Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe
  +7 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe
  +8 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe
  +9 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe
  +10 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe
  +11

Puccini-Festival in der Toskana

5-Tage-Erlebnisreise ab € 995,- /  € 785,-

Giacomo Puccini ─ ihm zu Ehren findet alljährlich am Torre del Lago das Festival Pucciniano statt. Vor einer traumhaften Kulisse am See genießen wir die Aufführung unter freiem Himmel und erkunden darüber hinaus seine Heimatstadt Lucca. Wo sonst wäre dieses Erlebnis so vollkommen?

  • Opernfestival in Torre del Lago
  • Puccini-Museum in Lucca
  • Zentrales Stadthotel

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Pisa*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Besichtigungen in Lucca zu Fuß
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung während der Ausflüge
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Dom San Martino
    • Das Amphitheater von Lucca
    • Besuch einer Opernaufführung
  • Besichtigungen mit Audio-System
  • Alle Eintrittsgelder
  • Eintrittskarte für den Opernbesuch im 3. Sektor
  • 4 Hotelübernachtungen inkl. lokale Steuern (Bad oder Dusche/WC)
  • 4x Frühstück
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Italien

    Puccini-Festival in der Toskana

    5-Tage-Erlebnisreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Anreise nach Lucca
    • 2. Tag
      Das mittelalterliche Lucca
    • 3. Tag
      Opernbesuch in Torre del Lago
    • 4. Tag
      Lust auf einen Ausflug nach Florenz?
    • 5. Tag
      Arrivederci Lucca
    Puccini-Festival in der Toskana
    Giacomo Puccini ─ ihm zu Ehren findet alljährlich am Torre del Lago das Festival Pucciniano statt. Vor einer traumhaften Kulisse am See genießen wir die Aufführung unter freiem Himmel und erkunden darüber hinaus seine Heimatstadt Lucca. Wo sonst wäre dieses Erlebnis so vollkommen?
    1. Tag
    Anreise nach Lucca
    Willkommen in Lucca. Ihr Hotel liegt so zentral, dass Sie die Innenstadt bequem zu Fuß erkunden können. Oder Sie entspannen bei einem gemütlichen Spaziergang im Park, der sich hinter dem Hotel befindet.
    2. Tag
    Das mittelalterliche Lucca
    Am Morgen treffen Sie Ihre Reiseleitung in der Hotellobby und starten zu einem Rundgang durch Lucca. Rechts und links des Weges fallen uns immer wieder kleine idyllische Gassen mit einladenden Cafés ins Auge. Puccinis Spuren führen uns zu seinem Geburtshaus, das heute ein Museum beherbergt. Mit dem Dom San Martino und weiteren prächtigen Bauten aus dem 12. Jahrhundert sehen wir mächtige Zeitzeugen der Stadt. Ganz im Zentrum, auf der Piazza dell´Anfiteatro stehen wir quasi im römischen Amphitheater, in dessen Mauern später Geschäftshäuser zogen. Auf der Rückseite der Häuser finden wir noch einige Teile des antiken Amphitheaters. Ganz in der Nähe steht die Basilika Minor, die Kirche San Frediano. Und all das ist umgeben von einem nahezu vollständig erhaltenen Mauerring, den man sogar mit dem Fahrrad befahren kann. Am Nachmittag haben Sie dann Gelegenheit, dies auszuprobieren oder in den Gassen der Altstadt zu spazieren. (F)
    3. Tag
    Opernbesuch in Torre del Lago
    Heute haben Sie Zeit, Lucca ganz für sich allein zu entdecken. Vielleicht erkunden Sie die vielen Geschäfte der Stadt oder genießen die Annehmlichkeiten im Hotel. Warum nicht mit der Bahn die kurze Strecke nach Pisa zum Platz der Wunder fahren, um nachzuschauen, ob der Schiefe Turm tatsächlich so schief steht? Am Abend steht der Höhepunkt der Reise auf dem Programm: der Besuch einer Opernaufführung auf der Bühne in Torre del Lago. Wir bringen Sie natürlich hin und holen Sie anschließend auch wieder ab. (F)
    4. Tag
    Lust auf einen Ausflug nach Florenz?
    Heute haben Sie Zeit für sich, oder Sie begleiten uns auf unseren optionalen Ausflug, der uns mit dem Zug nach Florenz bringt. Wir beginnen an der Kirche Santa Maria Novella mit der schönen Renaissancefassade unweit des Bahnhofes und gelangen durch die Fußgängerzone rasch zur Piazza della Signoria, einem Platz, der einem Freilichtmuseum gleicht. Er wird beherrscht von der Fassade des Palazzo Vecchio und der Loggia dei Lanzi, die zahlreiche berühmte Skulpturen beherbergt. Anschließend spazieren wir zum Ponte Vecchio, der ältesten der Arnobrücken, auf der die Goldschmiede der Stadt ihre glänzenden Waren feilbieten. Eindrucksvoll mit weißem, grünem und rotem Marmor verkleidet, tut sich anschließend der Dom vor uns auf, vor dessen Hauptportal das romanische Baptisterium mit der so genannten »Paradiestür« steht. Was für ein Anblick! Bummeln Sie am Nachmittag in Ruhe entlang der Geschäfte und durch die Straßen von Florenz, denn die Zeit der Rückfahrt bestimmen Sie selbst. Die Bahnfahrkarten für die Rückfahrt erhalten Sie von Ihrem Reiseleiter. (F)
    5. Tag
    Arrivederci Lucca
    Je nach Zeitpunkt Ihrer Abreise haben Sie noch die Möglichkeit, nach dem Frühstück das eine oder andere Andenken an die Stadt zu erstehen. Oder haben Sie sich für mehr Urlaub danach entschieden? Dann haben Sie noch mehr Zeit, Lucca und seine Umgebung zu entdecken. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück)

    1. Tag: Anreise nach Lucca

    Willkommen in Lucca. Ihr Hotel liegt so zentral, dass Sie die Innenstadt bequem zu Fuß erkunden können. Oder Sie entspannen bei einem gemütlichen Spaziergang im Park, der sich hinter dem Hotel befindet.

    2. Tag: Das mittelalterliche Lucca

    Am Morgen treffen Sie Ihre Reiseleitung in der Hotellobby und starten zu einem Rundgang durch Lucca. Rechts und links des Weges fallen uns immer wieder kleine idyllische Gassen mit einladenden Cafés ins Auge. Puccinis Spuren führen uns zu seinem Geburtshaus, das heute ein Museum beherbergt. Mit dem Dom San Martino und weiteren prächtigen Bauten aus dem 12. Jahrhundert sehen wir mächtige Zeitzeugen der Stadt. Ganz im Zentrum, auf der Piazza dell´Anfiteatro stehen wir quasi im römischen Amphitheater, in dessen Mauern später Geschäftshäuser zogen. Auf der Rückseite der Häuser finden wir noch einige Teile des antiken Amphitheaters. Ganz in der Nähe steht die Basilika Minor, die Kirche San Frediano. Und all das ist umgeben von einem nahezu vollständig erhaltenen Mauerring, den man sogar mit dem Fahrrad befahren kann. Am Nachmittag haben Sie dann Gelegenheit, dies auszuprobieren oder in den Gassen der Altstadt zu spazieren. (F)

    3. Tag: Opernbesuch in Torre del Lago

    Event-Tipp

    Genießen Sie die kraftvollen Stimmen und das einmalige Ambiente bei einem Opernbesuch in Torre del Lago unter freiem Himmel!

    Heute haben Sie Zeit, Lucca ganz für sich allein zu entdecken. Vielleicht erkunden Sie die vielen Geschäfte der Stadt oder genießen die Annehmlichkeiten im Hotel. Warum nicht mit der Bahn die kurze Strecke nach Pisa zum Platz der Wunder fahren, um nachzuschauen, ob der Schiefe Turm tatsächlich so schief steht? Am Abend steht der Höhepunkt der Reise auf dem Programm: der Besuch einer Opernaufführung auf der Bühne in Torre del Lago. Wir bringen Sie natürlich hin und holen Sie anschließend auch wieder ab. (F)

    4. Tag: Lust auf einen Ausflug nach Florenz?

    Heute haben Sie Zeit für sich, oder Sie begleiten uns auf unseren optionalen Ausflug, der uns mit dem Zug nach Florenz bringt. Wir beginnen an der Kirche Santa Maria Novella mit der schönen Renaissancefassade unweit des Bahnhofes und gelangen durch die Fußgängerzone rasch zur Piazza della Signoria, einem Platz, der einem Freilichtmuseum gleicht. Er wird beherrscht von der Fassade des Palazzo Vecchio und der Loggia dei Lanzi, die zahlreiche berühmte Skulpturen beherbergt. Anschließend spazieren wir zum Ponte Vecchio, der ältesten der Arnobrücken, auf der die Goldschmiede der Stadt ihre glänzenden Waren feilbieten. Eindrucksvoll mit weißem, grünem und rotem Marmor verkleidet, tut sich anschließend der Dom vor uns auf, vor dessen Hauptportal das romanische Baptisterium mit der so genannten »Paradiestür« steht. Was für ein Anblick! Bummeln Sie am Nachmittag in Ruhe entlang der Geschäfte und durch die Straßen von Florenz, denn die Zeit der Rückfahrt bestimmen Sie selbst. Die Bahnfahrkarten für die Rückfahrt erhalten Sie von Ihrem Reiseleiter. (F)

    5. Tag: Arrivederci Lucca

    Je nach Zeitpunkt Ihrer Abreise haben Sie noch die Möglichkeit, nach dem Frühstück das eine oder andere Andenken an die Stadt zu erstehen. Oder haben Sie sich für mehr Urlaub danach entschieden? Dann haben Sie noch mehr Zeit, Lucca und seine Umgebung zu entdecken. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück)

    Nach oben

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Lufthansa (LH) ab München oder eigene Anreise (E).

    Aufpreis Doppelzimmer zur Alleinbenutzung in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug *
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Pisa*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Besichtigungen in Lucca zu Fuß
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung während der Ausflüge
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Dom San Martino
      • Das Amphitheater von Lucca
      • Besuch einer Opernaufführung
    • Besichtigungen mit Audio-System
    • Alle Eintrittsgelder
    • Eintrittskarte für den Opernbesuch im 3. Sektor
    • 4 Hotelübernachtungen inkl. lokale Steuern (Bad oder Dusche/WC)
    • 4x Frühstück
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 2 Personen. Preis p. P.

    Bahnausflug nach Florenz (4. Tag) € 69

    Mehr Komfort und Service

    Aufpreis Kategorie 2. Sektor € 39
    Aufpreis Kategorie 1. Sektor € 89
    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihr Hotel

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Lucca 4 Ilaria

    Hotel Ilaria

    Das elegante 4-Sterne-Hotel liegt zentral innerhalb der Stadtmauern. Das Gebäude gehörte ursprünglich zu der Villa Bottini und beherbergte deren Stallungen. Das reichhaltige Frühstücksbüffet wird im hellen und freundlichen Frühstücksraum serviert. Die Zimmer sind geschmackvoll mit Kirschholz ausgestattet und verfügen über Klimaanlage, Telefon, Sat.-TV, Minibar und Föhn. WLAN ist im kompletten Hotel kostenfrei verfügbar.

    Puccini-Festival

    Bei allen Reiseterminen ist der Besuch einer Oper bei den Festspielen in Torre del Lago inkludiert:
    Abreise 19.07. - Turandot
    Abreise 26.07. - La Bohéme
    Abreise 02.08. - Tosca
    Abreise 09.08. - Il Trittico
    Abreise 16.08. - Madame Butterfly
    Änderungen im Spielplan bleiben vorbehalten.
    Im Reisepreis sind die Karten der Kategorie 3. Sektor inkludiert. Gegen Aufpreis können Tickets einer höheren Kategorie dazugebucht werden.

    Besonderer Hinweis

    Am Reisetermin 26.07.-30.07. ändern wir das Programm der Tage 2 und 3.

    Nach oben
    
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe
  +7
    
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe
  +8
    
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe
  +9
    
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe
  +10
    
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe
  +11
    • 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe
  +12
    • 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe
  +13
    • 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe
  +14
    • 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe
  +15
    • 
Italien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Deutsche sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei. Notwendig sind für die Dauer des Aufenthalts gültiger Reisepass (für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der für die Dauer des Aufenthalts gültige Personalausweis ausreichend).

    Als Nachweis des EU-weiten Versicherungsschutzes sollte die Europäische Krankenversicherungskarte mitgeführt werden (eine private Auslandsreisekrankenversicherung wird zusätzlich empfohlen).

    Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Österreicher

    Österreicher sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei.

    Notwendig zur Einreise ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

    Die Arbeitsaufnahme ist nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Schweizer

    Schweizer sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei.

    Notwendig zur Einreise ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

    Die Arbeitsaufnahme ist nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Landesdaten

    Lage

    Die Republik Italien grenzt im Westen an Frankreich, im Norden an die Schweiz und Österreich, im Osten an Slowenien und wird im Südwesten, Süden und Südosten vom Mittelmeer eingerahmt.

    Zu Italien gehören auch die beiden großen Mittelmeerinseln Sizilien und Sardinien.

    Fläche: 301.302 km².

    Verwaltungsstruktur: 20 Regionen; Sonderstatus für die 5 Regionen Aostatal, Friaul-Julisch-Venetien, Sardinien, Sizilien, Trentino-Südtirol.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 60,8 Millionen

    Städte:

    Rom (Hauptstadt) ca. 2,7 Millionen (mit Vororten ca. 4,4 Millionen)

    Mailand ca. 1,25 Millionen

    Neapel ca. 947.800

    Turin ca. 872.800

    Palermo ca. 653.200

    Genua ca. 591.800

    Bologna ca. 375.900

    Florenz ca. 355.300

    Bari ca. 316.700

    Catania ca. 293.500

    Venedig ca. 264.000

    Verona ca. 254.600

    Messina ca. 240.100

    Triest ca. 202.500

    Sprache

    Die Landessprache ist Italienisch. In einigen Gebieten wird Deutsch bzw. Französisch gesprochen.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) mit europäischer Sommerzeit (kein Zeitunterschied).

    Stromspannung

    Meist 220/230 Volt. Schukostecker können oft nicht verwendet werden. Deswegen empfiehlt es sich, einen Adapter mitzunehmen.

    Telefon/Post

    Telefon

    Die Ländervorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Italien ist 0039. Beim Telefonieren nach Italien vom Ausland aus muss die 0 der Ortsnetzziffer des entsprechenden Ortes mitgewählt werden, z.B. nach Rom lautet die Vorwahl 0039 06. Bei Ortsgesprächen innerhalb Italiens muss ebenfalls die Vorwahl mitgewählt werden.

    Von Italien nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

    Die Direktwahl nach Deutschland ist nur aus Telefonzellen mit orangerotem Telefonhörer-Symbol möglich. Die meisten Telefonzellen funktionieren mit Telefonkarten, die an Tankstellen, in Bars und Restaurants oder an Zeitungskiosken gekauft werden können.

    NOTRUFNUMMERN: Notruf (Carabinieri) 112 oder Polizei 113, Unfallrettung 118, Feuerwehr 115, Waldbrände 15 15, Seenotrettungsdienst 15 30.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800 und 3G 2100.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Italien von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .it

    Feiertage

    Im Jahr 2017:

    1. Januar (Neujahr)

    6. Januar (Dreikönigstag)

    17. April (Ostermontag)

    25. April (Tag der Befreiung)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    2. Juni (Nationalfeiertag)

    29. Juni (St. Peter und Paul; Feiertag nur in Rom)

    15. August (Mariä Himmelfahrt; Ferragosto)

    1. November (Allerheiligen)

    7. Dezember (St. Ambrosius; Feiertag nur in Mailand)

    8. Dezember (Mariä Empfängnis)

    25. Dezember (Weihnachten)

    26. Dezember (Stephanstag)

    Die Hauptferienzeit ist von Mitte Juli bis Ende August (einige Betriebe schließen im August), zwischen Weihnachten und Neujahr sowie rund um Ostern. Brückentage werden auch gern für ein verlängertes Wochenende genutzt.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Do 8.30-13.30, 15-16 Uhr, Fr 8.30-13.30, 14.45-15.45 Uhr, oft auch Sa Vormittag.

    Büros: Mo bis Fr 8.30-12.30, 13.30-17.30 Uhr.

    Geschäfte: werktags 8.30-12.30 Uhr (Süditalien 9-13 Uhr), 15.30-19.30 Uhr (Süditalien 16-20 Uhr). In den Städten Norditaliens gibt es einen Trend zu durchgehenden Öffnungszeiten. In Süditalien sind die Lebensmittelgeschäfte in der Sommerperiode geöffnet von 7.30-13.30, 17.30-20 Uhr. Die Läden sind meistens montags einen halben Tag geschlossen.

    Kleidung

    Während der Sommermonate braucht man leichte Sommerkleidung. Im Herbst und Frühjahr sollte man Übergangskleidung mitnehmen. Im Winter benötigt man Wollsachen, warme Mäntel und gutes Schuhwerk. Auch einen Regenmantel oder eine Regenjacke sollte man unbedingt dabeihaben.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels