Großbritannien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +7 
Großbritannien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +8 
Großbritannien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +9 
Großbritannien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +10 
Großbritannien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +11

Südengland ─ Wandern entlang malerischer Küsten

9-Tage-Wanderreise ab € 1.795,- /  € 1.565,-

max. Höhe: 500 m, Höhendiff.: 400 m, max. Aktivitätsdauer: 4 Std.

Silvia Ghiani

Silvia Ghiani

Idyllische Küstenpfade und imposante Klippen prägen das Landschaftsbild im Süden Englands und wir sehen auf unseren Wanderungen, wie malerisch die Natur hier ist. Wir erkunden Stonehenge, Bath, die Küsten Cornwalls und begeben uns in Dartmoor in eines der größten Naturschutzgebiete Europas. Diese Reise wird abwechslungsreich ─ garantiert! Ihre Silvia Ghiani

  • Wandern auf der Isle of Wight
  • Wanderung im Dartmoor Nationalpark
  • Fahrt mit der Dampfeisenbahn nach Kingswear

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug
  • Flüge mit British Airways in der Economy-Class bis/ab London*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise im landestypischen Reisebus
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Fährfahrt auf die Insel Wight
    • Sagenumworbenes Stonehenge
    • Wanderung entlang der Jurassic Coast
  • Alle Eintrittsgelder
  • Wanderungen laut Programm
  • 8 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 8x Frühstück, 1x Mittagessen, 7x Abendessen
  • Fish&Chips in Looe
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Großbritannien

    Südengland ─ Wandern entlang malerischer Küsten

    9-Tage-Wanderreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Anreise nach England
    • 2. Tag
      Inselwanderung auf der Isle of Wight
    • 3. Tag
      Von Bournemouth nach Newton Abbot
    • 4. Tag
      Von Newton Abbot durch das Dartmoor nach Camelford
    • 5. Tag
      Von Camelford nach Newquay
    • 6. Tag
      Steile Klippen und tosende Wellen
    • 7. Tag
      Von Fischerdorf zu Fischerdorf
    • 8. Tag
      Von Cornwall nach Bristol
    • 9. Tag
      Von Bristol nach London ─ Rückflug
    Südengland ─ Wandern entlang malerischer Küsten
    Idyllische Küstenpfade und imposante Klippen prägen das Landschaftsbild im Süden Englands und wir sehen auf unseren Wanderungen, wie malerisch die Natur hier ist. Wir erkunden Stonehenge, Bath, die Küsten Cornwalls und begeben uns in Dartmoor in eines der größten Naturschutzgebiete Europas. Diese Reise wird abwechslungsreich ─ garantiert! Ihre Silvia Ghiani
    1. Tag
    Anreise nach England
    Nach Ihrer Ankunft in London bis 13.00 Uhr beginnen wir unsere Reise. Gleich zu Anfang erwartet uns ein Höhepunkt: Stonehenge, das berühmteste Megalithmonument Großbritanniens. Noch immer rätseln die Wissenschaftler über seine Bedeutung. Handelt es sich um die Überreste eines Tempels, einer alten Sternwarte oder vielleicht um eine Grabstätte? Die gewaltigen Steine und die mystische Atmosphäre beeindrucken. Weiter geht es zu unserem ersten Tagesziel: Bournemouth. 180 km (A)
    2. Tag
    Inselwanderung auf der Isle of Wight
    Mit der Fähre erreichen wir die Isle of Wight mit ihren berühmten weißen Kreidefelsen. Wir besichtigen das Osborne House, die ehemalige Sommerresidenz von Königin Viktoria. Bei einem Bummel durch die im italienischen Stil angelegte Grünanlage lassen wir uns von der ganzen Pracht dieses viktorianischen Gartens verzaubern. Unsere Wanderung führt uns von Freshwater Bay entlang des Küstenpfades zu den Needles, der bis zu 30 Meter aus dem Meer ragenden Felsformation und weiter nach Alum Bay. Immer wieder bieten sich uns hier spektakuläre Ausblicke. 145 km (F, A) 200 m, 200 m, ca. 3,5 Std.
    3. Tag
    Von Bournemouth nach Newton Abbot
    Heute Morgen wandern wir von der Lulworth Cove entlang der Jurassic Coast nach Durdle Door, einem Felsbogen der durch Auswaschung des weichen Gesteins entstand. Die Felsen und Klippen sind Zeugnis der Millionen Jahre alten Geologie der Küste. Am Nachmittag fahren wir ganz entspannt mit der Dampfeisenbahn die etwa elf Kilometer lange Strecke entlang der spektakulären Küste von Süd-Devon. Von Paignton führt der Weg über Viadukte und durch einen Tunnel bis nach Kingswear, im malerischen Mündungsgebiet des Flusses Dart gelegen. Eine kurze Fährüberfahrt bingt uns in die historische Hafenstadt Dartmouth. 210 km (F, A) 200m, 200m, ca 3 Std.
    4. Tag
    Von Newton Abbot durch das Dartmoor nach Camelford
    Unsere Reise führt uns heute in den 1949 gegründeten Dartmoor Nationalpark. Er ist eines der größten und einsamsten Naturschutzgebiete Europas. Seine Moor- und Heidelandschaft inspirierte bereits viele berühmte Autoren. Die sogenannten Tors von Dartmoor heben sich am Rande seines Hochplateaus in beeindruckender Weise hervor. Sie sind die sichtbaren Gipfel einer gigantischen Granitmasse, die sich unter Dartmoor und Cornwall erstreckt. Unsere Wanderung führt uns auf einem Rundwanderweg nach Haytor Rocks und Hound Tor. Mit etwas Glück laufen uns einige der vierbeinigen Bewohner ─ die Dartmoor Ponys ─ über den Weg. 115 km (F, A) 330 m, 310 m, ca. 3,5 Std.
    5. Tag
    Von Camelford nach Newquay
    Heute wandern wir entlang der Steilklippe von Tintagel nach Boscastle. Von der Steilküste aus haben wir eine fantastische Aussicht auf die mystische Burgruine. Die Legende besagt, dass hier einst König Artus das Licht der Welt erblickte und Merlin in einer Höhle unterhalb der Burg wohnte. In Boscastle angekommen, zelebrieren wir, wie die Einheimischen, die britische Teekultur bei einem typisch englischen Cream Tea und besichtigen das Museum of Witchcraft, das an Hexereien, allerlei Magisches und den lokalen Aberglauben erinnert. 70 km (F, A) 350 m, 430 m, ca. 3 Std.
    6. Tag
    Steile Klippen und tosende Wellen
    Erstes Ziel des heutigen Tages ist die im 12. Jahrhundert auf einem Granitfelsen erbaute Klosterfestung St. Michaels Mount, das britische Gegenstück zu Mont St. Michel in der Normandie. Wir bestaunen diese prächtige Festung vom Festland aus! Anschließend führt die Reise zum wohl bekanntesten Küstenabschnitt Cornwalls. Steile Klippen, tosende Wellen, und überall gedeihen subtropische Pflanzen. Von Porthcurno wandern wir nach Land´s End, dem südwestlichsten Punkt Englands, und besichtigen das Minack Theatre, ein Freilichttheater mit grandiosem Meerblick. Unser letztes Wanderziel für heute ist Sennen Cove. 150 km (F, A) 350 m, 400 m, ca. 4 Std.
    7. Tag
    Von Fischerdorf zu Fischerdorf
    Ein weiterer, aktiver Tag steht heute auf dem Programm. Zunächst besuchen wir Lanhydrock, ein schönes, historisches Landhaus, eingebettet in eine bewaldete Parklandschaft mit eindrucksvollen Magnolien und Rhododendronhainen. Im traditionsreichen Dörfchen Looe stärken wir uns bei Fish and Chips für unsere Wanderung. Diese führt uns entlang der beeindruckenden Strände und Küsten Cornwalls bis zu unserem Ziel, einem malerischen Dörfchen mit weißen Häusern und bunten Vorgärten. Einst war Polperro ein kleiner Ort, in dem sich im 18. Jahrhundert die Mehrheit der Bevölkerung dem Schmuggel widmete. Die Schmuggelware wurde von den großen Handelsschiffen in kleine Boote umgeladen und in der Dunkelheit über unterirdische Gänge und Felsen in die Verstecke gebracht. Im berühmten Smugglers Museum können wir in die Zeit der Schmuggler zurückreisen. 150 km (F, M) 385 m, 390 m, ca. 3 Std.
    8. Tag
    Von Cornwall nach Bristol
    Wir verlassen Cornwall und besuchen auf dem Weg nach Clovelly die Hartland-Halbinsel. Hier wandern wir auf dem von Wellen umtosten Klippenpfad von Hartland Point nach Hartland Quay. Wir blicken auf den Leuchtturm, der nicht mehr zugänglich ist, und die Wrackteile der in 1982 in Seenot geratenen »Johanna«. Unser nächster Stopp ist Clovelly Village, ein traumhaft schönes und autofreies Dorf an Devons Nordküste. Über einen 800 Meter langen und recht steilen, kopfsteingepflasterten Weg flanieren wir, vorbei an weißen, blumengeschmückten Cottages und Kunsthandwerksläden, zum Hafen hinab. Am späten Nachtmittag erreichen wir Bristol. 290 km (F, A) 350 m, 430 m, ca. 2 Std.
    9. Tag
    Von Bristol nach London ─ Rückflug
    Ein letzter, kurzer Besuch gilt dem historischen Ort Bath, den wir auf einem Rundgang entdecken. Gemeinsam geht es anschließend zum Flughafen London Heathrow, um ab 15.00 Uhr die Heimreise anzutreten. 200 km (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach England

    Nach Ihrer Ankunft in London bis 13.00 Uhr beginnen wir unsere Reise. Gleich zu Anfang erwartet uns ein Höhepunkt: Stonehenge, das berühmteste Megalithmonument Großbritanniens. Noch immer rätseln die Wissenschaftler über seine Bedeutung. Handelt es sich um die Überreste eines Tempels, einer alten Sternwarte oder vielleicht um eine Grabstätte? Die gewaltigen Steine und die mystische Atmosphäre beeindrucken. Weiter geht es zu unserem ersten Tagesziel: Bournemouth. 180 km (A)

    2. Tag: Inselwanderung auf der Isle of Wight

    Mit der Fähre erreichen wir die Isle of Wight mit ihren berühmten weißen Kreidefelsen. Wir besichtigen das Osborne House, die ehemalige Sommerresidenz von Königin Viktoria. Bei einem Bummel durch die im italienischen Stil angelegte Grünanlage lassen wir uns von der ganzen Pracht dieses viktorianischen Gartens verzaubern. Unsere Wanderung führt uns von Freshwater Bay entlang des Küstenpfades zu den Needles, der bis zu 30 Meter aus dem Meer ragenden Felsformation und weiter nach Alum Bay. Immer wieder bieten sich uns hier spektakuläre Ausblicke. 145 km (F, A) 200 m, 200 m, ca. 3,5 Std.

    3. Tag: Von Bournemouth nach Newton Abbot

    Heute Morgen wandern wir von der Lulworth Cove entlang der Jurassic Coast nach Durdle Door, einem Felsbogen der durch Auswaschung des weichen Gesteins entstand. Die Felsen und Klippen sind Zeugnis der Millionen Jahre alten Geologie der Küste. Am Nachmittag fahren wir ganz entspannt mit der Dampfeisenbahn die etwa elf Kilometer lange Strecke entlang der spektakulären Küste von Süd-Devon. Von Paignton führt der Weg über Viadukte und durch einen Tunnel bis nach Kingswear, im malerischen Mündungsgebiet des Flusses Dart gelegen. Eine kurze Fährüberfahrt bingt uns in die historische Hafenstadt Dartmouth. 210 km (F, A) 200m, 200m, ca 3 Std.

    4. Tag: Von Newton Abbot durch das Dartmoor nach Camelford

    Unsere Reise führt uns heute in den 1949 gegründeten Dartmoor Nationalpark. Er ist eines der größten und einsamsten Naturschutzgebiete Europas. Seine Moor- und Heidelandschaft inspirierte bereits viele berühmte Autoren. Die sogenannten Tors von Dartmoor heben sich am Rande seines Hochplateaus in beeindruckender Weise hervor. Sie sind die sichtbaren Gipfel einer gigantischen Granitmasse, die sich unter Dartmoor und Cornwall erstreckt. Unsere Wanderung führt uns auf einem Rundwanderweg nach Haytor Rocks und Hound Tor. Mit etwas Glück laufen uns einige der vierbeinigen Bewohner ─ die Dartmoor Ponys ─ über den Weg. 115 km (F, A) 330 m, 310 m, ca. 3,5 Std.

    5. Tag: Von Camelford nach Newquay

    Heute wandern wir entlang der Steilklippe von Tintagel nach Boscastle. Von der Steilküste aus haben wir eine fantastische Aussicht auf die mystische Burgruine. Die Legende besagt, dass hier einst König Artus das Licht der Welt erblickte und Merlin in einer Höhle unterhalb der Burg wohnte. In Boscastle angekommen, zelebrieren wir, wie die Einheimischen, die britische Teekultur bei einem typisch englischen Cream Tea und besichtigen das Museum of Witchcraft, das an Hexereien, allerlei Magisches und den lokalen Aberglauben erinnert. 70 km (F, A) 350 m, 430 m, ca. 3 Std.

    6. Tag: Steile Klippen und tosende Wellen

    Erstes Ziel des heutigen Tages ist die im 12. Jahrhundert auf einem Granitfelsen erbaute Klosterfestung St. Michaels Mount, das britische Gegenstück zu Mont St. Michel in der Normandie. Wir bestaunen diese prächtige Festung vom Festland aus! Anschließend führt die Reise zum wohl bekanntesten Küstenabschnitt Cornwalls. Steile Klippen, tosende Wellen, und überall gedeihen subtropische Pflanzen. Von Porthcurno wandern wir nach Land´s End, dem südwestlichsten Punkt Englands, und besichtigen das Minack Theatre, ein Freilichttheater mit grandiosem Meerblick. Unser letztes Wanderziel für heute ist Sennen Cove. 150 km (F, A) 350 m, 400 m, ca. 4 Std.

    7. Tag: Von Fischerdorf zu Fischerdorf

    Ein weiterer, aktiver Tag steht heute auf dem Programm. Zunächst besuchen wir Lanhydrock, ein schönes, historisches Landhaus, eingebettet in eine bewaldete Parklandschaft mit eindrucksvollen Magnolien und Rhododendronhainen. Im traditionsreichen Dörfchen Looe stärken wir uns bei Fish and Chips für unsere Wanderung. Diese führt uns entlang der beeindruckenden Strände und Küsten Cornwalls bis zu unserem Ziel, einem malerischen Dörfchen mit weißen Häusern und bunten Vorgärten. Einst war Polperro ein kleiner Ort, in dem sich im 18. Jahrhundert die Mehrheit der Bevölkerung dem Schmuggel widmete. Die Schmuggelware wurde von den großen Handelsschiffen in kleine Boote umgeladen und in der Dunkelheit über unterirdische Gänge und Felsen in die Verstecke gebracht. Im berühmten Smugglers Museum können wir in die Zeit der Schmuggler zurückreisen. 150 km (F, M) 385 m, 390 m, ca. 3 Std.

    8. Tag: Von Cornwall nach Bristol

    Wir verlassen Cornwall und besuchen auf dem Weg nach Clovelly die Hartland-Halbinsel. Hier wandern wir auf dem von Wellen umtosten Klippenpfad von Hartland Point nach Hartland Quay. Wir blicken auf den Leuchtturm, der nicht mehr zugänglich ist, und die Wrackteile der in 1982 in Seenot geratenen »Johanna«. Unser nächster Stopp ist Clovelly Village, ein traumhaft schönes und autofreies Dorf an Devons Nordküste. Über einen 800 Meter langen und recht steilen, kopfsteingepflasterten Weg flanieren wir, vorbei an weißen, blumengeschmückten Cottages und Kunsthandwerksläden, zum Hafen hinab. Am späten Nachtmittag erreichen wir Bristol. 290 km (F, A) 350 m, 430 m, ca. 2 Std.

    9. Tag: Von Bristol nach London ─ Rückflug

    Ein letzter, kurzer Besuch gilt dem historischen Ort Bath, den wir auf einem Rundgang entdecken. Gemeinsam geht es anschließend zum Flughafen London Heathrow, um ab 15.00 Uhr die Heimreise anzutreten. 200 km (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    Nach oben

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit British Airways (BA) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E).

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug
    • Flüge mit British Airways in der Economy-Class bis/ab London*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Rundreise im landestypischen Reisebus
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Fährfahrt auf die Insel Wight
      • Sagenumworbenes Stonehenge
      • Wanderung entlang der Jurassic Coast
    • Alle Eintrittsgelder
    • Wanderungen laut Programm
    • 8 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 8x Frühstück, 1x Mittagessen, 7x Abendessen
    • Fish&Chips in Looe
    • Auslandsreisekrankenversicherung
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Bournemouth 2 Mittelklasse
    Newton Abbot 1 BW Passage House
    Camelford 1 Bowood Park
    Newquay 3 California
    Bristol 1 Arnos Manor

    Weitere Informationen

    Leider lassen sich durch die Vielzahl der Flugmöglichkeiten nach London manchmal Wartezeiten bis zur gemeinsamen Weiterfahrt mit dem Bus nicht vermeiden.
    Das Ende Ihrer Reise ist für Abflüge ab London ab 15:00 Uhr geplant. Bei spätereren Abflügen kann es zu Wartezeiten kommen.

    Nach oben
    
Großbritannien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +7
    
Großbritannien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +8
    
Großbritannien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +9
    
Großbritannien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +10
    
Großbritannien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +11
    • 
Großbritannien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +12
    • 
Großbritannien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +13
    • 
Großbritannien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +14
    • 
Großbritannien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +15
    • 
Großbritannien+Wanderreise+Wanderreise+Höhepunkte
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass oder Personalausweis.

    Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Österreicher

    Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass oder Personalausweis.

    Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Schweizer

    Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass oder die gültige Identitätskarte.

    Arbeitsaufnahme nach einem Abkommen zwischen der EU und der Schweiz ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Landesdaten

    Lage

    Das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland ist ein Inselreich und wird im Westen und Norden vom Atlantischen Ozean, im Osten von der Nordsee und im Süden vom Kanal (The Channel) und der Straße von Dover begrenzt.

    Fläche: 242.432 km².

    Verwaltungsstruktur -

    England: 34 Grafschaften (Shire Counties), 40 Unitary Authorities, 6 Metropolitan Counties, Greater London;

    Wales: 22 Unitary Authorities;

    Schottland: 32 Unitary Authorities;

    Nordirland: 26 Bezirke (District Council Areas).

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 62,6 Millionen

    Städte:

    London (Hauptstadt) mit Vororten ca. 8,28 Millionen

    Birmingham ca. 2,28 Millionen

    Manchester ca. 2,2 Millionen

    Leeds ca. 1,5 Millionen

    Glasgow ca. 1,2 Millionen

    Liverpool ca. 816.000

    Sheffield ca. 641.000

    Belfast ca. 580.000

    Bristol ca. 551.000

    Bradford ca. 468.000

    Edinburgh ca. 452.000

    Cardiff ca. 328.000

    Sprache

    Die Landessprache ist Englisch. In Wales und Schottland spricht eine größere Zahl der Bevölkerung noch die keltische Regionalsprache Walisisch bzw. Gälisch.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -1 Stunde

    Da auch in Großbritannien die Sommerzeit gilt, bleibt der Zeitunterschied auch während dieser Zeit erhalten.

    Stromspannung

    240 Volt Wechselstrom, 50 Hertz.

    Da in Großbritannien dreipolige Stecker mit flachen Kontaktstiften üblich sind, empfiehlt es sich, einen Adapter mitzunehmen.

    Telefon/Post

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Großbritannien ist 0044, die Länderwahl von Großbritannien nach Deutschland 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041. Die sehenswerten roten Telefonhäuschen sind mittlerweile durch moderne Münzapparate ersetzt. Es werden 10 p, 20 p, 50 p sowie 1 £-Münzen angenommen. Ertönt während des Gesprächs ein Signal, müssen neue Münzen nachgeworfen werden, wenn man nicht unterbrochen werden möchte. Neben Münztelefonen gibt es Kartentelefone, die mit Phonecard oder mit Kreditkarte funktionieren. Es ist günstiger, wochentags nach 18 Uhr und am Wochenende zu telefonieren.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei, Unfallrettung und Feuerwehr 999 oder 112.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Großbritannien von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .uk (Guernsey: .gg, Isle of Man: .im, Jersey: .je)

    Feiertage

    Feiertage 2017:

    1. und 2. Januar (Neujahr)

    3. Januar (Neujahr, nur Schottland)

    17. März (St. Patrick´s Day/nur Nordirland)

    14. April (Karfreitag)

    17. April (Ostermontag, nicht Schottland)

    1. Mai (Early May Bank Holiday, erster Montag im Mai)

    29. Mai (Spring Bank Holiday, letzter Montag im Mai)

    12. Juli (Schlacht von Boyne/nur Nordirland)

    7. August (Summer Bank Holiday, erster Montag im August/nur Schottland)

    28. August (Summer Bank Holiday, letzter Montag im August/nicht Schottland)

    30. November (St. Andrew’s Day/nur Schottland)

    25. und 26. Dezember (Weihnachten)

    Fällt ein Feiertag auf ein Wochenende, ist der folgende Montag arbeitsfrei.

    Die Hauptferienzeit geht von Juli bis September.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 9-17 Uhr, einige große Banken haben auch samstags 9-12.30 Uhr geöffnet;

    Post: Mo bis Fr 9-17.30 Uhr, große Postämter auch Sa 9-12.30 Uhr;

    Geschäfte, große Warenhäuser: Mo bis Sa 9-18 Uhr, teils bis 20 Uhr, manchmal auch bis 22 Uhr, kleine Läden und Warenhäuser haben teilweise auch sonntags geöffnet;

    Büros: Mo bis Fr 9-17 Uhr (Mittagspause von etwa 13-14 Uhr).

    Kleidung

    Für einen Aufenthalt in Großbritannien gilt Folgendes:

    Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte, unpassende Kleidung. Getreu diesem Grundsatz sollte man, gleichgültig zu welcher Jahreszeit, auf jeden Fall eine Regenjacke oder etwas Ähnliches mitnehmen.

    Auch einen warmen Pullover sollte man immer dabeihaben. Ansonsten ist die normalerweise in Mitteleuropa passende Kleidung zu empfehlen.

    Mehr Informationen
    Nach oben