Kambodscha+Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +7 
Kambodscha+Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +8 
Kambodscha+Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +9 
Kambodscha+Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +10 
Kambodscha+Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +11

Vietnam und Kambodscha ─ Versunkene Königreiche

15-Tage-Erlebnisreise ab € 1.995,-

Wir genießen die Naturschönheiten der Halong-Bucht und bewegen uns zwischen jahrtausende alten Kulturdenkmälern und modernem Leben durch das bezaubernde Städtchen Hoi An, die boomende Metropole Saigon und die beeindruckenden Tempel von Angkor. Unvergessliche Eindrücke garantiert!

  • Dschunkenübernachtung in der Halong-Bucht
  • Frühstück im Bird Café in Saigon
  • Weltkulturerbe in Angkor

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug (2. Klasse)
  • Flüge ab Frankfurt mit Vietnam Airlines in der Economy-Class bis Hanoi/ab Siem Reap über Saigon
  • Inlandsflüge mit Vietnam Airlines in der Economy-Class
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern
  • Transfers am An- und Abreisetag
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
  • Bootsfahrten laut Programm
  • 11 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 1 Schiffsübernachtung in 2-Bett-Kabinen (Dusche/WC)
  • 12x Frühstück, 2x Mittagessen, 1x Abendessen
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Kurzkreuzfahrt durch die malerische Halong-Bucht
    • Ausflug per Boot durch das faszinierende Mekong-Delta
    • Umfangreiche Besichtigungen der grandiosen Tempel von Angkor
    • Bootsausflug auf dem Tonle Sap
  • Alle Eintrittsgelder
  • 1 Liter Mineralwasser pro Tag
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung; während der Kreuzfahrt in der Halong-Bucht Englisch sprechende Bordbetreuung
  • Ausgewählte Reiseliteratur


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Kambodscha, Vietnam

    Vietnam und Kambodscha ─ Versunkene Königreiche

    15-Tage-Erlebnisreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Anreise nach Vietnam
    • 2. Tag
      Good Morning Vietnam
    • 3. Tag
      Hanoi: Stadterkundung
    • 4. Tag
      Von Hanoi zur Halong-Bucht
    • 5. Tag
      Von der Halong-Bucht nach Hue
    • 6. Tag
      In der alten Kaiserstadt Hue
    • 7. Tag
      Von Hue nach Hoi An
    • 8. Tag
      Per Pedes durch Hoi An
    • 9. Tag
      Von Hoi An nach Saigon
    • 10. Tag
      Saigon: faszinierendes Mekong-Delta
    • 11. Tag
      Von Saigon nach Siem Reap
    • 12. Tag
      Siem Reap: Angkor Thom und Angkor Wat
    • 13. Tag
      Siem Reap: Ta Prohm und Roluos
    • 14. Tag
      Heimreise
    • 15. Tag
      Willkommen zu Hause!
    Vietnam und Kambodscha ─ Versunkene Königreiche
    Wir genießen die Naturschönheiten der Halong-Bucht und bewegen uns zwischen jahrtausende alten Kulturdenkmälern und modernem Leben durch das bezaubernde Städtchen Hoi An, die boomende Metropole Saigon und die beeindruckenden Tempel von Angkor. Unvergessliche Eindrücke garantiert!
    1. Tag
    Anreise nach Vietnam
    Gegen Mittag Flug nach Hanoi.
    2. Tag
    Good Morning Vietnam
    Am Morgen landen Sie in der Hauptstadt Vietnams, wo Ihre örtliche Reiseleitung Sie willkommen heißt. Hanoi besticht durch einen altmodischen Charme und zahlreiche Seen, Parks und öffentliche Plätze verleihen der Stadt eine Atmosphäre von Eleganz und Harmonie, die einzigartig für asiatische Städte ist. Wir machen uns zu Fuß auf und erkunden die traditionelle Altstadt.
    3. Tag
    Hanoi: Stadterkundung
    Unsere heutige Stadtbesichtigung bringt uns eine der faszinierendsten Städte Vietnams näher. Wir sehen das Ho Chi Minh-Mausoleum und die Einsäulenpagode, eine der ältesten Sakralbauten von Hanoi, vertiefen unser Wissen über die Kulturhistorie Vietnams im Geschichtsmuseum und wandeln durch den dem chinesischen Philosophen Konfuzius gewidmeten Literaturtempel. Dann geht es in die »Rail Street«. Kaum zu glauben, aber hier fährt der Zug mitten durch die Gassen Hanois. Oft nur einen Meter von den Wohnhäusern entfernt. Wie die Bewohner sich damit arrangieren, erfahren Sie aus erster Hand. Am Abend besuchen wir gemeinsam eine Aufführung des berühmten Wasserpuppentheaters. Eine Kunstform, die allein in Vietnam heimisch ist. (F)
    4. Tag
    Von Hanoi zur Halong-Bucht
    Unser heutiges Tagesziel ist die malerische Halong-Bucht. Zum UNESCO-Welterbe ernannt, zählt sie mit ihren ca. 3.000 Inseln zu den schönsten Landschaften der Erde. Nach Ankunft gehen Sie an Bord einer traditionellen Dschunke und schippern durch die bizarren Felsen und Inseln, die über tausende Jahre hinweg von Wind und Wasser geformt wurden. Ein Anblick, an dem man sich nicht satt sehen kann. Sie genießen es ausführlich und verbringen die Nacht an Bord. (F, M, A)
    5. Tag
    Von der Halong-Bucht nach Hue
    Genießen Sie das Frühstück an Bord, während die grandiose Inselwelt an Ihnen vorüber zieht. Am Vormittag erreichen Sie den Hafen und Sie haben wieder festen Boden unter den Füßen. Anschließend geht es zurück nach Hanoi und von hier aus per Flug nach Hue in Zentralvietnam. (F, M)
    6. Tag
    In der alten Kaiserstadt Hue
    Hue besticht durch seine anmutige Schönheit, geprägt von der idyllischen Lage an den Ufern des träge dahin fließenden Parfüm-Flusses. Orientiert am Vorbild chinesischer Palastarchitektur entstand zu Beginn des 19. Jh. die Kaiserstadt, die wir heute gemeinsam erkunden. Wir sehen außerdem die von den chinesischen Ming-Gräbern inspirierte Grabanlage des Herrschers Tu Duc, die mit ihren in die Landschaft eingebetteten Seen, Pavillons und Theatern eher einem Sommerpalast ähnelt als einer Begräbnisstätte. (F)
    7. Tag
    Von Hue nach Hoi An
    Heute führt uns die Fahrt von Hue nach Hoi An über den Wolkenpass, eine der landschaftlich schönsten Strecken Vietnams. Vorbei an den Marmorbergen bieten sich immer wieder spektakuläre Ausblicke auf traumhafte Strände und einsame Buchten. Der Rest des Tages steht Ihnen im beschaulichen Hoi An zur freien Verfügung. Besuchen Sie den palmengesäumten Strand oder unternehmen Sie erste eigene Erkundungen in der Altstadt. (F)
    8. Tag
    Per Pedes durch Hoi An
    Bei einem Stadtrundgang erfahren wir mehr über die Geschichte des malerischen Hoi Ans. Das Stadtbild ist seit Jahrhunderten fast unverändert und zählt seit 1999 zum UNESCO-Welterbe. Vor 300 Jahren noch ein bedeutender Hafen für westliche, chinesische und japanische Händler ist Hoi An heute ein Zentrum traditioneller Handwerkskunst, bekannt für seine Holzschnitzarbeiten, aber auch für die Schneider, die innerhalb kürzester Zeit jegliche Kleidungsstücke nach Maß anfertigen. (F)
    9. Tag
    Von Hoi An nach Saigon
    Morgens fliegen Sie nach Saigon, eine dynamische Metropole, die vor Energie und Bewegung strotzt. Sogleich geht es auf Entdeckungstour durch die von bewegten Zeiten geprägte Stadt. Wir lernen die verschiedenen Gesichter Saigons kennen: Das koloniale Saigon mit seinen von Bäumen gesäumten Boulevards, der Kathedrale Notre Dame, der Hauptpost und der Oper und im Kontrast dazu die quirlige Chinatown mit den reich verzierten Tempeln und Pagoden. (F)
    10. Tag
    Saigon: faszinierendes Mekong-Delta
    Wir starten heute mit lokalen Leckereien in den Tag ─ beim Frühstück im gemütlichen Bird Café. Und hier ist der Name Programm. In Käfigen leisten die gefiederten Freunde ihren Besitzern beim morgendlichen Ritual Gesellschaft. Von Saigon aus fahren wir nach Cai Be, inmitten der eindrucksvollen Kulturlandschaft des Mekong-Deltas. Wie ein Labyrinth aus tausenden Wasserstraßen und Inseln, schwimmenden Dörfern und Mangrovenwäldern präsentiert sich uns die Lebensader der Region. Mit kleineren Sampans erkunden wir die Kanäle und Nebenarme der »Mutter aller Flüsse« und machen Halt auf einer der zahlreichen Inseln, um eine hiesige Obstplantage zu besuchen. (F)
    11. Tag
    Von Saigon nach Siem Reap
    Der heutige Ausflug führt uns zu dem bekannten Tunnelsystem von Cu Chi. Diese beeindruckende unterirdische Anlage diente den Vietkong während der Indochina-Kriege als überdimensionales Operationsgebiet. Auf über 200 km erstrecken sich Tunnel, von denen einige heute für Besucher zugänglich gemacht sind. Weiter geht es nach Tay Ninh, dem Sitz der Cao Dai-Sekte. Deren Haupttempel präsentiert sich als bunte architektonische Mischung aus buddhistischen, daoistischen, konfuzianischen und christlichen Elementen. Am Abend fliegen Sie von Saigon nach Siem Reap, nicht weit von dem antiken Zentrum der Khmer-Kultur Angkor entfernt. (F)
    12. Tag
    Siem Reap: Angkor Thom und Angkor Wat
    Wir beginnen unsere Besichtigungen in Siem Reap mit dem Besuch von Angkor Thom, der letzten großen Hauptstadt der Khmer. Hier begegnen wir faszinierenden monumentalen Skulpturen und bewundern die bekannten Gesichtertürme im Bayon. Ein architektonisches Meisterwerk ist unser nächstes Ziel: Der berühmte Khmertempel Angkor Wat ist die wahrscheinlich größte Tempelanlage der Welt, seine faszinierenden Reliefgalerien lassen uns eintauchen in die hinduistische Mythologie. Auf dem Tempelberg Phnom Bakheng beschließen wir den Tag mit einen spektakulären Blick auf die Tempel von Angkor und ihre Umgebung. (F)
    13. Tag
    Siem Reap: Ta Prohm und Roluos
    Weitere Besichtigungen in Angkor führen uns heute zum Tempel Ta Prohm, der nicht nur durch seine Größe beeindruckt, sondern auch durch seinen malerischen Anblick ─ Bäume mit gewaltigen Wurzeln umschlingen das Bauwerk. An diesem Ort scheint die Natur sich das Gebiet wieder zurück zu erobern. Die Tempel der Roluos-Gruppe markieren den Beginn der klassischen Khmer-Kunst. Wir besuchen den »Tempel der sich windenden Schlange« und werden erfahren, wie die künstlichen Seen, Baray genannt, Angkor zur Blüte verhalfen. Mit dem Besuch des Nationalmuseums lassen wir einen spannenden Tag ausklingen. (F)
    14. Tag
    Heimreise
    Zum Abschluss unserer Reise erkunden wir bei einem Bootsausflug den Tonle Sap, der aufgrund seiner reichen Flora und Fauna von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt wurde. Vom Dorf Kampong Kleang aus starten wir zu den schwimmenden Dörfern und umspülten Wäldern. Am Abend heißt es Abschied nehmen. Mit unvergesslichen Eindrücken fliegen Sie über Saigon zurück nach Deutschland. (F)
    15. Tag
    Willkommen zu Hause!
    Morgens Ankunft an Ihrem Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Vietnam

    Gegen Mittag Flug nach Hanoi.

    2. Tag: Good Morning Vietnam

    Am Morgen landen Sie in der Hauptstadt Vietnams, wo Ihre örtliche Reiseleitung Sie willkommen heißt. Hanoi besticht durch einen altmodischen Charme und zahlreiche Seen, Parks und öffentliche Plätze verleihen der Stadt eine Atmosphäre von Eleganz und Harmonie, die einzigartig für asiatische Städte ist. Wir machen uns zu Fuß auf und erkunden die traditionelle Altstadt.

    3. Tag: Hanoi: Stadterkundung

    Unsere heutige Stadtbesichtigung bringt uns eine der faszinierendsten Städte Vietnams näher. Wir sehen das Ho Chi Minh-Mausoleum und die Einsäulenpagode, eine der ältesten Sakralbauten von Hanoi, vertiefen unser Wissen über die Kulturhistorie Vietnams im Geschichtsmuseum und wandeln durch den dem chinesischen Philosophen Konfuzius gewidmeten Literaturtempel. Dann geht es in die »Rail Street«. Kaum zu glauben, aber hier fährt der Zug mitten durch die Gassen Hanois. Oft nur einen Meter von den Wohnhäusern entfernt. Wie die Bewohner sich damit arrangieren, erfahren Sie aus erster Hand. Am Abend besuchen wir gemeinsam eine Aufführung des berühmten Wasserpuppentheaters. Eine Kunstform, die allein in Vietnam heimisch ist. (F)

    4. Tag: Von Hanoi zur Halong-Bucht

    Unser heutiges Tagesziel ist die malerische Halong-Bucht. Zum UNESCO-Welterbe ernannt, zählt sie mit ihren ca. 3.000 Inseln zu den schönsten Landschaften der Erde. Nach Ankunft gehen Sie an Bord einer traditionellen Dschunke und schippern durch die bizarren Felsen und Inseln, die über tausende Jahre hinweg von Wind und Wasser geformt wurden. Ein Anblick, an dem man sich nicht satt sehen kann. Sie genießen es ausführlich und verbringen die Nacht an Bord. (F, M, A)

    5. Tag: Von der Halong-Bucht nach Hue

    Genießen Sie das Frühstück an Bord, während die grandiose Inselwelt an Ihnen vorüber zieht. Am Vormittag erreichen Sie den Hafen und Sie haben wieder festen Boden unter den Füßen. Anschließend geht es zurück nach Hanoi und von hier aus per Flug nach Hue in Zentralvietnam. (F, M)

    6. Tag: In der alten Kaiserstadt Hue

    Hue besticht durch seine anmutige Schönheit, geprägt von der idyllischen Lage an den Ufern des träge dahin fließenden Parfüm-Flusses. Orientiert am Vorbild chinesischer Palastarchitektur entstand zu Beginn des 19. Jh. die Kaiserstadt, die wir heute gemeinsam erkunden. Wir sehen außerdem die von den chinesischen Ming-Gräbern inspirierte Grabanlage des Herrschers Tu Duc, die mit ihren in die Landschaft eingebetteten Seen, Pavillons und Theatern eher einem Sommerpalast ähnelt als einer Begräbnisstätte. (F)

    7. Tag: Von Hue nach Hoi An

    Heute führt uns die Fahrt von Hue nach Hoi An über den Wolkenpass, eine der landschaftlich schönsten Strecken Vietnams. Vorbei an den Marmorbergen bieten sich immer wieder spektakuläre Ausblicke auf traumhafte Strände und einsame Buchten. Der Rest des Tages steht Ihnen im beschaulichen Hoi An zur freien Verfügung. Besuchen Sie den palmengesäumten Strand oder unternehmen Sie erste eigene Erkundungen in der Altstadt. (F)

    8. Tag: Per Pedes durch Hoi An

    Event-Tipp

    Ein leuchtendes Lichtermeer erwartet Sie voraussichtlich bei Abreise am 15.10. beim Vollmondfest in Hoi An.

    Bei einem Stadtrundgang erfahren wir mehr über die Geschichte des malerischen Hoi Ans. Das Stadtbild ist seit Jahrhunderten fast unverändert und zählt seit 1999 zum UNESCO-Welterbe. Vor 300 Jahren noch ein bedeutender Hafen für westliche, chinesische und japanische Händler ist Hoi An heute ein Zentrum traditioneller Handwerkskunst, bekannt für seine Holzschnitzarbeiten, aber auch für die Schneider, die innerhalb kürzester Zeit jegliche Kleidungsstücke nach Maß anfertigen. (F)

    9. Tag: Von Hoi An nach Saigon

    Morgens fliegen Sie nach Saigon, eine dynamische Metropole, die vor Energie und Bewegung strotzt. Sogleich geht es auf Entdeckungstour durch die von bewegten Zeiten geprägte Stadt. Wir lernen die verschiedenen Gesichter Saigons kennen: Das koloniale Saigon mit seinen von Bäumen gesäumten Boulevards, der Kathedrale Notre Dame, der Hauptpost und der Oper und im Kontrast dazu die quirlige Chinatown mit den reich verzierten Tempeln und Pagoden. (F)

    10. Tag: Saigon: faszinierendes Mekong-Delta

    Wir starten heute mit lokalen Leckereien in den Tag ─ beim Frühstück im gemütlichen Bird Café. Und hier ist der Name Programm. In Käfigen leisten die gefiederten Freunde ihren Besitzern beim morgendlichen Ritual Gesellschaft. Von Saigon aus fahren wir nach Cai Be, inmitten der eindrucksvollen Kulturlandschaft des Mekong-Deltas. Wie ein Labyrinth aus tausenden Wasserstraßen und Inseln, schwimmenden Dörfern und Mangrovenwäldern präsentiert sich uns die Lebensader der Region. Mit kleineren Sampans erkunden wir die Kanäle und Nebenarme der »Mutter aller Flüsse« und machen Halt auf einer der zahlreichen Inseln, um eine hiesige Obstplantage zu besuchen. (F)

    11. Tag: Von Saigon nach Siem Reap

    Der heutige Ausflug führt uns zu dem bekannten Tunnelsystem von Cu Chi. Diese beeindruckende unterirdische Anlage diente den Vietkong während der Indochina-Kriege als überdimensionales Operationsgebiet. Auf über 200 km erstrecken sich Tunnel, von denen einige heute für Besucher zugänglich gemacht sind. Weiter geht es nach Tay Ninh, dem Sitz der Cao Dai-Sekte. Deren Haupttempel präsentiert sich als bunte architektonische Mischung aus buddhistischen, daoistischen, konfuzianischen und christlichen Elementen. Am Abend fliegen Sie von Saigon nach Siem Reap, nicht weit von dem antiken Zentrum der Khmer-Kultur Angkor entfernt. (F)

    12. Tag: Siem Reap: Angkor Thom und Angkor Wat

    Wir beginnen unsere Besichtigungen in Siem Reap mit dem Besuch von Angkor Thom, der letzten großen Hauptstadt der Khmer. Hier begegnen wir faszinierenden monumentalen Skulpturen und bewundern die bekannten Gesichtertürme im Bayon. Ein architektonisches Meisterwerk ist unser nächstes Ziel: Der berühmte Khmertempel Angkor Wat ist die wahrscheinlich größte Tempelanlage der Welt, seine faszinierenden Reliefgalerien lassen uns eintauchen in die hinduistische Mythologie. Auf dem Tempelberg Phnom Bakheng beschließen wir den Tag mit einen spektakulären Blick auf die Tempel von Angkor und ihre Umgebung. (F)

    13. Tag: Siem Reap: Ta Prohm und Roluos

    Weitere Besichtigungen in Angkor führen uns heute zum Tempel Ta Prohm, der nicht nur durch seine Größe beeindruckt, sondern auch durch seinen malerischen Anblick ─ Bäume mit gewaltigen Wurzeln umschlingen das Bauwerk. An diesem Ort scheint die Natur sich das Gebiet wieder zurück zu erobern. Die Tempel der Roluos-Gruppe markieren den Beginn der klassischen Khmer-Kunst. Wir besuchen den »Tempel der sich windenden Schlange« und werden erfahren, wie die künstlichen Seen, Baray genannt, Angkor zur Blüte verhalfen. Mit dem Besuch des Nationalmuseums lassen wir einen spannenden Tag ausklingen. (F)

    14. Tag: Heimreise

    Zum Abschluss unserer Reise erkunden wir bei einem Bootsausflug den Tonle Sap, der aufgrund seiner reichen Flora und Fauna von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt wurde. Vom Dorf Kampong Kleang aus starten wir zu den schwimmenden Dörfern und umspülten Wäldern. Am Abend heißt es Abschied nehmen. Mit unvergesslichen Eindrücken fliegen Sie über Saigon zurück nach Deutschland. (F)

    15. Tag: Willkommen zu Hause!

    Morgens Ankunft an Ihrem Ausgangsflughafen und individuelle Heimreise.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    Nach oben

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer

    Aufpreis Doppelzimmer zur Alleinbenutzung in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug (2. Klasse)
    • Flüge ab Frankfurt mit Vietnam Airlines in der Economy-Class bis Hanoi/ab Siem Reap über Saigon
    • Inlandsflüge mit Vietnam Airlines in der Economy-Class
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern
    • Transfers am An- und Abreisetag
    • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
    • Bootsfahrten laut Programm
    • 11 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 1 Schiffsübernachtung in 2-Bett-Kabinen (Dusche/WC)
    • 12x Frühstück, 2x Mittagessen, 1x Abendessen
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Kurzkreuzfahrt durch die malerische Halong-Bucht
      • Ausflug per Boot durch das faszinierende Mekong-Delta
      • Umfangreiche Besichtigungen der grandiosen Tempel von Angkor
      • Bootsausflug auf dem Tonle Sap
    • Alle Eintrittsgelder
    • 1 Liter Mineralwasser pro Tag
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung; während der Kreuzfahrt in der Halong-Bucht Englisch sprechende Bordbetreuung
    • Ausgewählte Reiseliteratur

    Teilnehmerzahl

    mind. 16 Personen

    1 Freiplatz

    im halben DZ ab 16 zahlenden Personen

    Mehr Komfort und Service

    Halbpension (11 Abendessen nur für die gesamte Gruppe buchbar) ab € 245
    Aufpreis höherwertige Hotelkategorie (nur für die gesamte Gruppe buchbar) ab € 90

    Ihre Hotels (Mittelklasse)

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Hanoi 2 Rosaliza
    Schiff 1 Dschunke
    Hue 2 Midtown
    Hoi An 2 Coco River Resort & Spa
    Saigon 2 Le Duy Grand
    Siem Reap 3 Khemara Angkor

    Ihre Hotels (First-Class)

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Hanoi 2 Thien Thai
    Schiff 1 Dschunke
    Hue 2 Mondial
    Hoi An 2 Hoi An Trails Resort & Spa
    Saigon 2 Vissai Saigon
    Siem Reap 3 Khemara Angkor

    Mehr Kultur: Alte Königsstadt Luang Prabang

    Teilnehmerzahl mind. 4 Personen ab Siem Reap/bis Saigon bzw. Hanoi
    Kein Freiplatz / Preis p. P. in €

    Mittelklasse-Hotel First-Class Hotel
    735 140 795 195

    Ihr Hotel (Mittelklasse)

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Luang Prabang 3 Sanctuary Luang Prabang

    Ihr Hotel (First-Class)

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Luang Prabang 3 Luang Prabang View Hotel

    Weitere Informationen

    Bei Einreise nach Kambodscha ist ein Visum zu erwerben (zzt. 30 USD).
    Die Reiseleitung wechselt zwischen den Regionen.

    Nach oben
    
Kambodscha+Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +7
    
Kambodscha+Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +8
    
Kambodscha+Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +9
    
Kambodscha+Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +10
    
Kambodscha+Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +11
    • 
Kambodscha+Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +12
    • 
Kambodscha+Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +13
    • 
Kambodscha+Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +14
    • 
Kambodscha+Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +15
    • 
Kambodscha+Vietnam+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Visum erforderlich, notwendig ist dazu u.a. der bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass. Antragsdauer ca. 4 bis 7 Tage plus Postweg. Für touristische Aufenthalte können auch online e-Visa beantragt werden.

    Einreise für Österreicher

    Visum erforderlich, notwendig ist dazu u.a. der bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass. Wegen Antragsdauer und sonstiger Einzelheiten bitte Kontakt mit der zuständigen Botschaft aufnehmen.

    Einreise für Schweizer

    Visum erforderlich, notwendig ist dazu u.a. der bei Ankunft mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass. Wegen Antragsdauer und sonstiger Einzelheiten bitte Kontakt mit der zuständigen Botschaft aufnehmen.

    Landesdaten

    Lage

    Das Königreich Kambodscha grenzt im Westen an Thailand, im Norden an Thailand und Laos, im Osten und Südosten an Vietnam und im Süden an den Golf von Siam.

    Fläche: 181.035 km².

    Verwaltungsstruktur: 24 Provinzen.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 14,3 Millionen

    Städte:

    Phnom Penh (Hauptstadt, Agglomeration) ca. 1,2 Million

    Sihanoukville (Kompon Som; Hafenstadt) ca. 235.200

    Battambang ca. 180.300

    Siem Reap (Ausgangspunkt für Angkor Wat) ca. 172.800

    Prey Veng ca.40.800

    Sprache

    Die Amtssprache in Kambodscha ist Khmer. Französisch ist Handelssprache. Dazu werden Chinesisch, Vietnamesisch und vermehrt auch Englisch gesprochen.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +6 Stunden

    Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied +5 Stunden.

    Stromspannung

    230 Volt Wechselstrom, 50 Hertz

    Stromausfälle sind üblich. Ländliche Gebiete sind im Allgemeinen nicht so gut mit Strom versorgt. Auf jeden Fall empfiehlt es sich, einen Adapter mitzunehmen.

    Telefon/Post

    Post

    Luftpost nach Europa ist ungefähr eine Woche unterwegs.

    Die Postzustellung in Kambodscha ist eher unzuverlässig, in Phnom Penh dagegen ist sie eher gewährleistet.

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Kambodscha ist 00855, von Kambodscha nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

    Das Festnetz ist nur unzureichend ausgebaut, auf dem Land gibt es kaum Anschlüsse. Mobiltelefone sind hingegen weit verbreitet.

    Telefongespräche sind zum Teil über Internetshops möglich.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei 117, Unfallrettung 119, Feuerwehr 118.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800.

    Das Mobilfunknetz ist gut ausgebaut. Nationale prepaid SIM-Karten sind gegen Vorlage des Reisepasses bei verschiedenen Anbietern zu kaufen.

    Zudem gibt es derzeit Roamingverträge mit Anbietern in Kambodscha von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .kh

    Internetcafés sind in Kambodscha zahlreich vorhanden, die Verbindungen sind schnell und preiswert. Außerdem bieten viele Hotels, Pensionen und Cafés kostenloses WLAN an, vor allem in Phnom Penh und in Siem Reap.

    Feiertage

    Feiertage 2017

    1. und 2. Januar (Neujahr)

    7. Januar (Tag der Befreiung vom Pol-Pot-Regime)

    11. Februar (Meak-Bochea-Tag)

    8. März (Internationaler Tag der Frau)

    14. bis 17. April (Kambodschanisches Neujahrsfest)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    10. Mai (Visaka-Bochea-Tag, Tag des Buddha)

    13. bis 15. Mai (Geburtstag von König Sihamoni)

    14. Mai (Königliche Pflugzeremonie)

    1. Juni (Internationaler Kindertag)

    18. und 19. Juni (Geburtstag der ehemaligen Königin Norodom Monineat Sihanouk)

    19. bis 21. September (Pchum-Ben-Tag; Fest für die Ahnen)

    24. und 25. September (Verfassungstag)

    15. und 16. Oktober (Gedenktag an den ehemaligen König Sihanouk)

    23. Oktober (Gedenktag an den Friedensvertrag von Paris)

    29. und 30. Oktober (König Sihamonis Krönungstag)

    2. bis 4. November (Wasserfestival)

    9. November (Nationalfeiertag; Unabhängigkeitstag)

    10. und 11. Dezember (Tag der Menschenrechte)

    Fällt ein Feiertag auf einen Samstag oder Sonntag, so wird er an dem darauffolgenden Arbeitstag nachgefeiert.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 8-15 Uhr, Sa 8-11 Uhr

    Post: in Phnom Penh Mo bis Fr 7-17 Uhr

    Geschäfte: Mo bis Fr 6-17 Uhr, Do 8-19 Uhr, Supermärkte Mo bis Sa 8-19 Uhr

    Büros und Behörden: Mo bis Fr 7/7.30-11/11.30, 14-17/17.30 Uhr, zum Teil Sa 7.30-11 Uhr

    Museen: Di bis So 8-11 Uhr, 14-17 Uhr

    Kleidung

    Das ganze Jahr über ist leichte Sommerkleidung, die gut waschbar und atmungsaktiv sein sollte, ausreichend. Für die kühlere Zeit von November bis Januar sollte man aber auch zusätzlich wärmere Kleidungsstücke dabeihaben. Für die oft recht kühl eingestellten Klimaanlagen sollte man immer eine Jacke oder eine Pullover dabeihaben. Regenschutz, in der Regenzeit am besten ein Regenschirm, ist das ganze Jahr über notwendig.

    Im Geschäftsverkehr sind Anzug und Krawatte üblich.

    Mehr Informationen

    Einreise für Deutsche

    Vom Visumzwang befreit sind deutsche Staatsangehörige (KEINE Arbeitsaufnahme), sofern im Besitz ausreichender Geldmittel und eines Rück- oder Weiterreisetickets für einen Aufenthalt bis zu 15 Tagen. Notwendig ist der bei Einreise mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass. Zwischen der Aus- und der Wiedereinreise in Vietnam muss ein Zeitraum von mindestens 30 Tagen liegen. ACHTUNG: Die Befreiung von der Visumpflicht gilt vorläufig nur bis zum 30. Juni 2017.

    Einreise für Österreicher

    Visum notwendig, dazu u.a. der bei Ankunft 6 Monate gültige Reisepass erforderlich, wegen Einzelheiten bitte rechtzeitig mit der vietnamesischen Botschaft in Wien Verbindung aufnehmen.

    Einreise für Schweizer

    Visum notwendig, dazu u.a. der bei Ankunft 6 Monate gültige Reisepass erforderlich, wegen Einzelheiten bitte rechtzeitig mit dem vietnamesischen Generalkonsulat in Genf (Le Grand- Saconnex) Verbindung aufnehmen.

    Landesdaten

    Lage

    Die Sozialistische Republik Vietnam grenzt im Norden an die Volksrepublik China, im Westen an Laos und Kambodscha, im Osten an das Südchinesische Meer. Von Nord nach Süd beträgt die Längsausdehnung etwas über 2.000 km.

    Fläche: 330.991 km².

    Verwaltungsstruktur: 8 Regionen mit 64 Provinzen und 4 unabhängigen Stadtbezirken (Hanoi, Da Nang, Ho-Chi-Minh-City, Haiphong).

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 87,8 Millionen

    Städte:

    Hanoi (Hauptstadt) ca. 6,7 Millionen

    Ho Chi Minh City (früher Saigon) als Großbezirk ca. 7,5 Millionen

    Hai Phong ca. 1,9 Millionen

    Da Nang ca. 951.700

    Sprache

    Es wird überwiegend Vietnamesisch gesprochen. Zusätzlich gibt es noch örtliche Dialekte. Im Geschäftsverkehr ist Englisch in Gebrauch.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +6 Stunden

    Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied +5 Stunden.

    Telefon/Post

    Post

    Luftpostsendungen nach Europa sind bis zu einem Monat unterwegs. Paketsendungen unterliegen einer langen Zollprozedur. Private Zusteller (z.B. EMS) bieten in der Stadt schnellen und zuverlässigen Service.

    Faxsendungen sind möglich von der Post aus und auch von Hotels (teuer).

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Vietnam ist 0084. Von Vietnam nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041. Jede vietnamesische Stadt hat eine allgemeine Telefonnummer mit Informationen aller Art (u.a. Zugverbindungen, Wechselkurse, Wetter) unter der Nummer 1080. Die Nummern in Hanoi und Ho Chi Minh City sind achtstellig, in anderen Städten siebenstellig. Ortsgespräche sind von Hotels und Restaurants aus oft gebührenfrei. Von 22-5 Uhr nachts sind die Gebühren nationaler Gespräche um 20 Prozent reduziert. Internationale Gespräche können von der Post aus geführt werden oder von Hotels (teuer).

    NOTRUFNUMMERN: Polizei 113, Unfallrettung 115, Feuerwehr 114 (weder englisch noch französisch sprechend).

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Vietnam von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .vn

    In Hanoi und Ho Chi Minh City gibt es Internetcafés.

    Feiertage

    Feiertage 2016:

    1. Januar (Neujahr)

    26. Januar bis 1. Februar (vietnamesisches Neujahrsfest, Tet-Fest)

    6. April (Todestag des König Hung)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    2. Mai (Tag der Befreiung)

    4. September (Nationalfeiertag)

    25. Dezember (Weihnachten, inoffiziell)

    Das vietnamesische Neujahrsfest Ende Januar dauert mehrere Tage. Das Datum verschiebt sich von Jahr zu Jahr. Öffentliche Einrichtungen und die meisten Geschäfte und Restaurants sind während dieser Zeit geschlossen, und die geöffneten Läden erhöhen oft ihre Preise.

    Fällt ein Feiertag auf einen Samstag oder Sonntag, so wird er am darauffolgenden Arbeitstag nachgeholt.

    Die Hauptferienzeit dauert von Mitte Juni bis Ende August. Außerdem sollte beachtet werden, dass während des Tet-Festes zwar nur drei Tage offiziell frei sind, jedoch schon in der Woche davor und danach verkürzt oder gar nicht gearbeitet wird.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 8-15 Uhr, Sa 8-13 Uhr;

    Büros und Behörden: Mo bis Sa 7.30-12, 13-16.30 Uhr;

    Geschäfte: Mo bis Sa 7/8 Uhr -22 Uhr. Es gibt kleine Geschäfte, die täglich bis spät in die Nacht geöffnet sind;

    Post: Mo bis So 6.30-21 Uhr;

    Tempel und Pagoden: täglich 5-21 Uhr.

    Kleidung

    Ganzjährig braucht man atmungsaktive und gut waschbare Sommerkleidung.

    Bei Reisen in den Norden Vietnams sollte man von Ende Oktober bis Januar zusätzlich auch Pullover bzw. Jacken mitnehmen. Die Monate November bis Januar sind oft nasskalt, so dass auch wärmere Kleidung benötigt wird.

    Gute Sonnenbrillen und Regenschutz sind das ganze Jahr über notwendig.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Downloads

    Visainformationen

    Sonstiges