Israel+Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +7 
Israel+Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +8 
Israel+Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +9 
Israel+Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +10 
Israel+Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +11

Jordanien und Israel Highlights

13-Tage-Erlebnisreise ab € 2.145,- /  € 1.645,-

Ändern

Jordanien und Israel: Manchmal liegen Welten zwischen ihnen, obwohl sie untrennbar miteinander verbunden sind. Gemeinsam öffnen wir den Blick für Vergangenheit und Gegenwart. Wir erkunden historische Sehenswürdigkeiten, spektakuläre Landschaften und tauchen in Amman und Tel Aviv in das orientalische Großstadtleben ein.

Jordanien und Israel: Manchmal liegen Welten zwischen ihnen, obwohl sie untrennbar miteinander verbunden sind. Gemeinsam öffnen wir den Blick für Vergangenheit und Gegenwart. Wir erkunden historische Sehenswürdigkeiten, spektakuläre Landschaften und tauchen in Amman und Tel Aviv in das orientalische Großstadtleben ein.

Jordanien und Israel: Manchmal liegen Welten zwischen ihnen, obwohl sie untrennbar miteinander verbunden sind. Gemeinsam öffnen wir den Blick für Vergangenheit und Gegenwart. Wir erkunden historische Sehenswürdigkeiten, spektakuläre Landschaften und tauchen in Amman und Tel Aviv in das orientalische Großstadtleben ein.

  • Wüstenschloss Qasr Amra
  • Kreuzfahrerburg Kerak
  • Bootsfahrt auf dem See Genezareth
  • Wüstenschloss Qasr Amra
  • Kreuzfahrerburg Kerak
  • Bootsfahrt auf dem See Genezareth
  • Wüstenschloss Qasr Amra
  • Bahia Garten in Haifa
  • Bootsfahrt auf dem See Genezareth

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis Amman/ab Tel Aviv ggf. über Istanbul*
  • Inklusive Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Besuch im Österreichischen Hospiz
    • Geburtskirche in Bethlehem
    • Baden im Toten und Roten Meer
  • Alle Eintrittsgelder
  • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 11x Frühstück, 11x Abendessen
  • Visabeschaffung
  • Umfassende Reiseinformationen
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis Amman/ab Tel Aviv ggf. über Istanbul*
  • Inklusive Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Besuch im Österreichischen Hospiz
    • Geburtskirche in Bethlehem
    • Baden im Toten und Roten Meer
  • Alle Eintrittsgelder
  • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 11x Frühstück, 11x Abendessen
  • Visabeschaffung
  • Umfassende Reiseinformationen
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis Amman/ab Tel Aviv ggf. über Istanbul*
  • Inklusive Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Besuch im Österreichischen Hospiz
    • Geburtskirche in Bethlehem
    • Baden im Toten und Roten Meer
  • Alle Eintrittsgelder
  • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 11x Frühstück, 11x Abendessen
  • Visabeschaffung
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Ändern

Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Israel, Jordanien

    Jordanien und Israel Highlights

    13-Tage-Erlebnisreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Anreise nach Amman
    • 2. Tag
      Gerasa und Stadt auf sieben Hügeln
    • 3. Tag
      Von Amman ans Tote Meer
    • 4. Tag
      Vom Toten Meer nach Petra
    • 5. Tag
      Von Petra nach Aqaba
    • 6. Tag
      Von Aqaba nach Amman
    • 7. Tag
      Von Amman nach Tel Aviv
    • 8. Tag
      Von Tel Aviv nach Tiberias
    • 9. Tag
      See Genezareth und Safed
    • 10. Tag
      Von Tiberias nach Jerusalem
    • 11. Tag
      Höhepunkte Jerusalems
    • 12. Tag
      Jerusalem und Bethlehem
    • 13. Tag
      Rückflug oder mehr Urlaub?
    Jordanien und Israel Highlights
    Jordanien und Israel: Manchmal liegen Welten zwischen ihnen, obwohl sie untrennbar miteinander verbunden sind. Gemeinsam öffnen wir den Blick für Vergangenheit und Gegenwart. Wir erkunden historische Sehenswürdigkeiten, spektakuläre Landschaften und tauchen in Amman und Tel Aviv in das orientalische Großstadtleben ein.
    1. Tag
    Anreise nach Amman
    Merhaba und Willkommen in Jordanien! Amman wurde auf uraltem Wüstensand erbaut und bietet eine perfekte Mischung aus Alt und Neu. Freuen wir uns auf erlebnisreiche Tage!
    2. Tag
    Gerasa und Stadt auf sieben Hügeln
    Vormittags ist der ideale Zeitpunkt für einen Besuch in Jerash, der antiken Römerstadt Gerasa. Es gibt einiges zu sehen: Wir wandeln durch das ovale Forum, die Säulenallee und das Theater. Nach diesem grandiosen Ausflug in die Geschichte fahren wir in die moderne Großstadt mit ihren Kirchen, Moscheen, Einkaufszentren und Wohnvierteln. Der Ursprung der Stadt liegt am Basar neben dem römischen Theater. Einer der Hügel Ammans ist der Zitadellen-Hügel ─ wir besuchen ihn und genießen einen traumhaften Ausblick! 120 km (F, A)
    3. Tag
    Von Amman ans Tote Meer
    In der wüstenähnlichen Landschaft östlich von Amman gibt es zahlreiche historische Ruinen: Schlösser, Burgen, Türme, Karawanen-Stützpunkte und Festungen: die traditionellen Wüstenschlösser. Wir schauen uns die interessanten Bauten genauer an! Von dort geht es an den großen Salzsee, zum Toten Meer. Schwimmen ohne unterzugehen, das ist hier die Hauptattraktion. Lassen Sie sich mit einer Zeitung in der Hand in bequemer Rückenlage fotografieren! 170 km (F, A)
    4. Tag
    Vom Toten Meer nach Petra
    Nach unserem kleinen Kur-Urlaub geht es hoch hinaus! Vom Berg Nebo blicken wir hinab auf das fruchtbare Jordantal. Bei guter Sicht erkennen wir in der Ferne sogar die Vororte von Jerusalem. In Madaba betrachten wir das Mosaik mit der berühmten Palästinakarte. Was hat es mit den Fischen auf sich? Wir erfahren es! In Kerak lauschen wir spannenden Geschichten über die Burg der Kreuzfahrer. 250 km (F, A)
    5. Tag
    Von Petra nach Aqaba
    Der Höhepunkt unserer Reise steht bevor: Wir besichtigen Petra! Die Felsenstadt gehört zu den ganz großen Sehenswürdigkeiten der Welt. Die aus dem Felsen gemeißelten Gräber mit ihren hochhausartigen Fassaden, die gewaltigen Tempelbauten, das Forum. Kein Foto kann den Glanz wiedergeben, kein Film kann den Zugang durch die Schlucht angemessen zeigen. Es gibt zahlreiche Bücher über diese Stadt. Aber mehr denn je gilt: Das müssen Sie einfach selber sehen! Wir reisen weiter an das Rote Meer. 150 km (F, A)
    6. Tag
    Von Aqaba nach Amman
    Farbenfrohe Korallenriffe oder Shopping nach Lust und Laune? Sie entscheiden, wie Sie den Vormittag verbringen ─ bei einer Boots- oder Einkaufstour in der Freihandelszone! Gegen Mittag erkunden wir die weiten Sandflächen des Wadi Rums ─ am besten geht das mit Jeeps. Der weltbekannte Film »Indiana Jones« wurde hier gedreht. Langsam machen wir uns zurück auf den Weg nach Amman. 380 km (F, A)
    7. Tag
    Von Amman nach Tel Aviv
    Bis bald, Jordanien! Freuen wir uns auf eine wunderbare Berg-und-Tal-Fahrt: Hinunter auf das Niveau des Toten Meeres, über den Jordan und wieder hinauf in Richtung Jerusalem. Ein letztes mal geht es wieder hinunter an die Mittelmeerküste. Geschafft! Willkommen in der jungen Metropole Tel Aviv. 180 km (F, A)
    8. Tag
    Von Tel Aviv nach Tiberias
    In der Mittelmeerstadt erwartet uns das moderne Israel. Bauhaus-Architektur und breite Boulevards setzen Akzente, die zur orientalischen Schwesterstadt Jaffa in scharfem Kontrast stehen. Nach einem entspannten Bummel fahren wir in das Künstlerdorf En Hod und weiter in die malerische Hafenstadt Haifa. Der Blick von den Gärten am Bahai-Schrein hinunter auf die Küste begeistert uns! Auf dem Weg nach Tiberias wird es musikalisch: Wir treffen eine Gruppe von Frauen, die uns ihre Lebensweise mit Gesang und Tanz näherbringt. 230 km (F, A)
    9. Tag
    See Genezareth und Safed
    Was kann es Schöneres nach dem Frühstück geben als eine entspannte Bootsfahrt? Wir lernen so den See Genezareth kennen, bevor wir Kapernaum und den Berg der Seligpreisungen besuchen. Weiter geht es in die Stadt der Mystik: Safed war ein wichtiges Zentrum der jüdischen Gelehrsamkeit. Heute ist die Stadt auch ein Zentrum des Kunsthandwerks. In Rosh Pina besichtigen wir die restaurierte Altstadt und fahren zur Übernachtung zurück an den See. 120 km (F, A)
    10. Tag
    Von Tiberias nach Jerusalem
    Durch das Jordantal geht die Fahrt nach Bet She´an. Wir erkennen schnell, dass die Bewohner hier ein recht luxuriöses Leben führten: Prunkvolle, byzantische Kollonadenstraßen und Thermen. Nach der Erkundung fahren wir ans Ufer des Toten Meeres, um auch die israelische Seite der großen Salzflut kennenzulernen. In Jerusalem haben Sie Zeit für eine erste Erkundungstour! 260 km (F, A)
    11. Tag
    Höhepunkte Jerusalems
    Wir starten mit dem spektakulären Blick vom Ölberg auf die multikulturelle Jerusalemer Altstadt. Vom Zionsberg brechen wir zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten innerhalb der Stadtmauern auf: Auf unserem Programm stehen das jüdische Viertel, die Klagemauer, der arabische Souk und die Grabeskirche. Vom Österreichischen Hospiz haben wir einen einzigartigen Blick auf die Dächer und Kuppeln der Stadt. (F, A)
    12. Tag
    Jerusalem und Bethlehem
    Die Neustadt wartet auf uns! Dazu gehören die Knesset, die wir von außen bestaunen und das grandiose Museum mit archäologischen Schätzen. Ein Ort der Besinnung: Gemeinsam besuchen wir die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem. Nachmittags geht es in das pittoreske Städtchen Ein Karem. Ein weiterer Höhepunkt rundet unsere Reise ab ─ wir besichtigen die christliche Geburtskirche in Bethelehm. 80 km (F, A)
    13. Tag
    Rückflug oder mehr Urlaub?
    Neue Erfahrungen, neues Wissen, neue Freunde. Es geht zurück nach Tel Aviv und Sie nehmen Abschied vom Heiligen Land. Freuen Sie sich auf weitere Urlaubstage am Mittelmeer, wenn Sie noch bleiben!

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Amman

    Merhaba und Willkommen in Jordanien! Amman wurde auf uraltem Wüstensand erbaut und bietet eine perfekte Mischung aus Alt und Neu. Freuen wir uns auf erlebnisreiche Tage!

    2. Tag: Gerasa und Stadt auf sieben Hügeln

    Vormittags ist der ideale Zeitpunkt für einen Besuch in Jerash, der antiken Römerstadt Gerasa. Es gibt einiges zu sehen: Wir wandeln durch das ovale Forum, die Säulenallee und das Theater. Nach diesem grandiosen Ausflug in die Geschichte fahren wir in die moderne Großstadt mit ihren Kirchen, Moscheen, Einkaufszentren und Wohnvierteln. Der Ursprung der Stadt liegt am Basar neben dem römischen Theater. Einer der Hügel Ammans ist der Zitadellen-Hügel ─ wir besuchen ihn und genießen einen traumhaften Ausblick! 120 km (F, A)

    3. Tag: Von Amman ans Tote Meer

    In der wüstenähnlichen Landschaft östlich von Amman gibt es zahlreiche historische Ruinen: Schlösser, Burgen, Türme, Karawanen-Stützpunkte und Festungen: die traditionellen Wüstenschlösser. Wir schauen uns die interessanten Bauten genauer an! Von dort geht es an den großen Salzsee, zum Toten Meer. Schwimmen ohne unterzugehen, das ist hier die Hauptattraktion. Lassen Sie sich mit einer Zeitung in der Hand in bequemer Rückenlage fotografieren! 170 km (F, A)

    4. Tag: Vom Toten Meer nach Petra

    Nach unserem kleinen Kur-Urlaub geht es hoch hinaus! Vom Berg Nebo blicken wir hinab auf das fruchtbare Jordantal. Bei guter Sicht erkennen wir in der Ferne sogar die Vororte von Jerusalem. In Madaba betrachten wir das Mosaik mit der berühmten Palästinakarte. Was hat es mit den Fischen auf sich? Wir erfahren es! In Kerak lauschen wir spannenden Geschichten über die Burg der Kreuzfahrer. 250 km (F, A)

    5. Tag: Von Petra nach Aqaba

    Der Höhepunkt unserer Reise steht bevor: Wir besichtigen Petra! Die Felsenstadt gehört zu den ganz großen Sehenswürdigkeiten der Welt. Die aus dem Felsen gemeißelten Gräber mit ihren hochhausartigen Fassaden, die gewaltigen Tempelbauten, das Forum. Kein Foto kann den Glanz wiedergeben, kein Film kann den Zugang durch die Schlucht angemessen zeigen. Es gibt zahlreiche Bücher über diese Stadt. Aber mehr denn je gilt: Das müssen Sie einfach selber sehen! Wir reisen weiter an das Rote Meer. 150 km (F, A)

    6. Tag: Von Aqaba nach Amman

    Farbenfrohe Korallenriffe oder Shopping nach Lust und Laune? Sie entscheiden, wie Sie den Vormittag verbringen ─ bei einer Boots- oder Einkaufstour in der Freihandelszone! Gegen Mittag erkunden wir die weiten Sandflächen des Wadi Rums ─ am besten geht das mit Jeeps. Der weltbekannte Film »Indiana Jones« wurde hier gedreht. Langsam machen wir uns zurück auf den Weg nach Amman. 380 km (F, A)

    7. Tag: Von Amman nach Tel Aviv

    Bis bald, Jordanien! Freuen wir uns auf eine wunderbare Berg-und-Tal-Fahrt: Hinunter auf das Niveau des Toten Meeres, über den Jordan und wieder hinauf in Richtung Jerusalem. Ein letztes mal geht es wieder hinunter an die Mittelmeerküste. Geschafft! Willkommen in der jungen Metropole Tel Aviv. 180 km (F, A)

    8. Tag: Von Tel Aviv nach Tiberias

    In der Mittelmeerstadt erwartet uns das moderne Israel. Bauhaus-Architektur und breite Boulevards setzen Akzente, die zur orientalischen Schwesterstadt Jaffa in scharfem Kontrast stehen. Nach einem entspannten Bummel über den Markt von Jaffa fahren wir in das Künstlerdorf En Hod und weiter in die malerische Hafenstadt Haifa. Der Blick von den Gärten am Bahai-Schrein hinunter auf die Küste begeistert uns! Auf dem Weg nach Tiberias wird es musikalisch: Wir treffen eine Gruppe von Frauen, die uns ihre Lebensweise mit Gesang und Tanz näherbringt. 230 km (F, A)

    9. Tag: See Genezareth und Safed

    Was kann es Schöneres nach dem Frühstück geben als eine entspannte Bootsfahrt? Wir lernen so den See Genezareth kennen, bevor wir Kapernaum und den Berg der Seligpreisungen besuchen. Weiter geht es in die Stadt der Mystik: Safed war ein wichtiges Zentrum der jüdischen Gelehrsamkeit. Heute ist die Stadt auch ein Zentrum des Kunsthandwerks. In Rosh Pina besichtigen wir die restaurierte Altstadt und fahren zur Übernachtung zurück an den See. 120 km (F, A)

    10. Tag: Von Tiberias nach Jerusalem

    Durch das Jordantal geht die Fahrt nach Bet She´an. Wir erkennen schnell, dass die Bewohner hier ein recht luxuriöses Leben führten: Prunkvolle, byzantische Kollonadenstraßen und Thermen. Nach der Erkundung fahren wir ans Ufer des Toten Meeres, um auch die israelische Seite der großen Salzflut kennenzulernen. In Jerusalem haben Sie Zeit für eine erste Erkundungstour! 260 km (F, A)

    11. Tag: Höhepunkte Jerusalems

    Wir starten mit dem spektakulären Blick vom Ölberg auf die multikulturelle Jerusalemer Altstadt. Vom Zionsberg brechen wir zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten innerhalb der Stadtmauern auf: Auf unserem Programm stehen das jüdische Viertel, die Klagemauer, der arabische Souk und die Grabeskirche. Vom Österreichischen Hospiz haben wir einen einzigartigen Blick auf die Dächer und Kuppeln der Stadt. (F, A)

    12. Tag: Jerusalem und Bethlehem

    Die Neustadt wartet auf uns! Dazu gehören die Knesset, die wir von außen bestaunen und das grandiose Museum mit archäologischen Schätzen. Ein Ort der Besinnung: Gemeinsam besuchen wir die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem. Nachmittags geht es in das pittoreske Städtchen Ein Karem. Ein weiterer Höhepunkt rundet unsere Reise ab ─ wir besichtigen die christliche Geburtskirche in Bethelehm. 80 km (F, A)

    13. Tag: Rückflug oder mehr Urlaub?

    Neue Erfahrungen, neues Wissen, neue Freunde. Es geht zurück nach Tel Aviv und Sie nehmen Abschied vom Heiligen Land. Freuen Sie sich auf weitere Urlaubstage am Mittelmeer, wenn Sie noch bleiben!

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Amman

    Merhaba und Willkommen in Jordanien! Amman wurde auf uraltem Wüstensand erbaut und bietet eine perfekte Mischung aus Alt und Neu. Freuen wir uns auf erlebnisreiche Tage!

    2. Tag: Gerasa und Stadt auf sieben Hügeln

    Vormittags ist der ideale Zeitpunkt für einen Besuch in Jerash, der antiken Römerstadt Gerasa. Es gibt einiges zu sehen: Wir wandeln durch das ovale Forum, die Säulenallee und das Theater. Nach diesem grandiosen Ausflug in die Geschichte fahren wir in die moderne Großstadt mit ihren Kirchen, Moscheen, Einkaufszentren und Wohnvierteln. Der Ursprung der Stadt liegt am Basar neben dem römischen Theater. Einer der Hügel Ammans ist der Zitadellen-Hügel ─ wir besuchen ihn und genießen einen traumhaften Ausblick! 120 km (F, A)

    3. Tag: Von Amman ans Tote Meer

    In der wüstenähnlichen Landschaft östlich von Amman gibt es zahlreiche historische Ruinen: Schlösser, Burgen, Türme, Karawanen-Stützpunkte und Festungen: die traditionellen Wüstenschlösser. Wir schauen uns die interessanten Bauten genauer an! Von dort geht es an den großen Salzsee, zum Toten Meer. Schwimmen ohne unterzugehen, das ist hier die Hauptattraktion. Lassen Sie sich mit einer Zeitung in der Hand in bequemer Rückenlage fotografieren! 170 km (F, A)

    4. Tag: Vom Toten Meer nach Petra

    Nach unserem kleinen Kur-Urlaub geht es hoch hinaus! Vom Berg Nebo blicken wir hinab auf das fruchtbare Jordantal. Bei guter Sicht erkennen wir in der Ferne sogar die Vororte von Jerusalem. In Madaba betrachten wir das Mosaik mit der berühmten Palästinakarte. Was hat es mit den Fischen auf sich? Wir erfahren es! In Kerak lauschen wir spannenden Geschichten über die Burg der Kreuzfahrer. 250 km (F, A)

    5. Tag: Von Petra nach Aqaba

    Der Höhepunkt unserer Reise steht bevor: Wir besichtigen Petra! Die Felsenstadt gehört zu den ganz großen Sehenswürdigkeiten der Welt. Die aus dem Felsen gemeißelten Gräber mit ihren hochhausartigen Fassaden, die gewaltigen Tempelbauten, das Forum. Kein Foto kann den Glanz wiedergeben, kein Film kann den Zugang durch die Schlucht angemessen zeigen. Es gibt zahlreiche Bücher über diese Stadt. Aber mehr denn je gilt: Das müssen Sie einfach selber sehen! Wir reisen weiter an das Rote Meer. 150 km (F, A)

    6. Tag: Von Aqaba nach Amman

    Farbenfrohe Korallenriffe oder Shopping nach Lust und Laune? Sie entscheiden, wie Sie den Vormittag verbringen ─ bei einer Boots- oder Einkaufstour in der Freihandelszone! Gegen Mittag erkunden wir die weiten Sandflächen des Wadi Rums ─ am besten geht das mit Jeeps. Der weltbekannte Film »Indiana Jones« wurde hier gedreht. Langsam machen wir uns zurück auf den Weg nach Amman. 380 km (F, A)

    7. Tag: Von Amman nach Tel Aviv

    Bis bald, Jordanien! Freuen wir uns auf eine wunderbare Berg-und-Tal-Fahrt: Hinunter auf das Niveau des Toten Meeres, über den Jordan und wieder hinauf in Richtung Jerusalem. Ein letztes mal geht es wieder hinunter an die Mittelmeerküste. Geschafft! Willkommen in der jungen Metropole Tel Aviv. 180 km (F, A)

    8. Tag: Von Tel Aviv nach Tiberias

    In der Mittelmeerstadt erwartet uns das moderne Israel. Bauhaus-Architektur und breite Boulevards setzen Akzente, die zur orientalischen Schwesterstadt Jaffa in scharfem Kontrast stehen. Nach einem entspannten Bummel fahren wir in das Künstlerdorf En Hod und weiter in die malerische Hafenstadt Haifa. Der Blick von den Gärten am Bahai-Schrein hinunter auf die Küste begeistert uns! Auf dem Weg nach Tiberias wird es musikalisch: Wir treffen eine Gruppe von Frauen, die uns ihre Lebensweise mit Gesang und Tanz näherbringt. 230 km (F, A)

    9. Tag: See Genezareth und Safed

    Was kann es Schöneres nach dem Frühstück geben als eine entspannte Bootsfahrt? Wir lernen so den See Genezareth kennen, bevor wir Kapernaum und den Berg der Seligpreisungen besuchen. Weiter geht es in die Stadt der Mystik: Safed war ein wichtiges Zentrum der jüdischen Gelehrsamkeit. Heute ist die Stadt auch ein Zentrum des Kunsthandwerks. In Rosh Pina besichtigen wir die restaurierte Altstadt und fahren zur Übernachtung zurück an den See. 120 km (F, A)

    10. Tag: Von Tiberias nach Jerusalem

    Durch das Jordantal geht die Fahrt nach Bet She´an. Wir erkennen schnell, dass die Bewohner hier ein recht luxuriöses Leben führten: Prunkvolle, byzantische Kollonadenstraßen und Thermen. Nach der Erkundung fahren wir ans Ufer des Toten Meeres, um auch die israelische Seite der großen Salzflut kennenzulernen. In Jerusalem haben Sie Zeit für eine erste Erkundungstour! 260 km (F, A)

    11. Tag: Höhepunkte Jerusalems

    Wir starten mit dem spektakulären Blick vom Ölberg auf die multikulturelle Jerusalemer Altstadt. Vom Zionsberg brechen wir zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten innerhalb der Stadtmauern auf: Auf unserem Programm stehen das jüdische Viertel, die Klagemauer, der arabische Souk und die Grabeskirche. Vom Österreichischen Hospiz haben wir einen einzigartigen Blick auf die Dächer und Kuppeln der Stadt. (F, A)

    12. Tag: Jerusalem und Bethlehem

    Die Neustadt wartet auf uns! Dazu gehören die Knesset, die wir von außen bestaunen und das grandiose Museum mit archäologischen Schätzen. Ein Ort der Besinnung: Gemeinsam besuchen wir die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem. Nachmittags geht es in das pittoreske Städtchen Ein Karem. Ein weiterer Höhepunkt rundet unsere Reise ab ─ wir besichtigen die christliche Geburtskirche in Bethelehm. 80 km (F, A)

    13. Tag: Rückflug oder mehr Urlaub?

    Neue Erfahrungen, neues Wissen, neue Freunde. Es geht zurück nach Tel Aviv und Sie nehmen Abschied vom Heiligen Land. Freuen Sie sich auf weitere Urlaubstage am Mittelmeer, wenn Sie noch bleiben!

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Amman

    Merhaba und Willkommen in Jordanien! Amman wurde auf uraltem Wüstensand erbaut und bietet eine perfekte Mischung aus Alt und Neu. Freuen wir uns auf erlebnisreiche Tage!

    2. Tag: Gerasa und Stadt auf sieben Hügeln

    Vormittags ist der ideale Zeitpunkt für einen Besuch in Jerash, der antiken Römerstadt Gerasa. Es gibt einiges zu sehen: Wir wandeln durch das ovale Forum, die Säulenallee und das Theater. Nach diesem grandiosen Ausflug in die Geschichte fahren wir in die moderne Großstadt mit ihren Kirchen, Moscheen, Einkaufszentren und Wohnvierteln. Der Ursprung der Stadt liegt am Basar neben dem römischen Theater. Einer der Hügel Ammans ist der Zitadellen-Hügel ─ wir besuchen ihn und genießen einen traumhaften Ausblick! 120 km (F, A)

    3. Tag: Von Amman ans Tote Meer

    In der wüstenähnlichen Landschaft östlich von Amman gibt es zahlreiche historische Ruinen: Schlösser, Burgen, Türme, Karawanen-Stützpunkte und Festungen: die traditionellen Wüstenschlösser. Wir schauen uns die interessanten Bauten genauer an! Von dort geht es an den großen Salzsee, zum Toten Meer. Schwimmen ohne unterzugehen, das ist hier die Hauptattraktion. Lassen Sie sich mit einer Zeitung in der Hand in bequemer Rückenlage fotografieren! 170 km (F, A)

    4. Tag: Vom Toten Meer nach Petra

    Nach unserem kleinen Kur-Urlaub geht es hoch hinaus! Vom Berg Nebo blicken wir hinab auf das fruchtbare Jordantal. Bei guter Sicht erkennen wir in der Ferne sogar die Vororte von Jerusalem. In Madaba betrachten wir das Mosaik mit der berühmten Palästinakarte. Was hat es mit den Fischen auf sich? Wir erfahren es! In Kerak lauschen wir spannenden Geschichten über die Burg der Kreuzfahrer. 250 km (F, A)

    5. Tag: Von Petra nach Aqaba

    Der Höhepunkt unserer Reise steht bevor: Wir besichtigen Petra! Die Felsenstadt gehört zu den ganz großen Sehenswürdigkeiten der Welt. Die aus dem Felsen gemeißelten Gräber mit ihren hochhausartigen Fassaden, die gewaltigen Tempelbauten, das Forum. Kein Foto kann den Glanz wiedergeben, kein Film kann den Zugang durch die Schlucht angemessen zeigen. Es gibt zahlreiche Bücher über diese Stadt. Aber mehr denn je gilt: Das müssen Sie einfach selber sehen! Wir reisen weiter an das Rote Meer. 150 km (F, A)

    6. Tag: Von Aqaba nach Amman

    Farbenfrohe Korallenriffe oder Shopping nach Lust und Laune? Sie entscheiden, wie Sie den Vormittag verbringen ─ bei einer Boots- oder Einkaufstour in der Freihandelszone! Gegen Mittag erkunden wir die weiten Sandflächen des Wadi Rums ─ am besten geht das mit Jeeps. Der weltbekannte Film »Indiana Jones« wurde hier gedreht. Langsam machen wir uns zurück auf den Weg nach Amman. 380 km (F, A)

    7. Tag: Von Amman nach Tel Aviv

    Bis bald, Jordanien! Freuen wir uns auf eine wunderbare Berg-und-Tal-Fahrt: Hinunter auf das Niveau des Toten Meeres, über den Jordan und wieder hinauf in Richtung Jerusalem. Ein letztes mal geht es wieder hinunter an die Mittelmeerküste. Geschafft! Willkommen in der jungen Metropole Tel Aviv. 180 km (F, A)

    8. Tag: Von Tel Aviv nach Tiberias

    In der Mittelmeerstadt erwartet uns das moderne Israel. Bauhaus-Architektur und breite Boulevards setzen Akzente, die zur orientalischen Schwesterstadt Jaffa in scharfem Kontrast stehen. Nach einem entspannten Bummel fahren wir in das Künstlerdorf En Hod und weiter in die malerische Hafenstadt Haifa. Der Blick von den Gärten am Bahai-Schrein hinunter auf die Küste begeistert uns! Auf dem Weg nach Tiberias wird es musikalisch: Wir treffen eine Gruppe von Frauen, die uns ihre Lebensweise mit Gesang und Tanz näherbringt. 230 km (F, A)

    9. Tag: See Genezareth und Safed

    Was kann es Schöneres nach dem Frühstück geben als eine entspannte Bootsfahrt? Wir lernen so den See Genezareth kennen, bevor wir Kapernaum und den Berg der Seligpreisungen besuchen. Weiter geht es in die Stadt der Mystik: Safed war ein wichtiges Zentrum der jüdischen Gelehrsamkeit. Heute ist die Stadt auch ein Zentrum des Kunsthandwerks. In Rosh Pina besichtigen wir die restaurierte Altstadt und fahren zur Übernachtung zurück an den See. 120 km (F, A)

    10. Tag: Von Tiberias nach Jerusalem

    Durch das Jordantal geht die Fahrt nach Bet She´an. Wir erkennen schnell, dass die Bewohner hier ein recht luxuriöses Leben führten: Prunkvolle, byzantische Kolonnadenstraßen und Thermen. Nach der Erkundung fahren wir ans Ufer des Toten Meeres, um auch die israelische Seite der großen Salzflut kennenzulernen. In Jerusalem haben Sie Zeit für eine erste Erkundungstour! 260 km (F, A)

    11. Tag: Höhepunkte Jerusalems

    Wir starten mit dem spektakulären Blick vom Ölberg auf die multikulturelle Jerusalemer Altstadt. Vom Zionsberg brechen wir zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten innerhalb der Stadtmauern auf: Auf unserem Programm stehen das jüdische Viertel, die Klagemauer, der arabische Souk und die Grabeskirche. Vom Österreichischen Hospiz haben wir einen einzigartigen Blick auf die Dächer und Kuppeln der Stadt. (F, A)

    12. Tag: Jerusalem und Bethlehem

    Die Neustadt wartet auf uns! Dazu gehören die Knesset, die wir von außen bestaunen und das grandiose Museum mit archäologischen Schätzen. Ein Ort der Besinnung: Gemeinsam besuchen wir die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem. Nachmittags geht es in das pittoreske Städtchen Ein Karem. Ein weiterer Höhepunkt rundet unsere Reise ab ─ wir besichtigen die Geburtskirche in Bethelehm. 80 km (F, A)

    13. Tag: Rückflug oder mehr Urlaub?

    Neue Erfahrungen, neues Wissen, neue Freunde. Es geht zurück nach Tel Aviv und Sie nehmen Abschied vom Heiligen Land. Freuen Sie sich auf weitere Urlaubstage am Mittelmeer, wenn Sie noch bleiben!

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    Nach oben

    Ändern

    Termine und Preise 2017 in €

    Termine und Preise 2018 in €

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Turkish Airlines (TK) bzw. Lufthansa (LH) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Pro Person im Doppelzimmer mit Turkish Airlines (TK) bzw. Lufthansa (LH) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Pro Person im Doppelzimmer mit Turkish Airlines (TK) bzw. Lufthansa (LH) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis Amman/ab Tel Aviv ggf. über Istanbul*
    • Inklusive Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Besuch im Österreichischen Hospiz
      • Geburtskirche in Bethlehem
      • Baden im Toten und Roten Meer
    • Alle Eintrittsgelder
    • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 11x Frühstück, 11x Abendessen
    • Visabeschaffung
    • Umfassende Reiseinformationen
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Amman 2 Toledo
    Totes Meer 1 Holiday Inn
    Petra 1 Seven Wonders
    Aqaba 1 Marina Plaza
    Amman 1 Toledo
    Tel Aviv 1 Sea Net
    Tiberias 2 Arcadia
    Jerusalem 3 Caesar

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis Amman/ab Tel Aviv ggf. über Istanbul*
    • Inklusive Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Besuch im Österreichischen Hospiz
      • Geburtskirche in Bethlehem
      • Baden im Toten und Roten Meer
    • Alle Eintrittsgelder
    • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 11x Frühstück, 11x Abendessen
    • Visabeschaffung
    • Umfassende Reiseinformationen
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 76

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Amman 2 Toledo
    Totes Meer 1 Holiday Inn
    Petra 1 Seven Wonders
    Aqaba 1 Marina Plaza
    Amman 1 Toledo
    Tel Aviv 1 Sea Net
    Tiberias 2 Arcadia
    Jerusalem 3 Caesar

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis Amman/ab Tel Aviv ggf. über Istanbul*
    • Inklusive Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Besuch im Österreichischen Hospiz
      • Geburtskirche in Bethlehem
      • Baden im Toten und Roten Meer
    • Alle Eintrittsgelder
    • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 11x Frühstück, 11x Abendessen
    • Visabeschaffung
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Amman 2 Toledo
    Totes Meer 1 Ramada Resort
    Petra 1 Amra Palace
    Aqaba 1 Marina Plaza
    Amman 1 Toledo
    Tel Aviv 1 Deborah
    Tiberias 2 Arcadia
    Jerusalem 3 Caesar
    Nach oben
    
Israel+Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +7
    
Israel+Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +8
    
Israel+Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +9
    
Israel+Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +10
    
Israel+Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +11
    • 
Israel+Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +12
    • 
Israel+Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +13
    • 
Israel+Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +14
    • 
Israel+Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +15
    • 
Israel+Jordanien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Höhepunkte+Bestpreis
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Bei Ankunft ist kostenlos ein Einreisestempel für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten erhältlich. Notwendig sind:

    - mindestens noch 6 Monate über den geplanten Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel

    Reisende, die vor 1928 geboren sind, benötigen ein vorab zu besorgendes Visum.

    Einreise für Österreicher

    Bei Ankunft ist kostenlos ein Einreisestempel für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten erhältlich. Notwendig sind:

    - mindestens noch 6 Monate über den geplanten Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel

    Einreise für Schweizer

    Bei Ankunft ist kostenlos ein Einreisestempel für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten erhältlich. Notwendig sind:

    - mindestens noch 6 Monate über den geplanten Aufenthalt hinaus gültiger Reisepass

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel

    Landesdaten

    Lage

    Israel liegt am östlichen Ende des Mittelmeeres. Es grenzt im Norden an Libanon und Syrien, im Osten an Jordanien, im Südwesten und Süden an Ägypten, mit der südlichsten Spitze an den Golf von Akaba am Roten Meer und im Westen mit einer 188 km langen Küste an das Mittelmeer.

    Die Palästinensischen Autonomie-Gebiete befinden sich im Gaza-Streifen sowie im Westjordanland.

    Fläche: 21.946 km².

    Verwaltungsstruktur: 6 Distrikte; Gebiete mit palästinensischer Teilautonomie (Westjordanland und Gaza).

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 7,8 Millionen

    Städte:

    Jerusalem (Hauptstadt, mit Ost-Jerusalem) ca. 804.400

    Tel Aviv-Jaffa ca. 404.800

    Haifa ca. 270.300

    Rishon LeZiyyon ca. 232.400

    Ashdod ca. 212.300

    Petah-Tiqwa ca. 210.400

    Be´er Sheva ca. 196.300

    Netanya ca. 189.700

    Holon ca. 182.600

    Nazareth ca. 73.700

    Sprache

    Die Amtssprachen Israels sind Hebräisch und Arabisch. Daneben werden vor allem Englisch, aber auch zahlreiche andere Sprachen wie Russisch und Französisch gesprochen.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +1 Stunde.

    Auch Israel hat mit einigen Tagen/Wochen Unterschied von März/April bis Ende August/September Sommerzeit (der Beginn, die Dauer, das Ende der Sommerzeit wechseln von Jahr zu Jahr - abhängig von Feiertagen, die in jedem Jahr neu festgelegt werden). Der Zeitunterschied bleibt deshalb im Wesentlichen das ganze Jahr über erhalten.

    Stromspannung

    220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz.

    Es sind dreipolige Stecker in Gebrauch. Es empfiehlt sich, einen Adapter mitzunehmen.

    Telefon/Post

    Telefon

    Die Vorwahl für Ferngespräche von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Israel ist 00972.

    Von Israel nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei 100, Unfallrettung 101, Feuerwehr 102, Touristen-Polizei in Tel Aviv: (00972 3) 516 53 82.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800, 3G 2100 und 3G 850/2100.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Israel von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .il

    Feiertage

    Der jüdische Kalender bezieht sich, anders als der gregorianische, auf die Mondphasen. Die Termine werden von Jahr zu Jahr neu festgelegt. Die nachfolgend genannten Termine sind in einigen Fällen keine öffentlichen Feiertage (FT); es ist jedoch oftmals an diesen Tagen mit eingeschränktem Geschäftsleben zu rechnen (Banken können auch geschlossen sein).

    Feiertage 2016:

    24. März (Purim; Losfest; kein FT; wird in Tel Aviv gefeiert)

    25. März (Schuschan Purim; Losfest; kein FT; wird in Jerusalem gefeiert)

    23. April (1. Tag Pessach)

    24. bis 28. April (2. bis 6. Tag Pessach; sind Halb-FT)

    29. April (letzter Pessach-Tag)

    5. Mai (Gedenktag für die Opfer des Holocaust; kein FT)

    11. Mai (Gedenktag für die Gefallenen der Kriege Israels; kein FT)

    12. Mai (Nationalfeiertag; Unabhängigkeitstag)

    5 Juni (Jerusalem-Tag; wird nur in Jerusalem begangen, kein FT)

    12. Juni (Schawuot)

    14. August (Tischa be-Aw; Gedenktag der Zerstörung des Tempels in Jerusalem; kein FT)

    3. Oktober (Rosch Haschana; jüdisches Neujahrsfest)

    4. Oktober (Feiertag zum jüdischen Neujahrsfest)

    12. Oktober (Jom Kippur; Versöhnungstag)

    17. Oktober (Sukkot; Laubhüttenfest)

    18. bis 23. Oktober (Feiertage zum Laubhüttenfest, Halb-FT)

    24. Oktober (Simchat-Tora; Fest der Pentateuch-Freunde)

    25. bis 31. Dezember (Chanukka; Lichterfest; keine FT)

    Feiertage 2017:

    12. März (Purim; Losfest; kein FT; wird in Tel Aviv gefeiert)

    13. März (Schuschan Purim; Losfest; kein FT; wird in Jerusalem gefeiert)

    11. April (1. Tag Pessach)

    12. bis 16. April (2. bis 6. Tag Pessach; sind Halb-FT)

    17. April (letzter Pessach-Tag; Pessachfest)

    24. April (Gedenktag für die Opfer des Holocaust; kein FT)

    1. Mai (Gedenktag für die Gefallenen der Kriege Israels; kein FT)

    2. Mai (Nationalfeiertag; Unabhängigkeitstag)

    24. Mai (Jerusalem-Tag; wird nur in Jerusalem begangen, kein FT)

    31. Mai (Schawuot; Wochenfest)

    1. August (Tischa be-Aw; Fasttag; Gedenktag der Zerstörung des Tempels in Jerusalem; kein FT)

    21. September (Rosch Haschana; jüdisches Neujahrsfest)

    22. September (Feiertag zum jüdischen Neujahrsfest)

    30. September (Jom Kippur; Versöhnungstag)

    5. Oktober (Sukkot; Laubhüttenfest)

    6. bis 11. Oktober (Feiertage zum Laubhüttenfest, Halb-FT)

    12. Oktober (Simchat-Tora; Fest der Pentateuch-Freunde; Torafreudenfest)

    13. bis 20. Dezember (Chanukka; Lichterfest; keine FT)

    Die Hauptferienzeit dauert von Juli bis August. Während dieser Zeit sowie um das Neujahrsfest sind viele Geschäftsleute verreist.

    Öffnungszeiten

    Geschäfte: So bis Do 8.30/9-19.30/20 Uhr, Fr und vor Feiertagen 8.30/9 Uhr bis etwa 13 Uhr; Lebensmittel-Supermärkte - So bis Do 7-21 Uhr, Fr 7-15 Uhr;

    Banken: So bis Do 8.30-12 Uhr, So, Di und Do auch 16-18 Uhr, Fr sowie an Tagen vor jüdischen Feiertagen 8.30-12 Uhr (am Ben-Gurion-Flughafen haben alle Banken durchgängig geöffnet);

    Ämter: So bis Do 9.30-13 Uhr.

    Sabbat: Israelischer Ruhetag (von Freitag/Sonnenuntergang bis Samstag/Sonnenuntergang). Behörden, Büros, Geschäfte und öffentliche Einrichtungen sind am Sabbat geschlossen. Der öffentliche Verkehr ist größtenteils eingestellt.

    Kleidung

    Für die Sommermonate sollte man leichte Sommerkleidung, Strandkleidung, Schwimmzeug, eine gute Sonnenbrille und Sandalen mitnehmen. Für kühle Abende in Gebirgsgegenden ist warme Bekleidung notwendig. Auf Rundfahrten und Ausflügen sind bequeme, zwanglose Kleidung und flache, geschlossene Schuhe angebracht.

    Im Frühjahr und Herbst ist leichte Übergangskleidung ausreichend. Für die Wintermonate empfiehlt es sich, auch etwas wärmere Kleidung einzupacken.

    Angemessene Kleidung ist bei einem Besuch der heiligen Stätten erforderlich. So sollten Männer dort nie mit freiem Oberkörper oder in kurzen Hosen herumlaufen. Tief ausgeschnittene oder ärmellose Tops sowie Miniröcke oder Shorts sind für Frauen unpassend.

    Mehr Informationen

    Einreise für Deutsche

    Deutsche erhalten ein Visum bei Ankunft auf den internationalen Flughäfen für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen.

    Notwendig sind:

    - der 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültige Reisepass

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel

    Einreise für Österreicher

    Österreicher erhalten ein Visum bei Ankunft auf den internationalen Flughäfen für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen. Notwendig sind:

    - der 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültige Reisepass

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichend Geldmittel

    Einreise für Schweizer

    Schweizer erhalten ein Visum bei Ankunft auf den internationalen Flughäfen für einen Aufenthalt bis zu 30 Tagen.

    Notwendig sind:

    - der 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültige Reisepass

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel

    Landesdaten

    Lage

    Das Königreich Jordanien grenzt im Norden an Syrien, im Osten an den Irak, im Südosten und Süden an Saudi-Arabien und im Westen an Israel bzw. das Palästinensische Autonomiegebiet. Im Nordwesten liegt das Tote Meer und im Südwesten das Rote Meer.

    Fläche: 89.342 km².

    Verwaltungsstruktur: 12 Gouvernorate.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 6,2 Millionen

    Städte:

    Amman (Hauptstadt) ca. 1,3 Million

    Zarqa ca. 481.300

    Irbid ca. 300.300

    Ar-Rusayfah ca. 277.300

    Al-Quwaysimah ca. 168.800

    Wadi as-Sir ca. 152.000

    Tila al Ali ca. 141.000

    Aqaba ca. 106.800

    Khuraybat as Suk ca. 105.900

    Sprache

    In Jordanien wird Arabisch gesprochen. Im Geschäftsverkehr spricht man oft auch Englisch.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +1 Stunde

    Da auch Jordanien Sommerzeit hat (ab dem letzten Drittel im April bis Ende September), bleibt, von wenigen Wochen abgesehen, der Zeitunterschied immer erhalten.

    Stromspannung

    230 Volt Wechselstrom, 50 Hertz

    Da unterschiedliche Steckdosen-Typen vorhanden sind, ist ein Adapter mitzuführen.

    Spannungsschwankungen sind nicht auszuschließen, weshalb für sensible Geräte ein Überspannungsschutzstecker empfehlenswert ist.

    Telefon/Post

    Post

    Luftpost benötigt etwa 3-5 Tage nach Europa. Annahmestellen siehe http://jordanpost.com.jo.

    Es gibt in Jordanien keine Postzustellung. Briefe müssen an die Postfachanschrift adressiert werden.

    Telefon

    Die Vorwahl für Ferngespräche von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Jordanien ist 00962, die Vorwahl von Jordanien nach Deutschland 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

    Öffentliche Fernsprecher sind selten, Ortsgespräche können gelegentlich von Supermärkten oder manchen Ladengeschäften aus geführt werden. Telefonkarten sind u.a. in Buch- und Schreibwarenläden erhältlich.

    NOTRUFNUMMER: 911.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800.

    Am günstigsten nutzt man das Mobiltelefon in Jordanien mit einem SIM-Karte. Roaming gerät zu teuer.

    In Jordanien besteht eine gute Mobilfunkabdeckung (außer in manchen Wüstenregionen).

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Jordanien (z.B. Zain, Orange) von u.a. Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .jo

    Internetcafés oder auch Cybercafés gibt es in den größeren Städten, unter anderem in Amman, Aqaba, Irbid, Jerash und Jordan.

    Internet: www.cybercafes.com.

    Feiertage

    Im Jahr 2017:

    1. Januar (Neujahr)

    30. Januar (Geburtstag von König Abdullah II.)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    25. Mai (Nationalfeiertag; Unabhängigkeitstag)

    10. Juni (Tag der Armee)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Islamische Feiertage (Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage, sind möglich!):

    24. April (Himmelfahrt des Propheten)

    25. Juni (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)

    31. August (Opferfest)

    21. September (Neujahr 1439 nach islamischer Zeitrechnung)

    30. November (Geburtstag des Propheten Mohammed)

    Im Jahr 2017 beginnt der Ramadan am 26. Mai.

    Während des Ramadan, des islamischen Fastenmonats, kann das Geschäftsleben eingeschränkt sein.

    Wöchentliche Ruhetage sind der Freitag und Samstag.

    Die Hauptferienzeit ist zwischen Mitte Juni und Ende August.

    Öffnungszeiten

    - Banken: So bis Do 8.30-13.30/14 Uhr

    - Behörden: Sa bis Do 8-15 Uhr

    - Geschäfte: überwiegend täglich außer freitags von 9-13, 15-18 Uhr, vereinzelt aber auch 8-20.30 Uhr

    Souk auch freitags

    - Postämter: Sa bis Do 8-19 Uhr im Sommer und 8-17 Uhr im Winter

    - Einkaufszentren: Sa bis Do 10-22 Uhr

    - Private Firmen: täglich außer freitags 8.30-13.30, 15.30-18.30 Uhr

    - Museen und historische Stätten: täglich 9-16 Uhr (Okt.-März), 8-17.30 (April bis Mai), 8-18.30 Uhr (Juni bis Sept.)

    - Felsenstadt Petra: wie Museen, morgens aber schon ab 6 bzw. 7 Uhr (im Ramadan 8-15 Uhr)

    Zu beachten ist, dass muslimische Geschäfte freitags geschlossen sind, christliche sonntags. Kaufhäuser und Supermärkte bleiben freitags in der Regel geöffnet.

    Während des Fastenmonats Ramadan öffnen die Geschäfte später und schließen früh (z.B. 9-14 Uhr), oder Geschäftstätigkeiten werden in die Nacht verlegt. Im Pilgermonat herrscht ebenfalls nur verringerte Geschäftstätigkeit.

    Kleidung

    In der Zeit von Mai bis Oktober sollte man Sommerkleidung mitnehmen. Übergangskleidung ist in den Monaten April und November zu empfehlen und Winterkleidung braucht man in der Zeit von Dezember bis März. Obwohl in Aqaba und im Jordantal die Temperaturen etwas über denen in Amman und den Wüstengebieten liegen, ist im Winter auch hier wärmere Kleidung angebracht. Wärmere Kleidung ist auch bei Übernachtungen in der Wüste ganzjährig notwendig, da es nachts dort stark abkühlt. Festes Schuhwerk sollte man grundsätzlich bei Ausflügen in die Wüste und nach Petra tragen.

    Im Allgemeinen sollte eine allzu freizügige Bekleidung (schulterfreie Oberbekleidung, Miniröcke, Shorts) vermieden werden.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels