehr teuer) wird von einigen Hotels und einigen Internetcafés in Havanna angeboten. Auch die Telefongesellschaft ETECSA bietet Internetverbindungen an. Einige Internet-Seiten werden staatlich blockiert, auch E-Mail-Überwachung kann vorkommen.

    Feiertage

    Feiertage 2017:

    1. und 2. Januar (Tag der Revolution)

    14. April (Karfreitag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    25. bis 27. Juli (Feiertage um den Gedenktag des Sturmes auf die Moncada-Kaserne)

    10. Oktober (Beginn des Unabhängigkeitskrieges 1868)

    25. Dezember (Weihnachten)

    31. Dezember (Jahresende)

    Fällt ein Feiertag auf einen Sonntag, ist der darauf folgende Montag arbeitsfrei.

    Karneval ist in Havanna und Santiago de Cuba im Juli, in Matanzas und Pinar del Rio im August, in Varadero im Januar.

    Es gibt keine ausgeprägte Urlaubssaison.

    Öffnungszeiten

    Banken und Wechselstellen: Mo bis Fr 8.30-12, 13.30-15 Uhr, Sa 8-10.30 Uhr (zum Teil durchgehend, z.B. in größeren Hotels);

    Geschäfte: Mo bis Fr 9-18 Uhr, Sa 9-13 Uhr; größere Geschäfte und Touristenshops täglich 10-20/21 Uhr (manche auch 24 Stunden);

    Behörden: Mo bis Fr 8.30-12.30, 13.30-16.30 Uhr;

    Büros: Mo bis Fr 9-17 Uhr mit einer Stunde Mittag von 12-14 Uhr;

    Postämter: Mo bis Sa 8.30-17 Uhr.

    Kleidung

    Das ganze Jahr über sollte man leichte, gut waschbare Sommerkleidung mitnehmen. Da viele Hotels klimatisiert sind, empfiehlt es sich, einen Pullover oder eine Jacke mitzunehmen. Im Winter sollte man zusätzlich für kühle Abende leichte Wollsachen dabeihaben. Shorts und freizügige Kleidung sollten nur innerhalb der Hotels oder am Strand getragen werden. Sonnenbrille und Kopfbedeckung gegen die starke Sonneneinstrahlung sowie Regenschutz sind erforderlich.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels