Kolumbien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +7 
Kolumbien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +8 
Kolumbien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +9 
Kolumbien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +10 
Kolumbien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +11

Kolumbien zum Kennenlernen

18-Tage-Wanderreise ab € 3.060,-

max. Höhe: 3.800 m, Höhendiff.: 800 m, max. Aktivitätsdauer: 5 Std.

Kolumbien bietet eine Vielfalt an kulturellen und landschaftlichen Facetten. Wir entdecken gemütliche Dörfer, Landschaften voller Bambushaine und Bananenstauden, üppig-grünen Regenwald, geheimnisvolle Kultstätten, koloniale Städte und malerische Buchten am Karibikstrand.

  • Leichte Wanderungen für Genießer
  • Exkursion in die Kaffeezone
  • UNESCO Weltkulturerbe Cartagena

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Bogotá
  • Inlandsflüge in der Economy-Class
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus
  • Transfers am An- und Abreisetag
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Seilbahnfahrt auf den Hausberg Monserrate
    • Salzkathedrale von Zipaquirá
    • Fahrt auf der weltbekannten Panamericana
    • Die Strände des Tayrona-Nationalparks
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • Wanderungen laut Programm
  • 16 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 16x Frühstück, 3x Mittagessen, 1x Lunchbox, 1x Abendessen
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Ausgewählte Reiseliteratur


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Kolumbien

    Kolumbien zum Kennenlernen

    18-Tage-Wanderreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Willkommen in Kolumbien
    • 2. Tag
      Bogotá: Seilbahnfahrt auf den Hausberg
    • 3. Tag
      Lagune von Guatavita und Salzkathedrale Zipaquira
    • 4. Tag
      Von Bogotá nach Honda
    • 5. Tag
      Von Honda in die Kaffeezone
    • 6. Tag
      Cafe de Colombia
    • 7. Tag
      Den Kolibris auf der Spur
    • 8. Tag
      Aus der Kaffeezone nach Popayan
    • 9. Tag
      Von Popayan nach San Agustin
    • 10. Tag
      San Agustins rätselhafte Stätten
    • 11. Tag
      Im Park «Alto de los Idolos«
    • 12. Tag
      Von San Agustin nach Tierradentro
    • 13. Tag
      Von Tierradentro nach Tayrona
    • 14. Tag
      Im Tayrona-Nationalpark
    • 15. Tag
      Von Tayrona nach Cartagena
    • 16. Tag
      Cartagena: Stadtbesichtigung
    • 17. Tag
      Rückflug oder Anschlussurlaub
    • 18. Tag
      Willkommen zu Hause
    Kolumbien zum Kennenlernen
    Kolumbien bietet eine Vielfalt an kulturellen und landschaftlichen Facetten. Wir entdecken gemütliche Dörfer, Landschaften voller Bambushaine und Bananenstauden, üppig-grünen Regenwald, geheimnisvolle Kultstätten, koloniale Städte und malerische Buchten am Karibikstrand.
    1. Tag
    Willkommen in Kolumbien
    Bienvenidos a Colombia! Bogotá liegt auf 2.600 Metern Höhe und erstreckt sich von Nord nach Süd entlang der Andenkette. Farbenfrohe Busse, eilige Fußgänger und Hupkonzerte prägen hier das Stadtbild. Im Altstadtviertel »La Candelaria« laden steile Gassen und kleine Lokale zu einem Bummel ein.
    2. Tag
    Bogotá: Seilbahnfahrt auf den Hausberg
    Wir entdecken Bogotá. Die kolumbianische Hauptstadt zählt mit seinen vielen Plätzen, Parkanlagen und Alleen zu einer der bedeutendsten Städte des Kontinents. Höhepunkte während des Stadtrundgangs sind der riesige Plaza Bolivar mit den umliegenden Regierungsgebäuden und das berühmte Goldmuseum. Am Ende des Tages geht es mit der Seilbahn auf den Berg Monserrate. Auf 3.200 Metern Höhe wird aus der riesigen Stadt ein einziges Lichtermeer! 15 km (F) 400 m, 400 m, ca. 2-3 Std.
    3. Tag
    Lagune von Guatavita und Salzkathedrale Zipaquira
    Auf zur berühmten Lagune von Guatavita! Auf 3.000 Metern Höhe gelegen, findet hier die Legende um »El Dorado« ihren Ursprung: Die Herrscher der Muisca boten inmitten der Lagune ihren Göttern Opfergaben aus Gold dar. Dies lockte immer neue Expeditionen an den See, doch der legendäre Schatz wurde bis heute nicht gefunden. Wir wandern zunächst hinauf auf den Kraterrand,hier können wir die ursprüngliche dichte Vegetation des andinen Hochwaldes bestaunen. Oben angelangt, umrunden wir die Lagune auf einem Wanderpfad. Anschließend
    unternehmen wir eine weitere Wanderung in der nahen Umgebung der Lagune. Weiter geht es nach Zipaquira, wo uns eines der größten, religiösen Bauwerke der Welt erwartet: eine monumentale, unterirdische Salzkathedrale, in dessen Innern alles aus Salzkristall gemeißelt ist: der Altar, die Kreuze, selbst Josef und Maria vor der Krippe! 170 km (F, M) 100 m; 100 m, ca. 3 Std.
    4. Tag
    Von Bogotá nach Honda
    Das heutige Ziel ist Honda, direkt am Rio Magdalena gelegen. Es geht in Richtung Nordwesten, die Ostandenkette hinunter. Mit jedem Meter wird die Vegetation fruchtbarer und tropischer. In Honda angekommen, machen wir einen Rundgang durch die koloniale Altstadt mit ihren auffällig bunten Häusern. 160 km (F)
    5. Tag
    Von Honda in die Kaffeezone
    Vom heißen Tiefland geht es nun die Zentralandenkette hinauf über den »Páramo de las Letras«-Pass. Hier erwarten uns bereits riesige Kaffee- und Bananen-Plantagen und majestätisch aussehende Bambushaine! 220 km (F)
    6. Tag
    Cafe de Colombia
    Kolumbien ist für seinen hervorragenden Kaffee bekannt, daher besichtigen wir vormittags die Plantage der Finca, auf welcher wir auch übernachten werden, um mehr über den Kaffeeanbau zu lernen. Nachmittags entscheiden Sie: Ein Bad im Pool? Entspannen auf der Veranda? Oder ein Ritt mit dem «Flying Fox«? 80 km (F) ca. 2 Std.
    7. Tag
    Den Kolibris auf der Spur
    Vom Cocora-Tal führt ein Wanderweg hoch in das Naturreservat Acaime. Auch wenn der Anstieg zur Kolibristation etwas anstrengend ist, lohnt es sich: Hier können wir ganz viele dieser kleinen, faszinierenden Vögel aus nächster Nähe beobachten. Nach dem etwas abenteuerlichen Abstieg fahren wir nach Salento, in eines der schönsten Dörfer der gesamten Kaffeezone. 140 km (F, M) 800 m, 800 m, ca. 5 Std.
    8. Tag
    Aus der Kaffeezone nach Popayan
    Der heutige Tag führt auf der weltbekannten Panamericana nach Buga, wo wir einen Zwischenstopp machen. Die »Ciudad Señora«, wie sie auch genannt wird, ist wegen ihrer rosafarbenen Kathedrale bekannt. Weiter geht es in die »weiße Stadt«, Popayan.
    Hier finden jährlich spektakuläre Prozessionen während der Karwoche statt. Ein Besuch im Centro Cultural ist lohnenswert, denn hier werden die lebensgroßen Reliquien, die bei den Prozessionen durch die Straßen getragen werden, ausgestellt. 330 km (F) ca. 1. Std.
    9. Tag
    Von Popayan nach San Agustin
    Nach dem Frühstück führt unser Weg über die mittlere Andenkette nach San Agustin. Nach Ankunft im Hotel steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem gemütlichen Bummel durch die Stadt? 140 km (F)
    10. Tag
    San Agustins rätselhafte Stätten
    Eine spannende Besichtigung des archäologischen Parks von San Agustin steht uns bevor. Während der Führung durch den Park der »steinernen Götter« sind unserer Fantasie keine Grenzen gesetzt: Die Tier- und Fruchtbarkeitssymbole laden zu eigenen Interpretationen ein! Nachmittags geht es, je nach Wunsch, zu Pferd zu einer archäologischen Stätte, wie El Tablon, oder aber den Rio Magdalena hinunter beim Rafting. (F, M) 200 m, 200 m, ca. 2 Std.
    11. Tag
    Im Park «Alto de los Idolos«
    Am Vormittag wandern wir zunächst die Ostandenkette hinab, um dann die Zentralkordillere wieder aufzusteigen. Welch grandiose Landschaft! In Isnos angekommen, bestaunen wir die Skulpturen im Park »Alto de los Idolos« und erfahren Erstaunliches über die Kultur, die sie hervorgebracht hat. Weiter geht es zur berühmten Flussenge vom Rio Magdalena, die tatsächlich nur einige Meter breit ist. Aus dem kleinen Flüsschen wird ein riesiger Strom, der sich im Norden des Landes in einem großen Delta in die Karibik ergießt! 20 km (F, L) 500 m, 500 m, ca. 5 Std.
    12. Tag
    Von San Agustin nach Tierradentro
    Eine aufregende Fahrt steht uns heute Morgen bevor: Wir erreichen Tierradentro, Heimat der Paez-Indianer. Nachmittags besuchen wir ein archäologisches Museum, um mehr über die verschollene, indigene Hochkultur zu erfahren. Auf Erkundungstour im Dorf kommen wir sicherlich schnell in Kontakt mit den örtlichen Bauern. 210 km (F) 200 m, 200 m, ca. 2-3 Std.
    13. Tag
    Von Tierradentro nach Tayrona
    Heute morgen brechen wir auf und wandern auf einem kleinen Wanderpfad in Richtung des »Alto de Aguacate«. Oben angelangt haben wir einen herrlichen Ausblick auf die grüne, hügelige Landschaft der Umgebung. Weiter geht´s von Tierradentro nach Neiva. Per Flug über Bogotá erreichen wir Santa Marta. Die vor Lebensfreude sprudelnde Küstenregion wartet bereits auf uns. Direkt nach der Ankunft fahren wir in den Tayrona-Nationalpark. Willkommen in der Karibik! 170 km (F) 500 m, 500 m, ca. 3-4 Std.
    14. Tag
    Im Tayrona-Nationalpark
    Die Traumstrände des Tayrona-Nationalparks locken! Ob mit Palmen gesäumt, hohem Wellengang oder weichem Sand, jeder Strand ist anders. Auch die Fauna des Parks ist vielseitig: Brüllaffen, Leguane, Fledermäuse und Vögel leben hier. Wir genießen das herrliche Ambiente und ein Bad im Meer. 85 km (F) ca. 3 Std.
    15. Tag
    Von Tayrona nach Cartagena
    Nach einem Spaziergang am Meer führt unsere Reise weiter durch die Karibik. In Barranquilla besichtigen wir das »Museo del Caribe«, bevor es weiter nach Cartagena geht, eine faszinierend karibische Stadt voller Überraschungen und Geheimnisse. 230 km (F)
    16. Tag
    Cartagena: Stadtbesichtigung
    Die Geheimnisse von Cartagena wollen heute entdeckt werden! Die koloniale Altstadt ist von einer riesigen Befestigungsanlage umgeben und beherbergt schöne, historische Bauten, gemütliche Plätze und viele kleine Geschäfte. Von der Festung San Felipe hat man einen herrlichen Blick auf die Stadt und das karibische Meer. Ein absolutes Muss ist der Besuch des berühmten Cafe del Mar bei Sonnenuntergang: Die Stimmung ist unvergleichlich! (F, A)
    17. Tag
    Rückflug oder Anschlussurlaub
    Adiós Colombia! Wir fliegen von Cartagena über Bogotá zurück nach Europa. Falls Sie sich für »Mehr Urlaub danach« entschieden haben, beginnt heute Ihr Anschlussurlaub. (F)
    18. Tag
    Willkommen zu Hause
    Ankunft an Ihrem Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, L=Lunchbox, A=Abendessen)

    1. Tag: Willkommen in Kolumbien

    Bienvenidos a Colombia! Bogotá liegt auf 2.600 Metern Höhe und erstreckt sich von Nord nach Süd entlang der Andenkette. Farbenfrohe Busse, eilige Fußgänger und Hupkonzerte prägen hier das Stadtbild. Im Altstadtviertel »La Candelaria« laden steile Gassen und kleine Lokale zu einem Bummel ein.

    2. Tag: Bogotá: Seilbahnfahrt auf den Hausberg

    Wir entdecken Bogotá. Die kolumbianische Hauptstadt zählt mit seinen vielen Plätzen, Parkanlagen und Alleen zu einer der bedeutendsten Städte des Kontinents. Höhepunkte während des Stadtrundgangs sind der riesige Plaza Bolivar mit den umliegenden Regierungsgebäuden und das berühmte Goldmuseum. Am Ende des Tages geht es mit der Seilbahn auf den Berg Monserrate. Auf 3.200 Metern Höhe wird aus der riesigen Stadt ein einziges Lichtermeer! 15 km (F) 400 m, 400 m, ca. 2-3 Std.

    3. Tag: Lagune von Guatavita und Salzkathedrale Zipaquira

    Auf zur berühmten Lagune von Guatavita! Auf 3.000 Metern Höhe gelegen, findet hier die Legende um »El Dorado« ihren Ursprung: Die Herrscher der Muisca boten inmitten der Lagune ihren Göttern Opfergaben aus Gold dar. Dies lockte immer neue Expeditionen an den See, doch der legendäre Schatz wurde bis heute nicht gefunden. Wir wandern zunächst hinauf auf den Kraterrand,hier können wir die ursprüngliche dichte Vegetation des andinen Hochwaldes bestaunen. Oben angelangt, umrunden wir die Lagune auf einem Wanderpfad. Anschließend
    unternehmen wir eine weitere Wanderung in der nahen Umgebung der Lagune. Weiter geht es nach Zipaquira, wo uns eines der größten, religiösen Bauwerke der Welt erwartet: eine monumentale, unterirdische Salzkathedrale, in dessen Innern alles aus Salzkristall gemeißelt ist: der Altar, die Kreuze, selbst Josef und Maria vor der Krippe! 170 km (F, M) 100 m; 100 m, ca. 3 Std.

    4. Tag: Von Bogotá nach Honda

    Das heutige Ziel ist Honda, direkt am Rio Magdalena gelegen. Es geht in Richtung Nordwesten, die Ostandenkette hinunter. Mit jedem Meter wird die Vegetation fruchtbarer und tropischer. In Honda angekommen, machen wir einen Rundgang durch die koloniale Altstadt mit ihren auffällig bunten Häusern. 160 km (F)

    5. Tag: Von Honda in die Kaffeezone

    Vom heißen Tiefland geht es nun die Zentralandenkette hinauf über den »Páramo de las Letras«-Pass. Hier erwarten uns bereits riesige Kaffee- und Bananen-Plantagen und majestätisch aussehende Bambushaine! 220 km (F)

    6. Tag: Cafe de Colombia

    Kolumbien ist für seinen hervorragenden Kaffee bekannt, daher besichtigen wir vormittags die Plantage der Finca, auf welcher wir auch übernachten werden, um mehr über den Kaffeeanbau zu lernen. Nachmittags entscheiden Sie: Ein Bad im Pool? Entspannen auf der Veranda? Oder ein Ritt mit dem «Flying Fox«? 80 km (F) ca. 2 Std.

    7. Tag: Den Kolibris auf der Spur

    Vom Cocora-Tal führt ein Wanderweg hoch in das Naturreservat Acaime. Auch wenn der Anstieg zur Kolibristation etwas anstrengend ist, lohnt es sich: Hier können wir ganz viele dieser kleinen, faszinierenden Vögel aus nächster Nähe beobachten. Nach dem etwas abenteuerlichen Abstieg fahren wir nach Salento, in eines der schönsten Dörfer der gesamten Kaffeezone. 140 km (F, M) 800 m, 800 m, ca. 5 Std.

    8. Tag: Aus der Kaffeezone nach Popayan

    Der heutige Tag führt auf der weltbekannten Panamericana nach Buga, wo wir einen Zwischenstopp machen. Die »Ciudad Señora«, wie sie auch genannt wird, ist wegen ihrer rosafarbenen Kathedrale bekannt. Weiter geht es in die »weiße Stadt«, Popayan.
    Hier finden jährlich spektakuläre Prozessionen während der Karwoche statt. Ein Besuch im Centro Cultural ist lohnenswert, denn hier werden die lebensgroßen Reliquien, die bei den Prozessionen durch die Straßen getragen werden, ausgestellt. 330 km (F) ca. 1. Std.

    9. Tag: Von Popayan nach San Agustin

    Nach dem Frühstück führt unser Weg über die mittlere Andenkette nach San Agustin. Nach Ankunft im Hotel steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem gemütlichen Bummel durch die Stadt? 140 km (F)

    10. Tag: San Agustins rätselhafte Stätten

    Eine spannende Besichtigung des archäologischen Parks von San Agustin steht uns bevor. Während der Führung durch den Park der »steinernen Götter« sind unserer Fantasie keine Grenzen gesetzt: Die Tier- und Fruchtbarkeitssymbole laden zu eigenen Interpretationen ein! Nachmittags geht es, je nach Wunsch, zu Pferd zu einer archäologischen Stätte, wie El Tablon, oder aber den Rio Magdalena hinunter beim Rafting. (F, M) 200 m, 200 m, ca. 2 Std.

    11. Tag: Im Park «Alto de los Idolos«

    Am Vormittag wandern wir zunächst die Ostandenkette hinab, um dann die Zentralkordillere wieder aufzusteigen. Welch grandiose Landschaft! In Isnos angekommen, bestaunen wir die Skulpturen im Park »Alto de los Idolos« und erfahren Erstaunliches über die Kultur, die sie hervorgebracht hat. Weiter geht es zur berühmten Flussenge vom Rio Magdalena, die tatsächlich nur einige Meter breit ist. Aus dem kleinen Flüsschen wird ein riesiger Strom, der sich im Norden des Landes in einem großen Delta in die Karibik ergießt! 20 km (F, L) 500 m, 500 m, ca. 5 Std.

    12. Tag: Von San Agustin nach Tierradentro

    Eine aufregende Fahrt steht uns heute Morgen bevor: Wir erreichen Tierradentro, Heimat der Paez-Indianer. Nachmittags besuchen wir ein archäologisches Museum, um mehr über die verschollene, indigene Hochkultur zu erfahren. Auf Erkundungstour im Dorf kommen wir sicherlich schnell in Kontakt mit den örtlichen Bauern. 210 km (F) 200 m, 200 m, ca. 2-3 Std.

    13. Tag: Von Tierradentro nach Tayrona

    Heute morgen brechen wir auf und wandern auf einem kleinen Wanderpfad in Richtung des »Alto de Aguacate«. Oben angelangt haben wir einen herrlichen Ausblick auf die grüne, hügelige Landschaft der Umgebung. Weiter geht´s von Tierradentro nach Neiva. Per Flug über Bogotá erreichen wir Santa Marta. Die vor Lebensfreude sprudelnde Küstenregion wartet bereits auf uns. Direkt nach der Ankunft fahren wir in den Tayrona-Nationalpark. Willkommen in der Karibik! 170 km (F) 500 m, 500 m, ca. 3-4 Std.

    14. Tag: Im Tayrona-Nationalpark

    Die Traumstrände des Tayrona-Nationalparks locken! Ob mit Palmen gesäumt, hohem Wellengang oder weichem Sand, jeder Strand ist anders. Auch die Fauna des Parks ist vielseitig: Brüllaffen, Leguane, Fledermäuse und Vögel leben hier. Wir genießen das herrliche Ambiente und ein Bad im Meer. 85 km (F) ca. 3 Std.

    15. Tag: Von Tayrona nach Cartagena

    Nach einem Spaziergang am Meer führt unsere Reise weiter durch die Karibik. In Barranquilla besichtigen wir das »Museo del Caribe«, bevor es weiter nach Cartagena geht, eine faszinierend karibische Stadt voller Überraschungen und Geheimnisse. 230 km (F)

    16. Tag: Cartagena: Stadtbesichtigung

    Die Geheimnisse von Cartagena wollen heute entdeckt werden! Die koloniale Altstadt ist von einer riesigen Befestigungsanlage umgeben und beherbergt schöne, historische Bauten, gemütliche Plätze und viele kleine Geschäfte. Von der Festung San Felipe hat man einen herrlichen Blick auf die Stadt und das karibische Meer. Ein absolutes Muss ist der Besuch des berühmten Cafe del Mar bei Sonnenuntergang: Die Stimmung ist unvergleichlich! (F, A)

    17. Tag: Rückflug oder Anschlussurlaub

    Adiós Colombia! Wir fliegen von Cartagena über Bogotá zurück nach Europa. Falls Sie sich für »Mehr Urlaub danach« entschieden haben, beginnt heute Ihr Anschlussurlaub. (F)

    18. Tag: Willkommen zu Hause

    Ankunft an Ihrem Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, L=Lunchbox, A=Abendessen)

    Nach oben

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Lufthansa (LH) ab Frankfurt.

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Bogotá
    • Inlandsflüge in der Economy-Class
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus
    • Transfers am An- und Abreisetag
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Seilbahnfahrt auf den Hausberg Monserrate
      • Salzkathedrale von Zipaquirá
      • Fahrt auf der weltbekannten Panamericana
      • Die Strände des Tayrona-Nationalparks
    • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
    • Wanderungen laut Programm
    • 16 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 16x Frühstück, 3x Mittagessen, 1x Lunchbox, 1x Abendessen
    • Auslandsreisekrankenversicherung
    • Ausgewählte Reiseliteratur

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Bogotá 3 Casa Deco
    Honda 1 Belle Epoque
    Kaffeezone 3 El Bosque del Samán Fincahotel
    Popayán 1 La Plazuela
    San Agustin 3 Anacaona
    Tierradentro 1 El Refugio
    Tayrona 2 El Matuy
    Cartagena 2 Tres Banderas

    Weitere Informationen

    Diese Reise richtet sich an Natur- und Kulturliebhaber, die komfortable Unterkünfte schätzen und ein Land intensiv kennenlernen und erwandern möchten. Eine normale Kondition mit durchschnittlicher Ausdauer ist erforderlich für die Teilnahme.

    Nach oben
    
Kolumbien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +7
    
Kolumbien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +8
    
Kolumbien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +9
    
Kolumbien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +10
    
Kolumbien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +11
    • 
Kolumbien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +12
    • 
Kolumbien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +13
    • 
Kolumbien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +14
    • 
Kolumbien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +15
    • 
Kolumbien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Visumfrei als Touristen für einen Aufenthalt bis zu maximal 180 Tagen (relevant ist der Einreisestempel). Notwendig sind: bei Ankunft mindestens 6 Monate gültiger Reisepass, Rückreisetickets, ausreichende Geldmittel.

    Einreise für Österreicher

    Visumfrei als Touristen für einen Aufenthalt bis zu maximal 180 Tagen (relevant ist der Einreisestempel). Notwendig sind: bei Ankunft mindestens 6 Monate gültiger Reisepass, Rückreisetickets, ausreichende Geldmittel.

    Einreise für Schweizer

    Visumfrei als Touristen für einen Aufenthalt bis zu maximal 180 Tagen (relevant ist der Einreisestempel). Notwendig sind: bei Ankunft mindestens 6 Monate gültiger Reisepass, Rückreisetickets, ausreichende Geldmittel.

    Landesdaten

    Lage

    Die Republik Kolumbien befindet sich an der Nordspitze Südamerikas. Es grenzt im Nordwesten an Panama, im Norden an den Atlantischen Ozean, im Osten an Venezuela und Brasilien, im Süden an Peru und Ecuador und im Westen an den Pazifischen Ozean. Das der Atlantikküste von Nicaragua vorgelagerte San Andres Archipel gehört ebenfalls zu Kolumbien.

    Fläche: 1.141.748 km².

    Verwaltungsstruktur: 32 Departamentos und der Hauptstadtdistrikt.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 46,1 Millionen

    Städte:

    Bogotá (Hauptstadt, 2.600 m ü.M.) ca. 7,5 Millionen (Agglomeration ca. 8,76 Millionen)

    Medellín (1.538 m) ca. 2,34 Millionen (Agglomeration ca. 3,6 Millionen)

    Cali (976 m) ca. 2,2 Millionen

    Barranquilla (Meereshöhe) ca. 1,2 Millionen

    Cartagena (Meereshöhe) ca. 911.300

    Cúcuta (1.000 m) ca. 603.500

    Bucaramanga (1.018 m) ca. 518.400

    Ibagué (1.250 m) ca. 502.000

    Santa Marta (Meereshöhe) ca. 433.700

    Bello (1.310 m) ca. 412.300

    Manizales (1.400 m) ca. 362.900

    Pasto (2.520m) ca. 343.900

    Buenaventura (Meereshöhe) ca. 335.400

    Palmira (1.000 m) ca. 237.900

    Sprache

    In Kolumbien werden neben der Amtssprache Spanisch verschiedene Indiosprachen wie Quechua und Chibcha gesprochen. Im Geschäftsleben wird oft auch Englisch, mitunter auch etwas Deutsch gesprochen.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -6 Stunden

    Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied -7 Stunden.

    Stromspannung

    Meist 110 Volt, 60 Hertz.

    In Kolumbien sind zweipolige Flachstecker üblich.

    Telefon/Post

    Post

    Es gibt zwei Postanbieter mit unterschiedlichen Agenturen und auch unterschiedlichen Angeboten und Preisen. Gute Orte, um Post aufzugeben, sind die Flughäfen. Luftpost nach Europa ist etwa sieben Tage unterwegs.

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Kolumbien ist 0057, von Kolumbien nach Deutschland wählt man 00949, nach Österreich 00943 und in die Schweiz 00941. Das Telefonnetz funktioniert ausgezeichnet, auch im kleinsten Dorf. In den Städten sind inzwischen Telefonkarten üblich. Internationale Gespräche werden von der staatlichen Telecom vermittelt, es gibt Telecom-Büros. Telefaxgeräte werden ebenfalls von der Telecom und von größeren Hotels (hohe Gebühren) angeboten.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei 112, Unfallrettung 231 90 08, Feuerwehr 119.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 850/1900.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Kolumbien von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    GSM 1900-fähig sind Triband- oder Quadband-Handys. Für die Netztechnik GSM 850 wird ein Quadband-Handy benötigt.

    Internet

    Länderkürzel: .co

    Überall in größeren Städten gibt es Internet-Cafés.

    Feiertage

    Feiertage 2017:

    1. Januar (Neujahr)

    9.* Januar (Dreikönigstag)

    20.* März (Josefstag)

    13. April (Gründonnerstag)

    14. April (Karfreitag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    29.* Mai (Christi Himmelfahrt)

    19.* Juni (Fronleichnam)

    6.* Juni (Herz-Jesu-Tag)

    4. Juli (Peter und Paul)

    20. Juli (Unabhängigkeitstag)

    7. August (Schlacht von Boyaca)

    15.* August (Mariä Himmelfahrt)

    17.* Oktober (Ibero-Amerika-Tag, Tag der Kulturen)

    6.* November (Allerheiligen)

    13.* November (Unabhängigkeit von Cartagena)

    8. Dezember (Mariä Empfängnis)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Feiertage, die mit * versehen sind, werden auf den nächstfolgenden Montag verlegt, sofern sie nicht direkt auf einen Montag fallen.

    Die Hauptferienzeit geht von Juli bis September. Ebenfalls ungeeignet für Geschäftsbesuche sind auch die Woche nach Weihnachten und die Karwoche vor Ostern.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 9-15/16 Uhr, in ländlichen Gebieten gibt es meist eine Mittagspause, Sa 9-12 Uhr. Nach staatlicher Vorgabe darf der Geldwechsel nur bis 13 Uhr stattfinden; Vorsicht: Manche Wechselstuben wechseln nur bis 10 Uhr.

    Büros: Mo bis Fr 8-12 und 14 bis 17 Uhr;

    Behörden: Mo bis Fr 8-12, 13-17 Uhr;

    Geschäfte: Es gibt keine gesetzlichen Vorschriften, meist Mo bis Fr 8/10-12 und 14-18/19 Uhr. Supermärkte haben oft täglich von 8-21 geöffnet.

    Kleidung

    In Kolumbien wird - vorwiegend in den Städten - Wert auf förmliche Kleidung gelegt. Entsprechend der Klimazone, in der man sich befindet, benötigt man leichteste Kleidung, in den Höhen Wollsachen und speziell abends einen Mantel. Auch in den Tropengebieten (Amazonas) ist abends wärmere Kleidung notwendig. Regenschutz, gutes Schuhwerk und vor allem eine gute Sonnenbrille sind unerlässlich.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels