Italien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +7 
Italien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +8 
Italien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +9 
Italien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +10 
Italien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +11

Traumpfade am Golf von Neapel

8-Tage-Wanderreise ab € 1.095,- /  € 870,-

max. Höhe: 1.000 m, Höhendiff.: 800 m, max. Aktivitätsdauer: 4,5 Std.

Die berühmte und malerische Küstenlinie am Golf von Neapel ist einmalig. Wir wandeln auf dem Weg der Götter, erklimmen, wenn Sie möchten, den Vesuv und schauen uns um, ob bei Capri tatsächlich die Sonne im Meer versinkt. Starten wir gemeinsam in das Naturparadies der Costiera Amalfitana!

  • Standorthotel am Golf von Neapel
  • Wandern auf dem "Weg der Götter"
  • An Zitronenhainen entlang nach Ravello

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Neapel*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage und mit Linienbussen
  • Bootsfahrten laut Programm
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Sesselbahn am Monte Solaro
    • Villa San Michele auf Capri
    • Dom von Amalfi
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • Wanderungen laut Programm
  • 7 Hotelübernachtungen inkl. lokale Steuern (Bad oder Dusche/WC)
  • 7x Frühstück, 2x Abendessen
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Italien

    Traumpfade am Golf von Neapel

    8-Tage-Wanderreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Anreise nach Neapel
    • 2. Tag
      Von Ravello durch das Mühlental nach Amalfi
    • 3. Tag
      Capri zu Fuß
    • 4. Tag
      Bella Napoli gefällig?
    • 5. Tag
      Wanderung »Sentiero degli Dei«
    • 6. Tag
      Interessiert an Pompeji und dem Vesuv?
    • 7. Tag
      Auf nach Sorrent!
    • 8. Tag
      Heimreise
    Traumpfade am Golf von Neapel
    Die berühmte und malerische Küstenlinie am Golf von Neapel ist einmalig. Wir wandeln auf dem Weg der Götter, erklimmen, wenn Sie möchten, den Vesuv und schauen uns um, ob bei Capri tatsächlich die Sonne im Meer versinkt. Starten wir gemeinsam in das Naturparadies der Costiera Amalfitana!
    1. Tag
    Anreise nach Neapel
    Flug nach Neapel. Sie fahren entlang der felsigen Küste des Golfes von Neapel in Ihr Hotel nach Piano di Sorrento, nur zwei Kilometer von Sorrent entfernt. Wenn es die Zeit zulässt, erkunden Sie doch schon einmal die nahe Umgebung. (A)
    2. Tag
    Von Ravello durch das Mühlental nach Amalfi
    Heute fahren wir mit dem Bus nach Ravello. Dort angekommen, besuchen wir den Dom an der hübschen Piazzetta und die Villa Rufolo. Hier finden jährlich die Musikfestspiele statt, die 1953 zu Ehren Richard Wagners ins Leben gerufen wurden. Richard Wagner fand genau hier 1880 die Inspiration für das Bühnenbild seiner Oper Parsifal. Der Startpunkt unserer Wanderung durch das »Valle dei Mulini« liegt nach einem kurzen Transfer in Campidoglio. Der Weg führt vorbei an den Ruinen zahlreicher alter Papiermühlen und den unzähligen Zitronenhainen, die in Kampanien überall zu sehen sind. Wir passieren die Orte Scala und Minuta, bis wir schließlich das Dorf Pontone erreichen. Von hier bieten sich uns herrliche Ausblicke auf das Meer. Der Weg bergab endet schließlich in Amalfi, wo wir den Dom und die Altstadt sehen werden. Am Abend erreichen wir mit dem Bus unser Hotel in Piano di Sorrento. (F) 100 m, 400 m, ca. 4,5 Std.
    3. Tag
    Capri zu Fuß
    Nach dem Frühstück setzen wir mit dem Boot über und erleben die ruhige Seite der Insel bei einer Wanderung. Von Anacapri aus starten wir vorbei an duftenden Gärten und blühender Natur hinauf auf den Monte Solaro. Unterwegs werden wir mit bezaubernden Ausblicken in die herrliche Natur und auf die Küstenlinie Kampaniens belohnt. Den Weg hinunter nach Anacapri genießen wir in der gemütlich dahingleitenden Sesselbahn. Anschließend gehen wir ein kurzes Stück bis zur Villa San Michele, einst Haus des schwedischen Arztes und Schriftstellers Axel Munthe. Umgeben von einer prachtvollen Gartenanlage schmiegt sich das weiß getünchte Gebäude an den Hang. Wir besichtigen die Haupträume mit zahlreichen Sammlungsstücken und persönlichen Gegenständen. Zurück im Zentrum Capris haben wir am Nachmittag noch Zeit zur freien Verfügung, bevor wir dann mit dem Boot zurück fahren. (F) 250 m, 20 m, ca. 2,5 Std.
    4. Tag
    Bella Napoli gefällig?
    Mit dem Boot erreichen wir auf dem heutigen optionalen Ausflug die Hauptstadt Kampaniens. Während des ausführlichen Stadtrundgangs durchstreifen wir die Altstadt mit ihren engen Gassen und zahlreichen balkonverzierten Häusern. Der herrliche Dom sowie die Kirche Santa Chiara, die einen faszinierenden Kreuzgang mit Majolikaarbeiten beherbergt, werden uns begeistern. Weiter geht es zur Galleria Umberto, einer eleganten Einkaufspassage im Jugendstil, und vorbei am Opernhaus San Carlo. Schließlich kommen wir zum Hafen und zum Lungomare, bevor uns die zahlreichen Cafés den Duft des Espresso und der kleinen süßen Leckereien in die Nase treiben. (F)
    5. Tag
    Wanderung »Sentiero degli Dei«
    Der »Weg der Götter« gehört mit Recht zu den berühmtesten Wanderstrecken Italiens. Die Wanderung führt an terrassenartig angelegten Weinbergen und schattenspendenden Kastanien- und Steineichenwäldern vorbei. Wir schlendern durch die wilde, einsame Felslandschaft hoch über dem Meer genau dort, wo die Strecke ihre einmalige Schönheit entfaltet. Die Ausblicke über die Küste sind wunderschön. In der Tiefe erstreckt sich die zerklüftete Costiera Amalfitana, nach Westen schauen wir über die sorrentinische Halbinsel. Am Ende des »göttlichen Wanderwegs« bietet sich die Gelegenheit für eine Mittagspause in einem urigen Grillrestaurant mit herrlichem Blick über Positano. Nach diesen wunderbaren Ausblicken kehren wir mit dem Bus zurück zu unserem Hotel. (F) 300 m, 400 m, ca. 4 Std.
    6. Tag
    Interessiert an Pompeji und dem Vesuv?
    Heute haben Sie noch einmal die Wahl. Wir empfehlen Ihnen einen optionalen Ausflug nach Pompeji und zum Vesuv. Zunächst besuchen wir die Ausgrabungen von Pompeji und sehen auf dem Rundgang durch die antiken Straßen und Gassen nicht nur antike Tavernen oder Thermen. Anschließend fahren wir hinauf bis etwa 1.000 Meter auf den Vesuv, erklimmen das letzte Stück bis zum Gipfel und laufen ein gutes Stück um den Krater des schlafenden Riesen herum. Von dort oben erstreckt sich ein atemberaubendes Panorama hinunter auf den Golf von Neapel. Nach dem Abstieg fahren wir zurück zum Hotel. (F) 300 m, 300 m, ca. 2,5 Std.
    7. Tag
    Auf nach Sorrent!
    Genießen wir den heutigen Ausflug, auf dem wir von Massa Lubrense aus über Sant´Agata nach Sorrent wandern. Der Bus bringt uns zunächst nach Massa Lubrense. An Obst- und Olivenplantagen vorbei führt der Weg nach Sant´Agata sui due Golfi, das hoch oben über dem Meer liegt. Immer wieder bieten sich uns herrliche Ausblicke bis hin nach Capri. Von Sant´Agata aus geht es dann hinunter nach Sorrent, wo wir uns nach der Ankunft eine späte Mittagspause wahrlich verdient haben. Gestärkt und ausgeruht schauen wir uns die Gassen des Ortes und den Hafen an und haben abschließend noch ein wenig Zeit für ein Eis oder kleinere Besorgungen. (F, A) 400 m, 400 m, ca. 4 Std.
    8. Tag
    Heimreise
    Schon ist eine herrliche Woche am Golf von Neapel vorbei. Sie fahren zum Flughafen von Neapel und fliegen zurück nach Deutschland. Die unvergesslichen Eindrücke können Sie nun in aller Ruhe auf sich wirken lassen. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Neapel

    Flug nach Neapel. Sie fahren entlang der felsigen Küste des Golfes von Neapel in Ihr Hotel nach Piano di Sorrento, nur zwei Kilometer von Sorrent entfernt. Wenn es die Zeit zulässt, erkunden Sie doch schon einmal die nahe Umgebung. (A)

    2. Tag: Von Ravello durch das Mühlental nach Amalfi

    Heute fahren wir mit dem Bus nach Ravello. Dort angekommen, besuchen wir den Dom an der hübschen Piazzetta und die Villa Rufolo. Hier finden jährlich die Musikfestspiele statt, die 1953 zu Ehren Richard Wagners ins Leben gerufen wurden. Richard Wagner fand genau hier 1880 die Inspiration für das Bühnenbild seiner Oper Parsifal. Der Startpunkt unserer Wanderung durch das »Valle dei Mulini« liegt nach einem kurzen Transfer in Campidoglio. Der Weg führt vorbei an den Ruinen zahlreicher alter Papiermühlen und den unzähligen Zitronenhainen, die in Kampanien überall zu sehen sind. Wir passieren die Orte Scala und Minuta, bis wir schließlich das Dorf Pontone erreichen. Von hier bieten sich uns herrliche Ausblicke auf das Meer. Der Weg bergab endet schließlich in Amalfi, wo wir den Dom und die Altstadt sehen werden. Am Abend erreichen wir mit dem Bus unser Hotel in Piano di Sorrento. (F) 100 m, 400 m, ca. 4,5 Std.

    3. Tag: Capri zu Fuß

    Nach dem Frühstück setzen wir mit dem Boot über und erleben die ruhige Seite der Insel bei einer Wanderung. Von Anacapri aus starten wir vorbei an duftenden Gärten und blühender Natur hinauf auf den Monte Solaro. Unterwegs werden wir mit bezaubernden Ausblicken in die herrliche Natur und auf die Küstenlinie Kampaniens belohnt. Den Weg hinunter nach Anacapri genießen wir in der gemütlich dahingleitenden Sesselbahn. Anschließend gehen wir ein kurzes Stück bis zur Villa San Michele, einst Haus des schwedischen Arztes und Schriftstellers Axel Munthe. Umgeben von einer prachtvollen Gartenanlage schmiegt sich das weiß getünchte Gebäude an den Hang. Wir besichtigen die Haupträume mit zahlreichen Sammlungsstücken und persönlichen Gegenständen. Zurück im Zentrum Capris haben wir am Nachmittag noch Zeit zur freien Verfügung, bevor wir dann mit dem Boot zurück fahren. (F) 250 m, 20 m, ca. 2,5 Std.

    4. Tag: Bella Napoli gefällig?

    Mit dem Boot erreichen wir auf dem heutigen optionalen Ausflug die Hauptstadt Kampaniens. Während des ausführlichen Stadtrundgangs durchstreifen wir die Altstadt mit ihren engen Gassen und zahlreichen balkonverzierten Häusern. Der herrliche Dom sowie die Kirche Santa Chiara, die einen faszinierenden Kreuzgang mit Majolikaarbeiten beherbergt, werden uns begeistern. Weiter geht es zur Galleria Umberto, einer eleganten Einkaufspassage im Jugendstil, und vorbei am Opernhaus San Carlo. Schließlich kommen wir zum Hafen und zum Lungomare, bevor uns die zahlreichen Cafés den Duft des Espresso und der kleinen süßen Leckereien in die Nase treiben. (F)

    5. Tag: Wanderung »Sentiero degli Dei«

    Der »Weg der Götter« gehört mit Recht zu den berühmtesten Wanderstrecken Italiens. Die Wanderung führt an terrassenartig angelegten Weinbergen und schattenspendenden Kastanien- und Steineichenwäldern vorbei. Wir schlendern durch die wilde, einsame Felslandschaft hoch über dem Meer genau dort, wo die Strecke ihre einmalige Schönheit entfaltet. Die Ausblicke über die Küste sind wunderschön. In der Tiefe erstreckt sich die zerklüftete Costiera Amalfitana, nach Westen schauen wir über die sorrentinische Halbinsel. Am Ende des »göttlichen Wanderwegs« bietet sich die Gelegenheit für eine Mittagspause in einem urigen Grillrestaurant mit herrlichem Blick über Positano. Nach diesen wunderbaren Ausblicken kehren wir mit dem Bus zurück zu unserem Hotel. (F) 300 m, 400 m, ca. 4 Std.

    6. Tag: Interessiert an Pompeji und dem Vesuv?

    Heute haben Sie noch einmal die Wahl. Wir empfehlen Ihnen einen optionalen Ausflug nach Pompeji und zum Vesuv. Zunächst besuchen wir die Ausgrabungen von Pompeji und sehen auf dem Rundgang durch die antiken Straßen und Gassen nicht nur antike Tavernen oder Thermen. Anschließend fahren wir hinauf bis etwa 1.000 Meter auf den Vesuv, erklimmen das letzte Stück bis zum Gipfel und laufen ein gutes Stück um den Krater des schlafenden Riesen herum. Von dort oben erstreckt sich ein atemberaubendes Panorama hinunter auf den Golf von Neapel. Nach dem Abstieg fahren wir zurück zum Hotel. (F) 300 m, 300 m, ca. 2,5 Std.

    7. Tag: Auf nach Sorrent!

    Genießen wir den heutigen Ausflug, auf dem wir von Massa Lubrense aus über Sant´Agata nach Sorrent wandern. Der Bus bringt uns zunächst nach Massa Lubrense. An Obst- und Olivenplantagen vorbei führt der Weg nach Sant´Agata sui due Golfi, das hoch oben über dem Meer liegt. Immer wieder bieten sich uns herrliche Ausblicke bis hin nach Capri. Von Sant´Agata aus geht es dann hinunter nach Sorrent, wo wir uns nach der Ankunft eine späte Mittagspause wahrlich verdient haben. Gestärkt und ausgeruht schauen wir uns die Gassen des Ortes und den Hafen an und haben abschließend noch ein wenig Zeit für ein Eis oder kleinere Besorgungen. (F, A) 400 m, 400 m, ca. 4 Std.

    8. Tag: Heimreise

    Schon ist eine herrliche Woche am Golf von Neapel vorbei. Sie fahren zum Flughafen von Neapel und fliegen zurück nach Deutschland. Die unvergesslichen Eindrücke können Sie nun in aller Ruhe auf sich wirken lassen. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    Nach oben

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Lufthansa (LH) ab München oder eigene Anreise (E).

    Aufpreis Doppelzimmer zur Alleinbenutzung in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Neapel*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage und mit Linienbussen
    • Bootsfahrten laut Programm
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Sesselbahn am Monte Solaro
      • Villa San Michele auf Capri
      • Dom von Amalfi
    • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
    • Wanderungen laut Programm
    • 7 Hotelübernachtungen inkl. lokale Steuern (Bad oder Dusche/WC)
    • 7x Frühstück, 2x Abendessen
    • Auslandsreisekrankenversicherung
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 10 Personen. Preis p. P.

    Ausflug Neapel (4. Tag) € 78
    Ausflug Pompeji und Vesuv (6. Tag) € 89

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihr Hotel

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Piano di Sorrento 7 Klein Wien

    Hotel Klein Wien

    Das Hotel besticht durch seine wunderschöne Lage steil über dem Meer und die kurze Entfernung nach Sorrent. Der Blick von der Sonnenterrasse im 7. Stock reicht bei guten Bedingungen bis zum Vesuv und zur Insel Ischia. Die 40 einfach gehaltenen Zimmer verfügen über Klimaanlage, Sat.-TV (nur italienische Sender), Föhn und Telefon. Eine kleine Strandbucht ist zu Fuß zu erreichen.

    Nach oben
    
Italien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +7
    
Italien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +8
    
Italien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +9
    
Italien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +10
    
Italien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +11
    • 
Italien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +12
    • 
Italien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +13
    • 
Italien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +14
    • 
Italien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +15
    • 
Italien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Deutsche sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei. Notwendig sind für die Dauer des Aufenthalts gültiger Reisepass (für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der für die Dauer des Aufenthalts gültige Personalausweis ausreichend).

    Als Nachweis des EU-weiten Versicherungsschutzes sollte die Europäische Krankenversicherungskarte mitgeführt werden (eine private Auslandsreisekrankenversicherung wird zusätzlich empfohlen).

    Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Österreicher

    Österreicher sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei.

    Notwendig zur Einreise ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

    Die Arbeitsaufnahme ist nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Schweizer

    Schweizer sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei.

    Notwendig zur Einreise ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

    Die Arbeitsaufnahme ist nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Landesdaten

    Lage

    Die Republik Italien grenzt im Westen an Frankreich, im Norden an die Schweiz und Österreich, im Osten an Slowenien und wird im Südwesten, Süden und Südosten vom Mittelmeer eingerahmt.

    Zu Italien gehören auch die beiden großen Mittelmeerinseln Sizilien und Sardinien.

    Fläche: 301.302 km².

    Verwaltungsstruktur: 20 Regionen; Sonderstatus für die 5 Regionen Aostatal, Friaul-Julisch-Venetien, Sardinien, Sizilien, Trentino-Südtirol.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 60,8 Millionen

    Städte:

    Rom (Hauptstadt) ca. 2,7 Millionen (mit Vororten ca. 4,4 Millionen)

    Mailand ca. 1,25 Millionen

    Neapel ca. 947.800

    Turin ca. 872.800

    Palermo ca. 653.200

    Genua ca. 591.800

    Bologna ca. 375.900

    Florenz ca. 355.300

    Bari ca. 316.700

    Catania ca. 293.500

    Venedig ca. 264.000

    Verona ca. 254.600

    Messina ca. 240.100

    Triest ca. 202.500

    Sprache

    Die Landessprache ist Italienisch. In einigen Gebieten wird Deutsch bzw. Französisch gesprochen.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) mit europäischer Sommerzeit (kein Zeitunterschied).

    Stromspannung

    Meist 220/230 Volt. Schukostecker können oft nicht verwendet werden. Deswegen empfiehlt es sich, einen Adapter mitzunehmen.

    Telefon/Post

    Telefon

    Die Ländervorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Italien ist 0039. Beim Telefonieren nach Italien vom Ausland aus muss die 0 der Ortsnetzziffer des entsprechenden Ortes mitgewählt werden, z.B. nach Rom lautet die Vorwahl 0039 06. Bei Ortsgesprächen innerhalb Italiens muss ebenfalls die Vorwahl mitgewählt werden.

    Von Italien nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

    Die Direktwahl nach Deutschland ist nur aus Telefonzellen mit orangerotem Telefonhörer-Symbol möglich. Die meisten Telefonzellen funktionieren mit Telefonkarten, die an Tankstellen, in Bars und Restaurants oder an Zeitungskiosken gekauft werden können.

    NOTRUFNUMMERN: Notruf (Carabinieri) 112 oder Polizei 113, Unfallrettung 118, Feuerwehr 115, Waldbrände 15 15, Seenotrettungsdienst 15 30.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800 und 3G 2100.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Italien von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .it

    Feiertage

    Im Jahr 2017:

    1. Januar (Neujahr)

    6. Januar (Dreikönigstag)

    17. April (Ostermontag)

    25. April (Tag der Befreiung)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    2. Juni (Nationalfeiertag)

    29. Juni (St. Peter und Paul; Feiertag nur in Rom)

    15. August (Mariä Himmelfahrt; Ferragosto)

    1. November (Allerheiligen)

    7. Dezember (St. Ambrosius; Feiertag nur in Mailand)

    8. Dezember (Mariä Empfängnis)

    25. Dezember (Weihnachten)

    26. Dezember (Stephanstag)

    Die Hauptferienzeit ist von Mitte Juli bis Ende August (einige Betriebe schließen im August), zwischen Weihnachten und Neujahr sowie rund um Ostern. Brückentage werden auch gern für ein verlängertes Wochenende genutzt.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Do 8.30-13.30, 15-16 Uhr, Fr 8.30-13.30, 14.45-15.45 Uhr, oft auch Sa Vormittag.

    Büros: Mo bis Fr 8.30-12.30, 13.30-17.30 Uhr.

    Geschäfte: werktags 8.30-12.30 Uhr (Süditalien 9-13 Uhr), 15.30-19.30 Uhr (Süditalien 16-20 Uhr). In den Städten Norditaliens gibt es einen Trend zu durchgehenden Öffnungszeiten. In Süditalien sind die Lebensmittelgeschäfte in der Sommerperiode geöffnet von 7.30-13.30, 17.30-20 Uhr. Die Läden sind meistens montags einen halben Tag geschlossen.

    Kleidung

    Während der Sommermonate braucht man leichte Sommerkleidung. Im Herbst und Frühjahr sollte man Übergangskleidung mitnehmen. Im Winter benötigt man Wollsachen, warme Mäntel und gutes Schuhwerk. Auch einen Regenmantel oder eine Regenjacke sollte man unbedingt dabeihaben.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels