Kroatien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+mit Badeurlaub
  +7 
Kroatien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+mit Badeurlaub
  +8 
Kroatien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+mit Badeurlaub
  +9 
Kroatien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+mit Badeurlaub
  +10 
Kroatien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+mit Badeurlaub
  +11

Wandern zwischen Karst und Küsten

10-Tage-Wanderreise ab € 1.395,- /  € 1.155,-

max. Höhe: 1310 m, Höhendiff.: 400 m, max. Aktivitätsdauer: 6 Std.

Robert Knezevic

Robert Knezevic

Kommen Sie mit zu den malerischen Inseln der Adria und in eine beeindruckende Bergwelt im Hinterland! Wir durchstreifen grüne Wälder auf Istrien und folgen den Ufern der türkisblauen Plitvicer Seen. Und wir entdecken bezaubernde Städtchen, in denen man das Gefühl hat, dass ein jeder Tag ein Feiertag ist. Für mich ist es eine Freude, Sie in meiner Heimat Kroatien begrüßen zu können! Ihr Robert Knezevic

  • Trüffelsuche im grünen Herzen Istriens
  • Nationalparks Plitvice und Paklenica
  • Bootsfahrt auf der Cetina nach Omis

Leistungen, die überzeugen

  • Zug zum Flug *
  • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis Rijeka/ab Split*
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
  • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
  • Transfers am An- und Abreisetag*
  • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Höhepunkte Ihrer Reise:
    • Bootsfahrt auf den Plitvicer Seen
    • Weinprobe mit Schinken und Käse auf Krk
    • Bezaubernde Städtchen: Sibenik und Trogir
  • Alle Eintrittsgelder
  • Wanderungen laut Programm
    • In den Nationalparks Plitvice und Paklenica
    • Auf den Inseln Cres, Losinj und Krk
  • 9 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
  • 9x Frühstück, 1x Mittagessen, 6x Abendessen
  • Auslandsreisekrankenversicherung
  • Ausgewählte Reiseliteratur
* bei Eigenanreise nicht inklusive


Karte wird geladen

Reise interaktiv


Erleben Sie den Verlauf Ihrer Reise interaktiv.

Karte öffnen
Karte wird geladen...
  • Karte
  • Satellit
  • Gelände
  • Hybrid
Legende

    Reise

    Kroatien

    Wandern zwischen Karst und Küsten

    10-Tage-Wanderreise

    Stationen

    Karte zurücksetzen
    • 1. Tag
      Anreise nach Kroatien
    • 2. Tag
      Wandern auf Istrien
    • 3. Tag
      Von Buzet auf die Insel Krk
    • 4. Tag
      Wanderung zur verlorenen Stadt
    • 5. Tag
      Von der Insel Krk zu den Plitvicer Seen
    • 6. Tag
      Von den Plitvicer Seen nach Seget
    • 7. Tag
      Trogir und Ausflug nach Split
    • 8. Tag
      Biokovo-Massiv und Cetina-Schlucht
    • 9. Tag
      Wandern auf der Insel Brac
    • 10. Tag
      Abschied von Kroatien
    Wandern zwischen Karst und Küsten
    Kommen Sie mit zu den malerischen Inseln der Adria und in eine beeindruckende Bergwelt im Hinterland! Wir durchstreifen grüne Wälder auf Istrien und folgen den Ufern der türkisblauen Plitvicer Seen. Und wir entdecken bezaubernde Städtchen, in denen man das Gefühl hat, dass ein jeder Tag ein Feiertag ist. Für mich ist es eine Freude, Sie in meiner Heimat Kroatien begrüßen zu können! Ihr Robert Knezevic
    1. Tag
    Anreise nach Kroatien
    Sie fliegen von Deutschland nach Rijeka und fahren auf die Halbinsel Istrien. In unserem Hotel in dem mittelalterlichen, auf einem Hügel gelegenen Städtchen Buzet treffen wir zusammen. 70 km
    2. Tag
    Wandern auf Istrien
    In der unberührten Natur im Zentrum erheben sich auf kleinen Hügeln über schlanken Zypressenhainen kleine, pittoreske Dörfer wie Groznjan. Das milde mediterrane Klima und viel Sonne lassen hier Wein, Obst und Oliven gut gedeihen. Wir wandern durch diese südliche Landschaft in das Dorf Oprtalj, dann geht es weiter nach Livade. Die Wälder sind für ihren Trüffelreichtum bekannt. Wir erfahren, dass schwarze Trüffel im Gegensatz zu weißen ganzjährig gefunden werden können und versuchen unser Glück mit Unterstützung eines Trüffelhundes! Später spazieren wir durch das mittelalterliche Städtchen Rovinj und können bei schönem Wetter im Meer baden. 120 km (F, M) h110 m, ca. 3,5 Std.
    3. Tag
    Von Buzet auf die Insel Krk
    Mit der Fähre erreichen wir die größte Insel der Adria, Cres, und fahren über eine Drehbrücke auf die Nachbarinsel Losinj. Wir wandern von Macchia begrenzte Pfade entlang der Küste und genießen nach einem leichten Anstieg den Ausblick auf die azurblaue Adria und die felsigen Hügel des Eilandes. Die Mittagszeit verbringen wir in Veli Losinj mit seinem Bilderbuchhafen, bevor wir wieder in See stechen ─ diesmal zur Insel Krk, wo sich in Baska unser Hotel befindet. 120 km (F, A) 200 m, ca. 3,5 Std.
    4. Tag
    Wanderung zur verlorenen Stadt
    Vom Küstenort Baska aus folgen wir dem Uferweg bis zur Bucht Bunculuka und weiter nach Vela Vrzenica. Ab hier schlängelt sich der Felsweg aufwärts durch eine Bergschlucht, an dessen Ende wir mit einem Panoramablick auf die malerischen Buchten Vela und Mala Luka belohnt werden. Während des Anstiegs passieren wir die Überreste der »verlorenen« römischen Siedlung Corinthia und die Ruine der kleinen Kirche Sveti Nicola, die dem Schutzpatron der Seefahrer gewidmet ist. Anschließend kosten wir im historischen Hafenstädtchen Vrbnik lokale Weine und Spezialitäten. (F) 310 m, 310 m, ca. 6 Std.
    5. Tag
    Von der Insel Krk zu den Plitvicer Seen
    Wir setzen auf das Festland über und fahren in den Plitvicer Nationalpark, einem der schönsten der Welt. In der dicht bewaldeten Karstlandschaft reihen sich stufenförmig 16 türkisfarbene Seen aneinander, die durch ungezählte größere und kleinere Wasserfälle miteinander verbunden sind. Diese einzigartige Seenlandschaft verdankt ihre Entstehung der Ablagerung von Travertin auf dem Seeboden. So bilden sich natürliche Barrieren, die einerseits so hoch sind, dass hinter ihnen Wasserfälle entstehen. Andererseits sind sie so zerbrechlich, dass sich die Wasserfälle ständig verändern. Über Pfade, Brücken und Holzstege erschließen wir uns diese grandiose Landschaft, die bereits 1949 zum Nationalpark erklärt und 1979 ins Weltnaturerbe der UNESCO aufgenommen wurde. Eine Bootstour auf dem Kozjak-See beschließt diesen Tag. 150 km (F, A) 150 m, 150 m, 2 Std.
    6. Tag
    Von den Plitvicer Seen nach Seget
    Unweit des höchsten Gipfels des Velebit, dem 1.757 Meter hohen Vaganski Vrh, haben sich zwei der wildesten und tiefsten Schluchten in das schroffe Küstengebirge eingegraben, die dem Paklenica-Nationalpark seinen Namen gaben. Wir wandern in die größere der beiden Schluchten, die Velika Paklenica, hinein. Stellenweise über 400 Meter hohe Felswände, Höhlen, Grotten, bizarre Felsformationen und eine einmalige Flora und Fauna lassen die Wanderung durch diese einmalige Landschaft zu einem Naturerlebnis werden. Am späten Nachmittag bummeln wir durch die älteste kroatische Stadt Sibenik, deren malerische Lage an der Mündung der Krka in die Adria einzigartig ist. 250 km (F, A) 150 m, 150 m, ca. 3,5 Std.
    7. Tag
    Trogir und Ausflug nach Split
    Ein ruhiger Tag: Wir spazieren die Strandpromenade entlang nach Trogir und entdecken auf einer kleinen Insel ein mittelalterliches Städtchen mit Türmen, Palästen und stolzen Kirchen. Die Stadtkirche des Hl. Johannes wartet nicht nur mit einem romanischen Portal auf, sondern auch mit einer einzigartigen im Stil der Renaissance gehaltenen Kapelle. Den Nachmittag können Sie gemütlich am kieseligen Strand verbringen. Oder Sie entdecken das mehr als 1.700 Jahre alte Split, die kulturelle Metropole Dalmatiens (optional). Ein Rundgang durch die mittelalterliche Altstadt ist wie eine Reise in die römische Antike. Ist Split doch auf den Mauern des monumentalen Diokletianpalastes entstanden. 50 km (F, A)
    8. Tag
    Biokovo-Massiv und Cetina-Schlucht
    Heute wandern wir im fast 40 Kilometer langen aber teilweise nur sieben Kilometer breiten Biokovo-Massiv im Hinterland von Makarska. Mit 16 Gipfeln, die höher als 1.400 Meter sind, ist es der höchste Gebirgszug Kroatiens und eine beeindruckende Kulisse für die Badeorte an der Makarska-Riviera. Am Nachmittag verzaubern uns hohe Felsen, Wasserfälle und kleine Seen in der Schlucht, die der Fluss Cetina im Laufe von Jahrtausenden geschaffen hat. Mit einem Boot fahren wir den grün schimmernden Karstfluss hinunter bis zu seiner Mündung in die Adria. Hier erkunden wir das pittoreske Hafenstädtchen Omis, das im Mittelalter seinen Reichtum der Piraterie verdankte. 120 km (F, A) 200 m, 300 m, ca. 3 Std.
    9. Tag
    Wandern auf der Insel Brac
    Ein weiterer Tag am Strand oder Sie kommen mit zur Insel Brac (optional). Am frühen Morgen setzen wir mit der Fähre von Split auf die Insel über. Der Küstenstreifen ist felsig und steil, an den nur wenigen flachen Stellen sehen wir Felder, Gärten und Olivenhaine. Nahe dem Städtchen Bol an der Südküste wandern wir durch einen schönen Pinienwald zu einer alten Einsiedelei. Dann geht es hinab zum Meer und bei gutem Wetter mit dem Boot die Südküste entlang zurück nach Bol. Es bleibt auch Zeit, in einer der zahlreichen Buchten mit schönen Stränden ein erfrischendes Bad in der Adria zu nehmen. 140 km (F, A) 100 m, 100 m, ca. 4 Std.
    10. Tag
    Abschied von Kroatien
    Voller neuer Eindrücke kehren wir heute zurück in die Heimat. Sie fahren zum nahe gelegenen Flughafen und treten die Heimreise an. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    1. Tag: Anreise nach Kroatien

    Sie fliegen von Deutschland nach Rijeka und fahren auf die Halbinsel Istrien. In unserem Hotel in dem mittelalterlichen, auf einem Hügel gelegenen Städtchen Buzet treffen wir zusammen. 70 km

    2. Tag: Wandern auf Istrien

    Event-Tipp

    Die im September und Oktober auf Istrien stattfindenden »Trüffeltage« sind die Gelegenheit, den Geschmacksreichtum der Trüffel kennen zu lernen.

    In der unberührten Natur im Zentrum erheben sich auf kleinen Hügeln über schlanken Zypressenhainen kleine, pittoreske Dörfer wie Groznjan. Das milde mediterrane Klima und viel Sonne lassen hier Wein, Obst und Oliven gut gedeihen. Wir wandern durch diese südliche Landschaft in das Dorf Oprtalj, dann geht es weiter nach Livade. Die Wälder sind für ihren Trüffelreichtum bekannt. Wir erfahren, dass schwarze Trüffel im Gegensatz zu weißen ganzjährig gefunden werden können und versuchen unser Glück mit Unterstützung eines Trüffelhundes! Später spazieren wir durch das mittelalterliche Städtchen Rovinj und können bei schönem Wetter im Meer baden. 120 km (F, M) h110 m, ca. 3,5 Std.

    3. Tag: Von Buzet auf die Insel Krk

    Mit der Fähre erreichen wir die größte Insel der Adria, Cres, und fahren über eine Drehbrücke auf die Nachbarinsel Losinj. Wir wandern von Macchia begrenzte Pfade entlang der Küste und genießen nach einem leichten Anstieg den Ausblick auf die azurblaue Adria und die felsigen Hügel des Eilandes. Die Mittagszeit verbringen wir in Veli Losinj mit seinem Bilderbuchhafen, bevor wir wieder in See stechen ─ diesmal zur Insel Krk, wo sich in Baska unser Hotel befindet. 120 km (F, A) 200 m, ca. 3,5 Std.

    4. Tag: Wanderung zur verlorenen Stadt

    Vom Küstenort Baska aus folgen wir dem Uferweg bis zur Bucht Bunculuka und weiter nach Vela Vrzenica. Ab hier schlängelt sich der Felsweg aufwärts durch eine Bergschlucht, an dessen Ende wir mit einem Panoramablick auf die malerischen Buchten Vela und Mala Luka belohnt werden. Während des Anstiegs passieren wir die Überreste der »verlorenen« römischen Siedlung Corinthia und die Ruine der kleinen Kirche Sveti Nicola, die dem Schutzpatron der Seefahrer gewidmet ist. Anschließend kosten wir im historischen Hafenstädtchen Vrbnik lokale Weine und Spezialitäten. (F) 310 m, 310 m, ca. 6 Std.

    5. Tag: Von der Insel Krk zu den Plitvicer Seen

    Wir setzen auf das Festland über und fahren in den Plitvicer Nationalpark, einem der schönsten der Welt. In der dicht bewaldeten Karstlandschaft reihen sich stufenförmig 16 türkisfarbene Seen aneinander, die durch ungezählte größere und kleinere Wasserfälle miteinander verbunden sind. Diese einzigartige Seenlandschaft verdankt ihre Entstehung der Ablagerung von Travertin auf dem Seeboden. So bilden sich natürliche Barrieren, die einerseits so hoch sind, dass hinter ihnen Wasserfälle entstehen. Andererseits sind sie so zerbrechlich, dass sich die Wasserfälle ständig verändern. Über Pfade, Brücken und Holzstege erschließen wir uns diese grandiose Landschaft, die bereits 1949 zum Nationalpark erklärt und 1979 ins Weltnaturerbe der UNESCO aufgenommen wurde. Eine Bootstour auf dem Kozjak-See beschließt diesen Tag. 150 km (F, A) 150 m, 150 m, 2 Std.

    6. Tag: Von den Plitvicer Seen nach Seget

    Unweit des höchsten Gipfels des Velebit, dem 1.757 Meter hohen Vaganski Vrh, haben sich zwei der wildesten und tiefsten Schluchten in das schroffe Küstengebirge eingegraben, die dem Paklenica-Nationalpark seinen Namen gaben. Wir wandern in die größere der beiden Schluchten, die Velika Paklenica, hinein. Stellenweise über 400 Meter hohe Felswände, Höhlen, Grotten, bizarre Felsformationen und eine einmalige Flora und Fauna lassen die Wanderung durch diese einmalige Landschaft zu einem Naturerlebnis werden. Am späten Nachmittag bummeln wir durch die älteste kroatische Stadt Sibenik, deren malerische Lage an der Mündung der Krka in die Adria einzigartig ist. 250 km (F, A) 150 m, 150 m, ca. 3,5 Std.

    7. Tag: Trogir und Ausflug nach Split

    Ein ruhiger Tag: Wir spazieren die Strandpromenade entlang nach Trogir und entdecken auf einer kleinen Insel ein mittelalterliches Städtchen mit Türmen, Palästen und stolzen Kirchen. Die Stadtkirche des Hl. Johannes wartet nicht nur mit einem romanischen Portal auf, sondern auch mit einer einzigartigen im Stil der Renaissance gehaltenen Kapelle. Den Nachmittag können Sie gemütlich am kieseligen Strand verbringen. Oder Sie entdecken das mehr als 1.700 Jahre alte Split, die kulturelle Metropole Dalmatiens (optional). Ein Rundgang durch die mittelalterliche Altstadt ist wie eine Reise in die römische Antike. Ist Split doch auf den Mauern des monumentalen Diokletianpalastes entstanden. 50 km (F, A)

    8. Tag: Biokovo-Massiv und Cetina-Schlucht

    Heute wandern wir im fast 40 Kilometer langen aber teilweise nur sieben Kilometer breiten Biokovo-Massiv im Hinterland von Makarska. Mit 16 Gipfeln, die höher als 1.400 Meter sind, ist es der höchste Gebirgszug Kroatiens und eine beeindruckende Kulisse für die Badeorte an der Makarska-Riviera. Am Nachmittag verzaubern uns hohe Felsen, Wasserfälle und kleine Seen in der Schlucht, die der Fluss Cetina im Laufe von Jahrtausenden geschaffen hat. Mit einem Boot fahren wir den grün schimmernden Karstfluss hinunter bis zu seiner Mündung in die Adria. Hier erkunden wir das pittoreske Hafenstädtchen Omis, das im Mittelalter seinen Reichtum der Piraterie verdankte. 120 km (F, A) 200 m, 300 m, ca. 3 Std.

    9. Tag: Wandern auf der Insel Brac

    Ein weiterer Tag am Strand oder Sie kommen mit zur Insel Brac (optional). Am frühen Morgen setzen wir mit der Fähre von Split auf die Insel über. Der Küstenstreifen ist felsig und steil, an den nur wenigen flachen Stellen sehen wir Felder, Gärten und Olivenhaine. Nahe dem Städtchen Bol an der Südküste wandern wir durch einen schönen Pinienwald zu einer alten Einsiedelei. Dann geht es hinab zum Meer und bei gutem Wetter mit dem Boot die Südküste entlang zurück nach Bol. Es bleibt auch Zeit, in einer der zahlreichen Buchten mit schönen Stränden ein erfrischendes Bad in der Adria zu nehmen. 140 km (F, A) 100 m, 100 m, ca. 4 Std.

    10. Tag: Abschied von Kroatien

    Voller neuer Eindrücke kehren wir heute zurück in die Heimat. Sie fahren zum nahe gelegenen Flughafen und treten die Heimreise an. (F)

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

    Nach oben

    Termine und Preise 2018 in €

    Pro Person im Doppelzimmer mit Eurowings (EW) ab Köln oder eigene Anreise (E).

    Aufpreis Einzelzimmer in €

    Leistungen, die überzeugen

    • Zug zum Flug *
    • Flüge mit renommierter Fluggesellschaft in der Economy-Class bis Rijeka/ab Split*
    • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Flugsicherheitsgebühren*
    • Rundreise/Ausflüge im landestypischen Reisebus mit Klimaanlage
    • Transfers am An- und Abreisetag*
    • Speziell qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung
    • Höhepunkte Ihrer Reise:
      • Bootsfahrt auf den Plitvicer Seen
      • Weinprobe mit Schinken und Käse auf Krk
      • Bezaubernde Städtchen: Sibenik und Trogir
    • Alle Eintrittsgelder
    • Wanderungen laut Programm
      • In den Nationalparks Plitvice und Paklenica
      • Auf den Inseln Cres, Losinj und Krk
    • 9 Hotelübernachtungen (Bad oder Dusche/WC)
    • 9x Frühstück, 1x Mittagessen, 6x Abendessen
    • Auslandsreisekrankenversicherung
    • Ausgewählte Reiseliteratur
    * bei Eigenanreise nicht inklusive

    Mehr Erlebnis

    Teilnehmerzahl mind. 2 Personen. Preis p. P.

    Split (7. Tag) € 25 12
    Insel Brac (9. Tag) € 70 10

    Mehr Komfort

    Aufpreis Zug zum Flug 1. Klasse € 74

    Ihre Hotels

    Ort Nächte/Hotel Landeskat.
    Buzet 2 Fontana
    Krk 2 Valamar Corinthia
    Plitvice 1 Plitvice
    Seget 4 Viktorija
    Nach oben
    
Kroatien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+mit Badeurlaub
  +7
    
Kroatien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+mit Badeurlaub
  +8
    
Kroatien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+mit Badeurlaub
  +9
    
Kroatien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+mit Badeurlaub
  +10
    
Kroatien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+mit Badeurlaub
  +11
    • 
Kroatien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+mit Badeurlaub
  +12
    • 
Kroatien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+mit Badeurlaub
  +13
    • 
Kroatien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+mit Badeurlaub
  +14
    • 
Kroatien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+mit Badeurlaub
  +15
    • 
Kroatien+Wanderreise+Wanderreise+Garantiert ab 2 Personen+mit Badeurlaub
  +16
    Bei Ländern mit Visumpflicht bitten wir Sie zu beachten, dass folgende Informationen nur für die Beschaffung des Visums in Eigenregie gelten. Bei den hier angezeigten Fristen handelt es sich um Angaben der Konsulate, die nur die reine Beantragungsdauer berücksichtigen. Informieren Sie sich bitte vor Beantragung Ihres Visums über die nötigen Formulare, eventuell benötigte Einladungen oder ob ein persönliches Vorsprechen bei der jeweiligen Botschaft nötig ist. Sofern Sie eine Reise über uns gebucht haben, können Sie uns einfach die Beschaffung Ihres Visums übernehmen lassen. Die Preise für diesen Service entnehmen Sie bitte bei jeder Reise unter dem Reiter "Termine und Preise". Alle nötigen Formulare und Informationen finden Sie unter dem Reiter "Service".

    Einreise für Deutsche

    Visumfrei für 90 Tage. Notwendig sind: jeweils mindestens für den Aufenthalt gültiger Reisepass oder vorläufiger Reisepass, Personalausweis oder vorläufiger Personalausweis sowie Rück- oder Weiterreisetickets und ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt.

    Einreise für Österreicher

    Visumfrei für 90 Tage. Notwendig sind: mindestens für den Aufenthalt gültiger Reisepass oder Personalausweis sowie Rück- oder Weiterreisetickets und ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt.

    Einreise für Schweizer

    Visumfrei für 90 Tage. Notwendig sind: mindestens für den Aufenthalt gültiger Reisepass oder nationale Identitätskarte sowie Rück- oder Weiterreisetickets und ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt.

    Landesdaten

    Lage

    Die Republik Kroatien grenzt im Norden an Slowenien und Ungarn, im Osten an Serbien und Montenegro sowie an Bosnien-Herzegowina und im Westen an das Mittelmeer (Adria). Der südlichste Landeszipfel um Dubrovnik ist durch eine Verbindung von Bosnien-Herzegowina ans Meer vom Hauptland getrennt.

    Fläche: 56.542 km².

    Verwaltungsstruktur: 20 Provinzen (Zupanija) und der Hauptstadtbezirk Zagreb.

    Einwohner

    Bevölkerung: ca. 4,3 Millionen

    Städte:

    Zagreb (Hauptstadt) ca. 686.600

    Split ca. 165.900

    Rijeka (Fiume) ca. 127.500

    Osijek ca. 83.500

    Zadar ca. 70.700

    Pula ca. 57.200

    Sprache

    Die Amtssprache ist Kroatisch, es wird auch Deutsch, Englisch und Italienisch verstanden.

    Zeitverschiebung

    Mitteleuropäische Zeit (MEZ).

    Da auch in Kroatien die europäische Sommerzeit gilt, besteht das ganze Jahr über kein Zeitunterschied.

    Stromspannung

    In der Regel 220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz.

    Telefon/Post

    Telefon

    Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Kroatien ist 00385, von Kroatien nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041.

    Auslandsgespräche führt man am besten von einem Postamt oder von einer Telefonzelle aus. Die öffentlichen Fernsprecher werden mit einer Telefonkarte bedient, die man bei Postämtern, an Zeitungskiosken und in Hotels kaufen kann.

    NOTRUFNUMMERN: Polizei 92 oder 112, Unfallrettung 94 oder 112, Feuerwehr 93 oder 112.

    Mobilfunk

    Netztechnik: GSM 900/1800.

    Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Kroatien von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone. Die regionale Abdeckung mit Mobilfunk ist deutlich über 90 Prozent.

    Internet

    Länderkürzel: .hr

    Internetcafés sind in Kroatien weit verbreitet.

    Feiertage

    Feiertage 2017:

    1. Januar (Neujahr)

    6. Januar (Dreikönigstag)

    17. April (Ostermontag)

    1. Mai (Tag der Arbeit)

    15. Juni (Fronleichnam)

    22. Juni (Anti-Faschismustag)

    25. Juni (Staatsfeiertag)

    5. August (Tag des Sieges und der Dankbarkeit)

    15. August (Mariä Himmelfahrt)

    8. Oktober (Unabhängigkeitstag)

    1. November (Allerheiligen)

    25. und 26. Dezember (Weihnachten)

    Fällt ein Feiertag auf einen Sonntag, so wird er am folgenden Montag nachgefeiert.

    Teile der Bevölkerung begehen die muslimischen Feiertage.

    Die Hauptferienzeit geht von Anfang Juli bis Ende August.

    Öffnungszeiten

    Banken: Mo bis Fr 8-19 Uhr, in Großstädten auch Sa 8-13 Uhr;

    Büros: Mo bis Fr 8/9-16/17 Uhr;

    Behörden: Mo bis Fr 8.30-17 Uhr;

    Geschäfte: Mo bis Fr 7/8-20 Uhr, Sa 8-13/14 Uhr, viele Geschäfte sind bis 22 Uhr und vor allem in den Sommermonaten auch an Sonntagen geöffnet;

    Postämter: Mo bis Fr 7-19 Uhr, Sa 7-13 Uhr.

    Kleidung

    Während des Sommers genügt es, wenn man leichte Sommerkleidung und einen Regenschutz dabei hat. Für die Abende, die recht kühl werden können, sollte man auch wärmere Kleidung einpacken.

    Für die anderen Jahreszeiten ist Übergangskleidung bzw. gute Winterkleidung sowie ein guter Regenschutz zu empfehlen.

    Mehr Informationen
    Nach oben

    Verlängerungsprogramme

    Verlängern Sie Ihr Reiseerlebnis doch einfach! Unsere Länderexperten empfehlen für diese Reise die folgenden Programme.


    Verlängerungen werden geladen
    Gruppenreisen
    Privatreisen
    Bausteine
    Hotels