Indonesien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +7 
Indonesien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +8 
Indonesien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +9 
Indonesien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +10 
Indonesien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +11

Im Herzen des Archipels

14-Tage-Dr. Tigges Studienreise ab € 3.195,- /  € 2.365,-

Yendra Bachtiar

Yendra Bachtiar

Selamat siang oder guten Tag in Indonesien! Genauso wie ich mich für die deutsche Sprache und Kultur begeistere, möchte ich Sie für die herrlichen Inseln Java, Sulawesi und Bali begeistern. Die Naturerlebnisse wie der tropische Regenwald, die Vulkane und wunderschönen Strände werden Ihre Erinnerungen an diese Reise für immer prägen. Begleiten Sie mich auf einer vielseitigen Reise durchs Paradies. Ihr Yendra Bachtiar

Drei gute Gründe für diese Reise

  • Prambanan und Borobudur
  • Altvolk der Torajas auf Sulawesi
  • Auf dem Feuerberg Bromo

Leistungen, die Überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit Singapore Airlines in der Economy-Class bis Yogyakarta/ab Denpasar über Singapur*
  • Garuda-Inlandsflüge in der Economy-Class
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuer*
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Bahnfahrten laut Programm
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Studienreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Abendessen mit Ramayana Tanzdarbietung
    • Sonnenaufgang am Mount Bromo
    • Besuch der Begräbnisstätten Londa und Lemo
    • Begegnung mit einem Pemangku
  • Alle Eintrittsgelder
  • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 12x Frühstück, 4x Mittagessen, 2x Abendessen
  • 1 Liter Mineralwasser pro Tag
  • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
* bei Eigenanreise nicht inklusive


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Indonesien

    Im Herzen des Archipels

    14-Tage-Dr. Tigges Studienreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Indonesien wartet!
    • 2. Tag
      Ankunft in Indonesien
    • 3. Tag
      Borobudur und dörfliches Leben
    • 4. Tag
      Prambanan und Sultanspalast
    • 5. Tag
      Von Yogyakarta zum Mt. Bromo
    • 6. Tag
      Vom Mt. Bromo nach Makassar
    • 7. Tag
      Von Makassar nach Rantepao
    • 8. bis 9. Tag
      Die Torajas
    • 10. Tag
      Von Rantepao nach Sanur
    • 11. Tag
      See- und Meerestempel
    • 12. Tag
      Von Sanur nach Ubud
    • 13. Tag
      Ein Tag in Ubud
    • 14. Tag
      Abschied nehmen oder noch bleiben?
    Im Herzen des Archipels
    Selamat siang oder guten Tag in Indonesien! Genauso wie ich mich für die deutsche Sprache und Kultur begeistere, möchte ich Sie für die herrlichen Inseln Java, Sulawesi und Bali begeistern. Die Naturerlebnisse wie der tropische Regenwald, die Vulkane und wunderschönen Strände werden Ihre Erinnerungen an diese Reise für immer prägen. Begleiten Sie mich auf einer vielseitigen Reise durchs Paradies. Ihr Yendra Bachtiar
    1. Tag
    Indonesien wartet!
    Sie sind sicherlich schon ganz ungeduldig. Mittags startet Ihr Nonstopflug nach Singapur.
    2. Tag
    Ankunft in Indonesien
    Ein kurzer Blick auf Singapur, wenn Sie morgens umsteigen und nach einem ebenso kurzen Flug landen Sie in Yogyakarta auf Java. Wir machen uns mit den Fahrradrikschas auf, die berühmte Malioboro-Straße zu entdecken, ein kleines Paradies voller Garküchen und Kunsthandwerkständen. Dann suchen wir uns ein gutes Restaurant und beschließen einen ereignisreichen Tag mit einer Ramayana-Tanzvorführung. (F, A)
    3. Tag
    Borobudur und dörfliches Leben
    Mit dem Borobudur erwartet uns die größte buddhistische Tempelanlage der Welt! Einige Kunsthistoriker bezeichnen den monumentalen Sakralbau als achtes Weltwunder. Wir erkunden die UNESCO-Welterbestätte, bevor wir uns anschließend den Mendut-Tempel anschauen. In Somokerto besuchen wir die Familie Mahudi. Unsere Gastgeber zeigen uns ihr Haus und wir plaudern bei Tee und Kaffee über ihr Leben in und unsere Eindrücke von Java. Dann ziehen uns die Gipfel des Mount Merapi und Merbabu in ihren Bann. Wir fahren auf den Ketep-Pass und schauen uns die Zwillingsvulkane aus der Ferne an. 135 km (F)
    4. Tag
    Prambanan und Sultanspalast
    Ein Höhepunkt der hindu-javanischen Tempelarchitektur ist der Komplex von Prambanan. Großartige Reliefdarstellungen des Hindu-Epos Ramayana erzählen vom Abenteuer des berühmten asiatischen Liebespaares Rama und Sita. Zurück in Yogyakarta zeigen uns Spezialisten, wie man Batik herstellt und wir informieren uns im 200 Jahre alten Sultanstempel über die Geschichte des Gebäudes. Zum Abschluss des Tages mischen wir uns auf dem Markt von Bringhardjo unter die Einheimischen. 80 km (F)
    5. Tag
    Von Yogyakarta zum Mt. Bromo
    Heute besteigen wir den Zug Richtung Jombang und fahren in die eindrucksvolle Gebirgslandschaft des Bromo-Nationalparks. Auf dem Weg halten wir in Trowulan an. Diese riesige archäologische Ausgrabung war einst die Hauptstadt des Majapahit-Königreiches des 14. und 15. Jahrhunderts. 320 km (F, M)
    6. Tag
    Vom Mt. Bromo nach Makassar
    Seien Sie nicht verwundert, es wird noch dunkel sein, wenn wir aufstehen! Dahinter steckt aber ein guter Plan: Zum Sonnenaufgang wollen wir das Panorama vom Kraterrand des noch aktiven Vulkans Bromo genießen. Ein Ausblick, der alle Mühen wert ist! Zurück im Hotel entspannen wir uns ein wenig, bevor wir nach Surabaya fahren und nach Makassar fliegen. Willkommen auf Sulawesi! (F)
    7. Tag
    Von Makassar nach Rantepao
    Nach Java steht die nächste sehenswerte Insel Indonesiens auf dem Programm ─ Sulawesi. Wir fahren von Makassar entlang der malerischen Küste und durch Berglandschaften ins Hochland nach Rantepao. Unterwegs halten wir oft an, denn das Panorama und die Ausblicke sind beeindruckend. 340 km (F, M)
    8. bis 9. Tag
    Die Torajas
    Die Vielfalt der Völker, Sprachen, Gebräuche und Kulturen auf dem indonesischen Archipel zeigt sich auf unserer Reise nirgendwo so deutlich wie beim Besuch des Altvolks der Toraja. Zwei Tage nehmen wir uns Zeit, verschiedene kleine Dörfer und Stätten im Toraja-Land zu besuchen, um die althergebrachte Lebensweise und den Alltag dieser Ethnie kennen und verstehen zu lernen. Wir sehen die Begräbnisstätten von Londa und Lemo mit ihren berühmten Felsengräbern und besuchen einen der vielen bunten Märkte. (F)
    10. Tag
    Von Rantepao nach Sanur
    Durch die Landschaft Sulawesis fahren wir zurück nach Makassar und fliegen von dort nach Denpasar auf Bali. Hier treffen wir auf eine Insel voller Zauber, weißer Palmenstrände, grüner Reisterrassen, Vulkane und korallengefüllter Lagunen. Wir fahren in unser Hotel am Strand von Sanur und genießen unseren ersten Tag auf der »Insel der Götter«. 340 km (F)
    11. Tag
    See- und Meerestempel
    In Megwi befindet sich einer der schönsten balinesischen Tempel: der Pura Taman Ayun. Weiter geht es zum farbenprächtigen Obst- und Gewürzmarkt in Bedugul sowie zum romantischen Seetempel der Göttin Devi Danu. Entlang schmaler Straßen und grüner Reisfelder erreichen wir schließlich den berühmten Meerestempel Pura Tanah Lot, der spektakulär auf einem Felsriff liegt. Hier warten wir auf den ebenso spektakulären Sonnenuntergang. (F, M)
    12. Tag
    Von Sanur nach Ubud
    Wir verlassen Sanur, fahren nach Nordosten und erreichen Klungkung. Lange Zeit war diese Gegend das Zentrum der balinesischen Kultur und Sitz des obersten Gerichtshofes. Von der großen Vergangenheit zeugt heute noch die Gerichtshalle Kerto Gosa aus dem 18. Jahrhundert. Anschließend statten wir der größten und heiligsten Stätte Balis, dem Muttertempel Besakih am Hang des Agung-Vulkans, einen Besuch ab und kommen mit dem Pemangku ─ dem Priester und Beschützer eines Tempels ─ ins Gespräch. Am späten Nachmittag erreichen wir unser Hotel in der Künstlerstadt Ubud im Zentrum Balis. 145 km (F, M)
    13. Tag
    Ein Tag in Ubud
    Ubud zieht seit den 1920er Jahren Künstler aus allen Teilen der Welt nach Bali. Unser Tipp: Lesen Sie zur Einstimmung Vicky Baums »Liebe und Tod auf Bali«. Wir schauen uns in der kleinen Stadt um, besuchen Reisterrassen und lokale Märkte mit ihrem exotischen Angebot. Der Palast Puri Saren darf natürlich auch nicht fehlen. Am späten Nachmittag können Sie sich Ihr persönliches Bild von Ubud machen. (F, A)
    14. Tag
    Abschied nehmen oder noch bleiben?
    Am Morgen fahren Sie zum Flughafen und fliegen über Singapur nach Hause. Oder haben Sie sich für einige weitere Tage auf der Trauminsel entschieden? Dann können wir Sie nur beglückwünschen, denn heute beginnt ihr Urlaub danach. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Indonesien wartet!

    Sie sind sicherlich schon ganz ungeduldig. Mittags startet Ihr Nonstopflug nach Singapur.

    2. Tag: Ankunft in Indonesien

    Ein kurzer Blick auf Singapur, wenn Sie morgens umsteigen und nach einem ebenso kurzen Flug landen Sie in Yogyakarta auf Java. Wir machen uns mit den Fahrradrikschas auf, die berühmte Malioboro-Straße zu entdecken, ein kleines Paradies voller Garküchen und Kunsthandwerkständen. Dann suchen wir uns ein gutes Restaurant und beschließen einen ereignisreichen Tag mit einer Ramayana-Tanzvorführung. (F, A)

    3. Tag: Borobudur und dörfliches Leben

    Mit dem Borobudur erwartet uns die größte buddhistische Tempelanlage der Welt! Einige Kunsthistoriker bezeichnen den monumentalen Sakralbau als achtes Weltwunder. Wir erkunden die UNESCO-Welterbestätte, bevor wir uns anschließend den Mendut-Tempel anschauen. In Somokerto besuchen wir die Familie Mahudi. Unsere Gastgeber zeigen uns ihr Haus und wir plaudern bei Tee und Kaffee über ihr Leben in und unsere Eindrücke von Java. Dann ziehen uns die Gipfel des Mount Merapi und Merbabu in ihren Bann. Wir fahren auf den Ketep-Pass und schauen uns die Zwillingsvulkane aus der Ferne an. 135 km (F)

    4. Tag: Prambanan und Sultanspalast

    Ein Höhepunkt der hindu-javanischen Tempelarchitektur ist der Komplex von Prambanan. Großartige Reliefdarstellungen des Hindu-Epos Ramayana erzählen vom Abenteuer des berühmten asiatischen Liebespaares Rama und Sita. Zurück in Yogyakarta zeigen uns Spezialisten, wie man Batik herstellt und wir informieren uns im 200 Jahre alten Sultanstempel über die Geschichte des Gebäudes. Zum Abschluss des Tages mischen wir uns auf dem Markt von Bringhardjo unter die Einheimischen. 80 km (F)

    5. Tag: Von Yogyakarta zum Mt. Bromo

    Heute besteigen wir den Zug Richtung Jombang und fahren in die eindrucksvolle Gebirgslandschaft des Bromo-Nationalparks. Auf dem Weg halten wir in Trowulan an. Diese riesige archäologische Ausgrabung war einst die Hauptstadt des Majapahit-Königreiches des 14. und 15. Jahrhunderts. 320 km (F, M)

    6. Tag: Vom Mt. Bromo nach Makassar

    Seien Sie nicht verwundert, es wird noch dunkel sein, wenn wir aufstehen! Dahinter steckt aber ein guter Plan: Zum Sonnenaufgang wollen wir das Panorama vom Kraterrand des noch aktiven Vulkans Bromo genießen. Ein Ausblick, der alle Mühen wert ist! Zurück im Hotel entspannen wir uns ein wenig, bevor wir nach Surabaya fahren und nach Makassar fliegen. Willkommen auf Sulawesi! (F)

    7. Tag: Von Makassar nach Rantepao

    Nach Java steht die nächste sehenswerte Insel Indonesiens auf dem Programm ─ Sulawesi. Wir fahren von Makassar entlang der malerischen Küste und durch Berglandschaften ins Hochland nach Rantepao. Unterwegs halten wir oft an, denn das Panorama und die Ausblicke sind beeindruckend. 340 km (F, M)

    8. bis 9. Tag: Die Torajas

    Event-Tipp

    Vielleicht haben wir Gelegenheit, eine traditionelle Totenfeier oder Hochzeit mitzuerleben.

    Die Vielfalt der Völker, Sprachen, Gebräuche und Kulturen auf dem indonesischen Archipel zeigt sich auf unserer Reise nirgendwo so deutlich wie beim Besuch des Altvolks der Toraja. Zwei Tage nehmen wir uns Zeit, verschiedene kleine Dörfer und Stätten im Toraja-Land zu besuchen, um die althergebrachte Lebensweise und den Alltag dieser Ethnie kennen und verstehen zu lernen. Wir sehen die Begräbnisstätten von Londa und Lemo mit ihren berühmten Felsengräbern und besuchen einen der vielen bunten Märkte. (F)

    10. Tag: Von Rantepao nach Sanur

    Durch die Landschaft Sulawesis fahren wir zurück nach Makassar und fliegen von dort nach Denpasar auf Bali. Hier treffen wir auf eine Insel voller Zauber, weißer Palmenstrände, grüner Reisterrassen, Vulkane und korallengefüllter Lagunen. Wir fahren in unser Hotel am Strand von Sanur und genießen unseren ersten Tag auf der »Insel der Götter«. 340 km (F)

    11. Tag: See- und Meerestempel

    In Megwi befindet sich einer der schönsten balinesischen Tempel: der Pura Taman Ayun. Weiter geht es zum farbenprächtigen Obst- und Gewürzmarkt in Bedugul sowie zum romantischen Seetempel der Göttin Devi Danu. Entlang schmaler Straßen und grüner Reisfelder erreichen wir schließlich den berühmten Meerestempel Pura Tanah Lot, der spektakulär auf einem Felsriff liegt. Hier warten wir auf den ebenso spektakulären Sonnenuntergang. (F, M)

    12. Tag: Von Sanur nach Ubud

    Wir verlassen Sanur, fahren nach Nordosten und erreichen Klungkung. Lange Zeit war diese Gegend das Zentrum der balinesischen Kultur und Sitz des obersten Gerichtshofes. Von der großen Vergangenheit zeugt heute noch die Gerichtshalle Kerto Gosa aus dem 18. Jahrhundert. Anschließend statten wir der größten und heiligsten Stätte Balis, dem Muttertempel Besakih am Hang des Agung-Vulkans, einen Besuch ab und kommen mit dem Pemangku ─ dem Priester und Beschützer eines Tempels ─ ins Gespräch. Am späten Nachmittag erreichen wir unser Hotel in der Künstlerstadt Ubud im Zentrum Balis. 145 km (F, M)

    13. Tag: Ein Tag in Ubud

    Ubud zieht seit den 1920er Jahren Künstler aus allen Teilen der Welt nach Bali. Unser Tipp: Lesen Sie zur Einstimmung Vicky Baums »Liebe und Tod auf Bali«. Wir schauen uns in der kleinen Stadt um, besuchen Reisterrassen und lokale Märkte mit ihrem exotischen Angebot. Der Palast Puri Saren darf natürlich auch nicht fehlen. Am späten Nachmittag können Sie sich Ihr persönliches Bild von Ubud machen. (F, A)

    14. Tag: Abschied nehmen oder noch bleiben?

    Am Morgen fahren Sie zum Flughafen und fliegen über Singapur nach Hause. Oder haben Sie sich für einige weitere Tage auf der Trauminsel entschieden? Dann können wir Sie nur beglückwünschen, denn heute beginnt ihr Urlaub danach. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    Nach oben

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Singapore Airlines (SQ) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Aufpreis Doppelzimmer zur Alleinbenutzung in €

    Leistungen, die Überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit Singapore Airlines in der Economy-Class bis Yogyakarta/ab Denpasar über Singapur*
    • Garuda-Inlandsflüge in der Economy-Class
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuer*
    • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Bahnfahrten laut Programm
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Studienreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Abendessen mit Ramayana Tanzdarbietung
      • Sonnenaufgang am Mount Bromo
      • Besuch der Begräbnisstätten Londa und Lemo
      • Begegnung mit einem Pemangku
    • Alle Eintrittsgelder
    • 12 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 12x Frühstück, 4x Mittagessen, 2x Abendessen
    • 1 Liter Mineralwasser pro Tag
    • Hochwertige Reiseliteratur zur Auswahl
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Yogyakarta 3 Royal Ambarrukmo
    Mt. Bromo 1 Bromo Cottages
    Makassar 1 Aryadutta
    Toraja-Land 3 Toraja Heritage
    Sanur 2 Prama Sanur Beach
    Ubud 2 The Lokha

    Weitere Informationen

    Für diese Reise benötigen deutsche Staatsangehörige kein Visum.
    Flüge mit Singapore Airlines sind zu unseren Veranstaltertarifen nicht meilenfähig.

    Nach oben
    
Indonesien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +7
    
Indonesien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +8
    
Indonesien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +9
    
Indonesien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +10
    
Indonesien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +11
    • 
Indonesien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +12
    • 
Indonesien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +13
    • 
Indonesien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +14
    • 
Indonesien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +15
    • 
Indonesien+Dr. Tigges Studienreise+Dr. Tigges Studienreise+Kleingruppe+Höhepunkte
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Deutsche Staatsangehörige sind für einen touristischen oder geschäftlichen Aufenthalt bis zu 30 Tagen visumfrei für Indonesien, wenn sie im Besitz sind:

    - des bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültigen nationalen Reisepasses; ein vorläufiger Reisepass ist nicht ausreichend

    - des erforderlichen Rück- oder Weiterreisetickets

    - von ausreichenden Geldmitteln für die Dauer des Aufenthalts

    Die Einreise muss über bestimmte internationale Flughäfen oder Seehäfen erfolgen.

    Der Aufenthalt ist nicht verlängerbar.

    Zudem können Deutsche ein Visum bei Ankunft erhalten für einen touristischen Aufenthalt von maximal 30 Tagen. Der Aufenthalt ist verlängerbar.

    Bedingungen für ein Visum bei Ankunft:

    - bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültiger nationaler Reisepass; ein vorläufiger Reisepass ist nicht ausreichend

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende finanzielle Mittel

    Die Einreise muss über bestimmte internationale Flughäfen oder Seehäfen erfolgen.

    Einreise für Österreicher

    Österreichische Staatsangehörige sind für einen touristischen oder geschäftlichen Aufenthalt bis zu 30 Tagen visumfrei für Indonesien, wenn sie im Besitz sind:

    - des bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültigen nationalen Reisepasses

    - des erforderlichen Rück- oder Weiterreisetickets

    - von ausreichenden Geldmitteln für die Dauer des Aufenthalts

    Die Einreise muss über bestimmte internationale Flughäfen oder Seehäfen erfolgen.

    Der Aufenthalt ist nicht verlängerbar.

    Zudem können Österreicher ein Visum bei Ankunft erhalten für einen touristischen Aufenthalt von maximal 30 Tagen.

    Erforderlich sind:

    - ein bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültiger nationaler Reisepass

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende finanzielle Mittel

    Die Einreise muss über bestimmte internationale Flughäfen oder Seehäfen erfolgen.

    Der Aufenthalt ist verlängerbar.

    Einreise für Schweizer

    Staatsangehörige der Schweiz sind für einen touristischen oder geschäftlichen Aufenthalt bis zu 30 Tagen visumfrei für Indonesien, wenn sie im Besitz sind:

    - des bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültigen nationalen Reisepasses

    - des erforderlichen Rück- oder Weiterreisetickets

    - von ausreichenden Geldmitteln für die Dauer des Aufenthalts

    Die Einreise muss über bestimmte internationale Flughäfen oder Seehäfen erfolgen.

    Der Aufenthalt ist nicht verlängerbar.

    Zudem können Schweizer ein Visum bei Ankunft erhalten für einen touristischen Aufenthalt von maximal 30 Tagen.

    Erforderlich sind:

    - ein bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültiger nationaler Reisepass

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende finanzielle Mittel

    Die Einreise muss über bestimmte internationale Flughäfen oder Seehäfen erfolgen.

    Der Aufenthalt ist verlängerbar.

    Landesdaten

    Lage

    Die Republik Indonesien liegt in Asien und besteht aus insgesamt 17.000 Inseln, von denen etwa 6.000 bewohnt sind. Der größte Teil der Bevölkerung lebt auf 30 kleineren Archipelen und auf den Hauptinseln Sumatra, Sulawesi, Java, Bali, Kalimantan und Irian Jaya.

    Der Inselstaat Indonesien liegt beiderseits des Äquators, überwiegend südlich des Äquators und erstreckt sich von Ost nach West über eine Länge von 5.100 km.

    Sumatra, Java, Kalimantan und Sulawesi gehören zu den Großen Sunda-Inseln, die Kleinen Sunda-Inseln reichen von Bali bis Timor, die Inseln zwischen Irian Jaya und Sulawesi werden als die Molukken bezeichnet.

    Indonesien grenzt auf Borneo an Malaysia, auf der Insel Neuguinea an Papua-Neuguina sowie auf der Insel Timor an Ost-Timor.

    Fläche: 1.912.988 km².

    Verwaltungsstruktur: 31 Provinzen, davon 2 Bezirke mit Sonderautonomie (Aceh und Papua), 1 Hauptstadtbezirk (Jakarta).

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 220,5 Millionen,

    von denen 65-70 Prozent auf Java leben.

    Städte:

    INSEL JAVA - Jakarta (Hauptstadt) ca. 9,6 Millionen

    Surabaya ca. 2,8 Millionen

    Bandung ca. 2,4 Millionen

    Bekasi ca. 2,3 Millionen

    Tangerang ca. 1,8 Millionen

    Depok 1,7 Millionen

    Semarang ca. 1,5 Millionen

    Malang ca. 820.200

    Jogjakarta ca. 511.700

    Surakarta ca. 499.300

    INSEL SUMATRA - Medan ca. 2,1 Millionen

    Palembang ca. 1,4 Millionen

    Padang ca. 899.300

    INSEL SULAWESI - Makassar/Ujung Pandang ca. 1,3 Millionen

    Sprache

    Die Landessprache ist Indonesisch (Bahasa Indonesia). Außerdem werden zahlreiche Regionalsprachen gesprochen. Englisch ist Handels- und Geschäftssprache.

    Zeitverschiebung

    Westzone (Sumatra, Java, West- und Zentralkalimantan) Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +6 Stunden;

    Zentralzone (Ost- und Südkalimantan, Sulawesi, Bali, Nusa Tenggara) MEZ +7 Stunden;

    östliche Zone (Molukken, Irian-Jaya) MEZ +8 Stunden.

    Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied jeweils eine Stunde weniger.

    Stromspannung

    Die meisten Hotels haben 220/230 Volt Wechselstrom, 50 Hertz; auf dem Land auch 110 Volt, 50 Hertz. Gebräuchlich sind europäische Rundstecker und britische dreipolige Flachstecker. Man sollte auf jeden Fall einen Adapter dabeihaben. In den Abendstunden muss fast immer mit starken Schwankungen der Stromspannung gerechnet werden.

    Telefon/Post

    Telefon

    Die Post nach Europa benötigt bis zu 10 Tage. Postzustellung in Indonesien ist zuverlässig.

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Indonesien ist 0062, von Indonesien nach Deutschland wählt man 00149, nach Österreich 00143 und in die Schweiz 00141. In den größeren Städten und Hotels besteht Selbstwählferndienst, außerdem gibt es modern ausgestattete Telefonzentralen (WARTEL), in denen man problemlos ins Ausland telefonieren kann, meist gibt es dort auch Internet- und Fax-Anschlüsse.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei 110, Unfallrettung 118, Feuerwehr 113.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Indonesien von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .id

    Internetcafés gibt es in Jakarta und auf Bali.

    Feiertage

    Im Jahr 2016:

    1. Januar (Neujahr)

    8. Februar (Chinesisches Neujahr)

    9. März (Hinduistisches Neujahr)

    25. März (Karfreitag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    5. Mai (Christi Himmelfahrt)

    22. Mai (Buddhistisches Neujahr)

    17. August (Unabhängigkeitstag)

    25. und 26. Dezember (Weihnachten)

    Islamische Feiertage (Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage, sind möglich!):

    6. Mai (Mohammeds Himmelfahrt)

    4. bis 8. Juli (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)

    12. September (Opferfest)

    2. Oktober (Neujahr 1438 nach islamischer Zeitrechnung)

    12. Dezember (Geburtstag des Propheten Mohammed)

    Im Jahr 2017:

    1. Januar (Neujahr)

    28. Januar (Chinesisches Neujahr)

    28. März (Hinduistisches Neujahr)

    14. April (Karfreitag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    11. Mai (Buddhistisches Neujahr)

    25. Mai (Christi Himmelfahrt)

    1. Juni (Tag der Staatsideologie Pancasila)

    17. August (Unabhängigkeitstag)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Islamische Feiertage (Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage, sind möglich!):

    24. April (Mohammeds Himmelfahrt)

    25. und 26. Juni (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)

    1. September (Opferfest)

    21. September (Neujahr 1439 nach islamischer Zeitrechnung)

    1. Dezember (Geburtstag des Propheten Mohammed)

    Im Jahr 2017 beginnt der Ramadan am 26. Mai.

    Während des Ramadan, des islamischen Fastenmonats, kann das Geschäftsleben eingeschränkt sein.

    Es gibt keine einheitliche Hauptferienzeit in Indonesien.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 8.30-14.30 Uhr;

    Geschäfte: Mo bis Sa 10-22 Uhr;

    Büros: Mo bis Fr 8-12.30Uhr, 13.15-16.30 Uhr.

    Kleidung

    Man sollte leichte Sommerkleidung mitnehmen, die gut waschbar und atmungsaktiv sein sollte. In den Bergen sind abends jedoch auch leichte Wollsachen notwendig. Im Geschäftsleben wird auf korrekte Kleidung geachtet. Bei festlichen Anlässen ist die Kleidung sehr förmlich. Außerhalb der Strände und Hotelbereiche sollte dezente Kleidung getragen werden.

    Man sollte auf jeden Fall eine Regenjacke sowie eine gute Sonnenbrille dabeihaben.

    Mehr Informationen
    Nach oben