Guatemala+Honduras+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +7 
Guatemala+Honduras+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +8 
Guatemala+Honduras+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +9 
Guatemala+Honduras+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +10 
Guatemala+Honduras+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +11

Guatemala ─ Land des ewigen Frühlings

16-Tage-Erlebnisreise ab € 2.775,- /  € 2.185,-

Ändern

Naturwunder, kulturelle Höhepunkte und erholsame Tage am Wasser. Mit Tikal und Copán besuchen wir die berühmten Stätten der Maya-Kultur, Yaxha dagegen ist noch ein Geheimtipp. Wir genießen Naturhighlights am Atitlán-See sowie das Kolonialjuwel Antigua. Mit etwas Glück entdecken wir sogar den berühmten Göttervogel Quetzal, den Wappenvogel Guatemalas.

Naturwunder, kulturelle Höhepunkte und erholsame Tage am Wasser. Mit Tikal und Copán besuchen wir die berühmten Stätten der Maya-Kultur, Yaxha dagegen ist noch ein Geheimtipp. Wir genießen Naturhighlights am Atitlán-See sowie das Kolonialjuwel Antigua. Mit etwas Glück entdecken wir sogar den berühmten Göttervogel Quetzal, den Wappenvogel Guatemalas.

  • Einzigartige Reiseroute in kleiner Gruppe
  • Weltkulturerbe Tikal
  • Tiefe Einblicke in die Maya-Kultur
  • Einzigartige Reiseroute in kleiner Gruppe
  • Weltkulturerbe Tikal
  • Tiefe Einblicke in die Maya-Kultur

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Guatemala-Stadt*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ein- und Ausreisesteuern*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Besuch einer Kaffee-Kooperative
    • Bootsfahrt nach El Ceibal
    • Bunter Markt von Chichicastenango
  • Alle Eintrittsgelder
  • 14 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 14x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen
  • Umfassende Reiseinformationen
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Guatemala-Stadt*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ein- und Ausreisesteuern*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Besuch einer Kaffee-Kooperative
    • Bootsfahrt nach El Ceibal
    • Bunter Markt von Chichicastenango
  • Alle Eintrittsgelder
  • 14 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 14x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive

Ändern

Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Guatemala, Honduras

    Guatemala ─ Land des ewigen Frühlings

    16-Tage-Erlebnisreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Willkommen in Guatemala
    • 2. Tag
      Antigua: koloniales Juwel
    • 3. Tag
      Von Antigua an den Atitlán-See
    • 4. Tag
      Am Atitlán-See
    • 5. Tag
      Vom Atitlán-See nach Guatemala-Stadt
    • 6. Tag
      Von Guatemala-Stadt nach Cobán
    • 7. Tag
      Kaffeeplantagen in Cobán
    • 8. Tag
      Von Cobán nach Flores
    • 9. Tag
      Maya-Stadt Yaxha
    • 10. Tag
      Tikal: die imposante Mayastätte
    • 11. Tag
      Von Flores nach Livingston
    • 12. Tag
      Zeit für Entspannung
    • 13. Tag
      Von Livingston nach Copán
    • 14. Tag
      Von Copán nach Antigua
    • 15. Tag
      Rückflug oder Anschlussurlaub
    • 16. Tag
      Willkommen zu Hause
    Guatemala ─ Land des ewigen Frühlings
    Naturwunder, kulturelle Höhepunkte und erholsame Tage am Wasser. Mit Tikal und Copán besuchen wir die berühmten Stätten der Maya-Kultur, Yaxha dagegen ist noch ein Geheimtipp. Wir genießen Naturhighlights am Atitlán-See sowie das Kolonialjuwel Antigua. Mit etwas Glück entdecken wir sogar den berühmten Göttervogel Quetzal, den Wappenvogel Guatemalas.
    1. Tag
    Willkommen in Guatemala
    Flug nach Guatemala-Stadt. Nach unserer Ankunft fahren wir direkt weiter ins koloniale Antigua, der ehemaligen Hauptstadt Zentralamerikas. 40 km
    2. Tag
    Antigua: koloniales Juwel
    Den Reiz Antiguas macht zum einen das schöne koloniale Stadtbild, zum anderen die grandiose Lage am Fuße der Vulkane Agua und Fuego aus. Wir schlendern über die kopfsteingepflasterten Gassen zu alten Kirchen, Klöstern und Märkten. Beim Besuch einer Kaffeefinca lernen wir alles Wissenswerte über das wichtigste Exportgut des Landes. Am Abend genießen wir nach dem ersten erlebnisreichen Tag ein gemeinsames Willkommensessen. (F, A)
    3. Tag
    Von Antigua an den Atitlán-See
    Auf geht´s nach Chichicastenango. Auf dem wohl berühmtesten Markt Mittelamerikas überströmt uns ein Meer aus bunten Farben, Gerüchen und Eindrücken ─ ein echtes Spektakel. Auf dem Friedhof und am Zeremonienaltar von Pascual Abaj erhalten wir einen Einblick in Religion und Geisterwelt der lokalen Maya-Nachfahren. Weiter geht es ans Ufer des Atitlán-Sees, wo wir die einmalige Abendstimmung genießen können. 100 km (F)
    4. Tag
    Am Atitlán-See
    Der heutige Tag ist den Gemeinden nördlich des Atitlán-Sees gewidmet, wo sich die traditionelle Lebensweise der Quiché-Maya noch bis heute unverfälscht erleben lässt. Neben ursprünglichen Märkten in Sololá und San Francisco el Alto entdecken wir in San Andres Xecul eine ganz besonders sehenswerte Kirche. 90 km (F)
    5. Tag
    Vom Atitlán-See nach Guatemala-Stadt
    Mit dem Boot erreichen wir Santiago de Atitlán, wo wir uns auch gleich in das geschäftige Treiben mischen. Die imposante Kirche macht den katholischen Einfluss deutlich, aber auch einen Besuch beim Lokalheiligen Maximon sollten wir uns nicht entgehen lassen und der einen oder anderen Geschichte lauschen. Nach dem Besuch von San Juan La Laguna verlassen wir das Hochland und fahren zurück nach Guatemala-Stadt. 120 km (F)
    6. Tag
    Von Guatemala-Stadt nach Cobán
    Nach einer Stadtrundfahrt durch Guatemalas Hauptstadt fahren wir in die wenig besuchte Hochlandprovinz Alta Verapaz. In den Nebelwäldern am Übergang zwischen Hochland und tropischem Regenwald findet der Quetzal hervorragende Lebensbedingungen. Im Schutzgebiet Biotopo del Quetzal unternehmen wir eine kleine Wanderung. 200 km (F)
    7. Tag
    Kaffeeplantagen in Cobán
    Der Kaffee ist das wichtigste Exportgut Guatemalas. Beim Besuch einer Kooperative haben wir Gelegenheit, Produktion und Verarbeitung des Kaffees kennenzulernen, der hier auf den guatemaltekischen Böden beste Anbaubedingungen vorfindet. Außerdem ist Cobán berühmt für seine Orchideen ─ im Vivero Verapaz können wir bis zu 600 verschiedene Sorten bewundern. (F)
    8. Tag
    Von Cobán nach Flores
    Im Regenwald Guatemalas begeben wir uns auf Entdeckungsreise. Der Bus bringt uns bis Sayaxché, dann steigen wir in ein Boot, das uns nach El Ceibal bringt. Hier sind besonders die Stelen der Maya sehenswert. Anschließend fahren wir nach Flores. (F, A)
    9. Tag
    Maya-Stadt Yaxha
    Inmitten des Regenwaldes in der Provinz Petén liegt Yaxha. Die Maya-Stadt, die zwischen 700 und 900 nach Christus ihre Blütezeit erlebte, ist heute ein echter Geheimtipp. Neben den großen Bauten aus der Zeit der Maya beeindruckt hier die üppige Flora und Fauna. (F, M)
    10. Tag
    Tikal: die imposante Mayastätte
    Tikal, der »Ort, an dem die Geisterstimmen ertönen«, ist ein Erlebnis der Extraklasse. Die beeindruckenden Pyramiden und Tempel vor der Kulisse des Regenwaldes mit seinen Geräuschen und Stimmungen hinterlässt einen tiefen Eindruck. Die Mayastätte ist Kultur- und Naturwunder zugleich. 110 km (F, M)
    11. Tag
    Von Flores nach Livingston
    Die Fahrt führt uns in Richtung Karibikküste. An der Brücke über den Rio Dulce spazieren wir zum Castillo San Felipe, ein von den Spaniern erbautes Fort, das den Zugang zum großen Izabal-See sicherte. Auf dem Wasser durchfahren wir den Cañon des Rio Dulce bis nach Livingston an der Karibikküste. Unterwegs können wir zahlreiche Wasservögel beobachten; für die sehr seltenen Seekühe ist hier ein Schutzgebiet eingerichtet worden. In Livingston erleben wir dann ein ganz anderes Stück Guatemala, die karibische Garífuna-Kultur. 230 km (F)
    12. Tag
    Zeit für Entspannung
    Erlebnisreiche Tage liegen hinter uns. Im karibischen Livingston sind wir genau am richtigen Ort, um die gewonnenen Eindrücke zu verarbeiten und neue Energie für die kommenden Tage zu sammeln. Optional bieten wir Ihnen einen Strandausflug per Boot zur nahegelegenen Playa Blanca an. (F)
    13. Tag
    Von Livingston nach Copán
    Auf unserem Weg über Puerto Barrios nach Honduras erwartet uns inmitten ausgedehnter Bananenplantagen ein weiterer Höhepunkt der Reise. Die höchsten Mayastelen in Quiriguá beeindrucken durch ihre Ornamentik. Wir passieren die Grenze und erreichen das Städtchen Copán in Honduras. 250 km (F)
    14. Tag
    Von Copán nach Antigua
    Die antike Mayastadt von Copán ist von den Abenteurern Stephens und Catherwood in der Mitte des 19. Jahrhunderts entdeckt worden und fasziniert seitdem jeden Reisenden. Copán, mit der Akropolis, dem Ballspielplatz und dem Hauptplatz mit seinen gut erhaltenen Stelen, ist eine der schönsten Stätten der Mayakultur. Hauptattraktion Copáns ist die eindrucksvolle Hieroglyphentreppe ─ 10 Meter breit, über 60 Stufen hoch und mit 2.200 Hieroglyphen bedeckt. Rückkehr nach Antigua in Guatemala. 280 km (F)
    15. Tag
    Rückflug oder Anschlussurlaub
    Am Vormittag haben Sie Gelegenheit, letzte Besorgungen in Antigua zu machen und weitere Aspekte dieser bezaubernden Stadt zu entdecken. Fahrt zum Flughafen von Guatemala-Stadt und Heimflug. (F)
    16. Tag
    Willkommen zu Hause
    Nachmittags Ankunft an Ihrem Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Willkommen in Guatemala

    Flug nach Guatemala-Stadt. Nach unserer Ankunft fahren wir direkt weiter ins koloniale Antigua, der ehemaligen Hauptstadt Zentralamerikas. 40 km

    2. Tag: Antigua: koloniales Juwel

    Den Reiz Antiguas macht zum einen das schöne koloniale Stadtbild, zum anderen die grandiose Lage am Fuße der Vulkane Agua und Fuego aus. Wir schlendern über die kopfsteingepflasterten Gassen zu alten Kirchen, Klöstern und Märkten. Beim Besuch einer Kaffeefinca lernen wir alles Wissenswerte über das wichtigste Exportgut des Landes. Am Abend genießen wir nach dem ersten erlebnisreichen Tag ein gemeinsames Willkommensessen. (F, A)

    3. Tag: Von Antigua an den Atitlán-See

    Auf geht´s nach Chichicastenango. Auf dem wohl berühmtesten Markt Mittelamerikas überströmt uns ein Meer aus bunten Farben, Gerüchen und Eindrücken ─ ein echtes Spektakel. Auf dem Friedhof und am Zeremonienaltar von Pascual Abaj erhalten wir einen Einblick in Religion und Geisterwelt der lokalen Maya-Nachfahren. Weiter geht es ans Ufer des Atitlán-Sees, wo wir die einmalige Abendstimmung genießen können. 100 km (F)

    4. Tag: Am Atitlán-See

    Der heutige Tag ist den Gemeinden nördlich des Atitlán-Sees gewidmet, wo sich die traditionelle Lebensweise der Quiché-Maya noch bis heute unverfälscht erleben lässt. Neben ursprünglichen Märkten in Sololá und San Franscisco el Alto entdecken wir in San Andres Xecul eine ganz besonders sehenswerte Kirche. 90 km (F)

    5. Tag: Vom Atitlán-See nach Guatemala-Stadt

    Mit dem Boot erreichen wir Santiago de Atitlán, wo wir uns auch gleich in das geschäftige Treiben mischen. Die imposante Kirche macht den katholischen Einfluss deutlich, aber auch einen Besuch beim Lokalheiligen Maximon sollten wir uns nicht entgehen lassen und der einen oder anderen Geschichte lauschen. Nach dem Besuch von San Juan La Laguna verlassen wir das Hochland und fahren zurück nach Guatemala-Stadt. 120 km (F)

    6. Tag: Von Guatemala-Stadt nach Cobán

    Nach einer Stadtrundfahrt durch Guatemalas Hauptstadt fahren wir in die wenig besuchte Hochlandprovinz Alta Verapaz. In den Nebelwäldern am Übergang zwischen Hochland und tropischem Regenwald findet der Quetzal hervorragende Lebensbedingungen. Im Schutzgebiet Biotopo del Quetzal unternehmen wir eine kleine Wanderung. 200 km (F)

    7. Tag: Kaffeeplantagen in Cobán

    Der Kaffee ist das wichtigste Exportgut Guatemalas. Beim Besuch einer Kooperative haben wir Gelegenheit, Produktion und Verarbeitung des Kaffees kennenzulernen, der hier auf den guatemaltekischen Böden beste Anbaubedingungen vorfindet. Außerdem ist Cobán berühmt für seine Orchideen ─ im Vivero Verapaz können wir bis zu 600 verschiedene Sorten bewundern. (F)

    8. Tag: Von Cobán nach Flores

    Im Regenwald Guatemalas begeben wir uns auf Entdeckungsreise. Der Bus bringt uns bis Sayaxché, dann steigen wir um in ein Boot, das uns nach El Ceibal bringt. Hier sind besonders die Stelen der Maya sehenswert. Anschließend fahren wir nach Flores. (F, A)

    9. Tag: Maya-Stadt Yaxha

    Inmitten des Regenwaldes in der Provinz Petén liegt Yaxha. Die Maya-Stadt, die zwischen 700 und 900 nach Christus ihre Blütezeit erlebte, ist heute ein echter Geheimtipp. Neben den großen Bauten aus der Zeit der Maya beeindruckt hier die üppige Flora und Fauna. (F, M)

    10. Tag: Tikal: die imposante Mayastätte

    Tikal, der »Ort, an dem die Geisterstimmen ertönen«, ist ein Erlebnis der Extraklasse. Die beeindruckenden Pyramiden und Tempel vor der Kulisse des Regenwaldes mit seinen Geräuschen und Stimmungen hinterlässt einen tiefen Eindruck. Die Mayastätte ist Kultur- und Naturwunder zugleich. 110 km (F, M)

    11. Tag: Von Flores nach Livingston

    Die Fahrt führt uns in Richtung Karibikküste. An der Brücke über den Rio Dulce spazieren wir zum Castillo San Felipe, ein von den Spaniern erbautes Fort, das den Zugang zum großen Izabal-See sicherte. Auf dem Wasser durchfahren wir den Cañon des Rio Dulce bis nach Livingston an der Karibikküste. Unterwegs können wir zahlreiche Wasservögel beobachten; für die sehr seltenen Seekühe ist hier ein Schutzgebiet eingerichtet worden. In Livingston erleben wir dann ein ganz anderes Stück Guatemala, die karibische Garífuna-Kultur. 230 km (F)

    12. Tag: Zeit für Entspannung

    Erlebnisreiche Tage liegen hinter uns. Im karibischen Livingston sind wir genau am richtigen Ort, um die gewonnenen Eindrücke zu verarbeiten und neue Energie für die kommenden Tage zu sammeln. Optional bieten wir Ihnen einen Strandausflug per Boot zur nahegelegenen Playa Blanca an. (F)

    13. Tag: Von Livingston nach Copán

    Auf unserem Weg über Puerto Barrios nach Honduras erwartet uns inmitten ausgedehnter Bananenplantagen ein weiterer Höhepunkt der Reise. Die höchsten Mayastelen in Quiriguá beeindrucken durch ihre Ornamentik. Wir passieren die Grenze und erreichen das Städtchen Copán in Honduras. 250 km (F)

    14. Tag: Von Copán nach Antigua

    Die antike Mayastadt von Copán ist von den Abenteurern Stephens und Catherwood in der Mitte des 19. Jahrhunderts entdeckt worden und fasziniert seitdem jeden Reisenden. Copán, mit der Akropolis, dem Ballspielplatz und dem Hauptplatz mit seinen gut erhaltenen Stelen, ist eine der schönsten Stätten der Mayakultur. Hauptattraktion Copáns ist die eindrucksvolle Hieroglyphentreppe ─ 10 Meter breit, über 60 Stufen hoch und mit 2.200 Hieroglyphen bedeckt. Rückkehr nach Antigua in Guatemala. 280 km (F)

    15. Tag: Rückflug oder Anschlussurlaub

    Am Vormittag haben Sie Gelegenheit, letzte Besorgungen in Antigua zu machen und weitere Aspekte dieser bezaubernden Stadt zu entdecken. Fahrt zum Flughafen von Guatemala-Stadt und Heimflug. (F)

    16. Tag: Willkommen zu Hause

    Nachmittags Ankunft an Ihrem Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Willkommen in Guatemala

    Flug nach Guatemala-Stadt. Nach unserer Ankunft fahren wir direkt weiter ins koloniale Antigua, der ehemaligen Hauptstadt Zentralamerikas. 40 km

    2. Tag: Antigua: koloniales Juwel

    Den Reiz Antiguas macht zum einen das schöne koloniale Stadtbild, zum anderen die grandiose Lage am Fuße der Vulkane Agua und Fuego aus. Wir schlendern über die kopfsteingepflasterten Gassen zu alten Kirchen, Klöstern und Märkten. Beim Besuch einer Kaffeefinca lernen wir alles Wissenswerte über das wichtigste Exportgut des Landes. Am Abend genießen wir nach dem ersten erlebnisreichen Tag ein gemeinsames Willkommensessen. (F, A)

    3. Tag: Von Antigua an den Atitlán-See

    Auf geht´s nach Chichicastenango. Auf dem wohl berühmtesten Markt Mittelamerikas überströmt uns ein Meer aus bunten Farben, Gerüchen und Eindrücken ─ ein echtes Spektakel. Auf dem Friedhof und am Zeremonienaltar von Pascual Abaj erhalten wir einen Einblick in Religion und Geisterwelt der lokalen Maya-Nachfahren. Weiter geht es ans Ufer des Atitlán-Sees, wo wir die einmalige Abendstimmung genießen können. 100 km (F)

    4. Tag: Am Atitlán-See

    Der heutige Tag ist den Gemeinden nördlich des Atitlán-Sees gewidmet, wo sich die traditionelle Lebensweise der Quiché-Maya noch bis heute unverfälscht erleben lässt. Neben ursprünglichen Märkten in Sololá und San Francisco el Alto entdecken wir in San Andres Xecul eine ganz besonders sehenswerte Kirche. 90 km (F)

    5. Tag: Vom Atitlán-See nach Guatemala-Stadt

    Mit dem Boot erreichen wir Santiago de Atitlán, wo wir uns auch gleich in das geschäftige Treiben mischen. Die imposante Kirche macht den katholischen Einfluss deutlich, aber auch einen Besuch beim Lokalheiligen Maximon sollten wir uns nicht entgehen lassen und der einen oder anderen Geschichte lauschen. Nach dem Besuch von San Juan La Laguna verlassen wir das Hochland und fahren zurück nach Guatemala-Stadt. 120 km (F)

    6. Tag: Von Guatemala-Stadt nach Cobán

    Nach einer Stadtrundfahrt durch Guatemalas Hauptstadt fahren wir in die wenig besuchte Hochlandprovinz Alta Verapaz. In den Nebelwäldern am Übergang zwischen Hochland und tropischem Regenwald findet der Quetzal hervorragende Lebensbedingungen. Im Schutzgebiet Biotopo del Quetzal unternehmen wir eine kleine Wanderung. 200 km (F)

    7. Tag: Kaffeeplantagen in Cobán

    Der Kaffee ist das wichtigste Exportgut Guatemalas. Beim Besuch einer Kooperative haben wir Gelegenheit, Produktion und Verarbeitung des Kaffees kennenzulernen, der hier auf den guatemaltekischen Böden beste Anbaubedingungen vorfindet. Außerdem ist Cobán berühmt für seine Orchideen ─ im Vivero Verapaz können wir bis zu 600 verschiedene Sorten bewundern. (F)

    8. Tag: Von Cobán nach Flores

    Im Regenwald Guatemalas begeben wir uns auf Entdeckungsreise. Der Bus bringt uns bis Sayaxché, dann steigen wir in ein Boot, das uns nach El Ceibal bringt. Hier sind besonders die Stelen der Maya sehenswert. Anschließend fahren wir nach Flores. (F, A)

    9. Tag: Maya-Stadt Yaxha

    Inmitten des Regenwaldes in der Provinz Petén liegt Yaxha. Die Maya-Stadt, die zwischen 700 und 900 nach Christus ihre Blütezeit erlebte, ist heute ein echter Geheimtipp. Neben den großen Bauten aus der Zeit der Maya beeindruckt hier die üppige Flora und Fauna. (F, M)

    10. Tag: Tikal: die imposante Mayastätte

    Tikal, der »Ort, an dem die Geisterstimmen ertönen«, ist ein Erlebnis der Extraklasse. Die beeindruckenden Pyramiden und Tempel vor der Kulisse des Regenwaldes mit seinen Geräuschen und Stimmungen hinterlässt einen tiefen Eindruck. Die Mayastätte ist Kultur- und Naturwunder zugleich. 110 km (F, M)

    11. Tag: Von Flores nach Livingston

    Die Fahrt führt uns in Richtung Karibikküste. An der Brücke über den Rio Dulce spazieren wir zum Castillo San Felipe, ein von den Spaniern erbautes Fort, das den Zugang zum großen Izabal-See sicherte. Auf dem Wasser durchfahren wir den Cañon des Rio Dulce bis nach Livingston an der Karibikküste. Unterwegs können wir zahlreiche Wasservögel beobachten; für die sehr seltenen Seekühe ist hier ein Schutzgebiet eingerichtet worden. In Livingston erleben wir dann ein ganz anderes Stück Guatemala, die karibische Garífuna-Kultur. 230 km (F)

    12. Tag: Zeit für Entspannung

    Erlebnisreiche Tage liegen hinter uns. Im karibischen Livingston sind wir genau am richtigen Ort, um die gewonnenen Eindrücke zu verarbeiten und neue Energie für die kommenden Tage zu sammeln. Optional bieten wir Ihnen einen Strandausflug per Boot zur nahegelegenen Playa Blanca an. (F)

    13. Tag: Von Livingston nach Copán

    Auf unserem Weg über Puerto Barrios nach Honduras erwartet uns inmitten ausgedehnter Bananenplantagen ein weiterer Höhepunkt der Reise. Die höchsten Mayastelen in Quiriguá beeindrucken durch ihre Ornamentik. Wir passieren die Grenze und erreichen das Städtchen Copán in Honduras. 250 km (F)

    14. Tag: Von Copán nach Antigua

    Die antike Mayastadt von Copán ist von den Abenteurern Stephens und Catherwood in der Mitte des 19. Jahrhunderts entdeckt worden und fasziniert seitdem jeden Reisenden. Copán, mit der Akropolis, dem Ballspielplatz und dem Hauptplatz mit seinen gut erhaltenen Stelen, ist eine der schönsten Stätten der Mayakultur. Hauptattraktion Copáns ist die eindrucksvolle Hieroglyphentreppe ─ 10 Meter breit, über 60 Stufen hoch und mit 2.200 Hieroglyphen bedeckt. Rückkehr nach Antigua in Guatemala. 280 km (F)

    15. Tag: Rückflug oder Anschlussurlaub

    Am Vormittag haben Sie Gelegenheit, letzte Besorgungen in Antigua zu machen und weitere Aspekte dieser bezaubernden Stadt zu entdecken. Fahrt zum Flughafen von Guatemala-Stadt und Heimflug. (F)

    16. Tag: Willkommen zu Hause

    Nachmittags Ankunft an Ihrem Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    Nach oben

    Ändern

    Termine und Preise 2018 in €

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Iberia (IB) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Pro Person im Doppelzimmer mit Iberia (IB) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Guatemala-Stadt*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ein- und Ausreisesteuern*
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Qualifizierte Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Besuch einer Kaffee-Kooperative
      • Bootsfahrt nach El Ceibal
      • Bunter Markt von Chichicastenango
    • Alle Eintrittsgelder
    • 14 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 14x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen
    • Umfassende Reiseinformationen
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 2 Personen Preis p. P.

    Ausflug Playa Blanca (12. Tag) € 25

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Antigua 2 Villa Colonial
    Atitlán-See 2 Villa Santa Catarina
    Guatemala-Stadt 1 Barceló
    Cobán 2 Park Hotel
    Flores 3 Villa Maya
    Livingston 2 Villa Caribe
    Copán 1 Marina Copán
    Antigua 1 Posada Don Rodrigo

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Guatemala-Stadt*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ein- und Ausreisesteuern*
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Besuch einer Kaffee-Kooperative
      • Bootsfahrt nach El Ceibal
      • Bunter Markt von Chichicastenango
    • Alle Eintrittsgelder
    • 14 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 14x Frühstück, 2x Mittagessen, 2x Abendessen
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 2 Personen Preis p. P.

    Ausflug Playa Blanca (12. Tag) € 25

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Antigua 2 Posada Don Rodrigo¹
    Atitlán-See 2 Porta del Lago¹
    Guatemala-Stadt 1 Barceló
    Cobán 2 Park Hotel
    Flores 3 Villa Maya
    Livingston 2 Villa Caribe
    Copán 1 Marina Copán
    Antigua 1 Posada Don Rodrigo
    ¹Termin 27.03. Antigua Hotel Villa Colonial (***(*)), Atitlán-See Villa Santa Catarina (***)
    Nach oben
    
Guatemala+Honduras+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +7
    
Guatemala+Honduras+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +8
    
Guatemala+Honduras+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +9
    
Guatemala+Honduras+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +10
    
Guatemala+Honduras+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +11
    • 
Guatemala+Honduras+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +12
    • 
Guatemala+Honduras+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +13
    • 
Guatemala+Honduras+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +14
    • 
Guatemala+Honduras+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +15
    • 
Guatemala+Honduras+Erlebnisreise+Erlebnisreise+Kleingruppe+Umfassend
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Visumfrei als Touristen und Geschäftsreisende für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen. Notwendig sind: bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepass, Rückreisetickets, ausreichende Geldmittel.

    Einreise für Österreicher

    Visumfrei als Touristen und Geschäftsreisende für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen. Notwendig sind: bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepass, Rückreisetickets, ausreichende Geldmittel.

    Einreise für Schweizer

    Visumfrei als Touristen und Geschäftsreisende für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen. Notwendig sind: bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültiger Reisepass, Rückreisetickets, ausreichende Geldmittel.

    Landesdaten

    Lage

    Die Republik Guatemala liegt in Mittelamerika. Sie grenzt im Westen und Norden an Mexiko, im Osten an Belize, den Atlantischen Ozean, Honduras und El Salvador sowie im Süden und Südwesten an den Pazifischen Ozean.

    Fläche: 108.889 km².

    Verwaltungsstruktur: 22 Departamentos.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 14,8 Millionen

    Städte:

    Ciudad de Guatemala (Guatemala City, Hauptstadt) ca. 1 Million

    Mixco ca. 403.700

    Villa Nueva ca. 355.900

    San Juan Sacatepéquez ca. 152.600

    San Pedro Carchá ca. 148.300

    Cobán ca. 144.500

    Quezaltenango ca. 127.600

    Escuintla ca. 119.900

    Jalapa ca. 105.800

    Sprache

    Die Amtssprache Guatemalas ist Spanisch. Daneben werden aber noch zahlreiche indianische Sprachen gesprochen. Im Geschäftsverkehr spricht man auch Englisch.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -7 Stunden.

    Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied -8 Stunden.

    Stromspannung

    110 Volt Wechselstrom, 60 Hertz

    Da in Guatemala amerikanische Blattstecker in Gebrauch sind, sollte man auf jeden Fall einen Adapter mitnehmen.

    Telefon/Post

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Guatemala ist 00502, die achtstellige Rufnummer ist unmittelbar danach zu wählen. Von Guatemala nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei 110 oder 120, Unfallrettung 125, Feuerwehr 122 oder 123, Hilfe für Touristen (ASISTUR) 1500.

    Mobilfunk

    Netztechnik: 850/1900.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Guatemala von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    GSM 1900-fähig sind Triband- oder Quadband-Handys. Für die Netztechnik GSM 850 wird ein Quadband-Handy benötigt.

    Internet

    Länderkürzel: .gt

    In Guatemala City sowie in anderen größeren bzw. touristischen Städten gibt es Internet-Cafés.

    Feiertage

    Feiertage 2017:

    1. und 2. Januar (Neujahr)

    13. bis 16. April (Gründonnerstag bis Ostersonntag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    1. Juli (Tag der Streitkräfte)

    15. August (Mariä Himmelfahrt, nur in der Hauptstadt)

    15. September (Unabhängigkeitstag)

    20. Oktober (Jahrestag der Revolution von 1944)

    1. November (Allerheiligen)

    25. Dezember (Weihnachten)

    31. Dezember (Silvester, nachmittags)

    Außerdem haben Ämter am 24. Dezember (Heiligabend) nachmittags geschlossen.

    Banken und Ämter sind am 12. Oktober geschlossen.

    Die Hauptferienzeit in Guatemala ist November und Dezember. Beliebte Urlaubszeit ist außerdem die Zeit um Ostern herum.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 9-16/18 Uhr;

    Geschäfte: Mo bis Sa durchgehend 9-20 Uhr, Einkaufszentren/Supermärkte meist auch sonntags; in größeren Städten gibt es einige, die 24 Stunden täglich geöffnet sind;

    Behörden: Mo bis Fr 8-16 Uhr.

    Kleidung

    In der warmen Zone sollte man besonders leichte Sommerkleidung mitnehmen, die atmungsaktiv und gut waschbar sein sollte. Im übrigen Teil Guatemalas ist die in Europa übliche Sommerkleidung ausreichend. Für Abende, an denen es häufig abkühlt, sollte man immer auch leichte Wollkleidung oder eine Herbstjacke einpacken. Für die Regenzeit sollte man auf jeden Fall Regenbekleidung dabeihaben.

    Für die kühle Zone braucht man das ganze Jahr hindurch auch einige wärmere Kleidungsstücke, für die Abende eventuell einen leichten Mantel. Auf die Einhaltung einer gewissen Förmlichkeit bei der Wahl der Kleidung wird vor allem im Geschäftsleben, in den Abendstunden und in den Großstädten geachtet.

    Mehr Informationen

    Einreise für Deutsche

    Visumfrei als Touristen und Geschäftsreisende für 90 Tage. Notwendig sind: 6 Monate gültiger Reisepass, Rückreisetickets und ausreichende Geldmittel.

    Einreise für Österreicher

    Visumfrei als Touristen und Geschäftsreisende für 90 Tage. Notwendig sind: 6 Monate gültiger Reisepass, Rückreisetickets und ausreichende Geldmittel.

    Einreise für Schweizer

    Visumfrei als Touristen und Geschäftsreisende für 90 Tage. Notwendig sind: 6 Monate gültiger Reisepass, Rückreisetickets und ausreichende Geldmittel.

    Landesdaten

    Lage

    Honduras ist die zweitgrößte der mittelamerikanischen Republiken. Sie grenzt im Norden an das Karibische Meer, im Osten an Nicaragua, im Süden an den Pazifischen Ozean und an El Salvador und im Westen an Guatemala.

    Fläche: 112.492 km².

    Verwaltungsstruktur: 18 Distrikte (departamentos) und Bundesdistrikt, 296 Gemeinden (municipios).

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 8,2 Millionen

    Städte:

    Tegucigalpa (Hauptstadt) ca. 990.600

    San Pedro Sula ca. 646.300

    Choloma ca. 223.900

    La Ceiba ca. 172.900

    El Progreso ca. 122.000

    Choluteca ca. 91.000

    Sprache

    In Honduras wird Spanisch gesprochen. In den Küstenorten ist Englisch als Verkehrssprache in Gebrauch. Im Landesinnern werden noch vielfach indianische Dialekte gesprochen.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -7 Stunden

    Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied -8 Stunden.

    Stromspannung

    Teils 110, teils 220 Volt Wechselstrom, 60 Hertz.

    Es sind amerikanische Stecker mit flachen Kontaktstiften gebräuchlich. Daher ist es empfehlenswert, einen Adapter mitzunehmen.

    Telefon/Post

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Honduras ist 00504, die Rufnummer ist unmittelbar danach zu wählen. Die Vorwahl von Honduras nach Deutschland ist 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei 199, Unfallrettung 195, Feuerwehr 198.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 850/1900.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Honduras von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    GSM 1900-fähig sind Triband- oder Quadband-Handys. Für die Netztechnik GSM 850 wird ein Quadband-Handy benötigt.

    Internet

    Länderkürzel: .hn

    Internetcafés gibt es in vielen Städten.

    Feiertage

    Feiertage 2017

    1. Januar (Neujahr)

    13. bis 15. April (Ostern)

    17. April (Amerika Tag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    15. September (Unabhängigkeitstag)

    3. Oktober (Tag des Soldaten)

    12. Oktober (Ibero-America-Tag, Kolumbus-Tag)

    21. Oktober (Tag der Streitkräfte)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes ist die gesamte Osterwoche arbeitsfrei.

    Die Hauptferienzeiten sind die Osterwoche und die Zeit zwischen Weihnachten und N

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 9-15 Uhr. Es gibt Sonderschalter, die teilweise bis 19 Uhr und samstags von 9-12 Uhr geöffnet haben. An der Nordküste haben die Banken immer auch samstags von 8-11 Uhr geöffnet.

    Büros und Behörden: Mo bis Fr 8-16.30/17.30 durchgehend, zum Teil auch Sa 8-11 Uhr.

    Läden: Mo bis Fr 8-12, 14-18 Uhr, Sa 8-17 Uhr. Einzelne Supermärkte haben bis 21 Uhr geöffnet. An der Nordküste und in San Pedro Sula Mo bis Fr 7.30-12 Uhr, 13.30-18 Uhr. Post: Mo bis Fr 7-20 Uhr, Sa 8-12 Uhr.

    Kleidung

    Im Allgemeinen ist für einen Aufenthalt in niedrigeren Höhenlagen Sommerkleidung ausreichend, die atmungsaktiv und gut waschbar sein sollte. In höheren Lagen sollte man zusätzlich leichtere Wollsachen und eine Übergangsjacke dabeihaben. Auch Regenkleidung sollte mitgeführt werden.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels