Frankreich+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +7 
Frankreich+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +8 
Frankreich+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +9 
Frankreich+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +10 
Frankreich+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +11

Korsika Bella-Gebirge am Meer

8-Tage-Wanderreise ab € 1.445,- /  € 1.180,-

Korsika duftet. Ein Hauch von Rosmarin und Thymian weht durch die Luft. Wilde Macchia überwuchert die Steilhänge in verschwenderischer Fülle. Spektakuläre Schluchten und malerische Buchten laden ein, die Wanderschuhe zu schnüren. Wir fahren mit der Eisenbahn durch das Gebirge und wandern durch die Balagne. Berge oder Meer ─ auf Korsika muss sich niemand entscheiden. Ihr Julien Riba

  • In die Tiefe blicken: Tavignanu-Schlucht
  • Rund um die Halbinsel La Revellata wandern
  • Bäuerliches Leben in den Dörfern der Balagne

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug*
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Bastia*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Mediterranes Flair in Corte und Calvi
    • Mit der Schmalspurbahn durch die korsische Bergwelt
    • Wanderung auf den Capu di a Veta
  • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
  • Wanderungen laut Programm
  • 7 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 7x Frühstück, 7x Abendessen
  • Abschiedsessen mit korsischen Spezialitäten
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Frankreich

    Korsika Bella-Gebirge am Meer

    8-Tage-Wanderreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Willkommen auf Korsika
    • 2. Tag
      Wanderung durch die Tavignanu-Schlucht
    • 3. Tag
      Wanderung zu den Gletscherseen Melo und Capitello
    • 4. Tag
      Zugfahrt durch die Berge von Corte nach Calvi
    • 5. Tag
      Rundwanderung auf der Halbinsel La Revellata
    • 6. Tag
      Wanderung durch die Dörfer der Balagne
    • 7. Tag
      Wanderung auf den Capu di a Veta
    • 8. Tag
      Abschied von der Insel der Schönheit
    Korsika Bella-Gebirge am Meer
    Korsika duftet. Ein Hauch von Rosmarin und Thymian weht durch die Luft. Wilde Macchia überwuchert die Steilhänge in verschwenderischer Fülle. Spektakuläre Schluchten und malerische Buchten laden ein, die Wanderschuhe zu schnüren. Wir fahren mit der Eisenbahn durch das Gebirge und wandern durch die Balagne. Berge oder Meer ─ auf Korsika muss sich niemand entscheiden. Ihr Julien Riba
    1. Tag
    Willkommen auf Korsika
    Bienvenue ─ Sie werden bei Ankunft am Flughafen Bastia bereits erwartet. Gemeinsam fahren wir weiter nach Corte. In der bezaubernden Bergwelt der Insel angekommen, lassen wir die ersten Eindrücke auf uns wirken ─ ein guter Vorgeschmack auf die kommenden Wandertage! Wir machen es uns im Hotel bequem und bummeln dann durch die historische Altstadt zum nahegelegenen Restaurant. Wie wäre es mit korsischem Wein zum Abendessen? 55 km (A)
    2. Tag
    Wanderung durch die Tavignanu-Schlucht
    Wir schnüren unsere Wanderschuhe und wandern auf alten Maultierpfaden durch das grüne Hochtal. Um uns herum sprudeln Gebirgsbäche, der Duft von Rosmarin und Lavendel liegt in der Luft und über den Felsen wuchert die Macchia in verschwenderischer Fülle. Lust auf ein kühles Bad im Tavignanu? Der Fluss zieht sich im Schatten der Kiefern durch eindrucksvoll geformte Granitfelsen, auf denen kleine Salamander die Sonne anbeten. Wir suchen uns einen Platz in der Sonne und genießen unser Picknick. Nach Corte zurück gekehrt, freuen wir uns auf das gemeinsame Abendessen im Restaurant. (F, A) 310 m 310 m 4 ─ 5 Std.
    3. Tag
    Wanderung zu den Gletscherseen Melo und Capitello
    Nach dem Frühstück bringt uns der Bus durch die steile Restonica-Schlucht in die alpine Welt der Insel. Von Grotelle aus starten wir unsere Wanderung durch dichte Kiefernwälder, entlang karger Felsen und über grüne Almwiesen. Es geht langsam aber stetig bergauf, die weidenden Kühe und Ziegen nehmen kaum Notiz von uns ─ dafür begeistert uns die Naturkulisse umso mehr. Schließlich windet sich der schmale Weg etwas steiler hinauf bis zum Gletschersee Melo. Das Wasser schimmert wie ein Smaragd vor den granitfarbenen Felsen ─ kein Wunder, dass schon Asterix von diesem »bevorzugten Flecken Erde« schwärmte. Und auch ein Stückchen höher, am Capitello, ist die Kulisse nicht weniger spektakulär: Die schroffen Gipfel bilden einen herrlichen Kontrast zum idyllischen Seeufer. Picknick mit Aussicht ─ was will man mehr? Am frühen Abend sind wir zurück in Corte. Lust auf ein kühles Pietra, ein korsisches Kastanienbier? 30 km (F, A) 560 m 560 m 4 ─ 5 Std.
    4. Tag
    Zugfahrt durch die Berge von Corte nach Calvi
    Heute wollen wir das Meer sehen! Wir packen unsere Sachen, steigen in den Zug und tuckern aussichtsreich durch die Balagne. Die herrliche Landschaft zieht an uns vorbei und wir staunen über die kontrastreiche Natur: Gezackte Gipfel stürzen in tiefe Schluchten, dichte Wälder umrahmen die blühenden Wiesen! Am Nachmittag erreichen wir schließlich die Küste im Norden der Insel und beziehen unser Hotel für die kommenden Tage. Danach bleibt genügend Zeit, Calvi auf eigene Faust zu entdecken. Wer möchte, spaziert hinauf zur Zitadelle. Der Aufstieg wird durch einen traumhaften Blick auf die malerische Küste belohnt. Bei schönem Wetter ist natürlich ist auch der Strand eine erholsame Alternative. Seeluft macht hungrig. Für uns ist ein Tisch in einem traditionellen Restaurant reserviert. 100 km (F, A)
    5. Tag
    Rundwanderung auf der Halbinsel La Revellata
    Heute Vormittag erkunden wir per pedes auf einem Rundwanderweg die Halbinsel La Revellata. Wir halten die Kameras griffbereit, denn um diese Zeit ist das Licht am besten! Immer wieder bleiben wir stehen und genießen die herrliche Aussicht auf die Bucht von Calvi, die Westküste Korsikas und das Massiv des Monte Cinto. Die mächtigen Bergkämme in der Ferne, das tiefblaue Meer vor der Nase ─ eine schöne Kulisse für unsere Wanderung! Unser Ziel ist der Leuchtturm am Kap ─ der beste Platz für unser Picknick und auf einen Sprung ins Meer. Gestärkt und erfrischt wandern wir zurück nach Calvi. (F, A) 300 m 300 m 4 ─ 5 Std.
    6. Tag
    Wanderung durch die Dörfer der Balagne
    Und wieder steigen wir in einen Zug: Von Calvi fahren wir nach Algajola. Hier ist der Ausgangspunkt unserer heutigen Tour: Wir wollen die Dörfer der Balagne erlaufen und damit gleichzeitig einen Blick in das Geschichtsbuch der Insel werfen. Wir entdecken entzückende kleine Weiler mit windschiefen Häusern aus Naturstein, verklinkerte Höfe mit gemauerten Kellern. Dazu der weite Blick auf die Küste. Machen wir uns auf den Weg nach Aregno. Wie kommt der Ort zu seiner hübschen, romanischen Kapelle? Weiter wandern wir auf einem kleinen Pfad, zwischen Eichen und Olivenbäumen hindurch bis zum malerisch gelegenen Sant Antonino. Ist es wirklich eines der schönsten Dörfer Frankreichs? Finden wir es heraus. Den berühmten Zitronensaft sollten wir unbedingt auch kosten. Nach einer ausgiebigen Pause gehen wir die Maultierpfade hinab zum Künstlerdorf Pigna und weiter bis zum Kloster Corbara. Das ist Korsika von seiner schönsten Seite! Am Nachmittag erreichen wir schließlich L´Île Rousse und nehmen den Zug zurück nach Calvi. 40 km (F, A) 540 m 540 m 5-6 Std.
    7. Tag
    Wanderung auf den Capu di a Veta
    Heute wollen wir hoch hinaus: Wir packen unseren Tagesrucksack und wandern direkt vom Hotel aus los. Unser Ziel ist der Capu di a Veta ─ der gut 700 Meter hohe Hausberg Calvis. Von dort soll es einen herrlichen Rundumblick geben und den wollen wir natürlich nicht verpassen. Der Einstieg ist etwas versteckt, kleine Steinmännchen begleiten uns aber entlang des Weges. Durch Macchia und Steinplatten geht es teilweise recht steil bergauf, es bieten sich aber immer wieder aussichtsreiche Plätze zur Rast an. Am Gipfelkreuz genießen wir ganz in Ruhe das Panorama auf die Bucht von Calvi, die Zitadelle und die Ebene der Figarella. Auch weite Teile der Westküste liegen unter uns und wir lassen unseren Blick noch einmal über die Landschaft gleiten, die wir in den letzten Tagen entdeckt haben. Ein schöner Abschluss für unsere Reise ─ den wir am Abend im Restaurant noch einmal mit korsischen Spezialitäten besiegeln. (F, A) 700 m 700 m 4 ─ 5 Std.
    8. Tag
    Abschied von der Insel der Schönheit
    Unsere gemeinsame Zeit geht zu Ende, wir verabschieden uns. Je nach Abflugzeit tauchen wir noch einmal entspannt ins kühle Nass ein. Sie fahren zum Flughafen Bastia und treten die Heimreise an. 95 km (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    1. Tag: Willkommen auf Korsika

    Bienvenue ─ Sie werden bei Ankunft am Flughafen Bastia bereits erwartet. Gemeinsam fahren wir weiter nach Corte. In der bezaubernden Bergwelt der Insel angekommen, lassen wir die ersten Eindrücke auf uns wirken ─ ein guter Vorgeschmack auf die kommenden Wandertage! Wir machen es uns im Hotel bequem und bummeln dann durch die historische Altstadt zum nahegelegenen Restaurant. Wie wäre es mit korsischem Wein zum Abendessen? 55 km (A)

    2. Tag: Wanderung durch die Tavignanu-Schlucht

    Wir schnüren unsere Wanderschuhe und wandern auf alten Maultierpfaden durch das grüne Hochtal. Um uns herum sprudeln Gebirgsbäche, der Duft von Rosmarin und Lavendel liegt in der Luft und über den Felsen wuchert die Macchia in verschwenderischer Fülle. Lust auf ein kühles Bad im Tavignanu? Der Fluss zieht sich im Schatten der Kiefern durch eindrucksvoll geformte Granitfelsen, auf denen kleine Salamander die Sonne anbeten. Wir suchen uns einen Platz in der Sonne und genießen unser Picknick. Nach Corte zurück gekehrt, freuen wir uns auf das gemeinsame Abendessen im Restaurant. (F, A) 310 m 310 m 4 ─ 5 Std.

    3. Tag: Wanderung zu den Gletscherseen Melo und Capitello

    Nach dem Frühstück bringt uns der Bus durch die steile Restonica-Schlucht in die alpine Welt der Insel. Von Grotelle aus starten wir unsere Wanderung durch dichte Kiefernwälder, entlang karger Felsen und über grüne Almwiesen. Es geht langsam aber stetig bergauf, die weidenden Kühe und Ziegen nehmen kaum Notiz von uns ─ dafür begeistert uns die Naturkulisse umso mehr. Schließlich windet sich der schmale Weg etwas steiler hinauf bis zum Gletschersee Melo. Das Wasser schimmert wie ein Smaragd vor den granitfarbenen Felsen ─ kein Wunder, dass schon Asterix von diesem »bevorzugten Flecken Erde« schwärmte. Und auch ein Stückchen höher, am Capitello, ist die Kulisse nicht weniger spektakulär: Die schroffen Gipfel bilden einen herrlichen Kontrast zum idyllischen Seeufer. Picknick mit Aussicht ─ was will man mehr? Am frühen Abend sind wir zurück in Corte. Lust auf ein kühles Pietra, ein korsisches Kastanienbier? 30 km (F, A) 560 m 560 m 4 ─ 5 Std.

    4. Tag: Zugfahrt durch die Berge von Corte nach Calvi

    Heute wollen wir das Meer sehen! Wir packen unsere Sachen, steigen in den Zug und tuckern aussichtsreich durch die Balagne. Die herrliche Landschaft zieht an uns vorbei und wir staunen über die kontrastreiche Natur: Gezackte Gipfel stürzen in tiefe Schluchten, dichte Wälder umrahmen die blühenden Wiesen! Am Nachmittag erreichen wir schließlich die Küste im Norden der Insel und beziehen unser Hotel für die kommenden Tage. Danach bleibt genügend Zeit, Calvi auf eigene Faust zu entdecken. Wer möchte, spaziert hinauf zur Zitadelle. Der Aufstieg wird durch einen traumhaften Blick auf die malerische Küste belohnt. Bei schönem Wetter ist natürlich ist auch der Strand eine erholsame Alternative. Seeluft macht hungrig. Für uns ist ein Tisch in einem traditionellen Restaurant reserviert. 100 km (F, A)

    5. Tag: Rundwanderung auf der Halbinsel La Revellata

    Heute Vormittag erkunden wir per pedes auf einem Rundwanderweg die Halbinsel La Revellata. Wir halten die Kameras griffbereit, denn um diese Zeit ist das Licht am besten! Immer wieder bleiben wir stehen und genießen die herrliche Aussicht auf die Bucht von Calvi, die Westküste Korsikas und das Massiv des Monte Cinto. Die mächtigen Bergkämme in der Ferne, das tiefblaue Meer vor der Nase ─ eine schöne Kulisse für unsere Wanderung! Unser Ziel ist der Leuchtturm am Kap ─ der beste Platz für unser Picknick und auf einen Sprung ins Meer. Gestärkt und erfrischt wandern wir zurück nach Calvi. (F, A) 300 m 300 m 4 ─ 5 Std.

    6. Tag: Wanderung durch die Dörfer der Balagne

    Und wieder steigen wir in einen Zug: Von Calvi fahren wir nach Algajola. Hier ist der Ausgangspunkt unserer heutigen Tour: Wir wollen die Dörfer der Balagne erlaufen und damit gleichzeitig einen Blick in das Geschichtsbuch der Insel werfen. Wir entdecken entzückende kleine Weiler mit windschiefen Häusern aus Naturstein, verklinkerte Höfe mit gemauerten Kellern. Dazu der weite Blick auf die Küste. Machen wir uns auf den Weg nach Aregno. Wie kommt der Ort zu seiner hübschen, romanischen Kapelle? Weiter wandern wir auf einem kleinen Pfad, zwischen Eichen und Olivenbäumen hindurch bis zum malerisch gelegenen Sant Antonino. Ist es wirklich eines der schönsten Dörfer Frankreichs? Finden wir es heraus. Den berühmten Zitronensaft sollten wir unbedingt auch kosten. Nach einer ausgiebigen Pause gehen wir die Maultierpfade hinab zum Künstlerdorf Pigna und weiter bis zum Kloster Corbara. Das ist Korsika von seiner schönsten Seite! Am Nachmittag erreichen wir schließlich L´Île Rousse und nehmen den Zug zurück nach Calvi. 40 km (F, A) 540 m 540 m 5-6 Std.

    7. Tag: Wanderung auf den Capu di a Veta

    Heute wollen wir hoch hinaus: Wir packen unseren Tagesrucksack und wandern direkt vom Hotel aus los. Unser Ziel ist der Capu di a Veta ─ der gut 700 Meter hohe Hausberg Calvis. Von dort soll es einen herrlichen Rundumblick geben und den wollen wir natürlich nicht verpassen. Der Einstieg ist etwas versteckt, kleine Steinmännchen begleiten uns aber entlang des Weges. Durch Macchia und Steinplatten geht es teilweise recht steil bergauf, es bieten sich aber immer wieder aussichtsreiche Plätze zur Rast an. Am Gipfelkreuz genießen wir ganz in Ruhe das Panorama auf die Bucht von Calvi, die Zitadelle und die Ebene der Figarella. Auch weite Teile der Westküste liegen unter uns und wir lassen unseren Blick noch einmal über die Landschaft gleiten, die wir in den letzten Tagen entdeckt haben. Ein schöner Abschluss für unsere Reise ─ den wir am Abend im Restaurant noch einmal mit korsischen Spezialitäten besiegeln. (F, A) 700 m 700 m 4 ─ 5 Std.

    8. Tag: Abschied von der Insel der Schönheit

    Unsere gemeinsame Zeit geht zu Ende, wir verabschieden uns. Je nach Abflugzeit tauchen wir noch einmal entspannt ins kühle Nass ein. Sie fahren zum Flughafen Bastia und treten die Heimreise an. 95 km (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, A=Abendessen)

    Nach oben

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Eurowings (EW) ab Köln, mit Lufthansa (LH) ab Frankfurt oder eigene Anreise (E). »Bei diesen Reiseterminen handelt es sich um Kleingruppenreisen.«

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug*
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis/ab Bastia*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Mediterranes Flair in Corte und Calvi
      • Mit der Schmalspurbahn durch die korsische Bergwelt
      • Wanderung auf den Capu di a Veta
    • Alle Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
    • Wanderungen laut Programm
    • 7 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 7x Frühstück, 7x Abendessen
    • Abschiedsessen mit korsischen Spezialitäten
    • Auslandsreisekrankenversicherung
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Corte 3 Hotel de la Paix
    Calvi 4 Les Arbousiers
    Nach oben
    
Frankreich+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +7
    
Frankreich+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +8
    
Frankreich+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +9
    
Frankreich+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +10
    
Frankreich+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +11
    • 
Frankreich+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +12
    • 
Frankreich+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +13
    • 
Frankreich+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +14
    • 
Frankreich+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +15
    • 
Frankreich+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+Kleingruppe
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass oder Personalausweis.

    Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Österreicher

    Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass oder Personalausweis.

    Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Schweizer

    Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass oder die gültige Identitätskarte.

    Arbeitsaufnahme nach einem Abkommen zwischen der EU und der Schweiz ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Landesdaten

    Lage

    Die Republik Frankreich ist im Norden durch den Ärmelkanal von Großbritannien getrennt und wird im Nordwesten und Westen vom Atlantischen Ozean begrenzt. Im Osten grenzt Frankreich an Belgien, Luxemburg und die Bundesrepublik Deutschland, im Süden an das Mittelmeer und Spanien, im Südosten an Italien und die Schweiz.

    Fläche: 543.965 km² (einschließlich der 8.680 km² der Insel Korsika).

    Verwaltungsstruktur: 22 Regionen, 96 Départements.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 60,87 Millionen

    Städte:

    Paris (Hauptstadt) ca. 2,2 Millionen, mit Vororten ca. 10,2 Millionen

    Marseille ca. 851.400

    Lyon ca. 475.000

    Toulouse ca. 439.600

    Nizza (Nice) ca. 344.900

    Nantes ca. 283.300

    Strasbourg ca. 272.100

    Montpellier ca. 253.000

    Bordeaux ca. 235.900

    Lille ca. 225.800

    Rennes ca. 206.700

    Reims ca. 181.500

    Le Havre ca. 178.800

    Saint- Étienne ca. 172.700

    Toulon ca. 166.700

    Grenoble ca. 156.700

    Dijon ca. 151.600

    Angers ca. 148.400

    Sprache

    Die Landessprache ist Französisch.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) mit europäischer Sommerzeit (kein Zeitunterschied).

    Stromspannung

    230 Volt Wechselstrom, 50 Hertz. Für Geräte mit sogenanntem Schukostecker (Rundstecker mit zwei runden Kontakten und zwei seitlichen flachen Schutzkontakten) kann ein Adapter erforderlich sein.

    Telefon/Post

    Post

    Briefmarken sind auch in Tabak-Läden erhältlich.

    Telefon

    Wer von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Frankreich telefonieren will, wählt die Landesvorwahl 0033, dann die regionale Kennziffer, gefolgt von der 8-stelligen Rufnummer. Die Vorwahl von Frankreich nach Deutschland ist 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041. Wer innerhalb Frankreichs telefonieren möchte, wählt vor der regionalen Kennziffer noch die 0. Für den Nordwesten Frankreichs gilt die regionale Kennziffer 2, für den Nordosten die 3, für den Südosten die 4, für den Südwesten die 5 und für Paris die 1. Öffentliche Telefonzellen sind in Frankreich weit verbreitet. Auch viele Cafés und Bars stellen ihren Gästen Telefone zur Verfügung. Meist handelt es sich um Kartentelefone. Die Karten (télécarte) mit 50 oder 120 Einheiten erhält man bei der Post oder im Tabak-Laden.

    NOTRUFNUMMERN: Europaweite Notrufnummer 112 oder Polizei 17, Unfallrettung 15, Feuerwehr 18.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Frankreich von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .fr

    Feiertage

    Feiertage 2016:

    1. Januar (Neujahr)

    28. März (Ostermontag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    5. Mai (Himmelfahrt)

    8. Mai (Ende des Zweiten Weltkrieges)

    16. Mai (Pfingstmontag)

    14. Juli (Nationalfeiertag)

    15. August (Mariä Himmelfahrt)

    1. November (Allerheiligen)

    11. November (Waffenstillstand 1918)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Feiertage 2017:

    1. Januar (Neujahr)

    17. April (Ostermontag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    5. Mai (Himmelfahrt)

    8. Mai (Ende des Zweiten Weltkrieges)

    25. Mai (Christi Himmelfahrt)

    5. Juni (Pfingstmontag)

    14. Juli (Nationalfeiertag)

    15. August (Mariä Himmelfahrt)

    1. November (Allerheiligen)

    11. November (Waffenstillstand 1918)

    25. Dezember (Weihnachten)

    In der Region Elsass und im Departement Moselle zusätzlich 14. April 2017 (Karfreitag) und 26. Dezember (zweiter Weihnachtsfeiertag).

    Die Hauptferienzeit geht von Mitte Juli bis Ende August.

    Geschäftstermine sollte man sich in dieser Zeit bestätigen lassen.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 8.30-16 Uhr (nicht einheitlich);

    Post: Mo bis Fr 8-19 Uhr, Sa 8-12 Uhr (auf dem Land häufig mit Mittagspause);

    Geschäfte: Große Geschäfte sind im Allgemeinen werktags von etwa 9.30-19 Uhr durchgehend geöffnet (Supermärkte haben oft bis 21/22 Uhr geöffnet). Kleine Geschäfte öffnen oft schon um 7 Uhr und sind abends oft über 19 Uhr hinaus geöffnet, schließen aber dafür in der Mittagszeit für 2 Stunden und an 1 bis 2 Tagen pro Woche. Kleine Lebensmittelgeschäfte haben auch häufig am Sonntagvormittag geöffnet und dafür montags geschlossen. Im Hauptferienmonat August sind in Paris viele Geschäfte geschlossen.

    Kleidung

    Normale europäische Kleidung entsprechend der Jahreszeit.

    Mehr Informationen
    Nach oben