Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +7 
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +8 
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +9 
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +10 
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +11

Indonesische Vielfalt auf Sumatra, Java und Bali

19-Tage-Erlebnisreise ab € 2.795,- /  € 1.935,-

Ändern

Diese abwechslungsreiche Reise startet auf Sumatra, wo Sie im Dschungel nach Orang Utans suchen und am Toba-See altmalaiische Kulturen kennenlernen. Auf Java entdecken Sie inspirierende Landschaften und imposante Vulkane ─ und natürlich besuchen Sie die bedeutenden Kulturgüter: die Tempelanlagen Borobudur und Prambanan.

Diese abwechslungsreiche Reise startet auf Sumatra, wo Sie im Dschungel nach Orang Utans suchen und am Toba-See altmalaiische Kulturen kennenlernen. Auf Java entdecken Sie inspirierende Landschaften und imposante Vulkane ─ und natürlich besuchen Sie die bedeutenden Kulturgüter: die Tempelanlagen Borobudur und Prambanan.

  • Archaische Batak-Kulturen auf Sumatra
  • Einführung in den traditionellen Totor-Tanz
  • Kunstschätze Javas: Prambanan und Borobudur
  • Archaische Batak-Kulturen auf Sumatra
  • Einführung in den traditionellen Totor-Tanz
  • Kunstschätze Javas: Prambanan und Borobudur

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit Singapore Airlines in der Economy-Class bis Medan/ab Denpasar über Singapur*
  • Inlandsflug mit Garuda in der Economy-Class
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuer*
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Fahrzeugen mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Bahnfahrt laut Programm
  • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise
    • Auf den Spuren der Batak
    • Besichtigung der Tempelkomplexe Borobudur und Prambanan
    • Sonnenaufgang am Mount Bromo
  • Alle Eintrittsgelder
  • 16 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 16x Frühstück, 6x Mittagessen
  • 1 Liter Mineralwasser pro Tag
  • Umfassende Reiseinformationen
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit Singapore Airlines in der Economy-Class bis Medan/ab Denpasar über Singapur*
  • Inlandsflug mit Garuda in der Economy-Class
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuer*
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Fahrzeugen mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Bahnfahrt laut Programm
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise
    • Auf den Spuren der Batak
    • Besichtigung der Tempelkomplexe Borobudur und Prambanan
    • Sonnenaufgang am Mount Bromo
  • Alle Eintrittsgelder
  • 16 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 16x Frühstück, 6x Mittagessen
  • 1 Liter Mineralwasser pro Tag
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Ändern

Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Indonesien

    Indonesische Vielfalt auf Sumatra, Java und Bali

    19-Tage-Erlebnisreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Die Tropen erwarten Sie
    • 2. Tag
      Ankunft auf Sumatra
    • 3. Tag
      Von Medan nach Bukit Lawang
    • 4. Tag
      Von Bukit Lawang nach Brastagi
    • 5. Tag
      Von Brastagi nach Parapat
    • 6. Tag
      Höhepunkte der Insel Samosir
    • 7. Tag
      Von Parapat nach Yogyakarta
    • 8. Tag
      Yogyakarta: Dorfbesuch und Borobudur
    • 9. Tag
      Yogyakarta: City und Tempel
    • 10. Tag
      Von Yogyakarta zum Mount Bromo
    • 11. Tag
      Vom Mount Bromo nach Kalibaru
    • 12. Tag
      Von Kalibaru nach Banywangi
    • 13. Tag
      Von Banywangi nach Lovina
    • 14. Tag
      Von Lovina nach Ubud
    • 15. Tag
      Ubud: Kultur und Natur
    • 16. Tag
      Von Ubud nach Sanur
    • 17. Tag
      Sanur: Entspannung pur
    • 18. Tag
      Heimreise oder Anschlussurlaub
    • 19. Tag
      Wieder daheim
    Indonesische Vielfalt auf Sumatra, Java und Bali
    Diese abwechslungsreiche Reise startet auf Sumatra, wo Sie im Dschungel nach Orang Utans suchen und am Toba-See altmalaiische Kulturen kennenlernen. Auf Java entdecken Sie inspirierende Landschaften und imposante Vulkane ─ und natürlich besuchen Sie die bedeutenden Kulturgüter: die Tempelanlagen Borobudur und Prambanan.
    1. Tag
    Die Tropen erwarten Sie
    Ihre Reise in den Fernen Osten startet in Frankfurt.
    2. Tag
    Ankunft auf Sumatra
    Nach einem kurzen Stopp bringt Sie Ihr Anschlussflug weiter nach Medan, Sumatras bedeutende Wirtschaftsmetropole. Auf dem Weg zum Hotel gewinnen wir erste Eindrücke der Stadt.
    3. Tag
    Von Medan nach Bukit Lawang
    Nach dem Frühstück beginnt unser Abenteuer Indonesien mit einer kurzen, aber sehr interessanten Stadtrundfahrt in Medan. Wir schauen im Sultanspalast vorbei, besuchen die große Moschee und gesellen uns zu den Betenden im chinesischen Tempel Vihara Gunung Timor. Dann machen wir uns auf zu unserem Tagesziel Bukit Lawang. 90 km (F, M)
    4. Tag
    Von Bukit Lawang nach Brastagi
    Orang Utans sind die wohl charismatischsten Primaten und kommen ausschließlich auf Sumatra und Borneo vor. Im Dschungel des Gunung Leuser-Nationalparks können wir mit etwas Glück während einer Wanderung die »Menschen des Waldes« in freier Wildbahn beobachten. Am Nachmittag fahren wir durch reizvolle Landschaften in den Bergort Brastagi. 120 km (F, M)
    5. Tag
    Von Brastagi nach Parapat
    Beim Sipisopiso-Wasserfall sehen wir zum ersten Mal den legendären Toba-See, der die Caldera eines erloschenen Vulkans ausfüllt und über 500 Meter tief ist. Hier ist die Heimat der altmalaiischen Volksgruppen der Batak, deren Kultur uns mit imposanten Hausbauten und megalithischen Steinsetzungen beeindrucken wird. Nachdem wir in Permatang Purba das Königsdorf der einstigen Herrscherdynastie von Simalungun kennengelernt haben, bewundern wir vom Aussichtspunkt noch einmal den malerischen Toba-See und freuen uns schon auf die morgige Erkundung. 130 km (F)
    6. Tag
    Höhepunkte der Insel Samosir
    Mit dem Schiff steuern wir heute die interessantesten Sehenswürdigkeiten auf Samosir an: Die traditionellen Adat-Häuser mit ihren tiefen Satteldächern und der Megalithkultur in Ambarita stehen ebenso auf dem Programm wie die mysteriösen Königsgräber von Tomok. Im Dorf Simanindo nehmen wir an einer Aufführung des traditionellen Totor-Tanzes teil. Wir schwingen gemeinsam mit den Einheimischen das Tanzbein zu den außergewöhnlichen Rhythmen und erfahren mehr über die Bedeutung dieses Kultes. (F, M)
    7. Tag
    Von Parapat nach Yogyakarta
    Früh starten wir in den Tag ─ denn die nächste Insel wartet! Wir kehren zurück nach Medan und fliegen nach Yogyakarta auf Java. Hier erwarten uns in den nächsten zwei Tagen spannende Begegnungen und die zwei wichtigsten Heiligtümer der Insel. 200 km (F)
    8. Tag
    Yogyakarta: Dorfbesuch und Borobudur
    Der Tag erwacht und wir sind schon voller Vorfreude. Denn es geht zum Borobudur. Der monumentale Sakralbau wird von einigen Kunsthistorikern als achtes Weltwunder bezeichnet. Seine detailliert gearbeiteten Steinpaneelen sind eine Art »Diashow aus dem 8. Jahrhundert«, die den Weg zur Erleuchtung weist. Mit Pferdekutschen erkunden wir anschließend das charmante Dorf Candirejo, kommen mit den Bewohnern ins Gespräch und testen unser musikalisches Geschick beim traditionellen Gamelan-Spiel. Wer mag, kann den Tag bei einem optionalen Abendessen mit einer Ramayana-Tanzaufführung ausklingen lassen. 90 km (F)
    9. Tag
    Yogyakarta: City und Tempel
    Yogyakarta wird zu Recht als das Zentrum der javanischen Kultur bezeichnet: Der Sultanspalast ist bis heute lebendig und einflussreich. Bedeutende Universitäten und Lehreinrichtungen für Musik, Drama, Tanz und Kunsthandwerk unterstreichen diese Reputation. Wir sehen noch den Wasserpalast Taman Sari und können uns dann auf ein nächstes Highlight freuen. Der Prambanan-Tempel ist ein Meisterwerk hinduistischen Kunstschaffens, was Konzeption und Ausstattung betrifft. Die vollendeten Steinreliefs erzählen unter anderem das Ramayana-Epos, in dem Prinz Rama seine entführte Gemahlin Sita zurückerobert. (F, M)
    10. Tag
    Von Yogyakarta zum Mount Bromo
    Früh geht es heute los! Eine entspannte Zugfahrt bringt uns zunächst nach Jombang. Dort angekommen steigen wir in den Bus und schauen uns in Trowulan das Archäologische Museum und zwei Tempel an, bevor es weiter in den Bromo-Nationalpark geht. 245 km (F, M)
    11. Tag
    Vom Mount Bromo nach Kalibaru
    In der Nacht brechen wir auf, um den Sonnenaufgang am Bromo-Vulkan zu erleben. Die Morgenstimmung in der riesigen Caldera des Bromo-Semeru-Massivs ist ein unvergessliches Naturspektakel! Die Caldera zählt zu den größten weltweit. In ihrem Zentrum sind mit dem Bromo sieben »jüngere« Vulkane entstanden, die teilweise noch aktiv sind. Ein Tanz auf dem Vulkan! Zurück im Hotel gibt es noch ein stärkendes Frühstück, bevor wir uns auf die längere Etappe nach Kalibaru begeben. 230 km (F)
    12. Tag
    Von Kalibaru nach Banywangi
    Auf der Plantage des Margo Utomo Agro Resorts wachsen und gedeihen eine große Anzahl an unterschiedlichsten Gewürzen. Doch wir widmen uns heute dem Kaffee! Schauen wie er gepflanzt und geerntet wird und lassen uns selbstverständlich eine heiße Tasse schmecken. Weiter geht es in die Küstenstadt Banywangi, in der Nähe des Mount Ijen. 65 km (F)
    13. Tag
    Von Banywangi nach Lovina
    Auf zum Mount Ijen! Mit Geländewagen erreichen wir das Basislager Paltuding auf 1.850 m Höhe. Die letzten drei Kilometer bewältigen wir zu Fuß, erklimmen den Gipfel und staunen über den riesigen Kratersee und die rauchenden Schwefelminen in der Umgebung. Dann erwartet uns Bali. Mit der Fähre erreichen wir die »Insel der Götter« und fahren weiter nach Lovina. 144 km (F)
    14. Tag
    Von Lovina nach Ubud
    Es geht in den bekannten Künstlerort Ubud. Unterwegs halten wir am idyllisch auf einer Insel gelegenen Tempel Ulun Danu, schlendern über den wuseligen Markt von Bedugul und lassen uns bei einem Spaziergang durch die Reisterrassen von Jatiluwih erklären, was hinter dem Begriff »subak« steckt. 95 km (F)
    15. Tag
    Ubud: Kultur und Natur
    Herrlich gelegen zwischen kunstvoll angelegten Reisterrassen bietet Ubud einen fantastischen Blick auf die idyllische Landschaft. Aber auch das Kulturelle kommt nicht zu kurz. Wir besichtigen den Palast Puri Saren, bummeln über den Markt, entdecken im ARMA-Museum die indonesische Kunst und besuchen die Elefantenhöhle Goa Gajah. (F)
    16. Tag
    Von Ubud nach Sanur
    Wir verlassen Ubud und lassen uns in der Gerichtshalle Kerto Gosa aus dem 18. Jahrhundert in die große Vergangenheit Balis versetzen. Dekorativ in Szene gesetzt ist der Wasserpalast Tirta Gangga ─ »Heiliges Wasser vom Ganges«: Springbrunnen und mit herrlichen Lotusblumen besetzte Teiche zieren die Anlage. Am Nachmittag begegnen wir im Dorf Tenganan dem Altvolk der Bali Aga. 141 km (F, M)
    17. Tag
    Sanur: Entspannung pur
    Ein Tag, den Sie nach Lust und Laune gestalten können. Der Strand lädt zum Baden und entspannen ein. Oder wie wäre es mit einem optionalen Ausflug? Eine Stadtbesichtigung in Denpasar lädt zu Museums- und Marktbesuch ein. Der Segelausflug mit einem komfortablem Katamaran zur Insel Lembogan ermöglicht uns beim Schnorcheln einen Blick auf die farbenfrohe Unterwasserwelt. (F)
    18. Tag
    Heimreise oder Anschlussurlaub
    Heute müssen Sie sich von Bali und Indonesien verabschieden. Bis zum frühen Nachmittag steht Ihnen der Tag noch zur freien Verfügung. Dann geht es zum Flughafen und Sie treten die Heimreise nach Deutschland an. 20 km (F)
    19. Tag
    Wieder daheim
    Ankunft am Morgen und individuelle Heimreise.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen)

    1. Tag: Die Tropen erwarten Sie

    Ihre Reise in den Fernen Osten startet in Frankfurt.

    2. Tag: Ankunft auf Sumatra

    Nach einem kurzen Stopp bringt Sie Ihr Anschlussflug weiter nach Medan, Sumatras bedeutende Wirtschaftsmetropole. Auf dem Weg zum Hotel gewinnen wir erste Eindrücke der Stadt.

    3. Tag: Von Medan nach Bukit Lawang

    Nach dem Frühstück beginnt unser Abenteuer Indonesien mit einer kurzen, aber sehr interessanten Stadtrundfahrt in Medan. Wir schauen im Sultanspalast vorbei, besuchen die große Moschee und gesellen uns zu den Betenden im chinesischen Tempel Vihara Gunung Timor. Dann machen wir uns auf zu unserem Tagesziel Bukit Lawang. 90 km (F, M)

    4. Tag: Von Bukit Lawang nach Brastagi

    Orang Utans sind die wohl charismatischsten Primaten und kommen ausschließlich auf Sumatra und Borneo vor. Im Dschungel des Gunung Leuser-Nationalparks können wir mit etwas Glück während einer Wanderung die »Menschen des Waldes« in freier Wildbahn beobachten. Am Nachmittag fahren wir durch reizvolle Landschaften in den Bergort Brastagi. 120 km (F, M)

    5. Tag: Von Brastagi nach Parapat

    Beim Sipisopiso-Wasserfall sehen wir zum ersten Mal den legendären Toba-See, der die Caldera eines erloschenen Vulkans ausfüllt und über 500 Meter tief ist. Hier ist die Heimat der altmalaiischen Volksgruppen der Batak, deren Kultur uns mit imposanten Hausbauten und megalithischen Steinsetzungen beeindrucken wird. Nachdem wir in Permatang Purba das Königsdorf der einstigen Herrscherdynastie von Simalungun kennengelernt haben, bewundern wir vom Aussichtspunkt noch einmal den malerischen Toba-See und freuen uns schon auf die morgige Erkundung. 130 km (F)

    6. Tag: Höhepunkte der Insel Samosir

    Mit dem Schiff steuern wir heute die interessantesten Sehenswürdigkeiten auf Samosir an: Die traditionellen Adat-Häuser mit ihren tiefen Satteldächern und der Megalithkultur in Ambarita stehen ebenso auf dem Programm wie die mysteriösen Königsgräber von Tomok. Im Dorf Simanindo nehmen wir an einer Aufführung des traditionellen Totor-Tanzes teil. Wir schwingen gemeinsam mit den Einheimischen das Tanzbein zu den außergewöhnlichen Rhythmen und erfahren mehr über die Bedeutung dieses Kultes. (F, M)

    7. Tag: Von Parapat nach Borobudur

    Früh starten wir in den Tag ─ denn die nächste Insel wartet! Wir kehren zurück nach Medan, fliegen nach Yogyakarta auf Java und fahren weiter nach Borobudur. Denn gleich morgen früh erwartet uns hier das größte buddhistische Heiligtum der Welt. 76 km (F)

    8. Tag: Von Borobudur nach Yogyakarta

    Der Tag erwacht und wir sind schon voller Vorfreude. Denn es geht zum Borobudur. Der monumentale Sakralbau wird von einigen Kunsthistorikern als achtes Weltwunder bezeichnet. Seine detailliert gearbeiteten Steinpaneelen sind eine Art »Diashow aus dem 8. Jahrhundert«, die den Weg zur Erleuchtung weist. Mit Pferdekutschen erkunden wir anschließend das charmante Dorf Candirejo, kommen mit den Bewohnern ins Gespräch und testen unser musikalisches Geschick beim traditionellen Gamelan-Spiel. Wer mag, kann den Tag bei einem optionalen Abendessen mit einer Ramayana-Tanzaufführung ausklingen lassen. 46 km (F)

    9. Tag: Yogyakarta: City und Tempel

    Yogyakarta wird zu Recht als das Zentrum der javanischen Kultur bezeichnet: Der Sultanspalast ist bis heute lebendig und einflussreich. Bedeutende Universitäten und Lehreinrichtungen für Musik, Drama, Tanz und Kunsthandwerk unterstreichen diese Reputation. Wir sehen noch das Sonobudoyo-Museum und den Wasserpalast Taman Sari und können uns dann auf ein nächstes Highlight freuen. Der Prambanan-Tempel ist ein Meisterwerk hinduistischen Kunstschaffens, was Konzeption und Ausstattung betrifft. Die vollendeten Steinreliefs erzählen unter anderem das Ramayana-Epos, in dem Prinz Rama seine entführte Gemahlin Sita zurückerobert. (F, M)

    10. Tag: Von Yogyakarta nach Tosari

    Früh geht es heute los! Eine entspannte Zugfahrt bringt uns zunächst nach Jombang. Dort angekommen steigen wir in den Bus und schauen uns in Trowulan das Archäologische Museum und zwei Tempel an, bevor es weiter in den Bromo-Nationalpark geht. 245 km (F, M)

    11. Tag: Von Tosari nach Kalibaru

    In der Nacht brechen wir auf, um den Sonnenaufgang am Bromo-Vulkan zu erleben. Die Morgenstimmung in der riesigen Caldera des Bromo-Semeru-Massivs ist ein unvergessliches Naturspektakel! Die Caldera zählt zu den größten weltweit. In ihrem Zentrum sind mit dem Bromo sieben »jüngere« Vulkane entstanden, die teilweise noch aktiv sind. Ein Tanz auf dem Vulkan! Zurück im Hotel gibt es noch ein stärkendes Frühstück, bevor wir uns auf die längere Etappe nach Kalibaru begeben. 230 km (F)

    12. Tag: Von Kalibaru nach Banywangi

    Auf der Plantage des Margo Utomo Agro Resorts wachsen und gedeihen eine große Anzahl an unterschiedlichsten Gewürzen. Doch wir widmen uns heute dem Kaffee! Schauen wie er gepflanzt und geerntet wird und lassen uns selbstverständlich eine heiße Tasse schmecken. Weiter geht es in die Küstenstadt Banywangi, in der Nähe des Mount Ijen. 65 km (F)

    13. Tag: Von Banywangi nach Lovina

    Auf zum Mount Ijen! Mit Geländewagen erreichen wir das Basislager Paltuding auf 1.850 m Höhe. Die letzten drei Kilometer bewältigen wir zu Fuß, erklimmen den Gipfel und staunen über den riesigen Kratersee und die rauchenden Schwefelminen in der Umgebung. Dann erwartet uns Bali. Mit der Fähre erreichen wir die »Insel der Götter« und fahren weiter nach Lovina. 144 km (F)

    14. Tag: Von Lovina nach Ubud

    Genießen Sie den freien Vormittag ganz nach Ihren Wünschen. Dann machen wir uns auf in den bekannten Künstlerort Ubud. Unterwegs halten wir am idyllisch auf einer Insel gelegenen Tempel Ulun Danu, schlendern über den wuseligen Markt von Bedugul und lassen uns bei einem Spaziergang durch die Reisterrassen von Jatiluwih erklären, was hinter dem Begriff »subak« steckt. 95 km (F)

    15. Tag: Ubud: Kultur und Natur

    Herrlich gelegen zwischen kunstvoll angelegten Reisterrassen bietet Ubud einen fantastischen Blick auf die idyllische Landschaft. Aber auch das Kulturelle kommt nicht zu kurz. Wir besichtigen den Palast Puri Saren, bummeln über den Markt, entdecken im ARMA-Museum die indonesische Kunst und besuchen die Elefantenhöhle Goa Gajah. In einem nahe gelegenen Dorf lassen wir den Abend landestypisch bei traditionellen Tänzen ausklingen. (F)

    16. Tag: Von Ubud nach Benoa

    Wir verlassen Ubud und lassen uns in der Gerichtshalle Kerto Gosa aus dem 18. Jahrhundert in die große Vergangenheit Balis versetzen. Dekorativ in Szene gesetzt ist der Wasserpalast Tirta Gangga ─ »Heiliges Wasser vom Ganges«: Springbrunnen und mit herrlichen Lotusblumen besetzte Teiche zieren die Anlage. Am Nachmittag geht es nochmal in die Natur. Wir spazieren durch die Reisfelder und begegnen dem Altvolk der Bali Aga. 141 km (F, M)

    17. Tag: Benoa: Entspannung pur

    Event-Tipp

    Bei Abreise am 21.10. können Sie zum Galungan-Fest die geschmückten Tempel und Opfergaben bewundern, mit denen die Götter auf der Erde willkommen geheißen werden.

    Ein Tag, den Sie nach Lust und Laune gestalten können. Der Strand lädt zum Baden und entspannen ein. Oder wie wäre es mit einem optionalen Ausflug? Eine Stadtbesichtigung in Denpasar lädt zu Museums- und Marktbesuch ein. Der Segelausflug mit einem komfortablem Katamaran zur Insel Lembogan ermöglicht uns beim Schnorcheln einen Blick auf die farbenfrohe Unterwasserwelt. Und auch die abendliche Kecak-Performence in den Kulissen des Uluwatu Tempels mit anschließendem Seafood-Dinner am Strand von Jimbaran sollte man sich nicht entgehen lassen. (F)

    18. Tag: Heimreise oder Anschlussurlaub

    Heute müssen Sie sich von Bali und Indonesien verabschieden. Bis zum frühen Nachmittag steht Ihnen der Tag noch zur freien Verfügung. Dann geht es zum Flughafen und Sie treten die Heimreise nach Deutschland an. 20 km (F)

    19. Tag: Wieder daheim

    Ankunft am Morgen und individuelle Heimreise.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen)

    1. Tag: Die Tropen erwarten Sie

    Ihre Reise in den Fernen Osten startet in Frankfurt.

    2. Tag: Ankunft auf Sumatra

    Nach einem kurzen Stopp bringt Sie Ihr Anschlussflug weiter nach Medan, Sumatras bedeutende Wirtschaftsmetropole. Auf dem Weg zum Hotel gewinnen wir erste Eindrücke der Stadt.

    3. Tag: Von Medan nach Bukit Lawang

    Nach dem Frühstück beginnt unser Abenteuer Indonesien mit einer kurzen, aber sehr interessanten Stadtrundfahrt in Medan. Wir schauen im Sultanspalast vorbei, besuchen die große Moschee und gesellen uns zu den Betenden im chinesischen Tempel Vihara Gunung Timor. Dann machen wir uns auf zu unserem Tagesziel Bukit Lawang. 90 km (F, M)

    4. Tag: Von Bukit Lawang nach Brastagi

    Orang Utans sind die wohl charismatischsten Primaten und kommen ausschließlich auf Sumatra und Borneo vor. Im Dschungel des Gunung Leuser-Nationalparks können wir mit etwas Glück während einer Wanderung die »Menschen des Waldes« in freier Wildbahn beobachten. Am Nachmittag fahren wir durch reizvolle Landschaften in den Bergort Brastagi. 120 km (F, M)

    5. Tag: Von Brastagi nach Parapat

    Beim Sipisopiso-Wasserfall sehen wir zum ersten Mal den legendären Toba-See, der die Caldera eines erloschenen Vulkans ausfüllt und über 500 Meter tief ist. Hier ist die Heimat der altmalaiischen Volksgruppen der Batak, deren Kultur uns mit imposanten Hausbauten und megalithischen Steinsetzungen beeindrucken wird. Nachdem wir in Permatang Purba das Königsdorf der einstigen Herrscherdynastie von Simalungun kennengelernt haben, bewundern wir vom Aussichtspunkt noch einmal den malerischen Toba-See und freuen uns schon auf die morgige Erkundung. 130 km (F)

    6. Tag: Höhepunkte der Insel Samosir

    Mit dem Schiff steuern wir heute die interessantesten Sehenswürdigkeiten auf Samosir an: Die traditionellen Adat-Häuser mit ihren tiefen Satteldächern und der Megalithkultur in Ambarita stehen ebenso auf dem Programm wie die mysteriösen Königsgräber von Tomok. Im Dorf Simanindo nehmen wir an einer Aufführung des traditionellen Totor-Tanzes teil. Wir schwingen gemeinsam mit den Einheimischen das Tanzbein zu den außergewöhnlichen Rhythmen und erfahren mehr über die Bedeutung dieses Kultes. (F, M)

    7. Tag: Von Parapat nach Yogyakarta

    Früh starten wir in den Tag ─ denn die nächste Insel wartet! Wir kehren zurück nach Medan und fliegen nach Yogyakarta auf Java. Hier erwarten uns in den nächsten zwei Tagen spannende Begegnungen und die zwei wichtigsten Heiligtümer der Insel. 200 km (F)

    8. Tag: Yogyakarta: Dorfbesuch und Borobudur

    Der Tag erwacht und wir sind schon voller Vorfreude. Denn es geht zum Borobudur. Der monumentale Sakralbau wird von einigen Kunsthistorikern als achtes Weltwunder bezeichnet. Seine detailliert gearbeiteten Steinpaneelen sind eine Art »Diashow aus dem 8. Jahrhundert«, die den Weg zur Erleuchtung weist. Mit Pferdekutschen erkunden wir anschließend das charmante Dorf Candirejo, kommen mit den Bewohnern ins Gespräch und testen unser musikalisches Geschick beim traditionellen Gamelan-Spiel. Wer mag, kann den Tag bei einem optionalen Abendessen mit einer Ramayana-Tanzaufführung ausklingen lassen. 90 km (F)

    9. Tag: Yogyakarta: City und Tempel

    Yogyakarta wird zu Recht als das Zentrum der javanischen Kultur bezeichnet: Der Sultanspalast ist bis heute lebendig und einflussreich. Bedeutende Universitäten und Lehreinrichtungen für Musik, Drama, Tanz und Kunsthandwerk unterstreichen diese Reputation. Wir sehen noch den Wasserpalast Taman Sari und können uns dann auf ein nächstes Highlight freuen. Der Prambanan-Tempel ist ein Meisterwerk hinduistischen Kunstschaffens, was Konzeption und Ausstattung betrifft. Die vollendeten Steinreliefs erzählen unter anderem das Ramayana-Epos, in dem Prinz Rama seine entführte Gemahlin Sita zurückerobert. (F, M)

    10. Tag: Von Yogyakarta zum Mount Bromo

    Früh geht es heute los! Eine entspannte Zugfahrt bringt uns zunächst nach Jombang. Dort angekommen steigen wir in den Bus und schauen uns in Trowulan das Archäologische Museum und zwei Tempel an, bevor es weiter in den Bromo-Nationalpark geht. 245 km (F, M)

    11. Tag: Vom Mount Bromo nach Kalibaru

    In der Nacht brechen wir auf, um den Sonnenaufgang am Bromo-Vulkan zu erleben. Die Morgenstimmung in der riesigen Caldera des Bromo-Semeru-Massivs ist ein unvergessliches Naturspektakel! Die Caldera zählt zu den größten weltweit. In ihrem Zentrum sind mit dem Bromo sieben »jüngere« Vulkane entstanden, die teilweise noch aktiv sind. Ein Tanz auf dem Vulkan! Zurück im Hotel gibt es noch ein stärkendes Frühstück, bevor wir uns auf die längere Etappe nach Kalibaru begeben. 230 km (F)

    12. Tag: Von Kalibaru nach Banywangi

    Auf der Plantage des Margo Utomo Agro Resorts wachsen und gedeihen eine große Anzahl an unterschiedlichsten Gewürzen. Doch wir widmen uns heute dem Kaffee! Schauen wie er gepflanzt und geerntet wird und lassen uns selbstverständlich eine heiße Tasse schmecken. Weiter geht es in die Küstenstadt Banywangi, in der Nähe des Mount Ijen. 65 km (F)

    13. Tag: Von Banywangi nach Lovina

    Auf zum Mount Ijen! Mit Geländewagen erreichen wir das Basislager Paltuding auf 1.850 m Höhe. Die letzten drei Kilometer bewältigen wir zu Fuß, erklimmen den Gipfel und staunen über den riesigen Kratersee und die rauchenden Schwefelminen in der Umgebung. Dann erwartet uns Bali. Mit der Fähre erreichen wir die »Insel der Götter« und fahren weiter nach Lovina. 144 km (F)

    14. Tag: Von Lovina nach Ubud

    Es geht in den bekannten Künstlerort Ubud. Unterwegs halten wir am idyllisch auf einer Insel gelegenen Tempel Ulun Danu, schlendern über den wuseligen Markt von Bedugul und lassen uns bei einem Spaziergang durch die Reisterrassen von Jatiluwih erklären, was hinter dem Begriff »subak« steckt. 95 km (F)

    15. Tag: Ubud: Kultur und Natur

    Herrlich gelegen zwischen kunstvoll angelegten Reisterrassen bietet Ubud einen fantastischen Blick auf die idyllische Landschaft. Aber auch das Kulturelle kommt nicht zu kurz. Wir besichtigen den Palast Puri Saren, bummeln über den Markt, entdecken im ARMA-Museum die indonesische Kunst und besuchen die Elefantenhöhle Goa Gajah. (F)

    16. Tag: Von Ubud nach Sanur

    Wir verlassen Ubud und lassen uns in der Gerichtshalle Kerto Gosa aus dem 18. Jahrhundert in die große Vergangenheit Balis versetzen. Dekorativ in Szene gesetzt ist der Wasserpalast Tirta Gangga ─ »Heiliges Wasser vom Ganges«: Springbrunnen und mit herrlichen Lotusblumen besetzte Teiche zieren die Anlage. Am Nachmittag begegnen wir im Dorf Tenganan dem Altvolk der Bali Aga. 141 km (F, M)

    17. Tag: Sanur: Entspannung pur

    Event-Tipp

    Bei Abreise am 21.12. können Sie zum Galungan-Fest die geschmückten Tempel und Opfergaben bewundern, mit denen die Götter auf der Erde willkommen geheißen werden.

    Ein Tag, den Sie nach Lust und Laune gestalten können. Der Strand lädt zum Baden und entspannen ein. Oder wie wäre es mit einem optionalen Ausflug? Eine Stadtbesichtigung in Denpasar lädt zu Museums- und Marktbesuch ein. Der Segelausflug mit einem komfortablem Katamaran zur Insel Lembogan ermöglicht uns beim Schnorcheln einen Blick auf die farbenfrohe Unterwasserwelt. (F)

    18. Tag: Heimreise oder Anschlussurlaub

    Heute müssen Sie sich von Bali und Indonesien verabschieden. Bis zum frühen Nachmittag steht Ihnen der Tag noch zur freien Verfügung. Dann geht es zum Flughafen und Sie treten die Heimreise nach Deutschland an. 20 km (F)

    19. Tag: Wieder daheim

    Ankunft am Morgen und individuelle Heimreise.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen)

    Nach oben

    Ändern

    Termine und Preise 2017 in €

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Singapore Airlines (SQ) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Pro Person im Doppelzimmer mit Singapore Airlines (SQ) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Aufpreis Doppelzimmer zur Alleinbenutzung in €

    Aufpreis Doppelzimmer zur Alleinbenutzung in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug *
    • Flüge mit Singapore Airlines in der Economy-Class bis Medan/ab Denpasar über Singapur*
    • Inlandsflug mit Garuda in der Economy-Class
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuer*
    • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Fahrzeugen mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Bahnfahrt laut Programm
    • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise
      • Auf den Spuren der Batak
      • Besichtigung der Tempelkomplexe Borobudur und Prambanan
      • Sonnenaufgang am Mount Bromo
    • Alle Eintrittsgelder
    • 16 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 16x Frühstück, 6x Mittagessen
    • 1 Liter Mineralwasser pro Tag
    • Umfassende Reiseinformationen
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 4 Personen. Preis p. P.

    Abendessen mit Tanzdarbietung (8. Tag) € 37
    Stadtbesichtigung Denpasar (17. Tag) € 18
    Segelausflug inkl. Mittagessen (17. Tag)* € 122
    Kecak-Aufführung mit Seafood-Dinner (17. Tag) € 36

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Medan 1 Aryaduta
    Bukit Lawang 1 Eco Lodge Bukit Lawang
    Brastagi 1 Grand Mutiara
    Parapat 2 Atsari
    Borobudur 1 Manohara
    Yogyakarta 2 Puri Artha
    Tosari 1 Bromo Cottages
    Banywangi 1 Margo Utomo Hill View
    Ketapang 1 Ketapang Indah
    Lovina 1 Aneka Lovina
    Ubud 2 Radha Phala
    Benoa 2 Novotel Benoa

    Weitere Informationen

    Für diese Reise benötigen deutsche Staatsangehörige aktuell kein Visum.
    Flüge mit Singapore Airlines zu unseren Veranstaltertarifen sind nicht meilenfähig!

    Diese Reise ist auch als Privatreise buchbar

    Tägliche Abreise je nach Verfügbarkeit. Bitte informieren Sie sich unter Reisenummer P29027Z

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug *
    • Flüge mit Singapore Airlines in der Economy-Class bis Medan/ab Denpasar über Singapur*
    • Inlandsflug mit Garuda in der Economy-Class
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuer*
    • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Fahrzeugen mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Bahnfahrt laut Programm
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise
      • Auf den Spuren der Batak
      • Besichtigung der Tempelkomplexe Borobudur und Prambanan
      • Sonnenaufgang am Mount Bromo
    • Alle Eintrittsgelder
    • 16 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 16x Frühstück, 6x Mittagessen
    • 1 Liter Mineralwasser pro Tag
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 4 Personen. Preis p. P.

    Abendessen mit Tanzdarbietung (8. Tag) € 24
    Stadtbesichtigung Denpasar (17. Tag) € 18
    Segelausflug inkl. Mittagessen (17. Tag)¹ € 147

    ¹ englischsprachig, Durchführung nicht exklusiv für Gebeco-Gäste

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Medan 1 Aryaduta
    Bukit Lawang 1 Eco Lodge Bukit Lawang
    Brastagi 1 Grand Mutiara
    Parapat 2 Atsari
    Yogyakarta 3 Gallery Prawirotaman
    Mount Bromo 1 Bromo Cottages
    Banywangi 1 Margo Utomo Hill View
    Ketapang 1 Ketapang Indah
    Lovina 1 Aneka Lovina
    Ubud 2 Anumana
    Sanur 2 Puri Santrian

    Weitere Informationen

    Für diese Reise benötigen deutsche Staatsangehörige aktuell kein Visum.
    Flüge mit Singapore Airlines zu unseren Veranstaltertarifen sind nicht meilenfähig!

    Diese Reise ist auch als Privatreise buchbar

    Tägliche Abreise je nach Verfügbarkeit. Bitte informieren Sie sich unter Reisenummer P29027Z

    Nach oben
    
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +7
    
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +8
    
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +9
    
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +10
    
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +11
    • 
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +12
    • 
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +13
    • 
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +14
    • 
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +15
    • 
Indonesien+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Deutsche Staatsangehörige sind für einen touristischen oder geschäftlichen Aufenthalt bis zu 30 Tagen visumfrei für Indonesien, wenn sie im Besitz sind:

    - des bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültigen nationalen Reisepasses; ein vorläufiger Reisepass ist nicht ausreichend

    - des erforderlichen Rück- oder Weiterreisetickets

    - von ausreichenden Geldmitteln für die Dauer des Aufenthalts

    Die Einreise muss über bestimmte internationale Flughäfen oder Seehäfen erfolgen.

    Der Aufenthalt ist nicht verlängerbar.

    Zudem können Deutsche ein Visum bei Ankunft erhalten für einen touristischen Aufenthalt von maximal 30 Tagen. Der Aufenthalt ist verlängerbar.

    Bedingungen für ein Visum bei Ankunft:

    - bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültiger nationaler Reisepass; ein vorläufiger Reisepass ist nicht ausreichend

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende finanzielle Mittel

    Die Einreise muss über bestimmte internationale Flughäfen oder Seehäfen erfolgen.

    Einreise für Österreicher

    Österreichische Staatsangehörige sind für einen touristischen oder geschäftlichen Aufenthalt bis zu 30 Tagen visumfrei für Indonesien, wenn sie im Besitz sind:

    - des bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültigen nationalen Reisepasses

    - des erforderlichen Rück- oder Weiterreisetickets

    - von ausreichenden Geldmitteln für die Dauer des Aufenthalts

    Die Einreise muss über bestimmte internationale Flughäfen oder Seehäfen erfolgen.

    Der Aufenthalt ist nicht verlängerbar.

    Zudem können Österreicher ein Visum bei Ankunft erhalten für einen touristischen Aufenthalt von maximal 30 Tagen.

    Erforderlich sind:

    - ein bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültiger nationaler Reisepass

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende finanzielle Mittel

    Die Einreise muss über bestimmte internationale Flughäfen oder Seehäfen erfolgen.

    Der Aufenthalt ist verlängerbar.

    Einreise für Schweizer

    Staatsangehörige der Schweiz sind für einen touristischen oder geschäftlichen Aufenthalt bis zu 30 Tagen visumfrei für Indonesien, wenn sie im Besitz sind:

    - des bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültigen nationalen Reisepasses

    - des erforderlichen Rück- oder Weiterreisetickets

    - von ausreichenden Geldmitteln für die Dauer des Aufenthalts

    Die Einreise muss über bestimmte internationale Flughäfen oder Seehäfen erfolgen.

    Der Aufenthalt ist nicht verlängerbar.

    Zudem können Schweizer ein Visum bei Ankunft erhalten für einen touristischen Aufenthalt von maximal 30 Tagen.

    Erforderlich sind:

    - ein bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültiger nationaler Reisepass

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende finanzielle Mittel

    Die Einreise muss über bestimmte internationale Flughäfen oder Seehäfen erfolgen.

    Der Aufenthalt ist verlängerbar.

    Landesdaten

    Lage

    Die Republik Indonesien liegt in Asien und besteht aus insgesamt 17.000 Inseln, von denen etwa 6.000 bewohnt sind. Der größte Teil der Bevölkerung lebt auf 30 kleineren Archipelen und auf den Hauptinseln Sumatra, Sulawesi, Java, Bali, Kalimantan und Irian Jaya.

    Der Inselstaat Indonesien liegt beiderseits des Äquators, überwiegend südlich des Äquators und erstreckt sich von Ost nach West über eine Länge von 5.100 km.

    Sumatra, Java, Kalimantan und Sulawesi gehören zu den Großen Sunda-Inseln, die Kleinen Sunda-Inseln reichen von Bali bis Timor, die Inseln zwischen Irian Jaya und Sulawesi werden als die Molukken bezeichnet.

    Indonesien grenzt auf Borneo an Malaysia, auf der Insel Neuguinea an Papua-Neuguina sowie auf der Insel Timor an Ost-Timor.

    Fläche: 1.912.988 km².

    Verwaltungsstruktur: 31 Provinzen, davon 2 Bezirke mit Sonderautonomie (Aceh und Papua), 1 Hauptstadtbezirk (Jakarta).

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 220,5 Millionen,

    von denen 65-70 Prozent auf Java leben.

    Städte:

    INSEL JAVA - Jakarta (Hauptstadt) ca. 9,6 Millionen

    Surabaya ca. 2,8 Millionen

    Bandung ca. 2,4 Millionen

    Bekasi ca. 2,3 Millionen

    Tangerang ca. 1,8 Millionen

    Depok 1,7 Millionen

    Semarang ca. 1,5 Millionen

    Malang ca. 820.200

    Jogjakarta ca. 511.700

    Surakarta ca. 499.300

    INSEL SUMATRA - Medan ca. 2,1 Millionen

    Palembang ca. 1,4 Millionen

    Padang ca. 899.300

    INSEL SULAWESI - Makassar/Ujung Pandang ca. 1,3 Millionen

    Sprache

    Die Landessprache ist Indonesisch (Bahasa Indonesia). Außerdem werden zahlreiche Regionalsprachen gesprochen. Englisch ist Handels- und Geschäftssprache.

    Zeitverschiebung

    Westzone (Sumatra, Java, West- und Zentralkalimantan) Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +6 Stunden;

    Zentralzone (Ost- und Südkalimantan, Sulawesi, Bali, Nusa Tenggara) MEZ +7 Stunden;

    östliche Zone (Molukken, Irian-Jaya) MEZ +8 Stunden.

    Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied jeweils eine Stunde weniger.

    Stromspannung

    Die meisten Hotels haben 220/230 Volt Wechselstrom, 50 Hertz; auf dem Land auch 110 Volt, 50 Hertz. Gebräuchlich sind europäische Rundstecker und britische dreipolige Flachstecker. Man sollte auf jeden Fall einen Adapter dabeihaben. In den Abendstunden muss fast immer mit starken Schwankungen der Stromspannung gerechnet werden.

    Telefon/Post

    Telefon

    Die Post nach Europa benötigt bis zu 10 Tage. Postzustellung in Indonesien ist zuverlässig.

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Indonesien ist 0062, von Indonesien nach Deutschland wählt man 00149, nach Österreich 00143 und in die Schweiz 00141. In den größeren Städten und Hotels besteht Selbstwählferndienst, außerdem gibt es modern ausgestattete Telefonzentralen (WARTEL), in denen man problemlos ins Ausland telefonieren kann, meist gibt es dort auch Internet- und Fax-Anschlüsse.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei 110, Unfallrettung 118, Feuerwehr 113.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Indonesien von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .id

    Internetcafés gibt es in Jakarta und auf Bali.

    Feiertage

    Im Jahr 2016:

    1. Januar (Neujahr)

    8. Februar (Chinesisches Neujahr)

    9. März (Hinduistisches Neujahr)

    25. März (Karfreitag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    5. Mai (Christi Himmelfahrt)

    22. Mai (Buddhistisches Neujahr)

    17. August (Unabhängigkeitstag)

    25. und 26. Dezember (Weihnachten)

    Islamische Feiertage (Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage, sind möglich!):

    6. Mai (Mohammeds Himmelfahrt)

    4. bis 8. Juli (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)

    12. September (Opferfest)

    2. Oktober (Neujahr 1438 nach islamischer Zeitrechnung)

    12. Dezember (Geburtstag des Propheten Mohammed)

    Im Jahr 2017:

    1. Januar (Neujahr)

    28. Januar (Chinesisches Neujahr)

    28. März (Hinduistisches Neujahr)

    14. April (Karfreitag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    11. Mai (Buddhistisches Neujahr)

    25. Mai (Christi Himmelfahrt)

    1. Juni (Tag der Staatsideologie Pancasila)

    17. August (Unabhängigkeitstag)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Islamische Feiertage (Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage, sind möglich!):

    24. April (Mohammeds Himmelfahrt)

    25. und 26. Juni (Fastenbrechen am Ende des Ramadan)

    1. September (Opferfest)

    21. September (Neujahr 1439 nach islamischer Zeitrechnung)

    1. Dezember (Geburtstag des Propheten Mohammed)

    Im Jahr 2017 beginnt der Ramadan am 26. Mai.

    Während des Ramadan, des islamischen Fastenmonats, kann das Geschäftsleben eingeschränkt sein.

    Es gibt keine einheitliche Hauptferienzeit in Indonesien.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 8.30-14.30 Uhr;

    Geschäfte: Mo bis Sa 10-22 Uhr;

    Büros: Mo bis Fr 8-12.30Uhr, 13.15-16.30 Uhr.

    Kleidung

    Man sollte leichte Sommerkleidung mitnehmen, die gut waschbar und atmungsaktiv sein sollte. In den Bergen sind abends jedoch auch leichte Wollsachen notwendig. Im Geschäftsleben wird auf korrekte Kleidung geachtet. Bei festlichen Anlässen ist die Kleidung sehr förmlich. Außerhalb der Strände und Hotelbereiche sollte dezente Kleidung getragen werden.

    Man sollte auf jeden Fall eine Regenjacke sowie eine gute Sonnenbrille dabeihaben.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels