Nordkorea+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +7 
Nordkorea+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +8 
Nordkorea+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +9 
Nordkorea+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +10 
Nordkorea+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +11

Geheimnisvolles Nordkorea

12-Tage-Erlebnisreise ab € 2.695,-

Über Nordkorea gibt es reichlich Unklarheiten, vieles erscheint rätselhaft oder ist gar unverständlich. Es wird über ein abgeschottetes Land gesprochen, in dem die Bevölkerung in Ahnungslosigkeit in Bezug auf die Geschehnisse in der Welt lebt. Wir finden bei dieser Reise heraus, wie es wirklich ist und besuchen dabei die populären Feierlichkeiten des Landes.

  • Höchster Triumphbogen der Welt
  • Besuch des nordkoreanischen Staatszirkus
  • Gigantischer Kumsusan-Palast in Pjöngjang

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug
  • Flüge ab Frankfurt mit Air China in der Economy-Class ab/bis Pjöngjang über Beijing
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern
  • Transfers am An- und Abreisetag
  • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
  • 10 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 10x Frühstück, 5x Mittagessen, 5x Abendessen
  • Höhepunkte der Reise:
    • Platz des Himmlischen Friedens
    • Spaziergang durch die Hutongs in Beijing
    • Große Mauer bei Mutianyu
    • Besuch des Kinder Sommercamps in Pjöngjang
    • Besuch des nordkoreanischen Staatszirkus
    • Jahrmarktbesuch von Kaeson bei Nacht
  • Alle Eintrittsgelder
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
  • Ausgewählte Reiseliteratur


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Nordkorea

    Geheimnisvolles Nordkorea

    12-Tage-Erlebnisreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Anreise nach Beijing
    • 2. Tag
      Beijing: erste Eindrücke
    • 3. Tag
      Beijing: die längste Mauer der Welt
    • 4. Tag
      Von Beijing nach Pjöngjang
    • 5. Tag
      Von Pjöngjang über Wonsan nach Kumgangsan
    • 6. Tag
      Von Kumgangsan nach Wonsan
    • 7. Tag
      Von Wonsan nach Pjöngjang
    • 8. Tag
      Pjöngjang: Ausflug nach Kaesong
    • 9. Tag
      Pjöngjang: Ausflug zum Myohyang-Gebirge
    • 10. Tag
      Pjöngjang: der gigantische Kumsusan Palast
    • 11. Tag
      Von Pjöngjang nach Beijing
    • 12. Tag
      Heimreise
    Geheimnisvolles Nordkorea
    Über Nordkorea gibt es reichlich Unklarheiten, vieles erscheint rätselhaft oder ist gar unverständlich. Es wird über ein abgeschottetes Land gesprochen, in dem die Bevölkerung in Ahnungslosigkeit in Bezug auf die Geschehnisse in der Welt lebt. Wir finden bei dieser Reise heraus, wie es wirklich ist und besuchen dabei die populären Feierlichkeiten des Landes.
    1. Tag
    Anreise nach Beijing
    Am Abend startet der Nonstop-Linienflug mit Air China von Frankfurt nach Beijing.
    2. Tag
    Beijing: erste Eindrücke
    Nach Ankunft werden Sie von Ihrer Reiseleitung am Flughafen empfangen. Der Platz des Himmlischen Friedens ist unser erstes Ziel. Er wird ─ aufgrund seines enormen Ausmaßes ─ oft als größter Platz der Welt bezeichnet. Anschließend kommen wir zum ehemaligen kaiserlichen Garten ─ dem Beihai-Park und lassen den Abend bei einem Spaziergang in den Hutongs ausklingen. (A)
    3. Tag
    Beijing: die längste Mauer der Welt
    Der heutige Ausflug bringt uns zu einem weiteren Höhepunkt Chinas: der Großen Mauer. Wir besichtigen Mutianyu, einen beliebten Abschnitt des imposanten Bauwerks. Von der Mauer haben wir bei schönem Wetter eine herrliche Sicht auf die umliegende Berglandschaft. Nach dem Mittagessen fahren wir zum Seelenweg bei den Ming Gräbern und bestaunen die imposanten Steinfiguren, die diesen Weg säumen. (F, M)
    4. Tag
    Von Beijing nach Pjöngjang
    Nun geht es nach Nordkorea! Wir erreichen Pjöngjang per Flug. Auf unserem Weg zum Hotel legen wir bei dem beeindruckenden Triumphbogen einen Stopp ein. Er ist dem Triumphbogen in Paris nachempfunden, jedoch drei Meter höher als sein französisches Pendant und damit der höchste Triumphbogen der Welt. Das Monument dient dem Gedenken an die Rückkehr von Kim Il Sung aus dem Vaterländischen Befreiungskrieg. (F)
    5. Tag
    Von Pjöngjang über Wonsan nach Kumgangsan
    Wir brechen auf zu unserem heutigen Tagesziel: die Hafenstadt Wonsan. Auf dem Weg machen wir Halt an dem wunderschönen Ullim-Wasserfall. Wir genießen den Ausblick auf die herrliche Landschaft und spüren das feierliche, namensgebende Echo vom Wasserfall, das die Erde stark erschüttert. Nach dem Mittagessen in Wonsan haben wir die Möglichkeit, einen Einblick in das Leben der Farmer und ihrer Familien zu bekommen. Dann fahren wir weiter Richtung Kumgang-Gebirge, in dessen Nähe wir unser Hotel für die Nacht beziehen. (F, M)
    6. Tag
    Von Kumgangsan nach Wonsan
    Die Schönheit der Natur Nordkoreas lernen wir bei einer Wanderung durch das Guryongyon Tal kennen. Der Weg führt uns entlang dieser Bergregion zu dem gleichnamigen Wasserfall des Tals. Rasten werden wir zum Mittag im Magnolia Restaurant, welches am wunderschönen Samil See gelegen ist. Wir begeben uns zurück nach Wonsan. Da Kinder Ihre Sommerferien lieben, ließen die Diktatoren ein Sommercamp für Kinder errichten und laden seither Kinder aus aller Welt ein. Was das genau bedeutet erfahren wir bei einem Besuch des Camps. Wir übernachten im Masicryong Ski Resort. (F, M)
    7. Tag
    Von Wonsan nach Pjöngjang
    Mit dem Bus fahren wir zurück nach Pjöngjang und besichtigen die Grabanlage des Kaisers Dongymeong, dem Gründer der Kokuryo Dynastie. Unsere Stadtbesichtigung führt uns an weitere Orte Nordkoreas Geschichte: das Große Monument von Mansudae, die Bronzestatue, den Juche Tower und den legendären Platz von Kim II Sung. Sie interessieren sich dafür welche Produkte in Nordkorea angeboten werden? Machen Sie sich ein Bild darüber bei einem Besuch des Kuangbok Shopping Centers. (F, A)
    8. Tag
    Pjöngjang: Ausflug nach Kaesong
    Wir fahren nach dem Frühstück nach Kaesong, der Hauptstadt des Königreiches Koryo, um in Panmunjeom die entmilitarisierte Zone am 38. Breitengrad zu besichtigen. Von einer Aussichtsterrasse blicken Sie hinüber nach Südkorea. Wir besichtigen das Koryo-Museum indem die tragische Geschichte dargestellt wird. Wir fahren zurück nach Pjöngjang und besuchen den nordkoreanischen Staatszirkus. (F, M, A)
    9. Tag
    Pjöngjang: Ausflug zum Myohyang-Gebirge
    Heute fahren wir in Richtung Nordosten ins Myohyang-Gebirge ─ eine der schönsten Landschaften Koreas. Dort besuchen wir die berühmte Internationale Freundschaftsausstellung: Meißener Porzellan von Erich Honecker, eine gepanzerte Limousine von Joseph Stalin und chinesische Kunstwerke von Mao Zedong ─ lassen wir uns faszinieren von dieser tief in den Berg gebauten, wirklich einmaligen Ausstellung der eindrucksvollsten Sammlung von Staatsgeschenken. Danach besichtigen wir den rund 1.000 Jahre alten Pohyon-Tempel und unternehmen eine leichte Wanderung in der herrlichen Landschaft, bevor es zurück nach Pjöngjang geht. Es wird Außergewöhnlich! Wir besuchen den Jahrmarkt von Kaeson bei Nacht. (F, A)
    10. Tag
    Pjöngjang: der gigantische Kumsusan Palast
    Wir starten mit der Erkundung des Kumsusan Palastes, einst Amtssitz und heute Mausoleum des ewigen Führers Kim Il Sung und seines Sohnes Kim Jong Il. Am Nachmittag besuchen wir den Mangyongdae. Ganz anders wie bei uns kommen dort die Kinder ihrer außerschulischen Aktivitäten nach. Ein spannender Ort um mehr über das Bildungssystem in Nordkorea zu erfahren. Eine einstudierte Performance der Kinder wird uns erwarten. (F)
    11. Tag
    Von Pjöngjang nach Beijing
    Wir nehmen uns heute nochmal ein außergewöhnliches Programm vor, bevor wir weiter nach Beijing fliegen. Wir besuchen eine Filmstraße des nordkoreanischen Filmstudios, besuchen das Freiheitsmuseum und US Spionage Schiff ─ Pueblo ─ aus dem Jahr 1968. Eins ist gewiss, die Erlebnisse werden wir nie vergessen. Nach intensiven Eindrücken nehmen Sie heute Abschied von Nordkorea, fahren zum Flughafen und fliegen nach Beijing. Die Nacht dort verbringen wir in einem Hotel in Flughafennähe. (F, M, A)
    12. Tag
    Heimreise
    Am Nachmittag erfolgt der Rückflug nonstop mit Air China nach Frankfurt, wo nach Ankunft am frühen Abend die Reise endet. (F)

    (F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen)
    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    1. Tag: Anreise nach Beijing

    Am Abend startet der Nonstop-Linienflug mit Air China von Frankfurt nach Beijing.

    2. Tag: Beijing: erste Eindrücke

    Nach Ankunft werden Sie von Ihrer Reiseleitung am Flughafen empfangen. Der Platz des Himmlischen Friedens ist unser erstes Ziel. Er wird ─ aufgrund seines enormen Ausmaßes ─ oft als größter Platz der Welt bezeichnet. Anschließend kommen wir zum ehemaligen kaiserlichen Garten ─ dem Beihai-Park und lassen den Abend bei einem Spaziergang in den Hutongs ausklingen. (A)

    3. Tag: Beijing: die längste Mauer der Welt

    Der heutige Ausflug bringt uns zu einem weiteren Höhepunkt Chinas: der Großen Mauer. Wir besichtigen Mutianyu, einen beliebten Abschnitt des imposanten Bauwerks. Von der Mauer haben wir bei schönem Wetter eine herrliche Sicht auf die umliegende Berglandschaft. Nach dem Mittagessen fahren wir zum Seelenweg bei den Ming Gräbern und bestaunen die imposanten Steinfiguren, die diesen Weg säumen. (F, M)

    4. Tag: Von Beijing nach Pjöngjang

    Nun geht es nach Nordkorea! Wir erreichen Pjöngjang per Flug. Auf unserem Weg zum Hotel legen wir bei dem beeindruckenden Triumphbogen einen Stopp ein. Er ist dem Triumphbogen in Paris nachempfunden, jedoch drei Meter höher als sein französisches Pendant und damit der höchste Triumphbogen der Welt. Das Monument dient dem Gedenken an die Rückkehr von Kim Il Sung aus dem Vaterländischen Befreiungskrieg. (F)

    5. Tag: Von Pjöngjang über Wonsan nach Kumgangsan

    Wir brechen auf zu unserem heutigen Tagesziel: die Hafenstadt Wonsan. Auf dem Weg machen wir Halt an dem wunderschönen Ullim-Wasserfall. Wir genießen den Ausblick auf die herrliche Landschaft und spüren das feierliche, namensgebende Echo vom Wasserfall, das die Erde stark erschüttert. Nach dem Mittagessen in Wonsan haben wir die Möglichkeit, einen Einblick in das Leben der Farmer und ihrer Familien zu bekommen. Dann fahren wir weiter Richtung Kumgang-Gebirge, in dessen Nähe wir unser Hotel für die Nacht beziehen. (F, M)

    6. Tag: Von Kumgangsan nach Wonsan

    Die Schönheit der Natur Nordkoreas lernen wir bei einer Wanderung durch das Guryongyon Tal kennen. Der Weg führt uns entlang dieser Bergregion zu dem gleichnamigen Wasserfall des Tals. Rasten werden wir zum Mittag im Magnolia Restaurant, welches am wunderschönen Samil See gelegen ist. Wir begeben uns zurück nach Wonsan. Da Kinder Ihre Sommerferien lieben, ließen die Diktatoren ein Sommercamp für Kinder errichten und laden seither Kinder aus aller Welt ein. Was das genau bedeutet erfahren wir bei einem Besuch des Camps. Wir übernachten im Masicryong Ski Resort. (F, M)

    7. Tag: Von Wonsan nach Pjöngjang

    Mit dem Bus fahren wir zurück nach Pjöngjang und besichtigen die Grabanlage des Kaisers Dongymeong, dem Gründer der Kokuryo Dynastie. Unsere Stadtbesichtigung führt uns an weitere Orte Nordkoreas Geschichte: das Große Monument von Mansudae, die Bronzestatue, den Juche Tower und den legendären Platz von Kim II Sung. Sie interessieren sich dafür welche Produkte in Nordkorea angeboten werden? Machen Sie sich ein Bild darüber bei einem Besuch des Kuangbok Shopping Centers. (F, A)

    8. Tag: Pjöngjang: Ausflug nach Kaesong

    Wir fahren nach dem Frühstück nach Kaesong, der Hauptstadt des Königreiches Koryo, um in Panmunjeom die entmilitarisierte Zone am 38. Breitengrad zu besichtigen. Von einer Aussichtsterrasse blicken Sie hinüber nach Südkorea. Wir besichtigen das Koryo-Museum indem die tragische Geschichte dargestellt wird. Wir fahren zurück nach Pjöngjang und besuchen den nordkoreanischen Staatszirkus. (F, M, A)

    9. Tag: Pjöngjang: Ausflug zum Myohyang-Gebirge

    Heute fahren wir in Richtung Nordosten ins Myohyang-Gebirge ─ eine der schönsten Landschaften Koreas. Dort besuchen wir die berühmte Internationale Freundschaftsausstellung: Meißener Porzellan von Erich Honecker, eine gepanzerte Limousine von Joseph Stalin und chinesische Kunstwerke von Mao Zedong ─ lassen wir uns faszinieren von dieser tief in den Berg gebauten, wirklich einmaligen Ausstellung der eindrucksvollsten Sammlung von Staatsgeschenken. Danach besichtigen wir den rund 1.000 Jahre alten Pohyon-Tempel und unternehmen eine leichte Wanderung in der herrlichen Landschaft, bevor es zurück nach Pjöngjang geht. Es wird Außergewöhnlich! Wir besuchen den Jahrmarkt von Kaeson bei Nacht. (F, A)

    10. Tag: Pjöngjang: der gigantische Kumsusan Palast

    Wir starten mit der Erkundung des Kumsusan Palastes, einst Amtssitz und heute Mausoleum des ewigen Führers Kim Il Sung und seines Sohnes Kim Jong Il. Am Nachmittag besuchen wir den Mangyongdae. Ganz anders wie bei uns kommen dort die Kinder ihrer außerschulischen Aktivitäten nach. Ein spannender Ort um mehr über das Bildungssystem in Nordkorea zu erfahren. Eine einstudierte Performance der Kinder wird uns erwarten. (F)

    11. Tag: Von Pjöngjang nach Beijing

    Event-Tipp

    Am 15. August finden Feierlichkeiten in Pjöngjang statt ─ die Nordkoreaner feiern ihren Tag der Befreiung ─ seien Sie dabei!

    Wir nehmen uns heute nochmal ein außergewöhnliches Programm vor, bevor wir weiter nach Beijing fliegen. Wir besuchen eine Filmstraße des nordkoreanischen Filmstudios, besuchen das Freiheitsmuseum und US Spionage Schiff ─ Pueblo ─ aus dem Jahr 1968. Eins ist gewiss, die Erlebnisse werden wir nie vergessen. Nach intensiven Eindrücken nehmen Sie heute Abschied von Nordkorea, fahren zum Flughafen und fliegen nach Beijing. Die Nacht dort verbringen wir in einem Hotel in Flughafennähe. (F, M, A)

    12. Tag: Heimreise

    Am Nachmittag erfolgt der Rückflug nonstop mit Air China nach Frankfurt, wo nach Ankunft am frühen Abend die Reise endet. (F)

    (F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen)
    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    Nach oben

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Air China (CA) ab Frankfurt.

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug
    • Flüge ab Frankfurt mit Air China in der Economy-Class ab/bis Pjöngjang über Beijing
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren sowie Ausreisesteuern
    • Transfers am An- und Abreisetag
    • Rundreise/Ausflüge in landestypischen Reisebussen mit Klimaanlage
    • 10 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 10x Frühstück, 5x Mittagessen, 5x Abendessen
    • Höhepunkte der Reise:
      • Platz des Himmlischen Friedens
      • Spaziergang durch die Hutongs in Beijing
      • Große Mauer bei Mutianyu
      • Besuch des Kinder Sommercamps in Pjöngjang
      • Besuch des nordkoreanischen Staatszirkus
      • Jahrmarktbesuch von Kaeson bei Nacht
    • Alle Eintrittsgelder
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Erlebnisreiseleitung
    • Ausgewählte Reiseliteratur

    Mehr Komfort und Service

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74
    Visum für dt. Staatsbürger China € 139
    Visum für dt. Staatsbürger Nordkorea € 90

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Beijing 2 Sunworld
    Pjöngjang 1 Koryo Hotel
    Kumgangsan 1 Kumgangsan Hotel
    Wonsan 1 Masicryong Hotel
    Pjöngjang 4 Koryo Hotel
    Beijing 1 Sunworld
    Nach oben
    
Nordkorea+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +7
    
Nordkorea+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +8
    
Nordkorea+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +9
    
Nordkorea+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +10
    
Nordkorea+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +11
    • 
Nordkorea+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +12
    • 
Nordkorea+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +13
    • 
Nordkorea+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +14
    • 
Nordkorea+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +15
    • 
Nordkorea+Erlebnisreise+Erlebnisreise
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Visum erforderlich, notwendig ist dazu u.a. der mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass sowie Bestätigung aus Korea. Antragsdauer ca. 1 bis 2 Wochen.

    Einreise für Österreicher

    Visum erforderlich, notwendig ist dazu u.a. der mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass sowie Bestätigung aus Korea. Wegen Antragsdauer und sonstiger Einzelheiten bitte Kontakt mit dem zuständigen Konsulat aufnehmen.

    Einreise für Schweizer

    Visum erforderlich, notwendig ist dazu u.a. der mindestens noch 6 Monate gültige Reisepass sowie Bestätigung aus Korea. Wegen Antragsdauer und sonstiger Einzelheiten bitte Kontakt mit dem zuständigen Konsulat aufnehmen.

    Landesdaten

    Lage

    Die Demokratische Volksrepublik Korea grenzt im Norden an die VR China und die Russische Föderation, im Osten an das Japanische Meer (auch Ostmeer genannt), im Süden an Korea-Süd (am 38. Breitengrad) und im Westen an das Gelbe Meer.

    Korea-Nord ist vorwiegend ein Bergland. Die Kuanmo-Kette an der Ostseite erreicht 2.541 Meter. Das Kaima-Hochland, Grenze zur Mandschurei/China, geht bis auf 2.744 Meter.

    Fläche: 120.538 km².

    Verwaltungsstruktur: 9 Provinzen und 2 Stadtbezirke.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 24,1 Millionen

    Städte:

    Pyongyang (Hauptstadt) ca. 2,6 Millionen

    Hamhung ca. 703.600

    Chongjin ca. 614.900

    Sinuiju ca. 334.000

    Wonsan ca. 328.500

    Nampo ca. 310.500

    Sariwon ca. 271.400

    Kaesong ca. 262.400

    Haeju ca. 241.600

    Anju ca. 167.600

    Sprache

    In Nordkorea wird Koreanisch gespochen. Im Handel spricht man auch Russisch und Chinesisch. Spricht man keine der oben genannten Sprachen sind Dolmetscher notwendig, da so gut wie niemand Englisch oder Deutsch beherrscht.

    Zeitverschiebung

    Die Regierung der Demokratischen Volksrepublik Korea hat am 15. August 2015 eine neue Zeitzone, die sogenannte Pjöngjang-Zeit, für das Land eingeführt. Dazu wurde die Zeit eine halbe Stunde zurückgestellt.

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +7,5 Stunden

    Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied +6,5 Stunden.

    Stromspannung

    220 Volt Wechselstrom, 60 Hertz (außerhalb der größeren Städte auch 110 V)

    Für alle Fälle wird die Mitnahme eines Adapters empfohlen. Recht häufig kann es zu Stromausfällen kommen.

    Telefon/Post

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Korea-Nord ist 00850, die Vorwahl von Korea-Nord nach Deutschland ist 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.Es gibt vier verschiedene Telefonsysteme, was selbst im Land lebende Nutzer verwirrt. Es kann oft schwierig sein, eine Verbindung herzustellen, oft kommt sie überhaupt nicht zustande.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900.

    Zurzeit besteht keine Erreichbarkeit der Systeme E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.

    Mobiltelefone müssen bei Einreise deklariert werden, siehe auch Abschnitt “Zollbestimmungen”.

    Internet

    Länderkürzel: .kp

    Internetzugang ist für Reisende und den größten Teil der Bevölkerung nicht möglich.

    Feiertage

    Feiertage 2017:

    1. Januar (Neujahr)

    27. bis 29. Januar (Chinesisches Neujahrsfest)

    11. Februar (Cheongwoldaeboreum, Tag des Vollmondes)

    16. und 17. Februar (Kim Jong-II`s Geburtstag)

    8. März (Internationaler Frauentag)

    4. April (Chungmyung Tag)

    15. April (Kim II-Sung`s Geburtstag)

    25. April (Tag der Gründung der Volksarmee)

    6. Juni (Tag der Kinder)

    27. Juli (Siegestag)

    15. August (Unabhängigkeitstag)

    25. August (Songun-Tag)

    9. September (Tag der Staatsgründung)

    4. Oktober (Chuseok, Erntedankfest)

    10. Oktober (Tag der Gründung der Arbeiterpartei)

    16. November (Muttertag)

    27. Dezember (Verfassungstag)

    Es gibt keine ausgeprägte Urlaubssaison. Das Chinesische Neujahrsfest wird jedoch von vielen zu Familienbesuchen genutzt.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 9-17 Uhr, Sa 9-13 Uhr;

    Büros: Mo bis Fr 9-18 Uhr, Sa 9-13 Uhr;

    Post: Mo bis Sa 9-21 Uhr.

    Kleidung

    Je nach Jahreszeit sollte man im Allgemeinen die Kleidung mitnehmen, die man zu dieser Zeit auch in Mitteleuropa tragen würde. Die für den Sommer gewählte Kleidung sollte jedoch leicht, atmungsaktiv und gut waschbar sein, da es in Nordkorea im Sommer sehr heiß werden kann. Außerdem sollte man auch im Sommer unbedingt an eine Regenschutz denken.

    Mehr Informationen
    Nach oben