Irland+USA+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +7 
Irland+USA+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +8 
Irland+USA+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +9 
Irland+USA+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +10 
Irland+USA+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +11

Dublin und New York

7-Tage-Erlebnisreise ab € 899,-

Europa trifft auf Amerika: Diese Reise ist die perfekte Kombination aus zwei atemberaubenden Städten und der Geschichte beider Länder. Kommen Sie mit auf eine Städtereise, bei der wir zunächst Dublin erkunden und Irlands Bier probieren. Auf den Spuren der irischen Auswanderer reisen wir dann nach New York City. Empire State Building, 5th Avenue oder Brooklyn? Worauf freuen Sie sich am meisten?

  • Zwei Weltstädte in einer Reise
  • Einreise in die USA bereits in Dublin

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug
  • Flüge mit Aer Lingus in der Economy-Class ab/bis Frankfurt über Dublin nach New York Newark
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ein- und Ausreisesteuer
  • 5 Hotelübernachtungen im 4 Sterne Hotel (Bad oder Dusche/WC)
  • 2 x Frühstück in Dublin in der Standard-Kategorie
  • 5 x Frühstück in Dublin und New York in der Upgrade-Kategorie
  • Optionale Ausflüge Ausflüge im landestypischen Klein- bzw. Reisebus mit Klimaanlage
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung auf den optionalen Ausflügen
  • Ausgewählte Reiseliteratur


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Irland, USA

    Dublin und New York

    7-Tage-Erlebnisreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Ihre Reise beginnt
    • 2. Tag
      Willkommen in Dublin
    • 3. Tag
      Von Dublin nach New York
    • 4. Tag
      Willkommen in New York
    • 5. Tag
      Harlem
    • 6. Tag
      Heimreise
    • 7. Tag
      Willkommen zu Hause
    Dublin und New York
    Europa trifft auf Amerika: Diese Reise ist die perfekte Kombination aus zwei atemberaubenden Städten und der Geschichte beider Länder. Kommen Sie mit auf eine Städtereise, bei der wir zunächst Dublin erkunden und Irlands Bier probieren. Auf den Spuren der irischen Auswanderer reisen wir dann nach New York City. Empire State Building, 5th Avenue oder Brooklyn? Worauf freuen Sie sich am meisten?
    1. Tag
    Ihre Reise beginnt
    Am Vormittag startet Ihr Flug nach Dublin. Nach Ihrer Ankunft begeben Sie sich eigenständig zu Ihrem Hotel.
    2. Tag
    Willkommen in Dublin
    Nach dem Frühstück haben Sie die Möglichkeit an einer optionalen Stadtrundfahrt teilzunehmen. Es wartet die im 13. Jahrhundert erbaute und größte Kathedrale Irlands ─ die St.Patricks Kathedrale. Das Trinity College ist die bedeutendste Universität des Landes und wurde 1952
    von Königin Elisabeth I. gegründet. Die Old Library ist für Besucher sicherlich eines der interessantesten Gebäude. Im Erdgeschoss wird das um 800 nach Christus entstandene Book of
    Kells präsentiert. Den Rest des Tages können Sie in der Metropole genießen.
    Unser Tipp:
    Besuchen Sie das Guiness Storehouse ─ Europas größte Stout-Brauerei. (F)
    3. Tag
    Von Dublin nach New York
    Mittags startet ihr Flug nach New York. Am Flughafen erledigen wir bereits vor dem Flug die Einreiseformalitäten. Willkommen in New York City! Ohne lästiges Schlangestehen geht es in Eigenregie zu Ihrem Hotel. (F)
    4. Tag
    Willkommen in New York
    Nach dem Frühstück können Sie erste Eindrücke auf einer optionalen Stadtrundfahrt sammeln. Es erwarten uns die Höhepunkte Manhattans: Broadway, Fith Avenue, Empire State Building, China Town und Central Park. Unser Tipp für den Nachmittag: Eine Bootsfahrt, wo sich Manhattan vom Wasser aus von seiner schönsten Seite präsentiert. Im Anschluss daran besuchen wir die neu eröffnete Aussichtsplattform im One World Trade Center. (F in der Upgrade-Kategorie)
    5. Tag
    Harlem
    Heute können Sie optional den Stadtteil Harlem kennenlernen. Nach einem kurzen Besuch einer
    Gospel-Gottesdienstmesse, sehen wir z. B. den Campus der Columbia Universität, die Kathedrale St. John-the-Divine, das berühmte Apollo Theater und die typischen Brown Stone Häuser. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen in Harlem zur Verfügung, bevor sie
    eigenständig zu Ihrem Hotel zurückkehren. (F in der Upgrade-Kategorie)
    6. Tag
    Heimreise
    Verbringen Sie die letzten Stunden in New York ganz nach Ihren Wünschen. Am Nachmittag
    geht es in Eigenregie zum Flughafen und Sie treten Ihre Heimreise über Dublin an. (F in der Upgrade-Kategorie)
    7. Tag
    Willkommen zu Hause
    Ankunft und individuelle Heimreise.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück)

    1. Tag: Ihre Reise beginnt

    Am Vormittag startet Ihr Flug nach Dublin. Nach Ihrer Ankunft begeben Sie sich eigenständig zu Ihrem Hotel.

    2. Tag: Willkommen in Dublin

    Nach dem Frühstück haben Sie die Möglichkeit an einer optionalen Stadtrundfahrt teilzunehmen. Es wartet die im 13. Jahrhundert erbaute und größte Kathedrale Irlands ─ die St.Patricks Kathedrale. Das Trinity College ist die bedeutendste Universität des Landes und wurde 1952
    von Königin Elisabeth I. gegründet. Die Old Library ist für Besucher sicherlich eines der interessantesten Gebäude. Im Erdgeschoss wird das um 800 nach Christus entstandene Book of
    Kells präsentiert. Den Rest des Tages können Sie in der Metropole genießen.
    Unser Tipp:
    Besuchen Sie das Guiness Storehouse ─ Europas größte Stout-Brauerei. (F)

    3. Tag: Von Dublin nach New York

    Mittags startet ihr Flug nach New York. Am Flughafen erledigen wir bereits vor dem Flug die Einreiseformalitäten. Willkommen in New York City! Ohne lästiges Schlangestehen geht es in Eigenregie zu Ihrem Hotel. (F)

    4. Tag: Willkommen in New York

    Nach dem Frühstück können Sie erste Eindrücke auf einer optionalen Stadtrundfahrt sammeln. Es erwarten uns die Höhepunkte Manhattans: Broadway, Fith Avenue, Empire State Building, China Town und Central Park. Unser Tipp für den Nachmittag: Eine Bootsfahrt, wo sich Manhattan vom Wasser aus von seiner schönsten Seite präsentiert. Im Anschluss daran besuchen wir die neu eröffnete Aussichtsplattform im One World Trade Center. (F in der Upgrade-Kategorie)

    5. Tag: Harlem

    Heute können Sie optional den Stadtteil Harlem kennenlernen. Nach einem kurzen Besuch einer
    Gospel-Gottesdienstmesse, sehen wir z. B. den Campus der Columbia Universität, die Kathedrale St. John-the-Divine, das berühmte Apollo Theater und die typischen Brown Stone Häuser. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen in Harlem zur Verfügung, bevor sie
    eigenständig zu Ihrem Hotel zurückkehren. (F in der Upgrade-Kategorie)

    6. Tag: Heimreise

    Verbringen Sie die letzten Stunden in New York ganz nach Ihren Wünschen. Am Nachmittag
    geht es in Eigenregie zum Flughafen und Sie treten Ihre Heimreise über Dublin an. (F in der Upgrade-Kategorie)

    7. Tag: Willkommen zu Hause

    Ankunft und individuelle Heimreise.

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück)

    Nach oben

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Aer Lingus ab Frankfurt.

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug
    • Flüge mit Aer Lingus in der Economy-Class ab/bis Frankfurt über Dublin nach New York Newark
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ein- und Ausreisesteuer
    • 5 Hotelübernachtungen im 4 Sterne Hotel (Bad oder Dusche/WC)
    • 2 x Frühstück in Dublin in der Standard-Kategorie
    • 5 x Frühstück in Dublin und New York in der Upgrade-Kategorie
    • Optionale Ausflüge Ausflüge im landestypischen Klein- bzw. Reisebus mit Klimaanlage
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung auf den optionalen Ausflügen
    • Ausgewählte Reiseliteratur

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 10 Personen. Preis p. P.

    Stadtrundfahrt in Dublin (Tag 2) € 79
    Stadtrundfahrt Manhattan (Tag 4) € 149
    Bootstour rund um Manhattan & One World Observatory Deck (Tag 4) € 169
    Harlem & Gospeltour (Tag 5) € 139

    Mehr Komfort

    Flughafentransfers Standard-Hotelkategorie € 89
    Flughafentransfers Upgrade-Hotelkategorie € 129
    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihr Hotel

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Standard Dublin 2 Red Cow Moran
    Standard New York 3 Mariott Newark Airport
    Upgrade Dublin 2 RIU Plaza the Gresham
    Upgrade New York 3 RIU Plaza Times Square

    Weitere Informationen

    Für die Einreise in die USA gelten besondere Einreisebedingungen.

    Nach oben
    
Irland+USA+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +7
    
Irland+USA+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +8
    
Irland+USA+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +9
    
Irland+USA+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +10
    
Irland+USA+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +11
    • 
Irland+USA+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +12
    • 
Irland+USA+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +13
    • 
Irland+USA+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +14
    • 
Irland+USA+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +15
    • 
Irland+USA+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Deutsche sind für einen unbegrenzten Aufenthalt visumfrei. Notwendig sind für die Dauer des Aufenthalts gültiger Reisepass (für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der für die Dauer des Aufenthalts gültige Personalausweis ausreichend).

    Als Nachweis des EU-weiten Versicherungsschutzes sollte die Europäische Krankenversicherungskarte mitgeführt werden (eine private Auslandsreisekrankenversicherung wird zusätzlich empfohlen).

    Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Österreicher

    Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt.

    Notwendig ist der mind. für die Dauer des Aufenthalts gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der mind. für die Dauer des Aufenthalts gültige Personalausweis ausreichend.

    Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Einreise für Schweizer

    Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt.

    Notwendig ist der mind. für die Dauer des Aufenthalts gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch die mind. für die Dauer des Aufenthalts gültige Identitätskarte ausreichend.

    Arbeitsaufnahme nach einem Abkommen zwischen der EU und der Schweiz ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

    Landesdaten

    Lage

    Die Republik Irland nimmt rund 80 Prozent der Fläche der Insel Irland ein. Dazu gehören auch die beiden an der Westküste liegenden Inselgruppen Achill Islands und Aran Islands. Die Republik grenzt im Norden und Nordosten an das britische Nordirland; im Osten bilden die Irische See und der St. Georgskanal und im Süden und Westen der Atlantische Ozean die natürliche Landesgrenze.

    Fläche: 70.273 km².

    Verwaltungsstruktur: 4 Provinzen (Leinster, Munster, Connacht und Ulster) mit 26 Grafschaften (Counties) und 4 sogenannten County-Boroughs.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 4,6 Millionen

    Städte:

    Dublin/Baile Atha Cliath (Hauptstadt) ca. 525.400

    Cork/Corgaigh ca. 119.000

    Galway/An Ghaillimh ca. 75.400

    Tallaght 71.500

    Limerick/Luimneach ca. 56.800

    Waterford/Port Laírge ca. 46.800

    Sprache

    In Irland wird Englisch und Irisch gesprochen.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -1 Stunde.

    Da auch in Irland Sommerzeit gilt, bleibt der Zeitunterschied bestehen.

    Stromspannung

    220 Volt Wechselstrom; 50 Hertz.

    Man sollte einen Adapter für britische dreipolige Stecker mitnehmen.

    Telefon/Post

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Irland ist 00353.

    Von Irland nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

    Öffentliche Telefone funktionieren mit Telefonkarten. Telefonkarten sind für 10, 15 und 20 Euro erhältlich.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei, Unfallrettung und Feuerwehr 999 oder 112.

    Irish Tourist Assistance Service (ITAS), Tel. 18 90 365 700, E-Mail: info@itas.de, Internet: http://itas.ie.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800 und 3G 2100.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Irland von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .ie

    Internet-Cafés gibt es in allen größeren Städten.

    Feiertage

    1. Januar (Neujahr)

    17. März (Nationalfeiertag; St. Patrick´s-Tag)

    14. April (Karfreitag; ist kein offizieller Feiertag, einige Einrichtungen haben jedoch am Karfreitag geschlossen)

    17. April (Ostermontag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    25. Dezember (Weihnachten)

    26. Dezember (Weihnachten; Stephanstag)

    Die folgenden vier Feiertage sind sogenannte “Bankfeiertage”:

    1. Mai (erster Montag im Mai)

    5. Juni (erster Montag im Juni)

    7. August (erster Montag im August)

    30. Oktober (letzter Montag im Oktober)

    Fällt ein Feiertag auf ein Wochenende, wird er am darauffolgenden Montag nachgeholt.

    Die Hauptferienzeit geht von Anfang Juli bis Anfang September.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 9.30/10-16.30 Uhr;

    Post: Mo bis Sa 9-13, 14.15-17.30 Uhr (das Hauptpostamt in Dublin hat auch an Sonn- und Feiertagen geöffnet);

    Geschäfte: Mo bis Fr 9-18 Uhr, Sa 9-18 Uhr (Do teilweise bis 20/21 Uhr, große Kaufhäuser haben auch sonntags von 12-17/18 Uhr geöffnet);

    Büros: Mo bis Fr 9-17 Uhr;

    Pubs: Mo bis Do 10.30-23.30 Uhr, Fr und Sa 10.30-24.30 Uhr, So 12.30-23 Uhr.

    Kleidung

    Normale europäische Kleidung ist angebracht. Selbst im Sommer sollte man immer auch warme Kleidung mitnehmen. Regenbekleidung ist das ganze Jahr über unbedingt erforderlich.

    Mehr Informationen

    Einreise für Deutsche

    Deutsche sind im Rahmen des “U.S. Visa Waiver Program” als Touristen oder Geschäftsreisende visumfrei für maximal 90 Tage.

    Notwendig sind:

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel

    - ein für den gesamten Aufenthalt gültiger ePass, elektronischer Reisepass

    - ESTA (Electronic System for Travel Authorization): Die elektronische Einreiseerlaubnis ESTA muss vor der beabsichtigten Einreise (spätestens 72 Stunden vor Einreise oder dem Transit) im Internet unter https://esta.cbp.dhs.gov/esta gegen eine Gebühr von 14 US-$ eingeholt werden.

    ePass und ESTA sind auch für Kinder erforderlich.

    VISUMPFLICHT:

    Staatsangehörige von Deutschland sind dann visumpflichtig, wenn sie:

    - sich seit dem 1. März 2011 im Irak, Iran, Jemen, Libyen, Somalia, Sudan oder Syrien aufgehalten haben

    - neben einem Pass eines VWP-Landes noch einen irakischen, iranischen, sudanischen oder syrischen Reisepass besitzen, also eine doppelte Staatsbürgerschaft haben

    Schon ausgestellte ESTA-Genehmigungen für diese Reisenden verlieren ihre Gültigkeit.

    Einreise für Österreicher

    Die Staatsangehörigen von Österreich sind im Rahmen des “U.S. Visa Waiver Program” als Touristen oder Geschäftsreisende visumfrei für maximal 90 Tage.

    Notwendig sind:

    - ein für den gesamten Aufenthalt gültiger elektronischer Reisepass, ein ePassport

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel

    ESTA (Electronic System for Travel Authorization): Zusätzlich muss die elektronische Einreiseerlaubnis ESTA vor der beabsichtigten Einreise (spätestens 72 Stunden vor Einreise oder dem Transit) im Internet unter https://esta.cbp.dhs.gov/esta gegen eine Gebühr von 14 US-$ eingeholt werden.

    VISUMPFLICHT:

    Staatsangehörige von Österreich sind dann visumpflichtig, wenn sie:

    - sich seit dem 1. März 2011 im Irak, Iran, Jemen, Libyen, Somalia, Sudan oder Syrien aufgehalten haben

    - neben einem Pass eines VWP-Landes noch einen irakischen, iranischen, sudanischen oder syrischen Reisepass besitzen, also eine doppelte Staatsbürgerschaft haben

    Schon ausgestellte ESTA-Genehmigungen für diese Reisenden verlieren ihre Gültigkeit.

    Einreise für Schweizer

    Die Staatsangehörigen der Schweiz sind im Rahmen des “U.S. Visa Waiver Program” als Touristen oder Geschäftsreisende visumfrei für maximal 90 Tage.

    Notwendig sind:

    - ein für den gesamten Aufenthalt gültiger elektronischer Reisepass, ein ePassport

    - Rück- oder Weiterreiseticket

    - ausreichende Geldmittel

    ESTA (Electronic System for Travel Authorization): Zusätzlich muss die elektronische Einreiseerlaubnis ESTA vor der beabsichtigten Einreise (spätestens 72 Stunden vor Einreise oder dem Transit) im Internet unter https://esta.cbp.dhs.gov/esta gegen eine Gebühr von 14 US-$ eingeholt werden.

    VISUMPFLICHT:

    Eine Visumpflicht besteht dann, wenn Schweizer:

    - sich seit dem 1. März 2011 im Irak, Iran, Jemen, Libyen, Somalia, Sudan oder Syrien aufgehalten haben

    - neben einem Pass eines VWP-Landes noch einen irakischen, iranischen, sudanischen oder syrischen Reisepass besitzen, also eine doppelte Staatsbürgerschaft haben

    Schon ausgestellte ESTA-Genehmigungen für diese Reisenden verlieren ihre Gültigkeit.

    Landesdaten

    Lage

    Die USA umfassen fast die Hälfte des nordamerikanischen Kontinents zwischen dem Atlantischen und dem Pazifischen Ozean sowie Alaska und Hawaii. Die nördliche Grenze bildet Kanada, die südliche Mexiko.

    Die USA (amtlich: United States of America) sind eine präsidiale Republik mit bundesstaatlicher Verwaltung. Das Gebiet zerfällt in 50 Bundesstaaten und den District of Columbia.

    Zu den USA gehören noch zahlreiche Besitzungen: Amerikanisch Samoa, Guam, Amerikanische Jungferninseln (Virgin Islands), Marianen, Midway-Inseln, Puerto-Rico, Wake-Inseln.

    Fläche: 7.827.620 km², mit Alaska und Hawaii 9.529.063 km².

    Verwaltungsstruktur: 50 Bundesstaaten und der District of Columbia/DC mit der Hauptstadt Washington.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 316,2 Millionen

    Städte (Metropol-Gebiete):

    Washington D.C. (Hauptstadt) ca. 601.700 (ca. 5,9 Millionen)

    New York ca. 8,2 (ca. 19,8) Millionen

    Los Angeles ca. 3,9 (ca. 13,1) Millionen

    Chicago ca. 2,7 (ca. 9,5) Millionen

    Houston ca. 2,2 (ca. 6,2) Millionen

    Philadelphia ca. 1,5 (ca. 6,0) Millionen

    Phoenix ca. 1,5 (ca. 4,3) Millionen

    San Antonio ca. 1,4 (ca. 2,3) Millionen

    San Diego ca. 1,3 (ca. 3,2) Millionen

    Dallas ca. 1,2 (ca. 6,7) Millionen

    San Jose ca. 982.800 (ca. 1,9 Millionen)

    San Francisco-Oakland ca. 825.900 (ca. 4,5 Millionen)

    Detroit ca. 701.500 (ca. 4,3 Millionen)

    Minneapolis-St. Paul ca. 392.900 (ca. 3,4 Millionen)

    New Orleans ca. 369.300 (ca. 1,2 Millionen)

    Boston ca. 636.500 (ca. 4,6 Millionen)

    St. Louis ca. 318.200 (ca. 2,8 Millionen)

    Sprache

    Die Landessprache ist Englisch. Auch bei Besuchern aus dem Ausland werden in der Regel englische Sprachkenntnisse vorausgesetzt. Selbst in Hotels, Fremdenverkehrsbüros, Restaurants, Kaufhäusern und auf den Flugplätzen an der Ost- und Westküste steht nur selten fremdsprachiges Personal zur Verfügung.

    In Florida sowie dem gesamten Südteil des Landes wird auch häufig Spanisch gesprochen oder verstanden.

    In Alaska, Hawaii sowie in den Indianer-Reservaten haben sich zum Teil noch Sprachen der Ureinwohner erhalten.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -6 Stunden (New York) bzw. -9 Stunden (Kalifornien) bzw. -10 Stunden (Alaska) bzw. - 11 Stunden (Hawaii).

    In den USA gilt vom zweiten Sonntag im März bis zum ersten Sonntag im November die Daylight Saving Time, d.h. die Uhr wird um 1 Stunde vorgestellt.

    Da auch in Europa für den größten Teil dieses Zeitraums Sommerzeit gilt, bleibt der Zeitunterschied erhalten (nur für wenige Tage im März ist der Zeitunterschied z.B. in New York -7 Stunden bzw. im Oktober/November -5 Stunden).

    Telefon/Post

    Post

    Da es in den USA relativ wenige Postämter gibt, sollte man Briefmarken in größeren Mengen kaufen. Hotels und Geschäfte haben Briefmarkenautomaten, die aber 25 Prozent teurer sind.

    Luftpost nach Europa ist bis zu einer Woche unterwegs.

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz in die USA ist 001, die Ländervorwahl von den USA nach Deutschland 01149, nach Österreich 01143 und in die Schweiz 01141.

    Die 1-800-er-Nummern sind kostenlose Servicenummern, die von den meisten Unternehmen angeboten werden. Die Nummer der Auskunft für den Bereich, in dem man sich befindet, ist unter der Nummer 411 zu erfahren.

    Die Notrufnummer ist die 911.

    Für Fragen und Probleme ist der “operator” zuständig, den man mit der 0 erreichen kann.

    “R-Gespräche”, bei denen der Angerufene die Kosten übernimmt, werden über kostenfreie Nummern der US-Gesellschaften vermittelt.

    Die wenigen öffentlichen Telefonapparate können meist nur mit Telefonkarten (“Prepaid telephone card” oder “Calling card”) benutzt werden.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei, Unfallrettung und Feuerwehr 911.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 850/1900 MHz, UMTS und LTE. Um zu telefonieren, benötigt man entweder ein separates Handy oder ein so genanntes Quadband-Handy, das sowohl die in Europa üblichen Frequenzbänder als auch die der amerikanischen Bereiche unterstützt.

    Derzeit bestehen Roaming-Verträge mit Anbietern in den USA von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Internet

    Länderkürzel: .us

    Feiertage

    1. Januar (Neujahr)

    18. Januar (Martin Luther King Jr.’s Geburtstag)

    15. Februar (President’s Day - George Washington’s Geburtstag)

    30. Mai (Memorial Day - zum Gedenken an die Gefallenen des Bürgerkrieges 1861 bis 1865)

    4. Juli (Unabhängigkeitstag)

    5. September (Labour Day)

    10. Oktober (Columbus Day - Entdeckung Amerikas 1492)

    11. November (Veteran’s Day - Soldatengedenktag)

    24. November (Thanksgiving Day)

    25. Dezember (Weihnachten)

    Für Geschäftsbesuche nicht geeignet sind die Sommermonate und vor einem Feiertag die Freitagnachmittage, der zweite Montag im Februar (Lincoln’s Geburtstag), der Karfreitag, sowie der Freitag nach Erntedank (letzter Donnerstag im November).

    Neben den offiziellen US-Feiertagen werden von den zahlreichen religiösen oder ethnischen Gruppierungen zusätzliche Feiertage eingehalten.

    Zudem gibt es in den einzelnen Bundesstaaten weitere Feiertage, die allerdings meist von geringerer Bedeutung sind und auf das Geschäftsleben keinen wesentlichen Einfluss haben.

    Als Feiertage religiöser Minderheiten müssen in der US-Geschäftswelt vor allem die jüdischen Feste beachtet werden. Besonders bedeutend sind das jüdische Neujahrsfest (Rosh Hashana) und der sich anschließende Festtagszyklus, der am 22. Tag des hebräischen Kalenders (22. Tishre) mit dem Shemini Atseret bzw. dem Simchat Thora (Thorafreudenfest) endet. Andere jüdische Feiertage, die sich in den USA auswirken, sind vor allem Chanukka, Purim sowie das Passahfest.

    Feiertage anderer Minderheiten haben relativ geringe Auswirkungen auf das Geschäftsleben, z.B. die der spanischsprachigen und der asiatischen Gemeinschaften.

    Die Hauptferienzeit dauert von Mitte/Ende Juni bis Anfang September.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Do 8.30-16.30 Uhr, Fr 8.30-17.30 Uhr, eventuell auch Sa 9-12 Uhr

    Post: Mo bis Fr 9-17 Uhr, eventuell auch Sa geöffnet. In den Großstädten sind die Hauptpostämter 24 Stunden lang geöffnet

    Büros: Mo bis Fr zwischen 10 und 15.30 Uhr (Kernarbeitszeit), viele Büros sind aber schon vor 8 Uhr und auch noch nach 17 Uhr besetzt

    Geschäfte: Mo bis Sa meist 9/9.30/10 - 17.30/18 Uhr, oftmals jedoch auch bis 21 oder 22 Uhr.

    Supermärkte bieten häufig Service bis 23 oder 24 Uhr an. Besonders in großen Ballungszentren bleiben Supermärkte und oft auch andere Geschäfte rund um die Uhr geöffnet.

    Einkaufszentren: 9-21 Uhr

    Der Sonntag ist in den USA auch ein wichtiger Einkaufstag, geschlossen wird zwischen 17 und 19 Uhr.

    An Feiertagen gelten die üblichen sonntäglichen Öffnungszeiten.

    Nur am Erntedankfest und an Weihnachten bleiben die Geschäfte mehrheitlich geschlossen.

    Kleidung

    Ganz allgemein wird die gleiche Bekleidung wie in Mitteleuropa benötigt.

    In den meisten Gegenden ist das Klima im Frühling (April bis Anfang Juni) und im Herbst (September bis Oktober) gemäßigt. Für diese Zeit sollte man Sommerkleidung, aber auch einen leichten Übergangsmantel für morgens und abends dabeihaben.

    Für die Sommermonate ist leichte Sommerkleidung ausreichend. Leichte Wollsachen sind nur für Gebirgsgegenden erforderlich. An der Ostküste, speziell in New York und Washington, ist die Luftfeuchtigkeit in den Sommermonaten sehr hoch. Da viele Bürogebäude, Läden, öffentliche Gebäude und Hotels mit Klimaanlagen ausgestattet sind, sollte man immer ein leichtes Jackett oder eine Jacke dabeihaben.

    Regenschutz ist immer empfehlenswert.

    Im Winter muss, außer im Süden und im südlicheren Teil von Kalifornien und in Hawaii, mit Schnee gerechnet werden.

    Im Geschäftsleben ist konservative Kleidung üblich; in guten Restaurants sollten Männer mit Krawatte und Jackett bekleidet erscheinen.

    Mehr Informationen
    Nach oben